Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gewalt in Computerspielen

5.218 Beiträge, Schlüsselwörter: Games, Videospiele, Computerspiele, Killerspiele, Videogames, Pc-games, Gewaltspiele

Gewalt in Computerspielen

08.11.2009 um 16:42
also soll die zensur die unfähigkeit zur mündigen erziehung eines kindes abfangen?

"das ist aber kein freifahrtschein alles nach belieben in film und spiel umzusetzen"

also ich würde mir eher über die realität als über spiele oder filme gedanken machen
denn das was in der realität erlebt wird bestimmt welche filme und siele man spielt und erschafft.

nicht andersherum, deswegen wird es nie etwas bringen genau da anzusetzen.
zumal dieser drang nach "schutz"(zensur) auch sehr makabere züge annehmen kann.
(jeden tropfen blut entfernen, ein 3 meter schwert komplett wegretuschieren)

mach dir mehr sorgen warum jemand es mag diese spiele zu spielen(sofern sie wirklich krank sind). die spiele(und filme) selbst tun nämlich niemanden etwas.


melden
Anzeige

Gewalt in Computerspielen

08.11.2009 um 17:52
Gabrieldecloudo schrieb:also soll die zensur die unfähigkeit zur mündigen erziehung eines kindes abfangen?
unter anderem ;)
Gabrieldecloudo schrieb:also ich würde mir eher über die realität als über spiele oder filme gedanken machen
denn das was in der realität erlebt wird bestimmt welche filme und siele man spielt und erschafft.
und wie stellst du dir das vor? willst du die realität beschneiden?
Gabrieldecloudo schrieb:die spiele(und filme) selbst tun nämlich niemanden etwas.
au da bin ich anderer meinung

noch nie ne szene in einem film gesehen die dich wochen oder gar monate verfolgt hat?.. im negativen sinne..

also du scheinst gegen zensur?.. @Gabrieldecloudo


melden

Gewalt in Computerspielen

08.11.2009 um 18:01
@RaccoOn_
canpornpoppy schrieb:noch nie ne szene in einem film gesehen die dich wochen oder gar monate verfolgt hat?.. im negativen sinne..
Was schaust du als im negatvien Sinne verfolgen an?
Wenn dich eine Szene packt, dich zum nachdenken anregt und nicht mehr loslässt?
Dann wären Filme grausam inhaltslos, wenn es nicht mehr so wäre.
Übrigens finde ich Bücher haben diesen Effekt noch deutlisch stärker als Filme.


melden

Gewalt in Computerspielen

08.11.2009 um 18:02
@RaccoOn_

"noch nie ne szene in einem film gesehen die dich wochen oder gar monate verfolgt hat?.. im negativen sinne.."

doch, aber das ist nichts was man zensieren würde,
weil man nur blutige gewalt etc.
oh und das war sogar ein "zeichentrick" (anime)


"also du scheinst gegen zensur?"

natürlich.


melden

Gewalt in Computerspielen

08.11.2009 um 18:09
@magiroth

das war darauf bezogen das @Gabrieldecloudo meinte
Gabrieldecloudo schrieb:die spiele(und filme) selbst tun nämlich niemanden etwas.
was ja nicht stimmt, sie hinterlassen mindestens eindruck

@Gabrieldecloudo

auch zeichentrickfilme sind nicht vor zensur geschützt und das ist auch gut so
Gabrieldecloudo schrieb:"also du scheinst gegen zensur?"

natürlich.
unverständlich.. gerade kinder sollten vor bestimmten inhalten geschützt werden.. man kann schlecht davon ausgehen das man vorher weiß was auf einen zu kommt oder kennst du die spiele schon die du neu kaufst?


melden

Gewalt in Computerspielen

08.11.2009 um 18:17
@RaccoOn_

"unverständlich.. gerade kinder sollten vor bestimmten inhalten geschützt werden"

ich halte es für gefährlicher wenn den kindern suggeriert wird das man durch gewalt keinen verletzungen erleidet oder das toon-figuren nicht sterben können als wenn sie mal gewalt und etwas tod zu sehen bekommen.


melden

Gewalt in Computerspielen

08.11.2009 um 18:26
Die Gewalt in Computerspielen ist doch nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

Alle anderen Informationsträger sind doch voll mit Gewalt und den seltsamen Auswüchsen der Menschen.

Fakt ist das diese ständige "Belästigung" damit zu einer Sensibiliserung führt. Das Bild von Toten bewegt heutztage keinen mehr wirklich. Aber das ist denke ich auch schon fast alles.
Man empfindet es einfach als Normal und dazugehörend.

Aber als Initialzündungen für Schoolshootings oder sonstdergleichen sehe ich das nicht.

Da sitzt der Hass shon in einem selbst.
......


melden

Gewalt in Computerspielen

08.11.2009 um 18:28
Mal ne Gegenthese.

Würde das vermeindliche "Ventil" des Ballerspiels abgeschafft, würde es vielleicht noch häufiger zu realen Entladungen von Gewalthandlungen kommen!!!!!

Bin für jedes Argument dankbar


melden

Gewalt in Computerspielen

08.11.2009 um 18:29
Raecher schrieb:Sensibiliserung
? Wäre Desensibilisierung nicht angebrachter? @Raecher


melden

Gewalt in Computerspielen

08.11.2009 um 18:37
hab mal ne zeit cs gezockt hatte weder das bedürfniss jemanden zu täten oder sonstwie gewalt auszuüben.
alles eine sache der vorbelastung. sonst nichts.


melden

Gewalt in Computerspielen

08.11.2009 um 18:39
@dS

ja das hab ich mir auch erst gedacht.
vielleicht hast du auch recht

aber ich meine gelesen zu haben das man wenn man, jemand für etwas senisibiliesiert, heißt, das man jemanden "überzeugt".


melden

Gewalt in Computerspielen

08.11.2009 um 19:11
Überzeugen weniger, eher aufmerksam machen auf etwas.
http://de.wiktionary.org/wiki/sensibilisieren


melden

Gewalt in Computerspielen

08.11.2009 um 19:36
@dS

also hatte ich ja doch recht..pfuu..hab schon gezweifelt..


melden
Nichtmensch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

09.11.2009 um 00:17
Comguard2 schrieb:"Deutsche Version bleibt wie Blei in den Regalen liegen - Killerspieler wollen Zivilisten töten" - ja, was will man dagegen sagen? Dann stimmt es sogar.
Ja, das ist korrekt, und?

Die Entwickler hielten diese Szene für angebracht und haben sie ins Spiel eingebaut, weil es offensichtlich dem Verständnis und der Atmosphäre dient, und wenn die Spieler keinen dummen "Game Over" Balken sehen wollen, wenn sie einen Zivilisten, wie in der Mission vorgesehen, töten, dann ist das vollkommen verständlich.

Die Schlagzeile ist ohnehin Blödsinn, aber korrekt, ja, die Spieler wollen Zivilisten töten, aber was sagt das über die Realität aus?
Vielleicht ist jemand der Spieler, der mit Vorliebe Zivilisten tötet einfach ein ganz unscheinbarer Arbeiter, der im Privatleben keiner Fliege was zu Leid tut?
Aber nein, das ist ja unmöglich, sind alles potentielle Terroristen, nicht wahr?

Es könnt genauso gut heißen:

"Splatter Fans wollen sehen, wie Menschen zerstückelt werden."

Auch das ist korrekt, und ich zähle mich dazu, ich mag Gore & Splatter sehr gern, aber das sagt nichts über mein sonstiges Leben aus, oder?
Will ich auch in der Realität sehen, wie Menschen zerstückelt werden, wie ihnen ein Auge rausgeschnitten wird?
Nein, will ich nicht.
Und ich will auch in keinem Krieg mitmachen, nur weil ich Kriegsfilme toll finde.


melden
heliopoklos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

09.11.2009 um 01:56
Seit der Psychater in Amerika durchgedreht ist, werden diese Spiele wohl auch langsam aus dem Feindbild vieler verloren gehen und sie als Neutralisierung solcher taten gesehen.

Hirnforscher haben festgestellt das absolut nicht die selben Gehirnwellen und Regionen angesprochen werden, als bei Kriegsberichten, wenn Menschen Kriegsscenarien spielen.

@Nichtmensch
Immerhin bist Du theoretisch fuer den "Krieg" gewapnet aufgrund solcher Spiele.


melden

Gewalt in Computerspielen

09.11.2009 um 09:38
Wenn man sich mal mordende Kinder/Jugendliche ansieht, findet man häufig Übereinstimmungen. ZB Vernachlässigung, Mißbrauch, der Konsum von bestimmten Filmen, PC-Games etc.
NUR! Bei all diesen Kindern gibt es keine 100% Übereinstimmungen. Es sind halt auch Kinder darunter, denen es gut ging, die offensichtlich andere Gründe hatten. Oder welche die vernachlässigt wurden - aber nie irgendwelche "Gewalt-Games" gespielt haben.
Und dann gibt es natürlich noch die, die sie dauernd zocken - aber dennoch nie jemanden umbringen würden.
Von daher ist der Ruf nach Zensur (egal bei welchen Medien) überflüssig. Die Gründe liegen woanders.


melden
Nichtmensch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

09.11.2009 um 13:51
heliopoklos schrieb:Immerhin bist Du theoretisch fuer den "Krieg" gewapnet aufgrund solcher Spiele.
Eben nicht, der Krieg ist vollkommen anders als in Spielen dargestellt.


melden

Gewalt in Computerspielen

09.11.2009 um 14:33
Das Hauptargument der öffentlichen Seite, bei dem Vergleich zwischen Gewaltfilmen und Gewaltspielen ist, dass man bei Spielen aktiv dabei ist.

Eigentlich müsste Ninento Wii ordentliche Probleme bekommen genauso wie Xbox mit dem neuen Motioncontroller.

Aktiver gehts kaum



melden

Gewalt in Computerspielen

09.11.2009 um 15:01
@Raecher

wieviele gewaltspiele gibt es denn für wii?

es geht ja nich nur um zensur allein es geht einfach auch um alterbeschränkungen, ab 18 kann jeder entscheiden was er macht auch wenn einige sachen einfach nich sein müssen..

kinder sind nunmal schutzbefohlene und diese bzw ihre hirne müssen ja nu nich mit jedweder art von gewalt gefüttert werden

ergo brauchen wir organisationen wie die bpjm die diese medien untersuchen und mit altersbeschränkungen auszeichnen bzw. inhalte zensieren..

zum teil vergessen hier einige oder wissen es nicht das es keine fsk mher gibt.. die freiwillige selbstkontrolle wurde abgeschafft, heute ist es gesetz!.. das heißt eltern machen sich strafbar wenn sie nicht kontrollieren mit was für kranke sachen ihre kinder ihr hirn füttern


melden
Anzeige

Gewalt in Computerspielen

09.11.2009 um 15:09
@RaccoOn_

Ich hab jja auch nichts von Schutz von Kindern erzählt.

Ich wollte nur mein Statement untermauern, zwischen passiver und aktiver Gewalthandlung.

....

Ich glaube das das Internet mitunter die größte Gefahr darstellt wenn es um die Kinder geht.

Die Eltern können meist schlechter mit dem PC umgehen als die Kinder. Von wegen Passwortschutz oder so.

Zudem wird ja auf eineigen Seiten ein Alternachweiß gefordert.
Sieht dann meistens so aus, das man einfach sein Geburtsdatum eingeben muss. da klickt man beim Jahr einfach auf 1950(whatever)
und schon geht die Reise los.

Auf youtube geht das meist auch ohne Altersnachweis.
Da gibt es Millionen an Handyvideos, die zeigen wie einer nen andere plattmacht etc.

Fernsehen ist da fast noch wie ein Kindergarten.

Das Internet bietet hingegen jede Form von Perversion.


melden
239 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden