Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ölpest im Golf von Mexiko - Eine Verschwörung?

421 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: BP, Ölpest, Deepwater Horizon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
FiatLuxFan Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Ölpest im Golf von Mexiko - Eine Verschwörung?

04.08.2010 um 13:42
@delicious_Lady
Zitat von delicious_Ladydelicious_Lady schrieb:Ich weiß es aus erster Hand, aber was ihr glaubt, müsst ihr selbst entscheiden!
Man hat das Verdünnungsmittel/Dispersion Corexit 9500 direkt beim Leck in den Golf gepumpt und mit Flugzeugen auf der Oberfläche versprüht.Von einem Pulver hab ich nichts gehört,was für eine"erste Hand"soll das sein? :D

@richie1st
Zitat von richie1strichie1st schrieb:vielleicht täusch ich mich ja auch, aber der roboter und die kamera müssten doch auch auf dem meeresgrund stehen. die frage ist nun: wieso hebt sich nur der meeresgrund ohne den roboter+kamera mit anzuheben? das ist sicher auch nicht von weitem rangezoomt also für mich sieht das nach fake aus
Am Schluss des Videos wird der Roboter und die Kamera auch angehoben,als ob die Wölbung des Ozeanbodens erst verspätet den Roboter erreicht,das wäre auch logisch.
Wenn dann ist es ein sehr gut gemachter Fake und der Roboter schwenkt selbst nach oben,ohne Zutun des Bodens.


melden

Ölpest im Golf von Mexiko - Eine Verschwörung?

04.08.2010 um 13:47
Zitat von woogliwoogli schrieb:Da müssten aber sehr viele Leute blind sein. Oder gibt es heutzutage unsichtbares Erdöl?
Heutzutage werden wir leider auch in bildlicher Form hinters Licht geführt. Einige Manipulationen wurden von Bloggern aufgedeckt und teilweise von BP sogar eingestanden. Das kannst du aber in der Natur-Rubrik / Golf von Mexiko Thread nachlesen.

War bei der Mondlandung und 9/11 beispielsweise das Gleiche. Die Leute sind mit digitalen Fälschungen sehr einfach zu manipulieren.


melden

Ölpest im Golf von Mexiko - Eine Verschwörung?

04.08.2010 um 13:49
@FiatLuxFan
ich hab mir den schluss nochmal angeschaut, und ich kann beim besten willen kein anheben der kamera oder des roboters erkennen. vllt schau ich nicht auf die richtigen stellen, aber ganz am anfang des videos hebt sich der boden unmittelbar vor der kamera, doch die scheint im wasser zu schweben ohne den boden zu berühren. weiß nicht, vllt täusch ich mich ja...


melden

Ölpest im Golf von Mexiko - Eine Verschwörung?

04.08.2010 um 13:49
Zitat von PumpkinsPumpkins schrieb:Stimmt es dass das Bindemittel von BP das Öl nur "unsichtbar" gemacht hat, aber nicht aufgelöst hat?
Es soll bezwecken, dass das Öl nicht an die Oberfläche des Meeres kommt und somit aus Luftaufnahmen oder dem All nicht im wahren Ausmaß zu sehen ist. Es ist also sogesehen absolut richtig was du sagst.

Liebe Grüße


melden

Ölpest im Golf von Mexiko - Eine Verschwörung?

04.08.2010 um 14:04
@LogicBomb schrieb:
woogli schrieb:
Da müssten aber sehr viele Leute blind sein. Oder gibt es heutzutage unsichtbares Erdöl?

Heutzutage werden wir leider auch in bildlicher Form hinters Licht geführt.
Du tust so als ob nur BP vor Ort wär. Das ist aber bei weitem nicht der Fall!


melden

Ölpest im Golf von Mexiko - Eine Verschwörung?

04.08.2010 um 14:14
@woogli : Erinnerst du dich noch an die BP-Pressekonferenzen in Cable News? Eine Vertreterin der US-Küstenwache stand direkt neben dem BP Sprecher, fast so, als sei sie Untergebene von BP. Das war total crazy! Wenn überhaupt, dann sollte die US-Küstenwache BP sagen, was sie zu tun haben und nicht andersrum.

Oder wer ist noch vor Ort?


2x zitiertmelden
FiatLuxFan Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Ölpest im Golf von Mexiko - Eine Verschwörung?

04.08.2010 um 15:06
@LogicBomb
Zitat von LogicBombLogicBomb schrieb:Erinnerst du dich noch an die BP-Pressekonferenzen in Cable News? Eine Vertreterin der US-Küstenwache stand direkt neben dem BP Sprecher, fast so, als sei sie Untergebene von BP. Das war total crazy! Wenn überhaupt, dann sollte die US-Küstenwache BP sagen, was sie zu tun haben und nicht andersrum.
Ich weiss welches Video du meinst und kann deine Aussage nur bestätigen.Der US-Küsenwache wurde wohl von oben ein Maulkorb verpasst(das ist nur ein kurzer Ausschnitt,aber in der langen Version redet auch nur der BP-PR-Mann)
Youtube: Top Kill Fails; BP Trying Other Options
Top Kill Fails; BP Trying Other Options

Der nimmts mit der Wahrheit sowieso nicht so genau.Hier ein Hardcore-VT'ler-VID,aber der Typ ist sonst leicht durchgeknallt und glaubt die "Elite" habe die Ölpest absichtlich verursacht
https://www.youtube.com/watch?v=8dWA81Jel5g

@richie1st

Ich habs mir jetzt nochmal angeschaut.Du hast recht das der Roboter am Schluss nicht angehoben wird.Aber ich kann mich auch täuschen,kein leichter Fall... :D


melden

Ölpest im Golf von Mexiko - Eine Verschwörung?

04.08.2010 um 17:17
@LogicBomb
Ja vielen Dank; ich wusste dass das Fernsehn lügt nicht :)


melden

Ölpest im Golf von Mexiko - Eine Verschwörung?

04.08.2010 um 17:29
Zitat von LogicBombLogicBomb schrieb:Erinnerst du dich noch an die BP-Pressekonferenzen in Cable News? Eine Vertreterin der US-Küstenwache stand direkt neben dem BP Sprecher, fast so, als sei sie Untergebene von BP.
wenn es schon die us-behörden nicht geschafft haben den ölsektor zu regulieren, wieso sollte dann jetzt die coast guard etwas zu sagen haben? außerdem muss es wohl eine pk von bp gewesen sein, da ist es normal, dass überwiegend ein sprecher von bp spricht. also an der szene kannst du sicher nicht festmachen wer das sagen hat ;)


melden

Ölpest im Golf von Mexiko - Eine Verschwörung?

04.08.2010 um 17:54
@FiatLuxFan
was das VT-vid angeht bin ich gleicher meinung wie der typ: der bp-sprecher lügt. natürlich lügt er, sonst wär' er sofort seinen job los und hätte ne klage am hals. was ich aber nicht verstehe ist, wie dieser typ mit diesem interview und den dazu gestellten fragen behaupten kann, dass die katastrophe absichtlich verursacht wurde? es gibt meines erachtens kein indiz dafür, weil ganz andere fragen gestellt wurden. aus dem interview und den vermuteten lügen des sprechers geht lediglich hervor, dass bp möglicherweise druck auf transocean ausgeübt hat. die bohrung dauerte bp viel zu lange, denn die plattform kostete ne menge geld (weiß nicht mehr genau, ich glaub ne ½ mio. am tag), also haben sie dampf gemacht, weil sie einen gewissen zeitplan einhalten wollten/mussten. mehr kann ich dem interview nicht entnehmen...

möchte hinzufügen, dass ich bp in keinster weise verteidigen möchte!


1x zitiertmelden
FiatLuxFan Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Ölpest im Golf von Mexiko - Eine Verschwörung?

04.08.2010 um 20:26
@richie1st
Zitat von richie1strichie1st schrieb:was das VT-vid angeht bin ich gleicher meinung wie der typ: der bp-sprecher lügt. natürlich lügt er, sonst wär' er sofort seinen job los und hätte ne klage am hals. was ich aber nicht verstehe ist, wie dieser typ mit diesem interview und den dazu gestellten fragen behaupten kann, dass die katastrophe absichtlich verursacht wurde? es gibt meines erachtens kein indiz dafür, weil ganz andere fragen gestellt wurden. aus dem interview und den vermuteten lügen des sprechers geht lediglich hervor, dass bp möglicherweise druck auf transocean ausgeübt hat. die bohrung dauerte bp viel zu lange, denn die plattform kostete ne menge geld (weiß nicht mehr genau, ich glaub ne ½ mio. am tag), also haben sie dampf gemacht, weil sie einen gewissen zeitplan einhalten wollten/mussten. mehr kann ich dem interview nicht entnehmen...
Ich habe auch dazugeschrieben das das Video von einem Hardcore-VT'ler stammt,der glaubt das ganze wurde absichtlich inszeniert.
Diese Katastrophe passt jetzt natürlich zur angeblichen Agenda der Elite 2010-2012,und jeder Infokrieger fühlt sich in seinem NWO-Bilderberger-Weltbild voll bestätigt...

Aber gäbe es eine bessere Verschwörung als das ganze als tragischen Unfall darzustellen und damit irgendwelche politischen Ziele durchzusetzen(Klimasteuer) ?

Aber jetzt bricht bei mir der durchgeknallte Truther durch,es war bestimmt ein Unfall.!!!

PS:Weisst du inzwischen ob das Video 100% ein Fake ist?Ich konnte nichts in Erfahrung bringen,ich war in diversen Foren am suchen aber keine sichere Antwort.
Hier wird das Video z.B. voll ernstgenommen:
http://www.morningliberty.com/2010/08/03/bp-methane-bubble-trouble-new-disaster-in-the-gulf/ (Archiv-Version vom 07.08.2010)


melden

Ölpest im Golf von Mexiko - Eine Verschwörung?

04.08.2010 um 20:45
@FiatLuxFan
auch wenn das video vom betreiber dieser website ernstgenommen wird, bleibt die tatsache, dass sich der boden anhebt und die kamera nicht. ich denke, dass dieses video auch bald als fake entlarvt sein wird, und wenn nicht, dann war's entweder ein guter fake oder der boden hat sich wirklich gehoben. mehr kann ich dazu nicht sagen. ich bin jedenfalls skeptisch wenn auf solchen seiten immer wieder für edelmetalle geworben wird...


1x zitiertmelden

Ölpest im Golf von Mexiko - Eine Verschwörung?

04.08.2010 um 21:08
Mal eine Info zu Corexit, weil hier die wildesten Dinge über dieses Mittel
angenommen werden.

Corexit ist ein Dispergator.
Er hat zweierlei Effekte. Der erste Effekt ist der, daß größere zusammenhängende
Ölmassen in feine Teilchen zerteilt werden (dispergieren). Der zweite Effekt ist
der eines Emulgators. Dadurch Wird das Öl also nur in feiste Teilchen zerteilt
und mittels Emulgator - Effekt in einen Zustand der "Dispersionslösung" gebracht.
Das Öl hat somit in seiner sehr feinen Verteilung eine extrem große Angriffsoberfläche,
wodurch es von ölabbauenden Mikroben besser angreifbar wird. Dadurch KANN/SOLL
die Abbaugeschwindigkeit des Öls beschleunigt werden.
Das Problem dabei ist, daß es zum Teil selber aus überwiedgend für Ökosysteme
extrem toxischen, organischen Substanzen/Lösemitteln besteht.
Mit geringen Mengen an Corexit bei geringen Ölmengen mag das ja sinnvoll sein.
Aber bei den Dimensionen an ausgelaufenem Öl und Mengen an Corexit, was da
reingepumpt wurde, ist es eher schlechter für das Ökosystem, als wenn man nur
wenig Corexit verwendet hätte und dafür mehr Öl unbehandelt auslaufen hätte lassen.

Das ist momentan das Problem an der Sache.


melden
FiatLuxFan Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Ölpest im Golf von Mexiko - Eine Verschwörung?

05.08.2010 um 02:37
Zitat von richie1strichie1st schrieb:ich bin jedenfalls skeptisch wenn auf solchen seiten immer wieder für edelmetalle geworben wird...
Das ist mir zuerst gar nicht aufgefallen,ich musste regelrecht danach suchen...
Aber ich war schon auf so vielen VT-Seiten das mir das sowieso nicht mehr auffällt,da können die Gold und Silberbarren gestapelt auf ner ganzen Bildschirmhälfte funkeln. XD :D

@Topic:Es scheint sich wohl um eine optische Täuschung zu handeln,auf der Seite sind sich alle Commentler sicher.Es wäre auch unglaublich gewesen,und vor allem fatal...^^
Von solchen Szenarien hat man schon vor Wochen gehört und einige Leute haben davor gewarnt.Obs seriöse Wissenschaftler waren ist aber fraglich...

UPDATE: Some reports around the web are suggesting that this is movement not of the sea-floor, but the rover/camera itself and is essentially an optical illusion.

http://www.shtfplan.com/headline-news/methane-driven-sea-floor-collapse-video_08032010 (Archiv-Version vom 05.08.2010)


melden

Ölpest im Golf von Mexiko - Eine Verschwörung?

05.08.2010 um 11:23
@FiatLuxFan
das heißt also die kamera oder der roboter bewegt sich nach unten und nicht der boden nach oben :D siehste, wieder nichts mit tsunami! es kam mir sowieso ziemlich seltsam vor, dass der redner in dem video so unbekümmert und fasziniert und gar nicht besorgt klingt. es wird eben an jedem kleinen ereignis und jedem bekannten detail so lange gedreht und ruminterpretiert, bis das in die eigene doomsday-seite passt. das zeigt wieder für wie blöd die leute gehalten werden: "you are not gonna believe this" bla bla...


melden

Ölpest im Golf von Mexiko - Eine Verschwörung?

05.08.2010 um 11:30
@richie1st
Wenn sich die Kamera nach unten bewegen würde, dann würde das komische Teil da rechts (wahrscheinlich das Leck) sich also auch nach oben bewegen. Tut es aber nicht. D.h die Kamera war das nicht ;)


melden

Ölpest im Golf von Mexiko - Eine Verschwörung?

05.08.2010 um 11:39
@sentex
nein, ich denke dieses komische teil rechts gehört zum roboter dazu


melden

Ölpest im Golf von Mexiko - Eine Verschwörung?

05.08.2010 um 14:10
immer wieder interessant die berichtersattung des "mainstream" mit der der endzeitfanatiker zu vergleichen. natürlich sagen die artikel beider seiten immer komplett das gegenteil der jeweils anderen seite aus :D die see hat sich schwarz gefärbt, die hopi-indianer haben es schon immer gewusst. nun sagt die new york times aber folgendes:
http://www.nytimes.com/2010/08/04/science/earth/04oil.html?_r=1&hp

wie immer wird die wahrheit irgendwo in der mitte liegen ;)


1x zitiertmelden

Ölpest im Golf von Mexiko - Eine Verschwörung?

06.08.2010 um 00:00
@sentex
"Wenn sich die Kamera nach unten bewegen würde, dann würde das komische Teil da rechts (wahrscheinlich das Leck) sich also auch nach oben bewegen. Tut es aber nicht. D.h die Kamera war das nicht "

Wie kommst du darauf, das das Ding rechts nicht an der selben Maschine wie die Kamera befestigt ist? Schließlich ist ja nirgendwo zu sehen, dass es in Kontakt mit dem Boden steht.

Der aufgewirbelte Staub ist nur da, wo dieser Roboterarm etwas am Boden macht, der 'heruntergefallene' Boden wirbelt keinen Staub auf. Allgemein würde ich sagen, das wenn so ein Stück Meeresboden plötzlich bebt, es erst mal ein Weilchen zappenduster vom Staub sein müsste.

Wenn sich der Meeresboden um nen halben Meter anhebt und dann wieder herunterfällt, würde das auch Seismographen in großen Teilen der Erde registrieren.

Aber um ehrlich zu sein: Als ich das Video das erste mal gesehen habe, habe ich mich auch erschreckt.


melden
FiatLuxFan Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Ölpest im Golf von Mexiko - Eine Verschwörung?

06.08.2010 um 01:38
@richie1st
Zitat von richie1strichie1st schrieb:wie immer wird die wahrheit irgendwo in der mitte liegen
Aber wie die Wahrheit rausfinden,manches vom Mainstream nehmen und einiges von den"goldenen Seiten"?Das ganze dann schön verrühren und eigenes hineininterpretieren... :D

Aber der NYT-Artikel ist enttäuschend und hat an einigen Stellen nichts mit der Realität zu tun.
Z.B. das:

Thousands of birds and other animals are known to have been damaged or killed by the spill, a relatively modest toll given the scale of some other oil disasters that killed millions of animals.

Das die meisten Meerestiere wegen den riesigen Mengen Öl unter der Oberfläche dort schon sterben und dann auf den Meeresboden sinken wird verschwiegen.. :(


melden