Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

ILLUMINATEN

186 Beiträge, Schlüsselwörter: Illuminaten, Geheimgesellschaften
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ILLUMINATEN

12.04.2004 um 13:56
Oder ist es nur eine Namensgleichheit??

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)


melden
Anzeige

ILLUMINATEN

12.04.2004 um 13:59
vielleicht eine anlehnung an die früheren illuminaten...

Die Frage von Zeitreisen bleibt offen. Ich werde darauf jedoch keine Wette abschließen. Der andere könnte ja den unfairen Vorteil haben, die Zukunft zu kennen. (Stephen Hawking)


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ILLUMINATEN

12.04.2004 um 18:35
Naja, Illuminati heisst"Die Erleuchteten". Ich bin mir sicher,das viele Geheimbünde diesen "Titel" für sich in Anspruch nehmen,also kommt es zu mehrfachbenennungen;)

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)


melden

ILLUMINATEN

13.04.2004 um 14:23
@ Ragnarök
Ich glaube nicht das es mehrere Gruppierungen gibt die den Titel "Illuminaten" in anspruch nehmen. Seit neustem glaub ich auch nicht das die Illuminaten unbedingt nur böses wollen, also muss ich meinen Namen ändern :)

Aber ich bin mir auch nicht sicher weil man nur wenig wahre infos der Illuminaten kriegtm aber dafür massig fasche infos. Deswegen bleib ich erstmal bei meiner antiilluminaten einstellung, aber ich glaube nicht das die illuminaten wirklich von grund auf böse sind.

mfg
anti

Gib niemals auf!
Bleib so wie du bist!
Verändere dich für niemanden!
Have the courage to use your mind!!


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ILLUMINATEN

13.04.2004 um 16:07
@AntiIllu

Wie kommt es dann zu dieser "Doppelgründung?"Sind sie jetzt von A.Weishaupt gegrümdet worden,oder von Galilei?Oder sind es doch zwei Gruppierungen?

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)


melden
23illuminat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ILLUMINATEN

19.04.2004 um 17:40
ich denke das es zwei gruppierungen sind.


Mfg
23illu

Die Philosophen haben die Welt bisher nur interpretiert,
es kommt darauf an sie zu verändern.

wer kämpft kann verlieren.
wer nicht kämpft hat schon verloren.

besucher machen immer freude, wenn nicht beim kommen dann beim gehen.


melden

ILLUMINATEN

22.04.2004 um 02:31
Link: www.schiller-gymnasium-berlin.de (extern)

Denke ich auch. Aber 2 Gruppierungen die es heute nicht mehr gibt.
Und was den blödsinn mit der 1 Dollar Note angeht, da sollte man sich vielleicht mal folgenden Link ansehen:

http://www.schiller-gymnasium-berlin.de/official/prj/os/krypt/eni/ill/illuminaten.html


melden
isaak
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ILLUMINATEN

26.04.2004 um 20:57
naja illuminaten sind um es zusammen fassend zu beurteilen satanische spinner die zu einer ernsten gefahr werden können
die größte gefahr geht von dem allgemeinen volk aus weil es nicht glauben kann was mit ihm geschiet z.b. das ihr leben eine einzige lüge ist die von den illuminaten kontrolliert wird weil sie es nicht glauben wollen und unter deisem deckmantel sind die illus geschützt


melden
keona
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ILLUMINATEN

27.04.2004 um 14:50
@itsnat

was ihat deiner meinung nach das Symbol auf der Dollarnote für eine Bedeutung?


melden
keona
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ILLUMINATEN

27.04.2004 um 15:25
ich für meinen Teil finde die These der Pyramide mit abgehauenem Eckstein als Märchen, dass von den Amis als "überdeckung" von der wirklichkeit erfunden wurde.

Denn in der bibel sagt Jesus doch: ich bin der Echstein.

Illuminaten mit Okkultem hintergrund und Luziver als ihren " Gott" wollen Kaum jesus als ihren Eckstein. Ich glaube, das ist der Grund.


melden
paddi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ILLUMINATEN

27.04.2004 um 19:46
ich glaub ich hab mal gehört dass die Illuminaten einmal kurz davor standen entdeckt zu werden und sich dann unter den Freimaurern versteckt haben.
Bin mir aber leider net sicher.

Außerdem sind die Illuminaten auf keinenfall Satanisch!!!
Dass hat nur früher die Kirche behauptet um das Volk gegen sie aufzuhetzen.
Somit entstanden später erst die wahren Satanskulte.

"Die Geschichte lehrt die Menschen, daß die Geschichte die Menschen
nichts lehrt."
(Mahatma Ghandi)


melden
keona
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ILLUMINATEN

28.04.2004 um 17:36
woher nimmst Du die behauptung, dass illuminaten nicht satanisch/ okkult sind sind?


melden

ILLUMINATEN

28.04.2004 um 17:57
Hallo @isnat!

danke für den "link". Für mich war die "Dollar-Noten-Story" immer ein Beleg für die These, das die meisten Gründerväte der USA Freimaurer waren. Nur, daß sich halt viele der Freimaurerorden, speziell in den USA, auch in späteren Zeiten, nicht nur mit "guten Werken" begnügten". (Skull & Bones z. B.)


melden
keona
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ILLUMINATEN

29.04.2004 um 13:42
@ insat

ich glaube, dass ist eben das was den Amis aufgebunden wird. Forsch doch maol nach der Symbolik, woher sie stammt. Warum die Pyramiede so viele Stufen hat usw. wem das Auge gehört etc. oder wiesst du das ?


melden

ILLUMINATEN

09.07.2005 um 20:42
@area_51

Ich hoffe du bist der Letzte, der jemals danach fragen wird. :)
Leider hat es das vielköpfige Allmystery-Team immer noch nicht geschafft, mal die Threads die gehäuft dauernd und immer wieder vorkommen, zusammenzufassen und ins Archiv zu schieben, und Neuversuche dann vielleicht per PHP-Automatik immer auf die schon bestehenden Threads umzuleiten...
Na jedenfalls fragst du sympathisch wissensbegierig. Ich hoffe, du und deine Kumpels habt ne interessante Gesprächsrunde gehabt. :) 1786 veröffentlichte Weishaupt in seiner Schrift "Ueber Materialismus und Idealismus" den bislang so sorgfältig gehüteten Text der höchsten Grade. Vielleicht bekommt ihr das Traktat ja über ein Antiquariat oder in einer Zentralbibliothek. Seid ihr eigentlich Schüler? Falls ja, dann sprecht das Thema doch mal beim Geschichts- oder Politiklehrer an, würd mich brennend interessieren, ob der/die sich darauf einlassen würden bzw. wie sie reagieren. Hätte ich als Schüler damals das alles schon gewusst, ich hätts wohl gewagt, auch alleine schon aus Spass an der Freud, was die dann für ein Gesicht ziehen... ;)

a.weißhaupt (immer da, wenns ums THEMA schlechthin geht..*g*) hat alles ja schon hervorragend zusammengefasst.

Insbesondere der Aussage kann ich nur vollstens zustimmen, dass die machtgeilen Illuminati weiß Gott keine Reformer oder gar Revolutionäre waren, sondern ein konspirativer Staat im Staate. Man konzentrierte sich auf Methoden und Strategien zur Reform der Pädagogik (Manipulation) und Einflußnahme auf die Herrschenden durch die Besetzung von institutionellen Schlüsselpositionen. Einer der erfolgreichsten Versuche dieses "Marsches durch die Institutionen" war zweifellos die Unterwanderung des Reichskammergerichts durch die Illuminaten.
Man sollte auch mal drüber nachdenken, welche Organisationen und Parteien HEUTE alle schon ausgebremst worden sind durch diese klammheimliche Unterwanderung... Ich denke da z.B. an Attack, Greenpeace und die Grünen, aber auch die CDU/CSU sowie die SPD haben sich das C bzw. das S schon lang nicht mehr verdient... kein Wunder bei solchen Kuckukseiern wie Schröder und Schily...
Die Beschleunigung des A.Weißhaupts nach "bürgerliche Emanzipationsprozesses" sollte nur durch eine geheime Elite herbeigeführt werden und NICHT durch die Eigendynamik der demokratischen Kräfte in der Gesellschaft. Auch die anderen irren Selbstlegitimationen Weißhaupts über Herrschaft und Knechtschaft sprechen natürlich Bände, denn das ist das Verhalten von Despoten: Man tut so, als brächte man "die Freiheit", in Wirklichkeit aber verschlimmbessert man die Zustände nur noch, so wie es durch die roten Faschisten, den Kommunisten geschah -es ging ihnen nur um die eigene elitäre Herrschaft, statt der "Diktatur des Proletariats".
Gleichzeitig entsorgte man, genauso wie Mao in den 60ern, all die kritischen gebildeten Geister, die all die Verlogenheiten hätten aufdecken und bekämpfen können -man wollte nur ne brav folgende Schafsherde.
Weishaupt fürchtete die unkontrollierbare Macht des Volks. Zu was ein empörtes unterdrücktes Volk oder die entfesselte Arbeiterschicht in der Lage war, weiss man ja aus der Geschichte der gewaltigen Arbeiteraufstände im Frankreich und Deutschland des 19.Jh im Kampf um ihre Rechte und Gesundheit. Deswegen wollte er es nicht mitreden lassen, sondern war auch so ein perverser neurotischer Anhänger der Bevormundung, wie wir´s auch heute hier wieder erleben mit der Verweigerung der Volksabstimmungen. Da halten sich einige Charakterschweine für was Besseres und denken, sie können der Mehrheit vorschreiben, was sie zu denken hat. Aber zum Steuernzahlen sind die eigenen niederen Leute gut genug.... Nur so nebenbei -diesen Möchtegern-Meinungsführern kann man leicht durch Generalstreik bezüglich auf Arbeit und Steuernzahlen ganz schnell die Sperenzchen austreiben wenns mal wieder soweit ist... wir verweigern ihnen die Gefolgschaft in jeder Hinsicht, dann können sie zusehen, wie sie ohne UNS noch produzieren und Krieg führen wollen.
Für mich steht jedenfalls fest: Leute, die denken nur durch Herrschaft einer elitären (geheimen) Kaste entstehe Ordnung, haben gewaltig einen Sprung in der Schüssel -sie haben nicht die geringste Ahnung von den selbstregulierenden Kräften gesunder Menschen. Die Freiheit ist es, vor der sie in Wirklichkeit Angst haben, weil sie sie im eigenen Inneren fürchten und daher negativ nach außen projizieren auf ein unbekanntes "Objekt" namens Volk, dass sie nie interessiert hat und dessen Nähe sie meiden. Würden sie alle Hebel in Bewegung setzen, damit es gebildeter wird, praktisch auf eine Stufe mit ihnen kommt, wären ja ihre Privilegien und Pfründe "in Gefahr", außerdem -die eingebildete Bande will ja unter sich bleiben "im Club"... Nix von wegen Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit....
Alles nur Show und Blendmunition.

Was noch fehlt sind folgende Ergänzungen:
Die Angabe, dass Adam Weißhaupt von Geburt Jude war und dann zum Katholizismus konvertiert ist. Am Namen erkennts man ja auch schon, wenn´s nicht dokumentiert wäre.
Außerdem "sollen" Goethe und Knigge (alias "Philo") nicht nur dabei gewesen sein, sie waren´s tatsächlich -aber beide waren enttäuscht von diesen nicht wirklich freidenkenden Gestalten, -Goethe stieg wieder aus und Knigge wurde rausgeschmissen, weil er immer stärker die rigide jesuitische Ordnung kritisierte.
Zu den freimaurerischen Organisationen, die von den Illuminaten kontrolliert werden, gehören z.B.
u.a. Council of Foreign Relations, Trilaterale Komission, Bilderberger, Round Table, Skull & Bones, Congress of Cultural Freedom, Gladio, auch in NATO, EU und UN schaffen sie unermüdlich.
Weißhaupts Aussage " Die ungehemmte Bedürfnisbefriedigung bedarf der Herrschaft, umgekehrt macht sich die Herrschaft die Bedürfnisstruktur des Menschen zunutze." hat sich auch die Umerziehungsorganisation CCF zur vordringlichen Aufgabe gemacht.
Exponierte Köpfe des Spinnennetzes sind und waren z.B. die Rothschildts, Rockefellers, Warburgs, Morgans, McKinseys, Merryll/Lynchs, Bushs, Alan Greenspan, Henry Kissinger, Robert Maxwell, Rupert Murdoch, Berlusconi, Bill Gates, Zbigniew Brzezinski, alle Geheimdienstchefs und Sicherheitsberater der USA und Israels. Alle die, die ständig ungeheuer nach Kontrolle gieren und politisch unaufhörlich Feinde schaffen um sie wieder bekämpfen zu können.
Als 5. Autor zum Thema kommt auch noch Da(niel) Brown hinzu mit dem Megabestseller "Illuminati". Den Roman find ich aber recht lächerlich mit dem ganzen "Antimaterie"-Scheiß. Wie eine Art Simmel für BILD-leser im "Myyyysteryyyy"-Bereich. Nur zum Ablenken und wohligen Gruseln, nicht um wirklich wach zu werden. Dafür kriegt Dannyboy sicherlich noch ein paar Taler mehr von den Brüdern zugesteckt...nach dem Motto "brav gemacht, gute Desinformationsarbeit -so bleiben wir weiter unbehelligt".

@a.weisshaupt

Mensch "Adam" , hast du mal ein Referat zum Thema geschrieben? *lol* Wirklich sehr spannend und ausführlich. Ich bin aber wie Goblin und apo der Meinung, dass du das ganze auch ein bisschen mehr hättest zusammenfassen und kürzen können und auch nicht so geschwollen schreiben müssen; abgesehen davon -starke Fleissarbeit! Da können sich einige langweilige notorische Kurzsätzler mal ne Scheibe von abschneiden -so intensiv zu argumentieren ist sehr interessant, finde ich. Ich denke mit deinem Beitrag sind wohl alle Zweifel der ewig miesepetrigen Ungläubigen erledigt.
Danke für die wertvollen Infos über Christian Garve, Carl Friedrich Bahrdt, Reinhart Koselleck, Pierre Bourdieu, Richard von Dülmen, Manfred Agethen und Pat Robertson -war mir noch neu, und das Buch werd ich mir holen! Das ist ja wie kostenloser Bildungsunterricht *g* .
Bei Dülmen und Agethen denke ich aber, dass sie da was romantisieren, was kriminell ist:
Diese ganzen politisch-wirtschaftlichen Geheimgesellschaften sind nicht (mehr) nach außen "aufklärerisch" und schon gar nicht "humanistisch" (früher schon eher, weil sie sich ja vor Adel und Kirche verstecken mussten), auch wenn sie es tarnend vorgeben zu sein indem sie immer schön viel spenden und einen Haufen von nutzlosen Stiftungen gebildet haben (ohne dass sie Steuern zahlen müssen -sehr praktisch für all die wohlhabenden Hochnäsigen) -so z.B. die Rotarier- und LionsClub-Brüder, damit die eigentlichen Absichten und Machenschaften nicht offen zutage treten.
Sehr aufschlussreich ist auch der Abschnitt, wo offenbar wird, dass diese Bünde und Orden gar nicht so freiheitlich waren wie sie sich einbildeten, denn sie grenzten Frauen, Juden und unterbürgerliche Schichten aus, d.h. Arbeiter und Bauern, also nichts von wegen "egalitär", da zog man strikte Standesgrenzen, mit denen wollte man sich nicht gemein machen, man war ja was besseres.
Also "Freiheit -Brüderlichkeit", aber nicht "Gleichheit" , was man ja auch recht bald nach Ausbruch der von Freimaurern gestarteten blutig-grausamen Französischen Revolution merkte.
Indem die Heuchler Aufstiegsmöglichkeiten innerhalb des Gradsystems ihrer Loge hatten, machten sie sich vor, Chancengleichheit vorzuleben, die aber in der Realität der feudalen Gesellschaft natürlich nicht vorhanden war.
Und diese Einstellung der sozialen Ungleichheit haben sie bis heute beibehalten in den Hochgradfreimaurerlogen, wo man "unter sich" bleiben will, im Club der reichsten kapitalistischen Bürgerfamilienclans der Geldaristokratie.
"Der gemeine Mann" heißt es bei dir, "sei zum Mitglied einer solchen Verbindung nicht tauglich."
Nachtrag: Nach dem wundersamen Aufstieg Moses Mendelsohns und den daraufhin gelockerten Bestimmungen, sowie durch die immer reicher werdenden jüdischen Geldverleiher und Bankiers gegen Ende des 18.Jh., wurden fortan von ihnen selber jede Menge Geheimgesellschaften gegründet. Heute sind sie in der Überzahl. Auch gibt es mittlerweile jede Menge weibliche Rebekkalogen. Wahrscheinlich ist die Jüdin Rita Süßmuth in solch einer. Man sollte nicht denken, dass alle Logen weltweit einer Meinung sind -sie arbeiten zwar zusammen für eine Neue Weltordnung, in der nur noch das Kapital faschistisch die Welt regiert, aber untereinander rivalisieren sie heftig gegeneinander, um den grössten Einfluss, Profite und Machtgebiete.

Wir habens mit hierarchisch pyramidalen Systemen zu tun, die in der Regel nach dem Widerhakenprinzip funktionieren -du kommst immer tiefer rein -aber nicht mehr raus! Und die naive Basis weiß nicht was die Brüder im höchsten 33.Grad in Wirklichkeit betreiben und wie sie die Stoffel am Stützsockel manipulieren. So´n Trottel ist z.B. auch Walter Jörg Langbein, der Mystery-Autor. Selber Freimaurer, gierig auf Vorteile durch seinen Eintritt, verteidigt er natürlich mit Klauen und Zähnen sein unwürdiges Tun. Bei so einigen Mystery-Autoren und auch wichtigtuerischen UFO-Forschern könnte man annehmen, im Auftrag der "aufklärerischen" Unterwanderung, nämlich das Bewusstsein aller Gesellschaftsgruppen ganz gezielt in eine Richtung zu lenken, schamlos zu desinformieren und zu verdrehen. Z.B. finden auch die Treffs der DEGUFO-Organisation in einem Logenhaus statt -was soll man denn davon halten? Widerlich!

Spannend finde ich, daß auch die Adligen mit u.a. Herzog Ferdinand von Braunschweig, Prinz Karl v. Hessen Kassel und Herzog Ernst von Sachsen Gotha zu dem Orden gehörten... da ergibt sich doch unweigerlich die Frage -existieren diese Adelshäuser heute noch und welche "Promis" stehen diesen vor?... Kennt sich da jemand aus?

Es gibt übrigens viele andere Autoren, die zwar nicht explizit das Wort Illuminaten oder Illuminati im Titel haben, jedoch trotzdem ausführlich oder indirekt auf diese kriminelle Bande und ihren freimaurerischem NEW WORLD ORDER -Plan eingehen, so z.B. diese:
Jonathan May, Viktor Farkas, Heiner Gehring, E.R.Carmin, David Icke, Andreas von Retyi, Hartwig Hausdorf, Johannes Rothkranz (z.B. mal bei amazon.de oder absolutsearch.net und zvab.de danach suchen, falls vergriffen).
Alles soll zentralisiert werden, auch die asoziale EU-Verfassung ist ein Wegpunkt auf dem Ziel dahin, Nationalstaaten sollen aufgelöst werden, alles nur noch ein heilloses Multikulti-Mischmasch um das Schafsvolk leicht gegeneinander ausspielen und beliebig von A nach B verschieben und mit Hungerlöhnen abspeisen zu können, mit der Konzernherrschaft der wenigen ca. 100-300 superreichen Familien an der Spitze, die überall ihre Fäden hineingesponnen haben und untereinander verwandt sind.
Merke -halte Dauerspannungen aufrecht, denn spaltende Konflikte sorgen immer für den ängstlichen Ruf nach einer harten Kontrollhand, die sich somit händereibend grinsend die Voraussetzungen schafft, um ja immer "gebraucht zu werden"...

Was ich total gut finde sind folgende Sätz in deinem langen Text, die ich noch mal hervorheben möchte:
<<Aber die Freimaurerei verkam zu einer von Aberglauben und Unvernunft geprägten Vereinigung, die lediglich "einer besseren klügeren Einrichtung zur Masque" diente: den Illuminaten. >>
<<Schon der Philosoph Christian Garve bezweifelte 1785, daß "verständige Menschen Gutes erreichen, wenn sie durch Geheime Gesellschaften Wahrheit und Glückseligkeit verbreiten wollen. Was nutzen soll, muß offenbar geschehen." >>
Genauso ist es. Die einem weismachen wollen, durch geheimes Kungeln "Gutes" zu tun, haben doch echt ein Rad ab! :D
Das ist in Wirklichkeit SCHISS davor, dass man hinter ihre undemokratischen Absprachen und korrupten mafiösen Verfilzungen auf allen Ebenen kommt.
Vernünftige Leute halten es wie Friedrich Schiller -sie lassen sich nicht anwerben (lehnte es ab, Freimaurer und Illuminat zu werden) und treten den Möchtegern-Weltherrschern in den Arsch ;)

Ein paar Fragen hab ich noch -du schreibst, auch ein gewisser F.W. von Ditfurth war Gesandter der Illuminaten. Ist er vielleicht verwandt mit dem verstorbenen Hoimar von Ditfurth, dem Fernsehwissenschaftler aus den 70er/80er Jahren und Vater von Jutta Ditfurth, der Ex-Grünen?

Ausserdem soll die Zeitrechnung der Illuminaten um 630 n.Chr, die der Freimaurer um 4000 v.Chr. und die des Evergetenbundes um 399 v.Chr. beginnen -warum diese speziellen Zeiten, und wer sind die Evergeten?
Und zum Schluß -ich frag mich allerdings auch-wenn du schon so viel aufdeckst an Weißhaupts verbrecherischen Illus und den Nachfolgern, wieso hast du dir selbst den Namen gegeben? .... Wohl selber solche Ambitionen? ;)

Schönen Gruß, ich hoffe auf eine Antwort, und danke im voraus
Slight


Life is so easy with eyes closed (John Lennon)


melden
ineternity
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ILLUMINATEN

15.07.2005 um 19:16
Hey Slight,

ich bin echt voll begeistert von deinem Text, ich lese schon seit einiger Zeit viel über die Illus doch irgendwie habe ich mich immerwieder in vielen Dingen verlaufen. Es ist heutzutage soviel mit einander verbunden und ein Faden hängt am nächsten, dass einem schon fast schlecht wird. Wenn ich ehrlich bin, ich habe es aufgegeben da noch mehr nachzuforschen. denn ein WARUM wollen die Illus die Welt NEU ordnen wird man nie finden. Zumindest finde ich diese Antwort nicht. Macht und Geld kann doch allein nicht reichen! oder doch? Ich denke da steckt noch viele mehr dahinter...

Schönen Abend Euch....

lg. anna


melden

ILLUMINATEN

15.07.2005 um 20:33
@area51
@slightesttouch

<"Ich denke mit deinem Beitrag sind wohl alle Zweifel der ewig miesepetrigen Ungläubigen erledigt....">

Mitnichten!


<"...Dadurch kam Weishaupt in die recht peinliche Lage, zugeben zu müssen, dass diese höheren Systeme noch gar nicht vorhanden waren und der Orden bisher eigentlich nur in seinem eigenen Kopfe existierte. Knigge wurde daraufhin von Weishaupt beauftragt, das von ihm gesammelte Material zu weiteren Klassen auszuarbeiten. Die Übernahme freimaurerischer Symbolik wurde dabei bewusst gewählt, um "die Sinnbilder passend auf unser System erklären, und dadurch endlich die ganze Freymaurerey zu unsern erhabenen Zwecken hinleiten und unter unsere Direction bringen" zu können....

...Durch sein Vorgehen, den Lehren und Neigungen welche er den Illuminaten zugeschrieben hatte, erschienen diese nun als hassenswert. Es gelang ihnen in der Folge nicht nennenswerten Einfluss auf die deutsche Freimaurerei zu nehmen. Als die rationalistische Strömung - übrigens nur teilweise- schliesslich den "Sieg" errang und die Hochgrade abschaffte, erwies sich das eklektische System, das Ausdruck dieser Bewegung war, als politisch konservativ und neutral im Hinblick auf die Religion. Es gelang ihm aber, alle Brüder um sich zu sammeln, die die Bayrischen Illuminaten hatten rekrutieren wollen.
Anlässlich von Wilhelmsbad entstand der Mythos der antimonarchistischen, antireligiösen Bestrebungen und der Gefährlichkeit der Illuminaten. Daraus erklärt sich auch das spätere Verbot in Bayern.

aus:

http://www.weltverschwoerung.de/modules.php?name=dieredaktion&file=print&id=31





Andersdenkende sind oft ganz anders, als wir denken.
© Ernst Ferstl (*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker


melden

ILLUMINATEN

15.07.2005 um 21:01
<"....Gemeinsamkeiten
Nicht jede Verschwörungstheorie ist prinzipiell antisemitisch, allerdings gibt es auffallende Gemeinsamkeiten mit dem Antisemitismus. Wie dieser glauben Verschwörungstheoretiker, dass eine kleine Gruppe mittels politischer, wirtschaftlicher und kultureller Macht die Weltherrschaft zu erringen sucht. Die Verschwörer bedienen sich dabei aller Mittel, um unentdeckt im Hintergrund zu bleiben. Dieses „Schieben hinter den Kulissen“, das Agieren im Verborgenen gehört zu einer der ältesten antisemitischen Stereotypen.

Seien es Freimaurer, Illuminaten, die Bilderberg-Gruppe, Kapitalisten oder eben Juden, wer auch immer die Mitglieder dieser Verschwörung zur Weltherrschaft stellt, bleibt austauschbar.[1] Und so kommt im Konzept des „ZOG“, das seinen Antisemitismus nicht leugnet, die Verschwörungstheorie bei sich selbst an. Die rechtsextreme Band Stahlgewitter sang in ihrem Song „Weltherrschaft“ beispielsweise:

„Freimaurer-Loge, Zionisten, Weltverschwörer, Humanisten. Sie nehmen unser Schicksal in ihre Hand, Sie ziehen alle Fäden, habt Ihr’s noch nicht erkannt?
Hinter all diesen Mächten steht das eine Symbol, wer steckt dahinter, na, wer ist das wohl? Es gibt Protokolle und sogenannte Weisen, sie legen die Völker in Ketten und Eisen.“
(Stahlgewitter „Germania“, 1998, indiziert am 30.06.99)


....Neben den – freilich stark verkürzten – antiamerikanischen und antiimperialistischen Argumenten, die im Vorwurf der One World („Eine Welt“)[1] und der Kritik an der „internationalen Hochfinanz“ gipfeln, enthält der Text fast ausschließlich antisemitische Charakterisierungen und Metaphern. Selbst der Verweis auf die Ostküste der USA ist stark antisemitisch aufgeladen, denn hier, besonders aber in New York, sind angeblich in den Machtzentren der Vereinigten Staaten überdurchschnittlich viele Juden ansässig. Gesteigert wird das durch die Verweise auf die „internationale Hochfinanz“ sowie die „Spekulanten“. Offen antisemitisch und durchaus völlig im Einklang mit den antisemitischen Charakterisierungen des historischen Nationalsozialismus ist die Bezeichnung „Einheitsmensch“ mit ihren Adjektiven „blutleer“, „wurzellos“, „ferngesteuert“, „seelenlos“ und „heimatlos“. Und schließlich ebenso eng an der Bildersprache des klassischen Antisemitismus sind die Metaphern von den „Marionetten“ und der „unsichtbaren Krake“.

....Das antiamerikanische Ressentiment verdichtet sich bei Neonazis häufig mit antisemitischen Denkmustern im Schlagwort von „USrael“. Auch hier liegt das klassische antisemitische Denken vom ZOG zugrunde, wonach die Juden und der jüdische Staat die eigentlichen Herrscher über die USA seien und damit deren vorgebliche Verbrechen zu verantworten hätten.

Dass nach diesem Strickmuster selbst noch die Opfer der Anschläge auf das World Trade Center vom 9.11.2001 zu Tätern umgedeutet werden können, zeigt ein Text der rechtsextremen Skinhead Band Race War („Rassenkrieg“):

„Als das World Trade Center zusammenkrachte es tausende Juden dem Boden gleich machte. Ach schickt doch noch eins ins Weisse Haus rein, verrecken soll Bush das alte Judenschwein.
Jupheidi und Bumsfallera das Weisse Haus ist bald nicht mehr da, Jupheidi und Bumsfallera der Judenbengel Bush ist bald nicht mehr da – ja.
Und wenn das alles so weiter geht in Israel bald kein Häuschen mehr steht. Ach bombt doch all die Scheisse weg, versinken soll ZOG in Schutt und Dreck.“
(Race War, The White Race Will Prevail („Die weiße Rasse wird siegen“), 2002, indiziert am 29.3.2003)

Jan Buschbom

aus:

http://www.politische-bildung-brandenburg.de/extrem/zog.htm


----------------------------------------------------------------------

DAS ist es, was im Endeffekt bei all der "Illuminatiererei" rauskommt! Wer das immer noch nicht kapiert hat, der hat nichts kapiert.

Das ganze Illuminati-Gedöns ist nichts anderes als der neueste billige Trick des ewig alten Antisemitismus und die jüdische Weltverschwörung in neuem Gewand!

Wers nicht glaubt, der lese nochmal die kleine aber gemeine Anspielung des Users A. Weishaupt::

"Was noch fehlt sind folgende Ergänzungen:
Die Angabe, dass Adam Weißhaupt von Geburt Jude war und dann zum Katholizismus konvertiert ist. Am Namen erkennts man ja auch schon, wenn´s nicht dokumentiert wäre....

Na, da haben wir´s doch: Illuminati = jüdische Weltverschwörung!

Der Rest ist die übliche Melange. Halb- und Teilwahrheiten und das Ganze ungenießbare Gebräu der Welt-Verschwsörungstheoretiker!

Von wegen: Geschichtsstunde!

Andersdenkende sind oft ganz anders, als wir denken.
© Ernst Ferstl (*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker


melden
conspiration
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ILLUMINATEN

15.07.2005 um 21:13
Link: home.earthlink.net (extern)

Hier was zum Thema "Illuminaten", und der Papst ist auch dabei...
und an höherer Stelle als Bush...


melden
Anzeige

ILLUMINATEN

15.07.2005 um 21:22
Link: www.freimaurerei.de (extern)

<"....1906 wurde in Berlin ein neuer Illuminaten-Orden ins Leben gerufen, der wie sein historisches Vorbild auch freimaurerische Grade übernahm, ohne jemals Beziehungen zur regulären Freimaurerei gehabt zu haben.' Soweit nach Lennhoff/Posner. Die 'Modernen Illuminaten' dürften ihr organisatorisches Ende spätestens mit Beginn des 3. Reichs gefunden haben. In der Literatur der 60er Jahre erscheint ein 'Ordo Illuminatorum Germaniae' als 'Weltbund der Illuminaten' vereinzelt unter einer Bad Godesberger Anschrift. Näheres hierzu ist mir nicht bekannt. In dem Goldmann-Taschenbuch von Terhart 'Einweihungslehren', das mir insgesamt nicht sonderlich fundiert erscheint, wird in einem Nebensatz behauptet, aktive Illuminaten-Logen fände man heutzutage in den USA. Vielleicht hängt diese Behauptung damit zusammen, dass bestimmte moderne Gegnerschriften aus dem fundamentalistisch-klerikalen Lager immer wieder die alte Schauergeschichte aufwärmen, dass die Pyramide auf dem Dollarschein der USA eine Verschlüsselung der geheimen Weltbeherrscher darstelle. Dort wird eine abenteuerliche Deutung der Pyramidenstufen publiziert: Von unten nach oben finden sich einträchtig Freimaurer, Rotarier und Lions, Kommunismus(!), Grand Orient, B'nai B'rith, ein Komitee der 300, ein Rat der 33, die Familie Rothschild u.s.w. bis zum 'Auge Luzifers' versammelt, wobei die oberen Stufen (ohne Luzifer!!) als 'Illuminati' zusammen gefasst werden. Keine dieser historischen oder neueren oder, falls es sie überhaupt gibt, zeitgenössischen Illuminaten hatten jemals mit der regulären Freimaurerei irgendwelche Beziehungen. Natürlich sind Doppelmitgliedschaften möglich, bei den 'historischen Illuminaten' teilweise sogar bekannt (Goethe!).">


aus:

siehe link! (Lesenswert!)


Andersdenkende sind oft ganz anders, als wir denken.
© Ernst Ferstl (*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker


melden
374 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Antihippokratren5 Beiträge