Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Gustl Mollath

2.860 Beiträge, Schlüsselwörter: Betrug, Bayern, Psychiatrie, Psiram, Staatsanwaltschaft, Beate Merk, Gustl Mollath

Der Fall Gustl Mollath

24.08.2014 um 18:31
Frau.N.Zimmer schrieb:So gemein seid auch nur Ihr - kontert hier einfach mit Fakten :D Das passt doch nicht in die Welt der Mollath-Fans...
Öy,laß uns doch :D Und bei so nem Nick kann man das durchaus anwenden ;)

Gruß, Dumas


melden
Anzeige

Der Fall Gustl Mollath

24.08.2014 um 18:31
@witchbitch
witchbitch schrieb:Das wird dir doch die Gerechtigkeit noch wert sein. Bist du nicht auch jemand, der von unseren Steuergeldern (gut) gelebt hat, und noch immer gut lebt?
Um Himmelswillen, das lass mich mal gleich aufs Heftigste dementieren, sonst glaubt das noch einer außer meinem "Freund" Dummbatz.
Ich habe ein erfülltes Arbeitsleben hinter mich gebracht, nie von den Steuergeldern anderer gelebt und bin nun Rentnerin.


melden

Der Fall Gustl Mollath

24.08.2014 um 18:38
An eine Verschwörung glaube ich persönlich auch nicht.
Aber ich glaube, dass Mollath hier einem nachvollziehbarem Irrtum erlegen ist.

Die Gelder wurden ja in bar in die Schweiz transferiert, was ein starkes Indiz für Schwarzgeld ist. Es wurde aber nicht ermittelt und im nachhinein auch keine Schwarzgeldverschiebungen festgestellt. Für Mollath völlig unverständlich.

Übersehen wird hier, daß Frau Mollath selbst ein großes Interesse hatte, den Transfer auf diese Weise abzuwickeln. Zum einen musste sie die Geldflüsse vor ihrem Arbeitgeber verbergen, das wäre aufgefallen. Der Bartransfer war auch ein guter Vorwand gegenüber den Anlegern, sie zur Verschwiegenheit zu verpflichten. Am Kurierdienst dürfte sie auch noch verdient haben. Die Gelder wurden kurzzeitig auf ein Konto geparkt und anschließend auf eine andere Bank transferiert. Dabei flossen Provisionen, die Frau Mollath selbst eingesteckt haben dürfte. Andere Mitarbeiter wurden ja ebenfalls entlassen, sie hat dieses "Geschäftsmodell" daher vermutlich nicht selbst entwickelt. Genaueres ist hier leider nicht bekannt, die Bank hat keine Anzeige erstattet.

Gearbeitet hat Frau Mollath als Anlageberaterin für die Bank, das ist keine geschützte Berufsbezeichnung, jeder hier darf sich Anlageberater nennen. Je nach Bank geht es auch vorrangig darum möglichst hohe Provisionen zu erwirtschaften, was gewöhnlich auch die schlechtesten Finanzprodukte sind, hier wird der Kunde übervorteilt.

Frau Mollath hatte ein starkes Motiv ihrem Mann eine schwere Körperverletzung anzuhängen, sonst wäre nach sie nach der geplanten Scheidung unterhaltspflichtig gewesen. Dass er dann in der Psychiatrie gelandet ist war wahrscheinlich gar nicht geplant, das haben Richter und Gutachter verursacht.

Frau Mollath zeigte ihren Mann wahrheitswidrig wegen illegalen Waffenbesitzes an. 12 Polizeibeamte stürmten daraufhin martialisch das Haus. Sie fanden: ein uraltes Luftgewehr, welches Mollath von seiner Mutter geerbt hatte. Ein guter Grund für ein erhebliches Misstrauen gegenüber der Polizei.

Frau Mollath (Maske) arbeitete später laut eigener Homepage im Bereich Quantum Entrainment, Theta Healing, Bio-Energetik, Wohnungs-, Haus- und Schlafplatz-Optimierung. Ausserdem bot sie den Workshop "Einführung in die Arbeit mit der Einhandrute" an.
http://web.archive.org/web/20131123023429/http://www.petra-maske.de/index.php/workshops.html
Alles "Berufe" die ich der Scharlatanerie zurechne, hier geht es vorrangig darum gutgläubigen Menschen das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Vor diesem Hintergrund frage ich mich, wie man Petra M. im Urteil als glaubwürdig darstellen kann.
Wenn der Richter wirklich an Quantum Entrainment, Theta Healing, Bio-Energetik, Wohnungs-, Haus- und Schlafplatz-Optimierung und Wünschelruten glaubt, dann ja, dann ist sie glaubwürdig.
Anderenfalls handelt es sich eher um eine professionelle Lügnerin.


melden
witchbitch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Gustl Mollath

24.08.2014 um 18:41
jaska schrieb:Ist es nicht so, dass die Misshandlungen gerichtlich festgestellt sind, aber eben Schuldunfähigkeit nicht ausgeschlossen werden kann und deshalb im Zweifel für den Angeklagten ein Freispruch erfolgt ist?
Ändert nichts an den Feststellungen des Gerichts.
Absolut richtig. Aber weil er dafür letztendlich nicht verurteilt wurde, darf man ihn auch nicht als solchen bezeichnen.

So sind halt die Gesetze.


melden

Der Fall Gustl Mollath

24.08.2014 um 18:41
@atlasman

Nur die Frage: Was hat das jetzt mit Mollaths Prozess zu tun? Es ist doch völlig egal was die geschlagene Ehefrau jetzt macht.
Man kann doch nicht das was die Frau jetzt macht mit Mollaths Taten verrechnen?


melden

Der Fall Gustl Mollath

24.08.2014 um 18:42
witchbitch schrieb:Absolut richtig. Aber weil er dafür letztendlich nicht verurteilt wurde, darf man ihn auch nicht als solchen bezeichnen.

So sind halt die Gesetze.
Jawohl, Frau Rechtsanwältin ;)

Gruß, Dumas


melden

Der Fall Gustl Mollath

24.08.2014 um 18:43
@atlasman
Dass es da auch ein Attest gibt und die Aussage eines Arztes, der keinerlei Grund hat zu lügen, das übersiehst du dabei geflissendlich.


melden
witchbitch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Gustl Mollath

24.08.2014 um 18:43
@atlasman
Sehr schön.


melden

Der Fall Gustl Mollath

24.08.2014 um 18:44
:D


melden

Der Fall Gustl Mollath

24.08.2014 um 18:45
@witchbitch
witchbitch schrieb:Absolut richtig. Aber weil er dafür letztendlich nicht verurteilt wurde, darf man ihn auch nicht als solchen bezeichnen.
So sind halt die Gesetze.
Heißt also, das Gericht darf ihn so bezeichnen, wir aber nicht *grübel*


melden

Der Fall Gustl Mollath

24.08.2014 um 18:46
Ich bin auch einfach zu blöd. Damals bei meiner Scheidung hätte ich auch gleich mit anbringen sollen das ich einmal zu Unrecht nachsitzen musste, meine Nachbarn oft zu laut waren, die Sonderangebote im Laden schon nach 2 Stunden "aus" waren und und und...


melden
witchbitch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Gustl Mollath

24.08.2014 um 18:46
@Frau.N.Zimmer
Frau.N.Zimmer schrieb:Nur die Frage: Was hat das jetzt mit Mollaths Prozess zu tun? Es ist doch völlig egal was die geschlagene Ehefrau jetzt macht.
Man kann doch nicht das was die Frau jetzt macht mit Mollaths Taten verrechnen?
Es geht um die Glaubwürdigkeit.

Diese Frau kann nun wirklich kaum als absolut Glaubwürdig gelten.

Ja es geht ja sogar soweit, dass gerade hier solche Menschen immer als Scharlatane, Spinner, VTler etc. bezeichnet und angegriffen werden. Schon merkwürdig, dass die hier bei einigen plötzlich so glaubwürdig sein soll.


melden

Der Fall Gustl Mollath

24.08.2014 um 18:47
@witchbitch

Also wenn es um Glaubwürdikeit ginge, hätte Mollath von vornherein verloren ;) Dem glaubt kaum einer die Uhrzeit.


melden

Der Fall Gustl Mollath

24.08.2014 um 18:48
@witchbitch
Es geht erst mal gar nicht darum die Exfrau als glaubwürdig zu bezeichnen, sondern darum, dass das Attest und die Aussage als Arztest glaubwürdig sind.


melden
witchbitch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Gustl Mollath

24.08.2014 um 18:53
emz schrieb:Dass es da auch ein Attest gibt und die Aussage eines Arztes, der keinerlei Grund hat zu lügen, das übersiehst du dabei geflissendlich.
@emz
Eine Retnerin sollte auch eine gewisse Lebenserfahrung mitbringen.

Schon Mal gehört, dass ein Arzt jemand arbeitsunfähig schreibt, der nicht arbeitsunfähig ist?
Schon mitbekommen, dass es gerade ein ärztliches Attest war, das zum Wiederaufnahmeverfahren geführt hatte?

Und dass es auch widersprüchliche Gutachten (also auch eine Art ärztliches Attest) gab?

Und was konnte der Arzt den attestieren? DIe Verletzung, oder wie sie zustande kamen, bzw. wer sie verursacht hat?


melden
witchbitch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Gustl Mollath

24.08.2014 um 18:55
@emz
emz schrieb:Heißt also, das Gericht darf ihn so bezeichnen, wir aber nicht *grübel*
Das Gericht hat ihn nicht so bezeichnet. Das Gericht hat ihn letztendlich freigesprochen.


melden

Der Fall Gustl Mollath

24.08.2014 um 18:56
witchbitch schrieb:@emz
Eine Retnerin sollte auch eine gewisse Lebenserfahrung mitbringen.
Uh, jetzt wirds aber persönlich ;)
witchbitch schrieb:Das Gericht hat ihn nicht so bezeichnet. Das Gericht hat ihn letztendlich freigesprochen.
Freigesprochen, ja. Aber die Mißhandlungen wurden vom Gericht nicht abgestritten, sondern als erwiesen angesehen! Kapier doch mal!

Gruß, Dumas


melden
witchbitch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Gustl Mollath

24.08.2014 um 18:57
@Frau.N.Zimmer
Frau.N.Zimmer schrieb:Ich bin auch einfach zu blöd ...
inzwischen sind 10 Minuten vergangen, und niemand hat dir widersprochen. Gibt dir das zu denken? ;)


melden

Der Fall Gustl Mollath

24.08.2014 um 18:57
@witchbitch
Eine Retnerin sollte auch eine gewisse Lebenserfahrung mitbringen. Eine Retnerin sollte auch eine gewisse Lebenserfahrung mitbringen.
Bisher sind wir hier einigermaßen respektvoll miteinander umgegangen, es gibt keinen Grund für Dich mit dieser netten Tradition zu brechen.


melden
Anzeige

Der Fall Gustl Mollath

24.08.2014 um 18:58
@witchbitch

Dumm und frech liegt nah beieinander :D


melden
270 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden