weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

14.096 Beiträge, Schlüsselwörter: Homöopathie, Psiram, Schulmedizin, Natalie Grams, Globuli, Homö-bashing

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.02.2011 um 14:07
@belphega
Tee ist aber in der Regel nich homöopathisch, sondern ein Phyto-Pharmakon, mit echten Wirkstiffen. Und oft unkontrollierten Wirkstoffkomplexen.


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.02.2011 um 14:09
@belphega
@FrankD
Nicht zu vergessen, unbekannter Wirkstoffdosierung.


melden
belphega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.02.2011 um 14:10
@FrankD
Weiß ich nicht :o
Mir wurde ein Kräutertee verschrieben.
Mixed by Apotheke.

Wie gesagt :D Ich war nur ein einziges mal bei dem - und das nur, weil der Hautarzt ne Pfeife ist und meine Mutter mich dazu genötigt hat.


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.02.2011 um 14:10
@belphega

Du meinst... du hast eine Woche Salbe geschmiert...

Bist dann zum Homöopathen und hast 2 Wochen Tee getrunken?


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.02.2011 um 14:15
@belphega

So?

11917,1297775744,10118


melden
belphega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.02.2011 um 14:16
@Dr.Shrimp
Ich meine damit (omg krankengeschichte inc)

=> Anfang Dezember extremer Juckreiz an den Oberarmen
=> Besuch beim Hautarzt, Verdacht auf Pilz
=> Salbe bekommen, rumgeschmiert
=> Verschlechterung und leichter Hautausschlag
=> Besuch beim Hautarzt Mitte Dezember, Verdacht auf Ringröteln
=> Salbe bekommen, rumgeschmiert (Cortison & Juckreizsalbe)

Genaue Anweisung: "Cortisoncreme 10 Tage lang 1x täglich auftragen"

=> Nach 10 Tagen, Verschlechterung des Ausschlags
=> Absetzung der Salbe
=> Aufforderung der Mutter, den Homöopathen zu besuchen ("mir hat er da auch helfen können")
=> Am 27.12. Besuch beim Homöopathen, Verdacht auf Entzündung
=> Rezept für Kräutertee bekommen, am nächsten Tag in der Apotheke holn können
=> Gluck Gluck Gluck Gluck
=> Zu Silvester erster Rückgang des Ausschlags bemerkt
=> ~7. Januar komplett weg gewesen


melden
belphega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.02.2011 um 14:16
@Dr.Shrimp
Nee :/ Die sind alle zu hell.


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.02.2011 um 14:17
@belphega

Das ist eine Belichtungs und Hauttypfrage.


melden
belphega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.02.2011 um 14:19
@Dr.Shrimp
Schneeweiße Haut, Flecken wie wochenlang geschlagen.
Blaurot. Etwas heller als ein Bluterguss.


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.02.2011 um 14:22
@belphega

Und wie hier richtig bemerkt wurde ist ein Tee nicht homöopathisch.

Sondern enthält wirklich Wirkstoffe. oO


melden
belphega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.02.2011 um 14:24
@Dr.Shrimp
Ich hab keine Ahnung von dem ganzen :(
Er hat mirn Rezept gegeben, von so nem Kräutertee. *schulterzuck*


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.02.2011 um 14:30
Was sollte laut Homöopathie eingentlich passieren wenn man solch ein Mittel unverdünnt zu sich nimmt.. also Überdosiert ?


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.02.2011 um 14:32
@subgenius

Dann ist es ganz normal giftig.

Wegen dem Ähnlichkeitsprinzip nimmt man ja immer Urtinkturen von giftigen Substanzen!


melden
belphega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.02.2011 um 14:39
@Dr.Shrimp
Hab grad gegoogled weil ihr mir echt Angst gemacht habt, dass der mir da irgendwas verschrieben hat.

Hab das hier gefunden - kannst du damit was anfangen?

http://www.wellness-und-entspannung.de/content/gesundheit/index.php?cat=8&subcat=109&article=905


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.02.2011 um 14:42
@belphega

Ja, seltsam...
15 Gramm Taraxacumm off [Löwenzahn], Herba
15 Gramm Calendula officinalis [Ringelblume], Herba
5 Gramm Symphytum officinale L. [Gemeiner Beinwell], Radix
10 Gramm Brennessel, Herba
5 Gramm Echtes Tausendgüldenkraut, Herba
Das sind klare Mengenangaben!
Das ist mehr als nur Wasser oder Zucker...

Wir reden von den Potenzstufen C12 oder D24, wo durch die Verdünnungen kein einziges Molekül des Ausgangswirkstoffes mehr drin ist.

Keiner verbietet dir, irgendwelche Kräutertees zu trinken. ^^


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.02.2011 um 14:43
@Dr.Shrimp
Nach einen Selbstversuch im Ramen der Aktion 10:23 hat keiner der Teilnehmer irgendeine Vergitungserscheinung gezeigt :
http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/02/1023-eine-kollektive-homoopathische-uberdosis.php
http://www.scienceblogs.de/zoonpolitikon/2011/02/1023-ungenehmigte-arzneimittelprufung.php

Was soll ich nun glauben ?


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.02.2011 um 14:47
@subgenius

Du hast deine Frage falsch gestellt.
subgenius schrieb:Was sollte laut Homöopathie eingentlich passieren wenn man solch ein Mittel unverdünnt zu sich nimmt.. also Überdosiert ?
Unverdünnte Wirkstoffe sind giftig!
-> Unverdünnte Mittel sind aber keine Homöopathika. ;)
subgenius schrieb:Nach einen Selbstversuch im Ramen der Aktion 10:23 hat keiner der Teilnehmer irgendeine Vergitungserscheinung gezeigt :
Hier ging es um Globuli der Potenzstufen C12 oder D24... Sodass die Avogrado-Konstante überschritten wurde. In diesen Globuli war nur noch Zucker, kein Molekül der Wirkstoffes mehr.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.02.2011 um 14:47
@belphega
Das ist ein naturmedizinischer Tee und nix homöopatisches, die Bezeichnung da ist schlicht falsch.
Damit bist Du auch im falschen Thread, denn hier gehts um Homöopathie und nicht um Naturmedizin...


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.02.2011 um 14:49
@belphega

@FrankD hat recht.


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.02.2011 um 14:50
@Dr.Shrimp
Soll das heissen das Wasser und Zucker als homöopathische Mittel verkauft werden ?

Desweiteren habe ich von Mittel und nicht Wirkstoff geredet..


melden
387 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden