Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

01.05.2020 um 22:54
@Phhu
Berechtigter Einwand, den man nicht unberücksichtigt lassen sollte.
Da hab ich für mich zu kurz gedacht.


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

01.05.2020 um 23:41
Zyklotrop
schrieb:
Haltet ihr eine Impfpflicht für notwendig, vielleicht auch länderübergreifend (EU z. B.)?
Ich würde es für eine Katastrophe halten.
Ich lasse mich oft gegen die saisonale Grippe impfen, hier ist aber die Sachlage anders.
Ein Impfstoff der normal 5,6,7 Jahre braucht, ist anders zu bewerten, wie einer der in Monaten herauskommt.
Ich bin kein Versuchskaninchen und die langfristigen folgen können gar nicht so schnell abgeschätzt werden, zumal es bis jetzt sowieso je einen Impfstoff für Mrna gegeben hat und ich alle Aussagen, wonach der Impfstoff so kurzfristig erscheinen soll für Durchhalteparolen halte.


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

02.05.2020 um 02:21
FerneZukunft
schrieb am 01.04.2020:
Er sagte, dass der Impfschutz auch aufrecht bleibt, wenn man die Impfung auf Sommer verschiebt. Er meinte aber, dass es in unserem Fall sogar besser wäre, sofort zu impfen.
Da widerspricht sich aber der Arzt ganz schön. Oder du trollst hier nur?

Und hier kann ich auch nicht dran glauben, dass das dein Ernst ist :D :
FerneZukunft
schrieb am 01.04.2020:
Wir erklärten nämlich, dass wir seit dem letzten Schultag das Haus nicht mehr verlassen haben
FerneZukunft
schrieb am 01.04.2020:
Daheim haben wir sofort das Gewand im Vorzimmer ausgezogen und in die Waschmaschine gegeben und sind gleich duschen gegangen. Wir werden in den nächsten Tagen die Wohnung sicher nicht verlassen.
-------------------------------
Zyklotrop
schrieb:
Haltet ihr eine Impfpflicht für notwendig, vielleicht auch länderübergreifend (EU z. B.)?
MajorQuimby
schrieb:
Meine Meinung ist klar für die Impfpflicht.
aber doch nicht schon nach ein paar Monaten, finde ich viel zu gefährlich wegen eventueller Nebenwirkungen.
prof.bunsen
schrieb:
Mich würde interesieren, wie Impfgegner reagieren würden, wenn es eine Pandemie mit einem absolut tödlichem Erreger geben würde
das wäre was anderes, da würde man evtl. tatsächlich das Risiko von Nebenwirkungen bei zu unreichend getesteten Impfstoff eingehen.
prof.bunsen
schrieb:
... , aber nur Impfungen für.... sagen wir 90% der Bevölkerung geben könnte, mehr wäre in der Zeit nicht herstellbar. Würden die sich freiwillig danhinraffen lassen oder als erste drankommen wollen?
klingt polemisch und spekulativ.

Ansonsten ist das Folgende auch ganz meine Meinung:
Phhu
schrieb:
Ein Impfstoff sollte aber lange genug und unabhängig getestet werden. Er sollte sicher sein
Sungmin_Sunbae
schrieb:
Ich würde es für eine Katastrophe halten.
Sungmin_Sunbae
schrieb:
Ein Impfstoff der normal 5,6,7 Jahre braucht, ist anders zu bewerten, wie einer der in Monaten herauskommt.
Sungmin_Sunbae
schrieb:
Ich bin kein Versuchskaninchen und die langfristigen folgen können gar nicht so schnell abgeschätzt werden

Zum Glück ist Spahn auch nicht für Impfpflicht. Ob es jedoch aus dem Aspekt der Fürsorge ist oder weil er weiß, dass dann der Bund für Impfschäden aufkommen müsste, sei dahingestellt ;)
Phhu
schrieb:
Nach dem Bundeseuchengesetz haftet der Staat für Impfschäden. Aber nur für Impfungen die amtlich empfohlen werden.
einerseits finde ich das gut. Andererseits, wieso denn das?:
Phhu
schrieb:
Die Herstellerfirma der Impfstoffe ist nicht für Impfschäden verantwortlich.
Der Hersteller könnte doch zumindest teilweise mit verantwortlich gemacht werden, er hat es doch verzapft.
Warum werden Schäden immer sozialisiert, aber die Gewinne privatisiert?


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

02.05.2020 um 09:16
EZTerra
schrieb:
halte ich weder für sinnvoll, noch für vorstellbar.
Stell Dich drauf ein dass andere Länder, sogar in Europa, nicht so lange fackeln und lamentieren und die Zeit wie Merkel verstreichen lassen - die werden es einführen.
In ca 25 Länder kommst Du nicht rein wenn Du keine nachgewiesene Gelbfieber Impfung hast. Also es ist sinnvoll und bereits real, muss man sich nicht vorstellen. Und bei uns zahlt das sogar die gesetzliche Krankenkasse, hierzu siehe nächsten Absatz!
EZTerra
schrieb:
nichts gegen handel usw., aber so wie das ganze system aufgebaut ist, ist es eher krebsgeschwür, als segen für unseren gemeinsamen wirt.
Entweder ist man für den Handel oder dagegen. Mir geht es gegen den Strich dass man einerseits hier alle Vorteile eines medizinischen Systems genießt aber die Finanzierung dazu für einen Krebsgeschwür hält.

Der Impfstoff, wenn er kommt, wird aus einem kapitalistischen Land kommen, nicht aus Sozialvenezuela oder TopKorea.


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

02.05.2020 um 09:37
@Optimist
Optimist
schrieb:
Der Hersteller könnte doch zumindest teilweise mit verantwortlich gemacht werden, er hat es doch verzapft.
Warum werden Schäden immer sozialisiert, aber die Gewinne privatisiert?
Impfschäden sind sehr selten weil Impdsosen lange Zulassungsverfahren durchlaufen müssen um Nebenwirkungen zu minimieren.
Die Nebenwirkungen der Impfung beinhalten dann die Symptome der Krankheit, beispielsweise leichten Ausschlag oder Fieber, jedoch verlaufen diese in der Regel leichter als die „natürliche“ Infektion. In sehr seltenen Fällen kann es zu einem allergisch-anaphylaktischen Schock als Reaktion auf die Inhaltsstoffe einer Impfdosis kommen.[27] Dies wurde in 33 Fällen (häufig mit Vorerkrankungen wie Atopien oder Asthma) bei 25,2 Millionen verabreichten Impfdosen beobachtet, keiner der Fälle verlief tödlich.
Wikipedia: Impfung#Nebenwirkungen

Wenn die Hersteller nachweisen müssen das ihre Medikamente nebenwirkungsfrei sind nicht nur im Bereich 1/1000000 sondern z.B, 1/1000000000 dann gibt es auch keine Impfungen mehr denn das ist nicht umsetzbar. Bei den bereits bisherigen geringen Fallzahlen ist es im Einzelfall schwer nachzuweisen was die Problematik genau ausgelöst hat. Es ist praktisch unmöglich ein Medikament herzustellen das nebenwirkungsfrei aud alle Menschen funktioniert, denn alle Menschen sind letzendlich leitcht unterschiedlicht mit unterschiedlichen ASllergiemnt, VOrerkrankungen etc.

Daher ist es schwierig den Hersteller für ein zugelassenes Medikament zu erlangen.


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

02.05.2020 um 11:34
Sungmin_Sunbae
schrieb:
Ich bin kein Versuchskaninchen und die langfristigen folgen können gar nicht so schnell abgeschätzt werden
Wir sind jetzt alle Versuchskaninchen, wie wir ohne Impfstoff mit dem Coronavirus fertig werden. Und wenn du daran erkrankst, werden mangels bekannter wirksamer Medikamente die nächsten Versuche gemacht, ob du auf diesen oder jenen Wirkstoff oder Behandlung ansprichst. Würdest du eine mögliche Behandlung ablehen, obwohl noch keine jahrelangen Erfahrungen vorliegen?

Wieviel besser ist das, als es mit einem einigermassen wirksamen und getesteten Impfstoff zu versuchen?
Aussagekräftige Resulte gibt es in jeden Fall erst dann, wenn eine sehr grosse Anzahl geimpft sind.


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

02.05.2020 um 13:48
@mojorisin
alles klar, danke :)
Jaegg
schrieb:
Würdest du eine mögliche Behandlung ablehen, obwohl noch keine jahrelangen Erfahrungen vorliegen?
wenn ich es einmal hätte, würde ich einen Test an mir nicht ablehnen, aber nur, wenn es mich sehr stark erwischt hätte, ich Atemprobleme hätte.

Impfen lassen würde ich mich aber trotzdem noch nicht.
Es ist für mich ein Unterschied, ob man sich vorbeugend behandeln lässt, weil man infiziert werden könnte, oder weil man schon infiziert ist.

Für mich spielt eine Rolle, wie hoch denn mein persönliches Risiko ist, mich zu infizieren. Wenn ich Vorsichtsmaßnahmen treffe - z.B. Abstand, Maske...- dann ist mein Risiko ziemlich gering. Da würde ich keinesfalls jetzt schon das Risiko eingehen, durch einem Impfstoff evtl. massive Probleme bekommen zu können. Wie schon weiter oben geschrieben wurde - die Menschen reagieren unterschiedlich und es ist noch nicht ausreichend getestet worden.


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

02.05.2020 um 14:06
Optimist
schrieb:
Für mich spielt eine Rolle, wie hoch denn mein persönliches Risiko ist, mich zu infizieren.
Ud das Risiko andere anzustecken spielt in deinen Überlegungen keine Rolle?

mfg
kuno


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

02.05.2020 um 14:22
kuno7
schrieb:
Ud das Risiko andere anzustecken spielt in deinen Überlegungen keine Rolle?
wenn ich mich nicht anstecke, weil ich vorsichtig bin und Kontakte meide, kann ich auch Andere nicht anstecken.

Ich finde einfach das Risiko zu hoch - nicht nur auf mich bezogen - wenn der Impfstoff noch nicht ausreichend getestet ist. Menschen sollten keine Versuchskaninchen sein mMn.


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

02.05.2020 um 14:24
Optimist
schrieb:
Menschen sollten keine Versuchskaninchen sein mMn.
Also lehnst du klinische Studien pauschal ab?


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

02.05.2020 um 14:26
Optimist
schrieb:
Da widerspricht sich aber der Arzt ganz schön. Oder du trollst hier nur?
Ich trolle nicht! Ich habe mich aber wirklich schlampig ausgedrückt.
Der Arzt meinte es sei sicherer, sofort (planmäßig) zu impfen, weil im Sommer (wenn man viel im Freien ist) die Wahrscheinlichkeit höher ist, dass man von einer Zecke gebissen wird.
Das stimmt auch, denn unsere Kids sind viel in Wälder und Wiesen - sie werden jedes Jahr von mehreren Zecken gebissen.
Es ist nicht gut, wenn Impfung und Zeckenbiss fast gleichzeitig stattfinden.

Unser Hausarzt hatte auch recht (mit dem Termin), denn unsere Tochter hatte keine Nebenwirkungen.
Optimist
schrieb:
nd hier kann ich auch nicht dran glauben, dass das dein Ernst ist
Doch das stimmt! Vom letzten Schultag bis zu dieser Apotheken/Arztfahrt hatten wir unsere Wohnung nie verlassen. Auch danach blieben wir länger "nur" daheim, damit sich unsere Tochter keinesfalls direkt nach der Impfung mit Corona ansteckt.

Auch das, mit dem Gewand stimmt, denn das taten wir, als wir von dieser Apotheken/Arztfahrt heimkamen.


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

02.05.2020 um 14:27
Optimist
schrieb:
Menschen sollten keine Versuchskaninchen sein mMn.
Nemon
schrieb:
Also lehnst du klinische Studien pauschal ab?
nein. Die sind ja auf freiwilliger Basis.

Aber bei unserer derzeitigen Diskussion gings ja darum, ob einen der Staat zwingen sollte, sich mit noch nicht ausreichend getesteten Impfstoff behandeln zu lassen.
Nur das lehne ich ab, diesen Zwang.

Unter Zeitdruck entwickelte Impfstoffe finde ich eben - wie andere user hier auch schon zum Ausdruck brachten - potentiell sehr problematisch. Dazu möchte ich mich und auch Andere nicht zwingen lassen.


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

02.05.2020 um 14:42
Optimist
schrieb:
wenn ich mich nicht anstecke, weil ich vorsichtig bin und Kontakte meide, kann ich auch Andere nicht anstecken.
Das halte ich für trügerisch und gefährlich, denn wenn du meinst nich infiziert zu sein, weil du ja so vorsichtig warst, steckst du vielleicht eben deshalb jemanden an.
Optimist
schrieb:
Ich finde einfach das Risiko zu hoch - nicht nur auf mich bezogen - wenn der Impfstoff noch nicht ausreichend getestet ist. Menschen sollten keine Versuchskaninchen sein mMn.
Das widerspricht sich ja selbst, denn wie willst du denn herausfinden ob ein Impfstoff für Menschen sicher is, ohne an Menschen zu testen?

Ich würde erstmal auch keine Impfpflicht für Covid-19 befürworten, würde aber die derzeitigen Einschränkungen nur für geimpfte aufheben und nur noch geimpfte einreisen lassen.
Anfangs dürfte es ohnehin mehr Nachfrage als Impfdosen geben.

mfg
kuno


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

02.05.2020 um 14:49
Optimist
schrieb:
wenn ich mich nicht anstecke, weil ich vorsichtig bin und Kontakte meide, kann ich auch Andere nicht anstecken.
kuno7
schrieb:
Das halte ich für trügerisch und gefährlich, denn wenn du meinst nich infiziert zu sein, weil du ja so vorsichtig warst, steckst du vielleicht eben deshalb jemanden an.
Wenn ich weiterhin vorsichtig bin, besteht kaum eine Gefahr - weder für mich noch für Andere.

Aber nun will ich mal nicht ausschließen, dass ich jemanden anstecken könnte und zuvor hätte mich jemand angesteckt.
Ich würde es dennoch für verantwortungslos halten, wenn die Regierung jetzt schon die Bevölkerung zwingen würde, als Versuchskaninchen zu fungieren.

Wer es freiwillig tut, i.O. aber Zwang fänd ich einfach unmöglich.
kuno7
schrieb:
Das widerspricht sich ja selbst, denn wie willst du denn herausfinden ob ein Impfstoff für Menschen sicher is, ohne an Menschen zu testen?
noch mal: es geht mir nur um Freiwilligkeit vs Zwang.

Es finden sich sicherlich genügend, welche das Risiko eingehen würden. Könnte mir vorstellen, du würdest dazu gehören? ;) (musst nicht antworten :) )
kuno7
schrieb:
Ich würde erstmal auch keine Impfpflicht für Covid-19 befürworten, würde aber die derzeitigen Einschränkungen nur für geimpfte aufheben und nur noch geimpfte einreisen lassen.
Anfangs dürfte es ohnehin mehr Nachfrage als Impfdosen geben.
Hier kommen wir 100%ig zusammen :)

Aber wie gesagt, ich fänds direkt sträflich, wenn einen die Regierung in der jetzigen wenig getesteten Phase schon zwingen wöllte.
Ein oder 2 user hatten ja dafür plädiert.


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

02.05.2020 um 14:57
Optimist
schrieb:
Es finden sich sicherlich genügend, welche das Risiko eingehen würden. Könnte mir vorstellen, du würdest dazu gehören?
Ich würde mich zunächst testen lassen und wenn ich noch nich infiziert gewesen bin, mich dann impfen lassen, da ich täglich mit vielen Menschen in Kontakt komme, die ich infizieren könnte.

mfg
kuno


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

02.05.2020 um 15:10
Optimist
schrieb:
Ein oder 2 user hatten ja dafür plädiert.
Genau, und einer davon war ich - und zwar, weil ich mit der Rechtsordnung in Deutschland vertraut bin. Für derartige Zwangsmaßnahmen, die Grundrechte einschränken, gibt es klare Voraussetzungen, vor allem das Prinzip der Verhältnismäßigkeit: Danach muss jede Einschränkung einen legitimen öffentlichen Zweck verfolgen und dazu geeignet, erforderlich und verhältnismäßig sein. Bei einer Zwangsimpfung zur Bekämpfung einer Pandemie muss man über den legitimen Zweck sicher nicht diskutieren, und auch an Eignung und Erforderlichkeit einer Impfung gibt es kaum fundierte Zweifel. Fraglich ist nur die Verhältnismäßigkeit, und da legt die Rechtsprechung den Maßstab an, dass es kein milderes Mittel geben darf, mit dem der angestrebte Erfolg mit gleicher Sicherheit erreicht werden kann. Vor diesem Hintergrund ist - zumindest in Deutschland - kaum vorstellbar, dass eine Zwangsmaßnahme ohne gründliche Vorbereitung durchgeführt würde, weil sie andernfalls einer unweigerlich eingeleiteten gerichtlichen Überprüfung nicht standhielte.


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

02.05.2020 um 15:42
Ich frage mich wieviel von den Leuten die Corona ja für nicht so schlimm halten weil ja 95% "milde Verläufe" haben und eine Impfung deswegen ablehnen wenn es andersherum eine Impfung gäbe die " nur" 99% sicher wäre. Da wäre im letzterem Fall bestimmt ein riesen Aufschrei das wären in Deutschland ja 800000 "Impfschäden" ein riesen Skandal. Und jetzt mal andersrum jeder der nicht geimpft ist der "Zwangsimpft" potentiell auch alle aktiv und riskiert optimistisch auch 800000 Tote und ne unbekannte Zahl an langzeitgeschädigten. Natürlich muss man den Impfstoff ausgiebig testen weil es immer eine Risiko und Nutzen Rechnung ist. Aber wenn es im Vertretbaren Rahmen darf keiner so asozial sein und andere einem viel höheren Risiko aussetzen.


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

02.05.2020 um 15:48
Landluft
schrieb:
Bei einer Zwangsimpfung zur Bekämpfung einer Pandemie muss man über den legitimen Zweck sicher nicht diskutieren
Bei einer normalen Impfung, welche ein ausreichendes Testverfahren hinter sich hat, nicht, da stimme ich dir zu.
Nur hier liegt ja der Fall etwas anders.
Zumindest hatte ja Zyklotrop dafür plädiert jetzt schon Zwangsimpfung durchzusetzen. Und das halte ich für völlig verfrüht, genau deswegen:
Landluft
schrieb:
und auch an Eignung und Erforderlichkeit einer Impfung gibt es kaum fundierte Zweifel.
... weil ich genau das anzweifle, dass dies bezüglich Corona schon der Fall sein kann.

Da heißt es immer, bis man einen Impfstoff unters Volk bringen kann, brauchts ca. 6 Jahre und jetzt will man dies im Hauruck-Verfahren durchsetzen?

Naja, wir werden ja sehen, ob es der Staat tatsächlich so zeitig schon zur Pflicht machen würde.
Miles1701
schrieb:
Ich frage mich wieviel von den Leuten die Corona ja für nicht so schlimm halten weil ja 95% "milde Verläufe" haben und eine Impfung deswegen ablehnen
ich jedenfalls lehne es ja nicht deswegen ab. Sh oben, was meine Gründe - derzeit noch - sind. Und das hat nichts mit asozial zu tun, sowas verbitte ich mir!
Miles1701
schrieb:
Aber wenn es im Vertretbaren Rahmen darf keiner so asozial sein und andere einem viel höheren Risiko aussetzen.
genau dies ist ja zu bezweifeln obs jetzt schon in einem vertretbaren Rahmen wäre.


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

02.05.2020 um 16:52
Optimist
schrieb:
wenn ich es einmal hätte, würde ich einen Test an mir nicht ablehnen, aber nur, wenn es mich sehr stark erwischt hätte, ich Atemprobleme hätte.
Hast du dabei bedacht, dass wenn du erkrankt bist, die Behandlung wesentlich massiver sein wird und auch mehr Nebenwirkungen hat als eine einfache vorgängige Impfung?


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

02.05.2020 um 16:57
Jaegg
schrieb:
Hast du dabei bedacht, dass wenn du erkrankt bist, die Behandlung wesentlich massiver sein wird und auch mehr Nebenwirkungen hat als eine einfache vorgängige Impfung?
habe ich alles bedacht.
Und ich hatte dazu auch schon geschrieben, wo ich den Unterschied von vorbeugenden Maßnahmen und deren Risiken sehe und bei Maßnahmen im Akkut-Fall.


melden
124 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt