weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kontrolle = Sicherheit gegen Terrorismus?

118 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Terror, Sicherheit, Kontrolle

Kontrolle = Sicherheit gegen Terrorismus?

25.11.2010 um 23:32
@Warhead

Sorry, aber dein Kommentar entschließt sich meinem Verständnis. Er trägt einfach nichts zur Diskussion bei. Zudem steht mein geschriebenes Wort hier auf den Seiten und ist Nachzulesen.

Somit bist du Sinnlos auf die Nazi-Keule gesprungen ohne zu bemerken das ich nichteinmal im Ansatz etwas in diese Richtung Schrieb. Schade das hier langsam das Niveau sinkt.

Und nunja meine Kurze Sperre beruhte auf einem Missverständnis und wurde direkt mit einem Admin geklärt. Genauer ging es um Doppelaccounts da noch Jemand anderes zu dieser Zeit den PC nutzte und diese Accounts waren danach auch niewieder Aktiv !

@robert-capa

Angenommen, so stelle ich mir eine Diskussion vor. Du hast das Niveau gehoben ;) Ich würde somit noch gerne was von dir hören warum du anderer Meinung bist :) THX im vorraus.

@Contragon
THX, aber ich meine im Prinzip kann man durch Logische Kombination der Fakten nur zu diesem Schluss gelangen. Von dir bis jetzt auch hier in der Diskussion sehr Produktive Beiträge. Auch von mir ein ROCK ON MY FRIEND :)


melden
Anzeige

Kontrolle = Sicherheit gegen Terrorismus?

25.11.2010 um 23:43
@Aceton
so großartig unterscheiden sich unsere meinungen wohl gar nicht, nur setzt du anscheinend voraus das es einen gruppe gibt mit einem langfristigen plan die menscheit auszubeuten oder zu versklaven, ich glaube eher an eine art "chaostheorie". menschen sind alle geldgierig, machhungrig und grausam und durch bestimmte umstände kommt es dazu das alle jahre wieder genau solche leute am drücker sind und die politischen geschicke der nationen lenken. wenn wir glück haben sind nur die geldgeilen an der macht, aber leider kommt es auch immer wieder vor das menschen die ohne probleme über leichen gehn auch mal in einflussreiche positionen aufsteigen.

frei nach mr murphy "Alles, was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen." und warum sollte das vor der politik halt machen?


melden

Kontrolle = Sicherheit gegen Terrorismus?

27.11.2010 um 14:38
Hallo, Leute !

Ich verweise an dieser Stelle auf mein erstelltes Thema "Terror nach Terminkalender.....", welches Ihr unter folgendem Link findet :

Diskussion: Terror nach Terminkalender......

Ich lade Euch alle hiermit zu einer spannenden und hoffentlich auch recht kontroversen Diskussion ein!

Wildkater


melden

Kontrolle = Sicherheit gegen Terrorismus?

27.11.2010 um 15:42
@Aceton

Tut mir ja schrecklich leid, aber ich denke du bist ein Heuchler.

Das es Menschen, (vl auch Gruppen, u. U.) gibt, die nach Macht und Reichtum streben ist hier ja jedem bekannt, da brauchten wir nicht auch noch dich, um das zu wissen.

Dass sie Verbrechen begehen, um ihr Ziel zu erreichen, ist hier, denke ich, auch jedem bekannt.

Du wiederholst hier nur Tatsachen, die ca. 90% der Menschen, die hier posten kennen, und manche (ich schließe mich mom. aus) wissen wahrscheinlich sogar mehr als du über das was da in fact abgeht.

Trotzdem finde ich es eine Schande, dass du hier als Nazi bezeichnet wirst, nur, weil du deine Meinung äußerst.

Nebenbei: Es kann hier jedem egal sein, wenn du sie lobst, du bist nämlich nicht in der Position, andere zu loben, oder zu kritisieren, weil sie "das Niveau heben, oder senken".
Ich denke, die meisten haben ohnehin genug Selbstbewusstsein, um auf dein Lob dankend zu verzichten.

----

@robert-capa
Ich stimme deiner Chaostheorie im Übrigen zu.

Nach einer Reihe von verhaltenstechnischen, einfachen Versuchen, mit meinen Mitschülern (keine Angst sie sind in keiner Form zu Schaden gekommen, ich habe ihnen nur versteckte Aufgaben gestellt, die sie entweder auf soziale, oder auf eigennützige Weise lösen konnten. (: )
bin ich tragischerweise zu dem selben Schluss gekommen.

Witzigerweise sind auch viele Lehrer, obwohl es eigentlich verboten ist, so eigennützig unterwegs, sie geben dir wirklich bessere Noten, wenn du ihnen immer wieder ein Snickers, oder was anderes mitbringst. (Auch getestet (: )

Man muss aber, der Fairness halber, auch gestehen, dass es Menschen gibt, die nicht immer, oder nur ganz selten eigennützig handeln, also es gibt auch das andere Extrem, ich finde es sogar besser. :D

MfG

McPizzaHut



PS: Und bitte keine dummen Witze über den Namen McPizzaHut, danke. :)


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kontrolle = Sicherheit gegen Terrorismus?

27.11.2010 um 18:03
also Kontrolle bringt überhaupts nichts gegen den Terror, wie z.b. Kameras, was bringen den Kameras denn mehr für eine Sicherheit ?

Genau, nähmlich gar nicht.

Genauso viele andere Gesetze und Maßnahmen die man erlassen hat um den Terror zu bekämpfen, die aber den Terror nicht aufhalten können und nichts bringen.

Das gane ist doch nur ein Witz, wenn nicht sogar eine Verarschung und Eiskalte Ausnutzung durch den Vorwand des Terror, um hier andere Ziele durch zusetzen.

Der eine nennt es dann Sicherheitsmaßnahme gegen den Terror der andere Beschneidung der Bürgerrechte und andere wiederum wie ich Verarschung.


melden

Kontrolle = Sicherheit gegen Terrorismus?

28.11.2010 um 03:17
@McPizzaHut
Moin,

Wenn aber nun das Niveau sinkt kann man ja lobenswert hervorheben wenn meiner Meinung nach es jemand hebt.

Und nur mal am Rande bist du in der Position zu Urteilen ob ich noch jemanden Loben darf wenn ich dies Wünsche ?

Ich denke nicht das dies im Rahmen deiner "Position" liegt. Ich aber wohl Akzeptiere das es dir missfällt wenn ich dies tue. Obgleich der Grund der Kritik an meiner Person deinerseits mir dennoch verschlossen bleibt.

So entsteht eine Diskussion und ich habe wohl einen würdigen Partner in diesem Thread gefunden :)

Desweiteren möchte ich erwähnen das du ebenfalls das Niveau hebst ;) Und du mich ruhig zu den 90% zählen darfst (Ich Schließe mich hier mit ein)

@robert-capa

Ja,

Ich möchte mich nun doch deiner "Chaostheorie" anschließen und finde diese nun Logisch. Ich halte aber dennoch daran fest das heutzutage einiges Falsch läuft in diesem System. Die Frage die sich hieraus ergibt ist aber was man "Aktiv" dagegen unternehmen kann ? Die Sogenannte "Öffentlichkeitsarbeit" ist hier wohl Fehl am Platze.

Mit freundlichem Gruß,

Aceton

PS: Ein vorläufiges Sorry, ich finde mit geschriebenem Wort kann man Spielen und auch gerne etwas "Härter" sein. Ich versuche aber mich gewählt auszudrücken ;)


melden

Kontrolle = Sicherheit gegen Terrorismus?

28.11.2010 um 04:05
@Aceton
Aceton schrieb:Ich möchte mich nun doch deiner "Chaostheorie" anschließen und finde diese nun Logisch. Ich halte aber dennoch daran fest das heutzutage einiges Falsch läuft in diesem System. Die Frage die sich hieraus ergibt ist aber was man "Aktiv" dagegen unternehmen kann ? Die Sogenannte "Öffentlichkeitsarbeit" ist hier wohl Fehl am Platze.
man sollte die leute z.b für das thema überwachungstaat sensibilisieren ohne panikmache zu betreiben, denn letztendendes macht man sonst genau das was man der politik ja auch vorwirft. dann sollte man die leute auch mal darauf aufmerksam machen das sie sich alle freiwillig zum gläsernen menschen machen, guck dir doch mal an was die leute freiwillig an informationen abgeben entweder über rabattkarten, twitter, facebock, panoramio, google etc, wenn man all die informationen die ein mensch über sich preis gibt vernetzen würde hätte man ein komplettes profil dieser person.
riman sollte auch nicht jeder "weltverschwörungstheorie" glauben schenken und die richtigen schweinereien ansprechen wie die atomendlager, laufzeitverlängerung der AKWs, klientelpolitik, lohndumping durch 1 eurojobs etc.

zu behaupten das ganze politische system wäre von "denen" kontrolliert ist auch eine bequeme ausrede sich nicht politisch zu betätigen es gibt doch alternativen wie die piratenpartei oder die grünen wenn es um die atompolitik geht. das schlimmste heutzutage ist doch das die parteibasis ja im endeffekt alles abnickt, wenn die parteibasis den bonzen kein feuer unterm arsch macht werden die auch nichts ändern, oder glaubst du es macht einem parteivorsitzenden so viel aus ob er nun mit 90% der stimmen zum gewählt wird oder mit 85%?

das es auch anders geht haben die grünen ja vor kurzem gezeigt als es um diewinterolympiade in bayern geing, da wurde nicht nur abgenickt was die parteiführung wollte, so muss unsere politische streitkultur wieder werden und das geht nur wenn kritische junge menschen in die parteien nachrücken, die sich auch mal gegen die eigenen spitzenpolitiker stellen.


melden

Kontrolle = Sicherheit gegen Terrorismus?

28.11.2010 um 14:08
@Aceton

Zur "Position" noch etwas:
Tut mir leid, ich war wahrscheinlich wirklich etwas anmaßend, auch ich sitze nicht in der Position, über dich, oder andere in diesem Thread zu urteilen, ich entschuldige mich hiermit. :)

-------

Zum Thema kann ich leider erst dann wieder etwas posten, wenn ich genug Zeit habe, ich bin im Moment leider sehr im Streß, vielleicht aber morgen.

MfG

McPH

:)


melden

Kontrolle = Sicherheit gegen Terrorismus?

12.12.2010 um 15:49
Schweden will an offener Gesellschaft festhalten

Nach einem Selbstmordanschlag in Stockholm sieht Ministerpräsident Reinfeldt keinerlei Veranlassung, das schwedische Gesellschaftssystem umzukrempeln.
Der schwedische Ministerpräsident Fredrik Reinfeldt hat den Selbstmordanschlag in Stockholm scharf verurteilt. Seine Regierung werde sich dadurch aber nicht von ihrem Eintreten für eine "offene Gesellschaft" abhalten lassen, sagte Reinfeldt auf einer Pressekonferenz. Er warnte die Medien, voreilige Schlüsse zu ziehen, wollte sich selbst allerdings nicht zu Einzelheiten des Anschlags äußern.
(Quelle)


Auch den Hinweis an die Medien finde ich wichtig.
Eine solche Besonnenheit erwarte ich von Kanzlerin Merkel nicht, falls es in Deutschland zu Anschlägen kommen sollte.


melden
CokGüzel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kontrolle = Sicherheit gegen Terrorismus?

13.12.2010 um 08:56
http://www.thelocal.se/30794/20101212/


melden

Kontrolle = Sicherheit gegen Terrorismus?

13.12.2010 um 13:39
Da weiss ich nicht, was ich schlimmer finde - den Anschlag als solchen oder die Tatsache, dass der Täter zu blöd war, einen funktionierenden Sprengsatz zu basteln.
Es gibt keinen Terroranschlag, bei dem die Sprengsätze wie geplant explodiert wären. Warum nicht? Leben wir in einer Gesellschaft, die dumme Attentäter hervorbringt? Was ist deren Studium dann wert?
Das beunruhigt mich schon sehr.


melden

Kontrolle = Sicherheit gegen Terrorismus?

13.12.2010 um 14:30
niurick schrieb:Es gibt keinen Terroranschlag, bei dem die Sprengsätze wie geplant explodiert wären.
Das ist wohl etwas zu pauschal ;) auch auf die Gefahr hin, das du jetzt weniger ruhig schläfst.


melden

Kontrolle = Sicherheit gegen Terrorismus?

13.12.2010 um 14:32
@intruder

Wenn ich an die Attentäter von 2006 denke, waren auch die zu blöde.
So richtige Intelligenzbestien scheinen nicht dabei zu sein.


melden
eyecatcher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kontrolle = Sicherheit gegen Terrorismus?

13.12.2010 um 14:38
@niurick
niurick schrieb:Wenn ich an die Attentäter von 2006 denke, waren auch die zu blöde.
So richtige Intelligenzbestien scheinen nicht dabei zu sein.
Meinste nicht, dass die das nur so enden lassen, damit die Terroristen die dummen sind und zum Glück nichts passiert ist, aber nach so einer Aktion trotzdem alle Angst haben.
Und der Staat dabei am Ende als Retter da steht und sich bei der Bevölkerung damit einen Freifahrtschein für alle möglichen Gesetze geholt hat, die das Volk dann auch noch mit offenen Armen begrüßt...

Der Kram ist doch zum Großteil nur Inszenierung.


melden

Kontrolle = Sicherheit gegen Terrorismus?

13.12.2010 um 14:38
@niurick
Ändert aber nichts daran, dass dies
niurick schrieb:Es gibt keinen Terroranschlag, bei dem die Sprengsätze wie geplant explodiert wären.
zu pauschal ist. Ich müsste nur ein Beispiel bringen wo es funktioniert hat, damit du unrecht hast.

Ob Selbstmordattentäter nicht per se schon, wie du sagst, blöde, sind, darüber könnte man streiten, ich halte es für nicht besonders clever, aber ich habe auch andere Probleme und andere Möglichkeiten mich verständlich zu machen.


melden

Kontrolle = Sicherheit gegen Terrorismus?

13.12.2010 um 14:45
@eyecatcher
eyecatcher schrieb:Der Kram ist doch zum Großteil nur Inszenierung.
Darin stimmen wir sicherlich überein.
Dennoch wirft es ein schlechtes Bild auf unsere Bildungsstandards, dass wir nicht mal einen funktionierenden Sprengsatz hinkriegen.
Bei richtigem Bemühen würde das sicherlich auch klappen - aber wir denken ja ohnehin an Inszenierung.

@intruder
intruder schrieb:Ich müsste nur ein Beispiel bringen wo es funktioniert hat, damit du unrecht hast.
Och, und ein Fall ist dann nicht pauschal? Intruder, intruder!


melden

Kontrolle = Sicherheit gegen Terrorismus?

13.12.2010 um 15:00
@niurick

Ist das so schwer zu verstehen?
niurick schrieb:Es gibt keinen Terroranschlag, bei dem die Sprengsätze wie geplant explodiert wären.
Die Aussage ist absolut. Es gab keinen Anschlag, also ist die Aussage mit einem Gegenbeispiel widerlegt, denn dann gab es zumindest einen. Das nennt man auch unter Philosophen Logik, mathematisch bedeutet es, dass du behautest die Zahl wäre exakt gleich 0. Wenn du sagst die meisten, ist die aussage zumindest mal nicht so leicht zu widerlegen, also mathematisch größer gleich Null. Ich schrieb ja extra
intruder schrieb:Das ist wohl etwas zu pauschal


melden

Kontrolle = Sicherheit gegen Terrorismus?

13.12.2010 um 15:02
@intruder
intruder schrieb:also ist die Aussage mit einem Gegenbeispiel widerlegt
Und mit welchem?

P.S.: nach all den Jahren weisst Du, dass ich nicht in grobfahrlässiger Absicht verallgemeineire; bei mir ist es Stilmittel.


melden

Kontrolle = Sicherheit gegen Terrorismus?

13.12.2010 um 15:22
niurick schrieb:nach all den Jahren weisst Du, dass ich nicht in grobfahrlässiger Absicht verallgemeineire; bei mir ist es Stilmittel.
Meister, ich hatte dir extra einen Smilie dazu gesetzt und dir geschrieben, dass ich dir jetzt sicher kein Selbstmordattentat raussuche, welches geglückt ist, wenn du so überzeigt von der Richtigkeit bist, kannst du ja selber suchen.

Für das Thema ist es doch wesentlich interessanter, das kein Polizist der Welt, sei er noch so gut bewaffnet, einen solchen Anschlag verhindern kann. Ob er nun einen Schritt weiter hätte gehen können um ein paar mehr Menschen mit in den Tod zu reißen, ist den Opfern und deren angehörigen kein Trost. Die Frage ist des Threads ist, wie damit umgehen. Es gibt menschen die sind risikoaverser und bereit, mehr Freiheit für Sicherheit aufzugeben, es gibt Menschen die schätzen Ihre Freiheit höher ein. Das sind die beiden Standpunkte um die es geht. Ich für meinen Teil sehe die Gefahr als nicht so groß an, als das ich mir dafür an anderer Stelle meine Freiheiten beschneiden lassen würde, gerade auch weil ich der Meinung bin, das es keine Sicherheit im absoluten Rahmen gibt. Die mangelnde Fähigkeit der Attentäter ihr Pläne in die Tat umzusetzen, spielt bei meinen Überlegungen keine Rolle.


melden
Anzeige

Kontrolle = Sicherheit gegen Terrorismus?

13.12.2010 um 15:27
@intruder

Wie mit der Bedrohung umgegangen werden kann, schlägt Schwedens Ministerpräsident vor:
Beitrag von niurick, Seite 4
Er will an der offenen Gesellschaft festhalten und sich nicht der Terrorgefahr beugen. Ebenso verlangt er von den Medien, keine Schnellschüsse zu wagen.
Gute Vorschläge.


melden
341 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden