Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gewalt in Computerspielen

5.218 Beiträge, Schlüsselwörter: Games, Videospiele, Computerspiele, Killerspiele, Videogames, Pc-games, Gewaltspiele

Gewalt in Computerspielen

22.11.2010 um 07:03
@Zophael

da könntest du recht haben


melden
Anzeige

Gewalt in Computerspielen

24.11.2010 um 21:42
Mehr mehr mehr Gewalt :} cool


melden

Gewalt in Computerspielen

25.11.2010 um 11:46
@Zophael
Zophael schrieb am 22.11.2010:Äh der Satz war ironisch dargestellt
Oh, ok, naja Ironie ist in schriftlicher Form manchmal ziemlich schwer zu erkennen, also sry :)


melden

Gewalt in Computerspielen

30.11.2010 um 14:45
Also......



ich zocke seit 30Jahren und spiele Ego-Shooter seit es sie gibt( töten töten töten....^^).
Ausserdem bin ich Zombiegeschädigt weil mein Cousin mir mit 6 Jahren heimlich den Film "Zombie" gezeigt hat. Seitdem muss ich alles verschlingen was mit Zombies zu tun hat, egal was hauptsache das Blut spritzt und die Gedärme fliegen. In Ego-Shootern versuche ich natürlich immer den Kopf zu treffen und das Blut spritzen zu lassen. Geht numal am schnellsten so. Wenn ein Spiel es zulässt splattere ich mich durch die Gegend und nichts bleibt vor mir verschont. Ich schiesse Arm und Beine ab oder überfahre in New Liberty hunderte über hunderte von Polygonen. In Rollenspielen ermorde ich Stadtbewohner und klaue ihnen ihr Hab und Gut. Ich schiesse, steche, schlage,metzle und Morde wo der Hammer hängt. Warum......

Wer kann sich noch daran erinnern wie es war als das erste GTA rauskam??

Ich für meinen Teil sass mit 3 Freunden in einem kleinen Zimmer wir legten die Disc in die Playstation1 ein und los ging eier der denkwürdigsten Spieleabende aller Zeiten. Wahrscheinlich DER denkwürdigste. Wir haben gelacht und gelacht bis alles weh tat und hatten mit diesem total überzogenem Game einen Spass wie wir in noch nie hatten. Wir konnten Leute überfahren oder bedrohen, tun und lassen was wir wollten, in einer freien Welt konnten wir das tun was wir sonst nie tun konnten.......pure ANARCHIE walten lassen.

Ob es nun die Freiheit ist das zu tun was man nicht darf, oder das heroische Gefühl die Welt zu retten und dabei tausende Bösewichte über den Jordan zu schicken,oder der Bösewicht zu sein und die Welt in den Abgrund zu stürzen, das ist alles relativ. Wir sind in Computerspielen gewaltätig weil wir es können. Das ist dieser uralte Instinkt der euch auch bei einem Unfall glotzen lässt, die Neugier was neues und anderes zu sehen/sein.

Nachdem was ich oben geschrieben habe müsste man mich für einen Serienkiller halten. Ich bin aber ein ganz normaler Mensch mit Familie Freunden und Arbeit. Ich habe mich noch nie geprügelt und hab es auch nicht vor(da zock ich lieber^^). Wer mich kennt der weiss das ich niemals agressiv werde oder ausraste.

Ich spiele vor allem Ego-Shooter weil kein Genre es schafft das Geschehene so zu präsentieren. Gerade Spiele wie Call of Duty sind Blockbuster im Stile eine grossen Films. Die Ego-Sicht verstärkt doch nur das mittendrin-Gefühl welches einem mit offenem Mund dasitzen lässt. Überhaupt ist es in diesem Land eine dämliche Diskussion, hier wird über Jugendschutz geredet bei Spielen ab 18. Irgendwie paradox


melden

Gewalt in Computerspielen

30.11.2010 um 18:34
Dieses Land ist dämlich!


melden
Crytek0212
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

05.12.2010 um 23:36
Die alten Politiker gehen doch nur auf die Computerspieler/Konsolenspieler los, weil sie
1.Keine Lust haben, sich mit dem sozialen Umfeld von Menschen zu befassen.
2.Sie hassen die sogenannten "Killerspiele".(Wahrscheinlich verlieren sie dort immer)


melden

Gewalt in Computerspielen

06.12.2010 um 03:42
Wer glaubt denn die Politiker machen was zum wohl des Volkes? Sind doch bloß Marionetten.
Und das man die Menschen immer gegeneinander aufhetzt war doch schon immer so.
Ich glaub kaum das ein Politiker die "Killerspiele" hasst. Denen gehts doch bloß um Volksverhetzung.
Da benutzt man die "Killerspiele" einfach als Werkzeug.


melden

Gewalt in Computerspielen

07.12.2010 um 11:25
@7ty7high
Nicht ganz Killerspiele benutzt man in der Politik als ausrede für das schlechte sozialsystem und fehlende integration is viel einfach ein Spiel zu verbieten oder zu schneiden als sich um diese Probleme zu kümmern.
7ty7high schrieb:Sind doch bloß Marionetten.
Meinst du damit Politiker oder das Volk?


melden

Gewalt in Computerspielen

07.12.2010 um 11:28
@soulbreaker

es ist vorallem sehr viel billiger


melden

Gewalt in Computerspielen

07.12.2010 um 11:29
@fregman
stimmt das auch noch.


melden

Gewalt in Computerspielen

07.12.2010 um 13:12
@soulbreaker
Die Politiker


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

07.12.2010 um 17:07
Für diejenigen unter uns, vornehmlich die jugendlichen Hardcore Zocker, wäre es mal angebracht, ein Spiel zu entwickeln, dass so dermaßen brutal und realistisch ist, dass es schon ziemlich frappierend erscheint. So dass diejenigen glauben, die Gewalt wäre lebensechte Simulation, durch eine lebensechte Grafik und nicht zu vergessen, eine realistische Gorephysik. Am besten soll dem Zocker dabei übel werden und sich erbrechen. Er soll fühlen, wie sich Gewalt auszeichnet. Wie es aussieht, wenn einem der Arm abgeschrottet oder die Eingeweide rausgeschossen werden. Dabei soll die Figur schreien, seine Qualen untermalen und bei dem Spieler ein schwummriges Gefühl verursachen.
Worauf ich hinaus will, ist dass die heutige Jugend die Gewaltdarstellung falsch interpretiert. Gewalt in Videospielen wird verharmlost. Entweder zu zensiert und man darf sich mit ein paar Tropfen Pixelblut begnügen oder zu übertrieben dargestellt und die Gliedmaßen fliegen meterweit und ohne physikalischen Bezug in den Raum. Wenn die Zocker eine lebensechte Gewaltsimulation erleben würden, dann könnte dies Reaktionen im Bewusstsein der Personen auslösen. Die Sinnfrage der Gewalt und des Tötens.


melden

Gewalt in Computerspielen

07.12.2010 um 17:41
Moin Moin....


Gebe jetzt auch mal mein Senf dazu.

Also Computerspiele allein stellen die Psychologie nicht grundsetzlich auf dem Kopf. Viel schlimmer ist da Hollywood mit rachsüchtigen Filmen die im Menschen auch noch Gerechtikeitsempfinden wecken sollen.

Ich hab am Wochenende SAW 3D gesehen und hab mich echt gefragt ob wir schon so tief gesunken sind. Freunde gingen danach nach Hause und zocken Counter Strike. (egal)

Wenn Jugenliche mit Problemen Rachsüchtige Filme sehen (der gepeinichte Held der auf eigene Faust gerechtigkeit übt) ist das viel dramatischer für die Psyche. Leute indentifizieren sich mit jenen Darstellern gerne.

Spiele sind für mich da mehr sekundär für Gewalt verantwortlich. Schlimmer sind die immer realistisch werdenden Gewaltillusionen aus Hollywood, welche naive Menschen ihre Fantasie geben.

Darüber denkt die Politik nicht nach, da die Medienindustrie zu mächtig ist. Das ausweichen auf Gewalltspiele ist zur Problematik Gewalt nach meiner Meinung reine Ablenkung.


melden

Gewalt in Computerspielen

07.12.2010 um 18:37
@7ty7high

Und die Politiker sind von wem Marionetten?


melden
Demandred
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

07.12.2010 um 18:38
@soulbreaker
Der Lobby.


melden

Gewalt in Computerspielen

07.12.2010 um 18:40
@Demandred
Danke :/


melden
Demandred
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

07.12.2010 um 18:44
Zum Thema allgemein noch:
Ich halte Gewalt in Computerspielen lediglich für ein Stilmittel.
Es macht die Spiele weder besser noch schlechter, es ist einfach Teil des Spiels im Sinne der Atmosphäre/Story/Setting whatever.
Als Beispiel gut ist die God of War-Reihe oder Dead Space.
Sehr gewalthaltig und blutig, dennoch super Spiele.
Die Soldier of Fortune oder State of Emergency-Spiele dagegen sind auch sehr gewalthaltig,
dennoch totaler Mist.


melden

Gewalt in Computerspielen

07.12.2010 um 23:54
@soulbreaker
soulbreaker schrieb:Und die Politiker sind von wem Marionetten?
Ich persönlich glaube an die Bilderberger welche selbstverständlich alle Lobbyisten sind.


melden
Demandred
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

08.12.2010 um 20:23
Laut einer Studie machen Verbote einen Film oder ein Spiel nur interessanter...
Das haben die aber nicht erst jetzt gemerkt, oder? :D

http://www.play3.de/2010/12/08/neue-studie-verbote-machen-ab-18-titel-interessanter/


melden
Anzeige

Gewalt in Computerspielen

10.12.2010 um 19:58
@frank_drebin
frank_drebin schrieb:Ich persönlich glaube an die Bilderberger welche selbstverständlich alle Lobbyisten sind.
Klar, die interessiert sowas auch...


melden
347 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden