Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Rahmenbedingung für einen Versuch eines Nachweises von Reiki

473 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Esoterik, Studie, Reiki ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Rahmenbedingung für einen Versuch eines Nachweises von Reiki

02.01.2014 um 12:06
Apropos fehlende oder amputierte Gliedmaßen: Warum funzt da der Placebo nicht, wenn er doch sonst so vielfaeltig eingesetzt oder genuetzt wird?
Wahrscheinlich, weil, was weg ist bleibt weg?
Hm...


melden

Rahmenbedingung für einen Versuch eines Nachweises von Reiki

02.01.2014 um 12:11
Zitat von interrobanginterrobang schrieb:Wen beten etwas bringt warum werden dann keine amputierten geheilt? Hasst Gott amputierte? Liebt es Gott kleine kinder mit abgetrennten Gliedmassen zu sehen?
Und was ist mit den sog. Wunderheilungen bzw. spontanheilungen wo der Krebs plötzlich verschwindet und sich die Ärzte das nicht erklären können? Zufall?


melden

Rahmenbedingung für einen Versuch eines Nachweises von Reiki

02.01.2014 um 12:14
Zitat von MirellaMirella schrieb:Zufall?
In gewisser Weise. Spontanheilungen kommen vor, wenn der Mensch Glück hat. Da wird der Tumor nicht mehr gut durchblutet, z.B. weil zufällig die "richtigen" Blutgefäße zerstört werden oder einfach weil sonstige Rahmenbedingungen, die für das Wachstum eines Tumors erforderlich sind, sich zufällig in einer Weise verändern, die dem Wachstum des Tumors abträglich sind.


melden

Rahmenbedingung für einen Versuch eines Nachweises von Reiki

02.01.2014 um 12:29
@Dawnclaude
Ist dir eine Spontanheilung oder Wunderheilung bekannt bei der eine fehlende Gliedmasse nachgewachsen ist?


1x zitiertmelden

Rahmenbedingung für einen Versuch eines Nachweises von Reiki

02.01.2014 um 12:49
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Ist dir eine Spontanheilung oder Wunderheilung bekannt bei der eine fehlende Gliedmasse nachgewachsen ist?
Nö, aber ich weiß auch nicht für was das ein beweis sein soll. Beten heißt ja nicht zwangsläufig, dass man zu einem Gott betet, der ne heile Welt will in dem alles paradiesisch ist.
Man brauch ja nur z.b. davon ausgehen, dass es sich um Prüfungen / Karma was acuh immer handelt und schon , fallen einem zig Möglichkeiten ein, warum es trotzdem einen Gott geben kann, auch wenn nicht auf wundersame weise Arme nachwachsen.
Aber ich gebe dir Recht, dass man wohl mit Reiki und Beten keine Arme nachwachsen lassen kann. ^^


melden

Rahmenbedingung für einen Versuch eines Nachweises von Reiki

02.01.2014 um 12:50
@Zyklotrop
@Dawnclaude
@interrobang
u.a.
Könnten wir bitte in diesem thread bei dem Thema "Experiment" bleiben und nicht generell über Alternativmethoden diskutieren oder über Placebo?

Es geht hier um Rahmenbedingung für einen Versuch eines Nachweises von Reiki, und es wäre wirklich schade, wenn dieser Thread nun auch durch Streitereien zerfetzt würde.

Danke. :)


1x zitiertmelden

Rahmenbedingung für einen Versuch eines Nachweises von Reiki

02.01.2014 um 12:51
@Dawnclaude
Zitat von LuciaFackelLuciaFackel schrieb:Könnten wir bitte in diesem thread bei dem Thema "Experiment" bleiben und nicht generell über Alternativmethoden diskutieren oder über Placebo?
Ich unterstütze diese Bitte ganz ausdrücklich.


melden

Rahmenbedingung für einen Versuch eines Nachweises von Reiki

02.01.2014 um 12:57
@Rho-ny-theta
Unterstütze sie doch bitte durch ein Studien-/Versuchsdesign. ;)

@LuciaFackel
Kann man mit Reiki gezielt bestimmte Effekte generieren, die oft erwähnte Wärme etwa?
Kann man gezielt ein Körperteil ansprechen?
Das würde den Versuch erheblich vereinfachen.


1x zitiertmelden

Rahmenbedingung für einen Versuch eines Nachweises von Reiki

02.01.2014 um 12:58
@Zyklotrop

Ich müsste mal verbindlich erfahren, welche Anforderungen genau an den Versuch gestellt werden - habe mir aber in groben Zügen schon was überlegt.


melden

Rahmenbedingung für einen Versuch eines Nachweises von Reiki

02.01.2014 um 12:59
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Kann man gezielt ein Körperteil ansprechen?
Das würde den Versuch erheblich vereinfachen.
Und das soll dann den Testpersonen nicht gesagt werden welche Körperteile angesprochen werden?


melden

Rahmenbedingung für einen Versuch eines Nachweises von Reiki

02.01.2014 um 13:06
@Zyklotrop
Gezielt bestimmte Effekte - nein, das ist nicht möglich.

Man kann gezielt bestimmte Körpeteile ansprechen, aber Reiki kann nicht gezwungen werden, an dieser Stelle zuwirken. Es fliesst dahin, wo es gebraucht wird, so dass die Effekte sich ganz woanders zeigen können und am angesprochenen Körperteil keine Empfindungen oder Wirkungen auftreten.

Beitrag von LuciaFackel (Seite 9)

Es ist so gut wie unmöglich, irgendwelche Vorhersagen zu machen, was passieren wird.
Pauschal kann man eigentlich nur sagen, dass es zu einer Regulierung beiträgt.

Beim Experiment kann man natürlich die verschiedenn Varianten der Empfänger- Information ausprobieren - er kann wissen, wohin gesendet werden wird, oder man verschweigt es, und *vielleicht* kann er es dann hinterher sagen.

Es ist schwierig zu untersuchen. In erster Linie kann dieses Experiment nur davon leben, das die Empfänger sich selbst gut wahrnehmen und dann eine Vorher-Nachher-Bestandsaufnahme machen.
Du hast sicherlich auch ahris Beitrag gelesen. Daraus geht gut hervor, wie Reiki ganz anders wirken kann, als man ewartet.


melden

Rahmenbedingung für einen Versuch eines Nachweises von Reiki

02.01.2014 um 13:07
@LuciaFackel

Welche Informationen brauchst du über die Empfänger, damit dein Reiki wirken kann?


1x zitiertmelden

Rahmenbedingung für einen Versuch eines Nachweises von Reiki

02.01.2014 um 13:14
@LuciaFackel
Zusammenfassend.
Es kann wirken oder nicht wirken.
Falls es wirkt kann es an der Stelle wirken die besendet wurde, es kann aber auch woanders wirken.
Die Wirkung kann zeitgleich spürbar sein oder eben auch erst Tage danach.
Es kann positiv aber auch negativ wirken.
Und bei all diesen Unwägbarkeiten gibt es bis heute auch noch nicht einen Nachweis, dass Reiki letztendlich für eine gefühlte Veränderungen werantwortlich war.
Trifft es das in etwa?
Das macht ein Studien-/Versuchsdesign nicht unbedingt einfacher.


1x zitiertmelden

Rahmenbedingung für einen Versuch eines Nachweises von Reiki

02.01.2014 um 13:16
@LuciaFackel
Wo könnten wir außerdem die Unterschiede zu Placebo (Selbstheilungskräfte) und Reiki festlegen?


melden

Rahmenbedingung für einen Versuch eines Nachweises von Reiki

02.01.2014 um 13:17
@Rho-ny-theta
Um den Kontakt herzustellen, brauche ich selbst nur den Nicknamen und den Avatar oder das Profil;
Mirella und Tara, glaube ich, wollen den RealLifeNamen, Foto und Adresse.

Ich würde im Fall von Krankheiten oder Beschwerden wissen wollen, was derjenige hat, um möglichst passend zu senden.

Ich würde darum bitten, dass keine Fallen aufgestellt werden, das macht schlechte Laune.
Ich denk dabei z.B. an einen Nicknamen, den sich mehrere Personen teilen, so dass der Empfänger "unklar" ist, oder an den Auftrag, auf jemande linkes Bein zu senden - und dann stellt sich heraus, das Bein ist amputiert. Keine Fallen, keine Verarschung.

(Sollt jemand gerade z.B. eine Knie-OP gehabt haben, würde ich gern versuchen, zu erspüren, welche Seite es war, kleine neugierige Spielerei am Rande... )



@Zyklotrop
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Es kann wirken oder nicht wirken.
Es wirkt auf jeden Fall, aber nicht unbedingt an der Stelle, die Du beobachtest, und nicht unbedingt in dem Moment, in dem es übertragen wird.
Jo, ist schweirig. Ich sag, ja, es geht nur mit guter Beobachtung.


@Dawnclaude
Placebo./. Reiki - na ja, wenn jemand nicht besendet wird und es geht ihm trotzdem besser, ist es wohl klar. Ansonsten gibt es bestimmt eine Faustregel, wieviel Prozent der erfolgreichen Versuche i.d.R. Placebos sind, vielleicht 10% oder so, da wissen hier andere bestimmt besser bescheid.


2x zitiertmelden

Rahmenbedingung für einen Versuch eines Nachweises von Reiki

02.01.2014 um 13:19
@LuciaFackel
Zitat von LuciaFackelLuciaFackel schrieb:Ich würde darum bitten, dass keine Fallen aufgestellt werden, das macht schlechte Laune.
Ich denk dabei z.B. an einen Nicknamen, den sich mehrere Personen teilen, so dass der Empfänger "unklar" ist, oder an den Auftrag, auf jemande linkes Bein zu senden - und dann stellt sich heraus, das Bein ist amputiert. Keine Fallen, keine Verarschung.
Das sind keine Fallen, das wäre eine Möglichkeit, Kontrollgruppen zu erzeugen. Wenn wir eine Unteruschung nur mit Treatmentgruppe machen, kannst du das Ergebnis leider direkt vergessen, gerade, weil die Wirkung des Reikis so unspezifisch ist.


melden

Rahmenbedingung für einen Versuch eines Nachweises von Reiki

02.01.2014 um 13:21
@Rho-ny-theta
Wenn Du vorhast, so einen Quatsch ins Experiment einzubauen, bin ich nicht dabei.
Es geht um Reiki, nicht um Hellseherei.


melden

Rahmenbedingung für einen Versuch eines Nachweises von Reiki

02.01.2014 um 13:22
@LuciaFackel

Ich hatte eher daran gedacht, zu verblinden, indem zu der Hälfte der behandelten Gruppe falsche Namen und Fotos ausgegeben werden. Irgendwie muss man ja dafür sorgen, dass nicht einfach jede Änderung de subjektiven Befindens dem Reiki zugeschrieben wird.


1x zitiertmelden

Rahmenbedingung für einen Versuch eines Nachweises von Reiki

02.01.2014 um 13:24
@Rho-ny-theta
Bitte erklär mir, welchen Effekt Du damit erzielen willst.
Wir wollen Wirkung an Menschen nachweisen, wie soll es zu einem Nachweis beitragen, wenn Du den Sendern Fantasie-Namen hinlegst?


melden

Rahmenbedingung für einen Versuch eines Nachweises von Reiki

02.01.2014 um 13:24
Zitat von LuciaFackelLuciaFackel schrieb:Placebo./. Reiki - na ja, wenn jemand nicht besendet wird und es geht ihm trotzdem besser, ist es wohl klar. Ansonsten gibt es bestimmt eine Faustregel, wieviel Prozent der erfolgreichen Versuche i.d.R. Placebos sind, vielleicht 10% oder so, da wissen hier andere bestimmt besser bescheid.
Faustregel, hmm okay , ist natürlich subjektiv, aber gut.
@Zyklotrop Wo würdest du denn festlegen ab wann es kein Placebo mehr ist?

Oder auch die Frage an @kurzschluss


melden