weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Argument gegen Gott?

1.679 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Glaube, Universum, Bibel, Theorie, Atheismus, Schöpfung

Argument gegen Gott?

03.09.2014 um 14:56
Aperitif schrieb:Dieses feld wäre dann ebenfalls eine art gehirn. Nicht intelligent aber durchaus fähig Informationen zu verwalten.
Informationen verwalten, sprich speichern und transportieren, erfordert aber ein Speichermedium - sprich komplexe Strukturen. Wo sind die in Deinem "Feld"?


melden
Anzeige
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Argument gegen Gott?

03.09.2014 um 14:58
@Noumenon
Noumenon schrieb:Oder - mit Hinblick auf das Thema hier: Ist eigtl. Gott etwas Gegenständliches mit einem festen Platz im Universum? Was meinst du? :)
Bis heute gibts keine tragfähigen Belege für die Existenz eines Gottes, also nicht genug Hinweise um über seinen "Wohnort" zu spekulieren.


melden

Argument gegen Gott?

03.09.2014 um 15:01
@emanon
emanon schrieb:Bis heute gibts keine tragfähigen Belege für die Existenz eines Gottes, also nicht genug Hinweise um über seinen "Wohnort" zu spekulieren.
Bis heute gibts auch keine tragfähigen Belege für die Existenz eines Bewusstseins, also ebenfalls nicht genug Hinweise um über seinen "Sitz im Gehirn" zu spekulieren.


melden

Argument gegen Gott?

03.09.2014 um 15:04
liezzy schrieb:Informationen verwalten, sprich speichern und transportieren, erfordert aber ein Speichermedium
Ah, das Dogma der Informationstheorie... da haben wir's ja schon. :)

Das ist allerdings bestenfalls gegenwärtiger Stand, keine objektive Wahrheit, die auch in Zukunft - etwa vor dem Hintergrund neuer naturwissenschaftlicher und philosophischer Einsichten - auch Bestand haben müsse. Siehe etwa die Ansichten Zeilingers et al.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Argument gegen Gott?

03.09.2014 um 15:04
@Noumenon
Da es bei Hirnschäden zu Bewusstseins- und/oder Persönlichkeitsänderungen kommen kann, erscheint es mir logisch dort auch den Sitz des Bewusstseins zu vermuten.
Wenn du eine andere Meinung hast, so stört mich das nicht weiter.
Solltest du allerdings in der Lage sein das Bewusstsein anderweitig zu verorten und das auch nachvollziehbar begründen können, so werde ich gerne darüber nachdenken.


melden

Argument gegen Gott?

03.09.2014 um 15:05
Da sich Informationen nicht mit Überlichtgeschwindigkeit übertragen lassen hätte ein Gehirn der Größe unseres Universum "ein paar" Problemchen.


melden

Argument gegen Gott?

03.09.2014 um 15:06
Noumenon schrieb:Das ist allerdings bestenfalls gegenwärtiger Stand, keine objektive Wahrheit, die auch in Zukunft - etwa vor dem Hintergrund neuer naturwissenschaftlicher und philosophischer Einsichten - auch Bestand haben müsse.
Man braucht also in Zukunft keine Speichermedien mehr?! Interessant.


melden

Argument gegen Gott?

03.09.2014 um 15:07
liezzy schrieb:Man braucht also in Zukunft keine Speichermedien mehr?! Interessant.
Derartige Behauptungen lassen sich aus meinen Ausführungen nirgends herauslesen.


melden

Argument gegen Gott?

03.09.2014 um 15:08
Noumenon schrieb:Derartige Behauptungen lassen sich aus meinen Ausführungen nirgends herauslesen.
Und was läßt sich aus Deinen Ausführungen herauslesen?


melden

Argument gegen Gott?

03.09.2014 um 15:24
liezzy schrieb:Und was läßt sich aus Deinen Ausführungen herauslesen?
Das ist im Allgemeinen subjektiv und hängt von deiner Interpretation, vor dem Hintergrund deines Wissens und deiner Erfahrungen, ab. ;)

Was von mir gemeint war, kann ich bestenfalls noch einmal mit anderen Worten formulieren: Dass 'Information' stets einen 'Informationsträger' voraussetzt, ist lediglich gegenwärtiger Stand unseres Wissens, so wie es einst Stand des Wissens war, dass Wellen stets ein Medium benötigen (was dann bspw. zur Äther-Hypothese führte, die sich wiederum als falsch herausstellte). Und dass sich dieses Dogma schon bald als falsch herausstellen könnte, ist gar nicht mal so unwahrscheinlich... Wissen, ob, tue ich freilich nicht. Aber müsste ich Geld wetten, würde ich gegen dieses Paradigma wetten...


melden

Argument gegen Gott?

03.09.2014 um 15:35
Noumenon schrieb:Und dass sich dieses Dogma schon bald als falsch herausstellen könnte, ist gar nicht mal so unwahrscheinlich...
Aha, gegenwärtiger Wissensstand ist also ein Dogma?! Okee.

Und worauf begründet Deine Annahme, dass es falsch sein könnte?
Noumenon schrieb:Wissen, ob, tue ich freilich nicht. Aber müsste ich Geld wetten, würde ich gegen dieses Paradigma wetten...
Was denn nun? Dogma oder Paradigma?


melden

Argument gegen Gott?

03.09.2014 um 15:37
@emanon
emanon schrieb:Da es bei Hirnschäden zu Bewusstseins- und/oder Persönlichkeitsänderungen kommen kann, erscheint es mir logisch dort auch den Sitz des Bewusstseins zu vermuten.
'Logisch' ganz gewiss nicht, bestenfalls 'naheliegend'. Logisch betrachtet ist es komplett non sequitur.
emanon schrieb:Wenn du eine andere Meinung hast, so stört mich das nicht weiter.
Dito. Anderenfalls müssten wir jegliche Diskussionsforen, die ja gerade und vornehmlich dem Austausch verschiedener Meinungen dienen, wohl dicht machen. :)
emanon schrieb:Solltest du allerdings in der Lage sein das Bewusstsein anderweitig zu verorten und das auch nachvollziehbar begründen können, so werde ich gerne darüber nachdenken.
Wissen kann ich dir hierzu freilich nicht liefern. Anderenfalls wär' mir wohl einer der nächsten Nobelpreise sicher...


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Argument gegen Gott?

03.09.2014 um 15:46
@Noumenon
Ich finds logisch.
Aber ich warte dann mal auf deinen Nobelpreis.


melden

Argument gegen Gott?

03.09.2014 um 15:48
@emanon

Spekulieren wir mal. Wenn du an einem Computer etwas auf der platine zerstörst, denkst du er funktioniert noch richtig?
liezzy schrieb:nformationen verwalten, sprich speichern und transportieren, erfordert aber ein Speichermedium - sprich komplexe Strukturen. Wo sind die in Deinem "Feld"?
Wie wäre es mit Teilchen?
Da sich Informationen nicht mit Da sich Informationen nicht mit Überlichtgeschwindigkeit übertragen lassen hätte ein Gehirn der Größe unseres Universum "ein paar" Problemchen. übertragen lassen hätte ein Gehirn der Größe unseres Universum "ein paar" Problemchen.
Also quanten übertragen sehr wohl mit Überlichtgeschwindigkeit . Müssen sie ja auch quasi. Oder wie erklärst du sonst den sofortigen info Austausch über beliebige Entfernung. Die minimalste rechnung liegt hier bei 10fach.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Argument gegen Gott?

03.09.2014 um 15:50
@Aperitif
Je nachdem was du zerstörst, wird die Funktion wohl beeinträchtigt sein.


melden

Argument gegen Gott?

03.09.2014 um 15:51
Aperitif schrieb:Wie wäre es mit Teilchen?
Und welche Informationen kannst Du in Teilchen speichern?


melden

Argument gegen Gott?

03.09.2014 um 15:54
liezzy schrieb:Aha, gegenwärtiger Wissensstand ist also ein Dogma?! Okee.
Nein, aber zumindest bei dir scheint es irgendwie als Dogma gehandelt zu werden. Und in diesem Moment bist du es ja auch, mit wem ich diskutiere.

Und diese Aussage hier...
liezzy schrieb:Informationen verwalten, sprich speichern und transportieren, erfordert aber ein Speichermedium - sprich komplexe Strukturen. Wo sind die in Deinem "Feld"?
...kam ja doch schon recht 'bestimmend' (dezidiert) daher. So als müsse Aperitif zwingend dein "Speichermedium" (Informationsträger) angeben, um seinen Standpunkt überhaupt aufrechterhalten zu können. Alternativ könnte er aber auch einfach anzweifeln, dass Information notwendigerweise auch einen Informationsträger voraussetzen müsse...

Aber vllt. interpretiere ich das ja auch nur in deine Zeilen hinein, dass du dieses Paradigma dogmatisch vertrittst. ;)
liezzy schrieb:Und worauf begründet Deine Annahme, dass es falsch sein könnte?
Auf der mangelnden Gewissheit, dass es richtig ist. :)

Nichtzuletzt auch basierend auf so manch, irgendwo aufgeschnappten Statements renommierter Größen wie etwa Zeilinger, Green et al., bzw. basierend darauf, dass in Wissenschaftlerkreisen offenbar und überhaupt ernsthafte Debatten rund um diese und ähnliche Fragen geführt werden, während bspw. eine Debatte, ob sich nicht möglicherweise doch die Sonne um die Erde drehe, völlig absurd wäre...
liezzy schrieb:Was denn nun? Dogma oder Paradigma?
Kommt immer auf den an, der diese Meinung vertritt...


melden

Argument gegen Gott?

03.09.2014 um 15:56
@emanon
Siehste! @liezzy
@liezzy
Keine Ahnung. Schau dir mal dns an. Ist auch ein Speicher. Derzeit laufen wogl versuche ihn auch so zu verwenden.


melden

Argument gegen Gott?

03.09.2014 um 15:57
@emanon
emanon schrieb:Ich finds logisch.
Ja, deine Meinung sei dir ja auch unbenommen, wie gesagt. :)
emanon schrieb:Aber ich warte dann mal auf deinen Nobelpreis.
Hoffentlich kommst du mir net zuvor... :(


melden
Anzeige

Argument gegen Gott?

03.09.2014 um 15:58
Aperitif schrieb:Wie wäre es mit Teilchen?
Die jibbet vllt. gar net...


melden
242 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden