Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Abstossung der Milchstraße - durch welche Kraft?

50 Beiträge, Schlüsselwörter: Kraft, Milchstraße, Naturkonstante, Abstoßung

Abstossung der Milchstraße - durch welche Kraft?

15.02.2017 um 14:26
knopper schrieb:Würden wir das dann merken? Würden die Planetenbahnen irgendwie beeinflusst werden?
Nein, da die Planetenbahn hauptsächlich von der Masse des Sterns, den er umkreist bestimmt wird.


melden
Anzeige

Abstossung der Milchstraße - durch welche Kraft?

16.02.2017 um 10:23
@fritzchen1

ah ok!
Also ist diese Verbindung quasi ultrastabil? D.h. die Planeten sind so dermaßen mit dem Gravitationstopf des Heimatsterns "verwachsen", dass schon etwas größeres kommen müsste um da was durcheinander zu bringen?

Erstaunt mich ehrlich gesagt immer wieder, denn die Vorstellung die man so hat, ist ja das die einfach nur so lose um den Stern ihre Bahnen ziehen, also das dies sehr locker ist.

Es war doch auch so wenn die Milchstraße eines Tages wirklich auf die Nachbargalaxie Andromeda trifft, es selbst da keine großen Veränderungen in den Planetenbahnen bzw. deren Achse usw geben wird, oder?


melden

Abstossung der Milchstraße - durch welche Kraft?

16.02.2017 um 10:31
@knopper
@fritzchen1
Langsam, langsam - so einfach ist es nicht.
Man muss sich die Verhältnisse der Vektoren anschauen und auch die daraus resultierenden kinetischen Energie.
Die Geschwindigkeit geht da zum Quadrat ein und da haben wir die genannten 630km/s und die ca. 30km/s Bahngeschwindigkeit - bei einer kurzfristigen Änderung der 630km/s kann es ziemlich schnell heißen Tschüss Sonne, Tschüss Sonnensystem.


melden

Abstossung der Milchstraße - durch welche Kraft?

02.03.2017 um 00:38
knopper schrieb am 16.02.2017:Es war doch auch so wenn die Milchstraße eines Tages wirklich auf die Nachbargalaxie Andromeda trifft, es selbst da keine großen Veränderungen in den Planetenbahnen bzw. deren Achse usw geben wird, oder?
Kollidierenden Galaxien bewegen sich im Prinzip durcheinander durch. Das Sterne direkt miteinander Kollidieren ist eher selten! Es sollte aber die Schwerkraft beide Galaxien miteinander vereinen. Durch die Schwerkraft wird auch unser Sonnensystem auf einen anderen Platz verfrachtet. Ob das auch Auswirkungen auf die Planetenbahnen hat kann ich nicht sagen, denke aber schon!!!


melden

Abstossung der Milchstraße - durch welche Kraft?

02.03.2017 um 00:45
Hier mal ein Video über die Abstossung...kann aber nicht erklären, wie, was, wo ;-)
Aber vielleicht wird einen anderer Schlauer daraus......





melden

Abstossung der Milchstraße - durch welche Kraft?

19.12.2017 um 17:22
Hab durch Zufall wieder was darüber gelesen:

ich setze einfach den Link rein:

http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2017/02/02/die-abstossende-region-im-universum-und-die-bewegung-der-milchst...


Im grossen und ganzen ist die Aussage das es keine Abstossung gibt! Am besten einfach durchlesen dann sollte das Thema erledigt sein. Hört sich für mich sehr gut an was Hr. Freistetter so erzählt!


melden

Abstossung der Milchstraße - durch welche Kraft?

07.01.2019 um 10:36
Ich weiß nicht ob es hier her passt, aber ich poste es einfach mal.

Laut neuesten Berechnungen könnte unsere Galaxie in 2,4 Mrd. Jahren erneut zu einem Quasar werden.

https://www.welt.de/wissenschaft/weltraum/article186607966/Milchstrasse-Unserer-Heimatgalaxie-steht-der-grosse-Crash-bev...
Bislang hätten Astronomen angenommen, dass die Große Magellansche Wolke entweder die Milchstraße für viele Milliarden Jahre umkreisen oder dank ihrer hohen Eigengeschwindigkeit der Schwerkraft unserer Heimatgalaxie wieder entkommen und ins All entschwinden würde, erläuterte die Universität in einer Mitteilung. Die Supercomputer-Simulation des Teams um Cautun sage nun eine Kollision mit der Milchstraße in rund zwei Milliarden Jahren voraus.

„Während zwei Milliarden Jahre verglichen mit einem Menschenleben sehr lang sind, ist es nach kosmischen Maßstäben eine kurze Zeit“, unterstrich Cautun. Die Verschmelzung werde unsere Heimatgalaxie einschneidend verändern. Der Crash werde das zentrale Schwarze Loch der Milchstraße zu immenser Aktivität erwecken. Es werde sich große Mengen Materie einverleiben und dadurch auf die achtfache Masse zunehmen und einen sogenannten aktiven Galaxienkern bilden.
Das müsste doch ein Quasar sein, oder nicht?


melden

Abstossung der Milchstraße - durch welche Kraft?

07.01.2019 um 10:56
knopper schrieb:Das müsste doch ein Quasar sein, oder nicht?
Aktive galaktische Kerne werden nach verschiedenen Merkmalen klassifiziert. Da wären z.B. die Leuchtkraft, das Spektrum, die Masse oder die Akkretionsrate.

Ein Quasar ist nur eine mögliche Klasse, bei der die Leuchtkraft jedoch so stark ist, dass sie die umgebende Galaxie überstrahlt, d.h. der aktive Kern wird nicht als Galaxie wahrgenommen, sondern "nur" als extrem leuchtkräftiger Stern, daher auch der Name Quasar ... ein quasi stellares Objekt.

Andere Kerne sind weniger leuchtkräftig, und unterscheiden sich auch in anderen Eigenschaften von Quasaren. Ich glaube da gibt es noch Seyfert-Galaxien, Radiogalaxien und Blazare (Quasar, bei dem der Beobachter genau in den Jetstream blickt).


melden

Abstossung der Milchstraße - durch welche Kraft?

07.01.2019 um 11:45
@Peter0167

ah ok, danke für die Info...muss ich mich wohl nochmal n wenig belesen. :D
Aber das unsere Milchstraße in der Vergangenheit mal aktiv war, als der Kern, stimmt schon oder?


melden
Anzeige

Abstossung der Milchstraße - durch welche Kraft?

07.01.2019 um 12:02
knopper schrieb:Aber das unsere Milchstraße in der Vergangenheit mal aktiv war, als der Kern, stimmt schon oder?
Vermutlich war er das einmal, derzeit jedoch nicht.
Die Milchstraße ist allerdings kein AGN, vielleicht war sie jedoch vor Millionen von Jahren aktiver und müsste gemäß der Masse des Schwarzen Loches eine Seyfertgalaxie gewesen sein.
https://www.spektrum.de/lexikon/astronomie/aktiver-galaktischer-kern/8


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

268 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Loch im Gehirn65 Beiträge
Anzeigen ausblenden