Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

20.03.2020 um 17:31
@cromm
Herpes Zoster ist die Gürtelrose und hat mit dem gewöhnlichen Herpes im Gesicht (Herpes Simplex) nichts zu tun.
Wikipedia: Herpes_Zoster


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

20.03.2020 um 17:34
@Fennek
OK, ich dachte das wäre die gleiche Erkrankung.


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

01.04.2020 um 09:32
Wie sagt man eigentlich Maserparty auf Schwedisch?

https://anthroposophie.blog/2018/10/06/anthroposophische-impfgegner-infizieren-kinder/


“In Järna leben südlich von Södertälje viele Anthroposophen. Anstatt ihre Kinder zu impfen,
entscheiden sich die Eltern dafür, die Kinder bewusst krank zu machen.” Das berichtet eine ehemalige Vorschullehrerin eines Waldorfkindergartens in Järna der Zeitung ETC.

Anthroposophen sind
überzeugt, dass Krankheiten den Geist des Kindes fördern. Anstatt der Impfung treffen sich die Eltern, um die Masern
und Hitzeblattern zu verbreiten. In einer lokalen Facebook-Gruppe werben Eltern für kranke
Kinder. Es gibt eine organisierte “Infektionsparty”,
wo Kinder, die an Masern und Hitzeblattern erkrankt sind, gesunde Kinder
treffen, erzählt ein Elternteil der Zeitung.

Viele Eltern in Järna
erhalten Impfungen von der anthroposophischen Stationsklinik, welche die medizinischen
Impfungen wegen ihrer Nebenwirkungen kritisiert. Aber der Kinderarzt Mats Reimer behauptet, dass die Klinik
nicht mit offenen Karten spielt. “Anthroposophen sind aus
religiösen Gründen gegen Impfungen und pro Infektionen. Aber sie sagen das nicht offen, denn dann würden die Vidarkliniken
ihre Zuwendungen vom County Council verlieren “, sagt Mats Reimer.

Die anthroposophische
Vereinigung in Järna und die VIdarkliniken wollten auf die Fragen von ETC nicht
eingehen. Kinderpsychiater Jackie
Swartz, einer der ehemaligen Gründer der Klinik, ist bei den Anthroposophen ein einflussreicher Impfkritiker. Er tritt dafür ein, dass die Kinder stattdessen die
Krankheiten durchmachen: “Kinderkrankheiten können
dem Kind die Möglichkeit geben, sich in Körper und Seele zu entwickeln. Ich denke, dass die Eltern selbst die Vor- und Nachteile des
Impfstoffes abwägen sollten”, sagte er.

In
Schweden hat die Bewegung ihren Sitz in Järna und Ytterjärna. Der Betrieb ist mit fast 2.000 Mitarbeitern der größte
Arbeitgeber.” (Göteborgs-Postens)

Quelle: Götenborgs Postens: ”Die Hitzeblattern- und Masernepidemien in Järna
im letzten Jahr könnten von Eltern mit anthroposophischer Weltanschauung geplant worden sein” [gekürzt] – http://www.gp.se/nyheter/sverige/föräldrar-kan-ha-smittat-sina-barn-med-vilje-1.539437


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

01.04.2020 um 10:24
Da liegt ein Übersetzungsfehler vor, das waren Röteln und nicht Hitzeblattern
Røde hunde


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

01.04.2020 um 13:31
Ich möchte daran erinnern, dass man auch in Zeiten wie diesen auf fällige Impfungen nicht vergessen soll.

Ich habe alle fälligen Impftermine (denen der Kids und unsere) im Kalender notiert.

Es bereitete mir Sorgen, dass mein mittleres Kind jetzt, im Frühjahr die FSME Auffrischimpfung benötigte. Ich rief unseren Hausarzt an und fragte, ob wir die Impfung verschieben sollten.

Er sagte, dass der Impfschutz auch aufrecht bleibt, wenn man die Impfung auf Sommer verschiebt. Er meinte aber, dass es in unserem Fall sogar besser wäre, sofort zu impfen. Wir erklärten nämlich, dass wir seit dem letzten Schultag das Haus nicht mehr verlassen haben und auch noch für längere Zeit Vorräte daheim haben.

Da unsere (schon lange bestellten) Schutzmasken endlich in der Apotheke abholbereit waren, mussten wir so wie so hin. Neben den Masken kauften wir den Impfstoff (das Kind blieb im Auto sitzen und alle Kunden hielten genug Abstand) und fuhren danach direkt zum Arzt. Da auch seine Frau Allgemeinmedizinerin ist, wurden wir gleich in ihren Behandlungsraum gelassen. (alle in der Ordination trugen FFP 3 Masken und Handschuhe))
Sie versicherte sich, dass unsere Tochter gesund ist, danach bekam sie schnell die Impfung und wir waren auch schon wieder draußen.
Daheim haben wir sofort das Gewand im Vorzimmer ausgezogen und in die Waschmaschine gegeben und sind gleich duschen gegangen. Wir werden in den nächsten Tagen die Wohnung sicher nicht verlassen.

Die Ärztin versicherte uns, dass es die beste Entscheidung war, die Impfung "pünktlich" durchzuführen, denn im Sommer (falls man bis dann wieder im Freien sein darf) , ist die Gefahr, von einer Zecke gebissen zu werden höher, als jetzt impfen.

Ich vertraue unserem Hausarzt und seiner Frau, dass es die richtige Entscheidung war.


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

30.04.2020 um 08:53
Corona.
Man kommt am Thema einfach nicht vorbei.
Mittlerweile gewinnt es auch Relevanz für diesen Thread. Ich schreibe es zumindest mal hier rein, denn im Corona-Threads interessiert das kein Schwein.
Kollektives Einnässen und Jammern füllen den Thread dort vollkommen aus.
hAdOx1 oder ChAdOvn-CoV19
Was im ersten Moment aussieht wie der Name des Asteroiden, der als Nächstes an der Erde vorbeifliegt, ist ein Impfstoff auf den momentan grosse Hoffnungen gesetzt werden. Federführend ist da die Oxford University.
Der Impfstoff enthält ein abgeschwächtes Adenovirus, das bei Schimpansen eine Infektion verursacht. Zudem enthält er Material aus dem die Spike-Glykoproteine hergestellt werden, die eine wichtige Rolle beim Andocken des Virus an die ACE-2 Inhibitoren der menschlichen Zellen spielt.
Man hofft eine Immunantwort auf das Spikeprotein zu erzielen die erreichen soll, dass das Virus gehindert wird in menschliche Zellen einzudringen.
Erste Tests an Makaken waren positiv. Trotz anhaltender Virusexposition waren die Makaken nach 4 Wochen noch virusfrei.
Seit 23.04. laufen erste Tests an Menschen.
Das Serum Institute of India ist so überzeugt von den bisherigen Erfolgen, dass es schon mal 40 Millionen Impfdosen produziert obwohl noch keine abschliessenden Ergebnisse vorliegen.
https://www.businessinsider.co.za/india-serum-institute-millions-oxford-university-vaccine-before-approval-2020-4
https://www.contagionlive.com/news/covid-19-vaccine-trial-england
https://www.n-tv.de/wissen/Impfstoff-koennte-im-September-bereitstehen-article21745856.html

Läuft alles wie erhofft könnte Ende September ein Impfstoff vorliegen.

Was dann.
Haltet ihr eine Impfpflicht für notwendig, vielleicht auch länderübergreifend (EU z. B.)?
Soll man weiter auf nationale Alleingänge bauen?
Ist es vorstellbar/sinnvoll demnächst an den Grenzen neben dem PA oder Reisepass auch noch den Impfausweis vorlegen zu müssen?


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

30.04.2020 um 09:25
Zyklotrop
schrieb:
Haltet ihr eine Impfpflicht für notwendig, vielleicht auch länderübergreifend (EU z. B.)?
Soll man weiter auf nationale Alleingänge bauen?
Es gibt ja nur zwei Möglichkeiten, in einem bis anderthalb Jahren ist die Bevölkerung einmal durchseucht und Covid 19 kein Thema mehr, oder der Weg wird, falls es einen Impfstoff gibt, abgekürzt.
Die natürliche Durchseuchung wird viele Opfer kosten und die Weltwirtschaft fast zum kollabieren bringen und die Impfung wird, wie andere Impfungen auch, nur sehr wenig Opfer kosten.
Meine Meinung ist klar für die Impfpflicht.


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

30.04.2020 um 09:35
MajorQuimby
schrieb:
in einem bis anderthalb Jahren ist die Bevölkerung einmal durchseucht
Das ist wohl eher nicht möglich, gestern habe ich bei "Welt" gehört, damit in einem Jahr eine Herdenimmunität aufgebaut werden kann müssten sich täglich so viele Menschen infizieren, dass unser Gesundheitssystem in 2-3 Monaten zusammen brechen würde. Das Risiko wäre zu hoch meinte das RKI gestern. Eine Quelle habe ich nicht zur Hand gerade, aber ich glaube es war in der Pressekonferenz des RKI gestern Morgen.

Davon unabhängig wäre ich in diesem Fall tatsächlich eher für eine Impfpflicht, man sieht ja wie dieses Virus weltweit den Menschen direkt und indirekt schadet.


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

30.04.2020 um 10:02
Zyklotrop
schrieb:
Haltet ihr eine Impfpflicht für notwendig, vielleicht auch länderübergreifend (EU z. B.)?
wer sich gegen dieses virus impfen lassen möchte, der soll sich impfen lassen. eine impfpflicht halte ich generell für abwegig und etwas gegena das man sich auflehnen muss.
Zyklotrop
schrieb:
Ist es vorstellbar/sinnvoll demnächst an den Grenzen neben dem PA oder Reisepass auch noch den Impfausweis vorlegen zu müssen?
halte ich weder für sinnvoll, noch für vorstellbar.
MajorQuimby
schrieb:
und die Weltwirtschaft fast zum kollabieren bringen
ist evtl. nicht die schlechteste option.

nichts gegen handel usw., aber so wie das ganze system aufgebaut ist, ist es eher krebsgeschwür, als segen für unseren gemeinsamen wirt.

man sieht ja wie sich die natur erholt, wenn alles runtergefahren ist. das sollte man als zeichen sehen und darauf aufbauen, anstatt zu denken, so schnell wie möglich zum alten status quo zurück wäre der richtige und bessere weg. wenn der körper von krebs befallen ist, dann will sich die krebszelle auch um jeden preis erhalten. wir verhalten uns gegenüber unserem gemeinsamen wirt ja nicht gerade wie symbionten, sondern eher wie erreger. wie im kleinen, so im großen passt hier wieder sehr gut. wir wollen um jeden preis an dem mmn. nicht optimalen weg festhalten.

man kann dieses covid19 auch mal anders betrachten und zwar als planetaren impfstoff gegen den erreger mensch und falls wir jetzt so weiter machen wie gehabt, evtl. ist der nächste virus noch eine stufe heftiger.


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

30.04.2020 um 10:10
@EZTerra
Du gehst aber nicht so weit, mit gutem Beispiel voranzugehen und dich zu Gunsten des Wirtes selbst abzuschaffen? (bzw. in eine andere, unschädliche Dimension überzugehen?)


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

30.04.2020 um 10:16
Da eine Durchseuchung zu viele unnötige Opfer fordern würde und überhaupt nicht in ihren Auswirkungen kalkulierbar ist, scheint eine großflächige Impfung der einzig gangbare Weg zu sein, und wie die Diskussionen mit Impfgegnern und sonstigen Wissenschaftsverächtern zeigen, bleibt nur eine Impfpflicht.

Man kann natürlich - weil man bisher glücklicherweise so gut durch andere Krankheiten gekommen ist - sich zum Möchtegernphilosophen aufschwingen und vom Virus als Chance salbadern. Ob man dann allerdings mehr ist als ein egoistisches Arschloch, mögen andere beurteilen.


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

30.04.2020 um 10:22
EZTerra
schrieb:
eine impfpflicht halte ich generell für abwegig und etwas gegena das man sich auflehnen muss.
Da stellt sich dann die Frage an welchem Punkt man das Allgemeinwohl über die persönlichen Befindlichkeiten stellt.
Aber welcher Infektiositäts- und Mortalitätsrate hältst du das für angezeigt?
EZTerra
schrieb:
halte ich weder für sinnvoll, noch für vorstellbar.
Gibt es doch schon. Denk nur mal an die Gelbfieberimpfung und Afrika. In diversen Staaten wirst du ohne nachgewiesene Impfung nicht reingelassen. Auch hier könnte man diskutieren ab welchem Letalitäts- und Infektionspotentiel man das für sinnvoll erachtet.
EZTerra
schrieb:
man kann dieses covid19 auch mal anders betrachten und zwar als planetaren impfstoff gegen den erreger mensch und falls wir jetzt so weiter machen wie gehabt, evtl. ist der nächste virus noch eine stufe heftiger.
Die Erde wehrt sich?^^


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

30.04.2020 um 10:38
Mich würde interesieren, wie Impfgegner reagieren würden, wenn es eine Pandemie mit einem absolut tödlichem Erreger geben würde, aber nur Impfungen für.... sagen wir 90% der Bevölkerung geben könnte, mehr wäre in der Zeit nicht herstellbar. Würden die sich freiwillig danhinraffen lassen oder als erste drankommen wollen?


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

30.04.2020 um 10:43
Zyklotrop
schrieb:
Was dann.
Haltet ihr eine Impfpflicht für notwendig, vielleicht auch länderübergreifend (EU z. B.)?
Soll man weiter auf nationale Alleingänge bauen?
Ist es vorstellbar/sinnvoll demnächst an den Grenzen neben dem PA oder Reisepass auch noch den Impfausweis vorlegen zu müssen?
Impfpflicht ja. Nationale Alleingänge wäen mMn kontraproduktiv. Impfausweisung bei Grenzreisen wären mMn logische Konsequenz.
EZTerra
schrieb:
eine impfpflicht halte ich generell für abwegig und etwas gegena das man sich auflehnen muss.
Warum abwegig?
EZTerra
schrieb:
halte ich weder für sinnvoll, noch für vorstellbar.
Kannst Du das auch begründen?
EZTerra
schrieb:
ist evtl. nicht die schlechteste option.

nichts gegen handel usw., aber so wie das ganze system aufgebaut ist, ist es eher krebsgeschwür, als segen für unseren gemeinsamen wirt.
Ah ja. Denkst Du da nicht ein wenig zu naiv? Wie gedenkst Du, könnte man denn alles reformieren?
EZTerra
schrieb:
man kann dieses covid19 auch mal anders betrachten und zwar als planetaren impfstoff gegen den erreger mensch und falls wir jetzt so weiter machen wie gehabt, evtl. ist der nächste virus noch eine stufe heftiger.
Ja nee, is klar. Da wird aus dem Planeten bzw der Evolution mal eben eine denkende Entität gemacht 🙄
prof.bunsen
schrieb:
Mich würde interesieren, wie Impfgegner reagieren würden, wenn es eine Pandemie mit einem absolut tödlichem Erreger geben würde, aber nur Impfungen für.... sagen wir 90% der Bevölkerung geben könnte, mehr wäre in der Zeit nicht herstellbar. Würden die sich freiwillig danhinraffen lassen oder als erste drankommen wollen?
Auf die Ausreden wäre ich auch mal sehr gespannt 😏


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

30.04.2020 um 10:48
EZTerra
schrieb:
man kann dieses covid19 auch mal anders betrachten und zwar als planetaren impfstoff gegen den erreger mensch und falls wir jetzt so weiter machen wie gehabt, evtl. ist der nächste virus noch eine stufe heftiger.
Viren schädigen ja grundsätzlich und nur dem Menschen. Tiere werden davon ja nie bedroht.
Und Viren sind auch eine ganz neue Laune der Natur, die gab es einfach vorher nicht.

Oder was willst du damit sagen?


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

30.04.2020 um 13:16
EZTerra
schrieb:
und die Weltwirtschaft fast zum kollabieren bringen

ist evtl. nicht die schlechteste option.
Das ist die trollige Arroganz eines Menschen, der die Überlebenssicherheit nur aus der westeuropäischen Perspektive kennt.
Ein Zusammenbruch der Weltwirtschaft bedeutet in den meisten 3. Weltländern für die Armen Hunger bzw. Hungertod.


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

30.04.2020 um 13:35
Eine generelle Impfpflicht soll es lt. unserem „Spähnchen“ nicht geben, grade erst gestern gelesen. Er setzt auf Freiwilligkeit sowohl bei Corona, als auch bei der anstehenden Grippeschutzimpfung.

Aus meiner Sicht denkbar wäre, im ersten Schritt eine Impfpflicht für die sogenannten Risikogruppen einzuführen (Ältere, Personen mit Vorerkrankungen, Berufsgruppen mit hohem Ansteckungspotenzial…). Dies sollte dann aber im gesamten europäischen Raum gleich gehandhabt werden.
Zu bedenken wäre aber hierbei, in welchem Zeitraum welche Mengen Impfstoff bereitgestellt werden könnten, ohne die Produktionskapazitäten für andere, ebenso wichtige, Impfstoffe zu verringern (Lieferengpässe bzgl. Impfstoffe gibt es momentan ja schon genug).

Im zweiten Schritt könnte man dann bei ausreichender Impfstoffkapazität die Impfpflicht auf die restliche Bevölkerung ausweiten.

Interessant wird dann hierbei auch, wie die Impfung größerer „Patientenmengen“ von statten gehen soll. Die normalen Hausarztpraxen sind erfahrungsgemäß ja jetzt schon gut ausgelastet. Aus der Politik kommt seit geraumer Zeit -in Bezug auf die Grippeschutzimpfung- die Idee, Impfungen in Apotheken durchführen zu lassen. Ob man diese Idee dann auf die Coronaimpfung übertragen wird? Falls es zu Apothekenimpfungen kommt, stelle ich mal rein rhetorisch die Frage: Wer würde sich dort gerne impfen lassen? (Aus dem eigenen Team sind von 34 Angestellten nur 2 bereit, trotz Schulung, Impfungen zu geben, da die Haftungsfrage bis heute noch immer ungeklärt ist.) Sollten da nicht vielleicht die Gesundheitsämter stärker mit eingebunden werden, so in der Art einer Zentralen Impfstelle?

Den Impfausweis an den Grenzen mit vorzuzeigen, halte ich zumindest innerhalb der EU für nicht durchführbar (in den letzten 20 Jahren habe ich noch nicht mal mehr ansatzweise den PA zücken müssen). Bei Reisen in die restliche Welt wäre es sicher eine Option.


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

30.04.2020 um 14:15
Vibora
schrieb:
Den Impfausweis an den Grenzen mit vorzuzeigen, halte ich zumindest innerhalb der EU für nicht durchführbar
Aktuell ist ja nicht mal die Immunität richtig geklärt. Man kann noch gar keine „Persilscheine“ ausstellen.


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

01.05.2020 um 18:30
EZTerra
schrieb:
ist evtl. nicht die schlechteste option.
So sieht deine "nicht die schlechteste option" aus. Menschenverachtend.

https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_87805138/suedafrika-kilometerweit-stehen-menschen-fuer-essen-an.html


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

01.05.2020 um 22:45
Ein Impfstoff sollte aber lange genug und unabhängig getestet werden. Er sollte sicher sein.
Die Herstellerfirma der Impfstoffe ist nicht für Impfschäden verantwortlich. Nach dem Bundeseuchengesetz haftet der Staat für Impfschäden. Aber nur für Impfungen die amtlich empfohlen werden.
https://www.aerzteblatt.de/archiv/9032/Schutzimpfungen-Schlusswort
Zum Beispiel bei der Schweinegrippe wurde der Impfstoff nicht genügend getestet. Einige Menschen erkrankten nach der Impfung an Narkolepsie. Narkolepsie die Schlafkrankheit ist normalerweise selten. Nach der Schweinegrippe erkrankten auffällig viele Menschen daran.
Der Grippeimpfstoff Pandemrix war dafür verantwortlich. Beziehungsweise ein bestimmter Virusbestandteil des Mittels ein Protein. Durch dieses Protein richtet sich das Immunsystem gegen wichtige Zellen die für das Schlafverhalten verantwortlich sind.

rstmals hatte die schwedische Arzneimittelbehörde im August 2010 über Narkolepsie-Fälle bei Kindern und Jugendlichen nach der Impfung informiert. Weitere Analysen in Finnland, Irland, Frankreich und England stützten anschließend die Vermutung, Pandemrix könne in seltenen Fällen die unheilbare Schlafkrankheit auslösen. Auch in China waren mehr Narkolepsie-Fälle registriert worden. Dort allerdings bei nicht geimpften Menschen, die an Schweinegrippe erkrankt waren. Das lieferte einen ersten Hinweis darauf, dass das Virus selbst Ursache der Erkrankung sein könnte.


melden
172 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt