Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Auftriebskraftwerk

55.426 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Energie, Betrug, Strom ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Auftriebskraftwerk

10.08.2020 um 11:36
R.W., der inzwischen dem Größenwahn verfallen ist, hat mal wieder zwei Schrottvideos produziert. In einem zitiert er aus einem angeblichen Gespräch zwischen Max Planck und Albert Einstein...

UnbenanntOriginal anzeigen (0,2 MB)
Quelle

Da ich mich bereits mit Planck und Einstein, sowie mit ihren Konversationen beschäftigt habe, fällt es mir schwer an die Authentizität eines solchen Zitates zu glauben. Zudem traue ich es R.W. durchaus zu, ein solches Zitat frei erfunden, oder ohne Quellenüberprüfung von irgendeiner Eso-Seite übernommen zu haben.

Eine grobe Suche im Netz ergab bisher noch keinen Treffer, daher frage ich einfach mal hier nach, ob irgendwer (z.B. @uatu) schon mal was von diesem Gespräch gehört hat.


1x zitiertmelden

Auftriebskraftwerk

10.08.2020 um 12:04
Zitat von Peter0167Peter0167 schrieb:Eine grobe Suche im Netz ergab bisher noch keinen Treffer, daher frage ich einfach mal hier nach, ob irgendwer (z.B. @uatu) schon mal was von diesem Gespräch gehört hat.
Das Zitat muss von irgendwann zwischen 1916 ("Beendigung" der Relativitätstheorie) und 1932 (Ausbürgerung Einsteins) spätestens jedoch 1947 (Tod Plancks) sein. 1922 war Einstein allerdings schon Nobelpreisträger, dass er das werden würde war schon Jahre vorher klar. Wieso man diesem einen Forschungserfolg "nicht glauben" sollte, besonders sogar "ihm niemand glauben würde", verstehen sicherlich nur Schwurbler.

Ebenfalls für eine Vollfälschung spricht, dass die Redewendung "Eine Nummer zu groß" erst seit den 1960ern überhaupt in Gebrauch ist:´

https://books.google.com/ngrams/graph?content=eine+Nummer+zu+gro%C3%9F&year_start=1800&year_end=2019&corpus=31&smoothing=3&case_insensitive=true

Dass sich rund 30-50 Jahre vorher deutsche Professoren in dieser Art Umgangssprache unterhalten, kann man getrost ausschließen.

Fazit: Fälschung.


1x zitiertmelden

Auftriebskraftwerk

10.08.2020 um 12:16
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Das Zitat muss von irgendwann zwischen 1916 ("Beendigung" der Relativitätstheorie) und 1932 (Ausbürgerung Einsteins)
Mein erster Gedanke war, es müsse kurz nach der Veröffentlichung der SRT (1905) gewesen sein, da er sich ja fortan intensiver mit der Gravitation befasst hat. Einstein erkannte damals selbst, dass seine SRT als Grundlage nicht ausreichte. Was fehlte war eine Theorie, welche auch die Schwerkraft einbezog.

In dem "Zitat" sprach Einstein davon, dass er jetzt an der Schwerkraft arbeiten werde.

@bgeoweh ... deine anderen Überlegungen klingen alle plausibel. Ich denke auch, es ist eine Fälschung (wäre nicht die erste bei R.W.)


1x zitiertmelden

Auftriebskraftwerk

10.08.2020 um 12:18
Der (R.W.) möchte sich nicht wirklich mit Einstein vergleichen, weil er meint, das Problem der Schwerkraftnutzung gelöst zu haben?!


melden

Auftriebskraftwerk

10.08.2020 um 12:54
Zitat von Peter0167Peter0167 schrieb:Mein erster Gedanke war, es müsse kurz nach der Veröffentlichung der SRT (1905) gewesen sein, da er sich ja fortan intensiver mit der Gravitation befasst hat. Einstein erkannte damals selbst, dass seine SRT als Grundlage nicht ausreichte. Was fehlte war eine Theorie, welche auch die Schwerkraft einbezog.
"Gespräch mit Planck" würde aber mehr zur ART passen, Planck hatte Einstein ja für die Stelle in Berlin geworben an der er die ART fertigstellte, ist aber auch egal.


melden

Auftriebskraftwerk

10.08.2020 um 15:14
@Peter0167: Die Aussage von Richard W. bezieht sich eindeutig auf das folgende Zitat einer Begegnung von Einstein und Planck 1913 in Zürich, das in leicht unterschiedlichen Versionen im Umlauf ist:
Als alter Freund muss ich Ihnen davon abraten, [weiter an einer Verallgemeinerung der speziellen Relativitätstheorie zu arbeiten,] weil Sie einerseits nicht durchkommen werden; und wenn Sie durchkommen, wird Ihnen niemand glauben.

(Leseprobe "Allein gegen die Schwerkraft", S. 23 (pdf))
Der Verfasser des als Leseprobe verlinkten Buchs gibt wiederum "Pais, A. 1986, S. 240" als Quelle für das Zitat an. Das dürfte sich auf die bekannte Einstein-Biographie "Subtle Is the Lord: The Science and the Life of Albert Einstein" von Abraham Pais beziehen.

Es geht in dem Zitat, wie aus dem Zusammenhang absolut eindeutig hervorgeht, um Einstein's Arbeiten an einer Verallgemeinerung der speziellen Relativitätsheorie, die einige Jahre später zur allgemeinen Relativitätsheorie führten. Mit Herrn W.'s unsinnigen Ideen zur "Schwerkraftnutzung" hat die Aussage von Planck -- natürlich -- nicht das geringste zu tun.


1x verlinktmelden

Auftriebskraftwerk

10.08.2020 um 15:27
@uatu

Keine Ahnung wie du das gefunden hast, ... ist aber voll krass gute Arbeit! :D

Dann lag Richie ja wenigstens sinngemäß richtig, hätte ich nicht gedacht. Auf jeden Fall hätte Planck niemals solche Worte gewählt: "Lass die Finger davon, das ist eine Nummer zu groß."


melden

Auftriebskraftwerk

10.08.2020 um 15:31
Planck hat ja Einsteins arbeiten an der Relativitätstheorie anerkannt und gefördert
„Planck liebt Dich“, schreibt Elsa Einstein im Sommer 1921 an ihren Mann und charakterisiert damit das besondere Verhältnis zwischen Albert Einstein und Max Planck. Planck darf ohne Übertreibung der Entdecker Einsteins genannt werden, gehörte er doch zu den ersten prominenten Physikern, welche die fundamentale Bedeutung der Einstein’schen Arbeiten aus dem Jahre 1905, insbesondere der Relativitätstheorie, erkannten und ihre Verbreitung förderten.
Quelle: https://www.spektrum.de/magazin/max-planck-und-albert-einstein-kollegen-im-widerstreit/947196

wenn die Aussage in dieser Quelle stimmt halte ich das Zitat auch für ein Fake , da er anscheinend nicht mehr überzeugt werden musste


1x zitiertmelden

Auftriebskraftwerk

10.08.2020 um 15:38
@itfc

Da ging es ja noch um die SRT, Plancks Zweifel bezogen sich aber auf die Verallgemeinerung.

Im Grunde stellte die SRT schon eine "Revolution" dar, Planck befürchtete wohl, dass eine Verallgemeinerung das Fass zum überlaufen bringen würde. :)


melden

Auftriebskraftwerk

10.08.2020 um 15:38
Dann sollten sie doch lieber dieses Zitat von Max Planck verwenden , das würde ihnen Zeit verschaffen und die Aluhüte denken das auch berühmte Forscher an ihre art der Füsik glauben
„Eine neue wissenschaftliche Wahrheit pflegt sich nicht in der Weise durchzusetzen, daß ihre Gegner überzeugt werden und sich als belehrt erklären, sondern vielmehr dadurch, daß ihre Gegner allmählich aussterben und daß die heranwachsende Generation von vornherein mit der Wahrheit vertraut gemacht ist.“

Quelle: https://beruhmte-zitate.de/autoren/max-planck/
Leider war die Zeit zum editieren abgelaufen


1x zitiertmelden

Auftriebskraftwerk

10.08.2020 um 16:01
@itfc:
Zitat von itfcitfc schrieb:... Einsteins arbeiten an der Relativitätstheorie ...
Man muss, wie @Peter0167 bereits ansprach, sehr vorsichtig sein, von "der" Relativitätstheorie zu sprechen. Zwischen der speziellen Relativitätstheorie (1905) und der allgemeinen Relativitätstheorie (1915) liegen Welten. Bei der speziellen Relativitätstheorie war Planck ziemlich früh überzeugt, während er Einstein's Arbeiten an der allgemeinen Relativitätstheorie zunächst skeptisch sah.
Zitat von itfcitfc schrieb:... halte ich das Zitat auch für ein Fake ...
Das Zitat wird in der Form, wie ich es oben angegeben habe, in einer ganzen Reihe von hochwertigen Quellen genannt, so dass für Zweifel an der Echtheit m.E. kein Grund besteht.
Zitat von itfcitfc schrieb:... dieses Zitat von Max Planck ...
Das "Eine neue wissenschaftliche Wahrheit ..."-Zitat dürfte eines der mit Abstand am meisten missbrauchten wissenschaftsbezogenen Zitate überhaupt sein, da sich natürlich so ziemlich alle Möchtegern-Physik-Revolutionäre (passt auch gut zur Mathematik, wie sich in einem Nachbar-Thread kürzlich zeigte), denen es an elementaren Grundkenntnissen mangelt, im Besitz der "Wahrheit" wähnen.


melden

Auftriebskraftwerk

12.08.2020 um 22:53
Kann es sein, dass sich unsere Freunde von GAIA völlig von der Freien Energie abwenden und Magnetmotoren aus Korea oder der Türkei zukünftig ebensowenig im Angebot haben, wie die beliebten Blubber-Kraftwerke?
Ruft man die bekannte Seite auf, wird man auf eine neue Gaia-Homepage umgeleitet, dort findet sich zwar weiter der Punkt "Energie", dort aber nur noch "Wasserstoff". Der sonstige Inhalt geht eher noch stärker in Richtung Eso-Spinnerei, natürlich ist 5G an Corona Schuld und weiterer Blödsinn.


melden

Auftriebskraftwerk

12.08.2020 um 23:02
@califix

Für eingeloggte Mitglieder ist der gesamte Freie-Energie - Mist noch einsehbar und schon beim Lesen der Titel kann einem schlecht werden:
Energie & Technologie
5G
BHKW
Blackout
Energierebel
GAIA Energy Projects
Gigathor
HHO
Infinity.SAV
Innovatehno1943 d.o.o.
Keshe
ÖVR
Smartmeter
Tewari’s RLG
VITA-Chip
Wasserstoff
Yildiz
Dass das nicht mehr für die Öffentlichkeit publiziert wird, ist vielleicht ein Verdienst von den Schreibern hier bei Allmystery.


melden

Auftriebskraftwerk

13.08.2020 um 00:36
Keshe – ich fasse es nicht! Diesen Geisteskranken überhaupt zu erwähnen zeigt, wes Geistes Kind die Gaianer sind.


melden

Auftriebskraftwerk

13.08.2020 um 00:44
@dblickstrudel
Zur der Liste fällt mir folgendes ein:

Youtube: Bringt Eure Toten Raus!
Bringt Eure Toten Raus!



melden

Auftriebskraftwerk

13.08.2020 um 04:20
@therealproton
Lol 😂
Wie treffend 👌


melden

Auftriebskraftwerk

13.08.2020 um 13:06
Lichtenbergs website hat einen neuen Titel. Durch ein verkleinertes Browserfenster habe ich erst

"physics and science and Fun"

gelesen und mir gedacht, endlich macht der Charlie Chaplin der freien Energie mal Ernst mit seinem Humor!

Novam

Leider ist das "Fun" aber ein "Funding call". Also im Gegenteil, soll jetzt noch deutlicher dafür geworben werden, dass er Geld für seine einseitige und fehlerhafte Bebauchpinselung der FE-Betrüger möchte.


melden

Auftriebskraftwerk

15.08.2020 um 20:07
Es gibt Neuigkeiten zum Wundergetriebe des Holländers bzw. seines indischen Kumpels. Statt Federn werden nun Hydraulikzylinder benutzt. Es gibt sogar ein überzeugendes Video. Man sieht ganz deutlich, wenn die eine Hand das Teil dreht, muss die andere viel doller festhalten, Kraftverstärkung 1:3!

Hydraulik





https://www.youtube.com/watch?v=pa9CPAuMj04 (Video: Constant Speed Torque Amplifier (hydraulic) ( Part 2))


2x zitiertmelden

Auftriebskraftwerk

16.08.2020 um 00:09
@skagerak
Ich mein... Keshe! Echt jetzt?
Eigentlich der volle Wahnsinn, oder?!🤪


melden

Auftriebskraftwerk

16.08.2020 um 00:40
Zitat von PoipoiPoipoi schrieb:Es gibt Neuigkeiten zum Wundergetriebe des Holländers bzw. seines indischen Kumpels. Statt Federn werden nun Hydraulikzylinder benutzt. Es gibt sogar ein überzeugendes Video. Man sieht ganz deutlich, wenn die eine Hand das Teil dreht, muss die andere viel doller festhalten, Kraftverstärkung 1:3!
Wenn sie das noch weiter verfeinern, kommen sie schlussendlich bei einer Hebelkonstruktion an, dann kann man ihnen an Orginalbauplänen aus dem 16. Jahrhundert zeigen warum das schon vor 500 Jahren zu schön war um wahr zu sein :D


melden