Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Chemtrails

54.021 Beiträge, Schlüsselwörter: Himmel, Chemtrails, Wolken, Psiram, Kondensstreifen

Chemtrails

26.09.2013 um 13:47
FZG schrieb:Von der Sonne und der SOnnenaktivität braucht niemand angst zu haben
Nein, natürlich nicht, aber manche Funker scheinen sogar von hoher Sonnenaktivität zu profitieren.
http://www.qslnet.de/member/dl1zav/Funkwetter.htm


melden
Anzeige

Chemtrails

26.09.2013 um 22:46
Ach nööö, da freut man sich auf einen schönen gemütlichen Feierabend und da rauscht via sauberer Himmel frischer Bullshit von Kautz-Vella rein...

Vollzitat, damit ihr nicht bei SH nachschauen müsst (und die keine Klicks deswegen bekommen
Harald Kautz-Vella, der die sensationellen Funde aus den USA High-Tech-Technologien zuordnen konnte, hat uns noch folgende Anmerkung zur Chemtrail-Debatte übersandt, die wir hier gerne veröffentlichen:

-----------------------

Noch eine Anmerkung zum Thema Chemtrails. Die öffentliche Diskussion kreist oft um die Frage „wird Geoengineering bereits praktiziert?“ oder Fragen wie „Ist das ein Chemtrail oder ein Contrail?“ Diese Debatten laufen ziemlich an den Realitäten vorbei.

Es gibt vier verschiedene Dinge:

- Additive im Flugbenzin, die den Himmel vernebeln und seit 1960 die Sonneneinstrahlung um 20% reduziert haben. Das wird von niemandem bestritten und zählt inzwischen als normaler Contrail.

- 3,4 Milliarden US$ schwere Forschungsbudgets, die Jahr für Jahr darauf verschwendet werden, über Geoengineering und Klimawandel zu reden, zu schreiben und sonst wie heiße Luft zu produzieren. Das ist ein politisches Instrument, um auf der anderen Seite die CO2-Steuer und andere Abgaben zu etablieren und einkassieren zu können. Das ist die Al Gore-Fraktion, die das betreibt. Auf Kosten des Staatssäckels.

- Militärtechnik, die high-tech-Aerosole für high-tech-Projekte einsetzt: zapped Plasma ([Ba, Srx] TiO3/Al2O3) für 3D-battlefield-monitoring, horizontal drift plasma antennas und columnar focal lenses, um mit Funksignalen am Himmel Billard spielen zu können sowie als thermisches Medium für die Raketenabwehr im Rahmen des SDI Programms; es gibt spoofer sprays, alubeschichtete Nylonfasern, um Flugzeuge vor dem Radar zu verstecken. Besonders das piezoelektrische zapped plasma ist hochgefährlich, es ist absolut unlöslich, säureresistent, bioakkumuliert und unterbindet ab einer Konzentration von etwas 35 mg Barium/kg-Pflanzenmasse die Zellteilungsimpulse.

- Und so wie es aussieht – da sind wir bei den oben kommentierten Komponenten der synthetischen Biologie – haben wir darüber hinaus eine virulente Geheimdienstgemeinde, die den Plasmahintergrund der Militärs synchron dazu benutzen will, der eigenen Zivilbevölkerung den Überwachungskrieg zu erklären. Das heißt dann integreated geospacial intellingence solutions.

Sicherlich gibt es irgendwo auch Menschen, die sich um das Klima sorgen, und vielleicht ist der Sonnenschirm durch Additive für manchen, der an den Klimawandel glaubt, ein willkommener Nebeneffekt, aber gesprüht werden muss aus diesem Grund noch lange nicht. Aus einem simplen Grund: Die Welt-Jahresproduktion allein von JP-8, dem US- und NATO-Militärtreibstoff, lag bereits im Jahr 2000 bei 17 Billionen Liter. JP-8 enthält nach Auskunft des Militärs 0,02 % Additive, das sind dann 3,4 Millionen Liter Dibrom Ethan, PFOS, PFOA und Blei-4Ethyl. Diese Schwermetalle und Halogen-Chemie wirken als Aerosole, und es ist ja kein Geheimnis, dass die Sonneneinstrahlung durch den „normalen Flugverkehr“ seit 1960 um 20% abgenommen hat. Die Geoingenieure sagen immer so etwas wie: „ein Gramm Schwefel macht x Tonnen CO2 wett. Das lässt sich leicht nachrechnen. Die durch das US-Militär freigesetzten Additive machen schon lange das von den USA freigesetzte CO2 wett. Mehr oder weniger.

Also: manchmal ist es gut zu wissen, wo die andere Seite steht.

Mit freundlichen Grüßen

Harald Kautz-Vella

-----------------------

Unsere Anmerkung: Nicht zu vergessen sind die riesigen Gewinne der petrochemischen Konzerne und der Hedgefonds aufgrund der Wettermanipulation sowie das Schutzschild vor Sonnenstürmen.
Die "Sensationellen Funde" aus Phoenix basieren auf einer Namensgleicheit einer Chemtrail-/Haarp-Youtuberin mit einer Astrophysikerin, wie hier im Thread schon erwähnt.

Zu keiner Behauptung wird eine Quelle geliefert, stattdessen wird dreist etwas behauptet, das mir als beobachter der chemtrailszene völlig neu ist und einfach gesagt "das wird von niemanden bestritten" - ja wenn er sich das gerade aus den Fingern gesaugt hat, ist das natürlich unbestritten...

... Lustig ist es, die ganzen "Fachbegriffe" wie "zapped Plasma" mal zu googeln. Wow, jetzt sprühen sie sogar "columnar focal Lenses". Tut bestimmt weg, wenn die jemanden auf den Kopf fallen...

... Mannmannmann... Wenn einer Bock hat sich dieser Bullshit-Ansammlung anzunehmen: Nur zu. Ich mach Feierabend!


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chemtrails

26.09.2013 um 22:52
@FZG

Zum "Zapped Plasma" fällt mir auch noch so einiges ein:
FZG schrieb:Besonders das piezoelektrische zapped plasma ist hochgefährlich, es ist absolut unlöslich, säureresistent, bioakkumuliert und unterbindet ab einer Konzentration von etwas 35 mg Barium/kg-Pflanzenmasse die Zellteilungsimpulse.
Ist das Zeug jetzt piezoelektrisch oder ein Plasma? Der gute Mann sollte sich mal entscheiden. Dann weiter: wie soll denn motherfucking Plasma bitte bioakkumulieren... Und schlussendlich: was sollen bitte Zellteilungsimpulse sein?


melden

Chemtrails

26.09.2013 um 23:40
Piezoelektrisches gezapptes Plasma! Garantiert Aloe biostimuliert. Fraktale Strukturen.Alles reine Ätherphysik.
Muss man wissen!


melden

Chemtrails

26.09.2013 um 23:53
FZG schrieb:... Mannmannmann... Wenn einer Bock hat sich dieser Bullshit-Ansammlung anzunehmen: Nur zu. Ich mach Feierabend!
Ich habs ja nicht einmal geschafft, den von Dir zitierten Text auch nur bis zur Hälfte zu lesen.
Da schließe ich mich lieber Deinem Feierabend an. Morgen ist Freitag, vielleicht schaffe ich es in einer gelangweilten Minute in der Arbeit, mir das mal anzutun (ohne Gewähr).


melden

Chemtrails

27.09.2013 um 12:54
uiuiui... kurz nach den sensationellen enthüllungen auf sauberer-himmel.de müssen die NWO-mainstream-medien gegensteuern. den reptos steht die angst ins gesicht geschrieben:

http://www.n-tv.de/mediathek/bilderserien/wissen/Auch-Schiffe-hinterlassen-Kondensstreifen-article11422591.html


melden

Chemtrails

27.09.2013 um 17:55
Und ich bin jetzt mal gespannt wie die Chemtrailaktivisten auf den neuesten Weltklima-Report der UNO reagieren.
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/bilanz-des-5-ipcc-uno-klimareports-in-stockholm-2013-a-924791.html


melden

Chemtrails

27.09.2013 um 17:58
@bornin55

Ich kann es mit schon vorstellen. Alles Propaganda, um Geo-Engineering zu fördern.


melden

Chemtrails

27.09.2013 um 19:15
Boxberg02

Ich echt werden die Chemikalien doch so ausgebracht ;)


melden

Chemtrails

27.09.2013 um 19:17
Ich hab mir gerade im CT-Unterhaltungs-Thread die halbwegs sachliche Diskussion auf FB durchgelesen. Dabei ist mir wieder aufgefallen, was allen CTlern gemein ist: Ihnen fehlt die (3D)-Vorstellungskraft, um die Atmosphäre mit ihren verschiedenen Luftmassen und deren Bewegung und Wechselwirkungen zu verstehen. Sie begreifen nicht, wie unterbrochene Kondensstreifen entstehen.

Ich hab mir mal die Mühe gemacht, die Entstehung unterbrochener Kondensstreifen zu verbildlichen:

Im ersten Bild habe ich die Bereiche der Atmosphäre hellblau dargestellt, in denen die Bedingungen (relative Luftfeuchtigkeit, Eis-Sättigung und Temperatur) für lang anhaltende Kondensstreifen gegeben sind. So in etwa könnte es aussehen, wenn feuchte Luft in der Höhe einströmt, z.B. weit vor einer Warmfront. Da sich die Luftmassen wie Flüssigkeiten verhalten, entstehen an den Luftmassengrenzen Verwirbelungen und teilweise Durchmischungen. Auch sind die Bedingungen innehalb der feuchten Zone zwar vorhanden, aber nicht homogen, sondern auch unterschiedlich gut (im Bild an der Intensität zu sehen).
contrail-gaps1

In Bild 2 habe ich nun Flugzeuge in verschiedenen Höhen durchfliegen lassen. Die Streifenentstehung bzw. deren Auflösung oder die Beständigkeit und Intensität richtet sich allein nach den Umgebungsbedingungen.
contrail-gaps2

In Bild 3 habe ich nur den Grafik-Layer mit den Kondensstreifen-Bedingungen entfernt. So würden sich die Kondensstreifen darstellen.
contrail-gaps3

Diese Erläuterungen dürfen gern weiterverwendet werden.


melden

Chemtrails

27.09.2013 um 19:19
Spiff schrieb:Diese Erläuterungen dürfen gern weiterverwendet werden.
Dankeschön, das mach' ich doch glatt ;)


melden

Chemtrails

27.09.2013 um 19:20
@Spiff
Mach besser ein Video mit zusätzlichen, gesprochenen Erläuterungen draus. ;)


melden

Chemtrails

27.09.2013 um 19:26
@lizard-king
lizard-king schrieb:Mach besser ein Video ...
Weiß nicht, Perlen... . Vielleicht waren die Bilder schon vergebene Mühe.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chemtrails

27.09.2013 um 19:28
So ein Mist.

Der ganze Tag schön klar.

Und pünklich zur Nacht wird alles schnell zugespritzt.

Das ist doch Absicht, daß immer am Wochenende, wenns auf Neumond zu geht gepritzt wird.


melden

Chemtrails

27.09.2013 um 19:29
Spiff schrieb:Ich hab mir mal die Mühe gemacht, die Entstehung unterbrochener Kondensstreifen zu verbildlichen:
Dankeschön, sehr gelungen. Ähnliche VErsuche gab es auch von anderen schon öfters in diesem Thread, aber es will einfach nicht in die Köpfe der Chemmies rein :)

... Mick West von Contrailscience.com hat eine imho ideale Grafik dazu gebastelt, Vielleicht könntest Du Deinen Ansatz mit den von Mick verbinden...

invisible clouds - broken trail- large-2

ich hab´irgendwo in diesem Thread bei einem Chemmie-Zeitraffervideo mit unterbrochenen Kondensstreifen versucht, diese "Eisübersättigten Zonen" (son nennt man das mit gelben Kreisen einzuzeichnen, sind auf einen Bild mehrere Kondensstreifen und sind sie alle plötzlich ab einer bestimmten Zoine "weg", ist das inho sehr deutlich. Find ich aber auf Anhieb nicht.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chemtrails

27.09.2013 um 19:40
@FZG

Cumuluswolken dafür heranzuziehen ist aber sehr ungünstig, da Cumuluswolken durch Thermik entstehen.

Also warme, feuchte Luft steigt auf und kondensiert oberhalb der Luftschicht, in der das Luftpaket den Taupunkt erreicht.


melden
DerHeld
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chemtrails

27.09.2013 um 19:43
Der Thread hat schon über 2000 Seiten und ihr wisst immernoch nicht ob es Chemtrails gibt.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chemtrails

27.09.2013 um 19:45
@DerHeld

Doch, wissen wir.


melden

Chemtrails

27.09.2013 um 19:46
@klausbaerbel
@FZG
Das Bild mit den Cumili ist wirklich etwas ungünstig, denn die CTler können 1. nicht einmal um die Ecke denken und das Beispiel gedanklich nicht analog auf obere Luftschichten übertragen, und 2. werden sie es als Ablenkung bzw. falsch abtun, wenn es nicht 1:1 auf ihre Bilder paßt.


melden
DerHeld
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chemtrails

27.09.2013 um 19:46
Gibt es sie jetzt oder nicht?


melden

Chemtrails

27.09.2013 um 19:47
DFTT


melden
DerHeld
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chemtrails

27.09.2013 um 19:48
Ich habe 2 Jahre gewartet und wie ich sehe und erwartet habe, habt ihr absolut keine Ahnung.


melden

Chemtrails

27.09.2013 um 19:51
@klausbaerbel
@Spiff


Das BEispiel diente wohl einfach nur dafür aufzuzeigen, das man die unterschiedlichen Feuchtigkeitszonen nur bedingt sehen kann - eben nur die Bereiche, die garantiert über 100% Luftfeuchtigkeit haben. Dann ist da ´ne Wolke...

... und welche Wolkengattung halten Chemmies für "am natürlichsten"? Natürlich die süssen Schäfchenwolken ;)

... man muss die Chemmies imho dazu bringen, sich einfach genauer den Himmel und die BEschaffenheit von Wolken anzuschauen. Das Cummuluswolken z.B. oft unten "abgeflacht" sind, da muss man doch nur mal drüber nachdenken, während man es sieht, dass das nur aufgrund einer Luftschicht unter den Wolken passieren kann, in der andere Bedingungen herrschen als in der Luftschicht mit den Wolken...

... die Chemmies sind es doch, die dauernd "schau in den Himmel" schreiben. Sie sollten dabei einfach auch mal nachdenken, wie das entsteht, was sie da sehe.

@DerHeld
es könnte sie geben, es gibt aber keine Beweise. Das was die Chemtrail-Gläubigen "Chemtrails" nennen, sind langanhaltende KOndenstreifen die man seit den Anfängen der Fliegerei kennt und auch in diversen Meterologiepublikationen dokumentiert wurden. DIe Aussage der Chemtrail-gläubigen "Ein Kondensstreifen muss sich binnen Minuten auflösen" ist falsch und beruht auf meterologischen Unwissen.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chemtrails

27.09.2013 um 19:52
@Spiff

In der Luftschicht, in der die Cumuluswolken auftreten hättest Du aber Theoretisch einen durchgängigen Kondensstreifen.

Während demgegenüber Deine Bilder besser veranschaulichen, wie Luftschichten in gleicher Höhe unterschiedliche Luftfeuchte und Temperatur haben können.


melden
Anzeige
DerHeld
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chemtrails

27.09.2013 um 19:52
Ist dieses Thema wirklich so wichtig, sich darüber Jahre lang zu streiten? Ich glaube es gibt wichtigeres als sich um Chemtrails zu kümmern, wenn man sowieso ausschließt, das es sie gibt. Einfach lächerlich was du schreibst.


melden
412 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
WTC Building 72.335 Beiträge