weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

14.096 Beiträge, Schlüsselwörter: Homöopathie, Psiram, Schulmedizin, Natalie Grams, Globuli, Homö-bashing

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.11.2017 um 19:48
Jepp erst letztens folgendes Gespräch. Ne Bekannte brachte die Katze zum Tierarzt und erzählte der Arzt hätte die Katze dann so homöpatisch rumgewirbelt, dann blieb sie ruhig liegen und er konnte sie untersuchen. Ich hab dann zwar noch gefragt, was das Homöopathische daran sei, aber dann wurde ich schon. Von Schatzi weggezerrt.


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.11.2017 um 19:51
@Spöckenkieke
@FF
@Ragnarök
@Sixtus66
@off-peak


Leute, ich muss mal wieder weg. ;)
War eigentlich ganz cool mal wieder hier, danke, dass keiner unhöflich oder ausfallend geworden ist. :)
Wünsche euch noch einen schönen Abend.

Ihr könnt ja noch ein paar Lästerfacts oder andere interessante Kritik sammeln, dann schreibe ich bei Gelegenheit wieder etwas dazu.
Bleibt aber alle schön gesund (ob mit oder ohne H. ;) )


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.11.2017 um 20:02
Alicet schrieb:Vorweg:
Es heißt "Globuli", nicht Globuli.
?
Alicet schrieb:Man kann doch pauschal nicht allen Menschen unterstellen, sie wären doof.
Ja aber ich sagte auch, dass die meisten nicht wissen was Homöopathie ist, siehe auch was FF sagte. Die sehen nur dass es irgendwie natürlicher ist und nehmen das. Und wenn der Kram den die dann nehmen wirkungsloser Esoschwurbel ist, ja dann unterstelle ich, dass das manchen von denen auch mit anderem Esokram, der genauso beworben wird, passieren kann. Hamer war nur ein Beispiel, ich sagte deswegen "wie", also sowas wie Hamer und co. Kann auch was anderes sein, gibt massenweise esoterische oder alternative "Medizin" die angeblich natürlich ist und ebenfalls wirken soll.
Das hat nicht zwangshäufig mit Dummheit zu tun, auch wenn es unter Homöopathiegläubigen einfach viele gibt die darauf schwören und das Hirn abschalten, wie gesagt, schau in deren Foren rein, aber die anderen sind nicht dumm, ich brachte ja das Beispiel meines Kumpels. Es ist nur so dass sie angelogen werden, von Werbung, Ärzten und Missionaren und die natürlich zumindest ersteren beiden Glauben schenken. Und deswegen ist es nicht zulässig, dass es in Apothekenzeitschriften einfach so Werbung für Homöopathie geben darf, denn die wird von Menschen nicht auf die Weise wahrgenommen wie es für Woschtblätter für Hausfrauen der Fall ist, sondern als medizinische Zeitschrift. Ebenso wie Verschreibungen von Ärzten. 


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.11.2017 um 20:23
@Spöckenkieke
der Arzt hätte die Katze dann so homöpatisch rumgewirbelt
Schockstarre. :D
Aber es zeigt deutlich, wie wenig Ahnung manche von HP haben, aber dennoch drauf schwören.

@Alicet
danke, dass keiner unhöflich oder ausfallend geworden ist. :)
Gern geschehen.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.11.2017 um 20:28
Alicet schrieb:Es sind halt ganz normale Wirtschaftsunternehmen, international agierend.

wozu die Häme?
Wenn viele Autos verkauft werden, freuen sich die Halter von BMW-Aktien auch.
Naja. Homöopathische autobranche währen halt betrüger welche ein lenkrad zum preis eines autos verkaufen und sagen das es dasselbe ist.
Alicet schrieb:Weiß ja nicht, wie du dir die Leute vorstellst, die H.-Produkte einnehmen, bzw. befürworten. Da könnte man meinen, das sind alles  ungebildete Idioten, die ihren Verstand beim Bild-Zeitung kaufen am Kiosk haben liegen lassen. :D
Entweder das oder leichtgläubig. Viel dazwischen wirds nicht geben.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.11.2017 um 21:31
Ich habe da mal ganz was Feines gefunden. Ich konnte es erst nicht glauben. Mal sehen, welche Krankenkasse noch folgt.


