Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Flache Erde

10.195 Beiträge, Schlüsselwörter: Erde, Kosmos, Flache Erde

Flache Erde

06.06.2018 um 14:47
intruder schrieb:antidepressant schrieb:
Gegen Wissenschatftler, Experten kann niemand anstinken.
Behauptet einer dieser Wissenschaftler die Erde wäre eine Scheibe oder Flach?
Vor allem aber sind diese Wissenschaftler doch alle Doppelagenten der Verschwörer. Wie kann man sich dann herauspicken was wahr und was unwahr ist?!


melden
Anzeige

Flache Erde

06.06.2018 um 15:45
Wieso machen es all jene, die an eine flache Erde glauben nicht wie Slivki (und drölfzillionen andere Wissenschaft und Technik Begeisterte) und überprüfen selbst ob die Erde rund ist?

Youtube: COOKIE IN WELTRAUM

Problem solved. 😎


melden

Flache Erde

06.06.2018 um 16:27
antidepressant schrieb:Schwachsinn. Um ein Magnetfeld zu erzeugen, braucht es nichts Rotierendes.
Aber um eines mit Konvektionsströmen zu erzeugen, dafür brauchste schon die Rotation. Und Deine Quelle, auf die Du Dich berufst, spricht nun mal von einem durch Konvektionsströme aufgebauten Magnetfeld der Erde.

Der Schwachsinn iat also gänzlich Dein Part. Wundert sich wer?
antidepressant schrieb:Gegen Wissenschatftler, Experten kann niemand anstinken.
... sprach der Flacherdler. - Na dann hör mal auf die Wissenschaftler und Experten, wenn die über die Kugelerde sprechen.

Und hör wenigstens auf die QUelle, die Du selbst zitierst. Dynamo!! Konvektion!!!
antidepressant schrieb:Das ist das Wunder der flachen Erde! So was entsteht nicht durch Zufall!
Was hatn das Zitat über das Magnetfeld der Ionosphhäre jetz mit ner Flacherde zu tun?
antidepressant schrieb:Also: Um Magnetfelder entstehen zu lassen, braucht es keine rotierende Kugel, nichts Rotierendes und eine Kugel schon gar nicht.
Der Satz ist zwar richtig, genauer: er wäre es, wenn statt "braucht es kein" dastünde "braucht es nicht notwendig ein". Es gibt nämlich durchaus Magnetfelder, die just auf Rotation angewiesen sind. Und - dumm gelaufen - fürdie Hauptquelle des irdischen Magnetfeldes, die Konvektion im äußeren Erdkern, ist Rotation unablässig, weil sich sonst die einzelnen Magnetfelder der Konvektionswalzen sich gegenseitig nivellieren.
antidepressant schrieb:Sieht schlecht aus für euch. Das ist Wissenschaft, und alles was da steht, kann auch so gedeutet werden, dass es auch zur flachen unbeweglichen Erde passt.
Ähm, die Milchstraße rotiert.
antidepressant schrieb:Glaubt ihr auch nur einer dieser Forscher hat das Bild einer sausende Kugelerde im Hinterkopf, wenn er so was erforscht und beschreibt? Pustekuchen!
Nö, aber ne rotierende Galaxie. Und Dein letztzitierter Schnipsel beinhaltet sogar, daß sich die Magnetfelder überlagern. Wären die einzelnen Magnetfelder ungerichtet, würden sich diese Magnetfelder zusammengenommen eben nur nivellieren. Nur, wenn die Magnetfelderhauptsächlich gleichgerichtet sind, können sie sich in der Überlagerung summieren.

Hattenwa schon; denn auch die Magnetfelder der einzelnen Konvektionsströme im Erdinnern überlagern sich.


melden

Flache Erde

06.06.2018 um 21:28
SawCleaver schrieb:Wieso machen es all jene, die an eine flache Erde glauben nicht wie Slivki (und drölfzillionen andere Wissenschaft und Technik Begeisterte) und überprüfen selbst ob die Erde rund ist?
Das könnte deren Weltbild einstürzen lassen ... deshalb machen sie es nicht ...


melden

Flache Erde

06.06.2018 um 21:56
Issomad schrieb:Bloodborne schrieb:
Wieso machen es all jene, die an eine flache Erde glauben nicht wie Slivki (und drölfzillionen andere Wissenschaft und Technik Begeisterte) und überprüfen selbst ob die Erde rund ist?

Issomad schrieb:
Das könnte deren Weltbild einstürzen lassen ... deshalb machen sie es nicht ...
...oder sie müssten dann halt zugeben dass es absolut dämlich ist, zu denken die Erde sei nicht Kugelig...


melden
nochsoeiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flache Erde

06.06.2018 um 22:42
Issomad schrieb:Die Flache Erde Trolle, die beim Start der Rakete heute aktiv waren und den Chat verschmutzten, nerven aber auch ganz heftig ...
Wo war das? In welchem Chat?


melden

Flache Erde

06.06.2018 um 22:48
Issomad schrieb:Die Flache Erde Trolle, die beim Start der Rakete heute aktiv waren und den Chat verschmutzten, nerven aber auch ganz heftig ...
@nochsoeiner

...und eben das und nicht mehr ist es ganz sicher.
Reines Getrolle um des Trollens wegen.
Denke ich jetzt einfach mal voreingenommen.


melden
nochsoeiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flache Erde

06.06.2018 um 22:52
@skagerak
Ich kann es mir irgendwie vorstellen, was die FE'ler geschrieben haben:

"Das ist nur Fake!"
"FAKE FAKE FAKE!!!"
"Es gibt keine ISS!"
"Astronauten sind bloß Schauspieler"
"Die Erde ist flach!"

und der übliche Quark halt...


melden

Flache Erde

06.06.2018 um 22:57
@kuno7
Ich habe schon sehr interessante Feldwege kennen gelernt... ;)
antidepressant schrieb:Sieht schlecht aus für euch. Das ist Wissenschaft, und alles was da steht, kann auch so gedeutet werden, dass es auch zur flachen unbeweglichen Erde passt.
Wissenschaft sagt aber auch, dass die Erde rund ist und rotiert.
Wie soll es denn in der Flacherde-Vorstellung mit Himmelskuppel, auf die der Mond und die Sonne projiziert werden, eine Ionosphäre geben? Wie soll die gemessen worden sein?
antidepressant schrieb:Glaubt ihr auch nur einer dieser Forscher hat das Bild einer sausende Kugelerde im Hinterkopf, wenn er so was erforscht und beschreibt? Pustekuchen!
Boah, muss dann immer so ein kindischer Quark kommen?


melden

Flache Erde

06.06.2018 um 23:13
@nochsoeiner
Ja, eben sowas in der Art halt ;-)


@FF
Genau damit rückt @antidepressant eben nicht raus.
Er unterstellt den Wissenschaftlern etwas, basierend auf unlogische, aber alternativ mögliche Interpretationen.

So nach dem Motto: Mein Paket wurde laut Karte im Briefkasten von DHL versucht anzuliefern.
Da er es aber nicht selbst gesehen hat, ist es natürlich theoretisch auch möglich dass es ein Einhorn war. Egal welche Fakten nahezu 100% für DHL sprechen.

Nachtrag: und so gestaltet sich sein ganzes Geschreibsel hier. Alles ist möglich, aber bloß nichts ergründen.


melden

Flache Erde

07.06.2018 um 08:58
SawCleaver schrieb:Wieso machen es all jene, die an eine flache Erde glauben nicht wie Slivki (und drölfzillionen andere Wissenschaft und Technik Begeisterte) und überprüfen selbst ob die Erde rund ist?
Issomad schrieb:Das könnte deren Weltbild einstürzen lassen ... deshalb machen sie es nicht ...
skagerak schrieb:...oder sie müssten dann halt zugeben dass es absolut dämlich ist, zu denken die Erde sei nicht Kugelig...
Weder noch.
Sie können es einfach nicht. Ich behaupte mal einfach aus der Erfahrung mit den Flacherdlern und ihren kognitiven Fähigkeiten heraus:
Sie sind nicht imstande, die einfachsten Versuche, geschweige einen Stratosphären-Wetterballon, zu entwerfen und zu starten. Wie man immer wieder sieht, scheitert es an einfachster Physik und Mathematik. Kein Flacherdler kann vorrechnen, wie sich Ballonvolumen, Heliummenge, Nutzmasse, Steighöhe und Steigzeit gegeneinander beeinflussen. Dann kommt noch die technische Umsetzung...
Zu solch einem Projekt sind sie schlicht zu doof. Gleiches gilt übrigens für CT-Gläubige.


melden

Flache Erde

07.06.2018 um 12:19
Spiff schrieb:Sie können es einfach nicht.
Das könnte man meinen, ja. Aber kann ich nicht einfach unterstellen.
Also könnte man ja interessehalber mal fragen, ob so jemand bereit wäre bei so einem Experiment mitzumachen. Btw, was ist noch mal CT?

Wie schaut’s aus @antidepressant?
Wenn dir jemand anböte ein Experiment zu starten, meinetwegen eine Rakete, damit man auch hoch genug kommt, wärest du dabei?


melden

Flache Erde

07.06.2018 um 13:20
nochsoeiner schrieb:Wo war das? In welchem Chat?
Auf Youtube beim Livestream des DLR, die hatten den Raketenstart gezeigt ...

Und ein Dutzend Flache-Erde-Trolle hat den Chat überfallen und ständig genervt, dass die Erde flach wäre und das alles nur Fake wäre ...
Ekelhaftes Pack ...


melden

Flache Erde

07.06.2018 um 13:42
@skagerak

CT wird hier als Abkürzung für "Chemtrails" verwendet.


melden

Flache Erde

07.06.2018 um 13:53
@HBZ
Achso ja, danke. Befasse mich sonst nicht mit anderem VT-Gedöns.


melden

Flache Erde

07.06.2018 um 20:38
Spiff schrieb:kein Flacherdler kann vorrechnen, wie sich Ballonvolumen, Heliummenge, Nutzmasse, Steighöhe und Steigzeit gegeneinander beeinflussen. Dann kommt noch die technische Umsetzung...
So was kann auch dein Nachbar dir nicht vorrechnen, auch deine Oma, deine Freundin und sonst wer nicht. Sind die auch blöd?
skagerak schrieb:Wenn dir jemand anböte ein Experiment zu starten, meinetwegen eine Rakete, damit man auch hoch genug kommt, wärest du dabei?
Nö, sowas machen nur Möchtegern-Flat-Earthers. Die wollen nicht andere überzeugen, sondern sich selbst überzeugen, ob da was flach ist. Ich brauch das nicht. Ich weiß dass die Erde flach ist.
perttivalkonen schrieb:Der Satz ist zwar richtig, genauer: er wäre es, wenn statt "braucht es kein" dastünde "braucht es nicht notwendig ein". Es gibt nämlich durchaus Magnetfelder, die just auf Rotation angewiesen sind. Und - dumm gelaufen - fürdie Hauptquelle des irdischen Magnetfeldes, die Konvektion im äußeren Erdkern, ist Rotation unablässig, weil sich sonst die einzelnen Magnetfelder der Konvektionswalzen sich gegenseitig nivellieren.
Mag sein, aber es ist nicht so gemeint, dass die Kugelerde sich einen Spin gibt und locker vom Hocker durchs Weltall kugelt. Ich erkläre weiter unten, was da rotiert. Und das die Milchstraße rotiert, dürfte kein Flat Earher leugnen.
skagerak schrieb am 02.06.2018:Mal‘ne andere Frage:
Was außer deiner angeblichen "Erkenntnis der Wahrheit" hat sich konkret für dich im Alltag geändert?
Du lebst doch sicherlich immer noch ganz "normal" in den Tag hinein, mit dem einzigen Unterschied, dass Du alles mit deinen vermeintlich alternativen Erklärungen betrachtest, oder nicht?
Selbstverständlich. Was sich geändert hat? Nun ich weiß jetzt, dass unsere Welt einzigartig ist, und entstanden ist, um ewig weiterzubestehen. Genau wie die Pflanzen, Tiere und Menschen.
skagerak schrieb am 03.06.2018:Also hat die Atmosphäre eine Schrägstellung?
Kannst du mir mal erklären, wie man feststellen kann, dass Luft schräg steht? Und wäre das denn nicht völlig egal?
Vielleicht sitzt ja die Himmelskuppel schräg drauf. Offiziell ist die Achsenschrägstelllung ja für die Jahreszeiten verantwortlich und ich glaube nicht, dass man sich das aus den Fingern gesaugt hat. Denn wir erinnern uns: 99% Wahrheit, 1% Lüge. Das mit Kugelerde-saust-rotiert-und-wackelt-durchs-Universum-und-alles-rast-auf-Bahnen-drumherum-mit ist gelogen, allles andere ist die Wahrheit. Jetzt muss man alles, was man weiß, liest und von Forschern, Wissenschaftlern etc. gesagt bekommt auf die flache unbewegliche Erde ummünzen.

Mit anderen Worten: das einzige was ein schlauer Flat Earther beweisen muss- oder zumindestens schlüssig darlegen muss - ist, dass für alles sei es Magnetfelder, Jahreszeiten, Tag und Nacht, "Schwerkraft", Wirbelstürme, Sternenbilder und was weiß ich noch alles- eine Kugelerde, die sich um ihre eigene Achse dreht nicht nötig ist! Dass keine Krümmung existiert und das mithilfe von Perspektive, Entfernung, Fluchtpunkt etc. sowohl das Verschwinden von Schiffrümpfen und Sonnen erklärt werden können. Und dass es keine Eigenrotation der Erde oder eine Kugelerde braucht, damit Magnetfelder, Jahreszeiten oder Coriolis-Käfte entstehen.

Ich möchte euch auf etwas aufmerksam machen:

Erkennen der Wahrheit in der Lüge:
Als Ekliptik wird einerseits die Ebene der Erdbahn bezeichnet, also die Ebene, in welcher die Erde um die Sonne kreist. Andererseits bezeichnet man damit die scheinbare jährliche Bahn der Sonne auf dem Hintergrund des Himmelszeltes.

Das Himmelszelt wirkt auf den naiven Beobachter wie eine Kugel, an welcher sich die Gestirne befinden und in deren Mittelpunkt er selber steht. Die jährliche Bewegung der Erde um die Sonne bewirkt, dass wir die Sonne im Lauf eines Jahres vor dem Hintergrund dieses Himmelszeltes "von allen Seiten" sehen, dass sie also scheinbar einen Kreis an der Himmelskugel beschreibt. Man macht sich leicht klar, dass dieser Kreis nichts anderes ist als die Schnittlinie der Erdbahnebene mit jener gedachten Himmelskugel.
https://de.wikibooks.org/wiki/Einführung_in_die_Astronomie:_Fachliche_Grundbegriffe

So simple, so ergreifend, so wahr.
Firmament, auch Himmelsgewölbe oder Himmelszelt, bezeichnet in den frühen Weltbildern den über der Erde gelegenen Teil des Kosmos.
Wikipedia: Firmament

Kennt ihr dieses Kinderlied/ Kirchenlied?
"Weisst du, wie viel Sternlein stehen An dem blauen Himmelszelt"

Der Text stammt von Wilhelm Hey aus dem Jahr 1832! Die Melodie stammt aus einem Volkslied um 1818.
http://www.songtexte.com/songtext/heintje/weisst-du-wieviel-sternlein-stehen-4bde472a.html

Der Name ist Programm. An nichts anderes dachte man, wenn man nachts nach oben sah.

Kommen wir zum Äther:
Die Äthertheorie spielte bis in das 20. Jahrhundert hinein eine wichtige Rolle: Die Annahme eines Raumes, der mit einem Äther gefüllt sind, ermöglichte die Erklärung der Ausbreitung des Lichtes und anderer elektromagnetischer Wellen.
Dazu wurde angenommen, dass dieser Raum lückenlos von einem Stoff außerordentlich geringer Dichte gefüllt sei, den die Naturwissenschaftler als Äther oder Lichtäther bezeichneten und der in diesem absoluten Raum ruhen sollte.

Vertreter dieser Äthertheorie waren vor allem CHRISTIAAN HUYGENS (1629-1695) und ROBERT HOOKE (1635-1703). Von ISAAC NEWTON (1643-1727) gibt es dazu widersprüchliche Äußerungen. Letztendlich setzte sich aber zunächst seine Korpuskulartheorie des Lichtes durch und war bis zum Anfang des 19. Jahrhunderts die allein herrschende Vorstellung. Mit der Entwicklung der Wellentheorie des Lichtes durch THOMAS YOUNG (1773-1829) und AUGUSTIN JEAN FRESNEL (1788-1827) gingen Bemühungen zur Entwicklung einer Physik des Äthers einher, von der man erwartete, dass sie eine Erklärung der Erscheinungen bei Licht ermöglichte. Diese Äthertheorie wurde in den darauffolgenden Jahren ausgebaut und entwickelte sich zu der dominierenden Vorstellung, mit der man sowohl die Ausbreitung als auch die Eigenschaften von Licht und später von anderen elektromagnetischen Wellen erklären konnte.
Nach dieser Vorstellung würde sich auch die Erde in einem ruhenden Äther bewegen, und zwar mit einer Geschwindigkeit von etwa 30 km/s (Bild 1). Das ist die Umlaufgeschwindigkeit der Erde um die Sonne.
https://www.lernhelfer.de/schuelerlexikon/physik-abitur/artikel/aethertheorie
Nach einer von FRESNEL im Jahre 1818 formulierten Hypothese sollte dieser Äther von bewegten Körpern, die er durchdringt, teilweise mitgeführt werden. FIZEAU führte im Jahre 1851 einen Versuch durch, bei dem er nachweisen konnte, dass es einen Unterschied in der Lichtgeschwindigkeit in strömendem Wasser mit der Strömungsrichtung und entgegen dieser Strömungsrichtung gab. Das sprach für die Äthertheorie.
Allerdings:

https://sites.google.com/site/oldshepherd1935/fourscientificgeocentricexperiments
(a) The Michelson-Morley Experiment (Reference - Enlarged 19 June 2004). Most scientists know about the Michelson-Morley experiment. It was carried out to check that the velocity of the Earth around the sun was about 30km/sec (c. 67,000 mph) as it moved through the aether. When it found hardly any movement at all, the result stunned the scientific community! Little of this reached the ears of the public and this result had to be “explained away”.

The MM experiment showed that the Earth was (almost) stationary! So they [the scientific community] had to invent the Fitzgerald-Lorentz contraction, and eventually Einstein swept the whole problem under the carpet by mathematically removing the aether.
(b) The Michelson-Gale Experiment. (Reference – Astrophysical Journal 1925 v 61 pp 140-5). This detected the aether passing the surface of the Earth with an accuracy of 2% of the speed of the daily rotation of the Earth! Thus, the Michelson-Morley experiment detected no movement of the Earth around the sun, yet the Michelson-Gale experiment measured the Earth’s rotation (or the aether’s rotation around the Earth!) to within 2%!
(c) “Airy’s Failure” (Reference – Proceedings of the Royal Society, London v 20 p 35). Telescopes have to be very slightly tilted to get the starlight going down the axis of the tube because of the Earth’s “speed around the sun”. Airy filled a telescope with water that greatly slowed down the speed of light inside the telescope and found that he did not have to change the angle of the telescope. This showed that the starlight was already coming in at the correct angle so that no change was needed. This demonstrated that it was the stars moving relative to a stationary Earth and not the fast orbiting Earth moving relative to the comparatively stationary stars. If it was the telescope moving he would have had to change the angle.
Der Äther rotiert, nicht die flache Erde.

Ich glaube, dass ist auch das was die Schwerkraft bewirkt: Nicht die Objekte werden von der Erde angezogen sondern sie fallen durch den Druck des Äthers! Auch Newton glaubte, das der Äther existiert. Darum fällt auch das Klavier, denn je schwerer, aber nicht der Schmetterling.
Wie fast alle neuen Erkenntnisse setzte sich auch die Auffassung, dass es keinen Äther gibt, nur langsam durch. So heißt es z.B. in einem Physiklehrbuch für die Oberstufe von 1914:

„Heinrich Hertz (1857-1894) entdeckte 1888, dass jede oszillierende Entladung den ganzen umgebenden Ätherraum in elektromagnetische Schwingungen versetzt (ähnlich wie eine Stimmgabel die umgebende Luft).“
In einem „Grundriss der Physik“ für die Oberstufe und für Fachschulen von 1929 heißt es:
„Mit der Materie befassen sich die Mechanik, die Wärmelehre und die Akustik. Zur Physik des Äthers gehören die Erscheinungen der Wärmestrahlung, der Optik und der Elektrizität. Indem der Äther als feiner Stoff angenommen wird, der alle Materie und den leeren Raum durchdringt und durch Koppelung seiner Teilchen die elektrischen und magnetischen Kräfte überträgt, ist es möglich, die Gesetze der gesamten Physik als Nahwirkungsgesetze theoretisch darzustellen, d.h. in einer Form, wie sie die Mechanik bietet, in der die Wechselwirkung der Körper durch unmittelbare Berührung erfolgt. Wir haben bisher noch nicht von dem Bewegungszustand des Äthers gesprochen. Wir haben aber bei der Bestimmung der Lichtgeschwindigkeit nach Römer ganz stillschweigend angenommen, der Äther ruhe, ebenso stillschweigend aber auch bei der irdischen Bestimmung vorausgesetzt, der Äther bewege sich mit der Erde fort. Die Übereinstimmung der Ergebnisse kann darüber nicht hinwegtäuschen, daß hier ein grundsätzlicher Unterschied der Auffassung vorliegt, dessen Auswirkung vielleicht nur nicht groß genug ist, um bemerkt zu werden. Denn würde man z.B. die Geschwindigkeit des Schalles messen, der sich längs einer Eisenbahnlinie ausbreitet, so würde man sie außerhalb des fahrenden Zuges anders beurteilen als im Zug. Die Frage: „Bewegt sich der Äther oder ruht er?“ ist daher für die Einheitlichkeit und Sicherheit des physikalisch-wissenschaftlichen Systems von größtem Belange“.
(aus: Grundriss der Physik von Karl Hahn, B. G. Teubner, Leipzig und Berlin)

Bis heute findet man Publikationen, vor allem im Internet, die die Existenz eines Äthers behaupten. Die moderne Physik geht allerdings davon aus, dass es einen solchen Ä
https://www.lernhelfer.de/schuelerlexikon/physik-abitur/artikel/aethertheorie

Erst mit Einsteins Relativitätstheorie, die als Fakt hingestellt wird, dem Verschwinden des Äthers aus der Wissenschaft, der gefakten Mondlandung und den NASA Bilder ist die Kugel-dreht-sich-um-sich-selbst-und-saust-durchs-Universum-Geschichte in die Köpfe der Menschen programmiert worden.


melden

Flache Erde

07.06.2018 um 20:39
Ich kann mir vorstellen, dass das den einen oder anderen recht aufgekratzt hat, deshalb

Zum Schlafengehen noch ein Bildchen zur Beruhigung:

War jemand von euch schon mal in einem Planetarium?

ktloazpirnofzk3r7nrq
https://futurism.media/coolest-observatories-and-planetariums-in-the-us

Und ein Lied:

Youtube: Weisst Du wieviel Sternlein stehen - Esther Ofarim


melden

Flache Erde

07.06.2018 um 20:55
antidepressant schrieb: schlauer Flat Earther
Hättest du es zusammengeschrieben, wäre es ein Oxymoron.
antidepressant schrieb:Ich brauch das nicht. Ich weiß dass die Erde flach ist.
Dein "leiden" nennt man Dunning-Kruger-Effekt.
antidepressant schrieb:weiß jetzt, dass unsere Welt einzigartig ist, und entstanden ist, um ewig weiterzubestehen. Genau wie die Pflanzen, Tiere und Menschen.
Gucks du hier: Wikipedia: Liste_ausgestorbener_Tiere_und_Pflanzen
antidepressant schrieb: Darum fällt auch das Klavier, denn je schwerer, aber nicht der Schmetterling.
Ich bin sprachlos. Mach den Schmetterling mal Tod und lege ihn in der Luft ab.
antidepressant schrieb:Erst mit Einsteins Relativitätstheorie, die als Fakt hingestellt wird, dem Verschwinden des Äthers aus der Wissenschaft, der gefakten Mondlandung und den NASA Bilder ist die Kugel-dreht-sich-um-sich-selbst-und-saust-durchs-Universum-Geschichte in die Köpfe der Menschen programmiert worden.
Genau, bei dir hat es nur nicht funktioniert, weil, wo keine Speicherkapazität - kann auch nichts programmiert werden.
antidepressant schrieb:Ich kann mir vorstellen, dass das den einen oder anderen recht aufgekratzt hat
Mich nicht, allerdings frage ich mich wer für dich die Tastatur bedient.


melden

Flache Erde

07.06.2018 um 21:44
antidepressant schrieb:Mag sein
Mag nicht nur sein, ist so. Aber selbst Dein "mag sein" ist ja schon eine erstaunliche Anerkenntnis der rotationsbedingten Erzeugung eines Konvektionsgenerierten Erd-Hauptmagnetfeldes. Daß Du die Erdrotation nicht mehr rundheraus ablehnst und sie als Unfug abust usw., sondern die Möglichkeit einräumst - alle Achtung!

(Falls Dir überhaupt klar ist, daß Dein "Mag sein" genau dies impliziert.)
antidepressant schrieb:es ist nicht so gemeint, dass die Kugelerde sich einen Spin gibt
Wer sagt denn, daß sich die Kugelerde einen Spin gibt? Drehmoment wird nicht produziert, sondern übertragen (summiert etc.). Der Drehmoment eines Himmelskörpers ist Mitgift der rotierenden Gaswolke, aus der die Planeten entstanden, beeinflußt bzw. verändert durch Impaktoren während und seit der planetren Bildung. (Die Summe aller Drehmomente eines abgeschlossenen Systems bleibt immer gleich.)

Daß die Kugelerde
antidepressant schrieb:locker vom Hocker durchs Weltall kugelt
ist allerdings durchaus so gemeint. Anderenfalls gäbe es ja nicht dieses Erdmagnetfeld, von dem Deine Quelle spricht. Denn wie gesagt, ohne Ausrichtung würden die Magnetfelder der einzelnen Konvektionsströme einander in der Summe nivellieren.
antidepressant schrieb:Und das die Milchstraße rotiert, dürfte kein Flat Earher leugnen.
Wage ich zu bezweifeln. Du hattest es bis vor kurzem ja selbst noch geleugnet, als für Dich der Fixsternhimmel noch selber fix war, Vor Deinem Umschwenk auf nen rotierenden Himmel.
antidepressant schrieb:Nun ich weiß jetzt, dass unsere Welt einzigartig ist, und entstanden ist, um ewig weiterzubestehen. Genau wie die Pflanzen, Tiere und Menschen.
"Alles, was entsteht, // Ist wert, daß es zugrunde geht"
Goethe; Mephistopheles
antidepressant schrieb:Das mit Kugelerde-saust-rotiert-und-wackelt-durchs-Universum-und-alles-rast-auf-Bahnen-drumherum-mit ist gelogen, allles andere ist die Wahrheit.
sagt der, der hier am hellsten mit Ahnungslosigkeit glänzt. Beleg es oder Nuhr!
antidepressant schrieb:Jetzt muss man alles, was man weiß, liest und von Forschern, Wissenschaftlern etc. gesagt bekommt auf die flache unbewegliche Erde ummünzen.
Geht nicht. Hab ich Dir ja schon erklärt. Aber gehst Du darauf ein? Nö, Du doch nicht. Du hast ja Antidepressantenfreiheit!
antidepressant schrieb:Mit anderen Worten: das einzige was ein schlauer Flat Earther beweisen muss- oder zumindestens schlüssig darlegen muss - ist, dass für alles sei es Magnetfelder, Jahreszeiten, Tag und Nacht, "Schwerkraft", Wirbelstürme, Sternenbilder und was weiß ich noch alles- eine Kugelerde, die sich um ihre eigene Achse dreht nicht nötig ist!
Na dann Eff Eff! Fiel Fergnügen!
antidepressant schrieb:So simple, so ergreifend, so wahr
Wozu freilich die Sonne zwingenderweise hinterm Horizont allabendlich real untergehen muß! Was freilich sowas von gegen eine Flacherde spricht.

Echt, Du holst Dir immer so Sachen als Verbündete ins Boot, die Dir ständig gewaltig in den Hintern treten. Aber da Du ja überhaupt nichts mitbekommst, merkst Du es nicht, wie Du Dir selber eins ums andere Mal Deine eigene These zerstörst mit solchen "Verbündeten".
antidepressant schrieb:Der Äther rotiert, nicht die flache Erde.
Damit bekommst Du die gegenläufige Ausrichtung der Corioliskraft zu beiden Seiten des Äquators nicht erklärt. Auch nicht die allgemeine äquatorwärtige Bewegung der bodennahen Luftmassen. Und werweißwasnochnichtalles...
antidepressant schrieb:Ich glaube, dass ist auch das was die Schwerkraft bewirkt: Nicht die Objekte werden von der Erde angezogen sondern sie fallen durch den Druck des Äthers!
Erfolgte der freie Fall durch den Druck von Äther, und würde der Äther rotieren, so müßten Objekte im freien Fall schräg zum Erdboden hin fallen. Überdies könnte der freie Fall keine konstante Beschleunigung aufweisen (pro Sekunde wird die bereits erreichte Geschwindigkeit um weitere 9,81m/s erhöht), sondern die Beschleunigung müßte sich allmählich verlangsamen und der Freie Fall auf eine Grenzgeschwindigkeit zustreben. Nämlich die Geschwindigkeit des Äthers selbst. Kein Wind vermag ein Objekt vor sich her zu treiben als mit seiner eigenen Geschwindigkeit. Simple Physik, die man sogar ohne Physikunterricht begreifen kann. Außer, man ist antidepressant, natürlich...
antidepressant schrieb:Erst mit Einsteins Relativitätstheorie, die als Fakt hingestellt wird, dem Verschwinden des Äthers aus der Wissenschaft, der gefakten Mondlandung und den NASA Bilder ist die Kugel-dreht-sich-um-sich-selbst-und-saust-durchs-Universum-Geschichte in die Köpfe der Menschen programmiert worden.
Da lob ich mir die Deppen, die den Wechsel von der Flacherde zur Kugelerde auf 1492 datieren! Aber 1905? Dein Ernst jetzt?

I think i spider!


melden
Anzeige

Flache Erde

07.06.2018 um 21:52
@antidepressant
Also, laut Dir leben wir unter einer rotierenden (Halb)Kugel aus Luft. Auf diese werden irgendwie die Sterne projiziert. Durch ihre Rotation sorgt sie für unser Magnetfeld. Da ihre Rotationsachse gekippt ist, muss sie am Rand der Welt teilweise im Erdboden versinken. Allerdings können wir diese konstant rotierenden Luftmassen hier unten nicht bemerken.

Habe ich das richtig aufgefasst?


melden
237 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt