Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Atlantis – prähistorische Hochkultur oder frühester Science Fiction?

1.862 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Atlantis, Eiszeit, Grewis ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Atlantis – prähistorische Hochkultur oder frühester Science Fiction?

22.01.2019 um 16:26
@H7-24

Bedenke du bist immer noch im Bereich Wissenschaft. Einfach was herbeizuschwurbeln wird nix.

Ich hoffe du meinst das nicht ernst. Ansonsten kleiner Tipp ruhig mal den wissenschaftlichen Stand der Dinge anlesen..


melden

Atlantis – prähistorische Hochkultur oder frühester Science Fiction?

22.01.2019 um 16:44
Zitat von MarauderMarauder schrieb:Wir vergessen mal schnell die Zeit der Kolonisation und spinnen uns was ueber Afrika zusammen.
Ich ahnte schon sowas.
Zitat von H7-24H7-24 schrieb:Zum Karneval ,es wird ja gefeiert um die alte Zeit zu verabschieden bzw.um die Lent zeit zu begrüssen wenn ich mich nicht Irre und wird auch die 5.Jahreszeit genannt wo wir wieder bei der Fünf wären,die Druiden lassen grüssen .Der Ursprung liegt wahrscheinlich in Atlantis vom Christentum oder Islam können die Afrikaner es nicht haben.
Du solltest mir nicht erklären was Karneval ist, sondern wo in Nordafrika Karneval gefeiert wird.
Wie Marauder es schrieb, ahnte ich es schon. Ich gehe jetzt einfach mal davon aus dass des mit Kolonialzeit zu tun hat und so. Aber Du kannst mich ja gerne aufklären H7-24.


1x zitiertmelden
Realo Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Atlantis – prähistorische Hochkultur oder frühester Science Fiction?

22.01.2019 um 17:10
Zitat von H7-24H7-24 schrieb:Erklär mir z.b wieso in Nordafrika Kaneval gefeiert wird ,wenn es da nicht einen gemeinsamer Ursprung gibt?
Woanders wird auch Kerneval gefeiert, das war ursprünglich ein Brauch, um den Winter auszutreiben. Wie kommst du darauf, dass es einen gemeinsamen Ursprung gehabt haben muss? Die menschlichen Sprachen haben auch verschieden Ursprünge, auch da gab es keine gemeinsame "Ursprache". Der Karneval lässt sich 5000 Jahre zurückverfolgen bis Mesopotamien, aber auch in Ägypten gab es schon sehr früh Karneval.

Und genau wie dein "Einhorn": Was soll das alles mit Atlantis zu tun haben? Du baust dir hier eine Weltgeschichte zusammen, wie sie noch nicht mal Märchen wagen würden.
Zitat von H7-24H7-24 schrieb:Ich glaube auch an Atlantis aber es gibt bei dem Thema schonmal einiges an Fakten .
Außer Platons Sage noch irgendwas? Das wäre mir neu. Erzähl ma!
Zitat von H7-24H7-24 schrieb:Zum Karneval ,es wird ja gefeiert um die alte Zeit zu verabschieden bzw.um die Lent zeit zu begrüssen wenn ich mich nicht Irre und wird auch die 5.Jahreszeit genannt wo wir wieder bei der Fünf wären,die Druiden lassen grüssen .
D. Bremer war eine Ausgeburt von Wissenschaft. :D


2x zitiertmelden

Atlantis – prähistorische Hochkultur oder frühester Science Fiction?

22.01.2019 um 17:55
Zitat von H7-24H7-24 schrieb:Die meintest ja das die Elephanten über Ostafrika-Asien nach Europa kamen und dann die restlichen teile besidelten ,weil es ja keine Brücke über Spanien oder Malta gab.
Nö. Ich erklärte, "das die Elephanten über Ostafrika-Asien nach Europa kamen und dann die restlichen teile besidelten" und Punkt. Ein "weil es ja keine Brücke über Spanien oder Malta gab" kannst Du aus meiner Darlegung nicht rauslesen, das denkst Du Dir nur. Hier nochmal die entsprechende Passage aus meinem Post von gestern 0:51 - einschließlich des Nachsatzes, der Dein hier zugedichtetes "weilsjakeinebrückebeigibraltagab" greadezu prophetisch mitmeint:
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Hä??? Die Mammute entstanden zwar in Afrika, aber ihr Weg nach Europa führte doch nicht durchs Mittelmeer. Sondern von Äthiopien aus über Arabien nach Norden ins zentrale Eurasien und von dort nach Westen bis Europa und nach Osten bis China und schließlich Amerika. Die Inseln des Mittelmeeres wurden von Europa aus besiedelt: Palaeoloxodon falconeri (Sizilien und Malta), Palaeoloxodon creutzburgi und Palaeoloxodon priscus (Kreta) und Palaeoloxodon cypriotes (Zypern) vom Europäischen Waldelefant Palaeoloxodon antiquus, Mammuthus lamarmorai (Sardinien) und Mammuthus creticus (Kreta) vom eurasischen Steppenmammut Mammuthus trogontherii.

Du reimst Dir ständig irgendeinen Schei* zusammen und verkaufst den dann als Tatsache.
Die Hauptaussage hab ich mal markiert. Nirgends ne Erklärung, wieso andere Wege nicht verwendet wurden. Nur der Hinweis, daß sie nicht verwendet wurden.
Zitat von H7-24H7-24 schrieb:Also ich erkenne in den Feliden in Lascaux eine Oryx mit geraden Hörnern und an anderer Stelle einige Oryxe mit krummen Hörner
Du erkennst bei mir ja auch ein "weil es ja keine Brücke über Spanien oder Malta gab". Nee Du, was Du "erkennst", da geb ich nix drauf - und Du solltest das auch nicht. Verlink doch mal Deine "erkannten" Oryxe, dann werden wir ja sehen können, ob da irgendwelche Oryx-Anatomie bzw. -merkmale vorkommen. Das Einhorn von Lascaux jedenfalls hat Felidenmerkmale, aber Null Oryxmerkmale.

645030450px-WesternRegion
Zitat von H7-24H7-24 schrieb:Ja ,wenn die die Tierdarstellung aber Oryxe sind
Ja, und würden Ponys auf Bäumen wachsen, würden wir alle Steaks essen.
Zitat von H7-24H7-24 schrieb:Ach und es gibt doch Elephanten in Pech merle neben Oryxe werden dort Mammuts abbgebildet .
Oryxe in Pech Merle? Zeig!
Zitat von H7-24H7-24 schrieb:Die Maler haben die Carnivoren Einzeln und/oder nur den Kopf aber dann mehrfach gemalt und keine Jagdszenen.
Ach so?

Feliden-inmitten-Pflanzenfressern-HoehleOriginal anzeigen (1,5 MB)

Direkt von ner Jagdszene habe ich nicht gesprochen. Richtig szenische Darstellungen sind eh noch recht selten. Fakt aber ist, es gibt solche Mischdarstellungen. Daß es dergleichen in Lascaux sonst nicht gibt, erklärt sich eigentlich schon damit hinreichend, daß solche Räuber-Beute-Mischdarstellungen auch sonst selten in der paläolithischen europäischen Kunst sind - selten, nicht unmöglich. Und wer meint, in Lascaux sei so ne Mischdarstellung komplett "verboten", der hat schon die Super-Erklärung für die - in einer anderen Maltechnik! - nachgereichten "Hörner": der Felide wurde zu nem Hornträger umgewandelt.
Zitat von H7-24H7-24 schrieb:Die/der Oryx sollte den Einhornmythos erklären
Nee Du, die Oryx sollte nur das biblische Einhorn der griechischen Übersetzung erklären. Auch in der Induskultur gibt es Darstellungen eines Wesens mit nur einem Horn. Da diese Einhorndarstellungen sich nicht von der biblischen Einhorn-Übersetzung herleiten, ist es auch unsinnig, dort die Oryxantilope als Ursprungstier anzunehmen. Bei eventuellen "Einhörnern" der europäischen paläolithischen Kunst ist es dasselbe: wieso sollte da die Oryx Pate gestanden haben müssen? Oder bei den altgriechischen Einhorn-Erwähnungen. Hier dürfte das Nashorn der Ursprung gewesen sein.

Du bist nur nicht imstande, da mal ein bisserl zu differenzieren. Für Dich ist alles irgendwie ein Brei. So muß für Dich ja auch gleich ne biblische (oder koranische) Sintflut den Untergang von Atlantis meinen...
Zitat von H7-24H7-24 schrieb:Einige bilder zeigen meisterhafte Strichführungen das lernt man wohlkaum in einer Jäger/Sammlergesellschaft.
Ach ja, der übliche Kulturrassismus. Unzivilisierte Steinzeitheinis sind halt zu dämlich für realistische Bilder, die können allenfalls Krikel Krakel. Die können vielleicht sowas

270px-Figurinen von Nebra1

allenfalls noch sowas

images

aber niemals so geile Beine:

venusimpudiquesm venusimpudiquesm
Zitat von H7-24H7-24 schrieb:Kannst du mir erklären wieso das Einhorn nicht woanders im christlichen Europa zu finden ist wenn es doch in der Bibel stand .Ausser vielleicht in Deutschland und Frankreich wo es Münzen geben soll mit Einhörner aus dem Mittelalter wird es nicht so stilisiert wie in der Keltenregion.
Du und Deine "Tatsachen"! Hier, Neapel, Italien, um 950:

t6b640c Screenshot2013-04-29at9.41.34PMOriginal anzeigen (0,9 MB)

Oder hier, Ravenna, Italien, 1213:

893px-San Giovanni Evangelista in RavennOriginal anzeigen (0,2 MB)

Flandern, ausgehendes Spätmittelalter:

420px-The Lady and the Unicorn Sight det

Das Einhorn war so dermaßen weit verbreitet und Allgemeingut in Europa, daß selbst die mittelalterlichen europäischen Juden davon ausgingen, daß das Reem ein Einhorn gewesen sei. Sie spekulierten sogar, wie dieses denn die Sintflut überlebt habe, da es nach ihrer Auffassung so groß wie der Berg Tabor gewesen sei und damit nicht in die Arche paßte.
Zitat von H7-24H7-24 schrieb:Ich glaube auch an Atlantis aber es gibt bei dem Thema schonmal einiges an Fakten .
Du jedenfalls nennst keine solche Fakten, Du denkst Dir solche "Fakten" nur aus. Haben wir ja bis jetzt sehen müssen, daß von Dir echt nur Ausgedachtes kam.
Zitat von H7-24H7-24 schrieb:Zum Karneval ,es wird ja gefeiert um die alte Zeit zu verabschieden bzw.um die Lent zeit zu begrüssen wenn ich mich nicht Irre und wird auch die 5.Jahreszeit genannt wo wir wieder bei der Fünf wären,die Druiden lassen grüssen .Der Ursprung liegt wahrscheinlich in Atlantis vom Christentum oder Islam können die Afrikaner es nicht haben.
So viel geballter Bullshit auf so wenigen Zeilen! Such mal ne Erwähnung von "die fünfte Jahreszeit", die älter ist als das 20.Jh., gar mittelalterlich oder antik. Nordafrika jedenfalls war mal christlich, und ist noch heute islamisch dominiert. Wo allerdings in der Atlantisüberlieferung irgendwas vorkommt, das Dich an Karneval denken läßt oder an eine fünfte Jahreszeit - oder an Druiden - das weißt Du wohl selber nicht.
Zitat von H7-24H7-24 schrieb:Übrigens der grösste Karnevalszug findet auch in Afrika statt auf Tennerife.
Oh Mann! Teneriffa. Das ist Dein "in Afrika feiert man Karneval"? Teneriffa ist seit dem ausgehenden 15.Jh. spanisch, die Bevölkerung ist weitgehend katholisch. Und da fragst Du, wieso die Karneval feiern?

Geh zur Schule, Kind!


1x zitiertmelden

Atlantis – prähistorische Hochkultur oder frühester Science Fiction?

22.01.2019 um 18:02
Zitat von RealoRealo schrieb:D. Bremer war eine Ausgeburt von Wissenschaft. :D
wohl wahr.


melden

Atlantis – prähistorische Hochkultur oder frühester Science Fiction?

22.01.2019 um 21:02
Zitat von skagerakskagerak schrieb:Du solltest mir nicht erklären was Karneval ist, sondern wo in Nordafrika Karneval gefeiert wird.Wie Marauder es schrieb, ahnte ich es schon. Ich gehe jetzt einfach mal davon aus dass des mit Kolonialzeit zu tun hat und so. Aber Du kannst mich ja gerne aufklären H7-24.
Es wird im Marokko gefeiert und wie hier hat es auch seine Hochburgen also marrokanische jekken wirst du südlich von Marrakesch finden .

Das es aus der Kolonialzeit kommt wage ich zu bezweifeln,den die franzosen sind nicht Bekannt sehr an diesen Brauch zu hängen.Ich mag mich irren aber sie sind nicht so sehr auf Kraneval aus wie es die Deutschen z.b sind .Ausserdem hatte die Kolonialzeit keine bleibende Eindrücke hinterlassen ausser zur Verständigung mit dem Franzosen hat man die Sprache gesprochen ansonst ist nur das Baguette überbleibsel.

Interresanterweise ähnelt der ländliche Karneval auch Boujlud genannt,sehr dem Karneval in abgelegenen Orten der Kanarischen Inseln .
Zitat von RealoRealo schrieb:Woanders wird auch Kerneval gefeiert, das war ursprünglich ein Brauch, um den Winter auszutreiben. Wie kommst du darauf, dass es einen gemeinsamen Ursprung gehabt haben muss? Die menschlichen Sprachen haben auch verschieden Ursprünge, auch da gab es keine gemeinsame "Ursprache". Der Karneval lässt sich 5000 Jahre zurückverfolgen bis Mesopotamien, aber auch in Ägypten gab es schon sehr früh Karneval.
Das es im Mittelmeerraum gefeiert wird kann ich nachvollziehen auch das es in Ägypten gefeiert wurde.Ob es sich von West oder Ost ausging ist die wichtige Frage.
Zitat von RealoRealo schrieb:Und genau wie dein "Einhorn": Was soll das alles mit Atlantis zu tun haben? Du baust dir hier eine Weltgeschichte zusammen, wie sie noch nicht mal Märchen wagen würden.

Vielleicht hat es garnichts damit zu tun ,da bin ich offen aber frag sich einfachirgendwann woher kommt dieser Brauch/mythos.
Zitat von RealoRealo schrieb:Außer Platons Sage noch irgendwas? Das wäre mir neu. Erzähl ma!
Das Vigesimal Zählsystem der Kelten was übrigens auch in teilen Nordwestafrikas benutzt wird,ist zwar kein Fakt für Atlantis aber ein Fakt für ein gemeinsames Erbe.

Wie soll man ausserdem Fakten dabieten wenn keine Archäologie möglich alles was es dazu gibt ist eine Legende.
Zitat von RealoRealo schrieb:D. Bremer war eine Ausgeburt von Wissenschaft.
Der Name sagt mir sollte ich den kennen?


2x zitiertmelden
Realo Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Atlantis – prähistorische Hochkultur oder frühester Science Fiction?

22.01.2019 um 21:25
Zitat von H7-24H7-24 schrieb:Das es im Mittelmeerraum gefeiert wird kann ich nachvollziehen auch das es in Ägypten gefeiert wurde.Ob es sich von West oder Ost ausging ist die wichtige Frage.
Zu allen Zeiten wurde von Menschen der Himmel beobachtet, besonders seit dem Neolithikum, weil die Kenntnis von den Jahreszeiten und ihren Längen unverzichtbar war für Säen und Ernten. Und da man das mit dem Stand der Sterne und dem höchsten Sonnenstand in Verbindung brachte, feierte man auch diverse Feste wie Weihnachten zur Wintersonnenwende oder Karneval zum Übergang vom Winter zum Frühjahr, was in jenen Regionen des Nahen Ostens und Nordafrika bedeutete, das Saatgut einzupflanzen für den Sommerzyklus. Es ist daher davon auszugehen, dass Himmelsbeobachtungen ebenso wie zyklische Feste unabhängig von anderen Kulturen entstanden, so das es eigentlich witzlos ist, nach einem "gemeinsamen Ursprung" dieser Feste zu fragen. Und da das auch in Amerika so war, die dortigen Kulturen also auch diese Feste kannten, obwohl es keine Verbindungen zwischen ihnen gab, hast du auch gleich den Beweis für diese These.
Zitat von H7-24H7-24 schrieb:Das Vigesimal Zählsystem der Kelten was übrigens auch in teilen Nordwestafrikas benutzt wird,ist zwar kein Fakt für Atlantis aber ein Fakt für ein gemeinsames Erbe.
Das gabs in Afrika nur bei den Yoruba (Nigeria). Dass es im Maghreb gebräuchlich war, dürfte am Einfluss der französischen Kolonialisten gelegen haben und erst jüngeren Datums sein. Aber ebenso wie die jahreszeitlichen Feiern gab es auch das Vigesimalsystem unabhängig voneinander in Asien, Japan, bei den Mayas und Azteken, alles vor Kontakt mit Europäern.

Wikipedia: Vigesimalsystem

Wenn das alles aus "Atlantis" sein soll, frage ich mich, wie das vor Beginn der ozeantauglichen Schifffahrt über die ganze Welt verstreut worden sein soll. Schließlich wurde Amerika erst von den Wikingern, 1300 Jahre nach Platon und 11.000 Jahre nach dem "Untergang von Atlantis" nach Platon entdeckt. Auch hier wieder: Märchen statt Geschichtswissenschaft. Da das Vigesimalsystem 20 anhand der Hände und Füße oder den Fingern nur der beiden Hände Vorder- und Rückansicht zustande kam, es sich also um ganz natürlich primitive Zählweisen handelt, konnte es auch - ebenso wie die Pyramiden als natürlichste Bauform für Kolossalbauten - kultur- und einflussunabhängig an verschiedenen Orten der Welt unter verschiedenen Kulturen entstehen, die nie Kontakt untereinander hatten; Konvergenz eher ausgeschlossen.
Zitat von H7-24H7-24 schrieb:Der Name sagt mir sollte ich den kennen?
nicht notwendigerweise ^^


1x zitiertmelden

Atlantis – prähistorische Hochkultur oder frühester Science Fiction?

22.01.2019 um 21:28
@H7-24
@Realo
Ich will mal sagen wie es sich hier alles liest seitens einer neutralen Seite, auch wenn ich immernoch der Meinung bin; Atlantis hat nicht existiert:
Ihr redet hier wirklich über Einhörner? Über Fabelwesen und verweist darauf, dass diese in irgendeiner Form mit Atlantis zu tun haben können?
Und jetzt über Karneval?


Also sorry dass ich das sage aber ich nehme es mir heraus jetzt meine Meinung zu äußern als jemand, der hier einige Beiträge gepostet hat:
wie viel Fantasie oder wie versessen muss man jetzt hier bitte sein, um an das zu glauben?
Nur weil an Hölenmalereien irgendwelche Tiere sind? Glaubt ihr denn nicht, dass Anthropologen, Zoologen oder was weiß ich was es für Tierexperten gibt, sich die Wandmalereien nicht als erstes angeschaut haben und gesagt haben, was das für Tiere sind?

Boah sorry ey aber vor diesen Themen war das Thema Atlantis noch halbwegs vernünftig und auch halbwegs logisch. Aber das jetzt?
Sorry ich bin My Little Pony Fan und es hier hier bei uns auch Einhörner, aber das was ich hier in letzter Zeit lese... Nein nein nein


2x zitiertmelden
Realo Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Atlantis – prähistorische Hochkultur oder frühester Science Fiction?

22.01.2019 um 21:31
Zitat von Niederbayern88Niederbayern88 schrieb:Ihr redet hier wirklich über Einhörner? Über Fabelwesen
Naja, das Flusspferd war ja kein Fabelwesen; ich hatte es auch weiter oben schon abgebildet. Es hat nur nichts mit Atlantis zu tun.

Du hast bisweilen Probleme zu folgen, war mir auch vorgestern oder gestern schon aufgefallen.


1x zitiertmelden

Atlantis – prähistorische Hochkultur oder frühester Science Fiction?

22.01.2019 um 21:41
@Realo
Und ist dir als Diskussionsleiter schonmal aufgefallen, welche Themen hier rangenommen werden seit einiger Zeit?
Ich will dir natürlich nix unterstellen oder so.
Aber da höre ich mir lieber 100 diverse Theorien über den Standort von Atlantis an ehe ich mich hier Gedanken mache über Einhörner.
Denn ich bin hier zuweilen nicht der einzige. Hier wird zu viel in einem Topf geworfen, aus den Topf wird ein Schlagwort gezogen und dann kommt jemand daher der aus den Schlagwort ein ganzes Buch voller Wirrwarr schreiben kann. Frag einfach mal @skagerak oder, auch wenn ich es ungern zugeben will, @Fedaykin

Um jetzt mal das große und ganze Thema mal im Blick zu halten. Glaubst du nicht es sollte Grenzen geben wo man sagt "Sorry das ist ZU abwegig" ?
Zitat von RealoRealo schrieb:Du hast bisweilen Probleme zu folgen, war mir auch vorgestern oder gestern schon aufgefallen.
Weil ich ehrlich gesagt nur noch den Kopf schüttel muss wenn ich hier manches lese. Wir sind hier im Wissenschaftsbereich. Nicht bei Verschwörung oder Unterhaltung.

Mir ist im Umkehrschluss auch aufgefallen, dass du nicht gerne hier gegenwind spüren willst


1x zitiertmelden
Realo Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Atlantis – prähistorische Hochkultur oder frühester Science Fiction?

22.01.2019 um 21:46
Zitat von Niederbayern88Niederbayern88 schrieb:ist dir als Diskussionsleiter schonmal aufgefallen, welche Themen hier rangenommen werden seit einiger Zeit?
Tja, ich bin aber nicht der Moderator.
Zitat von Niederbayern88Niederbayern88 schrieb:Hier wird zu viel in einem Topf geworfen, aus den Topf wird ein Schlagwort gezogen und dann kommt jemand daher der aus den Schlagwort ein ganzes Buch voller Wirrwarr schreiben kann. Frag einfach mal @skagerak oder, auch wenn ich es ungern zugeben will, @Fedaykin
Dann solltest du dich bitte an diejenigen wenden, die hier ihre Märchen einbringen. Nochmal: Ich bin kein Mod sondern nur der TE und habe keinen Einfluss darauf.
Zitat von Niederbayern88Niederbayern88 schrieb:Wir sind hier im Wissenschaftsbereich.
Noch einmal: Warum erzählst du das mir? wende dich doch einfach an die Moderation und sag ihnen, sie sollen das OT löschen, wenn's dich nervt.
Zitat von Niederbayern88Niederbayern88 schrieb:Mir ist im Umkehrschluss auch aufgefallen, dass du nicht gerne hier gegenwind spüren willst
Was hat das jetzt mit dem Thema zu tun. Ich kann mit gegenwind umgehen, aber das war nicht dein Anliegen.


melden

Atlantis – prähistorische Hochkultur oder frühester Science Fiction?

22.01.2019 um 21:50
@Realo
Tja.
Wo habe ich geschrieben, dass du ein Mod bist? Ich bin kein Mod. Du bist kein Mod. Meine Katze ist auch kein Mod. (Sie ist eher der Admin von meinem Bett)

Ich weiß genau wenn ich jetzt etwas schreibe, was du als Diskussionsleiter machen könntest, heißt es wieder, ich sei Neunmalklug.
Außerdem habe ich nicht nur dich, sondern auch @H7-24 angeschrieben.

Ich als Diskussionsleiter hätte längst gesagt, man solle wieder auf den Teppich zurück kommen und keine abgehobene Theorien in den Raum stellen.

Und um es nochmal klar zu stellen:
Ich werde mich hier nicht an Mods wenden. Die Moderatoren greifen schon ein wenn es sein muss, weil sie ihre Regeln haben und die Erfahrung.

Aber okay. Genug zum Thema Mods


melden

Atlantis – prähistorische Hochkultur oder frühester Science Fiction?

22.01.2019 um 22:36
Zitat von H7-24H7-24 schrieb:Es wird im Marokko gefeiert
[...]
Interresanterweise ähnelt der ländliche Karneval auch Boujlud genannt
Weder das Gnaoua-Festival noch das Boujloud-Festival sind sowas wie Karneval. Ersteres ist ein Musikfestival zur Sommersonnenwende aus islamisch-sufischer Tradition, letzteres eine Art Berber-Halloween im Anschluß an das islamische Opferfest.
Zitat von H7-24H7-24 schrieb:Ob es sich von West oder Ost ausging ist die wichtige Frage.
Eindeutig von Mesopotamien aus. Dort hatte das Fest der "drei tollen Tage", an dem jeder seine Rollen tauschen darf und während dessen ein eigens dafür gewählter Regent herrscht, seinen ursprünglichen Sinn.

Wir kennen es auch aus dem Gilgamesch-Epos. Ischtar umwirbt Gilgamesch, will ihn zum Geliebten, verspricht ihm Macht und Segen (Fruchtbarkeit). Doch Gilgamesch lehnt ab, weil Ischtars Geliebte am Ende doch alle sterben. Genau das begründet das altbabylonische "Karnevalsfest". Der irdische Herrscher muß mit Ischtar die Heilige Hochzeit vollziehen, damit das Land seinen Segen in Feldfrüchten und Vieh erhält, aber am Ende muß der Regent geopfert werden. Um nicht selbst geopfert zu werden, setzte man in Babylonien für die Zeit einen Ersatzregenten ein, der für drei Tage herrschte. In dieser Zeit galten dessen Gesetze und Regeln, und im ganzen Land konnte jeder seine Position in der gesellschaftlichen Hierarchie aufgeben und sich als ein Mächtiger ausgeben, genau wie dieser Ersatzregent. Dies wurde groß gefeiert, und nach drei Tagen war die ganze Ausschweifung wieder vorbei (und der Ersatzregent geopfert).

Das paßt hier also stimmig zur Mythologie. In den anderen Kulturen mit dieser Feier hingegen ergibt das Fest auf dem kulturellen Hintergrund keinen solchen Sinn, ist also "Importware".

Eindeutig, von Ost nach West.
Zitat von H7-24H7-24 schrieb:Vielleicht hat es garnichts damit zu tun ,da bin ich offen aber frag sich einfachirgendwann woher kommt dieser Brauch/mythos.
Und da bist Du überhaupt nicht offen. Du bist einfach mal eben und völlig ohne Grund von einem atlantidischen Ursprung ausgegangen, Du hast diesen nicht gefolgert, Dich auf nichts dabei gestützt. Das war alles andere als "offen". Nein, Du hast gewollt, daß das so sei, und Dir daraufhin das so zusammengebastelt.
Zitat von H7-24H7-24 schrieb:Das Vigesimal Zählsystem der Kelten was übrigens auch in teilen Nordwestafrikas benutzt wird,ist zwar kein Fakt für Atlantis aber ein Fakt für ein gemeinsames Erbe.
So ein Schwachsinn!
Das Vigesimalsystem ist in Europa im Baskischen, Französischen, Dänischen und den keltischen Sprachen, sowie einigen weiteren Sprachen vertreten. Während es im Baskischen ererbt sein kann, ist es in den anderen Sprachen erst später aufgekommen. Die ältesten keltischen Sprachstufen, das auch das Altirische und Gallische einschließt, kannten noch kein Vigesimalsystem, sondern entwickelten dies erst im Mittelalter. Auch im Dänischen verbreitete sich das Zwanzigersystem erst im Mitteldänischen (Gammeldansk) des 13. und 14. Jahrhundert.
Wikipedia: Vigesimalsystem

Und in Afrika begegnet das Vigesimalsystem nicht in Nordwestafrika, sondern in Westafrika, im subsaharischen. Bei den Fulfulde-Völkern, den Yoruba, den Mandingo...
Zitat von H7-24H7-24 schrieb:Wie soll man ausserdem Fakten dabieten wenn keine Archäologie möglich alles was es dazu gibt ist eine Legende.
Archäologie ist möglich! Es wird ausdrücklich mitgeteilt, daß Europa bis an Tyrrhenien und Nordafrika ("Libyen") bis Ägypten atlantidisch beherrscht war. Hier sollte Atlantis sich durch Artefakte eines einhzeitlichen Kulturkreises aufzeigen lassen können.

Is aber nich!

Und damit ist das Faktenfehlen ein positives, ein aussagekräftiges.


1x zitiertmelden

Atlantis – prähistorische Hochkultur oder frühester Science Fiction?

22.01.2019 um 22:48
Zitat von Niederbayern88Niederbayern88 schrieb:Ich will mal sagen wie es sich hier alles liest seitens einer neutralen Seite, auch wenn ich immernoch der Meinung bin; Atlantis hat nicht existiert:
Ihr redet hier wirklich über Einhörner? Über Fabelwesen und verweist darauf, dass diese in irgendeiner Form mit Atlantis zu tun haben können?
Und jetzt über Karneval?
Wirf das H7-24 vor. Der kam mit dem Scheiß an, daß das irgendwie auf Atlantis verweisen müsse. Entsprechend isses natürlich verständlich, daß andere ihm das nu wieder aus dem Hirn rausprügeln müssen.

Klar isses albern, Einhorn und Karneval als Beleg für ein historisches Atlantis aufzuführen, wo doch für Atlantis nichts dergleichen überliefert wurde. Sag das dem H7-24 (und zwar nur dem), vielleicht bringts ja was.


melden

Atlantis – prähistorische Hochkultur oder frühester Science Fiction?

22.01.2019 um 22:59
@Realo
Okay Sorry wegen dem was ich schrieb, @perttivalkonen hat mich "erleuchtet" :D
War nicht so gemeint.
Fand es halt persönlich schade, wenn man mit irrwitzigen Theorien das schöne Thema kaputt macht.
Werd künftig besser hier mitlesen und dann was schreiben.


melden

Atlantis – prähistorische Hochkultur oder frühester Science Fiction?

23.01.2019 um 22:33
Diesmal was überliefertes ,Diodorus Siculus zufolge führte die Amazonenqueen militärische Expeditionen durch, und besiegte jenes Volk, das als Atlantier bekannt war, wobei sie deren Stadt Cerne erobert haben soll.War das vor der Flut odr wurden noch andere als Atlantier bezeichnet?Und gab es mehrere Städte in Atlantis.


2x zitiertmelden

Atlantis – prähistorische Hochkultur oder frühester Science Fiction?

23.01.2019 um 22:49
Zitat von H7-24H7-24 schrieb:Diesmal was überliefertes ,Diodorus Siculus zufolge führte die Amazonenqueen militärische Expeditionen durch, und besiegte jenes Volk, das als Atlantier bekannt war, wobei sie deren Stadt Cerne erobert haben soll.War das vor der Flut odr wurden noch andere als Atlantier bezeichnet?Und gab es mehrere Städte in Atlantis.
@H7-24
"Überlieferung"?
Wovon reden wir hier?
Überlieferungen in Form von einer Geschichte wie sie Platon erzählt?
Oder eine wissenschaftlich erwiesenes Ereignis?

Ich habe mal kurz gegoogelt:
Wikipedia: Diodor
"Geschichtenschreiber".
Nicht gerade Seriös, oder?


melden

Atlantis – prähistorische Hochkultur oder frühester Science Fiction?

23.01.2019 um 23:09
@H7-24
@Niederbayern88
Dasselbe Spiel wie vorher würd´ich schreiben. " Jemand schrieb, also kann ich mir denken..." ;)


melden

Atlantis – prähistorische Hochkultur oder frühester Science Fiction?

23.01.2019 um 23:20
@skagerak
Man soll mir jetzt bitte nachsehen für das, was ich jetzt schreibe, aber:
Geschichtenerzähler, Philosoph, Denker....
Man kann jetzt echt die antiken Genies nennen wie man will. Dennoch sind sie nicht gerade gute Quellen.
Aber vor allem beim Post von @H7-24 , wo er einen Geschichtenerzähler angibt... Da frage ich mich echt: sind die Geschichten von Max und Moritz auch wahr?


melden

Atlantis – prähistorische Hochkultur oder frühester Science Fiction?

23.01.2019 um 23:21
@Niederbayern88
So in etwa meine ich das ;)


melden