weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Argument gegen Gott?

1.679 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Glaube, Universum, Bibel, Theorie, Atheismus, Schöpfung

Argument gegen Gott?

04.07.2014 um 20:05
@Micha007
Micha007 schrieb:Darum ist meine Beschreibung mit den Molekülen legitim
Dass hängt davon ab für was legitim.

Ich wurde gebeten dazu stellung zu nehmen dass sich die Teilchen am absoluten Nullpunkt noch bewegen....
Wenn man das tun will muss man über die Analogie zwischen Temperatur und teilchenbewegung wohl hinausgehen oder?
Das heisst nicht dass die Analogie für vieles andere nicht brauchbar wäre...
wieviel von den Usern hier auf dem Board kann mit:...etwas anfangen?
Die wenigsten.
Aber meine Antwort war in erster linie an @z gerichtet. bei dem ich eine gewisse Hoffnung habe dass er eher dazu in der Lage ist es zu verstehen als viele anderen.


melden
Anzeige
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Argument gegen Gott?

04.07.2014 um 20:20
@JPhys2
JPhys2 schrieb:Aber meine Antwort war in erster linie an @z gerichtet. bei dem ich eine gewisse Hoffnung habe dass er eher dazu in der Lage ist es zu verstehen als viele anderen.
Davon gehe ich allerdings auch aus.
Allerdings komme ich auch oftmals ins Schleudern, wenn ich im Wissenschaftsbereich mal als stiller Mitleser dabei bin.


Aber Du hast recht:wes hat das alles hier mit einem "Argument gegen Gott" zu tun.


melden

Argument gegen Gott?

04.07.2014 um 20:31
@Micha007
Micha007 schrieb:Aber Du hast recht:wes hat das alles hier mit einem "Argument gegen Gott" zu tun.
Keine Ahnung.
Ich verstehe auch nicht wirklich was die Diskusion in der Wissenschaftsrubrik zu suchen hat...


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Argument gegen Gott?

04.07.2014 um 20:37
@JPhys2
JPhys2 schrieb:Ich verstehe auch nicht wirklich was die Diskusion in der Wissenschaftsrubrik zu suchen hat...
Oops - sehe ich ja jetzt erst.
Tja, möglicherweise wollte der TE das Thema von der wissenschaftlichen Seite aufrollen. Da er aber seit dem 30.06.2014 abwesend ist, interessiert es ihm vielleicht nicht wirklich, oder er muß arbeiten und hat keine Zeit hier nach dem Rechten zu schauen.


melden

Argument gegen Gott?

04.07.2014 um 20:47
@JPhys2
In unserer nebendiskussion ging es darum, ob man empirisch beweisen kann, das Naturkonstanten wirklich konstant sind, also was passieren würden wenn man, jetzt rein theoretisch, ein neues Universum erzeugen könnte, ob da die Konstanten gleich bleiben wie in unserem jetztigen Universum, wenn man die Umgebung der Konstanten verändert, an die sie gekoppelt sind. Inwiefern das physikalisch einen überhaupt vom Ansatz her physikalisch möglich ist oder nicht, weiß ich nicht. Aber ein Universum können wir schon mal nicht erzeugen. ;)

Und in diesem Zusammenhang kam ich dieser Meinung:
Helion schrieb:Nun, kann man Gott genauso messen wie wir die Naturkonstanten messen können? Bevor wir diese Frage beantworten können, müssten wir doch definieren was Gott sein soll. Wenn es ein Wesen sein soll, das Alles erschaffen hat, so können wir davon ausgehen, das dieses Wesen eine gewisse Intelligenz und Selbstbewusstsein besitzt und somit es auch möglich ist, das sich Gott unseren Messinstrumenten entzieht. So kommen wir also auf keine Antwort. Wenn aber Gott die Mathematik sein soll oder gar all die Gesetzmäßigkeiten, die wir in der Naturwissenschaft haben, dann kann man aber nicht mehr von einem Gott im Sinne von "Wesen" oder "Geist" sprechen. Ob solch ein Gott intelligent und sich Selbst bewusst wäre, können wir auch nicht beantworten, aber auch nicht ausschließen. In diesem Fall wäre Gott vielleicht ein selbst organisierendes System, d. h. für uns ebenfalls nicht mehr Messbar. "Gott" entzieht sich also jeder Messung, egal wie.

Wie auch immer, am Ende bleibt es dabei, das wir es nicht wissen und evtl. nicht wissen können, ob es Gott gibt oder nicht. Aber das ist meiner Meinung nach kein Grund zu sagen: Gott hat nichts in der Naturwissenschaft zu suchen. Mann kann schließlich auch behaupten Gott wäre eben diese Natur die wir beobachten, messen und studieren ...


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Argument gegen Gott?

04.07.2014 um 20:52
@Helion
Mit anderen Worten: Du willst ein Universum generieren, um dann dessen Konstanten mit den unsrigen abzugleichen?


melden

Argument gegen Gott?

04.07.2014 um 21:02
@Micha007
Ja. Und auch um dann zu sehen ob solch ein Universum (mit veränderten Konstanten) überhaupt "lebensfähig" wäre, also ob es Chaos oder Ordnung geben wird ...


melden

Argument gegen Gott?

04.07.2014 um 21:07
@Helion
Helion schrieb:In unserer nebendiskussion ging es darum, ob man empirisch beweisen kann, das Naturkonstanten wirklich konstant sind,
Beweisen nicht.
Man hat schon einige Hinweise dass die Naturkostanten sich zeitlich und räumlich nicht völlig ändern.
In erster linie durch das Licht dass wir bekommen
Helion schrieb: also was passieren würden wenn man, jetzt rein theoretisch, ein neues Universum erzeugen könnte,
Das ist eine andere Frage Und diese ist völlig spekulativ.
Nun ja es gibt Naturkostanten die aus anderen abgeleitet sind...wenn sich die einen ändern würden täten die anderen das auch.

Davon abgesehen... Wer kann sagen dass in einem anderen Universum auch nur die gleichen Naturgesetze mit veränderten Konstanten gelten und nicht völlig andere Naturgesetze?

Dafür müsste man sozusagen etwas über Metanaturgesetze wissen die die Naturgesetze eines Universums festlegen....aber davon haben wir praktisch keine Ahung...

Nun ja die Stringtheorie gibt schon Ansätze für viele Naturgesetze die so gelten könnten.
Aber das ändert nichts daran dass das spekulativ ist.
Und wenn ich darüber reden wird es noch spekulativer weil ich die Strinktheorie auch nicht wirklich kenne....


melden
Brumsle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Argument gegen Gott?

04.07.2014 um 22:26
Argument für Aliens? Genau die selbe dumme Frage.


melden

Argument gegen Gott?

04.07.2014 um 22:54
@Brumsle
Nein, es ist nicht die selbe "dumme" Frage. Und es gibt keine Dummen Fragen.


melden
Brumsle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Argument gegen Gott?

04.07.2014 um 22:59
@Helion

Doch, es ist eine Frage auf die es keine bewiesene Antwort gibt, also sind alle Antworten nur Spekulationen. Fragen die nicht beantwortet werden können finde ich dumm. Jetzt argumentiere gegen etwas das ich glaube.


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Argument gegen Gott?

04.07.2014 um 23:02
@Brumsle
Brumsle schrieb:es ist eine Frage auf die es keine bewiesene Antwort gibt
Braucht es auch nicht, denn eine Nichtexistenz KANN nicht bewiesen werden.


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Argument gegen Gott?

04.07.2014 um 23:21
@Micha007
Micha007 schrieb:Nichtexistenz KANN nicht bewiesen werden.
Hmm, da frag ich mich gerade, wenn einer Behauptet er hat kein Bier im Kühlschrank, dann kann man nachguggen. Ist keins drin, haben wir die Nichtexistenz des Bieres im Kühlschrank bewiesen, oder?


melden

Argument gegen Gott?

04.07.2014 um 23:27
Brumsle schrieb:Argument für Aliens? Genau die selbe dumme Frage.
Die Existenz von Aliens ist zumindest grundsätzlich möglich. Wen es uns hier geben kann, dann kann es theoretisch auch auf einem anderen Planeten ähnliche Lebewesen geben. Ob das auch tatsächlich der Fall ist wissen wir nicht. Da wir jetzt langsam anfangen Planeten ausserhalb des Sonnensystems zu endtecken kann man auch immer mehr darüber aussagen wie wahrscheinlich die Existenz solcher Lebewesen ist. Das geht über bloße Spekulation schon hinaus.

Gott ist aus meiner Sicht ein vom Menschen erfundenes Konstrukt auf dessen Existenz es weder Hinweise gibt noch lässt sie sich theoretisch herleiten. Die Annahme der Existenz eines Gottes hat wohl eher psychische Ursachen wie mir scheint.
AnGSt schrieb:Hmm, da frag ich mich gerade, wenn einer Behauptet er hat kein Bier im Kühlschrank, dann kann man nachguggen. Ist keins drin, haben wir die Nichtexistenz des Bieres im Kühlschrank bewiesen, oder?
Damit ist eher die allgemeine Existenz von etwas gemeint. Zum Beispiel Einhörner oder Elfen. Jetzt beweise mal das es die nicht gibt. Dass sie sich nicht auf der nächsten Weide tummeln ist ja kein Beweis für die allgemeine nicht-Existenz.


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Argument gegen Gott?

04.07.2014 um 23:28
@naas

Ja, das sehe ich.


melden

Argument gegen Gott?

04.07.2014 um 23:30
Ein Argument gegen Gott wäre wohl von den ungläubligen, dass z.B. immer Ursache - Wirkung. Aber das heißt ja nicht dass jemand die Ursache ausgelöst hat, richtig? Z.B. könnte der Mensch ein Asteroid auf die Erde lenken. Dann wäre die Ursache der Ursache ja der Mensch und so ist es eben bei allem. Die Ur Ursache vom Urknall ist Gott. Versteht ihr.


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Argument gegen Gott?

04.07.2014 um 23:32
@AnGSt
Nein nein, der ging anders:
    * Unter Gläubigen sagt der Eine zum Anderen:"Es ist Bier im Kühlschrank" und der Andere glaubt ihm. * Unter Wissenschaftlern sagt der Eine zum Anderen:"Es ist Bier im Kühlschrank". Worauf der Andere nachschaut und weiß, das Bier im Kühlschrank ist. * Unter Esoterikerm sagt der Eine zum Anderen:"Es ist Bier im Kühlschrank". Worauf der Andere nachschaut und der Kühlschrank leer ist, behauptet aber:"Es ist Bier im Kühlschrank".
Diskussion: Gott (Beitrag von Micha007)


melden
Brumsle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Argument gegen Gott?

04.07.2014 um 23:32
Bla Einhörner und Bier...blabla.

ARGUMENT = gleich bewiesener Einwand. Gibts nicht. Ganzes Thema hinfällig.

Spekulation gegen Spekulation ist keine Argumentation. Es ist Mutmaßung. Argumente gegen Gott? Es gibt kein Argument dafür oder dagegen.

Auch wenn wir in einer Zeit leben in der "du bist doof" oder "weil es so ist" oder "du bist nur neidisch" oder, von den Pfaffen die mir Christentum beibringen wollten "du verstehst es nicht" gerne als "Argument" benutzt werden.

Da alles nur Spekulation ist, gibt es keine Argumente. Ende.


melden

Argument gegen Gott?

04.07.2014 um 23:36
Also ein weiteres Argument für Gott wäre ja. Schaut euch mal das Universum an in der Schönheit und alles da würde ein logisch denkender der die Welt sieht wie sie ist sagen, wow das muss ja jemand gemacht haben. Denn wenn wir von Ursache - Wirkung ausgehen und man dann aber wiederum sagt ja es ist aus sich selbst entstanden, widerspricht sich das ganze ja.

Und Gott benutzt eben die Naturgesetzt es ist alles sowohl ohne als auch mit Gott wissenschaftlich nachprüfbar. Wenn ein Mensch ein Vogel mit einer Pistole abschießt, muss ja auch jemand die Pistole gebaut haben. Sie kann nicht aus sich selbst entstanden sein durch zufälle. Aber die Pistole könnte auch durch Naturereignisse selbst entstanden sein weil Gott sie eben kontrolliert.


melden
Anzeige

Argument gegen Gott?

04.07.2014 um 23:40
Brumsle schrieb:Spekulation gegen Spekulation ist keine Argumentation. Es ist Mutmaßung. Argumente gegen Gott? Es gibt kein Argument dafür oder dagegen.
Naja wie ich schrieb für Aliens z.B. gibt es mindestens ein Argument: Deren Existenz ist möglich sonst würde es uns nicht geben.

Was Gott angeht wissen wir nicht mal ob die Existenz eines Wesens welches die Eigenschaften die ihm zugeschrieben werden hat möglich ist.

Wie ich finde ein Argument dagegen ist dass es offensichtlich bei den Menschen ein Bedürfniss nach etwas wie Gott gibt. Es haben nämlich sehr viele Kulturen diese Vorstellung entwickelt auch viele Urvölker. Da die Naturwissenschaften mit ihren objektiven Überprüfungsmethoden die These von Gott nicht bestätigen können müssen wir davon ausgehen dass sie subjektive->psychische Ursachen hat.


melden
105 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden