Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

3.316 Beiträge, Schlüsselwörter: Diskussion, Manipulation, Troll + 5 weitere

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

12.11.2014 um 06:43
@Kotknacker
Wenn das richtig aufgezogen wird, dann könnte das zu einer großen Entlastung für die chronisch überarbeiteten Moderatoren werden. Dazu müsste es nur für Beiträge mir mehr als einer bestimmten Anzahl Downvotes automatische Verwarnungen und Sperren geben.

Letztendlich lohnt es sich aber nicht so ein System einzuführen, da hier ja schließlich alle User außer mir Trolle sind. Am effizientesten für die Verwaltung wäre es also, einfach jeder außer mir auszuschließen.


1x zitiertmelden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

12.11.2014 um 10:56
@Pan_narrans
Zitat von Pan_narransPan_narrans schrieb:Letztendlich lohnt es sich aber nicht so ein System einzuführen, da hier ja schließlich alle User außer mir Trolle sind. Am effizientesten für die Verwaltung wäre es also, einfach jeder außer mir auszuschließen.
:D Also ich halte es wirkich für einen praktitablen Ansatz für selbstverwaltende Schwarmintelligenz. ^^


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

12.11.2014 um 11:10
@Kotknacker
naja.. auf allmy gibt es kaum normale Intelligenz... und dan schwarmintelligenz...


1x zitiertmelden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

12.11.2014 um 11:21
@interrobang
Zitat von interrobanginterrobang schrieb:naja.. auf allmy gibt es kaum normale Intelligenz... und dan schwarmintelligenz...
Bei einem konservativen Ansatz könnten nur jene User bewerten dürfen, die gewisse Mindestvoraussetzungen erfüllen. z.B. jene mit 1 Monat Mitgliedschaft ohne negative Akteneinträge oder mit mind. 100 positiven Beiträgen oder, oder... gibt ja viele mögliche Filterparameter, die sich als sinnig herausstellen können. Viele Trolle sind ja wie Stehaufmännchen. Kaum gesperrt, erstellen sie den nächsten Account und machen weiter. Ist doch für die Mods sicherlich nervig immer mit den Gleichen zu tun zu haben. Naja...war nur so 'ne Idee von mir. :)


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

12.11.2014 um 11:24
@Kotknacker

Wir haben schon vor langer Zeit entschieden, uns nicht in das facebook-liking-System einzugliedern. Es gibt ja schon gerade genug User, die Beiträge nur schreiben, um ihr eigenes Selbstwertgefühl zu verbessern und eine bestimmte Darstellung nach außen zu präsentieren.

Mit einem solchen System würde sicher nicht die Qualität der Beiträge verbessert, auch das kann man ja in fb sehr gut sehen.

Abgesehen davon gibt es User, die sachlich und sachkundig hervorragende Beiträge schreiben, aber bei einem großen Teil der Userschaft ausgesprochen unbeliebt sind, sei es, weil ihre Argumentation nicht angreifbar ist, oder auch, weil sie neben ihrem großen Sachwissen leider auch einen herablassenden und teilweise unfreundlichen Ton anschlagen.

Hätten wir nun ein System, wie Du es anregst, würden herausragende Beiträge von einem ganzen Rudel von Usern "disliked" und der User bekäme ein schlechtes Rating, weil er intelligent und gebildet ist und seine Beiträge die Argumentation einer ganzen "Glaubensbewegung" widerlegen.

Da ist es dann vielleicht doch besser, wenn überarbeitete Moderatoren versuchen, wenigstens annähernd neutral zu beurteilen.


1x zitiertmelden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

12.11.2014 um 11:28
@Commonsense
in der ferienzeit könntet ihr ja azubis einstellen um euch zu entlassten.


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

12.11.2014 um 11:29
@interrobang

Hatten wir schon, aber die weiblichen Mods fanden unsere Vorstellung von Entlastung anstößig...


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

12.11.2014 um 11:33
Früher oder später navigieren sich die meisten Trolle eh automatisch in eine Sperre. Von daher passt das schon.


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

12.11.2014 um 11:53
@Commonsense
Zitat von CommonsenseCommonsense schrieb:Wir haben schon vor langer Zeit entschieden, uns nicht in das facebook-liking-System einzugliedern. Es gibt ja schon gerade genug User, die Beiträge nur schreiben, um ihr eigenes Selbstwertgefühl zu verbessern und eine bestimmte Darstellung nach außen zu präsentieren.
Dann kann man einen Schritt zurückrudern und ein reines Dislike-System daraus machen. Und aus das Selbstverwaltungsystem in ein Indikatorsystem für Mods umtaufen, wo die Top-Verdächtigen immer oben angezeigt werden. ^^
Zitat von CommonsenseCommonsense schrieb:Abgesehen davon gibt es User, die sachlich und sachkundig hervorragende Beiträge schreiben, aber bei einem großen Teil der Userschaft ausgesprochen unbeliebt sind, sei es, weil ihre Argumentation nicht angreifbar ist, oder auch, weil sie neben ihrem großen Sachwissen leider auch einen herablassenden und teilweise unfreundlichen Ton anschlagen.
Hm ja. Guter Einwand. Da hast du sicherlich die besseren Erfahrungswerte. Ausgewählte Deputy Mods, die nicht den vollen Job haben sondern lediglich das "Indikatorsystem" mit Daten füllen, wären ja auch bereits eine Entlastung, nicht? ^^

Naja...wie gesagt. Nur so ein paar Gedanken dazu. Ihr macht euren Job hier ja schon gut. :)


2x zitiertmelden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

12.11.2014 um 12:10
@Kotknacker
oh glaub mir. die mods kennen ihre kanditaten. ich spreche aus erfahrung.


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

12.11.2014 um 12:26
Zitat von KotknackerKotknacker schrieb:Hm ja. Guter Einwand. Da hast du sicherlich die besseren Erfahrungswerte. Ausgewählte Deputy Mods, die nicht den vollen Job haben sondern lediglich das "Indikatorsystem" mit Daten füllen, wären ja auch bereits eine Entlastung, nicht?
Klingt für mich eher nach zusätzlichem Aufwand.

Wir haben auch so schon einige Mühe, ausgestiegene Mods durch geeignete User zu ersetzen - Du weißt ja: Viele fühlen sich berufen, aber Wenige sind auserwählt... :D

Ich denke, eine solches System würde der Willkür Tür und Tor öffnen. Klar, etliche User halten die Moderation ja ohnehin schon für willkürlich, aber wenn ein bestimmter Personenkreis die Indizien festlegt, nach denen dann ein automatisches System vorgeht, dann ist das wirklich Willkür.

Zudem würde das Forum dann "übermoderiert". Es ist ja derzeit so, daß nur mehr oder weniger zufällig moderiert wird, also wenn die Verwaltung entweder auf Verstöße aufmerksam gemacht wird, oder zufällig selbst darauf stößt.

Ein System würde jeden User und jeden Thread betreffen und wäre nicht in der Lage, die Situation im Ganzen zu beurteilen.
Wenn zwei User, die sich schon seit Jahren kennen und häufig miteinander schreiben, sich in einem Thread mit Beleidigungen eindecken, die keiner von beiden dem anderen krumm nimmt, weil sie auch nicht ernst gemeint sind, dann würde ein System sperren, während wir unsere "Pappenheimer" ja kennen.

Wenn ein Beitrag von einem User gemeldet wird, sehen wir, wer gemeldet hat, wissen, oder können nachvollziehen, ob es hier um persönliche Animositäten geht und ggf, nur eine ungeliebte Meinung oder Faktenlage unterdrückt werden soll.

All dies geschieht nämlich. Genau das meine ich. Auch hier hat sich schon ein User ausführlich geäußert, der bei sehr vielen Usern einer bestimmten "Klientel" überaus unbeliebt ist. Seine Beiträge sind üblicherweise sehr eloquent, sein Tonfall ist nicht selten herablassend, aber vor Allem sind seine Aussagen im Regelfall lückenlos belegt und lassen kaum Spielraum für weitere Spekulationen. Da ist es vorhersehbar, daß alle User, die eine wissenschaftlich nicht belegbare und eher "phantastische" Sicht unserer Realität beanspruchen, diesem User das schlechtmöglichste Rating geben würden, wahrscheinlich sogar konzertiert, nach Absprache durch PNs.

Solche User gibt es einige und sie werden oft ohnehin schon angegriffen, wenn auch nicht offen konfrontiert, weil Ihren "Gegnern" das Handwerkszeug abgeht, sich mit ihnen einen offenen Schlagabtausch zu liefern.

Ich werde hier keine Nicks nennen, aber wer länger im Forum aktiv ist, kann sicher auf Anhieb eine Handvoll User aufzählen, auf die meine Beschreibung zutrifft.

Selbst wenn auch Moderatoren mit einigen Wesenszügen dieser User nicht konform gehen und sich über ihre Wortwahl und ihr Auftreten nicht selten ärgern, wäre es doch ein erheblicher Verlust für das Forum, wenn diese User durch ein System herausgemobbt werden könnten.

Andererseits gibt es auch User, deren Weltbild aus Sicht der Realisten völlig "schräg" ist und bei ihnen zu einer Festigkeitsprüfung zwischen Tischplatte und Schädelknochen führen, deren Beiträge aber doch immer wieder zu Diskussionen anregen und bei vielen Usern die Phantasie anregen. Auch deren Beiträge würden, nun von der Gruppe der Realisten, mit Sicherheit Schlecht bewertet und auch um deren Beiträge wäre es schade.

Ich nehme an, Du verstehst, was ich damit meine.


1x zitiertmelden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

12.11.2014 um 13:55
@Commonsense
Zitat von CommonsenseCommonsense schrieb:Ich nehme an, Du verstehst, was ich damit meine.
Ja das war verständlich und überzeugend. Danke für die ausführliche Einsicht. ^^


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

12.11.2014 um 23:29
@Kotknacker
Zitat von KotknackerKotknacker schrieb:Dann kann man einen Schritt zurückrudern und ein reines Dislike-System daraus machen.
Das würde dann doch nur dazu führen, dass sich "Skeptiker" und "Believer" gegenseitig "disliken". Ich kann nicht erkennen, was mit einem derartigen System gewonnen würde.


1x zitiertmelden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

13.11.2014 um 06:26
Zitat von AfricanusAfricanus schrieb:Das würde dann doch nur dazu führen, dass sich "Skeptiker" und "Believer" gegenseitig "disliken". Ich kann nicht erkennen, was mit einem derartigen System gewonnen würde.
Da stimme ich dir zu, das hätte keinen positiven Effekt. Die User würden sich dann weitestgehend auf Grund von Sympathie bzw. Antipathie disliken anstatt wirklich kritisch die Beiträge zu bewerten.


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

01.01.2016 um 22:31
Ich möchte das Thema hier nochmal mit einem Text "auffrischen" welchen ich hier in einem anderem Thread gefunden habe. - Meine erste Überlegung einen separaten Thread dafür zu erstellen habe ich verworfen :D

Zitieren werde ich den Text nicht sondern den Thread als einfache Quelle zum durchlesen posten, da der Thread sowieso noch keine Antworten hat.

Der Brief der uns die Welt erklärt

Ich kenne nicht die ursprüngliche Quelle.

Diskussionsgrundlage ab hier: Denkt ihr der Text ist authentisch? So gesehen ist der Text wie vom Verfasser angedeutet, sowohl Wiederlegungsfest als auch Beweisfest - d.h. es kann sowohl "Satire" sein in der ein Verfasser die traurige Wahrheit der aktuellen Gesellschaft darstellen möchte, oder eben tatsächlich ein Mitglied der "Elite" der einfach die Bevölkerung "Trollt" und aus "Langeweise" so ein Text verfasst, wo er zu 100% sicher sein kann, dass es sowieso keiner bewusst hinterfragen wird und das System dadurch nicht gefährdet. - Wiederlegen kann man es nicht da das von ihm beschriebene System "Kugelsicher" ist. - Wie der Titel von diesem Thread schon sagt. "Selbsterhaltend" :D


2x zitiertmelden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

01.01.2016 um 22:43
@the_georg
HAb den Text grob überflogen. Liest sich wie der übliche rechte Verschwörungsdreck.


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

01.01.2016 um 22:49
@interrobang
Die "rechten Inhalte" in dem Text erschließen sich mir allerdings nicht.

Es stimmt, dass der Text etwas "Satirisches/Wahnsinniges" an sich hat. - Stellenweise

Aber es kann genausogut einer sein der er behauptet zu sein - Wie gesagt, Wiederlegungsfest und Beweisfest - zumindest mit den uns gerade vorliegenden Infos in diesem Thread.

Und man muss zugeben - denkt man sich die, aus normaler Sicht, einigen vielleicht zu "fantsievollen" Darstellungen weg - dann entspricht es doch leider unserer Gesellschaft zu gut. - Selbst wenn es doch Trollerei und Satire sein sollte.

Also was ist es nun authentisch oder nicht? Spielt es dann überhaupt noch eine Rolle?


2x zitiertmelden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

01.01.2016 um 22:52
@the_georg
zb war irgentein geblubber das diese "Elite" die familien aufgelöst haben oder so. Das gehört zu den Verschwörungsteorienbereich der rechten.
Zitat von the_georgthe_georg schrieb:Aber es kann genausogut einer sein der er behauptet zu sein -
Dan hat er wohl die welche für ihn denken zu schlecht bezahlt.. ansonnsten hätten die ihm abgeraten von diesen Brief.

Der Brief hilft nur einer sorte. VTlern.


1x zitiertmelden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

01.01.2016 um 22:52
Zitat von the_georgthe_georg schrieb:So gesehen ist der Text wie vom Verfasser angedeutet, sowohl Wiederlegungsfest als auch Beweisfest
Er ist nicht widerlegungsfest. Der Autor behauptet, mehr Geld zu besitzen, als der Warenwert der gesamten Weltwirtschaft kosten würde. Wäre das der Fall, wäre die Weltwirtschaft schon zusammengebrochen. Denn um weiterhin Waren zu kaufen, müßten Private, Wirtschaft und Staaten zusammen ebenfalls Geld für nahezu alle Waren der Welt besitzen. Damit aber wäre mehr als doppelt so viel Geld im Umlauf als Waren im Angebot. Das Geld würde entwertet, und die Weltwirtschaft ohne den Autor könnte nicht die Hälfte aller Waren erwerben.


1x zitiertmelden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

01.01.2016 um 22:54
Pure Trollerei.
mein Name wird Ihnen gar nichts sagen. Wie alle meine Kollegen stehe ich nicht auf der Forbes-Liste, weil sich da sowieso nur billige Möchtegernreiche tummeln

http://www.nachrichtenspiegel.de/2015/08/01/brief-eines-superreichen-plutokraten-an-den-poebel-an-sie/
Büttäh! Nüscht alles glauben! Auch wenn's in Krefeld veröffentlicht wird ;)


melden