https://www.noz.de/deutschland-welt/vermischtes/artikel/983650/krankenkasse-aus-minden-zahlt-keine-homoeopathie-mehr
Osnabrück. Viele Krankenkassen haben mit Apotheken und Ärzten Verträge über homöopathische Behandlungen abgeschlossen. Eine Krankenkasse aus Minden steigt nun aus einem solchen Vertrag aus. Kritiker jubeln. Befürworter relativieren.

Kaum ein Thema im Gesundheitsbereich erhitzt so schnell und zuverlässig die Gemüter wie dieses: Homöopathie. Anfang des Jahres löste die Techniker Krankenkasse einen Shitstorm aus. Ein Twitter-Nutzer fragte nach einem wissenschaftlichen Beleg für die Wirksamkeit von Globuli. Die Krankenkasse konterte: „Können sie uns saubere, wissenschaftliche Studien nennen, die die Nicht-Wirksamkeit von Homöopathie belegen?“ Das Netz tobte, die Krankenkasse ruderte schließlich zurück mit den Worten „Wollen wir uns jetzt erst einmal alle beruhigen und dann mal in Ruhe über Homöopathie sprechen? Ja, unser Tweet von heute Nacht war nicht gut“.
Erste Krankenkasse, die aussteigt?

So ist es verständlich, dass Krankenkassen vorsichtig bei diesem Thema sind - wie aktuell die BKK Melitta Plus aus Minden. Bundesweit haben Versicherer, Apothekerverband und Ärzte, die homöopathisch arbeiten, unterschiedliche Verträge abgeschlossen. Rund zwei Drittel aller gesetzlichen Krankenversicherungen nähmen teil, heißt es beim Deutschen Zentralverein homöopathischer Ärzte, der einer der Vertragspartner ist. Am Ende können sich Patienten zum Beispiel von einem Facharzt auf Kassenrechnung homöopathisch behandeln lassen. Kritikern sind diese Vereinbarungen ein Dorn im Auge. Und so jubelte der Homöopathie-Gegner Christian Lübbers auf Twitter, als er davon hörte, dass eine gesetzliche Krankenkasse einen solchen Vertrag zum Jahresende kündigte – als erste Krankenkasse, wie Lübbers schreibt. Krankenkasse bestätigt

Ob die BKK Melitta Plus, eine regionale Krankenkasse mit rund 50.000 Mitgliedern, tatsächlich die erste ist, die kündigt, lässt sich nicht verifizieren. Weder der Verband der gesetzlichen Krankenversicherer, noch der Apothekerverband können etwas dazu sagen. Der Zentralverein homöopathischer Ärzte bestätigt, dass die BKK die einzige sei, die zum Jahresende gekündigt habe. Fluktuation sei aber nichts Ungewöhnliches. Die Krankenkasse mit Sitz in Minden und Kunden in fünf Bundesländern bestätigt die Kündigung zum Jahresende auf Anfrage unserer Zeitung.
„Qualitative Verbesserung nicht erreicht“

Bei der Begründung hält man sich bedeckt: „Die wesentlichen Ziele des Vertrages sind, dass die Behandlung der Versicherten qualitativ verbessert sowie die Wirtschaftlichkeit der ärztlichen Versorgung gestärkt und erhöht wird.“ Für die BKK sei besonders wichtig gewesen, dass Versicherte die Homöopathie mit einem ganzheitlichen Therapieansatz wahrnähmen und nutzten. „Diese Ziele wurden nicht erreicht“, so das Fazit der Krankenkasse. Mehr wolle man nicht dazu sagen.
„Selbstheilungskräfte des Körpers“

Die teilnehmenden Versicherten seien überwiegend von Hausärzten behandelt worden. Die zusätzlichen Kosten für eine homöopathische Behandlung würden nun künftig nicht mehr übernommen. Wie viele Versicherte betroffen sind und um welche Leistungen es sich genau handelt – dazu schweigt die Krankenkasse. Auf der Internetseite wird Homöopathie noch als „alternative medizinische Behandlungsmethode“ genannt. Dadurch würden die „Selbstheilungskräfte des Körpers angeregt“. Weiter heißt es: „Statt konventioneller Arzneimittel werden natürliche Arzneien verabreicht.“
Arzneimittel bis 100 Euro

Die BKK Melitta Plus verweist darauf, dass apothekenpflichtige alternative Arzneimittel bis maximal 100 Euro pro Jahr weiterhin übernommen würden. Allerdings teilte die Krankenkasse auch zu diesen sogenannten Satzungsleistungen mit: „Hierzu erfolgt jedoch aktuell eine Bewertung, die noch nicht abgeschlossen ist.“


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.11.2017 um 22:00
Alicet schrieb:Heel hält BMW-Aktien? Oh, wusste ich gar nicht.
Was Quandt anbelangt, kennst du dich richtig gut aus
Da habe ich mich wohl missverständlich ausgedrückt, ich wollte damit sagen, das beides Quandt gehört. Heel gehört zu einer Holding namens Delton, dessen einziger Aktionär Quandt ist. Also diesselbe Familie die mal eben bei Merkel durchklingelt, wenn man zu strenge Abgasnormen auf EU-Ebene verhindern muss :D


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

28.11.2017 um 19:52
@mufflon2510
@Ragnarök

Habe ich extra für euch rausgesucht und extra kopiert um schon mal vorab eure Neugier zu wecken. :) Ich habe sie 2015 schon mal verlinkt. Allerdings wird diese Webseite am 26. März 2018 vom Netz genommen.

http://www.vincentverheyen.com/node/4

This website will be obsolete by 2018-03-26. Please refer to http://web.archive.org/web/*/http://VincentVerheyen.com/
Exhibition of the multinational pseudo-scientific homeopathic drug company "Heel" & its quack network
Post date:
21/3/2015
Last modified:
18/11/2015

Reception
Contents [hide]

   Heel's fortune stems from war fraud
       Who owns Heel?
       Heel's fortune comes from Nazi Germany: The Quandts were rich enough to escape the Nuremberg trials
   Heel's fortune is used for scientific fraud
       Heel funds "journalism" by pseudo-scientists
       A history of fraudulent claims
       Heel announced to cease all its activities in North America. To me, its activities seem rather continued, covered up by a mere name-change
       Heel awards its Hans-Heinrich Reckeweg Award to pseudo-scientists
       Subsidiaries of Heel & Heel's different names
       Heel's pseudo-scientific societies
       Pseudo-science published by Thieme Medical Publishers & written by leading pseudo-scientists of Heel
       Heel's Biopuncture
           A brief situation of Jan Kersschot's homeopathic activities & other pseudo-scientific practices in society
           Obviously formally affiliated to Heel, yet claims to be "independent". Another lie by Heel
           An overview of some of Jan Kersschot's most obvious pseudo-scientific claims and practices
           The usage of some "bio-energetic" hierarchical body-level, which can not be understood by "official and universitary" thought, which features "high vibrational frequencies"
           Typical pseudo-scientific health-care fallacies
           A suspiciously long list of advised treatments
           Pseudo-scientific locations of injections, expressed in cun's, which is a patient-specific measure
           Pseudo-science & fallacies regarding injected chemicals
           More pseudo-scientific facades of Jan Kersschot's biopuncture
       Annual financial statements (2006-2013) in the company register records of DELTON AG
   A light note to end Heel's intellectual & immoral tragedy
   Footnotes

Heel's fortune stems from war fraud
Who owns Heel?
Stefan Quandt (±7th richest German & ±59th richest human)3, is 100% shareholder of the pseudo-scientific multinational Heel; since Heel is a subsidiary of the holding company DELTON AG since 1977, which is 100% owned by Stefan Quandt. 456 DELTON AG (thus Stefan Quandt) is also shareholder (>75% on 3/12/2008)7 of the transportation multinational Logwin AG. In the same sense, Stefan Quandt is the owner of Heel's pseudo-scientific subsidiaries such as "Aurelia-Verlag GmbH" & the International Academy for Homotoxicology & the International Academy of Biopuncture, which are direct subsidiaries of DELTON AG (references & explanations, cf. later).

Brief company identifications of Heel & DELTON AG
The Quandt family [including Susanne Quandt ≈ Susanne Klatten (±6th richest German & ±54th richest human)10 & Johanna Quandt (±8th richest German & ±77th richest human)11] owns many other companies, such as BMW & the chemical company Altana. The Quandt family was the richest family of Germany in 201412, and thus obviously 1 of the richest families world-wide.

The Quandt family is also, by far, the biggest private lobbier of German politics today
Heel's fortune comes from Nazi Germany: The Quandts were rich enough to escape the Nuremberg trials
Unfortunately, the Quandt family has had a long history of concealing the truth and lying in favor of financial profits. Not particular important regarding pseudo-science, but ever so sadly: their family and its wealth is linked to Nazi Germany, providing weapons (e.g. via their German Weapons and Munitions public limited company & their Accumulatoren Fabrik AG Berlin-Hagen (AFA) (now VARTA)) & owning ±50,000 forced and/or concentration camp slave workers, as professor of history Joachim Scholtyseck Wikipedia | University of Bonn has, during 3 years, researched in his (> 1000 pages) study "The rise of the Quandts"13. They even signed a contract with the SS to create the concentration camp KZ-Außenlager Hannover-Stöcken (Akkumulatorenwerke) at their factory to provide slaves from the Neuengamme concentration camp, to work under conditions which the company (explicitly written) expected to murder ± 80⁄month .131415 Direct Nazi relative Sven Quandt (Stefan Quandt's brother), the only member of the family who didn't decline interviews for the German documentary "The silence of the Quandts", even advised to forget the holocoust history of the Quandts, stating it is bad for Germany to remember the holocoust:
And we should finally just try to just forget that. There are totally similar things in other countries. There, no-one talks about any more; and it also doesn't have a negative touch.16 ↷

Watch the documentary "The silence of the Quandts"
It has been demonstrated above that the Quandt family, at many times, shows 0% interest in inheriting any feelings of guilt or affiliation to its Nazi past. However, the money built upon these war crimes, they are happy to inherit. I will now demonstrate some outrageous practices, for which the Quandts use this money.
Heel's fortune is used for scientific fraud
Heel funds "journalism" by pseudo-scientists
The most prominent and dramatic recent case regarding journalism funded by Heel, has been centered around the blogs of Claus Fritzsche LinkedIn | Twitter | Google+, which has committed suicide on 14/1/2014.1819 I haven't found any messages from Claus Fritzsche himself, related to his suicide; which makes it almost impossible to articulate the motives of his suicide. However, I consider it quite normal that a journalist paid by pseudo-scientific companies, who posts articles by pseudo-scientists; receives a lot of critique from people who understand the importance of science. I deeply regret pseudo-science in general; which creates a niche for lies & dishonesty, damaging to one's health in various ways. In this regard, I see Claus Fritzsche as a victim of pseudo-science, together with the great intellectual losses which pseudo-science is responsible for. My compassion goes to those who have lost a friend or family member in the death of Claus Fritzsche.

Claus Fritzsche admits his funding

An introduction to the other pseudo-scientific sponsors
Claus Fritzsche has been criticized e.g. of wrongly accusing Edzard Ernst Personal blog | ResearchGate | LinkedIn and altering Wikipedia-pages to advertise its funders. Much has been written about these and other accusations7879808182838485. I haven't investigated all these claims and will only situate the targetting of Edzard Ernst Personal blog | ResearchGate | LinkedIn in relation to the Smallwood Report; and will then further display some of the pseudo-science of the people and organizations behind Claus Fritzsche's blogs; by doing literature research on these people and organizations. On 9/7/2012, one of the sponsors retreated its funding, announced by Theo Stepp | :
Given the debate that arose about the Blog CAM Media we decided to focus more on transparency in order to avoid future misunderstandings. A clear separation between advertisement and editorial content is important to us. We are interested in real communication and feedback. In this case, the former and current blog sponsoring will be stopped immediatly.

Theo Stepp, press speaker of Weleda AG Deutschland.86
Then, on 25/7/2012, DHU stopped paying Claus Fritzsche as well.87

Edzard Ernst, whistle-blower of the pseudo-scientific Smallwood Report commissioned by Prince Charles
In attacks on Edzard Ernst and his work, Claus Fritzsche kept accusing Edzard Ernst of the supposedly unethical action of commenting on the Smallwood report. Claus Fritzsche kept opening new blog posts to attack Edzard Ernst regarding this matter, up untill at least 2012120 (±7 years after the publication of the Smallwood Report). In this attack, he also said that Edzard Ernst supposedly hadn't give any critical overview of the flaws in the Smallwood report120, which is clearly a wrong accusation. Already in 2006, Edzard Ernst gave a concise overview of some flaws & reasons for bias in "The 'Smallwood Report': method or madness?"109 In such attacks, Claus Fritzsche also portrays Harald Walach’s work as supposedly being of good quality121122, as well as the work of Walter von Lacadou Wikipedia:
One can argue nothing against a specialized well-founded, factual and professional explanation. How something like that can look like, physicist and psychologist Dr. Walter von Lucadou shows us, in his article "The magic of the Pseudomaschine". Lucadou is to the point.123
In the article "The Magic of the Pseudomachine", published on Claus Fritzsche's blog, one can read Walter von Lacadou stating e.g. that:
It would thus be a mistake to believe, that skeptical people can't have any succes with Psi-experiments or can have no paranormal experiences; that, respectively for them, homeopathy wouldn't work.124

Harald Walach

Garret L. Yount

Imke Plischko
The Deutschen Zentralvereins homöopathischer Ärzte (DZVhÄ), which is especially affiliated to Claus Fritzsche's blogs (cf. above), is also very strongly related to repugnant homeopathic pseudo-medical team, which was sent to combat Ebola with homeopathy. At face value, a comprehensive article which has documented this using archived sources, is: "Top Level Homeopaths Behind Ebola Mission in Liberia"146, which is a follow-up of "Homeopaths in Liberia: 'Mission Ebola'"147. I don't know what would be the best source, but I'll point you to some more articles in English, e.g. via: 148149; & in German, e.g. via: 150151152.
A history of fraudulent claims
An excerpt from "Riding the Coattails of Homeopathy's Revival"; written by William M. Rader, editor of the FDA Consumer:
Late in 1984, the agency sent regulatory letters to two homeopathic drug companies threatening possible legal action unless the firms changed their marketing practices. The two, Biological Homeopathic Industries (BHI) of Albuquerque, N.M., and Botanical Laboratories of Bellingham, Wash., were judged to be among the most flagrant violators in their marketing of numerous homeopathic drugs for very serious disease conditions.153
Some of Heel's numerous (often dangerous, always damaging) pseudo-scientific health claims, law violations regarding scrupulous advertisements and claims, and class action settlements; can be found in Stephen Joel Barrett Wikipedia | Personal site | Institute for Science in Medicine's article "Heel-BHI. The World's Most Outrageous Homeopathic Marketer":
A 1993 edition of the book (Heel's "Biotherapeutic Index")154 (pictured to the right)155, which was distributed at an osteopathic convention in 1998, was smaller but contained 12 pages on "neoplasia and neoplastic phases of disease." (Neoplasm is a medical term for tumor.) These volumes contain most brazen set of bogus therapeutic claims I have ever seen.156
My gratitude goes to Stephen Joel Barrett, who was so kind to scan & post these bogus therapeutic claims; after I asked him for a way to view the source referenced. They are now referenced in his article, and can be found here. The book where they came from (Heel's "Biotherapeutic Index"), or at least books with very similar content, is/are sometimes referred to as:

   "Materia Medica. Homeopathica Antihomotoxica",
   "Materia Medica Homoeopathia Anti-homotoxica" or
   "Ordinatio Antihomotoxica et Materia Medica",

& should certainly not be trusted (nor should any publication by Heel, for that matter). Its editions have been authored by Hans-Heinrich Reckeweg, which is the founder of Heel, and is himself an incredible quack. You will find some of his own un-intelligent pseudo-science later in my article. Stephen Joel Barrett, in the same article "Heel-BHI. The World's Most Outrageous Homeopathic Marketer", writes:
To illustrate the extent of the claims, I have posted the entry for Lyphomyosot® in the Biotherapeutic Index154, which states that the product is useful for asthma, "blood purifying," bronchitis, chronic gastritis, cystitis, dermatoses, diarrhea, czema, flatulence, gallbladder disease, heel pain, herpes, kidney stones, liver disease, nasal polyps, rickets, swollen glands, tuberculosis, and several other problems.157
Stephen Joel Barrett has collected more dangerous & faulty claims by Heel in his article "Homeopathy. The Ultimate Fake". More recently, there has been a class action settlement (filed as Case No. 12-cv-3056-GPC-KSC) against Heel (which previously was called BHI). Any (American) persons to have bought any of the 100's of products included in the settlement, between 21/12/2008 & 11/6/2014, were legally entitled to cash refunds.158 Heel's immoral claims mentioned above, are but a few of the factual incredible amount. You will find more of Heel's non-sense as you will read through this article.
Heel announced to cease all its activities in North America. To me, its activities seem rather continued, covered up by a mere name-change
On 23/5/2014, Heel announced to close down its business activities in the United States and Canada, supposedly due to the accusations through class action lawsuits. It also said it was negotiating with a company called MediNatura® & that the transaction wouldn't include a number of Heel's products. Actually, Heel's products have just changed their names (cf. this picture159); and thus sadly enough, the products (including some of the products which supposedly were not to be transacted) are being still sold: on 30/5/2014, MediNatura® announced to be buying Heel and selling their discontinued products under different names. First of all, I have not been able to found any account of any existence of any company named MediNatura®, as anyhow related to medical products, before 2014. Secondly, Cliff Clive LinkedIn | Twitter has been the CEO & general manager of Heel in the U.S.A for many years, right up until Heel changed its name to MediNatura® in 5/2014160, which is when Cliff Clive became the founder & CEO of MediNatura®161. Thirdly, the official address of MediNatura®, is the exact same address as Heel's: in an official notice of a meeting on 10/12/2014 of the Arizona State Board of Pharmacy162, it is noted that the address of MediNatura® is 10421 Research Road SE, Albuquerque, NM 87123. Guess what's Heel's official U.S.A address? So, the company MediNatura® is actually just registered at the building where Heel has been since 2003163164, in Albuquerque, where Heel has been since 1978165. Going to Heel's American website, actually just leads you to MediNatura®'s website.166 Further more, MediNatura even sells a whole line of products which are labeled "BHI", which is actually the name of yet another company of Heel. In fact, products in this line were sold identically by Heel in the U.S. (cf. the product on the far right159). Lastly, Heel has filled 2 trademark applications for the name MediNatura®, for which (by the way) the procedures started as early as 14/2/2014, far before the so-called "negotiations" with MediNatura®:

Trademark information of MediNatura, as applied by Heel, as early as 14/2/2014
Heel awards its Hans-Heinrich Reckeweg Award to pseudo-scientists
Let's first take a look at who Heel says are their most respected scientists. When one goes to Heel's official website, the site pretends that they rely on practice evidence-based medicine. In their research section, they only refer to the Hans-Heinrich Reckeweg Award.167 This award is nothing more than a pseudo-scientific award which comes together with a €15,000 prize Heel's cash prize (starting from 2002, the cash was divided into €10,000 for a main award & €5,000 for an advancement award).168 The list of people to whom it was given can be found here.169

   1994
   The prize was given to the pseudo-scientist Ivo Bianchi (°21/9/1948) Scienza Natura | ResearchGate | LinkedIn | Facebook. I will discuss some of his ridiculous pseudo-science later in this article.
   1996
   The prize was given to the pseudo-scientist Karl-Heinz Ricken Official site. It can be read in a German documentation uploaded to Heel's "Internationale Gesellschaft für Homöopathie und Homotoxikologie e.V. (IGHH e.V.)" & "Internationale Gesellschaft für Biologische Medizin e.V. (IGBM e.V.)" (cf. later), that Karl Heinz Ricken did a pseudo-scientific study, together with the pseudo-scientist Ulrike Keim Official site, in 2006. From what I can understand, they tried to investigate the "essence" (whatever that may be) of a piece of amber (during a pseudo-scientific course of IGHH e.V.), by the descriptions of dreams of people who wore a bit of amber on their skin. The "study" contains the following flabbergasting findings by Karl-Heinz Ricken & Ulrike Keim:
       Like already described above, electricity certainly belongs to the essence of amber. This essence also reveals itself on the symbolic level, mental & feeling levels, in the dreams and in the physical symptoms.
       Another confirmed essence of amber appears to be the theme of cats.
       Clear is also the essence of amber in the themes children, babies, children in young life phases & particular manly babies.170


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

28.11.2017 um 20:06
Edit: Ich wollte noch mehr kopieren, aber das würde die Seite sprengen.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

03.12.2017 um 11:15
Correctiv.org und RTL kümmern sich hier um den Fall einer Krebspatientin, die von einer selbst ernannten Geistheilerin von einer effektiven Behandlung abgehalten und stattdessen finanziell bis zur letzten Minute ausgepresst wurde. Die Homöopathie spielt in diesem Fall nur eine Rolle als eine von mehreren Anwendungen, aber die von der "Heilerin" benutzten Argumente werden auch von den Glaubulisten immer wieder angeführt.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

10.12.2017 um 00:54
Krankenkasse lädt Homöopathie-Kritiker wieder aus

Der Arzt Christian Lübbers fordert, dass Krankenkassen nicht mehr für Homöopathie zahlen. Am Freitag wollte er darüber mit Vertretern der Techniker Krankenkasse reden. Doch die sagte den Termin ab. Warum?

[...]„Die Homöopathie wird zu Unrecht geadelt, wenn sie von einem Arzt oder Apotheker angewandt wird oder von einer Krankenkasse finanziert oder beworben wird“, hatte Lübbers in einem Gespräch mit der WELT erklärt. Lübbers wünscht sich Krankenkassen, die ihren Mitgliedern erklären, dass Homöopathie nach wissenschaftlichen Kriterien nicht wirkt – und deshalb eben auch nicht erstattet werden kann.

Am Freitag wollten Lübbers und zwei Mitstreiter in Hamburg mit Vertretern der Techniker Krankenkasse (TK) nun über ihre Anliegen sprechen. An Lübbers Seite sollte die ehemalige Homöopathin Natalie Grams dabei sein, die sich inzwischen gegen ihre früheren Berufskollegen und die vermeintliche Heilmethode wendet.

[...] Ein Sprecher der Techniker Krankenkasse bestätigte gegenüber der WELT, dass ein Treffen mit Lübbers, Grams und ihren Mitstreitern geplant gewesen sei. Und ja, man habe das Treffen in dieser Woche wieder abgesagt.

Es gebe für die Absage „keine inhaltlichen Gründe, sondern persönliche Gründe“, teilte der Sprecher mit.
Mehr könne er dazu nicht sagen. Ein neuer Gesprächstermin sei derzeit nicht geplant.


https://www.welt.de/gesundheit/article171404916/Krankenkasse-laedt-Homoeopathie-Kritiker-wieder-aus.html

Das wirkt auf mich extrem unseriös.
Son Gespräche wäre mal interessant gewesen, zumal man hoffen konnte, dass sich vielleicht endlich mal eine KK umentscheiden könnte, aber dann ohne Begründung absagen, ohne neuen Termin usw.
Aus Prinzip sollte es jetzt mal jemand anders versuchen, mal sehen ob die dann wieder damit kommen dass es "persönliche" Gründe wären, oder ob man gar nicht erst drauf reagiert.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

10.12.2017 um 13:09
Nun...die Techniker Krankenkasse ist bekannt dafür Homöopathie zu bezahlen...wundert mich also nicht.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

10.12.2017 um 15:31
Und damit lockt sie viele junge Gutverdiener, die sind beliebte weil nicht so kostenintensive Mitglieder.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

10.12.2017 um 18:04
@Geisterfrei
weil nicht so kostenintensive Mitglieder.
Ein Schuss, der nach hinten los geht.
Erstens ist es kostenintensiv, Medikamente zu zahlen, die gar nicht notwendig wären, weil der Patient eben an einer Sache erkrankt ist, die von alleine vergeht.
Und Zweitens wird ja gerade mit der falschen Behandlung die richtige verzögert und der Krankheitsverlauf dann schwerer oder länger, was mehr Kosten verursacht.

Wird sich natürlich erst in ein paar Jahrzehnten raus stellen. Dann aber im großen Ausmaß.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

11.12.2017 um 09:22
off-peak schrieb:Wird sich natürlich erst in ein paar Jahrzehnten raus stellen. Dann aber im großen Ausmaß.
Ist doch den Managern egal... Hauptsache sie bekommen jetzt ihre Boni...


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

16.12.2017 um 10:36


Sehr viel plastischer kann man Sinn und Unsinn von Homöopathie nicht erklären und auch nicht unterhaltsamer.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

16.12.2017 um 11:10
Außerdem können Krankenkassen das Geld ihrer Versicherten nicht einfach ausgeben, für was sie möchten.
Sie sind gehalten, sich an Evidenzbasierung zu halten und das aus gutem Grund.

Auch aus meiner Sicht ist der Schritt der 'Techniker' wirtschaftlich nachvollziehbar. Denn diese Menschen sind zwar in einem Punkt deutlich irregeleitet, werden aber ansonsten eher einen gesunden Lebensstil pflegen. Manchmal ist es halt schön, wenn man seine vorhandene Vernunft nach Belieben ein- und ausschalten kann.

Aber letztlich ist es eine Veruntreuung von Beitragsgeldern, wenn damit erwiesener Schwachsinn bezahlt wird.

Wenn ich meine Brille selbst bezahlen muss, aber andere kriegen so einen Voodoo Scheiss bezahlt, fühle ich mich verarscht.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

16.12.2017 um 11:21
sacredheart schrieb:Denn diese Menschen sind zwar in einem Punkt deutlich irregeleitet
Oh, gewagte Aussage... hast du dir schon Mal Wirksamkeitsstudien nach Markteinführung angeschaut? Da kommt oft interessantes heraus.

Wer heilt hat Recht. Ganz einfach. Wer durch Homöopathie geheilt wird, hat sein Ziel erreicht.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

16.12.2017 um 11:25
@TheBarbarian

Dann zeig mir doch mal eine einzige Studie, die wissenschaftlichen Kriterien gerecht wird, die einen Nachweis eines einzigen homöopathischen Präparates erbringt, der oberhalb von Placebo wäre. Ich bin gespannt, denn so etwas gibt es nicht.

Ich möchte jedenfalls nicht in der homöopathischen Notaufnahme liegen.

Natürlich gibt es tolle Fallberichte, in denen eine starke Erkältung - dank homöopathischer Mittel -schon nach 2 Wochen vorbei war. Die gleiche Wirksamkeit hätte aber auch Fanta gehabt.


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

16.12.2017 um 11:31
http://www.homoeopathie-online.info/category/studien/

Bitteschön :)


melden
105 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden