Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Gustl Mollath

2.846 Beiträge, Schlüsselwörter: Betrug, Bayern, Psychiatrie, Psiram, Staatsanwaltschaft, Beate Merk, Gustl Mollath

Der Fall Gustl Mollath

13.06.2013 um 11:19
Also, das wäre ein ziemliches Ding.


melden
Anzeige

Der Fall Gustl Mollath

13.06.2013 um 11:22
@LIncoln_rhyME
Ich denke die ganze Sache war ein Klüngel zwischen höheren Angestellten,Angestellten, der Politischen Ebene,Teile der Justiz,Psychatrie einiger "Kunden" aus jedwedigen Bereichen natürlich auch mancher Berichtschreiber (Weil Kunden/Freunde) und keine Verschwörung gigantischen Ausmaßes, aber wohl eine die Großteile Bayerns begreift.
Die obersten nicht lokalen höher Gestellten, werden von dem ganzen wohl erst spät mitbekommen haben und waren höchstwahrscheinlich nicht involviert.

Allerdings gehe ich stark davon aus,dass es nicht nur in Bayern solche Klüngel gibt.

Es ist übrigens selten, dass eine Justiz sich selbst in den Rücken fällt.
Das wird wohl nur was werden, wenn der EU-Gerichtshof eingschaltet wird oder zumindest ein Gericht eines anderes Bundesland oder der Bundesgerichtshof sich der Lage annimmt.


melden

Der Fall Gustl Mollath

13.06.2013 um 11:34
@poipoi
@LIncoln_rhyME
@Wireless
@Nymue
@Spirit2015
@staples

Dass nicht alle von diesem Klüngel betroffen sind zeigt dieser Bericht, auch des Spiegels.
Dieser wurde zumindest sachlich verfasst, statt Teile des Volks gegen den anderen Teil des Volks zu hetzen und einzelne schwarze Schaafe dafür herauszupicken. Unterste Propagandaschublade.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/gustl-mollath-muss-mindestens-bis-2014-in-psychiatrie-bleiben-a-905305.html#js-art...


melden
Spirit2015
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

melden

Der Fall Gustl Mollath

13.06.2013 um 11:49
in der Zeit liest sich das ganze etwas anders:

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2013-06/mollath-gericht-psychiatrie

die kommentare sind auch sehr interessant


melden
Spirit2015
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Gustl Mollath

13.06.2013 um 11:50
Na wenigstens rollt der Käse. Mal schauen was draus wird.


melden

Der Fall Gustl Mollath

13.06.2013 um 11:51
@Spirit2015
Habe ich schon ich habe es als "Teile des Volks gegen den anderen Teil des Volks zu hetzen und einzelne schwarze Schaafe dafür herauszupicken. Unterste Propagandaschublade." bezeichnet.
Was es auch ist.

Komisch, dass man diesen nicht kommentieren kann, komisch komisch.


melden

Der Fall Gustl Mollath

13.06.2013 um 11:58
Im Moment werden ja die Wiederaufnahmeanträge geprüft (was schon recht lange dauert). Am liebsten würde man diese wahrscheinlich einfach ablehnen. Das würde allerdings eine gewaltige Unmutswelle in Medien und Öffentlichkeit nach sich ziehen und vorraussichtlich negative Auswirkungen für die CSU bei der Landtagswahl haben. Alleine schon das, was bis jetzt im Untersuchungsausschuss zu Tage getreten ist, dürfte einigen Herrschaften schwer im Magen liegen. Man darf davon ausgehen, dass das Wiederaufnahmeverfahren weiter verschleppt wird und womöglich nie stattfinden wird.


melden

Der Fall Gustl Mollath

13.06.2013 um 11:59
Sehr sehr lesenswerter Kommentar
71. Ist doch alles super - Juni 2013
jos777 gestern, 15:51 Uhr
Mit der aktuellen schriftlichen Beurteilung durch zwei Nervenärzte, wird Gustl Mollath nun mindestens bis Juni 2014 in der geschlossenen Anstalt bleiben. Hier kann er sicher verwahrt bleiben, weil mit 1 Std. Hofgang nicht zuviel passieren dürfte. Verwerflich ist natürlich, daß er die Telefonkartenausgabe nicht zu den festen Öffnungszeiten besucht hat, was innerhalb der geschlossenen Klinik extreme Unruhe verursacht. Schließlich ist die Telefonkartenausgabe kein Dienstleistungscenter in der freien Wirtschaft, wo man flexibel auf die geänderten Bedürfnisse der Kunden reagieren würde. Extrem verwerflich ist auch, daß Gustl Molath keine Tabletten einnimmt und deshalb die Lage nach 7 Jahren in der geschlossenen Klinik zunehmend kritisch sieht. Es geht sogar soweit, daß er auch Mitpatienten dazu motiviert, die aktuelle Kliniksituation zu hinterfragen. Daß führte bereits dazu, daß weitere Unruhe in die geschlossene Klinik kam. Auf gut deutsch: Es gab Probleme mit Patienten, weil diese z.B. keine Tabletten mehr einnehmen wollten oder anderweitig eigene Wege gehen wollten. Dies erzeugt plötzlich Mehrarbeit beim Personal und selbst Oberärzte konnten erst verspätet in den Feierabend starten, um noch rechtzeitig zum Golfplatz zu kommen. Allein diese beiden Verfehlungen stellen das extreme Gefährdungspotential durch Gustl Mollath dar. Dass bei den Beurteilungen durch Nervenärzte völlig unterschiedliche Gutachten oder auch Fehlurteile rauskommen können, ist hier nicht relevant. Viele Menschen bringen auch immer den Vergleich, daß Stalker oder Gewalttäter oft monatelang weiter draußen umherlaufen können, ehe ein Gerichtsverfahren stattfindet. Der Vergleich mit Gustl Mollath hinkt natürlich. Man stelle sich nur vor, wenn Gustl Mollath in die Freiheit entlassen wird und an einem Kiosk sich Telefonkarten besorgen würde. Er würde diese bekommen, weil ein Kiosk gegenüber einer Telefonkartenausgabe in deiner geschlossenen Klinik meist den ganzen Tag offen hat. Notfalls könnte Gustl Mollath auch noch eine 24Std.-Tankstelle gehen, um sich eine Telefonkarte zu besorgen. Diese 24Std.-Telefonkartenverfügbarkeit würde bei Gustl Mollath möglicherweise einen Backflash auslösen, weil nach 7 Jahren geschlossene Anstalt mit festen Zeiten für die Telefonkartenausgabe eine Umgewöhnung kaum mehr stattfinden kann. Ein Mensch würde schlichtweg verrückt werden und eine Gefahr für die Allgemeinheit darstellen. Aus diesem Grunde ist die aktuelle Beurteilung der beiden Nervenärzte (Hr. K. Leipziger, Fr. Bahlig-Schmidt) nur zu begrüßen. Schließlich haben die beiden Nervenärzte jahrelang studiert, um dann in einer geschlossenen Anstalt ihr Geld und ihre Rente zu verdienen. Würden die beiden Nervenärzte jetzt anderweitig urteilen, wäre die Existenz der Klinik Bayreuth massiv gefährdet, weil dies eine Lawine an Nachforschungen auch von Mitpatienten von Gustl Mollath auslösen würde. Wenn sich dann noch herausstellt, daß der Großteil der Behandlungen und Tablettengaben sogar schädlich für die spätere Existenz der Patienten sind, wenn sie wieder in Freiheit sind, wäre dies ein Schlag gegen die Pharma-Tabletten-Industrie.


melden

Der Fall Gustl Mollath

13.06.2013 um 11:59
Meiner Meinung nach ein ungutes Sittenbild. Querdenker und Querulanten sind nicht bequem und oft anstrengend, aber einfach unter einem äußerst! schwachen Vorwand in die Psychatrie sperren geht einfach nicht. Ganz abgesehen von der Verschwörung (Jup!) seiner Exfrau mit Richter und hohen Beamten was das Schwarzgeld betrifft.

Hat was vom "gesunden Volkskörper"


melden
Spirit2015
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Gustl Mollath

13.06.2013 um 12:03
Es gibt Kinderschänder die "mit guter Sozialprognose" entlassen werden und eine Woche später vergehen sie sich am nächsten. Da riskiert man ein was wars noch gleich "erwarten rechtswidriger dingsbums"

Hab im Internet das Gutachten gefunden. http://www.strate.net/de/dokumentation/Mollath-BKH-2013-04-16.pdf

Wohlgemerkt unterschrieben von diesem Leipziger. War das nicht der Arzt der ihn per Ferndiagnose als Geisteskrank erklärt hat?


melden

Der Fall Gustl Mollath

13.06.2013 um 12:09
@Spirit2015
Ja war er und um dieses Gutachten geht auch der Kommentar den ich als besonders lesenswert bezeichnet habe, kannst du oben nachlesen.


melden

Der Fall Gustl Mollath

13.06.2013 um 19:11
Angenommen das ganze Wiederaufnahmeverfahren gegen Gustl Mollath würde positiv für ihn ausgehen, Hätte Frau Ma.bzw. Ex-Mollath Konsequenzen zu fürchten oder fällt auch den Verjährungsfristen zum Opfer?


melden

Der Fall Gustl Mollath

13.06.2013 um 19:16
Falls sich ihre Behauptungen als falsch heraus stellen, kann sie wegen Freiheitsberaubung belangt werden. Sie wird allerdings bei ihrer Aussage bleiben und nach mittlerweile über 10 Jahren wird man ihr nichts Gegenteiliges mehr nachweisen können.


melden

Der Fall Gustl Mollath

13.06.2013 um 19:23
@poipoi @all
Wie läuft das dann im Verfahren. Er wurde ja freigesprochen, aus bekannten Gründen.
Wenn er aber nun nicht mehr als psychisch krank eingestuft werden würde,
müsste er entweder wegen den damaligen Vorwürfen als schuldig gesprochen werden oder
wieder freigesprochen werden aufgrund seiner Unschuld. In dem Fall müsste man annehmen, dass das Gericht die Anschuldigungen der Ex-Frau als gelogen einstuft, oder?


melden

Der Fall Gustl Mollath

13.06.2013 um 19:30
Schwer zu sagen. Noch ist ja gar nicht gesagt, ob es überhaupt ein Wiederaufnahmeverfahren geben wird.


melden

Der Fall Gustl Mollath

13.06.2013 um 20:01
Jeder der Mollath unterstützen möchte, kann dies in einer Online-Pedition tun:

https://www.openpetition.de/petition/online/freiheit-fuer-gustl-mollath


melden

Der Fall Gustl Mollath

13.06.2013 um 20:04
Ui, das geht aber flott. Das letzte Mal als ich geschaut habe, gestern, waren es 17.000.


melden

Der Fall Gustl Mollath

13.06.2013 um 20:05
Noch eine weitere Frage, werden bei solchen Attesten nicht vorsichtshalber Bilder angefertigt um das ganze auch auf einem bebilderten Fundament aufzubauen? Die Verletzungsmerkmale sollen zu den Beschreibungen der Ehefrau gepasst haben, dann wäre es doch sinnig Bilder zu machen?!


melden
Anzeige

Der Fall Gustl Mollath

13.06.2013 um 20:31
Und hier eine Doku von ARD

https://www.youtube.com/watch?v=8z99MO8uv2U


melden
92 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden