weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie
devamala
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.03.2005 um 23:45
@ ~DoctrineDark~

Sie hat auch erzählt, das Yogis auch kein Knoblauch essen und auf weitere Sachen verzichten wie Kaffee und Milchprodukte.

** nicht alle Yogis verzichten auf Lauchgewächse. Bei mir ist es tatsächlich so, dass ich keinen Konoblauch, keine Zwiebel, kein Lauch esse . Und es tut mir sehr gut.

Darf ich fragen, wie es um Deine Ernährung steht..? Was genau ißt Du?

**Ich esse sehr viel Gemüse, Obst, Getreide und Soja. Allerdings "noch" etwas Kuhmilchprodukte, aber vermehrt Sojaprodukte. Ich esse dies aus gesundheitlichen und ethischen Gründen.
Kaffee trinke ich in kleinen Mengen "noch" entkoffiiniert ( gern Getreidekaffee), ebenso schwarzen Tee (den aber eher gar nicht), keine Limonaden, wenig Säfte, viel Wasser ohne Kohlensäure...

Kochst Du ayurvedisch..?

** hin und wieder..ich koche zumindest mit sehr viel indischen Gewürzen, in denen keine Zwiebeln oder Knoblauch enthalten sind. Es gibt ein indisches oder asiatisches Gewürz, welches dem Geschmack der Lauchgewächse nahe kommt aber längst nicht die Eigenschaften hat.
JEdoch würde ich bei einer starlen Erkältung , bei der ein Chinaoel und eine heiße Zitrone nicht mehr helfen, ein Zwiebeldampfbad machen ;)
Durch die Yogaorga in der ich bin, lernte ich sehr viel über verschiedene Arten der indischen, philipinischen und sonstigen Art zu kochen...

Wenn du ein homöopathisches Mittel bekommst, oder bekommst du es nicht mehr, dann müßtest du doch auf etliche Lebensmittel, wie welche die zu hohe ätherische Öle enthalten , verzichten, oder?






Die Liebe ist die einzige Wahrheit oder Alles entspringt dem Einen - Dem kosmischen Bewusstsein...
Baba nam kevalam

www.anandamarga.de


melden
Anzeige
devamala
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.03.2005 um 23:48
hab vergessen zu erwähnen, dass ich auch keine Pilze esse :)


Die Liebe ist die einzige Wahrheit oder Alles entspringt dem Einen - Dem kosmischen Bewusstsein...
Baba nam kevalam

www.anandamarga.de


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

31.03.2005 um 00:42
@devamala:
>Wenn du ein homöopathisches Mittel bekommst, oder bekommst du es nicht mehr, dann müßtest du doch auf etliche Lebensmittel, wie welche die zu hohe ätherische Öle enthalten , verzichten, oder?<

Im Moment nehme ich nichts homöopathisches zu mir.

Wie meinst Du das mit den ätherischen Ölen?

°*~*°Es ist der Sieg über sich selbst. Nur wenn man sich selbst besiegt hat, ist man in der Lage,
Körper und Geist zu vereinen und vollkommen zu nutzen...°*~*°RESPEKT UND ROBUSTHEIT°~*~°
°~*~°SETSUNA & die Dritte Ebene°~*~°...
~*~MeisterSETSUsicheinenHarembaut*°~*~°SETSUNAaufdiePaukehaut°~*~°


melden
quentin_=3
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

31.03.2005 um 07:22
Die wichtigsten homöopathischen Mittel in der Ersten Hilfe


Aconit Apis Arnika Arsenicum Belladonna Bryonia Calendula Chamomilla Coffea Dulcamara Ferrum-phosphoricum Hepar-sulfuris Hypericum Ledum Nux-vomica Pulsatilla Rhus-toxicodendron Ruta Staphysagria Symphitum

ACONIT (ACON.)
Sturmhut, Eisenhut.
Aconit ist das wichtigste Schockmittel. Bei Erkrankungen steht der plötzliche Beginn der Symptome im Vordergrund. Der Sturmhut ist eine der giftigsten Pflanzen.
Folgen von Schreck und Schock: z.B. Unfall, Steckenbleiben im Aufzug, Erdbeben
Furcht und Todesangst mit starker Ruhelosigkeit. Hat das Gefühl der Vorahnung des Todes. Panik, Ängstlicher Gesichtsausdruck, entsetzt, erschreckt. Gesicht ist rot und wird beim Aufstehen totenblass.Ohnmacht nach Schreck Hyperventilation durch Schreck
Erkältungen und Nervenschmerzen als Folge von kaltem trockenem
Wind. Erkältung mit plötzlichem Beginn. Patient ist heiß, trocken und
unruhig. Taubheit oder Kribbeln in Körperteilen, Herzklopfen Pseudokrupp-Anfall der plötzlich nachts, mit trockenem Husten und
Todesfurcht beginnt

APIS (APIS)
Bienengift
Die Folgen eines Bienenstichs sind jedem bekannt. Die Linderung
von Schmerz und Schwellung, wenn Apis sofort nach einem Bienenstich gegeben wird gehört zu den überzeugendsten Beweisen der Wirksamkeit der Homöopathie. Nach dem Prinzip “je akuter
der Zustand, desto schneller die Wirkung des homöopathischen Mittels” wirkt Apis schon nach wenigen Augenblicken. Im Sommer darf Apis in keiner Notfallapotheke fehlen.
Heiße, rosarote, wachsartige Schwellung mit Hitze und brennenden, stechenden Schmerzen. Stechende, brennende Schmerzen, Hitze ist unerträglich
Hauptmittel bei Bienen- und Wespenstichen
Allergischer Schock mit Kreislaufversagen, Kehlkopfschwellung, Atemnot
Stiche in den Mund und Rachenraum
Unverträglichkeit von Hitze, Besserung durch kühle Anwendung
Durstlosigkeit

ARNICA (ARN.)
Arnica, oder Bergwohlverleih ist in erster Linie das Hauptmittel bei allen Arten von Verletzungen, Schock und Blutungen. Achtung Arnica steht unter Naturschutz.
Hauptmittel für die Folgen von Verletzungen mit Blutung, zur Blutstillung
Hauptmittel bei Gehirnerschütterung, Kopfverletzung, Sturz auf den Kopf
bei Blutergüssen, Prellungen, Quetschungen
Schock durch Verletzung
nach allen operativen Eingriffen, Zahnextraktionen (siehe Hyp)
Gefühl wie zerschlagen am ganzen Körper, wie nach einer körperlichen Überanstrengung. Große Schwäche und Erschöpfung, Schlappheit. Bett erscheint zu hart, Gefühl auf einem Brett zu liegen, wie die “Prinzessin auf der Erbse”.
Behauptet er sei gesund, will nicht, dass man ihm hilft. Dieses Verhalten ist typisch für Schockpatienten. Folgen von Überanstrengung und Übermüdung, Muskelkater
Nasenbluten durch Schlag auf die Nase
nach der Geburt für die Mutter und unter Umständen für das Kind
Arnikatinktur nie auf offene Wunden: Gefahr der Wundrose !

ARSENICUM ALBUM (ARS.)
Arsenicum, weißes Arsenik ist eines der ältesten und bekanntesten Gifte. Die Kombination der Symptome von Schwäche, Kälte, ängstlicher Unruhe und brennende Schmerzen lassen immer an Arsenicum denken. In der homöopathischen Erste Hilfe ist Arsenicum ein wichtiges Mittel bei Vergiftungen durch verdorbene Nahrungsmittell.
Folgen von Vergiftung durch
- Verdorbene Speisen, Eis, Konserven
- Verdorbenes Fleisch und Wurst
- Tabak, wenn Kinder Zigaretten gegessen haben
- Melonen und wässrige Früchte
Bei Folgen von bösartigen, vergifteten Insektenstichen
Brennende Schmerzen, wie Feuer, (brennen > durch Hitze!)
Starke Unruhe, wechselt ständig den Ort
Große Angst, Todesangst, mit starker Schwäche und Erschöpfung
Nächtliche Verschlimmerung
Kälteempfindlich, besser durch Wärme in jeder Form
Erbrechen und Durchfall mit starker Schwäche und Unruhe
Brennender Schmerz im Magen
Starker Durst auf kleine Mengen, trinkt nur Schluckweise
Anblick oder Geruch von Speisen wird nicht ertragen

BELLADONNA (BELL.)
Tollkirsche
Die Tollkirsche macht Pupillen weit, daher wurde sie früher von Frauen benutz um Männer anzuziehen. In der Schulmedizin ist sie bekannt für ihre krampflösende Wirkung. In der Homöopathie ist Belladonna ein bekanntes “Fiebermittel”, jedoch ist nicht jedes Fieber ein Belladonna-Fieber. “Röte, Hitze, Pulsieren und Brennen” treffen den Kern von Belladonna.
Heißer roter Kopf, mit glänzenden, geröteten Augen und großen Pupillen.
Klopfende Kopfschmerzen, pulsieren der Halsschlagader, Blutandrang
Heißer Kopf mit kalten Füßen
Hitze der Haut, als ob die Haut glüht, trockene Hitze
Hohes Fieber mit heißem Kopf und kalten Extremitäten; schwitzt nur an bedeckten Körperteilen.
Plötzlicher Beginn aller Beschwerden, die intensiv sind. Nie bei sich
langsam entwickelnden Erkrankungen !
Erregung und Überempfindlichkeit der Sinne. Schlechter durch Erschütterung, Licht
Delirium mit Unruhe, wild, Fantasien, beißen, schlagen, Zuckungen, Krämpfen
Verschlechterung nachmittags, 15 Uhr
Verlangen nach Zitronenlimonade
Hauptmittel bei Sonnenstich
Fieberkrämpfe
Mittelohrentzündung: heftiges Pochen, schreit im Schlaf, rotes Trommelfell
Zahnungsbeschwerden mit den typischen Belladonnasymptomen
Mandelentzündung mit starker Schwellung der Mandeln, Schluckbeschwerden

BRYONIA (BRY.)
Weiße Zaunrübe
Kein anderes Mittel in der Homöopathie hat die Modalität “Besserung durch Ruhe und Verschlechterung durch Bewegung” stärker ausgeprägt als Bryonia.
Stechende Schmerzen, die sich durch Ruhe und Druck bessern und durch Bewegung verschlechtern
Trockenheit der Schleimhäute, Verstopfung
Beschwerden im Sommer und durch Hitze, besser durch kühle Anwendungen
Verstauchung
Reizbarkeit, will in Ruhe gelassen und nicht angesprochen werden
Beschwerden beginnen langsam
Starker Durst auf große Mengen, trinkt in großen Abständen
Trockener Husten mit stechenden Schmerzen in der Brust, schlechter durch Bewegung
Hält sich beim Husten die Brust, die Seite oder den Kopf
Besser durch Liegen auf der schmerzhaften Seite

CALENDULATINKTUR
Tinktur der Ringelblume
Calendulatinktur ist das Hauptmittel bei allen Wunden. Die Tinktur wirkt antiseptisch, fördert die Wundheilung und sollte zur Reinigung der Wunde verwendet werden. Gegenüber gängigen Desinfektionsmitteln hat Calendulatinktur den Vorteil, dass sie die weißen Blutkörperchen des eigenen Immunsystems nicht zerstört.
Die Tinktur wird 1:10 verdünnt angewendet
Falls keine Urtinktur greifbar ist, können auch zwei Globuli in einem Glas Wasser gelöst werden und zur Wundversorgung verwendet werden.
Auf offene Wunden zur Reinigung und Blutstillung
Besonders bei Riss- Schürf- und Schnittwunden
Fördert die gesunde Granulation und rasche Heilung
Zerstört nicht die weißen Blutkörperchen
Wirkt blutstillend bei Zahnextraktionen
Bei eiternden Wunden

CHAMOMILLA (CHAM.)
Kamille
Der Chamomilla-Zustand zeichnet sich durch eine Überempfindlichkeit gegen Schmerzen aus. Dieser Zustand scheint weder für den Patienten, noch für die umgebenden Personen erträglich. Diese unerträgliche Gemütsverfassung ist das führende Symptom von Chamomilla. Die wohltuende Wirkung bei Zahnungsbeschwerden hat Chamomilla, den Namen “Freund der Kinder” eingebracht. Chamomilla ist nicht passend für Menschen, die ihre Schmerzen ruhig und geduldig ertragen können.
Überempfindlich gegen Schmerzen
Jammert vor Schmerzen, kann es nicht ertragen
Gereizt, schnippisch, boshaft, jähzornig
Kinder jammern, heulen, sind ungeduldig und nur durch Umhertragen zu beruhigen
Verlangt dies und jenes, lehnt es dann wieder ab, oder wirft es weg
Ohnmacht und Blauwerden nach einem Wutanfall (Affektkrämpfe)
Kolikartige Bauchschmerzen
Beschwerden und Abneigung gegen Wind
Schlaflos durch Schmerzen
Zahnungsbeschwerden:
- Eine Wange rot und heiß, die andere blass und kalt
- Grüner Durchfall, der nach faulen Eiern riecht
- Besser durch einen Schluck kaltes Wasser, Eiswürfel
- Wärme verschlechtert die Schmerzen

COFFEA (COFF.)
Ungeröstete Kaffeebohnen
Kaffee stimuliert die Aktivität aller Organe und besonders die Nerven. Die Schmerzüberempfindlichkeit ist ähnlich stark, wie bei Chamomilla, jedoch fehlt die Reizbarkeit und Boshaftigkeit.
Nervöse Überreiztheit und Aufgedrehtheit
Überempfindlichkeit aller Sinnesorgane, alle Sinne sind geschärft. Übergroße Aktivität von Körper und Geist, dadurch Schlaflosigkeit (zählt die Schläge der Kirchturmuhr), kann nicht zur Ruhe kommen,
Gedankenandrang
Beschwerden durch Freude
Kann nicht den kleinsten Schmerz ertragen, Geräusche sind zu laut.
Neigung zu Krämpfen und Koliken
Zahnschmerzen besser durch Eiswasser (Cham)
Heftige Angst mit Zittern

DULCAMARA (DULC.)
Bittersüßer Nachtschatten
Die klassischen Einsatzbereiche von Dulcamara sind die Folgen von Kaltwerden, wenn auf warme Tage kalte, feuchte Abende folgen.
Durch Sitzen auf feuchten, kalten Böden
Durch feuchtes Wetter und Nässeeinwirkung
Durch Wetterwechsel von Heiß auf Nasskalt
Exzessive Nasensekretion
Beschwerden nach Erkältungen
Blasenentzündung nach kalt und nass werden.

FERRUM PHOSPHORICUM (FERR-P.)
Phosphorsaures Eisen
Zu Beginn von fieberhaften Zuständen steht es in der Mitte zwischen der Heftigkeit von Aconit und Belladonna und der Schwäche und Stumpfheit von Gelsemium. Hilfreich in den Anfangsstadien fiebriger
Erkältungen, Entzündungen, Atemwegserkrankungen.
Nervöse, empfindliche, schwache und bleiche Patienten mit teilweise oberflächlicher Röte (rote Flecken, heißes rotes Gesicht, Blutwallungen)
Erkältungen und Infekte ohne Symptome
weicher fließender Puls
Fieberhafte Brusterkrankungen, Bronchitis bei Kindern
Zahnungsbeschwerden kombiniert mit Ohrenschmerzen und Durchfall
Ohrenschmerzen
Schlechter durch kalte Luft, kalte Getränke
Besser durch kalte Anwendungen


HEPAR SULFURIS CALCAREUM (HEP.)
Kalk-Schwefelleber (Verbindung aus Calcium und Schwefel) Hilfreich in Zuständen, in denen das Bindegewebe zu Eiterungen neigt, bei fortgeschrittenen Katarrhen, bei entzündlichen Hautleiden. Frostige überempfindliche, reizbare Patienten
Überempfindlich bezüglich Zugluft, Schmerzen, Berührung, Geräuschen, Gerüchen
leicht blutende Geschwüre, Abszesse, Fisteln mit stechenden und splitterartigen Schmerzen Wundheit und Zerschlagenheitsschmerz
Katarrhe mit eitrigen Absonderungen besonders auch der Atemwege
Halsschmerzen mit stechenden splitterartigen Schmerzen
Gerät sehr leicht ins Schwitzen, tag und nacht, Schweiß riecht sauer oder käsig
Saure Durchfälle, schwieriger Stuhl
Besserung durch feuchtes, warmes Wetter, feuchte Luft
Schlechter durch trockene Kälte, sehr kälteempfindlich

HYPERICUM (HYPER.)
Johanniskraut
Das "Arnika der Nerven", sehr bewährt bei allen Nervenverletzungen, besonders im Bereich der Finger, Zehen, Nägel und des Rückenmarks. Hyperikum kann, wie Calendula auch äußerlich als verdünnte Tinktur bei Wunden in nervenreichen
Gebieten angewendet werden.
bei allen Arten von Wunden, wenn Nervengewebe beteiligt ist
sehr heftige, unerträgliche, schießende und schneidende Schmerzen nach Operationen und Verletzungen mit Nervenbeteiligung nach Zahnextraktion (zusammen mit Arnika)
Verletzungen durch Stichwunden und Tierbisse (Led) mit Kribbeln, Brennen und Taubheitsgefühl.
Erschütterungen von Hirn- und Rückenmark
Nervenentzündungen, Nervendurchtrennung
Schmerz der die Wirbelsäule hinauf oder die Glieder herabstrahlt
Prellungen des Steißbeins
Krämpfe nach Verletzungen

LEDUM (LED.)
Sumpfporst
Ledum ist das Hauptmittel für Stichwunden und die daraus entstehenden Folgen und Infektionen.
Bei punktförmigen, tiefen Stichwunden
Eingetretene Nägel, eingezogene Schiefer, Splitter
Insektenstiche: Mücken, Bremsen, Zecken, wenn das Insekt unbekannt ist
Infizierte Insektenstiche
Entzündung der Lymphbahn
Stichwunden fühlen sich kalt an, werden aber vom Patienten nicht als kalt empfunden. Besser durch Kälte
Blutergüsse, die lange anhalten und in allen Farben schillern, nach Arnica
Hauptmittel bei “blauem Auge nach Schlag” besser durch Kälte, (Symph bei Schmerz im Augapfel selbst)
Allgemeine Frostigkeit
Besser durch kalte Umschläge, kaltes Wasser/eiskaltes Wasser
Bettwärme wird nicht ertragen

NUX VOMICA (NUX-V.)
Brechnuß
Nux vomica ist im modernen Leben ein häufig benötigtes Mittel, das oft die Folgen von Stress, zu viel und zu gutem Essen, Hektik, sitzender Tätigkeit, Stimulantien wie Alkohol, Kaffee und Tabak lindern hilft. Für Vergiftungen durch Alkohol und verschiedenste Medikamente kann Nux-vomica erfolgreich gegeben werden.
Alkohol-, Medikamenten-, Drogenvergiftung, nach Narkose
Vergiftung durch Autoabgase
Folgen von Stimulantien, Stress, Ärger
Sehr kälteempfindlich, kann er sich nicht im geringsten entblößen
ohne zu frösteln.
sehr reizbar und aufbrausend, zu Vorwürfen geneigt, überempfindlich für äußere Eindrücke, leichteste Geräusche und
Gerüche
empfindlicher Magen, druckempfindlich, schmerzhaft, aufgebläht.
Übelkeit und Erbrechen, Sodbrennen.
Übelkeit und Erbrechen, oder erfolgloses Erbrechen
Erfolgloser Stuhldrang durch Antiperistaltik
Darmträgheit und Verstopfung auf Reisen
Jetlag durch gestörten Schlaf-Wachrhythmus
überreizte, übererregte, frostige Patienten, mit nervenaufreibendem
Leben und ausschweifenden Gewohnheiten, Workaholic

PULSATILLA (PULS.)
Küchenschelle
Die typischen Absonderungen von Pulsatilla sind mild, nicht wundmachend, dick, cremig, gelblich bis grün. Passt auf viele Beschwerden der Pubertät und Schwangerschaft.
Beschwerden durch fettiges, schweres Essen sowie Schweinefleisch, Missbrauch von Eisenpräparaten
Schlechter Geschmack im Mund, Geschmacklosigkeit
Durstlos, trotz trockenem Mund
Sucht immer das Freie, frische Luft und Bewegung tut gut
Warme, stickige Zimmerluft ist unerträglich
Ohrenschmerzen (siehe dort)
Vom Temperament mild, sanft und nachgiebig. Wechselhaft, widersprüchlich, weint leicht, melancholisch, Jede Unterdrückung von Absonderungen verschlimmert
Frostig , kalte Hände und Füße
Gliederschmerzen, rheumatische Beschwerden die wandern und häufig das Gelenk wechseln
Sanfte Bewegung an frischer Luft bessert


RHUS-TOXICODENDRON (RHUS-TOX.)
Giftefeu, Giftsumach
Rhus-tox wirkt hauptsächlich auf Bindegewebe, Muskeln, Sehnen, Bänder, Sehnenscheiden, Gelenkkapseln. Die Auslöser und Modalitäten sind charakteristisch.
Bei Bänderriss, Zerrungen, Luxation: Schwäche des Gelenks nach Verstauchung, Verrenkung
Schmerzen als wenn etwas auseinandergerissen wurde
Beschwerden/Verletzungen durch Überanstrengung, Überheben
schlechter durch Kälte und Feuchtigkeit, feuchte Kälte, kaltes
Baden, Nasswerden, Durchnässung, Erkältung
Überstrecken (=Zerrung), Verrenken
Beschwerden durch Zugluft, Abkühlung nach Schwitzen
Bei steifem Hals durch Zugluft.
Bei Beschwerden durch Fahren im heißen Auto mit offenem Fenster.
Besser durch Wärme, heißes Baden, warmes trockenes Wetter, heiße Getränke
Schlechter bei Beginn der Bewegung
Besser durch fortgesetzte Bewegung, wie ein Dieselmotor, der schwierig zu starten ist, aber gut läuft wenn er angesprungen ist.
Schlechter durch Ruhe
Rhus-tox kann keine Ruhe finden, ändert ständig seine Lage, obwohl der Beginn der Bewegung schmerzhaft ist.
Steifheit, besser durch Strecken des betroffenen Gliedes
Schlechter nachts

RUTA (RUTA)
Weinraute
Ruta ist ein unentbehrliches Mittel, wenn es um die Folgen von Knochenhautverletzungen geht. Bei Verstauchungen besitzt es Ähnlichkeit mit Rhus-toxicodendron, wirkt jedoch besonders gut bei Verstauchungen der Handgelenke.
Lahmheit durch Verstauchung besonders der Hand- und Fußgelenke (Rhus-tox: große Gelenke)
Lahmheit, kann nicht aufstehen, Beine sind zu schwach und geben nach
Handgelenkschmerzen, Gefühl wie zerbrochen
Wirkung auf Sehnen und Knochen/Knochenhaut
Knochenhautentzündung, Knochenhautverletzung, schmerzhafte Schienbeinprellung
Knötchen an der Knochenhaut nach einer Verletzung
Schmerzen wie geprellt (Arnica), gehen nur langsam weg und hinterlassen eine Verhärtung.
Kopfschmerzen und Schmerzen der Augen bei Überanstrengung der Augen

STAPHYSAGRIA (STAPH.)
Stephanskörner
Der Hauptwirkungsbereich liegt bei Gemütsbeschwerden und Erkrankungen des Urogenitaltraktes. Ein anderer Anwendungsbereich sind schmerzhafte Folgen von operativen Eingriffen, bei denen Gewebe zerrissen, zerschnitten oder überdehnt
wurde.
Verletzungen bei denen Gewebe eingerissen, überdehnt oder mit scharfen Schnitten aufgetrennt wurde. Deshalb hilfreich nach Operationen.
Stechende Schmerzen, wie Messerstiche oder -Schnitte
Folgen von Überdehnung von Harnröhre (Katheterisierung),
Speiseröhre und anderen engen Körperpassagen
Gewaltsame Verletzung der Genitalien, Vergewaltigung
Beschwerden durch Ärger, Beleidigungen, Entrüstung und Demütigung
Sensibel, reizbar, große Wutausbrüche,
Starke Schmerzen nach Zahnextraktionen

SYMPHITUM (SYMPH.)
Beinwell
Zur Heilung von Knochenbrüchen schon bei Hildegard von Bingen und Paracelsus bekannt. Förderung der Kallusbildung. Bei Knochenbrüchen, besonders komplizierten Brüchen, die nicht
zusammenwachsen
Stechende Schmerzen, Berührungsempfindlichkeit
Schmerzen der Knochenhaut, Verletzungen der Knochenhaut
Dosierung D3 oder D6: 2 mal täglich bis zur Heilung des Bruchs
Verstauchungen
Verletzung der Gesichts- und Augenknochen
Stumpfe Verletzung am Augapfel & starke Schmerzen am Augapfel (Tennisballtrauma)
Äußerliche Anwendung: Kytta-Plasma ® = Symphitum-Pflanzenbrei. Sehr hilfreich bei Verletzung der Knochen, Knochenhaut, Verrenkungen der Gelenke, Sportverletzungen und Venenentzündungen



I can hear the distant thunder
Of a million unheard souls


melden
devamala
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

31.03.2005 um 12:35
hi...,

ätherische Öle stören die Wirkung der homöopthischen Mittel:

http://www.homoeopathische-aerzte.de/pat.htm

Was ist während einer homöopathischen Behandlung zu beachten?
Prinzipiell gilt, daß der Patient keine Verhaltensmaßregeln vom homöopathischen Arzt erhält. Der homöopathische Arzt will ja wissen wie es um seinen Patienten geht und keine Symptomkosmetik betreiben. Deshalb gilt grundsätzlich, daß der Patient essen und trinken darf wonach ihm verlangt. Leider gibt es hier aber eine Ausnahme. Ätherische Öle stören die Reaktion auf homöopathische Mittel. Deshalb sind folgende Dinge während einer homöopathischen Behandlung streng verboten:

-Kamille in jeglicher Form (Salbe, Tee, Arzneimittel)
-Pfefferminze in jeglicher Form (Tee, Kaugummi, Zahnpasta,
Hustenbonbon)
-Kaffee (auch entcoffeinierter und Coca Cola) - Carokaffee stellt einen guten Ersatz dar.
-starke ätherische Öle (z. B. Kampfer-, Menthol-, oder Pfefferminzöl u.a.)
Ätherische Öle stören die Reaktionb auf homöopathische Mittel. Deshalb sind folgende Dinge während einer homöopathischen Behandlung streng verboten:

-Zahnpasta mit o.g. ätherischen Ölen. Geeignet sind
Elmex mentholfrei (Apotheke)
Silicea ohne Pfefferminzöl (Reformhaus)
Eubionta (Bioläden)
Für Kinder: Laveramed Erdbeer-Geschmack
Laveramed Früchtegeschmack mit Fluorid (Bioläden)

..soweit ich weiß, wird mitunter auch auf Citrusfrüchte verzichtet.

Natur: Ruhe und Kraft durch ätherische Öle

Ätherische Öle: Vielfältige Wirkungen (Foto: DAK/Kohlbecher)
Findige Arbeitgeber mischen es in die Klimaanlage ihrer Fabriken oder Bürohäuser: Citrusöle. Ein leichter Hauch der ätherischen Öle erhöht die Konzentrationsfähigkeit. Es werden weniger Fehler gemacht, die Effektivität steigt und die ätherischen Öle in der Luft erweisen sich als �Keimkiller� in der Grippezeit.

Solche und ähnliche Wirkungen sind bei ätherischen Ölen seit Jahrtausenden bekannt � doch der Wellness-Boom löste in den vergangenen Jahren einen regelrechten Run auf sie aus. In unseren Breitengraden wurde lange vor allem Kamille, Salbei oder Tannenbaumöle verwendet.

Aus Asien sind Tausende Duft- und Aromastoffe und ihre Wirkungen bekannt und inzwischen auch in Deutschland erhältlich. Sie werden aus verschiedenen Pflanzenteilen destilliert und wirken besonders über die Haut und den Geruchssinn. �Richtig angewendet unterstützen viele ätherische Öle die Krankheitsheilung. Einige Öle, wie das Rosenöl, haben einen positiven Einfluss auf die Psyche oder sie wirken, wie das Johanniskrautöl, allgemein beruhigend oder stärkend�, erklärt DAK-Ärztin Dr. Waltraud Pfarrer.

Geduld, Appetit, gute Stimmung oder gar Heilung � was einige Öle bewirken:

Anisöl: Wirkt entspannend und stabilisierend sowie positiv auf die Verdauungsorgane.

Baldrianöl: Wirkt krampflösend und schlaf- fördernd. Gut geeignet für Salben bei empfindlicher Haut.

Basilikumöl: Energetische, aufmunternde Wirkung, fördert die Konzentration und Klarheit im Kopf und gleichzeitig die Entspannung.

Bienenwachsöl: Macht Sie weniger reizbar und geduldiger. Wirkt beruhigend bei empfindlicher Haut.

Zedernholzöl: Wirkt antiseptisch und schleimlösend bei Atemwegserkrankungen. Stärkt Blase und Niere.

Clementinenöl: Wirkt erheiternd, erfrischend und anregend.

Dillsamenöl: Regt den Appetit an und hilft bei Verdauungsstörungen und Blähungen.

Eucalyptusöl: Wirkt schleimlösend bei Bronchitis. Massagen helfen bei Arthritis und Muskelschmerzen.

Grapefruitöl: Stimmungsaufheller. Es fördert Kreativität und Energie.

Johanniskrautöl: Wirkt gegen depressive Verstimmungen, Unruhe und Schlafstörungen.

Majoranöl: Wirkt am besten gegen Muskelkater, Zerrungen und Verspannungen

Teebaumöl: Besonders vielseitig durch 40 verschiedene Inhaltsstoffe. Wirkt keimtötend auf Pilze, Viren und Bakterien und ist gut hautverträglich. Hunderte Anwendungsgebiete von A wie Akne bis Z wie Zeckenbiss.

Rosenöl: Klassisches Antidepressivum. Vertreibt die Gefühle der Sinnlosigkeit und sorgt für einen entspannten, meditativen Zustand.

Wie werden ätherische Öle angewendet?

INHALIEREN
Geben Sie einige Tropfen in eine Schüssel mit heißem Wasser und atmen Sie den Geruch tief ein. Für unterwegs eignet sich ein Taschentuch, das Sie zuhause mit einigen Tropfen Öl vorbehandelt haben.

RAUMDUFT
Leicht und langfristig wirkt das Öl auf Sie ein. Dazu einige Tropfen mit Wasser verdünnt in eine Duftlampe geben oder einige Tropfen reinen Öls auf eine Glühbirne tropfen. Die Wärme der Kerze oder der Birne wirken intensivierend.

BADEZUSATZ
Das Badewasser sollte etwa Körpertemperatur haben. Für ein Vollbad genügen bereits 5-10 Tropfen reinen Öls. Doch Vorsicht: Pur ins Wasser gegeben, können die ätherischen Öle Hautreizungen verursachen. Also: mischen Sie die Öle vorher mit 100ml Sahne oder 2 Esslöffel Honig.

MASSAGEN
Dabei können die ätherischen Öle direkt in die Haut eindringen. Für Massagen werden die ätherischen Öle mit Trägerölen (z.B. Jojobaöl oder Mandelöl) verdünnt (Auch hier gilt: Niemals pur verwenden!).

Was Sie beachten sollten:

* Ätherische Öle werden unter anderem in Apotheken, Reformhäusern und bei Naturkosmetik-Anbietern verkauft.
* Ätherische Öle sind hochkonzentrierte Stoffe. Sie können Reizungen der Haut und Augen verursachen. Vor allem Allergiker sollten sich beraten lassen. Kleinkinder, Schwangere, Menschen mit Bluthochdruck und durch Krankheit geschwächte Personen sollten ebenfalls vor der Anwendung einen Arzt konsultieren. Viele homöopathische Mittel vertragen sich nicht mit ätherischen Ölen � sie wirken sogar gegensätzlich.
* Ätherische Öle werden fast immer äußerlich angewendet. Sie sollten nicht getrunken und nur in bestimmten seltenen Fällen (in schwacher Konzentration) Lebensmitteln zugesetzt werden.
* Am besten halten sich Öle in Glasflaschen in dunkler, kühler Umgebung. Sie gehören nicht in Plastikflaschen.

Die Liebe ist die einzige Wahrheit oder Alles entspringt dem Einen - Dem kosmischen Bewusstsein...
Baba nam kevalam



melden
devamala
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

31.03.2005 um 12:41
Link: www.medizinauskunft.de (extern)

die Zeilen hatte ich von dieser Seite:

http://www.medizinauskunft.de/artikel/wohlfuehlen/wellness/26_03_aetherische_oele.php

Die Liebe ist die einzige Wahrheit oder Alles entspringt dem Einen - Dem kosmischen Bewusstsein...
Baba nam kevalam



melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

31.03.2005 um 15:21
@quentin_=3 & Devamala:
Vielen Dank Ihr Beiden für die ausführliche Info. Ich überlege mir gerade, ob ich nicht doch zum Homöopathen gehen soll in meiner derzeitigen Lage, also zusätzlich nochmal. Mal gucken.

°*~*°Es ist der Sieg über sich selbst. Nur wenn man sich selbst besiegt hat, ist man in der Lage,
Körper und Geist zu vereinen und vollkommen zu nutzen...°*~*°RESPEKT UND ROBUSTHEIT°~*~°
°~*~°SETSUNA & die Dritte Ebene°~*~°...
~*~MeisterSETSUsicheinenHarembaut*°~*~°SETSUNAaufdiePaukehaut°~*~°


melden
jever
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

31.03.2005 um 16:53
Zum Thema impfen: Meine Tochter ist geimpft. Aber nur gegen ausgewählte Dinge und nach unserem, mit dem Arzt abgesprochenen, Impfkalender.
Der offizielle Impfkalender ist eine Farce und vollkommen an die Industrie angepasst. Dazu gehört solch ein Wahnsinn wie Erste Impfung mit 6 Wochen(?).
Pferde z.B. dürfen frühestens nach einem Jahr geimpft werden.
Und wozu bitteschön braucht ein Säugling in der Wiege einen Tetanusschutz? Wo soll er sich denn verletzen?
Ebenso gibt es Impfungen, wo die Gefahr eines Impfschadens höher ist als die Gefahr einer ernsthaften Erkrankung.
Tetanus haben wir mit ca. einem Jahr impfen lassen, als sie angefangen hat zu laufen. Die anderen Impfungen habe ich jetzt nicht im Kopf, sind 2 oder 3. Kann ich bei Bedarf nachschauen und die Begründung nachliefern.

MfG jever

Verwirrt mich nicht mit Tatsachen!


melden
quentin_=3
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

01.04.2005 um 00:13
@devamala

Mein homöopathischer Arzt hat mir ausdrücklich Kamille(-ntee) erlaubt^^ ?

Gruß,
q.



I can hear the distant thunder
Of a million unheard souls


melden
devamala
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

01.04.2005 um 15:08
Link: www.silkekalley.de (extern)

hm...

quentin_=3

don´t know. what can I say?

frag ihn am besten mal ;)


Die Liebe ist die einzige Wahrheit oder Alles entspringt dem Einen - Dem kosmischen Bewusstsein...
Baba nam kevalam



melden
devamala
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

01.04.2005 um 15:09
Homöopathie

Der Begründer der Homöopathie ist Dr. Samuel Hahnemann (1755-1843). Die Homöopathie ist ebenfalls ganzheitlich orientiert, d. h. Sie spricht Körper, Geist und Seele an. Das Grundprinzip der Homöopathie lautet 'Similia similibus curentur', was bedeutet, Ähnliches möge durch Ähnliches geheilt werden. Dieses Ähnlichkeitsgesetz besagt, daß eine Substanz, die beim Gesunden bestimmte Symptome hervorruft, ähnliche Symptome beim Kranken heilt. Zur Heilung eines Kranken muß also ein Mittel gefunden werden, das am Gesunden ähnliche Beschwerden hervorrufen würde. Als Beispiel sei die Küchenzwiebel (Allium cepa) genannt. Sie ruft beim Gesunden bekannterweise eine Flüssigkeitsabsonderung der Augen-, Nasen- und Mundschleimhaut hervor. Homöopathisch wird Allium cepa deshalb als Schnupfenmittel eingesetzt. Hahnemann entwickelte zusätzlich die Methode des Potenzierens (Verdünnung durch Verreiben oder Verschütteln mit einer Trägersubstanz), wodurch die Wirksamkeit der Präparate noch verstärkt werden kann. Um das richtige homöopathische Mittel für den Patienten zu finden, werden sämtliche Symptome und Befindlichkeitsstörungen angeschaut, um dann ein Mittel zu wählen, das beim Gesunden ähnliche Symptome auslösen würde. So wird dann im Organismus des Patienten ein Reiz zur Selbstheilung bzw. -regulierung gesetzt.


Die Liebe ist die einzige Wahrheit oder Alles entspringt dem Einen - Dem kosmischen Bewusstsein...
Baba nam kevalam



melden
joybeat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

01.04.2005 um 15:21
die Schulmedizin hat mir meist mehr geschadet oder hat erst garnicht geholfen.... Homöopathie ist auch nicht mein ding, ich habe mal Tintenfisch-Mini-Pillen bekommen, (ich weiß schon garnicht mehr wofür) die sollte ich unter die Zunge legen und dort zergehen lassen.....wie auch immer....es hat nicht geholfen.

ich sage immer viel schlafen, viel Obst und Gemüse essen, gut warmhalten dann werden die kleinen Dinge auch wieder heile....bei großen sachen muss ja meist die Schulmedizin in Anspruch nehmen.



WeNn EiNeM dIe ScHeIsSe BiS zUm HaLs StEhT...sOlLtE mAnN dEn KoPf NiChT hÄnGeN lAsSen


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

01.04.2005 um 15:22
tintenfisch ist sepia @ Joy

So weit die Sonne leuchtet, ist die Hoffnung auch.

(Friedrich von Schiller)
Übrigens: (hab ich ja versprochen) SpeZieLLe Grüße an Oxy .. ;D


melden
joybeat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

01.04.2005 um 15:24
ja nu.....sepia ok....aber wofür braucht man das?

WeNn EiNeM dIe ScHeIsSe BiS zUm HaLs StEhT...sOlLtE mAnN dEn KoPf NiChT hÄnGeN lAsSen


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

01.04.2005 um 15:25
@ Joy
sorry, muss ich nochmal was sagen ^^

-> ....bei großen sachen muss ja meist die Schulmedizin in Anspruch nehmen <-

das stimmt nicht so wirklich!
homöopathie ist wirklich wirkvoll, kann deine ganze persönlichkeit ändern.

So weit die Sonne leuchtet, ist die Hoffnung auch.

(Friedrich von Schiller)
Übrigens: (hab ich ja versprochen) SpeZieLLe Grüße an Oxy .. ;D


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

01.04.2005 um 15:27
oh sorry, hab ich nicht gesehn.

wieso hast du sie denn genommen, die globuli?

So weit die Sonne leuchtet, ist die Hoffnung auch.

(Friedrich von Schiller)
Übrigens: (hab ich ja versprochen) SpeZieLLe Grüße an Oxy .. ;D


melden
joybeat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

01.04.2005 um 15:27
ja ne aber wenn man nen Tumor hat so groß wien Golfball kannste deine Homöopathie knicken

WeNn EiNeM dIe ScHeIsSe BiS zUm HaLs StEhT...sOlLtE mAnN dEn KoPf NiChT hÄnGeN lAsSen


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

01.04.2005 um 15:28
ahm
nein, das denk ich nicht.
hab selber mit einem tumor noch keine erfahrungen gemacht, aber der von meinem opa ist kleiner geworden.

So weit die Sonne leuchtet, ist die Hoffnung auch.

(Friedrich von Schiller)
Übrigens: (hab ich ja versprochen) SpeZieLLe Grüße an Oxy .. ;D


melden
joybeat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

01.04.2005 um 15:33
naja ich würde lieber wollen das man es mir schnellstmöglich wegschneidet als ewig zu warten und durch naturmittelchen den kleiner zu bekommen

WeNn EiNeM dIe ScHeIsSe BiS zUm HaLs StEhT...sOlLtE mAnN dEn KoPf NiChT hÄnGeN lAsSen


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

01.04.2005 um 15:36
^^
ja ich weiß was du meinst!
naja, jedem das seine :)

und wieso hast du denn sepia genommen, wenn ich fragen darf?

So weit die Sonne leuchtet, ist die Hoffnung auch.

(Friedrich von Schiller)
Übrigens: (hab ich ja versprochen) SpeZieLLe Grüße an Oxy .. ;D


melden
271 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden