Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

3.317 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Diskussion, Manipulation, Troll ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

18.07.2012 um 15:07
Es beantwortet ja auch niemand auf meine Frage, warum man seine Zeit so dermaßen vergeuden sollte, wenn man denkt, dass man ohnehin in ein paar Jahren endgültig stirbt.


2x zitiert1x verlinktmelden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

18.07.2012 um 15:08
@niurick

Ich habe diese Unterstellung jedoch mit einem Schwank aus meinem Leben untermauert. Aber gut, du bist der Meinung das sich Briefmakensammler in einem Briefmakensammlerforum eher uneins über den Sinn und Unsinn des Briefmarkensammelns sind?

Ich habe in meinem bisherigen Leben jedoch eher die Erfahrung gemacht, dass sich Mensche, die sich einem Interesse verschrieben haben, eher dazu neigen, zusammen zu halten, und als Gruppe aufzutreten und über Unstimmigkeiten in den eigenen Reihen eher hinweggehen, weil dies den eigenen Interessen mehr schadet als Nutzt.


@Chairon
Die Frage ist auch hier OT.


1x zitiertmelden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

18.07.2012 um 15:10
Zitat von ChaironChairon schrieb:Beides in Einklang zu bringen ist denke ich der richtige Ansatz.
Unstreitig. Und der Grundsatz ist: Je mehr Informationen ich einbringen kann, um so schlechtere Ergebnisse liefert die Intuition.
Zitat von ChaironChairon schrieb:Schon die alten Römer hatten die Angewohnheit, wenn sie auf dem Weg zu einem wichtigen Ereignis stolperten, die Sache aufzugeben.
Und, hatten sie öfters damit recht, als wenn sie es nicht beachtet hätten? Das müsstest Du nachweisen, damit diese Anekdote eine Aussagekraft hätte.
Zitat von ChaironChairon schrieb:Das Unterbewußtsin hat in der Regel viel mehr Informationen als wir verstandesmäßig präsent haben.
Aber auch viele falsche Verknüpfungen weil es im besonderen Maße der selektiven Wahrnehmung und Verallgemeinerung ausgesetzt ist. Und es lässt mehr Raum für Interpretation, was eine weitere Fehlerquelle ist
Zitat von ChaironChairon schrieb:Ich habe mich häufig auf meine Intuition verlassen und habe sehr gute Erfahrungen gemacht.
Das spielt in einer Liga mit: "Ich bekomme nie einen Parkplatz", "ich stehe immer an der längsten Schlange" oder "Ich habe immer Glück". Die menschliche Wahrnehmung ist sehr trügerisch. Man bewertes das mehr, dass dem eigenen Selbstverständnis entspricht.

Du hast übrigens meine Frage mit den Steinkeilen noch nicht beantwortet. Wie siehst Du das?


1x zitiert1x verlinktmelden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

18.07.2012 um 15:11
@intruder
Zitat von intruderintruder schrieb:Die Frage ist auch hier OT.
Echt? Ich finde sie essentiell. Aber wenn du meinst, dann bin ich mal weg ...


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

18.07.2012 um 15:12
@kleinundgrün
Tja, laßt uns doch mal wieder mit Hexenverbrennungen anfangen, auch das ist eine supertolle alte intuitive Bauchgefühlmethode.


2x zitiert1x verlinktmelden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

18.07.2012 um 15:13
@niurick
Was deine 1. Frage angeht, verorte ich den Ursprung bei den Sophisten...aber nagel mich nicht darauf fest ;)

@Chairon
Wieviele Threads zum Sinn des Lebens gibt es auf Allmystery?


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

18.07.2012 um 15:14
Zitat von ChaironChairon schrieb:Es beantwortet ja auch niemand auf meine Frage, warum man seine Zeit so dermaßen vergeuden sollte,
Es ist keine Vergeudung. Man lernt. Die Gesellschaft verbessert sich und damit haben die Nachkommen bessere Chancen. Ansosten gibt es Threads mit dem Thema.
Zitat von RambaldiRambaldi schrieb:Tja, laßt uns doch mal wieder mit Hexenverbrennungen anfangen, auch das ist eine supertolle alte intuitive Bauchgefühlmethode.
Darauf läuft es hinaus, wenn das "gesunde Volksempfinden" die Oberhand gewinnt.


2x zitiert1x verlinktmelden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

18.07.2012 um 15:17
@kurvenkrieger
Dann habe ich Deine Intention fehlverstanden. Nichts für ungut :)

@niurick
Die Sache, die dieses Forum vom Briefmarken- oder Eisenbahnliebhaberforum unterscheidet, ist, dass Allmystery breiter aufgestellt ist.
Allmystery.de ist ja gerade nicht Allesoterics.de und hier sind durchaus verschiedene Themen und dadurch verschiedene Interessen gibt.
Es gibt ja durchaus auch mysteriöse Dinge, die nicht esoterisch sind. Ich habe mich z.B. durch mein Interesse an Kryptozoologie hier angemeldet. Das heißt aber jetzt doch nicht, dass ich automatisch glauben muss, dass hier Geister bei jeden 2. User zum Kaffee vorbei schauen oder die Artenvielfalt durch direkte göttliche Intervention entstanden ist. Ich muss noch nicht einmal glauben, dass es das Loch Ness Monster existiert und das obwohl, oder vielleicht gerade weil, ich mich für Kryptozoologie interessiere.

@Chairon
Zitat von ChaironChairon schrieb:Es beantwortet ja auch niemand auf meine Frage, warum man seine Zeit so dermaßen vergeuden sollte, wenn man denkt, dass man ohnehin in ein paar Jahren endgültig stirbt.
Klar, weil's ein Strohmannargument ist.


1x zitiertmelden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

18.07.2012 um 15:22
@intruder

Sorry, aber ich muss das noch beantworten:

@kleinundgrün
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Die menschliche Wahrnehmung ist sehr trügerisch
Zweifellos, aber wenn ich jahrelang die gleiche Strecke fahre und ein einziges Mal davon abweiche, um dann festzustellen, dass ich im Unbekannten etwas finde, was ich schon lange gesucht habe, sehe ich das auf der Habenseite. Hattest du nicht auch schon öfter das Gefühl, irgendwo nicht hingehen zu sollen und es wäre dann tatsächlich auch besser gewesen? Aber "Was-wäre-wenn" lässt sich natürlich schlecht verifizieren.

@Rambaldi
Zitat von RambaldiRambaldi schrieb:Tja, laßt uns doch mal wieder mit Hexenverbrennungen anfangen, auch das ist eine supertolle alte intuitive Bauchgefühlmethode.
Wohingegen Atombomben, Chemiewaffen und Umweltverschmutzung eindeutig für den Intellekt sprechen.


2x zitiertmelden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

18.07.2012 um 15:26
@Pan_narrans
Zitat von Pan_narransPan_narrans schrieb:Die Sache, die dieses Forum vom Briefmarken- oder Eisenbahnliebhaberforum unterscheidet, ist, dass Allmystery breiter aufgestellt ist.
Für Trollerei ist das aber bedeutungslos, da die sich ohnehin nur auf eine Rubrik beschränkt. Es scheint sich meiner Meinung nach um Inhalte zu drehen, nicht um die Größe einer Community.


2x zitiertmelden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

18.07.2012 um 15:28
Zitat von intruderintruder schrieb:Hier will jeder nur seine Interessen durchsetzten, für seine Freiheit kämpfen, das ihm mehr Rechte zukommen als anderen, das die Moderatoren ihnen eher glauben als anderen. Das geht so weit, das User behaupten, dass sich das Forum, das ihnen kostenfrei rund um die Uhr zur Verfügung stellt, sich doch gefälligst umzubenennen habe, weil sonst der Inhalt, für den hier alle User verantwortlich sind, und nicht 10 oder 12 Moderatoren, nicht zum Namen passt.
:D

Den Beitrag musst Du mir bei Zeiten mal zeigen!

Generell kann ich Dir da auch nur beipflichten, die wirklich streitbaren Zeitgenossen sind aber aus anderen Gründen glaubhaft und ich kann mir eben auch vorstellen, daß solche Leute dann auch mehr Rechte zugestanden bekommen... ;)

@niurick
Frage: Haben Infokrieger diese Methode erfunden oder lediglich kopiert?
Nur ne Kopie, vor allem weil fast alles von denen wie schlecht zusammenkopiert wirkt.
Zitat von niurickniurick schrieb:Für Trollerei ist das aber bedeutungslos, da die sich ohnehin nur auf eine Rubrik beschränkt. Es scheint sich meiner Meinung nach um Inhalte zu drehen, nicht um die Größe einer Community.
Ich bin damals u.A. im Zuge der 9/11 Diskussionen ins Forum eingetaucht und das Trollen als Umgangsform war da noch nicht erfunden. M.E. tauchte das erst im Zuge der VT`s zu 9/11 auf, aber das is nur mein ganz subjektiver Eindruck.


1x zitiertmelden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

18.07.2012 um 15:28
@kleinundgrün
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Es ist keine Vergeudung. Man lernt.
Intoleranz ist aber für alle Beteiligten gefährlich. Monokulturen sind sehr anfällig, falls mal etwas Unvorhergesehenes passiert. Und ich persönlich wäre froh, wenn in meiner Nachbarschaft ein fähiger Vampirjäger lebte, falls tatsächlich mal welche bei mir auftauchten. ;)


1x zitiertmelden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

18.07.2012 um 15:31
@niurick
Zitat von niurickniurick schrieb:Für Trollerei ist das aber bedeutungslos, da die sich ohnehin nur auf eine Rubrik beschränkt. Es scheint sich meiner Meinung nach um Inhalte zu drehen, nicht um die Größe einer Community.
Stimmt, es ist bedeutungslos. Diese Trollerei kommt nämlich gar nicht vor und ist einfach nur ein bequemes Argument um sich in der Diskussion nicht mit der Meinung der Diskussionspartner auseinander setzen zu müssen. Diese sind ja sowieso nur Trolle. Es ist also eine sehr konstuierte Form des ad-hominem.

Dabei wird halt völlig ignoriert, dass es auch durchaus vorkommen kann, dass andere Menschen anderer Meinung sind. Besonders bei kontroversen Themen, oder, wenn man selber schlecht argumentiert.


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

18.07.2012 um 15:31
Zitat von ChaironChairon schrieb:Hattest du nicht auch schon öfter das Gefühl, irgendwo nicht hingehen zu sollen und es wäre dann tatsächlich auch besser gewesen?
Nein. Manchmal hatte ich das Gefühl und es stellte sicher heraus, ich hätte nicht hingehen sollen, meistens war es anders. Man hat häufig Angst, wenn man in eine unbekannte Situation geht, nur wird es so sein, dass Du die vielen Male, in denen Dein Bauchgefühl Dich trog, vergessen hast und die wenigen Male, in denen es zutraf, dir gemerkt hast. Nach dem Motto: Ich hab's doch gewusst. Das ist ein Paradebespiel für die selektive Erinnerung. Und deshalb ist das Bauchgefühl auch gefährlich und nur dann eine Option, wenn für eine vernünftige Entscheidung Daten fehlen.
Zitat von ChaironChairon schrieb:Und ich persönlich wäre froh, wenn in meiner Nachbarschaft ein fähiger Vampirjäger lebte, falls tatsächlich mal welche bei mir auftauchten.
Ich wäre deutlich froher, wenn es ein "gewöhnlicher" Jäger wäre. Denn die Wahrscheinlichkeit, dass in meinem Garten ein entlaufener Tiger auftaucht ist größer, als dass ein Vampir erscheint. Ein Vampirjäger verschlechtert also objektiv meine Überlebenschancen.

Ich gehe mal davon aus, dass Du dich zum Steinkeil und zu den Römern ncht mehr äußern wirst.

edit:
Monokulturen: Grundsätzlich hast Du recht, irrst Dich aber in der Ausprägung. Wenn ich reine Vielfalt wünsche und nur begrenzte Ressourcen habe, sollte ich keine Ressourcen auf unwahrscheinliche Ereignisse verschwenden. Die fehlen mir nämlich beim Eintritt des wahrscheinlicheren Ereignisses.
Wenn natürlich das weniger wahrscheinliche Ereignis eintritt, habe ich Pech gehabt. Aber es wird eben weniger wahrscheinlich eintreten, so dass meine Chancen besser sind, wenn ich mich auf wahrscheinlichere ereignisse vorbereite.


1x zitiertmelden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

18.07.2012 um 15:35
@kurvenkrieger
Zitat von kurvenkriegerkurvenkrieger schrieb:M.E. tauchte das erst im Zuge der VT`s zu 9/11 auf, aber das is nur mein ganz subjektiver Eindruck.
Ich sag's mal so: Es gab eine spürbare Veränderung, als sich plötzlich neue Mitglieder argumentativ gegenüberstanden und sich über bereits vergangene Diskussionen in anderen Foren unterhielten. Da kannte man die jeweils anderen Nicknames und sogar Klarnamen. Unbekannt schienen die sich nicht zu sein. Offenbar wurde aus anderen Foren auf Allmystery ausgewichen.
Zu dem Zeitpunkt entwickelte sich Allmystery in bestimmten Threads zum Tummelplatz für gewisse Egomanen - und jeder brachte seine Freunde mit. Ich erinnere mich noch gut daran.


1x zitiertmelden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

18.07.2012 um 15:35
Zitat von ChaironChairon schrieb:Wohingegen Atombomben, Chemiewaffen und Umweltverschmutzung eindeutig für den Intellekt sprechen.
Tja, die funktionieren, was für den Verstand spricht.

Wenn man hingegen die Gründe für die Anwendung von Waffen bzw die Verschmutzung sucht, dann stecken da doch gerade wieder Gefühle dahinter, ob es nun gegen irgendwie Andersdenkende und - gläubige geht, oder einfach den Wunsch nach billigem bequemen Luxus.


1x verlinktmelden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

18.07.2012 um 15:37
Zitat von niurickniurick schrieb:Zu dem Zeitpunkt entwickelte sich Allmystery in bestimmten Threads zum Tummelplatz für gewisse Egomanen - und jeder brachte seine Freunde mit. Ich erinnere mich noch gut daran.
Kannst Du noch ungefähr einschätzen wann das passiert is?
Nur um das jetzt mit meiner eigenen kruden Sichtweise abzugleichen. ;)


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

18.07.2012 um 15:38
@kleinundgrün
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Ich gehe mal davon aus, dass Du dich zum Steinkeil und zu den Römern ncht mehr äußern wirst.
Ups, vergessen ...

Ein Steinkeil ist das Mittel der Wahl zu seiner Zeit und ein sehr gerechtes, da sich jeder so ein Ding herstellen konnte. Erst als die Rüstungsspirale anzog, blieben manche Gruppen und Völker auf der Strecke: Bronze schlug Holz, Eisen schlug Bronze, Stahl schlug Eisen und heute jagen Drohnen einfache Soldaten. Atomwaffen dürfen/sollen nicht von jedem Land hergestellt werden, worüber ich zugegebenermaßen ganz froh bin. Ungerecht ist es natürlich trotzdem.


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

18.07.2012 um 15:41
@kurvenkrieger

Ja, ich erinnere mich daran: Vor etwas mehr als 4 Jahren. Es fing mit einem bestimmten User an. Aber das ginge zu sehr ins Detail.


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

18.07.2012 um 15:42
@Chairon
OK, ist keine Antwort auf die Frage, ob ein Steinkeil besser ist oder ein Messer. Aber egal. Die Antwort kennen wir beide.


1x verlinktmelden