Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Atlantis – prähistorische Hochkultur oder frühester Science Fiction?

2.017 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Atlantis, Eiszeit, Grewis ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Atlantis – prähistorische Hochkultur oder frühester Science Fiction?

15.11.2015 um 21:36
Mich irritiert, dass Atlantis immer wieder mit der Bibel, vor allem mit der Sintflut, in einem Atemzug genannt wird. Atlantis soll eine Insel gewesen sein, die Sintflut betraf den Landstrich, der sich heute auf dem Grund des Persischen Golfs befindet. Das will ich unbedingt klargestellt wissen.

Zu Atlantis habe ich noch keine fundierte Meinung, so gut habe ich mich damit noch nicht beschäftigt. Jedenfalls konnte ich bisher nichts finden, was die Existenz von Atlantis stützt.


1x zitiertmelden

Atlantis – prähistorische Hochkultur oder frühester Science Fiction?

16.11.2015 um 09:42
@Terrorkrümel87
Zitat von Terrorkrümel87Terrorkrümel87 schrieb:die Sintflut betraf den Landstrich, der sich heute auf dem Grund des Persischen Golfs befindet.
Was bringt Dich auf dieses schmale Brett?


melden

Atlantis – prähistorische Hochkultur oder frühester Science Fiction?

16.11.2015 um 14:13
@Terrorkrümel87
Also in der Bibel steht, dass die Sintflut 15 Ellen über die höchsten Berge ging Genesis 7,20 und gestrandet ist die Arche auf dem Berg Ararat östliche Türkei. Genesis 8,4


melden

Atlantis – prähistorische Hochkultur oder frühester Science Fiction?

17.11.2015 um 21:38
Ja, im Araratgebirge lagen die Grenzen der Überflutung, übrigens nur einer von vielen Hinweisen darauf, dass mit der Sintflut von Anfang an eine lokale Flut gemeint war. Aber der Persische Golf ist ein bis heute bleibender Eindruck dieser Überflutungsserie.

Der "Berg Ararat" wurde erst in der Spätzeit von den Europäern so genannt. Zu biblischen Zeiten bezeichnete Ararat das ganze Gebirge, an dessen Fuß die Arche startete - und annähernd am selben Punkt wieder landete. Von daher können selbsternannte "Entdecker" auf dem höchsten Gipfel dieses Gebirges noch lange nach Resten der Arche suchen, hihi. Solche geografischen Verwechslungen gibt es oft, weil sich die Bezeichnungen etc. nunmal ändern aufgrund von Grenzverschiebungen und anderen Einflüssen wie schlichten Missverständnissen. So lag der Garten Eden nicht an der Quelle von Euphrat und Tigris und auch nicht zwischen ihnen, sondern an deren Zusammenfluss. Im Bibeltext ist von einem Fluss die Rede, der zu vier Anfängen wird. Bezeichnenderweise genau der überflutete Landstrich. Elmar Buchner und Jeffrey Rose möchte ich an dieser Stelle wärmstens empfehlen.

Es heißt, dass das Wasser 15 Ellen stieg und die Berge bedeckte und nicht, dass es 15 über den Bergen stand - schon gar nicht über den höchsten Bergen der Erde. Laut sumerischer Bedeutung des Wortes "Berg" handelte es sich bei diesen "Bergen" um Tempelhügel.


2x zitiertmelden

Atlantis – prähistorische Hochkultur oder frühester Science Fiction?

17.11.2015 um 22:30
Zitat von Terrorkrümel87Terrorkrümel87 schrieb:im Araratgebirge lagen die Grenzen der Überflutung
Ja klar doch! Der Ararat bzw. das Gebirge dieser Bezeichnung liegt mitten in einem Hochland, das wenigstens 100km in Richtung Schwarzmeer wie in Richtung Mesopotamien nie unter 100m absinkt, zumeist aber deutlich höher ist. Welche "regionale Flut" soll es denn bis zum Fuß der Araratberge geschafft haben? In dieser Höhe?
Zitat von Terrorkrümel87Terrorkrümel87 schrieb:Es heißt, dass das Wasser 15 Ellen stieg und die Berge bedeckte und nicht, dass es 15 über den Bergen stand
1.Mose7,17-20
Und die Flut kam vierzig Tage lang über die Erde. Und die Wasser wuchsen und hoben die Arche empor, so dass sie sich über die Erde erhob. Und die Wasser schwollen an und wuchsen gewaltig auf der Erde; und die Arche fuhr auf der Fläche der Wasser. Und die Wasser schwollen sehr, sehr an auf der Erde, so dass alle hohen Berge, die unter dem ganzen Himmel sind, bedeckt wurden. Fünfzehn Ellen darüber hinaus schwollen die Wasser an; so wurden die Berge bedeckt.
1.Mose8,5
Und die Wasser nahmen immer weiter ab bis zum zehnten Monat; im zehnten [Monat], am ersten des Monats, wurden die Spitzen der Berge sichtbar.
Liest sich dann doch ein bisserl anders als von Dir behauptet. Die Angabe der 15 Ellen ergibt dann auch Sinn, denn so konnte die Arche mit ihren 30 Ellen Höhe beim Wasserhöchsttand über den Berg gelangen und beim Wasserabsinken auf ihm landen. 1.Mose8,4
Und im siebten Monat, am siebzehnten Tag des Monats, liess sich die Arche auf dem Gebirge Ararat nieder.
Zitat von Terrorkrümel87Terrorkrümel87 schrieb:Laut sumerischer Bedeutung des Wortes "Berg" handelte es sich bei diesen "Bergen" um Tempelhügel.
Reim Dich oder ich freß Dich, ja?


melden

Atlantis – prähistorische Hochkultur oder frühester Science Fiction?

18.11.2015 um 00:34
Na hier kam doch nur Unsinn. Ne lokale Flut, die ne Hochebene hinauffließt, und da dann noch 100km weit. Fünfzehn Ellen hoch im Gegensatz zum biblischen Text, und Tempelhügel, wo doch von den Bergen der Welt die Rede ist. Lauter Dummzeugs, und auf Anfrage kommt dann auch nix mehr, das den Quark erhärten könnte, nur Ausflüchte.


melden

Atlantis – prähistorische Hochkultur oder frühester Science Fiction?

18.11.2015 um 07:58
Zitat von Terrorkrümel87Terrorkrümel87 schrieb:Laut sumerischer Bedeutung des Wortes "Berg" handelte es sich bei diesen "Bergen" um Tempelhügel.
Wo hast du denn den Blödsinn her?
Zitat von Terrorkrümel87Terrorkrümel87 schrieb: So lag der Garten Eden nicht an der Quelle von Euphrat und Tigris und auch nicht zwischen ihnen, sondern an deren Zusammenfluss.
Schonmal die Bibel gelesen? Da steht in Genesis 2.10
Ein Strom entsprang in Eden zur Bewässerung des Gartens. Von da an teilte er sich in vier Arme. 11 Der eine heißt Pischon; er umfließt ganz Chawila, das Goldland. 12 Das Gold jenes Landes ist kostbar; auch Balsamharz und Karneolsteine sind dort vorhanden. 13 Der zweite Strom heißt Gichon; er umfließt ganz Kusch. 14 Der dritte Strom, der Tigris, fließt östlich von Assur, und der vierte trägt den Namen Euphrat.


melden
Realo Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Atlantis – prähistorische Hochkultur oder frühester Science Fiction?

18.11.2015 um 17:55
@Terrorkrümel87

Danke erst mal, dass du meinen Thread revitalisiert hast. :D
Aber ich will mich da erst mal raushalten, gibt derzeit Wichtigeres.
Außerdem gibts hier ja schon genug Experten.


melden

Atlantis – prähistorische Hochkultur oder frühester Science Fiction?

20.08.2016 um 03:32
@Terrorkrümel87:

À propos Atlantis und biblische Sintflut:

Die biblische Sintflut berichtet insbesondere davon, dass das Wasser wieder zurückging und das Land wieder trocken fiel. Atlantis jedoch blieb versunken: Einer von mehreren signifikanten Unterschieden.

Als im Zuge der Renaissance und der Aufklärung die Entmythologisierung der Bibel im Gange war, zweifelte man am Paradies und Adam und Eva, aber eine Flut klang immer noch recht glaubwürdig. Man verband die Erzählung mit Platons Atlantiserzählung, die man zeitweise auch als glaubwürdigeren Ersatz für die Paradieserzählung nahm. Als 1872 das Gilgamesch-Epos übersetzt wurde, wurde dann auch die Sintflut endgültig entmythologisiert, und Atlantis stand wieder alleine da.

Solche Dinge liest man in einer Neuerscheinung:
Kritische Geschichte der Meinungen und Hypothesen zu Platons Atlantis.
http://www.atlantis-scout.de/atlantis-geschichte-hypothesen.htm


melden

Atlantis – prähistorische Hochkultur oder frühester Science Fiction?

04.09.2016 um 00:58
@Proklos
Vielleicht war es nur eine Raumstation oder eine art Raum-Arche, als die Flut kam. ;)
Naja.....


melden

Atlantis – prähistorische Hochkultur oder frühester Science Fiction?

04.09.2016 um 10:10
... die dann innerhalb eines Tages und einer Nacht von ebenjener Flut bedeckt wurde. Ja nee, is klar.


melden

Atlantis – prähistorische Hochkultur oder frühester Science Fiction?

04.09.2016 um 11:09
@Proklos

@perttivalkonen
Ne, denke schon das eine Raumfahrkapsel, Raumschiff, RaumfahrbodenSatellitenstation(oder wie man diese Dinger nennen könnte), dann wenigstens in den Weltraum fliegen konnte und sich dem Ereignis(Katastrophe) auf der Erde entfernen konnte für eine gewisse Zeit. :)

Oder wenn wir eine Geschichte draus machen wollen, einige wurden dann nach den verherenden Katastrophen (ev. Gefangene) auf die Erde zurückgelassen und die anderen haben ein anderes Sternensystem angesteuert. Noch heute gibt es viele Verbrecher auf der Erde, ist doch schon fast ein Beweis....lol :) :)

Und vielleicht noch heute beobachten uns einige die ev. zurückgekehrt sind oder in unserer nähe blieben. :)

Ansonsten macht die Geschichte keinen Sinn....hehe lol ;)
/Sarkasmus Off


melden

Atlantis – prähistorische Hochkultur oder frühester Science Fiction?

04.09.2016 um 12:19
@continuum
so wie bei Perry Rhodan 1962 oder Stargate 2004......übrigens beides vor Dieter :-)


melden

Atlantis – prähistorische Hochkultur oder frühester Science Fiction?

04.09.2016 um 12:47
Was auch immer der Sarkasmus hier bedeutet - Tatsache ist, daß ein Ufolantis sich genauso wenig wie jede bisherige weitere historisierende Atlantis-Interpretation mit der einzigen gesicherten Atlantis-Quelle in Einklang bringen läßt. Stets müssen zahlreiche Textpassagen ignoriert, andere umgedeutet werden, damit es "paßt". Ohne erklären zu können, mit welcher Berechtigung die einen Passagen für vertrauenswert und authentisch gehalten werden, andere hingegen nicht, oder wieso nochmals andere Passagen eigentlich was anderes meinen, und zwar genau das, was der jeweilige Atlantidologe da gerade herauszulesen meint.


melden

Atlantis – prähistorische Hochkultur oder frühester Science Fiction?

08.09.2016 um 08:23
@Realo
Zur damaligen Zeit, wo Atlantis existiert haben sollte, frage ich mich, wieso die von Atlantis es nicht geschafft haben die Athener zu besiegen, aber angeblich halb Europa in die Knie bezwungen haben. Soweit ich weiß aus Wikipedia, gab es zur Zeit wo Atlantis noch existiere kein Athen usw.

Ich halte es eher für eine frühere Sage. Wenngleich ich auch schon eine Doku gesehen habe wo eine Insel gezeigt wurde wo Menschen drauf lebten. Ich kenne aber den Namen der Insel bzw. der Doku nicht mehr.

Man stellte sich früher doch immer etwas "größeres" vor. Wieso also nicht ein Volk das schon vor allen anderen Existiert hat?


1x zitiertmelden

Atlantis – prähistorische Hochkultur oder frühester Science Fiction?

08.09.2016 um 08:26
Zitat von Niederbayern88Niederbayern88 schrieb:Wenngleich ich auch schon eine Doku gesehen habe wo eine Insel gezeigt wurde wo Menschen drauf lebten.
Oh, ich war sogar schon mal auf einer Insel, wo Menschen drauf lebten...


melden

Atlantis – prähistorische Hochkultur oder frühester Science Fiction?

08.09.2016 um 08:31
@Spöckenkieke
Ja schöner Sarkasmus.
Santorin meinte ich.
800px Santorini Landsat
Wikipedia: Santorin

Sollte jedoch Atlantis wirklich existieren dann wohl da wo sie viele vermuten: im Atlantischen Ozean. Auch wenn der Meeresboden nichts zeigt, dass da irgendwo ein halber Kontinent war. Dafür ist der Atlantische Ozean einfach zu tief an fast allen Stellen.


melden

Atlantis – prähistorische Hochkultur oder frühester Science Fiction?

08.09.2016 um 08:54
Wenn man dem berühmten und angesehenen Forscher D. Bremer glaubern darf, war Atlantis eine Raumstation, die vom Orbit der Erde ins Meer krachte.
Wie man auch in der Bibel nachlesen kann. Oder bei Schiller. Oder auch sonst überall, wenn man will... :D


melden

Atlantis – prähistorische Hochkultur oder frühester Science Fiction?

08.09.2016 um 09:12
@Kc
ähhh, angesehen von wem? Forscher? Wohl eher "Privatgelehrter", oder? Zitat aus seinem Amazon Profil: "Dieter Bremer, Jahrgang 1952, hat chemische Technologie studiert und sowohl praktisch in der Industrie, als auch in der Forschung gearbeitet. In der ehemaligen DDR schrieb er zur Wendezeit Softwareprogramme. Darauf folgte eine Tätigkeit als Versicherungsmakler. Sein ganzes Leben mit den Fragen zu ungelösten Rätseln der Menschheit befasst, bezweifelt er deshalb die jetzt gültige Interpretation der frühen Geschichte der Menschheit. ". Das qualifiziert ihn natürlich unglaublich... Wie du schon sagst, mal eben in irgendwelche Schriften was rein interpretieren und fertig ist der "Bestseller". Da gab es doch schon einen, der immer mit dieser Technik arbeitet. Wie heißt der noch gleich? Irgendwas mit "von"...


melden

Atlantis – prähistorische Hochkultur oder frühester Science Fiction?

08.09.2016 um 09:17
@rolly22

Erich von Däniken hat aber ganz gut Kohle gemacht mit seinen Forschungen, Büchern, Vorträgen und Filmchen, wie man hört :D
Außerdem sind die wirklich unterhaltsam, muss man sagen.


melden