weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Argument gegen Gott?

1.679 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Glaube, Universum, Bibel, Theorie, Atheismus, Schöpfung

Argument gegen Gott?

05.07.2014 um 00:03
@naas
Ja das wäre dann auch Gott, diese Regel.


melden
Anzeige
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Argument gegen Gott?

05.07.2014 um 00:03
@Holdings
Holdings schrieb:Nirgends meine Seele kam erst in den Körper als er sich entwickelte.
Du kannst nicht "Nirgends" gewesen sein, da Du in Deinem letzten Beitrag ja sagtest:
Holdings schrieb:Es gibt nicht das "nichts".


melden

Argument gegen Gott?

05.07.2014 um 00:04
@Micha007
Dieses "Nirgends" bezog dich auf dein Satz :
Micha007 schrieb:WO GENAU Du in der befruchteten Eizelle bist?
Also der Diskussion schon folgen bitte.


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Argument gegen Gott?

05.07.2014 um 00:09
@Holdings
Ich folge der Diskusion schon, nur ist für Dich (scheinbar) das "Nirgends" etwas Anderes als das "Nichts". Per Definition ist dies aber identisch.
Wo also warst Du, wenn Du weder im Nichts, noch im Nirgends sein kannst?


melden

Argument gegen Gott?

05.07.2014 um 00:10
Holdings schrieb:Ja das wäre dann auch Gott, diese Regel.
Naja wenn du es so siehst dann gibt es Gott ja quasi per Definition.

Aber ich denke schon dass man im allgemeinen wenn man von Gott spricht ein Wesen meint, das einen Willen und Macht hat.


melden

Argument gegen Gott?

05.07.2014 um 00:11
@Micha007
Du weißt schon alles und meine Sätze vorher geben dir schon eine Antwort. Es besteht also kein Grund mich zu wiederholen.


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Argument gegen Gott?

05.07.2014 um 00:15
@Holdings
Ich weiß eben nicht alles, würde ich sonst fragen. Und eine Antwort hast Du mir auch nicht gegeben. Ich sehe lediglich, daß Du immer und immer wieder um den heißen Brei herumredest. Werde doch mal konkret.


melden

Argument gegen Gott?

05.07.2014 um 00:16
@Micha007
Das "nirgends" bezog sich auf dein Satz den ich zitiert habe, ich war dafür aber bei Gott, das "nichts" bezog sich darauf dass ich vorher auch schon eine Seele hatte und nicht einfach nicht da war. Aber das habe ich alles schon geschrieben.


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Argument gegen Gott?

05.07.2014 um 00:22
@Holdings
Naja, lassen wir das. Von Dir werde ich NIE eine konkrete Antwort erhalten, weil Du Dir selbst nicht eingestehen kannst, das Du es nicht weißt.


Wünsche eine gute Nacht.


melden

Argument gegen Gott?

05.07.2014 um 04:14
@Micha007
Schon gemein von dir, von ihm eine dir passende Antwort heraus zu quetschen. Ihr redet gerade an euch vorbei. :)
Ach ja, erkläre doch mal wie du darauf kommst, das Nirgends und Nichts per Definition gleich sind. Das habe ich nicht verstanden.

@Brumsle
Brumsle schrieb:Doch, es ist eine Frage auf die es keine bewiesene Antwort gibt, also sind alle Antworten nur Spekulationen. Fragen die nicht beantwortet werden können finde ich dumm. Jetzt argumentiere gegen etwas das ich glaube.
Und du hälst dich ja für besonders klug. Fragen sind nicht dumm und dein Argument warum eine Frage dumm ist, ist ironischerweise deine eigene Meinung. Wie du aber selbst schriebst, ist eine Meinung kein Argument. Man du widersprichst dich selbst, schon gemerkt?
Nun habe ich dir ein Argument geliefert.

In der Wissenschaft stellt man sich ständig fragen und das sind keine dummen Fragen, auch wenn man zu einer Frage noch keine Beweise oder Antworten hat. Um eine Frage zu stellen braucht man nicht erst nach einem legitimen Argument suchen um fest zu legen ob die Frage dumm ist oder nicht. Das ist Paradox und kontraproduktiv.

Für mich gibt es nur Sinnvolle und Sinnlose sowie Richtige und Falsche Fragen, was aber nicht heißt das man keine Fragen stellen darf nur weil man denkt es wäre Falsch oder Sinnlos.


melden
ThunderBird1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Argument gegen Gott?

05.07.2014 um 04:40
@SokratesEnkel

Erstmal kommt es drauf an, wen man sich unter "Gott" vorstellt.

Mann mit weissem Bart oder der Teufel persönlich oder beides, z.B. in Form von Ausseridischen, die Versuche mit Uns machen, wie Wir mit Tieren.
_____

Warum das Niveau so Hoch setzen, wenn man selbst nicht besser ist, frag ich mich bei manchen.

Ach, und Zeichen findet man genug, wenn man sucht.


melden

Argument gegen Gott?

05.07.2014 um 08:14
@KrFreddy

warum sollte Gott dir helfen innerhalb von Sekunden und tausende krebskranker die sich die Seele aus dem Leib beten ihre Babies aufwachsen sehen zu dürfen werden im Stich gelassen?
8 jährige Mädchen die vergewaltigt oder/ und zwangsverheiratet werden dafür interessiert sich keiner da oben?
sorry aber deine wunscherfüllung war sicher zufall, Glück und vllt sogar von einer höheren Macht aber nicht von dem Gott der eigentlich für ALLE da sein sollte wenn er wäre.

glaub mir ich hab mich schon so viel mit Theologie beschäftigt und Extrakurse über Theodizee usw gehabt und die kläglichen Erklärungsversuche wieso Gott angeblich nicht eingreift. Alles richtig sinnlos und hat mich nur noch 100000x skeptischer gemacht.
Ich würde gerne glauben dass da jmd auf uns aufpasst aber es passiert einfach nicht.
Eigtl. müsste dieser Gott schon alleine uns Menschen ausrotten bei all dem was wir seinen Tieren schon angetan haben!

Achja.
Vllt halten die Menschen, falls es sie dann noch gibt, in 1000 Jahren uns für genauso dumm wie wir die, die dachten ein Gott zieht die Sonne und den Mond durch den Himmel


melden

Argument gegen Gott?

05.07.2014 um 09:05
Kuschki schrieb:warum sollte Gott dir helfen innerhalb von Sekunden und tausende krebskranker die sich die Seele aus dem Leib beten ihre Babies aufwachsen sehen zu dürfen werden im Stich gelassen?
Kuschki schrieb:und die kläglichen Erklärungsversuche wieso Gott angeblich nicht eingreift. Alles richtig sinnlos und hat mich nur noch 100000x skeptischer gemacht.
Ist aber zunächst kein ein Argument gegen Gott sondern nur gegen die angebliche Barmherzigkeit Gottes.
ThunderBird1 schrieb:Erstmal kommt es drauf an, wen man sich unter "Gott" vorstellt.
Genau da liegt das Problem. Wobei wenn du von "wen" sprichst impliziert das eine Person bzw. eine Intelligenz und da würde ich schon nicht mehr zustimmen.
Es stellt sich halt auch die Frage welche Eigenschaften Gott haben müsste damit man ihn/es im allgemeinen noch als Gott anerkennen würde.


melden

Argument gegen Gott?

05.07.2014 um 11:41
naas schrieb:Gott ist aus meiner Sicht ein vom Menschen erfundenes Konstrukt auf dessen Existenz es weder Hinweise gibt noch lässt sie sich theoretisch herleiten.
Das galt auch selbst, einst und fast 2500 Jahre lang für "Atome"...


melden

Argument gegen Gott?

05.07.2014 um 11:55
...oder für "Zyklopen".


melden

Argument gegen Gott?

05.07.2014 um 12:18
Kuschki schrieb:glaub mir ich hab mich schon so viel mit Theologie beschäftigt und Extrakurse über Theodizee usw gehabt und die kläglichen Erklärungsversuche wieso Gott angeblich nicht eingreift.
Ach, ja... das Theodizee-Problem... :D

In meinem Thread...
Diskussion: Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?
...findest du ebenso viele klägliche Erklärungsversuche, weshalb all die Aliens in unserer Galaxie das Leid auf unserer Erde zulassen, obwohl sie doch eigtl. das Wissen, die Macht und die Güte besitzen müssten, das Leid zu verhindern. :D


melden

Argument gegen Gott?

05.07.2014 um 12:21
Die Erklärung warum Gott nicht eingreift kann auch einfach die sein dass Gott nicht gut ist sondern mehr dem bösen alttestamentarischen Gottesbild entspricht. Problem gelöst, aber ein nicht-barmherziger und fürsorgender Gott ist für die meisten Gläubigen wohl ein eher unerträglicher Gedanke.


melden
ThunderBird1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Argument gegen Gott?

05.07.2014 um 15:34
@naas
naas schrieb:Genau da liegt das Problem. Wobei wenn du von "wen" sprichst impliziert das eine Person bzw. eine Intelligenz und da würde ich schon nicht mehr zustimmen.
Es stellt sich halt auch die Frage welche Eigenschaften Gott haben müsste damit man ihn/es im allgemeinen noch als Gott anerkennen würde.
Ich denke, "Gott" ist sowieso "Spirituel", aber Wir benehmen Uns ja auch oft wie Götter gegenüber Tieren, warum sollte es auch nichts dazwischen geben?

Z.B. Wir wären die Tiere und die Ausserirdischen glauben auch an einen "Gott".

Wäre nur fair mMn.


melden

Argument gegen Gott?

05.07.2014 um 15:49
Auch Götter sterben, wenn niemand mehr an sie glaubt.


melden
Anzeige

Argument gegen Gott?

05.07.2014 um 17:02
Ja, und die Welt hört auf zu existieren, wenn niemand mehr die Augen aufmacht...


melden
109 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden