weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was passiert im August 2011?

4.289 Beiträge, Schlüsselwörter: Internet, 2012, Bewusstsein, 2011, Erleuchtung, Endzeit, Antichrist, Systemcrash

Was passiert im August 2011?

24.03.2011 um 00:30
@sliders
sliders schrieb:Ja, wie Jesus schon gesagt hat: Alles wissen liegt inwendig in Euch
Um nocheinmal auf den Eingangstext einzugehen, lag das Wissen der Maya nicht so
ganz inwendig in ihnen. Deshalb spielten bewusstseinserweiternde Drogen eine grosse
Rolle, die man nicht unterschätzen sollte........


melden
Anzeige

Was passiert im August 2011?

24.03.2011 um 00:33
@lenzko

drogen allerdings öffnen neue kanäle zum inneren, wenn sie in abwesenheit neuer äußerer reize eingenommen werden
doch ich glaube hier gibt es wenige, die mit dieser art von "magie" ernsthafte erfahrungen gemacht haben^^


melden

Was passiert im August 2011?

24.03.2011 um 00:38
@fluegellos
fluegellos schrieb:hier gibt es wenige, die mit dieser art von "magie" ernsthafte erfahrungen gemacht haben
das ist auch besser so!...........


melden
sliders
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was passiert im August 2011?

24.03.2011 um 00:43
@lenzko

Die Mayas waren uns weit voraus. Ich denke sie hatten ein anderes Weltbild. Auch die Ägypter hatten ein anderes Weltbild. Wir sprechen hier von mentalen Dimensionen.

Ehrlich gesagt bin ich mir nicht sicher mit dem Calleman Kalender, aber er passt bisher ganz gut wenn man sich die Entwicklung der Menschheit ansieht. Auch das Fazit aus allem durfte nicht mehr so lange auf sich warten lassen. Also eine sehr interessante Theorie.


melden

Was passiert im August 2011?

24.03.2011 um 00:45
sliders schrieb:Also eine sehr interessante Theorie.
eine interessante theorie, was das system des kalenders angeht... doch was ist mit den genauen daten? woher können wir schon wissen, wo der anfang liegt?


melden

Was passiert im August 2011?

24.03.2011 um 00:47
@sliders
mentale Dimensionen, die auf Drogenkonsum beruhen ? Ich weiss nicht,
ob das der richtig wahre Weg der Erkenntnis sein soll.....


melden
sliders
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was passiert im August 2011?

24.03.2011 um 00:48
@fluegellos
fluegellos schrieb:eine interessante theorie, was das system des kalenders angeht... doch was ist mit den genauen daten? woher können wir schon wissen, wo der anfang liegt?
Dazu habe ich mich im letzten Herbst mit dem renommiertesten Maya Forscher der Welt, Prof. Dr. Nikolai Grube der Univ. Bonn, getroffen und er hat mir bestätigt, dass im Jahr 2012 der dreizehnte 400 Jahres Zyklus ausläuft. siehe endgame eine paar Seiten vorher, es geht um die 5125 Jahre


melden

Was passiert im August 2011?

24.03.2011 um 00:48
Innerhalb der 9 Schöpfungszyklen des Mayakalenders ist in dem Zeitfenster,
der "fünften Nacht" (von 13 Zeitfenstern) immer eine Zeitqualität gegeben,
die den Charakter -Zerstörung- besitzt.
So passen in diese Zeitfenster z.B. genau das Aussterben der Dinosaurier, der 1. und 2. Weltkrieg und der Crash der Weltwirtschaft in 2007-2008 (09).
Um das besser zu verstehen, muss man wissen, dass sich die 9 Schöpfungsebenen jeweils um den Fator 20 verkürzen, d.h. die einzelnen Zeitfenster in den 9 Schöpfungs-
zykelne werden immer kürzer, so kurz, daß auf der 9. Ebene, die im Feb. 2011 beginnt,
jedes Zeitfenster dann nur noch 18 Tage besitzt (davor noch 360 Tage, davor 20 Jahre, usw., bis 1,3 Millionen Jahre im ersten Schöpfungszyklus).
Verstehen wir die Ereignisse der letzten 11 Jahre als stark verändernde Zeit (wer will das bestreiten, so wird es ab Feb./März 2011 noch sehr viel heftiger zugehen, wenn dann, wie
gesagt sich die Intervalle auf 18 Tage verkürzen.
@endgame
Ich hab ja schon so meine Probleme, mit manchen religiösen Aussagen usw.
Ich respektiere echt alle Glaubens- und Denkrichtungen, aber das wär definitiv nicht meins!
Dieser ganze Zahlenwirrwar, Zyklen hier, Zeitfenster dort, naja jedem das Seine.
Nur, mich interessiert echt, wie man sowas Glauben kann bzw. ist davon denn etwas Ansatzweise rational nachweisbar?


melden

Was passiert im August 2011?

24.03.2011 um 00:54
@lenzko

was hast du gegen drogen? oder anders gefragt, hast du selbst schon erfahrungen damit gemacht?
sliders schrieb:Dazu habe ich mich im letzten Herbst mit dem renommiertesten Maya Forscher der Welt, Prof. Dr. Nikolai Grube der Univ. Bonn, getroffen und er hat mir bestätigt, dass im Jahr 2012 der dreizehnte 400 Jahres Zyklus ausläuft. siehe endgame eine paar Seiten vorher, es geht um die 5125 Jahre
wenn wir jetzt wieder von 2012 als ende des zyklusses reden, wie passt dann der august da rein?
ich dachte gerade ich hätte endgame verstanden


melden
sliders
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was passiert im August 2011?

24.03.2011 um 00:57
naja, ich denke das es mit dem Jahr 0 zu tun hat. Es gibt ja kein Jahr null, sondern die Zyklen drehen sich immer weiter. Also wir müssen hier von einer Abweichung ausgehen. Morgen schaue ich mal nach der Berechnung...


melden

Was passiert im August 2011?

24.03.2011 um 00:59
@fluegellos
Warum sollte ich mit Drogen Erfahrungen machen? Tut mir leid, aber
von solchen Wegen der Bewusstseinserweiterung halte ich nichts.


melden

Was passiert im August 2011?

24.03.2011 um 01:23
@fluegellos

Was in den Augen des Geistlichen nach einem reinen Freizeitvergnügen aussah, hatte für die Maya durchaus eine tiefere Bedeutung. Im berauschten Zustand, so glaubten sie, würde sich die Seele auf eine Reise zu den Göttern und Ahnen begeben. Diese Seelenreise wird in der Kunst durch schlangenförmige Linien, die aus dem Mund des Angeheiterten ragen, angedeutet. Die Visionen, die die Maya in solch einem Zustand hatten, waren für sie eine Möglichkeit, mit den Göttern in Kontakt zu treten.

Eines der beliebtesten Getränke war Blache, welches aus Rinde, Honig und Wasser gebraucht wurde. Auch der Genuss von Chi, bei dem der Saft der Agave die Grundsubstanz bildete, war sehr verbreitet. Da diese beiden Getränke jedoch nur einen sehr geringen Alkoholgehalt haben, mussten die Maya Unmengen davon konsumieren. Sie „schütteten“ diese Gebräue daher regelrecht in sich hinein. Eine weitere effektive Methode, eine möglichst hohe Wirkung des Alkohols zu erzielen, war die Verwendung eines Klistiers. Dieses Gerät, das aus Ton und Kürbissen hergestellt wurde, leitete den Alkohol in den Enddarm, um einem möglichen Erbrechen durch übermäßigen oralen Trinkgenuss vorzubeugen.

Natürlich hatten die Maya eigens einen Gott für diese Trinkgelage. Sein Name war Akan und er ist wohl am ehesten mit Dionysos/Bacchus gleichzusetzen. Stattgefunden haben diese rauschenden Zusammenkünfte zumeist in Höhlen, da die Maya in ihnen Zugänge zur Unterwelt sahen.

Nicht nur Alkohol versetzte die Maya in tranceähnliche Zustände. Fasten und Musik sowie eine ganze Palette weiterer Rauschmittel taten ein Übriges. Tabak wurde geraucht, gekaut und geschnupft. Auch Pilze, die das Alkaloid Psilocybin enthalten und die man heute unter dem Namen „Magic Mushrooms“ kennt, wurden konsumiert. Daneben war das Gift des Ochsenfrosches, das eine dem LSD ähnliche Wirkung hervorruft, bekannt.


Quelle:
Maya - Gottkönige im Regenwald, herausgegeben von Nikolai Grube
__________________


melden

Was passiert im August 2011?

24.03.2011 um 01:27
@lenzko

danke für die zusammenfassung, doch damit erzählst du mir wenig neues
ich bin schon längere zeit auf einem weg, der solche berauschenden substanzen nicht als freizeitvergnügen ansieht sondern eine tiefere, "gottes"ähnliche bedeutung in ihnen sieht

doch ich glaube damit kommen wir langsam off-topic, oder was meinst du dazu?^^


melden

Was passiert im August 2011?

24.03.2011 um 01:41
@fluegellos
Ich sehe das überhaupt nicht als OT an, denn es geht hiermit voll ums Thema!
Ob es nun eine göttliche Bedeutung für Stoffe zur Erweiterung des menschlichen
Bewusstseins gibt, die die Mayas ja vllt. erkannt haben, kann ich natürlich nicht sagen.
Es ist aber in dem Zusammenhang ein wirklich interessanter Aspekt.
Theorien gibt es dazu ja genug......


melden

Was passiert im August 2011?

24.03.2011 um 01:46
ok, dann kann ich dir zumindest soviel sagen, dass ich mich lange mit der magie beschäftigt habe, mit zweifelhaftem erfolg... doch war ich nicht dazu geneigt aufzugeben
es war einer dieser schicksalsträchtigen tage an dem ich erkennen sollte, dass magie existent ist und auch das universum nur ein kleiner teil von mir selbst ist...
ich denke die maya haben genau das gleiche getan
vereinfacht gesagt haben sie sich nen joint gedreht und dachten noch einmal in wirklicher ruhe und bei sich selbst über ihre forschungen nach... in diesem zustand kamen die klarsten erkenntnisse

und noch etwas
Ich möchte hier niemandem den gebrauch von drogen naheliegen oder dieses teufelszeug verherrlichen... leider braucht es viel zeit und noch mehr misserfolge bis man auf einen guten weg kommt und manche schaffen es nie


melden

Was passiert im August 2011?

24.03.2011 um 02:01
@fluegellos
Viele fragen ja, wie sollen die Maya denn in der Lage gewesen sein, Prophezeiungen
für tausende Jahre im Vorraus zu machen? Dann könnten also diese bewusstseins-
erweiterenden Drogen die Erklärung sein ? Ist das dann die Lösung, wie siehst du das ?


melden

Was passiert im August 2011?

24.03.2011 um 09:07
@sliders
sliders schrieb:Die Prüfung ist Zwang für alle.
Aber nur für die paar Hanseln, die dem 2012-Wahn anhängen. Der übergroße Rest lehnt sich entspannt zurück und entwickelt höchstens ein wohliges Schaudern beim Gedanken an das Schicksal der Jünger anderer Endzeitkulte, für die der feste Glaube an ihre "Auserwähltheit" tödlich endete.
sliders schrieb:das BEWUSSTSEIN muss ENTWICKELT- sein.
Na dann streng dich mal an, viel Zeit bleibt dir nicht mehr, deinen Zwangsvorstellungen gerecht zu werden. :D
sliders schrieb:Die Mayas waren uns weit voraus.
Ja, z.B. beim Opfern unschuldiger Kinder, immer wenn ihr Glaube es ihnen vorschrieb. Wenn du dich ihnen gegenüber weit zurück fühlst liegt das möglicherweise daran, daß du in die falsche Richtung schaust.

Außerdem ist "Maya" bereits die Mehrzahl, es gibt also keine "Mayas". Wer sich ernsthaft mit dieser Kultur beschäftigt hat und nicht nur die Marketing-Phrasen geschäftstüchtiger Fantasy-Autoren nachplappert, dem unterlaufen solche Fehler eigentlich nicht.


melden

Was passiert im August 2011?

24.03.2011 um 09:11
@lenzko
@fluegellos
Eine Möglichkeit von vielen. Denke nicht das sie Drogen gebrauchten in dem Sinne, dass sie der Realität wie wir sie meinen zu kennen entfliehen wollten, wie dies heute leider viele tun.

Die richtige Vorbereitung, das Setting, der Plan (welche zeilgerichtete SeinsErfahrung wünsche ich zu machen. Wie und warum), die Auswahl eines vertrauenswürdigen, sich in der Materie auskennenden und dementsprechend erfahrenen Tripsetters der mich die Reise über begleitet usw.

Fehlt noch das entsprechende Pflänzchen ;)
Mein Vorschlag wäre ja ein bißchen von der Ayahuasca (auch bekannt unter: "Liane der Geister/Toten" oder "Ranke der Seelen").
Die Schamanen sollen sich vorzüglich damit auskennen.

Der Konsum bewirkt, dass Du bewusst in Deine eigenen unbewussten inneren geistigen Welten eintauchen und reisen kannst. Diese sind riesig und oft unendlich weise.
Dir wird schlagartig bewusst, dass es da deutlich mehr gibt, als die Wissenschaft uns glauben machen und lassen will. Die Kanäle sind offen, alle begrenzenden Filter lahm gelegt.
Du machst eine sehr mystische und äußerst erhabene Bewusstseinserweiterung durch. Vieles wird Dir mit einem Schlag glasklar und somit offenbar.
Manch einer gelangt dadurch zur reinen Welterkenntnis, die widerum zur absoluten Selbsterkenntis führt (oder umgekehrt).

Nach einer solchen Erfahrung, wirst Du nie mehr der selbe sein. Es verhält sich mit der gemachten bzw. erfahrenden Bewusstseinsverändung, die unabwendbar dadurch auch eine Veränderung/Wandlung in Deiner eigenen Identität verusacht, ähnlich wie mit dem Erlebniss einer erlebten sowie bewusstseinserweiterten Nahtodeserfahrung.

Man konnte mehr, sehr viel mehr als nur einen gewagten Blick über den Tellerrand wagen.
Und Dinge fühlen und "wahr"nehmen, die man nicht im Traum für möglich gehalten hätte.


Man spürt keine Angst mehr, schon gar nicht vor dem Tod. :-)


Allerdings sollte man keine Selbstversuche starten, die gehen oftmals völlig nach hinten los.
Das Pflänzchen eigent sich eher für charakterfeste Personen die am besten völlig in sich ruhen und die auf der spirituellen Suche sind und noch nicht alle Antworten gefunden haben.
Eine Reise zu den sich auskennenden Schamanen sei daher anzuraten.
Wenn überhaupt. ;)


Es kursiert schon sehr lange das Gerücht, dass die Majas sich ihren eigenen Untergang ebenfalls prophezeiht haben. Womit sie ja definitv richtig lagen. :-)

Kann dieses Gerücht jemand bestätigen?


Ich wünsche allen einen sonnigen und sehr liebvollen Tag, Gruß Trini


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was passiert im August 2011?

24.03.2011 um 09:21
Trinitylove schrieb:Die Kanäle sind offen, alle begrenzenden Filter lahm gelegt.
das einzige was lahmgelegt wird ist der Vernunft und man hat keine Hemmungen mehr^^
Trinitylove schrieb:Es kursiert schon sehr lange das Gerücht, dass die Majas sich ihren eigenen Untergang ebenfalls prophezeiht haben. Womit sie ja definitv richtig lagen.
Welch ein Leistung; wenn man mit ansehen kann dass ein andere Volk sich die Herrschaft über diesem Lebensraum an sich reißt, und die Nachrichten von einem weiteren besiegten Volk vernimmt, da kann man schon auf den Gedanken kommen dass man vermutlich auch bald dran sein wird ^^

Besiegt sein heißt in diesem Fall, keine Überlebende, weil die Gefangenen ja geopfert wurden, Ergo; Untergang!


melden
Anzeige
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was passiert im August 2011?

24.03.2011 um 17:16
@Trinitylove
... Denke nicht das sie Drogen gebrauchten in dem Sinne, dass sie der Realität wie wir sie meinen zu kennen entfliehen wollten, ... Der Konsum bewirkt, dass Du bewusst in Deine eigenen unbewussten inneren geistigen Welten eintauchen und reisen kannst. ...
Widerspricht sich irgendwie, meinst Du nicht auch ...?
Drogen sind Drogen. Irrelevant, welchen Namen sie haben.
Und Ayahuasca gehört ja wohl zu den Rauschmitteln.


melden
93 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden