weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Gustl Mollath

2.838 Beiträge, Schlüsselwörter: Betrug, Bayern, Psychiatrie, Psiram, Staatsanwaltschaft, Gustl Mollath, Beate Merk

Der Fall Gustl Mollath

24.06.2018 um 22:45
jaska schrieb:Da würde mich dann aber echt Deine Meinung über Mollath interessieren :D
Ich habe keine besonders gute Meinung von ihm.Aber all das ist noch kein Beweis dafür,daß er gewalttätig war!


melden
Anzeige

Der Fall Gustl Mollath

24.06.2018 um 22:47
@Josie321
Das ist von 2 Gerichten bestätigt.


melden

Der Fall Gustl Mollath

24.06.2018 um 22:48
@jaska

Aktuell bestätigt?


melden

Der Fall Gustl Mollath

24.06.2018 um 22:51
@Josie321
Ja.
Siehe Urteil: https://www.strate.net/de/dokumentation/Mollath-Urteil-schriftlich.pdf
Seite 84:
Der Angeklagte hat aufgrund des festgestellten Sachverhalts den Tatbestand
einer gefährlichen Körperverletzung im Sinne von §§ 223 I, 224 I Nr. 5 StGB
verwirklicht.
...
Zudem hat der Angeklagte den Tatbestand der gefährlichen Körperverletzung im
Sinne von § 224 I Nr. 5 StGB erfüllt, indem er die Nebenklägerin würgte, so
dass diese entweder vollständig das Bewusstsein verlor oder sich zumindest
in einem Zustand zwischen klarem Bewusstsein und vollständigen Bewusstseins­
verlust befand.
Es liegt eine Tatbegehung mittels einer das Leben gefährdenden Behandlung im
Sinne von § 224 I Nr. 5 StGB vor.
...
Oder in Artikeldeutsch:

Süddeutsche, 14. August 2014
http://www.sueddeutsche.de/bayern/trotz-freispruch-im-wiederaufnahmeverfahren-gericht-haelt-mollath-fuer-teilweise-schul...
Die Vorsitzende Richterin Elke Escher hält den Vorwurf der Körerverletzung allerdings für erwiesen.


melden

Der Fall Gustl Mollath

24.06.2018 um 23:01
@jaska

Auf Seite 19 steht Zeugin Simbek ist unglaubwürdig!

Ich lese noch weiter....keine Sorge!


melden

Der Fall Gustl Mollath

24.06.2018 um 23:04
@Josie321
Josie321 schrieb:Auf Seite 19 steht Zeugin Simbek ist unglaubwürdig!
Woher nimmst Du das? Zitier bitte mal die Stelle.


melden

Der Fall Gustl Mollath

24.06.2018 um 23:06
Zudem hat die Zeugin auch klargestellt, dass sie die Verletzungen am Hals
nicht als Würgemale bezeichnet habe, sondern als blaue Flecken beschreiben
würde. Auch wisse sie nicht mehr sicher, ob die Nebenklägerin erklärt habe,
dass sie gewürgt worden und ob sie dabei bewusstlos geworden sei. Es sei für
sie schwierig zwischen dem zu trennen, was ihr die Nebenklägerin berichtet
habe, und dem, was sie aus dem Attest wisse, das sie im letzten Jahr durch­
gelesen habe.
Die Kammer hat bei Würdigung der Angaben der Zeugin Simbek auch berücksich­
tigt, dass diese in einzelnen Teilen nicht unerheblich von dem Inhalt der
Protokollierung ihrer eidlichen Aussage beim Amtsgericht Nürnberg vom
22.04.2004 abweichen. So ist dort als Aussage hinsichtlich des „Vorfalls im
August” festgehalten:
„Auf Fragen des Richters: Zu dem Vorfall im August
weiß ich nichts. Ich habe Frau Mollath nur in der Praxis gesehen. Die Ver­
letzungen wurden vom Arzt attestiert nicht von mir, ich war nicht bei der
Untersuchung dabei.


melden

Der Fall Gustl Mollath

24.06.2018 um 23:08
@Josie321
Dann kann ich Dir versichern, dass das nicht gleichbedeutend mit
Josie321 schrieb:Zeugin Simbek ist unglaubwürdig!
ist.
Das ist die ganz normale Auseinandersetzung mit Zeugenaussagen und der Abgleich mit früheren Aussagen des Zeugen oder mit ergänzenden Aussagen anderer Zeugen bzw. Beweismitteln/Indizien.


melden

Der Fall Gustl Mollath

24.06.2018 um 23:08
Seite 26:cc.) Zeugin Krach-Olschewsky
Schließlich hat auch die Zeugin Krach-Olschewsky berichtet, dass ihr die
Nebenklägerin einen Würgevorgang bis zur Bewusstlosigkeit bereits zu einem
Zeitpunkt im Herbst 2001 oder Winter 2001/2002 geschildert habe, als diese
noch mit dem Angeklagten zusairmenlebte :

Sie hat schon vorhin das erzählt.
Da soll Fr.Maske glaubwürdig sein?


melden

Der Fall Gustl Mollath

24.06.2018 um 23:15
Seite 33:

m Übrigen erachtet die Kammer die Angaben' des Zeugen Braun nicht für über­
zeugend.
Zunächst erscheint auffällig, dass der Zeuge den Inhalt des angeblich sich
auf diese Äußerung beschränkenden Telefonats noch nach mehr als zwölf Jahren
glaubt, wörtlich wiedergeben zu können

Wer kann sich 12 Jahre wortwörtlich an ein Telefonat erinnern?


melden

Der Fall Gustl Mollath

24.06.2018 um 23:36
Josie321 schrieb:Wer kann sich 12 Jahre wortwörtlich an ein Telefonat erinnern?
Niemand, deshalb wurde Herr Braun, bei dem Gstl ja auch wohnt(e) wegen Meineids zugunsten Mollaths verurteilt.

http://www.sueddeutsche.de/bayern/regensburg-freund-von-gustl-mollath-wegen-meineids-verurteilt-1.3452150


melden

Der Fall Gustl Mollath

25.06.2018 um 00:05
Seite 94/95 sind sehr ungenaue Angaben gemacht worden.
Es wird nicht bestätigtdaß Mollath eine Körperverletzung oder Freiheitsberaubung begangen hat!


melden

Der Fall Gustl Mollath

25.06.2018 um 00:16
@jaska

Jetzt wo ich alles gelesen habe,denke ich nicht,daß die Zeugen glaubhaft waren,die Aussagen waren zu unterschiedlich.Reifen hat er sicher auch nicht zerstochen,aber er leidet wohl an einer ernsten wahnhaften Störung.

Das alles beweist nicht,daß Fr.Maske ein Unschuldsengel war!
Auch wenn Mollath anscheinend wirklich nicht normal ist.

Aber sie konnte doch nicht mal sagen,ob er sie mit der flachen Hand oder mit der Faust schlug......

Die Aussagen sind für mich zu unterschiedlich!


melden

Der Fall Gustl Mollath

25.06.2018 um 07:25
@Josie321
Dann wissen wir ja jetzt was Du glaubst.


melden

Der Fall Gustl Mollath

25.06.2018 um 07:55
@Josie321
Du hast eine Meinung, bevor Du überhaupt alle verfügbaren Informationen zur Kenntnis genommen hast. Dann liest Du im Eilverfahren über 120 Seiten des Urteils, pickst die Dir genehmen Stellen raus und bist nach 1h bestätigt in Deiner ursprünglichen Meinung :D
Das Urteil der Richter, die 15 Tage verhandelten, jede Aussage gegengeprüft und kritisch hinterfragt haben, ist also Mist.
Herrlich.


melden

Der Fall Gustl Mollath

25.06.2018 um 08:01
jaska schrieb:Du hast eine Meinung, bevor Du überhaupt alle verfügbaren Informationen zur Kenntnis genommen hast. Dann liest Du im Eilverfahren über 120 Seiten des Urteils, pickst die Dir genehmen Stellen raus und bist nach 1h bestätigt in Deiner ursprünglichen Meinung :D
Das Urteil der Richter, die 15 Tage verhandelten, jede Aussage gegengeprüft und kritisch hinterfragt haben, ist also Mist.
Herrlich.
Einer der Gründe, weshalb ich hier nur noch selten etwas poste ... bringt ja eh nix ...


melden

Der Fall Gustl Mollath

25.06.2018 um 08:03
@DoctorWho
Aber all den Mist unkommentiert stehen zu lassen ist halt auch nicht die Lösung...


melden

Der Fall Gustl Mollath

25.06.2018 um 08:04
Josie321 schrieb:Wieso bekam sie bei einer anderen Bank keine Anstellung mehr?
Hatte sie sich anderweitig beworben? Ich weiß es nicht und mir sind auch keine diesbezüglichen Absagen bekannt. Wenn du da Genaueres weißt ... Finanziell hatte sie es nicht nötig, eine diesbezügliche Anstellung zu finden.
Warum gab sie kein öffentliches Interview nachdem Mollath freigelassen wurde?

Wenn ich nichts zu verbergen habe,gebe ich einer Zeitung oder einen Fernsehsender ein Exklusiv-Interview und stelle nochmal klar,daß ich Opfer von Mollath wurde.....
Und erkläre öffentlich was passiert ist.
Das mag deiner Mentalität entsprechen, dass du so etwas in der Öffentlichkeit klarstellen würdest. Aber nicht jedem ist an so einer Schlammschlacht in den Medien gelegen. Gerade wenn man in einer Beziehung über Jahre hinweg gelitten hat, gehört es zu einem Neuanfang dazu, dass man loslässt. Besonders wenn der Partner als doch recht erbärmliche und lächerliche Gestalt aus so einer Situation herausgeht, ist es eher als Größe zu würdigen, dass man nicht noch mehr Dreck über ihm auskippt. Da mag auch sowas wie Mitleid eine Rolle spielen und sicher auch Scham darüber, dass man mit so jemandem überhaupt mal verheiratet war.


melden

Der Fall Gustl Mollath

25.06.2018 um 08:12
DoctorWho schrieb:Einer der Gründe, weshalb ich hier nur noch selten etwas poste ... bringt ja eh nix ...
Uns bringt aber eine Rückenstärkung von deiner Seite her durchaus etwas.
Allein schon deine berufliche Kompetenz ist hier hilfreich.
jaska schrieb:@DoctorWho
Aber all den Mist unkommentiert stehen zu lassen ist halt auch nicht die Lösung...
Denn wer nicht widerspricht, der gibt dem anderen Recht.


melden
Anzeige

Der Fall Gustl Mollath

25.06.2018 um 08:15
emz schrieb:Denn wer nicht widerspricht, der gibt dem anderen Recht.
Schlimm genug, dass sich Mollaths Wahngebilde inzwischen als Teil des kollektiven Gedächtnisses etablieren konnten.


melden
286 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden