Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mondlandung

5.778 Beiträge, Schlüsselwörter: Mond, Mondlandung, Landung

Mondlandung

11.01.2019 um 23:56
@Zeitmaschine78

Warum sollte eine Liveübertragung denn nicht möglich gewesen sein?


melden
Anzeige

Mondlandung

12.01.2019 um 00:09
Angeblich aus technischen Gründen ?


melden

Mondlandung

12.01.2019 um 00:18
@Zeitmaschine78
Sag mal, Dir wurde ja nicht zum ersten Mal aufgezeigt, daß das Interwiev aus ner Mockumentary stammt. Und trotzdem läßt Du von die4sem Blödsinn nicht ab? Wie hirnverbrannt ist das denn! Und hier oder woanders hat auch niemand gesagt, Kissinger habe gesagt, die Mondlandung habe nicht stattgefunden.
Was Du sagst, kommt nun mal exakt so in der Mockumentary vor. Hier, ab 24:42:


melden

Mondlandung

12.01.2019 um 00:24
@perttivalkonen: wenn es sich bei Zeitmaschine78 um den selben User handelt, der schon in Wischnewskis Forum unter dem Namen Zeitmaschine unterwegs war (und da spricht vieles dafür), dann ist jegliche Diskussion zwecklos. Er ist ein völlig merkbefreiter Troll, ein regelrechter Schwurbelmeister.


melden

Mondlandung

12.01.2019 um 04:06
Zeitmaschine78 schrieb:Angeblich aus technischen Gründen ?
Warum? Und warum wurden bereits 1965 Livebilder einer Mondsonde (Ranger9) im Fernsehen gesendet?


melden

Mondlandung

12.01.2019 um 08:41
Zeitmaschine78 schrieb:Nun weiss ich natürlich nicht wie
seriös der US-amerikanische Sender Discovery war ?
Nun, so als kleiner Maßstab: sobald Du denkst Du solltest es hier als Beleg oder Hinweis für irgendetwas posten ist es sehr wahrscheinlich totaler Mumpitz, gelogen oder beides.


melden

Mondlandung

12.01.2019 um 09:14
Zeitmaschine78 schrieb:Angeblich aus technischen Gründen ?
Dieter Nuhr und seinen bekannten Ausspruch kennst du? Nicht? Ich helf doch gern! :)

wer-keine-ahnung-hat-einfach-mal-die-fre

Voyager 1 & 2 sind 1977 gestartet und senden heute noch, 21 Mrd Km von der Erde entfernt, immer noch Daten. Ein paar Messgeräte sind nach über 40 Jahren zwar schon ausgefallen, aber das ist schon Ok. Für etwa 5 Jahre haben die Sonden noch Energiereserven, dann werden ihre Sender leider verstummen und keine Daten mehr senden. Und nur 8 Jahre vor dem Start war der erste Mensch auf dem Mond, und die paar Kilomter sind nun wirklich keine Entfernung um Daten und Bilder zu übertragen.


melden

Mondlandung

12.01.2019 um 12:12
@Fichtenmoped
@Thorsteen

Das "angeblich aus technischen Gründen" kann man @Zeitmaschine78 nicht vorhalten. Das kam als Begründung ja tatsächlich in dem "Interview" vor.
"We might not be able to send back films of the first steps on the moon."
"Wir werden vielleicht keine Bilder senden können von den ersten Schritten auf dem Mond."
So zitiert Eve Kendall vor laufender Kamera den damaligen NASA-Chef als Antwort auf Nixons Anfrage, ob man die Mondlandung jetzt ganz schnell auf die Beine bekommen könne, um den Russen zuvorzukommen.

Eve Kendall freilich ist ein fiktiver Charakter aus einem Hitchcock-Film, wie auch noch weitere Hitchcock-Figuren in der Mockumentary verbraten werden. Einzig in ihren Interviewaussagen kommen die konkreten Details vor; die Aussagen der echten Politiker hingegen verraten keinerlei Details, daß sich ihre Berichte auf ein "Nachstellen der Mondlandung" beziehen. Dieser Zusammenhang ergibt sich immer nur, wenn man die Politikerzitate als auf die Kendall-Infos bezogen "hört". Eigentlich total simpel.


melden

Mondlandung

12.01.2019 um 12:20
perttivalkonen schrieb:"We might not be able to send back films of the first steps on the moon."
...würde ich eher übersetzen mit: "Es könnte sein, daß wir nicht in der Lage sein könnten, Filmrollen der ersten Schritte auf dem Mond zur Erde zurückzuschicken"

Gottseidank hat die Videoübertragung funktioniert, da wars dann live. Die Filmrollen habens aber auch zur Erde zurückgeschafft - mit Apollo11...


melden

Mondlandung

12.01.2019 um 15:00
perttivalkonen schrieb:Das "angeblich aus technischen Gründen" kann man @Zeitmaschine78 nicht vorhalten. Das kam als Begründung ja tatsächlich in dem "Interview" vor.
Nur ist es doch absurd wenn man sich aus einer einzigen "Quelle" seine "Fakten" rauszieht und das dann ganz stolz verkündet, das ist in etwa so als wenn ich mir die DVD "Iron Sky" ansehe und dann hier poste das die gar nicht auf dem Mond gewesen sein konnten, weil die wären sonst von den dortigen Nazis erschossen worden. Bildübertragung war damals ja schon länger möglich, und sobald sowas technisch gelöst ist habe ich maximal noch das Problem der Sendeleistung, wenn ich vom Mond aus sende. Das sich die Info-Krieger den größten Unsinn aus den Fingern saugen oder ihre "Fakten" aus YT gewinnen ist man ja allerdings schon gewohnt.


melden

Mondlandung

12.01.2019 um 15:38
Thorsteen schrieb:Nur ist es doch absurd wenn man sich aus einer einzigen "Quelle" seine "Fakten" rauszieht
Dann solltest Du ihm das vorwerfen. Aber nicht das, was Du bemängelt hast.
Thorsteen schrieb:das ist in etwa so als wenn ich mir die DVD "Iron Sky" ansehe und dann hier poste das die gar nicht auf dem Mond gewesen sein konnten, weil die wären sonst von den dortigen Nazis erschossen worden.
Nen Spielfilm für ne Doku zu halten ist ja wohl nicht dasselbe wie ne Mockumentary für ne Doku zu halten. Sobald aber der Kontext fehlt, könnten selbst Filmausschnitte für "real" gehalten werden, wie weiland 1938 in den USA einige wenige Leute im Radio Orson Welles' "Krieg der Welten" als Hörspiel hörten, aber offenbar nicht von Anfang an, und daraufhin Panik bekamen.

Hier kann man Zeitmaschine78 vorwerfen, daß ihm diese Aufklärung "is ne Mockumentary" nachweislich schon vor gut zwei Jahren von Narrenschiffer gegeben wurde.
Thorsteen schrieb:Bildübertragung war damals ja schon länger möglich, und sobald sowas technisch gelöst ist habe ich maximal noch das Problem der Sendeleistung, wenn ich vom Mond aus sende.
Also wenn ich ne (vermeintliche) Doku sehe, wo erzählt wird, daß das Apollo-11-Projekt aus welchen Gründen auch immer radikal verürzt wurde, sodaß die (später geplante) erste Mondlandung schnellschnell binnen zwei Wochen über die Bühne gehen muß, und dann erzählen die, daß der NASA-Chef zunächst nicht versprechen kann, daß die Live-Übertragung mit dieser Fristverkürzung garantiert werden kann, dann würde ich als blutiger Laie das durchaus erst mal so glauben. Hätten die gesagt, daß ne Live-Übertragung zu der Zeit überhaupt noch nicht machbar gewesen wäre, hätt ich selbst als Laie arge Zweifel gehabt. Aber wenn ein Prjekt leidlich kurz vor seinem Abschluß zeitlich massiv verkürzt wird, dann wunderts mich nicht, wenn einige Sachen bis dahin nicht mehr fertig gestellt werden können. Am ehesten natürlich solche Details, die nicht dem eigentlichen Hinfliegen, Landen, ggf. auch noch dem Zurückkommen dienen; man muß ja Prioritäten setzen, was man in der verbleibenden Frist auf jeden Fall noch abschließen muß und was nicht.
Thorsteen schrieb:Das sich die Info-Krieger den größten Unsinn aus den Fingern saugen oder ihre "Fakten" aus YT gewinnen ist man ja allerdings schon gewohnt.
Zeitmaschine78 sprach aber gar nicht von YT, sondern von ner Sendung eines US-Senders. Den YT-Link zur Mockumentary hatte ich dann reingesetzt.

Kritik schön und gut, Zeitmaschine78 verdient davon gewiß nicht zu wenig. Aber bitte dann auch zutreffende Kritik.


melden

Mondlandung

12.01.2019 um 16:06
Ah, Zeitmaschine hat mal wieder seinen alten Beitrag in der Wiedervorlage gefunden...

Diskussion: Gefälschte Mondlandung (Beitrag von Zeitmaschine78)

Diskussion: Erich von Däniken (Beitrag von Zeitmaschine78)


melden

Mondlandung

12.01.2019 um 16:20
@rambaldi

Is vielleicht eher ein Indiz dafür, dass Zeitmaschine wirklich ne Zeitmaschine hat?
Der is einfach von 2015 nach 2016 und dann nach 2018 gedüst, hat seine Beiträge abgeladen, ohne die Antworten zu lesen und is dann gleich weiter...
Deshalb antwortet er jetz auch nich, der is schon ab nach 20xx. :D

mfg
kuno


melden

Mondlandung

12.01.2019 um 20:26
Denke ich auch. Warum sollte sich jemand Zeitmaschine nennen, wenn er keine ist. Oder hat...

Er könnte es ggf sogar belegen.


melden

Mondlandung

13.01.2019 um 23:07
Woher sollte ich denn wissen, dass an dem Interview Henry Kissinger Unwahrheiten dabei waren?
Kissinger schilderte ja eine ganze Reihe seiner Erlebnisse in der Nixon Zeit, u.a. die Vorbereitung
der Reise von Nixon nach Peking ?


melden

Mondlandung

13.01.2019 um 23:22
Zeitmaschine78 schrieb:Woher sollte ich denn wissen, dass an dem Interview Henry Kissinger Unwahrheiten dabei waren?
Gute Frage.
Vielleicht indem du die Antworten gelesen hättest, die man dir offenbar bereits gegeben hat.
Beitrag von Narrenschiffer, Seite 293
Narrenschiffer schrieb:@Zeitmaschine78

Deja vu?

Dein Beitrag: Diskussion: Erich von Däniken (Beitrag von Zeitmaschine78)
Meine Antwort: Diskussion: Erich von Däniken (Beitrag von Narrenschiffer)

Meine Antwort ist immer noch dieselbe. Versuche einfach mal Fiktion und Realität auseinanderzuhalten.
Nur so ein Gedanke. Kann mich irren.


melden

Mondlandung

14.01.2019 um 00:38
Zeitmaschine78 schrieb:Woher sollte ich denn wissen, dass an dem Interview Henry Kissinger Unwahrheiten dabei waren?
Kissinger schilderte ja eine ganze Reihe seiner Erlebnisse in der Nixon Zeit
Die Methode nennt sich Recherche. Über die kommst du nicht hinweg, wenn du alle Hinweise nicht akzeptieren möchtest. Und dann kommst du schon drauf.

Ich nehme Kissinger (im Film sind es ja immer nur Einzelsätze ohne Kontext wie bei allen anderen Interviewten auch - sogenannte Soundbites), denn bei ihm lässt sich recherchieren, dass er dieses Interview wirklich geführt hat, und es gibt ein lesbares Transkript dazu, das sich sogar kopieren lässt (wenn man ein wenig Fantasie hat, wie Webseiten funktionieren können). Das Transkript selbst dürfte ein Maschinentranskript (Fehler!) sein, aber es lässt sich rekonstruieren, was er sagt. Die Mondlandung kommt kein einziges Mal vor.

Das Interview fand 2000 statt, und er sprach zu Beginn darüber, wie unvorstellbar es war, als Flüchtlingskind zum Sicherheitsberater des Präsidenten der USA zu werden, den er gar nicht kannte, und andererseits dass viele ihm unterstellen, er hätte von Anfang an dieses Karriereziel gehabt.

Nun das Transkript. Fett ist der Teil, der in Kubrick, Nixon und der Mann im Mond genutzt und in einen komplett anderen Zusammenhang gesetzt wurde.
people would say, I planned all my life to become National Security Advisor and get into public life, but the fact is I didn't know Nixon when I was appointed. [...] At no stage in my life could I have anticipated that this would happen. At no stage. Not even when I was made National Security Advisor. And I think it is a great symptom of the strength of America that this was even conceivable. For my parents who had come through the Nazi prosecution, it was a miraculous event.
Quelle: https://search.alexanderstreet.com/preview/work/bibliographic_entity%7Cvideo_work%7C1793221?ssotoken=anonymous

Was im Film angewendet wird, nennt sich Montage und dies ist eine alte Manipulationstechnik: Nichtssagende Zitate werden aus dem Zusammenhang gerissen und in einen anderen Zusammenhang gesetzt. Dies wird in Kubrick, Nixon und der Mann im Mond durchgezogen.

Und ja, wenn man der Manipulation auf die Schliche kommen will, kostet das Arbeit. Aber die ist es wert. Denn dann muss man nicht glauben oder nachplappern. Und man darf sich auch irren, aber dann kommen andere und können einen richtigstellen.

Wissen ist keine Sekte.


melden

Mondlandung

14.01.2019 um 16:45
Hätte jemand ein Antwort darauf, dann definitiv nicht wir


melden

Mondlandung

14.01.2019 um 16:56
Hacienda schrieb:Hätte jemand ein Antwort darauf, dann definitiv nicht wir
Eine Antwort worauf?


melden
Anzeige

Mondlandung

15.01.2019 um 12:20
Hab diese mockumentary via itunes store schon vor ein paar jahren runtergeladen.
Zählt eigentlich schon seit Erscheinen als Klassiker der vorgeblichen Dokumentationen.Äusserst unterhaltsam und herrlich ironisch der Streifen.
Unglaublich das man darüber so intensiv diskutieren kann bzw den historischen Einzelheiten und deren drastischer Verfälschung auf den Leim gehen kann😁😁
I


melden
244 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden