Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gewalt in Computerspielen

5.218 Beiträge, Schlüsselwörter: Games, Videospiele, Computerspiele, Killerspiele, Videogames, Pc-games, Gewaltspiele

Gewalt in Computerspielen

09.11.2009 um 16:39
@RaccoOn_
Ich bin 35 Jahre alt. Wenn ich etwas nicht sehen will, nutze ich meine Fernbedienung.
Und ich will nicht dass da jemand "vorab drüber schaut" - und für mich eine Entscheidung trifft. Bei Kindern oder Jugendlichen ist das eine andere Sache - für Erwachsene lehne ich es ab.


melden
Anzeige

Gewalt in Computerspielen

09.11.2009 um 16:44
@Realistin

oder stehst im kino auf und gehst?..

für solche wie dich wird es sicher immer directors cut-editions geben.. ist doch kein problem, dann besorgst du dir die ungeschnittene version..


melden

Gewalt in Computerspielen

09.11.2009 um 16:48
@RaccoOn_
Ja, würde ich. Mache ich auch wenn der Film einfach Mist ist. Allerdings frage ich mich auch warum man dann in einen solchen Film geht. Ich persönlich renne nicht einfach in ein Kino, ohne wenigstens im Ansatz über die Filme informiert zu sein die für mich in Frage kommen.
Und es gibt längst nicht von allen Filmen einen "Directors Cut" - viele Filme werden gekürzt - und bleiben in dieser Form auch auf dem Markt (oder werden beschlagnahmt..das ist noch schlimmer).
Du sprichst auch mit deiner Argumentation dem erwachsenen Bürger die Mündigkeit ab.


melden

Gewalt in Computerspielen

09.11.2009 um 16:51
@RaccoOn_

ach so meinst du das.

oh man, da muss man ja echt aufpassen bei dir.

aber ich bleibe trotzdem bei dieser "verallgemeinerung"

wichtig ist die emotionale gedankenwelt


melden

Gewalt in Computerspielen

09.11.2009 um 16:55
@Realistin
Realistin schrieb:Allerdings frage ich mich auch warum man dann in einen solchen Film geht. Ich persönlich renne nicht einfach in ein Kino, ohne wenigstens im Ansatz über die Filme informiert zu sein die für mich in Frage kommen.
na du wirst doch trotzdem nicht wissen was alles in diesem film drin vor kommt, es können immer noch bestimmte szenen einfach unzumutbar sein - egal jetz in welcher weise, ob jetz gewalt oder pornografie oder whatever
Realistin schrieb:Und es gibt längst nicht von allen Filmen einen "Directors Cut" - viele Filme werden gekürzt - und bleiben in dieser Form auch auf dem Markt (oder werden beschlagnahmt..das ist noch schlimmer).
das ist natürlich nich so gut liegt wohl in der hand der regieseure
Realistin schrieb:Du sprichst auch mit deiner Argumentation dem erwachsenen Bürger die Mündigkeit ab.
mal als krasses gegenargument, meinst du die mündigkeit das wenn der erwachsene burger kinderpornografie gucken will, er das gucken darf?.. o.O


melden

Gewalt in Computerspielen

09.11.2009 um 16:58
@Raecher

was hälst du dann vom vorwurd das natural born killers einer der auslöser für das massaker in der columbine high gewesen sein könnte und das die gewaltätigkeitsrate nach der veröffentlichung dieses films entweder weltweit oder in usa stieg.. ich schau gleich noch mal ob ich die quellen finde.. hab sie nicht parat.. ich bemühe mich darum :)


melden

Gewalt in Computerspielen

09.11.2009 um 17:02
@RaccoOn_
Es geht um das Prinzip. Selbst wenn etwas für mich in einem Moment unzumutbar ist - für andere Erwachsene ist es das halt dann vielleicht nicht. Und ich (nochmal) möchte das für mich selbst entscheiden können.
Sonst kann man auch damit argumentieren, dass andere mir vorzuschreiben haben ob eine Buchpassage oder ein Zeitungsbericht für mich zumutbar wäre - ich könnte ja Schaden nehmen.

Zu den Director`s Cut.
Das leigt weniger an denen (Regisseuren), sondern in erster Linie an den Filmen. Und den Vermarktungsmöglichkeiten bzw Einnahmemöglichkeiten. Ein Regisseur legt im Prinzip immer Wert darauf seinen Film -so wie von ihm gedacht- auf den Markt zu bringen. Aber das im Detail zu erklären ist schwierig.

Zu deinem letzten Punkt. Nein, das ist aber etwas anderes. Da handelt es sich um eine gesetzlich festgeschriebene Straftat. Und da kommen Menschen zu Schaden.
Der Unterschied zu einer fiktiven Geschichte sollte doch eigentlich selbstverständlich sein.


melden

Gewalt in Computerspielen

09.11.2009 um 17:04
@RaccoOn_
Du hast zwar Reacher gefragt, aber ich halte das für ausgemachten Blödsinn. Wie will man derartiges auch belegen?
Weil eventuell einer der Jungen den Film gesehen hat? Wenn er auch die Muppets gesehen hat - war dann Kermit der Auslöser (ist überspitzt - aber ALLES kann als "Auslöser" herhalten)?


melden

Gewalt in Computerspielen

09.11.2009 um 17:05
@Raecher

hier ist zwar wiki das ist aber nich das problem durch die vererbte quelle
Nach dem Erscheinen des Films kam es weltweit zu einer Reihe von Kriminalfällen, die unmittelbar durch den Film inspiriert schienen und deren Täter die Hauptfiguren des Films selbst als direkte Vorbilder angaben.[3][4] Die Macher von Natural Born Killers, allen voran Oliver Stone und die Time-Warner-Gesellschaft sahen sich mit Gerichtsprozessen konfrontiert, wurden aber mit dem Hinweis auf mangelnde Rechtsgrundlagen und Redefreiheit freigesprochen.

Für diese Auswirkung des Films werden neben der extremen Gewaltdarstellung eine Kombination aus unterschiedlichen Gründen verantwortlich gemacht [5]:[...]
bitte nicht an den freispruch festhalten, das ändert nichts an dem vorwurf bze der 'tatsache'
Wikipedia: Natural_Born_Killers
unten dann fußnote 3 bis 5


melden

Gewalt in Computerspielen

09.11.2009 um 17:10
Da steht im Prinzip nichts weiter als eine Behauptung. Darufhin gab es dann einen Gerichtsprozeß - den die klagenden Seiten verloren.
Spricht eigentlich eine deutliche Sprache. Von einer "Tatsache" hingegen kann man sicher nicht sprechen.
Übrigens: derartige Prozeße gab und gibt es häufiger. Oftmals auch gegen Bands die dann gerne mal am "Selbstmord" des Kindes Schuld tragen sollen etc.
Mir ist nicht bekannt, dass auch nur eines dieser Verfahren mal gewonnen hätte.


melden

Gewalt in Computerspielen

09.11.2009 um 17:11
PS.
Also dass der Kläger mal gewonnen hätte.


melden

Gewalt in Computerspielen

09.11.2009 um 17:15
@Realistin
Realistin schrieb:Es geht um das Prinzip. Selbst wenn etwas für mich in einem Moment unzumutbar ist - für andere Erwachsene ist es das halt dann vielleicht nicht. Und ich (nochmal) möchte das für mich selbst entscheiden können.
is ja schön wenn es für dich unzumutbar ist aber für die anderen zumutbar.. was ist jetz wieder mit denen die noch empfindlicher sind.. vergessen?..

ja dann entscheideste das eben für dich in dem du direktors cut-editions schaust (kann ja nix dafür das die nich jeder anbietet, dann sollte sich da was ändern) bzw die filme im kino sind meist nicht gekürzt ich weiß das es da auch asnahmen gibt dann aber wieder der verweiß direktors cut

ebenso bei spielen, dann besorgt man scih eben die uncut
Realistin schrieb:Sonst kann man auch damit argumentieren, dass andere mir vorzuschreiben haben ob eine Buchpassage oder ein Zeitungsbericht für mich zumutbar wäre - ich könnte ja Schaden nehmen.
ganz genauso seh ich das, muss es denn sein das verstümmelte leichen in zeitschrifen abgebildet werden die kleinkinder im zeitschriftenladen durchblättern können oder zuhause sich vom couchtisch mopsen?
Realistin schrieb:Zu den Director`s Cut.
gut da kenn ich mich nicht so aus, wie das gehandhabt wird..
Realistin schrieb:Zu deinem letzten Punkt. Nein, das ist aber etwas anderes. Da handelt es sich um eine gesetzlich festgeschriebene Straftat. Und da kommen Menschen zu Schaden.
Der Unterschied zu einer fiktiven Geschichte sollte doch eigentlich selbstverständlich sein.
wie jetz? fiktive kinderpornografie ist okay?
Realistin schrieb:Du hast zwar Reacher gefragt, aber ich halte das für ausgemachten Blödsinn. Wie will man derartiges auch belegen?
Weil eventuell einer der Jungen den Film gesehen hat? Wenn er auch die Muppets gesehen hat - war dann Kermit der Auslöser (ist überspitzt - aber ALLES kann als "Auslöser" herhalten)?
öhm.. es haben einige der straftäter sogar gesagt das sie sich haben von dem film inspirieren lassen.. soviel zur aussage 'ausgemachter blödsinn'


melden

Gewalt in Computerspielen

09.11.2009 um 17:18
@RaccoOn_

ABER.

die Gedankenwelt ist entscheidend.

ist man so "skrupellos" im Geiste um das nachzueifern. oder überlegt nochmal und besinnt sich auf die Ratio.

als salopp ausgedrück einige hatten den Arsch in der Hose das durchzuziehen andere nicht.

Damals sagte man, das Goethes "Die Leiden des jungen Werther" eine Selbstmordserie auslöste. Überwiegend von unglücklichen Singles oder von denen wo die Beziehung grad zerbrach


melden

Gewalt in Computerspielen

09.11.2009 um 17:18
@Realistin
Realistin schrieb:Da steht im Prinzip nichts weiter als eine Behauptung. Darufhin gab es dann einen Gerichtsprozeß - den die klagenden Seiten verloren.
Spricht eigentlich eine deutliche Sprache. Von einer "Tatsache" hingegen kann man sicher nicht sprechen.
danke das mein beitrag gelesen wurde ich schrieb tatsache in tüttelchen und 'bitte nicht am freispruch festhalten es ändert nichts am vorfall'
Geklagt hatte die Familie eines Mannes, der bei einem Überfall angeschossen wurde und der jetzt gelähmt ist. Die Täter hatten in der Vernehmung durch die Polizei erklärt, sie hätten sich "Natural Born Killers" häufiger angesehen und dadurch zu ihren Taten angeregt gefühlt.
http://www.rp-online.de/panorama/Klage-gegen-Natural-Born-Killers-abgelehnt_aid_279102.html

so und wo beeinflussen filme und spiele nun KEINEN?


melden

Gewalt in Computerspielen

09.11.2009 um 17:18
@RaccoOn_

Ich glaube hier hatest du grad ein wenig verallgemeinert.


melden

Gewalt in Computerspielen

09.11.2009 um 17:19
@Raecher
Raecher schrieb:ist man so "skrupellos" im Geiste um das nachzueifern. oder überlegt nochmal und besinnt sich auf die Ratio.
menschen sind nunmal verschieden :)


melden

Gewalt in Computerspielen

09.11.2009 um 17:20
@Raecher
Raecher schrieb:Ich glaube hier hatest du grad ein wenig verallgemeinert.
wo?..


melden

Gewalt in Computerspielen

09.11.2009 um 17:24
@RaccoOn_
Ich will dir nichts persönliches - aber von geschnittenen Filmen hast du offensichtlich keine Ahnung.
Aber das geht auch am Thema vorbei. Ich denke ein Großteil der erwachsenen Bevölkerung braucht niemanden, der für ihn Entscheidungen trifft was zumutbar ist oder was nicht.
Dann schreibst du auch noch dass du für Zensur in Büchern, Zeitschriften etc bist. Sorry, da dreht sich mir der Magen um. Wenn du in einem solchen Land leben möchtest - bitte. Mir kommen da ganz üble Assoziationen.


"wie jetz? fiktive kinderpornografie ist okay?"

Was soll der Blödsinn? Habe ich das geschrieben?

"öhm.. es haben einige der straftäter sogar gesagt das sie sich haben von dem film inspirieren lassen.. soviel zur aussage 'ausgemachter blödsinn'

Ja, klar. Und von der Musik, den blöden Lehrern etc. Schuld sind immer die anderen.

Wie gesagt, wenn du der Meinung bist so kontrolliert werden zu wollen, tut es mir leid für dich.
.


melden

Gewalt in Computerspielen

09.11.2009 um 17:27
@RaccoOn_

ich stell mir das immer als mathematische Gleichung vor.

a+b+c+d+...+t= Handlung

a=stress mit den Eltern
b=GTA4
c=snuff video
d=grade den Job verloren
etc.

Du beziehst ja bei einer Entscheidungsfindung nicht ur einen Aspekt mit ein.


Hierzu müsste ich mich besser mit der Neuropsychologie auskennen.

Weil ein Gedanke streift bis zum ausprechen des Gedankens an zig tausend Neuronen vorbei die alle teilhaben an dem Gedanken oder aber auch nicht?!?!!

Mein Dilemma ist grad mein "lückenhaftes Halbwissen"


die Gleichung von oben kann man noch erweitern.
zwingend sogar
also übernehmen wir (Elemente a,...t) und die Gleichung und erweitern Sie mit Emotionen.

a(1)+b(2)+c(2)+a(1)= Handlung/Expression

wobei 1 eine negative Emotion (z.B. Stress, Missverstanden werden, keinen Halt/Ruhepol) ist
und 2 eine positive Emotion (z.B. das Gefühl von Sieg, Überlegenheit, Macht)

hffe du blickst da noch durch


melden
Anzeige

Gewalt in Computerspielen

09.11.2009 um 17:27
"so und wo beeinflussen filme und spiele nun KEINEN?"

Bei der Argumentation kannst du alles abschaffen.
Dann gibt es kein TV mehr, keine Musik, keine Nachrichten - gar nix. Dann wirfst du morgens ein paar Tabletten ein und schwebst dann gemütlich zur Arbeit. Ist für den Staat sicher eine schöne Sache.


melden
97 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden