Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Flache Erde

11.901 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Erde, Kosmos, Flache Erde ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Flache Erde

20.05.2021 um 15:54
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Vielleicht aber auch nur, weil deren VTen für Dich eher affin sind.
Das ist gut möglich. Oder aber die die ich kenne, haben wirklich nichts damit am Hut.

Wobei mir da noch jemand einfällt den ich kenne, der eigentlich links ist, aber grad in die Querdenkerszene reinrutscht. Ob es denn noch in die braune Ecke führt, bleibt zu beobachten.


melden

Flache Erde

20.05.2021 um 18:11
@perttivalkonen
Soweit ich mich an meine Schulzeit erinnere, war das keine VT, sondern ging in die Richtung Karikatur. Wobei "Die Millionen" für das nationale und internationale Großfinanztum standen, die dem Österreicher ja fleißig gespendet und ihn damit unterstützt haben.
Darum auch die Schein in die offene Hand. Ist aber OT.

Im Übrigen ist die Erde glücklicherweise flach, wenn man sich die Abweichungen von NN anschaut liegen die im Durchschnitt unterhalb des Promille-Bereichs. Aber eine Scheibe ist sie nicht.


1x zitiertmelden

Flache Erde

20.05.2021 um 18:35
Zitat von Cpt_voidCpt_void schrieb:Wobei "Die Millionen" für das nationale und internationale Großfinanztum standen, die dem Österreicher ja fleißig gespendet und ihn damit unterstützt haben.
Und genau das ist die Verschwörungstheorie. Die, die falsch liegt. Die "Großindustrie und Hochfinanz" hat Hitler eben nicht an die Macht gebracht.
Wikipedia: Großindustrie und Aufstieg der NSDAP

Ich sags ja, die VT ist für viele affin und wird entsprechend geglaubt und nicht als VT betrachtet.

Wir leben alle mit Mythen.


melden

Flache Erde

20.05.2021 um 19:30
@perttivalkonen
Tja, dann stellen wir fest: Ende der 70er gehörten VTs zum offiziellen Lehrkanon von Gymnasien ^^


melden

Flache Erde

20.05.2021 um 20:21
@Cpt_void
Was meinst Du, wie viele VTen ich in der Schule gehabt hatte! Die mit der Hitler pushenden Hochfinanz/Großindustrie ebenfalls. Hier in Berlin hatten wir im Geschichtslehrbuch auch das Foto von der brennenden Neuen Synagoge Oranienburger Straße von 1938. Das war zwar keine VT, aber wenns der guten Sache dient, wird auch in anderen Dingen nicht gegengeprüft, sondern übernommen und weiter kolportiert.

NeueSynagoge-Fake-001Original anzeigen (0,2 MB)

Das echte Foto stammt vom April 1948 und zeigt die Kriegsschäden. Die Details in den Fenstern des Wohnhauses und der Synagoge im rechten Bereich sind identisch, ebenso das Objekt, das von der Dachbrüstung der Synagoge rechts herabhängt. Eine dreiste Fälschung. Aber natürlich nur aus gutem ANliegen. Während in vielen Städten reichlich Bildmaterial über den Synagogenschaden der Reichskristallnacht vorhanden war, gab es für Berlin kaum Bildmaterial. Also half hier ein Fotograph nach, um das Verbrechen zu verdeutlichen. Freilich brannte die Neue Synagoge gar nicht aus. Auch dort wurde Brand gelegt, doch stoppte der Reviervorsteher des Polizeireviers 16, Wilhelm Krützfeld (1880-1953), die Brandstifter, holte die Feuerwehr und grenzte den Schaden ein. Er war es auch, der das Foto später als Fälschung entlarvte.

Jahrzehnte später war das Foto noch in meinem Geschi-Buch.


2x zitiertmelden

Flache Erde

20.05.2021 um 22:14
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Hier in Berlin hatten wir im Geschichtslehrbuch auch das Foto von der brennenden Neuen Synagoge Oranienburger Straße von 1938. Das war zwar keine VT, aber wenns der guten Sache dient, wird auch in anderen Dingen nicht gegengeprüft, sondern übernommen und weiter kolportiert.
Ich kann das irgendwie nicht zuordnen.

Von "Der Sieger schreibt die Geschichte" kann ja wohl kaum die Rede sein.

Eine VT isses auch nicht.

Aufbauschender Medieneffekt, zu dieser Zeit schon? Weiß ich auch nicht.

Von einem Mendela-Effekt isses auch weit entfernt.

Wie also kommt sowas in die Geschichtsbücher?

Nachtrag: Könnte man sagen, es wird in Geschichtsbüchern ziemlich unsachlich gehandhabt?


melden

Flache Erde

20.05.2021 um 22:30
@perttivalkonen
Das ist im falschen Thread, besser hier nicht diskutieren! Letztendlich war das aber nur unsaubere Journalistische Arbeit, kann als Steilvorlage für Rechte Trolle dienen.


2x zitiertmelden

Flache Erde

20.05.2021 um 22:42
@skagerak
Greif es einfach unter ein allgemeineres Thema: Lügen und Wähnen im Dienste der "Sache". Dann ist es egal, ob es sich um eine VT handelt, ein "nachgebessertes Foto" oder ein Aufklärungsmärchen. Kolportiert wird, was man überzeugend findet. - Und es gibt nun mal keine "Seite", die davor gefeit ist. Daß es nicht nur VTen sind, die es auch unter Linken gibt, war nur ein zusätzlicher Hinweis von mir.

@Wurstsaten
So kehren übrigens diverse Gruppen, Institutionen usw. ihren eigenen Dreck untern Teppich. Whistleblower schaden der eigenen guten Sache, sie liefern bloß den falschen Leuten Munition, was doch dem Ansehen der eigenen guten Sache schaden würde, also regeln wir das besser intern, nicht via Nestbeschmutzerei. So gehen Parteien vor, Firmen, Kirchen, der kleine Sportverein von umme Ecke... Alle. Ein "das ist Kanonenfutter für die Bösen" ist für mich ein sehr schlechtes "Argument". Es zeigt, daß es mehr um Ideologie als um Wahrheit geht. Wie ja auch beim Machen eines solchen Lügenfotos. Oder einer "Imperialisten-machen-Corona"-VT.


3x zitiertmelden

Flache Erde

20.05.2021 um 22:47
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb:Das ist im falschen Thread, besser hier nicht diskutieren! Letztendlich war das aber nur unsaubere Journalistische Arbeit, kann als Steilvorlage für Rechte Trolle dienen.
Ist wirklich ot. Und bitte mich jetzt nicht falsch verstehen, ich bin nur etwas unsicher. Weil unsaubere Arbeit oder gefälschtes Foto in Gesch.-Büchrn, ist für mich ein großer Unterschied.
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Greif es einfach unter ein allgemeineres Thema: Lügen und Wähnen im Dienste der "Sache".
Okay, denke damit kann ich was anfangen. Ist aber denn wohl auch nicht ganz ohne, oder? Wird denn aber auch sehr komplex, oder?
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Kolportiert wird, was man überzeugend findet.
Grad das ist es wohl, ja.
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Daß es nicht nur VTen sind, die es auch unter Linken gibt, war nur ein zusätzlicher Hinweis von mir.
Okay, danke, verstehe.


melden

Flache Erde

20.05.2021 um 22:48
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:So kehren übrigens diverse Gruppen, Institutionen usw. ihren eigenen Dreck untern Teppich. Whistleblower schaden der eigenen guten Sache, sie liefern bloß den falschen Leuten Munition, was doch dem Ansehen der eigenen guten Sache schaden würde, also regeln wir das besser intern, nicht via Nestbeschmutzerei. So gehen Parteien vor, Firmen, Kirchen, der kleine Sportverein von umme Ecke... Alle. Ein "das ist Kanonenfutter für die Bösen" ist für mich ein sehr schlechtes "Argument". Es zeigt, daß es mehr um Ideologie als um Wahrheit geht. Wie ja auch beim Machen eines solchen Lügenfotos. Oder einer "Imperialisten-machen-Corona"-VT.
Sowas wie blinder Aktionismus? (sorry für den Extrapost, wollte es aber explizit separat ansprechen)


melden

Flache Erde

20.05.2021 um 23:09
@skagerak
Nein, kein blinder Aktionismus. Aber ich denke, das geht hier jetzt wirklich zu sehr vom Hundertsten ins Tausendste.


1x zitiertmelden

Flache Erde

20.05.2021 um 23:15
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Nein, kein blinder Aktionismus.
Stimmt, eben so wie Du beschrieben hast, man schadet nur der Sache und/oder sich selbst.
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Aber ich denke, das geht hier jetzt wirklich zu sehr vom Hundertsten ins Tausendste.
Wohl wahr, aber man versucht halt die FE´ler zu verstehen 💁‍♂️ Geht wohl letztlich immer um VT´s.


melden

Flache Erde

21.05.2021 um 07:06
@Thorsteen
Also diskutieren um das letzte Wort zu haben eben, selbst wenn man selbst weiß wie sinnlos es ist?
Als Sozialarbeiter der in einem Kindergarten und in einer Inobhutnahme arbeitet kann ich das tatsächlich gut vorstellen. Manche Individuen würden wohl noch im Erwachsenenalter diskutieren ob rot eigentlich blau ist.

@perttivalkonen
Ich stimme zu, die Fälschung von Bildern der Zeitgeschichte ist ebenso verwerflich. Mitte der 80er oder 90er hat man wahrscheinlicht soweit gedacht, dass die Medien mit dem Internet zu einem Mittel werden auf das selbst jeder Heimnazi Zugriff bekommt und derartige Aufschmückungen zu Lehrzwecken nach losgehen können.
Als vollwertige VT würde ich es nun nicht sehen da ja zumindest stimmt, dass versucht wurde ein Feuer zu legen. Definitiv wae es rückblickend ein Fehler das Bild nachträglich zu bearbeiten da, wie du ja ansprichst, andere Beispiele der "Reichskristallnacht" existiert haben.


1x zitiertmelden

Flache Erde

21.05.2021 um 09:25
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:So kehren übrigens diverse Gruppen, Institutionen usw. ihren eigenen Dreck untern Teppich. Whistleblower schaden der eigenen guten Sache, sie liefern bloß den falschen Leuten Munition, was doch dem Ansehen der eigenen guten Sache schaden würde, also regeln wir das besser intern, nicht via Nestbeschmutzerei.
Es gibt auch bei den "Guten" Leute, die zu übereifrig sind, und das schadete der Sache.
Ich habe nicht gesagt, dass man das unter den Teppich kehren sollte, sondern das dieser Thread der falsche Ort ist.


1x zitiertmelden

Flache Erde

21.05.2021 um 10:26
Zitat von StrangeTimeZStrangeTimeZ schrieb:Als vollwertige VT würde ich es nun nicht sehen
Ähm...
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Das war zwar keine VT
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb:Ich habe nicht gesagt, dass man das unter den Teppich kehren sollte
Du hast nur das klassische Argument der Unternteppichkehrer vorgebracht:
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb:kann als Steilvorlage für Rechte Trolle dienen
"Sowas publik zu machen schadet doch nur der guten Sache und stärkt die falschen Leute, also lassen wir diese Leiche mal besser im Keller."

Klar kann man darauf einfach mal hinweisen, ohne damit gleich ein "muß man doch nicht an die große Glocke hängen" auszudrücken. Is aber selten, daß jemand das so neutral, wertfrei rüberbringt. Da bei Dir jedoch auch noch
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb:Letztendlich war das aber nur unsaubere Journalistische Arbeit
zu lesen war - also ebenfalls ein Klassiker: die gnädige Nachsicht bei "Frontkameraden" - könn'wa das Neutral und Wertfrei bei Dir ausschließen. Hätten irgendwelche "Rechte Trolle" so ein Foto gebastelt, hättest Du schwerlich entschuldigend "war doch nur unsaubere journalistische Arbeit" gesagt, selbst wenns so wäre. Das hätt ja den "Rechten Trollen" in die Hände gespielt, die vor überzogenen Vorwürfen in Schutz zu nehmen.

Genau dies war es, was ich am Anfang sagen wollte, als ich skageraks
Zitat von skagerakskagerak schrieb:Bei den eher linken hab ich noch nie über VT‘s diskutieren müssen
kommentierte. Diese parteiische Voreingenommenheit, die uns Mängel ungleich wahrnehmen und kritisieren läßt. Machen "die da" Scheiße, dann fällt das auf, und es wird Zeter und Mordio geschrien. Macht es aber einer, dem oder dessen Ansichten/Anliegen man sich zugehörig fühlt, fällt einem das Scheißemachen erst gar nicht auf, zumindest hat man plötzlich sehr viel mehr Nachsicht und gute Gründe fürs Nichtanprangern.

Und wenn in einer konträren Diskussion jemand diesen seinen Bias einbringt ("sowas Negatives sehe ich immer nur bei den anderen, nicht aber bei den ... [Guten]"), dann isses in topic, das als Bias aufzuzeigen. Off topic isses, den Bias dann noch rechtfertigen zu wollen mit den klassischen "Argumenten" a) wenns für ne gute Sache ist, ist es doch nicht so schlimm, b) darauf hinzuweisen schadet der guten Sache / stärkt die falschen Leute.

Aber offensichtlich ist eine solche Diskussion verdammt nötig, wie off topic sie auch mittlerweile geworden ist...


1x zitiertmelden

Flache Erde

21.05.2021 um 11:07
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Aber offensichtlich ist eine solche Diskussion verdammt nötig, wie off topic sie auch mittlerweile geworden ist...
Dann mach doch einen eigenen Thread dafür auf, das ist sicher interessant und auch wichtig, weil es um die objektive Wahrheit geht.
So etwas sollte man nicht mit Flacherdlern diskutieren, sondern alle einladen, die das wirklich etnsthaft diskutieren wollen :D


melden

Flache Erde

21.05.2021 um 18:48
Ich empfind mich hier grad nicht als der mit dem Diskussionsbedarf zu diesem Themenfeld, sodaß ich schwerlich der bin, der mit ner Threaderöffnung um Rat bitten könnte. Zudem denke ich, ist letztlich alles schon dazu gesagt hier, muß recht eigentlich nur noch durchdacht werden.


melden

Flache Erde

21.05.2021 um 20:03
@perttivalkonen
Also für mich isses geklärt sozusagen. Muss ich mal näher beobachten und reflektieren. ✌️


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Verschwörungen: Unfassbare neue Entdeckung - Mondlicht kühlt!
Verschwörungen, 74 Beiträge, am 25.05.2021 von califix
nachthauch am 03.08.2020, Seite: 1 2 3 4
74
am 25.05.2021 »
Verschwörungen: Können uns uralte Legenden vor Katastrophen warnen?
Verschwörungen, 24 Beiträge, am 14.05.2021 von rogerhouston
BluePain am 12.11.2011, Seite: 1 2
24
am 14.05.2021 »
Verschwörungen: Sonneneruptionstheorie
Verschwörungen, 28 Beiträge, am 29.12.2013 von erazor0
erazor0 am 29.12.2013, Seite: 1 2
28
am 29.12.2013 »
Verschwörungen: Dieter Broers und das Jahr 2012
Verschwörungen, 28 Beiträge, am 14.05.2012 von Varisha
JimmyWho am 07.05.2012, Seite: 1 2
28
am 14.05.2012 »
Verschwörungen: Kann die Erde explodieren?
Verschwörungen, 32 Beiträge, am 02.06.2011 von shamthe1nce
yothu am 25.03.2004, Seite: 1 2
32
am 02.06.2011 »