Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Flache Erde

10.025 Beiträge, Schlüsselwörter: Erde, Kosmos, Flache Erde

Flache Erde

23.10.2018 um 20:31
Wenn ich sowas lese:
antidepressant schrieb:Nein es muss eben nicht so sein. Davon auszugehen: Ich sehe das Kreuz des Südens nicht, und das heißt es muss einen anderen zweiten Nachthimmel geben, mag ja noch nachvollziehbar sein.
Aber jetzt fanatisch davon auszugehen: Nur eine Kugel als Erde kann in diesem Fall möglich sein, mit zwei Schalen als Himmel, die wie zwei Salatschüsseln aufeinandergeklappt werden, ist selten dämlich.
weiß ich, wie ich auf sowas reagiere:
antidepressant schrieb:Lass mal @perttivalkonen fragen.


melden
Anzeige

Flache Erde

23.10.2018 um 20:37
@perttivalkonen
Dann frage ich mal ganz naiv: Bist du nicht endlich nach den vielen klugen Ausführungen von @antidepressant allein heute von der Wahrheit der Flachen Erde überzeugt? Ich meine, ich weiß ja immerhin dass wir nur eine Simulation von Hex sind, aber die Erleuchtung muß jeder für sich erfahren...


melden

Flache Erde

23.10.2018 um 20:37
Rolly22 schrieb:Ach ja, typisch Troll. Ein Thema rein geworfen, von drei Leuten Gegenwind, verschwunden... Ich bin mal gespannt wann er das wieder aus dem Hut zaubert.
Immer wieder Sonntags..... *laut sing*


melden

Flache Erde

23.10.2018 um 20:47
Thorsteen schrieb:Immer wieder Sonntags..... *laut sing*
Das war mal. @antidepressant hat scheinbar jetzt in der Woche Internetzugang und nicht mehr am Wochenende.


melden

Flache Erde

23.10.2018 um 21:30
@antidepressant

Kommt da noch was zu meiner Frage:
Was genau möchtest Du denn bezüglich des Mondes behaupten? Dass er angeleuchtet wird? oder wie genau stellst Du Dir diesen Mond-Beschiss vor?
?


melden

Flache Erde

23.10.2018 um 21:56
@skagerak

*Psst*
Der Mond besteht in Wirklichkeit aus Käse und wird von einer intelligenten Mäuserasse bewohnt. Aber nicht weiter sagen! ;)


melden

Flache Erde

23.10.2018 um 22:39
Thorsteen schrieb:*Psst*
Der Mond besteht in Wirklichkeit aus Käse und wird von einer intelligenten Mäuserasse bewohnt. Aber nicht weiter sagen!
Naah, da hat der anti sicher was kreativeres auf Lager ;)

Oder er antwortet wieder nur mit:
"Die Erde is aber nun mal flach, weil das andere einfach nicht so sein kann, weiß ich doch nicht warum. Widerlegt erst mal meine Behauptungen. Wer diese Wahrheit ignoriert, ist einfach nur dogmatisch!......und wo wir dabei wären, ich hab da auch mal diesesjenes gefunden und das kannja auchgarnichtsoseinweildasstimmtnichtsoundichhabrechtuswusf...."

;)

Nachtrag: Ich erwarte aber wirklich eine seriöse Antwort von ihm, das ist er doch allen hier schuldig ;)


melden

Flache Erde

24.10.2018 um 02:55
skagerak schrieb:Nachtrag: Ich erwarte aber wirklich eine seriöse Antwort von ihm, das ist er doch allen hier schuldig ;)
Du scherzt ja wohl...


melden

Flache Erde

24.10.2018 um 23:00
Es gibt Vorhersagen für bestimmte Ereignisse und diese Vorhersagen kann man im Idealfall leicht überprüfen. Entweder die Ereignisse treten so ein, wie vorhergesagt oder eben nicht. Wenn die Vorhersage stimmt, dann sollte man mit etwas wachem Verstand annehmen, dass der Ersteller der Vorhersage von der Materie Ahnung hat. Das gilt erst recht, wenn ihm solche Vorhersagen regelmäßig gelingen.
Soweit sollte @antidepressant doch zustimmen.
Das trifft für ganz triviale Dinge zu wie den Sonnenaufgang und Untergang, aber es gibt auch Vorhersagen zu Sonnen- und Mondfinsternissen.
Seltamerweise hat mir bisher noch kein Flacherdler erklären können, wann und wo auf der Erde man die nächste Sonnenfinsternis beobachten kann oder wann ich an meinem übernächsten Geburtstag an meinem Lieblingscampingplatz in Südfrankreich den Sonnenaufgang bewundern darf.
Vielleicht findet sich ja mal endlich ein Flacherdler und überzeugt mich davon, dass er über ein solches Wissen verfügt. Aber jetzt bitte nicht auf Calsky verweisen und auch nicht auf Seiten, wo man die Daten abschreiben kann. Nein, ich bitte um ein Erklärungsmodell, mit dem ich unabhängig und überall die entsprechenden Berechnungen anstellen kann.
Blöd nur, dass solche Vorhersagen seit Jahrhunderten immer genauer mit Modellen gelingen, die auf der Vorstellung der "Kugelerde" basieren, welche sich um eine Sonne dreht, wobei diese "Kugelerde" selbst noch von einem Mond umkreist wird.


melden

Flache Erde

25.10.2018 um 08:31
califix schrieb:Es gibt Vorhersagen für bestimmte Ereignisse und diese Vorhersagen kann man im Idealfall leicht überprüfen. Entweder die Ereignisse treten so ein, wie vorhergesagt oder eben nicht. Wenn die Vorhersage stimmt, dann sollte man mit etwas wachem Verstand annehmen, dass der Ersteller der Vorhersage von der Materie Ahnung hat. Das gilt erst recht, wenn ihm solche Vorhersagen regelmäßig gelingen.
Stell dir doch bloß mal vor man könnte über den Winkel zur Sonne seinen Breitengrad ermitteln, der komischerweise sogar im GPS angezeigt wird und sich ändert wenn man sich bewegt, und wenn ich den kenne dann kann man damit Iridium-Flares am Himmel vorhersagen, die ja auch in der Nacht einen gewissen Winkel zur Sonne benötigen. Da würde ich gern mal das Modell eines Flacherdlers dazu sehen. :D


melden

Flache Erde

25.10.2018 um 08:47
Stellt Euch bloß mal vor, Kreiselgeräte würden scheinbar ihre Kursausrichtung nach einer Sinusfunktion der geografischen Breite multipliziert mit 15° pro Stunde ändern und würden scheinbar aus der Lotrechten wandern, wenn ich mich in Nord- oder Südrichtung bewege.
Nicht auszudenken, daß Schiffe oder Flugzeuge mit diesem Wissen und einem Kugelmodell der Erde punktgenau navigieren könnten, selbst ohne GPS!


melden

Flache Erde

25.10.2018 um 11:15
Oder stellt Euch bloß mal vor, die Mondsichel wäre ein Flitzebogen. Dann würde ein exakt mittig angesetzter Pfeil stets genau auf den Stand der Sonne am Betrachterhimmel zeigen. Wenn nun die Sonne hinterm Horizont untergeht (oder noch nicht von dahinter aufgegangen ist), beweist einem die Schrägstellung der beschienenen Mondfläche also, daß sich die Sonne tatsächlich unterhalb des Horizontes befindet und nicht nur scheinbar. Denn da die Sonne, egal wie hoch sie sich am Himmel befindet, sich nach jeder Stunde 15 Grad weiter rechts aufhält, wissen wir, daß die Sonne (nach Untergang bzw. vor Aufgang) nicht da herumdümpeln kann, wo der "Mondpfeil" den Horizont trifft, sondern weiter links bzw.rechts von da. Da hier die Mondpfeillinie aber unterm Horizont liegt - und das nun mal wirklich, nicht via optischem Effekt, da diese Linie eh nur gedacht ist - muß die Sonne auch tatsächlich unterhalb des Horizonts am Himmel stehen.

Aber stellt Euch bloß mal vor, Flacherdler würden versuchen, sich diese drei zuletzt geposteten Sachen wirklich vorzustellen. Sowohl im Sinne von "willens" als auch von "fähig"...


melden

Flache Erde

25.10.2018 um 11:23
@antidepressant wird alle diese Einwände mit Leichtigkeit mit einer Kakophonie aus willkürlich zusammengestückelten Wikipediabildern und Youtube-Universitäts-Vorlesungen vom Tisch wischen. Da werden wir staunen!


melden

Flache Erde

25.10.2018 um 12:35
Dann soll er sich doch bitte einmal abends ins Freie begeben, wenn die Sonne gerade untergeht. Mit etwas Glück kann er Flugzege in großer Höhe beobachten, die von der Sonne beleuchtet werden, obwohl er schon im Schatten steht, also für ihn die Sonne gerade hinter dem Horizont verschwunden ist.
Wie soll das bei einer flachen Erde geschehen?
Da werden wir bald Erkenntnisse einer alternativen Physik erleben. "Alternative Fakten" sind ja im Kommen.


melden

Flache Erde

25.10.2018 um 18:01
Die Flugzeuge haben doch jedes eine eigene Sonne! *ironie off*


melden

Flache Erde

26.10.2018 um 12:41
Was ich als Metathema zur Flachen Erde schon immer mal anmerken wollte: Aus meiner Sicht ist es klar eine Religion. Die Anhänger erlegen sich Dogmen auf, bezeichnen ihren Glauben als Wahrheit, sind immun gegen sachliche Argumente.
Besonders spannend, dass man dieser Religion quasi bei der Entstehung zuschauen kann. Das sollte mal soziologisch und auch psychologisch untersucht werden. (das Material ist ja in epischer breite auf YT zu finden). Schon ohne Fachkenntnis sieht man, an Figuren wie Toni Mahoni, wie verschiedene Stadien und Einstellungen durchlebt werden:

- Kennenlernen des Themas "Flache Erde"

- Einen noch kritischen Auseinandersetzung (er wollte Experimente machen)

- Seine Dialog- und Gesprächsbereitschaft mit anderen verändert sich (wie er den Gesprächskreis immer enger zieht)

- Wie er Gegenargumente ausblendet, sich eine Kommunikationstrategie zurecht legt, Gegenargumente für sich ignorieren zu dürfen

- Schließlich einen christlichen Glauben annimmt aus der Notwendigkeit, um sein FlachErde-Glauben weiter aufrecht halten zu können.

Naja, ich wäre jedenfalls sehr gespannt auf Forschung an dem Thema, da es sicher auch Erkenntnisse zu anderen Religionen bringt. (Grundmechanismen fallen mir zu mindest immer in der Kommunikation z. B. mit Christen auf)


melden

Flache Erde

26.10.2018 um 13:11
DerHier schrieb:Aus meiner Sicht ist es klar eine Religion. Die Anhänger erlegen sich Dogmen auf, bezeichnen ihren Glauben als Wahrheit, sind immun gegen sachliche Argumente.
Also den letzten Punkt sehe ich nicht bei "Religion". Wo ich hingegen alle drei Punkte erfüllt sehe, das ist bei wissenschaftlichen "Schulen" oder "Lager". Lange Jahrzehnte gab es unter den Paläoanthropologen zwei solche: diejenigen, die den Homo sapiens für "Out of Africa" hielten und die, die eine Entstehung des Homo sapiens in vielen Regionen aus den dortigen menschlichenVorformen heraus vertraten. Out-of-Africa-Hypothese und Multiregionalentstehungs-Hypothese. Jedes Lager hatte eindeutig mindestens ein Dogma, das gegenüber der Alternativthese für die "Wahrheit" gehalten wurde, und sachliche Argumente konnten dem Dogma nichts anhaben. Jahrzehntelang nichts. Seit der immer fortgeschrittneren gentechnischen Untersuchung sind beiden Lagern die Anhänger scharenweise davongelaufen, und man sieht den Ursprung des Homo sapiens sowohl in Afrika als auch in seiner regionalen Vermischung mit dort lebenden weiteren Homo-Spezies wie Neandertaler, Denisovaner, aber auch weitere Nicht-sapiens-Homini, von denen eine sich im westlichen Afrika mit den dortigen Vorfahren heutiger Afrikaner vermischt haben muß.

Solche "Schulen" gibt es im Wissenschaftsbereich häufiger. Kürzlich wurde ich zum Bleistift in einem anderen Thread darauf aufmerksam gemacht, daß ein solcher "Schulstreit", nämlich der, ob die Vögel von den Dinosauriern abstammen oder von einer anderen, ursprünglicheren Archosauriergruppe, noch immer nicht ganz tot ist. Es gibt noch immer "Archosaurianer" oder wie man die nennen mag.

Klar halten Religionen ebenso an ihren Dogmen fest. Doch daß sie deswegen nicht offen für sachliche Argumente wären, sehe ich nicht. Immerhin aber stehen Religionen dazu, ihre "Wahrheit" einen Glauben zu nennen und mit diesem die Ungewißheit des Wissens zu überbrücken.

Was es gibt, das sind diverse Religionsanhänger, die da übers Ziel hinausschießen, die wahrheit für absolut halten und verkaufen und sich gegen sachliche Argumente immunisieren. Was es hingegen nicht gibt, das sind sachliche Argumente, die beweisen, daß es z.B. einen Gott nicht geben könne udgl. Das allerdings scheinst ja wohl Du zu glauben.


melden

Flache Erde

26.10.2018 um 13:13
DerHier schrieb:Was ich als Metathema zur Flachen Erde schon immer mal anmerken wollte: Aus meiner Sicht ist es klar eine Religion. Die Anhänger erlegen sich Dogmen auf, bezeichnen ihren Glauben als Wahrheit, sind immun gegen sachliche Argumente.
Das nennt sich Sekte.


melden

Flache Erde

26.10.2018 um 13:22
Was ich mich hier gerade mal ernsthaft frage:
wer von den hier anwesenden glaubt denn daran, dass die Erde flach ist? Bisher sieht es ja eher so aus, als ob im Grunde genommen die ganzen "Die Erde ist rund" Leute hier schreiben und niemand mehr der daran glaubt die Erde sei flach ^^


melden
Anzeige

Flache Erde

26.10.2018 um 13:25
antidepressant vertritt die Gegenseite.


melden
282 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt