weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

21.08.2010 um 22:01
@greenkeeper
greenkeeper schrieb:Was is an der Homöopathie so schlecht wenn sie nachweißlich bei Menschen Wirkung zeigt ?

Anders gefragt, was is an der Schulmedizin so gut wenn sie den Patienten finanziell ruiniert und skrupellos als Versuchskanninchen zur Profitmaximierung benutzt ?
Wir haben uns hier schon gut und offen einander angenähert, da musst du nicht völlig grundlos durch so eine Schwarz-Weiß-Aussage einen Keil zwischen die Fronten treiben!


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

21.08.2010 um 22:02
@greenkeeper
greenkeeper schrieb:Was is an der Homöopathie so schlecht wenn sie nachweißlich bei Menschen Wirkung zeigt ?
Der Punkt ist, dass sie nachweislich keine Wirkung hat (jedenfalls keine, die über einen Placebo-Effekt hinausginge). Dennoch benutze sie Menschen bei ernsten Erkrankungen, weil sie denken, es hülfe. Im 'Ideal'fall führt das zu ihrem Tod.


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

21.08.2010 um 22:12
@Dr.Shrimp

Was ich muss, muss ich nun mal oder sind einfache Fragen hier nich erwünscht?
Das is mir schon mal verdächtig. ;)


@sasori-sama
sasori-sama schrieb:Der Punkt ist, dass sie nachweislich keine Wirkung hat (jedenfalls keine, die über einen Placebo-Effekt hinausginge). Dennoch benutze sie Menschen bei ernsten Erkrankungen, weil sie denken, es hülfe. Im 'Ideal'fall führt das zu ihrem Tod.
Na ja, der Punkt is aber auch das sie nachweislich, und sei es meinetwegen nur durch einen Placeboeffekt auch Menschen schon geholfen hat, während die Schulmedizin des öfteren auch schon versagt hat. Hab ich sogar persönlich ein Beispiel für, also fürs Versagen der Schulmedizin. Von daher noch mal, jeder hat die Wahl wem er vertraut. Ich persönlich bin immer erst mal skeptisch der Schulmedizin gegenüber und würde die Homöopathie schon allein deshalb nich gleich ignorieren. Aber wie bereits geschrieben, jeder muss selber wissen was er tut. Dafür is man erwachsen.

Gruß greenkeeper


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

21.08.2010 um 22:18
@greenkeeper
greenkeeper schrieb:Was ich muss, muss ich nun mal oder sind einfache Fragen hier nich erwünscht?
Das is mir schon mal verdächtig.
Pass mal auf! Du kommst hier an und stellst es so hin, als würde Homöopathie "nachweißlich" immer funktionieren.

Und Schulmedizin hingegen ruiniere den Patienten finanziell, was Homöopathie selbstverständlich nicht tut. Welches Vokabular du da für die Schulmedizin benutzt... "skrupellos", "Versuchskaninchen"!

Du hast offensichtlich unsere vorigen Ausführungen zur Diskussion nicht gelesen!

Das ist also keine einfache Frage, sondern zwei Falschaussagen und eine gezielte, unnötige Provokation und das finde ICH verdächtig.

><((((º>


melden
Groschengrab
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

21.08.2010 um 22:18
Hi,
greenkeeper schrieb:Hab ich sogar persönlich ein Beispiel für, also fürs Versagen der Schulmedizin.
Warum ist das so dramatisch, wenn die Schulmedizin versagt? Seit wann gibt sie eine 100% Erfolgsgarantie?
Gibt denn der Heilpraktiker eine solche Garantie?

-gg


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

21.08.2010 um 22:18
@greenkeeper
Die Homöopathie suggeriert, sie könnte auch tödliche Krankheiten heilen, obwohl das nachweislich nicht der Fall ist.
Das ist Scharlatanie.

Und wenn diese Menschenleben fordert, dann geht das in meinen Augen auf jeden Fall zu weit.


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

21.08.2010 um 22:26
@Dr.Shrimp
Dr.Shrimp schrieb:Moleküle unterm Mikroskop sehen wird schwer. Die werden mit EM-Pulsen und Magnetfeldern quantenmechanisch untersucht.
Was an meiner Aussage nichts ändert :)

Und, lass mal den greenkeeper bitte in Ruhe, der ist hier der letzte, der stört, bitte nicht so bissig werden, danke :o)



@sasori-sama
sasori-sama schrieb:Was ist eine "nichtstoffliche Existenz"?
Wie der Name zu erkennen gibt eine Daseinsebene von weniger stofflicher Dichte.
Wenn es Einfluss auf unsere Welt hat (z.B. den Körper heilen soll), dann muss man es nachweisen können.
Ist es doch auch, aber nicht mit Mitteln bzw. Werkzeugen die materiell sind und darum nur Materielles messen/erfassen können. Die Logik ist simpel.
Jeder Gedanke, jede Emotion und jede tiefe Empfindung ist ein einschlägiger Beweis für die Existenz einer "feinstofflichen" Welt, wir selber sind es!


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

21.08.2010 um 22:28
@Groschengrab
Groschengrab schrieb:Warum ist das so dramatisch, wenn die Schulmedizin versagt? Seit wann gibt sie eine 100% Erfolgsgarantie?
Gibt denn der Heilpraktiker eine solche Garantie?
Ist schon richtig, was du ansprichst.
Es ist nur leider zu beobachten, daß eine Nichtwirkung der Schulmedizin relativ unbeobachtet bleibt, während ein Versagen innerhalb der Alternativmedizin fast immer als Gegenbeweis gegen das gesamte Gebiet gewertet wird - das ist aber weder sachlich noch stichhaltig.


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

21.08.2010 um 22:29
@Sidhe
Sidhe schrieb:Und, lass mal den greenkeeper bitte in Ruhe, der ist hier der letzte, der stört, bitte nicht so bissig werden, danke :o)
Bin nicht bissig, bin sachlich und zeige auf, wofür ich seinen Post melde!
Weil man die Regeln des Diskutierens beherrschen sollte.

In dem Fall war er nämlich der erste, der gestört hat.
Waren meine Ausführungen wohl immer noch nicht logisch genug.

Flamen kann er woanders.


melden
Groschengrab
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

21.08.2010 um 22:31
Hi,
Sidhe schrieb:Ist es doch auch, aber nicht mit Mitteln bzw. Werkzeugen die materiell sind und darum nur Materielles messen/erfassen können. Die Logik ist simpel.
Wenn irgendetwas - was es auch immer sei - eine Wirkung auf unser materielles Universum hat, dann ist es mit unseren Mittel beobachtbar.
Ein Heilungsprozess ist dokumentierbar, egal, wer ihn verursacht hat.
Sidhe schrieb:Die Logik ist simpel.
Stimmt.

-gg


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

21.08.2010 um 22:31
@Sidhe
Sidhe schrieb:Wie der Name zu erkennen gibt eine Daseinsebene von weniger stofflicher Dichte.
"Von weniger stofflicher Dichte" ist dann unter wie viel kg/m³?
Sidhe schrieb:Die Logik ist simpel.
Und falsch!

Wenn etwas beeinflusst wird, dessen Zustand wir messen können (hier der Körper und die Biochemie), dann lässt sich auch messen, wie stark der Einfluss ist ;)
Mal angenommen ich könnte mit psychischen Kräften Energie aus der Zauberwelt ziehen und damit Dinge erwärmen.
Die Zauberwelt bzw. die Energie aus dieser könnte man nun indirekt über die Wärme, die sie in dieser Welt erzeugt, feststellen, da sie hier keinen Ursprung hat.
Analog müsste man so auch die Homöopathie messen können.


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

21.08.2010 um 22:31
@Dr.Shrimp

Jetzt bleib' mal locker, erstens bin ich dafür verantwortlich, daß der werte Herr seinen Weg hierher gefunden hat, und zweitens ist er niemand, der "flamed", also bitte wenden wir uns wieder dem Thema zu, obwohl ich gestehe, des Schreibens müde zu sein.


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

21.08.2010 um 22:34
@Groschengrab
Groschengrab schrieb:Warum ist das so dramatisch, wenn die Schulmedizin versagt? Seit wann gibt sie eine 100% Erfolgsgarantie?
Gibt denn der Heilpraktiker eine solche Garantie?
Gute Frage, natürlich nich. Also was spricht dann dagegen das beide Medizinformen nebeneinander existieren und jeder selbst nach Bedarf seine Wahl trifft ?

Ich meine, jeder hat doch selber einen Kopf zum denken. Warum die Homöapthie die es ja nun nich erst seit gestern gibt gleich so verteufeln ?

Gruß greenkeeper


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

21.08.2010 um 22:35
Dann lass es doch einfach


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

21.08.2010 um 22:37
@sasori-sama
sasori-sama schrieb:"Von weniger stofflicher Dichte" ist dann unter wie viel kg/m³?
:D
Weder weiß ich das, noch liegt die Vermutung nahe, die Dichte mit unseren Mitteln messen zu können da es sich bereits um eine andere Stoffart handelt.
Etwas messen zu können ist aber nicht wirklich von Belang, solange man selber eine ohnehin nicht zu mechanisierende innere Erlebnis- und damit Wahrnehmungswelt besitzt.
sasori-sama schrieb:Die Zauberwelt bzw. die Energie aus dieser könnte man nun indirekt über die Wärme, die sie in dieser Welt erzeugt, feststellen, da sie hier keinen Ursprung hat.
Analog müsste man so auch die Homöopathie messen können.
Zauberwelt? Wir reden hier nicht von Oz, Man ^^
Wir können aufgrund einer Auswirkung darauf schließen, daß es eine dafür verantwortliche Ursache geben muß. Die Auswirkung in der Homöopathie ist die Wirkung - aber da diese ja immer wieder geleugnet oder zerredet wird, sehe ich wirklich nicht, wo wie hier noch ansetzen sollten.
Leben und leben lassen, und jeder kann nach seiner Facon glücklich werden.


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

21.08.2010 um 22:40
sasori-sama schrieb:Dennoch benutze sie Menschen bei ernsten Erkrankungen, weil sie denken, es hülfe. Im 'Ideal'fall führt das zu ihrem Tod.
Selbst wenn es so wäre, was ist dein Problem damit, daß der Mensch selber mündig
über sich entscheidet?


(ich höre hier mal an dieser Stelle mit dem Schreiben auf).

LG an alle.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

21.08.2010 um 22:42
@Sidhe
Stoffart
Definiere das bitte.
Sidhe schrieb:Etwas messen zu können ist aber nicht wirklich von Belang, solange man selber eine ohnehin nicht zu mechanisierende innere Erlebnis- und damit Wahrnehmungswelt besitzt.
Deine Wahrnehmungswelt IST Mechanisch durch Deine Organe beschränkt. Da kannst Du wirklich sagen was Du willst, das kannst Du nicht leugnen ...
Sidhe schrieb:Wir können aufgrund einer Auswirkung darauf schließen, daß es eine dafür verantwortliche Ursache geben muß.
Das nennt man dann indirekte Messung.
Sidhe schrieb:Die Auswirkung in der Homöopathie ist die Wirkung - aber da diese ja immer wieder geleugnet oder zerredet wird, sehe ich wirklich nicht, wo wie hier noch ansetzen sollten.
Sie wird nicht verleugnet, sie wird in Studien widerlegt ;)
Man könnte dort ansetzen, zu akzeptieren, dass Homöopathie keine Wirkung hat.


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

21.08.2010 um 22:44
@Sidhe
Sidhe schrieb:Selbst wenn es so wäre, was ist dein Problem damit, daß der Mensch selber mündig
über sich entscheidet?
Das Unwissen dieses Menschen über die Funktionsweisen des Lebens und der Wunsch in uns, sein Leben zu retten, sind das Problem...

Nicht leben und leben lassen.... Leben und den andern nicht sterben lassen!


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

21.08.2010 um 22:46
@Sidhe
Sidhe schrieb:Selbst wenn es so wäre, was ist dein Problem damit, daß der Mensch selber mündig
über sich entscheidet?
Die Menschen werden indoktriniert und ihre Ignoranz wird ausgebeutet.

Als Außenstehender, der weiß, dass sie sterben werden, nicht zu handeln, wäre unterlassene Hilfeleistung und irgendwie ziemlich asozial ...


melden
Anzeige
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

21.08.2010 um 22:50
@Dr.Shrimp
Dr.Shrimp schrieb:Bin nicht bissig, bin sachlich und zeige auf, wofür ich seinen Post melde!
Sorry aber du meldest deswegen meinen Post ??? :D Was hab ich getan? Deine Menschenwürde verletzt? Wo diskutierst Du wenn Du nich auf Allmy bist ? Hast Du nur Ja sager um Dich rum ? Wo lebst Du? In welcher Partei bist Du? Entschuldige die vielen Fragen aber ich bin doch sehr verwundert. Ehrlich gesagt, dachte ich bisher immer ich bin sensibel. Das war zum Glück ein Irrtum. Danke dass ich das jetzt auf die Art bestätigt bekomme. Nichts für ungut, entschuldige bitte wenn ich deine Gefühle verletzt habe. Das war keinesfalls meine Absicht. Können wir jetzt wieder zum Thema kommen? Bitte.

Gruß greenkeeper


melden
122 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden