Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gangstalking - Insiderinfos?

6.595 Beiträge, Schlüsselwörter: Gangstalking

Gangstalking - Insiderinfos?

03.08.2011 um 01:26
@shionoro
Ich frage dich zum 4ten Mal: Was willst du hören? Wie soll ich es beweisen?
Ja, ich traue Menschen alles zu. Was ist dein Argument:"Ich verstehe nicht wieso Menschen sowas tun sollten, also tun sie es auch nicht."


melden

Gangstalking - Insiderinfos?

03.08.2011 um 01:28
@Ahiru

Wieder falsch.
Ich sage, du kannst mir keinen vernünftigen grund dazu geben, anzunehmen, es gäbe gangstalking.
Alles spricht dagegen, nichts spricht dafür, und dann sagst du:

JAAAA nur weil du und ich uns nix denken können, heißt das nicht, dasses nicht so es, es ist ganz BESTIMMT so.

Du merkst....was du sagst entbehrt logik, erfahrungswert und auch bauernschläue.

Ich hab dir bereits gesagt, Zeig mir einen fall von gangstalking der eindeutig dokumentiert ist.

Oder eine Seite, auf der wetten abgeschlossen werden.


melden

Gangstalking - Insiderinfos?

03.08.2011 um 01:29
@shionoro
Weltweite Berichte, Bücher und Selbsthilfegruppen sind für dich wohl kein Indiz? Und die Opfer sind alle "verrückt"? Das beurteilst du so von oben herab?

Nichts spricht dagegen, ausser das die Gründe manchmal unklar sind.

Eindeutig dokumentiert ist bei dir was?
Die Mehrzahl der Opfer bringt die Vorfälle zur Anzeige, aber was bringt das? Das gilt ja bei dir anscheinend auch nicht als Beweis.


melden

Gangstalking - Insiderinfos?

03.08.2011 um 01:32
@Ahiru

Gibt auch weltweite berichte und bücher und was weiß ich zum thema ufo, magie und ähnlichem.
Danach geht's nicht.

DAs ist wie bei Parawissenschaften.
Alle sprechen von beweisen, aber wenn was überprüft wird, dann ist plötzlich alles nicht mehr so stichhaltig.

Sind alle Polizisten auch teil der veraschwörung, dass sie sich so einfach den beweisen verschließen?


melden

Gangstalking - Insiderinfos?

03.08.2011 um 01:34
@shionoro
Ja, und?
Willst du jetzt behauptet all sowas gibt es nicht? Dann lehnste dich a) weit aus dem Fenster und bist b) falsch in diesem Forum.

Überprüf es doch, bitte. Tust du aber nicht. Du informierst dich ja nichtmal an Hand von Literatur. Du schreibst nur schlau im Forum und verurteilst einen Haufen Leute.

Bevor nichts neues zu dem Thema kommt, mach ich hier erstmal Pause.
Ich bringe Dokus und Links und Literaturvorschläge, und von der Gegenseite kommt nichts an Quellen.


melden

Gangstalking - Insiderinfos?

03.08.2011 um 01:36
@Ahiru

Allmy ist schon lange kein reines Mysteryforum mehr, und schon immer gab es in solchen FOren platz für skeptiker.
Und nein, damit lehne ich mich nicht weit aus dem fenster.

Ich lehne etwas ab, was in sich unlogisch ist, und was von seinen Anhängern nicht bewiesen werden kann.
Das ist nicht weit aus dem fenster gelehnt, dass ist auf Sicherheit spielen.

Ich muss mir dazu keine Bücher durchlesen und meine Zeit verschwenden.
Das mach ich bei themen die mich interessieren, und wenn ich darüber spreche verlange ich von niemandem sowas.

Du hast offensichtlich aus deinen Büchern nichts behalten, was du hier als Argument anfügen kannst.


melden

Gangstalking - Insiderinfos?

03.08.2011 um 01:38
Ich bin mir sicher, dass viele leute die denken sie werden gegangstalked einfache stalkingopfer sind die dann paranoid werden, oder aber eben psychotiker von haus aus sind.

Mag sein, dass da wer die Wohnung und die Post durchwühlt.
Aber das sind keine 50 Leute mit wechselnden schichten, technischem know how und viel Zeit an der Hand.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gangstalking - Insiderinfos?

03.08.2011 um 01:46
@shionoro
@Ahiru

haut euch doch bitte nicht gleich die Köppe ein ja ?

Ich denke ja es gibt dieses Phänomen des Gangstalkings, wobei hier immer die Frage ist, mit welcher Intention die Akteure da vorgehen und in welchem Rahmen sowas erfolgt.

Ich denke es gibt zum einen die tatsächlich politisch orientierten Gruppierungen die zu solchen Mitteln greiffen um potenzielle "Störenfriede" ihrer eigenen Interessen unglaubwürdig dastehen zu lassen um denen den Wind aus den Segeln zu nehmen.

Zum anderen gibt es vielleicht ja auch vereinzelt Gruppierungen (z.B. angebliche Fans irgendwelcher Popstars) die zu ähnlichen Mitteln aber eben in geringerem Umfang greiffen.

Ziel der "Zersetzung" ist ja zu erreichen, dass jemand an Glaubwürdigkeit und Ansehen verliert !

Einzelfälle mag es auch geben wo Hass und Wut auf eine bestimmte Person der Grund sind, warum man diese dann fertig machen will.

Und ja @shionoro auch diese von dir erwähnten Fälle gibt es, leider !

Paranoia entsteht mitunter verdammt schnell, was aber nicht bedeutet, dass es dieses Phänomen des Gangstalkings nicht gibt !


melden

Gangstalking - Insiderinfos?

03.08.2011 um 01:48
@DieSache
Ich versuche mich zurückzuhalten, aber ich bin hormonell in einem kritischen Stadium ;D
Danke für den Beitrag, so sehe ichs auch.


melden

Gangstalking - Insiderinfos?

03.08.2011 um 01:48
@DieSache

Politische BEschattung und diskreditierung und star fanatismus sind aber nicht vergleichbar mit privatpersonen.
Dass es sowas gibt habe ich nie abgestritten.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gangstalking - Insiderinfos?

03.08.2011 um 01:53
@shionoro

na auch ne Privatperson kann für gewisse Gruppierungen als gefährlich eingestuft werden, will da nur nochmal an die Stasi erinnern, wenn du da so manches in Erfahrung gebracht hast durch Berichte und Dokumentationen aus der Zeit, deren Opfer waren auch stinknormale Bürger, die einfach ihre Freiheit wollten und dem Regime ein Dorn im Auge waren.

Aber ok, das führt jetzt denke ich sonst wieder zum Tanz um den heißen Brei, also lassen wir das, ein Mensch der nicht besonders aktiv in politischer Hinsicht ist, der läuft da denke ich wirklich nicht Gefahr Opfer solcher Gangstalker zu werden !


melden

Gangstalking - Insiderinfos?

03.08.2011 um 01:54
@DieSache

Die Stasi gibt es aber heute nicht mehr.
und bei der Stasi wusste man was sache ist.
Die Stasi hat das als Geheimdienst mehr oder weniger offen durchgezogen.

Heute kann sich die regierung sowas nicht mehr leisten.

Darum sag ich ja, politische Brisanz als Begründung fällt weg.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gangstalking - Insiderinfos?

03.08.2011 um 01:59
@shionoro

gehe ja auch nicht von der Regierung aus, da gibts andere Gruppierungen die noch immer diese Methoden anwenden, wenn anderes nichts nützt und Informationen über das privatleben einer Person von Nutzen sind, aber wie gesagt, wir haben alle unseren Standpunkt und unsere Meinung dazu kund getan und dabei belass ichs mal !


melden

Gangstalking - Insiderinfos?

03.08.2011 um 02:50
also gründe zb fallen mir spontan erbschaft ein...
bspw hans meier hat ein wohlhabenden opa/oma was ihn aber aus familiären gründen aus der erbschaft verbannt hat... und da könnt ich mir vorstellen das man den jenigen als geistig verwirrt oder nicht zurechnungsfähig hinstellen will um halt rechtlich vlt an seiner entscheidung anzweifeln zulassen.... also quasi ach der war verrückt/unzurechnungsfähig wo er das mit der erbschaft gesagt hat

oder ein böswilliger ex frau/mann um die sorgerechte vlt von den Kindern zu kriegen also gleiche methode der is unzurechnungsfähig hat verfolgungswahn ist ein "verrückter"

das wären so 2 sachen was mir spontan einfällt warum man einen gangstalken könnte...

@shionoro
Wären das für dich Realistische gründe? also für mich schon... könnte mir vorstellen das es auch praktiziert wird


melden

Gangstalking - Insiderinfos?

03.08.2011 um 11:42
Ahiru schrieb:Nur weil du oder andere diesen Grund nicht nachvollziehen können, heisst das nicht, dass er für andere nicht da ist.
Nur weil ich niemanden sehe, heißt das nicht, dass mich niemand verfolgt :D

Genau hier sieht man die Konstruktion, da du Gangstalking gerne belegen möchtest.
Ich selbst konstruiere nichts, sondern halte mich einfach an Logik und Fakten.

Du allerdings drehst dir diese Dinge so hin, wie du wünschst. Natürlich bin ich nicht allwissend und natürlich gibt es mit unter sehr unverständliche Gründe für Straftaten und Verfolgungen.
Aber rein objektiv gibt es einfach keinen Grund, vollständig fremde, normale Leute von ebenfalls völlig Fremden beschatten und schikanieren zu lassen.
Ahiru schrieb:Was die Menschen nicht so alles tun, um anderen zu schaden... Mich überrascht nichts mehr, deswegen schließe ich nichts aus.
Ja, das stimmt. Aber man sollte auch nicht unnötig über 20 Ecken denken und wildeste Theorien ersinnen, ohne jeden Beweis.
Ahiru schrieb:2. Natürlich ist der Stalker nicht so blöd, sich zu erkennen zu geben. Vielleicht steckt ja der Exfreund oder so dahinter, aber er schickt andere Leute vor. Zum Beispiel mmer wieder andere, unter einem Vorwand.
Na den Ex-Freund möchte ich aber sehen, der so viel Geld und Zeit hat, dass er über Monate und Jahre hinweg willkürlich Leute bezahlen kann, um jemanden zu stalken.
Klar gibt es Ex-Freunde, die Stalking betreiben. Aber das machen die normalerweise auch persönlich. Oder maximal noch mit einem Eingeweihten.
Nicht mit 20 verschiedenen Personen.

Siehst du, genau das meine ich wieder mit konstruieren: Natürlich läge das, was du hier anführst noch im Bereich des Möglichen. Aber es ist einfach völlig unlogisch, was den Aufwand angeht.
Ahiru schrieb:Das macht es ja so BRILLIANT! Der Täter muss vielleicht gar nicht so viel tun, aber er treibt das Opfer in den Wahnsinn, dass daraufhin das Ausmaß der Taten überschätzt.
Es muss nicht einmal Täter geben, damit solche Situationen auftreten.
Nachgewiesenermaßen haben sich beispielsweise schon Vergewaltigungsopfer nicht mehr in die Nähe von Männern getraut, jedenfalls nicht alleine. Teilweise konnten sie gar nicht mehr auf die Straße gehen oder hatten ständig das Gefühl, dass Männer sie anstarren oder jeden Moment anfallen wollen.
Völlig normale Passanten, die sie nicht kannte und die auch die Frau nicht kannten, gar keine Notiz von ihr Namen. Aber für das Vergewaltigungsopfer, welches aufgrund dieses Verbrechens eine so irrationale Angst entwickelte, schien alles anders.
Ahiru schrieb:Was aber nicht heisst, dass der Stalkingvorwurf total aus der Luft gegriffen ist. Ich glaube ich würde auch paranoid werden.
Wie ich zuvor geschrieben habe, wenn eine Frau von ihrem Exfreund gestalkt wird, wird sie allgemein ängstlicher und vorsichtiger werden. Dafür hat man doch auch Verständnis, oder?
Nee das sag ich auch gar nicht.
Es gibt mehr als genug nachgewiesene Stalking-Fälle.

Die Betonung liegt allerdings auf ,,nachgewiesen" und ,,nachvollziehbar". Es ist durchaus nachvollziehbar, dass EIN Exfreund so etwas macht. Der hat auch einen wirklichen, nachvollziehbaren Grund, beispielsweise Besitzgelüste (was man nicht gut finden muss, aber nachvollziehen kann).

Was ich nicht nachvollziehen kann, ist dass jemand sich extrem Mühe gibt und riesigen Aufwand betreibt, um eine völlig wildfremde, normale Person, wie es Milliarden andere Menschen gibt, zu stalken.

Das macht einfach keinen Sinn.
Ahiru schrieb:Super Tipp, aber dich möchte ich in der Situation mal sehn. So einfach ist die Geschichte auch wieder nicht.
Doch, so einfach. Wenn mich jemand in der Nacht ständig anrufen würde, würde ich einfach mein Handy ausschalten oder mein Festnetztelefon aus der Wand ziehen.
Schon ist der Telefonterror nicht mehr möglich.
Ahiru schrieb:Also wenn jemand einen Verdacht hat, wer es sein könnte sind die Anrufe und Beobachter in Autos real, wenn jemand NICHT weiß wer ihn stalkt, ist es Einbildung?
Bisher konnte man eigenartigerweise reale Stalking-Fälle nachweisen und rekonstruieren.

Wenn dieses Gangstalking wirklich so um sich greift, wie behauptet - sollte es dan nicht ernsthaft mal irgendwelche handfesten Beweise geben?
Videos, wo man klar erkennen kann, dass zu ganz unterschiedlichen Zeiten und an ganz unterschiedlichen Orten immer wieder eine schwarz gekleidete Person hinter einem auftaucht?
Polizeiliche Untersuchungen? Gerichtsverhandlungen?


Du misst hier diesen ,,Gangstalkern" eine Macht und Fähigkeiten bei, welche nicht einmal die besten Geheimdienste der Welt haben. Selbst dem Mossad oder dem CIA oder der NSA sind schon haarsträubende Fehler unterlaufen und deren Aktionen kammen an die Öffentlichkeit.
Obwohl diese über riesige Geldquellen, Personal, Sonderrechte und allerneueste Technik verfügen.

Und diese angeblichen Gangstalker sollen es schaffen, bei hunderten oder gar tausenden Leuten ohne jede nachweisbare Spur so einen Terror zu verbreiten? Das passt einfach nicht.

Das ist genauso sinnvoll, wie der Aligator in der Kanalisation von New York.


melden

Gangstalking - Insiderinfos?

03.08.2011 um 11:48
Der Teufel steckt im Detail.

Es geht nicht darum , ob Menschen zu so etwas fähig sein könnten. Es geht darum ob wir die Beispiele die wir hier haben als glaubwürdig einstufen können.
Chrishanno und Dirk291 und auch dieser Krebshoch3 sind es definitiv nicht.

Ich habe mir auch einige "Beweisvideos" von vermeintlichen Opfern auf Youtube angesehen , was dort gezeigt wird sind Psychotiker die andere Leute beobachten und ihrerseits behaupten von diesen beobachtet zu werden.
Einzelne Behauptungen von Opfern ergeben keinen Sinn oder lösen sich bei näherem nachfragen in Luft auf. Gerade wenn es dazu übergeht zu behaupten man werde mit Mikrowellenstrahlung beschossen , damit man Krebs bekäme... Leute ernsthaft... macht das Sinn?
Aber dann kann man ja schnell behaupten derjenige sei erst paranoid durch das tatsächlich stattfindende Mobbing geworden. Das ist die Argumentationsweise eines Psychotikers. Es werden eine Fülle von Behauptungen gemacht und wenn etwas genauer durchleuchtet und auf Logik und Wahrheitsgehalt überprüft wird wird auf die nächste Behauptung umgesprungen.
Als Beispiel ; einer hier (Dirk Chrishanno oder Krebshoch3) behauptete er habe rote LEDs einer Kamera im Dunkeln wahrgenommen.
HAllo? Wie wärs mit filmen die Kamera aufspüren etc? Wieso sollte das nicht möglich sein?
Auch die vermeintlichen Einbrüche zeichnen sich dadurch aus , das es keine Spuren gibt, die Polizei nichts tut. Warum? Weil diese Einbrüche erfunden sind ganz einfach.

Es bleibt für mich dabei , echte Opfer könnten spielend leicht Beweise erbringen, denn etwas das einen so belästigt oder bedroht das man es nicht ignorieren kann , kann man auch glaubhaft dokumentieren.


melden
wolfgang23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gangstalking - Insiderinfos?

03.08.2011 um 14:00
Ich möchte nur noch mal kurz an diese Sendung "Stalking XXL" in der Kerner-Talkshow im letzten Sommer erinnern. Bei einem Hautarzt fanden ca. 1 Jahr lang Dinge statt, wie sie vom organisierten Stalking her bekannt sind. Die ganze Palette. Jeder kann sich das ansehen, wenn er möchte.
Und es kann doch niemand bestreiten, dass Reality-TV-Formate sich größter Beliebtheit beim Publikum erfreuen. Warum soll es denn keine illegale Variante solcher Sendungen geben - z.B. als teueres Pay-TV im Dark Web? Ich bin immer wieder erstaunt, mit welcher manchmal fast bemüht wirkender Vehemenz die Existenz solcher Formen des Mobbing und Stalking bestritten wird.
Gleichzeitig diagnostizieren selbsternannte Psychiater die wildesten Geisteskrankheiten - also Leute, wirklich, wenn hier jemand postet, dass er von Unbekannten gestalkt wird, dann tut er das nicht ohne Grund. Ich kenne mehrere Opfer von organisiertem Stalking und bei allen liegt der Fall sehr ähnlich. Es begann etwa Anfang der 2000er, sie stellten alle unabhängig voneinander fest, dass ihre Computer und Telefone/Handies nicht mehr richtig funktionierten, dass die Autos übermäßig zerkratzt waren; zum Teil bemerkten sie, das Fremde während ihrer Abwesenheit in der Wohnung waren, dass vermehrt Haushaltsgeräte ausfielen, Schuhe und Kleidung Beschädigungen aufwiesen, sie erlebten in der Öffentlichkeit eigenartige Szenarien, die heute als Straßentheater bezeichnet werden und so weiter und so weiter. Zu Anfang glaubte ihnen niemand. Erst mehrere Jahre später entdeckten sie über das Internet, dass die große Gemeinsamkeit aller Fälle die Anwendung von Zersetzungsmethoden der Stasi war. Und erst im Nachhinein kristallisierten sich Opferprofile heraus: Alleinstehende Frauen stellen mit 70 - 80% den größten Anteil (keine Zeugen usw.), und dann waren eben auch Kleinunternehmer und Selbstständige sowie Immobilienbesitzer darunter.
Es gibt keinerlei Grund, die Existenz des organisierten Stalking rundweg abzustreiten.
Über meine Quellen möchte ich hier in diesem Forum nicht Auskunft geben, aber Polizei, BKA bzw. LKA's können sich gerne an mich wenden. Viel Spaß bei der weiteren Diskussion!

LG Wolfgang


melden

Gangstalking - Insiderinfos?

03.08.2011 um 14:09
@wolfgang23
Hast du zufällig nen link zu dieser Kerner Sendung?
Würde ich mir gerne mal ansehen, finds aber nicht.


melden
wolfgang23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gangstalking - Insiderinfos?

03.08.2011 um 15:17
@ickebindavid
Angeblich sollen es nur 2 Stalker gewesen sein. Aber woher kam das Geld für die immerhin ein Jahr dauernden Aktionen? Und woher nahmen sie die Zeit? Sie versuchten sogar die Anwältin des Arztes via Stalking zur Aufgabe des Mandats zu nötigen.
Der Arzt hatte das Glück im Unglück, dass man ihm glaubte und die Täter fassen konnte.
Hier der Link:
http://www.sat1.de/kerner/video/clips/clip_stalking-xxl_28595/

LG wolfgang


melden

Gangstalking - Insiderinfos?

03.08.2011 um 15:30
Also kein Gangstalking.
Werde es mir trotzdem mal anschauen.
--------------------------------
Hier mal ein Beispiel eines angeblichen Gangstalking Opfers:

http://www.youtube.com/watch?v=fjzxwPdSXho

Ganz ehrlich schaut euch das Video an , zumindest dieses "Opfer" ist ganz schlicht und ergreifend psychisch krank , da kann mir doch keiner das Gegenteil erzählen.

Zitat aus dem Video:
You may be a victim of Gangstalking if your trips to the Gas Station end up feeling like a circus filled with actors.

Lots of clearly visible signs being given out here
Für alle Englischverweigerer sinngemäß:
"Du könntest ein Gangstalking Opfer sein wenn du dir beim Tankstellenbesuch wie in einem Zirkus mit Schauspielern vorkommst.
Sehr viele deutliche Zeichen hier zu sehen."

In diesem Video passiert rein gar nichts. Schauts euch selbst an.


melden
384 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt