weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

14.096 Beiträge, Schlüsselwörter: Homöopathie, Psiram, Schulmedizin, Homö-bashing, Natalie Grams, Globuli

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

03.08.2008 um 15:18
Schulmedizin vs. Homöopathie
Gibt's da 'nen Unterschied..?^^
MRT, CT usw. sind ja auch nicht aus 'nem Malbuch entstanden..^^


melden
Anzeige
The.Secret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

03.08.2008 um 16:26
Homöopathie IST kein ERSATZ für Schulmedizin. Wenn ich irgendwo nur lese das jemand seinen Kindern bei ernsten Erkrankungen irgendwelche Zuckerkügelchen geben statt die vorgesehenen Medikamente dann kann ich nur sagen: Nehmt ihnen die Kinder weg! Und zwar dauerhaft! -.-


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

03.08.2008 um 16:40
Grundsätzlich gilt, wer heilt hat Recht.
Bei einigen psychischen "Defekten" hat die Homöopathie, durch den Placeboeffekt, schon oft gute Erfolge gebracht.;)


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

04.08.2008 um 20:34
homöopartie ist nur bis d9 bzw bei hochpotenten stoffen d12 halbwegs halt bar, alles was darüber geht ist defacto placebo.

und bei höheren konz ist es auch stoff abhängig ob es funktioniert, die theorie ist schwachsin, nur beruhen einige wirkstoffe auf alten heilmethoden, die funtionieren natürlich gut, deswegen glauebn auch leute das funktioniert.


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

04.08.2008 um 20:58
Grundsätzlich gilt, wer heilt hat Recht.

Nein das gilt nicht immer man kann jemand durchaus das richtige Medikament aus den Falschen Gruenden geben.

Man sollte bei der Homoeopathie erst mal den Artikel lesen in dem Steiener das ganze vorgestellt hat.
Die basiert naemlich auf dem festen Glauben das Gott dem Heiler zu jeder Krankheit mitteilt was zu verschreiben ist.

Und dann hat er festgestellt das in einm Praezedenzfall eine Heilmittel bei einem Gesunden genau die Syntome ausloest die auch die echte Krankheit hat und hat sich gesagt jawoll immer das mit den gleichen Syntomen heilt. (Similis Prinzip)

Damit war er besser als die anderen Mediziner seiner Zeit Weil die naehmlich mit Blei und Quecksilber hantiert haben ausserdem Schroepfen und Aderlasse, das war wirklich nicht besonders gesund.

Weil das aber nicht das Symilis Prinzip auch nicht wirklich eine Tolle sache war hat er im Laufe seiner Behandlungen bemerkt dass je weniger er den Patienten gibt desto besser werden sie Gesund...
Womit wir bei der Potenzierung(vulgo) verduennen waeren

Diese ganze Vorgehensweise kann man so man das will alles aus seinen eignen Arbeiten rekonstruieren.
Ohne zu glauben goettlich inspiriert zu sein ist die ganze Homoeopathie undenkbar....


Im Uebrigen sollte man festhalten dass es durchaus Faelle gibt bei denen das Similis Prinzip tatsaechnlich funktioniert.
Die Synmptome sind ja teilweise die Abwehrmechanismen des Koerpers es kann im Einzelfall also durchaus sinnvoll sein. Symtome kuenstlich zu verstaerken um die Ursache zu bekaempfen.
Ich bezweifle aber dass die meisten Homoepathen wissen was sie da tun.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.08.2008 um 11:54
@ JPhys
Da hast du mich falsch verstanden. Wer heilt hat recht, soll heißen, wer den Kranken heilt, hat das Richtige getan. Unabhängig davon ob es die westliche Schulmedizin war, die Homöopathie, TCM, Akupunktur oder ein Tee aus getrocknetem Hirschpenis.
Jede Methode stösst irgendwo an ihre Grenzen, die eine früher, die andere später.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.08.2008 um 12:22
wenn ich eine erkältung habe und sie noch mit homöopathischen mitteln in den griff bekommen kann, dann lasse ich erstmal antibiotika weg.
ich meine, je öfter man zu richtig starken medikamenten greift desto schneller verfehlen sie ihr wirkung.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.08.2008 um 13:04
Also Miyu,
für den nächsten Schnupfen möchte ich dir den Tee aus getrocknetem Hirschpenis empfehlen, der soll richtig durchziehen.;)


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.08.2008 um 13:16
emanon, mein hund bekommt nicht einmal einen ochsenziemer.
und bei einen schnupfen, mache ich lieber eine meersalzwasserspülung. ;)


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.08.2008 um 13:22
Homöopathie.... das passt mal absolut in das Allmystery-Forum!

Das Thema sollte nicht lauten "Schulmedizin vs. Homöopathie" sondern "Warum gibt es seit Ewigkeiten Menschen die auf Scharlatane, welche Drachenblut oder Globoli verkaufen, hereinfallen"... wird wohl zu lang sein :)


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.08.2008 um 13:34
sunjun, nicht alle homöopathen sind auch scharlatane, sicherlich sind welche unter ihnen, auch in der schulmedizin gibt es quacksalber.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.08.2008 um 13:37
Nein, sicherlich nicht alle... aber wahrscheinlich genau so leichtgläubig wie diejenigen, die so etwas anwenden.

Placebo und Zufälle sind die Erfolge von Homöopathie, Bioresonanz, etc.!


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.08.2008 um 13:46
deine meinung, ich habe durch kräuter schon gute heilung erziehlt und ich werde es auch weiterhin so machen.
und nur wenn es zu arg wird chemie schlucken, dass tue ich eh schon jeden tag genug und da kann man bei erkältungen die im anzug sind, auch mit weniger argressiven mitteln vorbeugen.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.08.2008 um 13:48
Miyu,
ich würde Kräutermedizin jetzt nicht unbedingt in die Homöopathie stecken. Potenzierst du deine Kräuter?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.08.2008 um 14:00
emanon, ich trockne und zerkleinere sie und fülle sie dann in luftdichte apothekerflaschen.
und wie gesagt ich nehme auch meine medizin von meinem arzt, sonst würde ich hier wohl nicht mehr hocken.
wenn ich aber eine leichte erkältung habe, oder mal eine unpässlichkeit dann muss ich nicht gleich zu harter chemie greifen.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.08.2008 um 14:05
Miyu,
du weißt ja wie man die Kräuterweiblein früher nannte. :) Und weg.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.08.2008 um 14:17
ich habe kein problem wenn mich wer kräuterhexe nennt, steht ja auch in meinem profil und emanon, du weißt sicherlich wie weit die kraft einer solchen hexe reicht, da hilft keine flucht. ;)


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.08.2008 um 14:18
Arrrghhh........


melden
Anzeige
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.08.2008 um 14:20
@Kayleigh
"deine meinung, ich habe durch kräuter schon gute heilung erziehlt und ich werde es auch weiterhin so machen."

Erstens Kraeuter haben nichts mit Homoeopathie zu tun...

Homoeopathie definiert sich durch Anwendung des Similis Prinzip und die Technik der Potenzierung.

Bei deinen Kraeutern tuts du weder das eine noch das andere.

Das mache Krauter helfen koennen steht voellig ausser frage.
Was meinst du wo die wissenschaftliche Medizin ihre Wirkstoffe her bekommt?
90% von dem wurde erforscht indem man bei Pflanzen, die sich "irgendwie positiv" auswirken, isoliert hat welcher chemische Bestandteil es genau ist der da hilft und den dann chemisch nachgebaut und inhoeherer Konzentration gibt....


"wenn ich aber eine leichte erkältung habe, oder mal eine unpässlichkeit dann muss ich nicht gleich zu harter chemie greifen."
Sicher du hast ja auch ein Immunsystem.
Das macht dich wieder gesund ob deine Krauter jetzt wirken oder nicht.
Es ist uberigenz tatsaechlich besser nicht bei jeder Erkaltung die chemische Keule zu verwenden so zuechtet man sich naemlich resistente Bakterien. Und wenn man die Antibiotika wirlich braucht wirken sie dann nicht mehr....


melden
185 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Venusfliegenfalle16 Beiträge
Anzeigen ausblenden