Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beweis dass Beobachtung im Mesokosmos die Wirklichkeit verändert

32 Beiträge, Schlüsselwörter: Philosophie, Physik, Wirklichkeit + 1 weitere

Beweis dass Beobachtung im Mesokosmos die Wirklichkeit verändert

07.11.2017 um 17:04
Zitat von ComCitCatComCitCat schrieb:Dafür braucht man Gedanken nicht extra lesen zu können. Die Simulation von Gedanken leistet schon ganz alltägliche Propaganda, dazu braucht es kein SciFy. Dabei wird ein Gedankengang, der von woanders kommt, genommen und durch subversive Techniken (Assoziationen spielen eine Rolle, Wiederholungen sowieso, Kontext ... ) in die Gedankenwelt des Betroffenen integriert. Gelungen ist das ganze, wenn der Betroffene glaubt, dass es sein Gedanke wäre, den er da ständig nachdenkt. Das sieht dann für ihn so aus, als seien "die anderen ja alle seiner Meinung". (Nicht alle, aber alle die ihm wichtig sind; also alle die auch die "richtige" Meinung haben)
So betrachtet ja, aber so weit dachte ich jetzt nicht beim EP.
Allerdings siehe deinen nächsten Absatz:
Zitat von ComCitCatComCitCat schrieb:Und dagegen kann man sich im Prinzip wehren, genau wie man sich gegen eine Simulation wehren kann. Denn eine Simulation muss immer logische Brüche aufweisen, nämlich da wo sie in die Wirklichkeit integriert wird. Hat sie keine, dann ist sie die Wirklichkeit, und es gibt darüber hinaus keine andere. Diese logischen Brüche kann man aufspüren und daraus Schlüsse ziehen.
Und eben in der Tat, wenn man davon ausgeht:
Hier ist allerdings die stillschweigende Vorraussetzung wichtig, dass du es mit einer Menschengemachten Simulation zu tun hast.
... EP folgend ging ich erst mal nur davon aus. Man müsste es eben erst mal mehr vertiefen, um es einigermaßen befriedigend beantworten zu können.
Es wird also mal wieder nach einer allgemein gültigen Antwort gesucht. Ein einfaches Ja oder Nein funktioniert hier nicht. Wissenschaftlich wäre es ohnehin nicht 100%‘ig sicher zu beantworten, bestenfalls falsifizierbar.
Deswegen halte ich solche Gedanken für Sinnlos. Klar, kann man mal drüber philosophieren. Aber eine klare Antwort kann man nicht erwarten.
Dafür gibt es aber sicher die eine oder andere persönliche Erkenntnis ;-)


melden

Beweis dass Beobachtung im Mesokosmos die Wirklichkeit verändert

22.01.2020 um 13:42
Gut, ich mache mal mit.....gleich mit einer Frage:

Was, wenn es wirklich eine Simulation von höher gestellten Individien ist? Kann ich da gar nichts machen, um heraus zu finden, ob es eine Matrix ist oder nicht? Ich meine ich bin kein Wattwurm:) Ich bin ein Mensch...gibts nichts, was ich tun kann?


1x zitiertmelden

Beweis dass Beobachtung im Mesokosmos die Wirklichkeit verändert

22.01.2020 um 13:52
Zitat von JurilarisJurilaris schrieb:Kann ich da gar nichts machen, um heraus zu finden, ob es eine Matrix ist oder nicht?
Was verstehst du unter einer "Matrix"?

Matrix kommt zunächst aus dem Lateinischen und heißt so viel wie "Gebärmutter". Ich denke mal, alle die hier mitlesen und mitschreiben, sind über diese Phase hinaus. Oder ist eine Mega-Gebärmutter gemeint, die das gesamte Universum beinhaltet, und was wäre dann der Urknall ... Fragen über Fragen, auf die wir nie eine Antwort bekommen.


melden

Beweis dass Beobachtung im Mesokosmos die Wirklichkeit verändert

22.01.2020 um 13:55
@Peter0167
Nein, ich meinte eine Simulation. Hab das Wort "Matrix" glaube schlecht verwendet :)


1x zitiertmelden

Beweis dass Beobachtung im Mesokosmos die Wirklichkeit verändert

22.01.2020 um 14:00
Zitat von JurilarisJurilaris schrieb:Nein, ich meinte eine Simulation.
Auch darauf wird es keine Antworten geben, es sei denn, sie sind Teil der Simulation.


melden

Beweis dass Beobachtung im Mesokosmos die Wirklichkeit verändert

22.01.2020 um 14:01
Zitat von PlacidHysteriaPlacidHysteria schrieb am 04.11.2017:Man weiß, dass man durch Messung/Beobachtung im Mikrokosmos (bei Quanten und Co.) die Wirklichkeit verändert.

Ich habe nun mit meinem Raumschiff-Paradoxon einen Beweis gefunden dass auch die Beobachtung im Mesokosmos (also bei uns Menschen) die Wirklichkeit beeinflusst.

Mein Paradoxon:

Stell dir vor, alles um dich herum ist erfunden. In Wirklichkeit liegst du in einer supermodernen Schlafzelle, die in einem Raumschiff mehrere Jahrtausende durchs Weltall zischt. Durch den großen Technikfortschritt der modernen Gesellschaft war es möglich ein Leben mit allen Ebenen nachzustellen. (also auch Schmerz, Sinne, Soziales,... einfach alles)Alles ist also simuliert.
tfb18c4ccb6df 751b1a-1552951286
Es gibt eine Untergrenze in unserem Universum, die überwunden werden muss um kausal sein zu können.
Durch die Messung holt man die Quanten aus der Unbestimmtheit heraus, da sie dadurch diese schwelle überschreiten.
Die Wellenlänge die hier als Welle eingezeichnet sind, können sich nur da innerhalb der Kästchen bemerkbar machen, was die Raumkörnung darstellt. Alles, was unter dem unteren Rand liegt, kann sich nicht in unserer Raumzeitdimensionen bemerkbar machen, insofern funktioniert dein Beispiel nicht, da es ein speziellen Beispiel darstellt.


melden

Beweis dass Beobachtung im Mesokosmos die Wirklichkeit verändert

22.01.2020 um 14:08
Man könnte die Simulation nur merken, wenn sie fehlerhaft ist.
Wie in dem Film "Die Truman-Show". Ein Scheinwerfer fiel vom Himmel. Und der Protaganist konnte vorhersagen, welches Auto als nächstes auftauchen würde, weil die Wagen immer nur um den Block fuhren


melden

Beweis dass Beobachtung im Mesokosmos die Wirklichkeit verändert

22.01.2020 um 18:01
Der Klassiker "Welt am Draht" o. The 7th Floor sind gute Beispiele dafuer!
Aber grundsaetzlich passts schon, manche Dinge sind so krass, die will man einfach nicht fuer Real halten ;)


:mlp:


melden

Beweis dass Beobachtung im Mesokosmos die Wirklichkeit verändert

25.01.2020 um 14:43
Tja nun. Unser Leben könnte sein....

a) eine Simulation
b) ein Traum
c) ein winziger Ausschnitt einer viel größeren Wirklichkeit
d) eine mehr oder weniger starke Verzerrung der Wirklichkeit
e) noch mehr Möglichkeiten, die mir gerade nicht einfallen?
f) eine beliebige Kombination aus a) bis e).....


Spricht also durchaus fast alles dafür, daß die Wirklichkeit nicht so ist, wie wir sie wahrnehmen.

Wir haben aber eben nur unsere Wahrnehmung und deshalb spricht alles dafür, unsere Wahrnehmung als Wirklichkeit zu akzeptieren und dementsprechend zu handeln.

Vielleicht mit einer kleinen Einschränkung : Nicht alles sooo ernst nehmen, denn wahrscheinlich ist es ganz anders....


2x zitiertmelden

Beweis dass Beobachtung im Mesokosmos die Wirklichkeit verändert

25.01.2020 um 15:45
Zitat von schtabeaschtabea schrieb:Spricht also durchaus fast alles dafür, daß die Wirklichkeit nicht so ist, wie wir sie wahrnehmen.
Das ist an sich nichts neues. Wir sind auf das beschränkt, was unsere Sinne aufnehmen und das durchläuft in unserem Gehirn mehrere Filter, die auch noch höchst individuell "geschaltet" sind.
Heraus kommt dann eine höchst individuelle Wirklichkeit.
Ich habe meine Frau mal gefragt, wass sie nach dem Lesen einer Zeitung von dem gerade gelesenen im Gedächtnis behalten hat und ihr erzählt, wass ich noch wusste. Dann haben wir verglichen. Die völlig übereinstimmenden Informationen waren nicht mehr als etwa 20% des Erinnerten. 50% waren Artikel, die der jeweils andere gar nicht gelesen bzw. sich gemerkt hatte und bei etwa 30% gab es deutliche Unterschiede bei den gemerkten Einzelheiten. Im Ergebnis war es so, als ab wir zwei völlig verschiedene Zeitungen gelesen hätten.
Soweit zur subjektiven Wahrnehmung von Wirklichkeit.
Ob da nun jemand oder etwas auf die Realtät einwirkt oder sie ganz gestaltet möchte ich aber bezweifeln. Einerseits wäre die Illusion zu perfekt. Keine herunterfallenden Scheinwerfer oder sonstige Pannen und nichts in den Naturwissenschaften, was sich nur durch göttliches Eingreifen erklären ließe. Andererseits ist unsere Existenz so chaotisch, ohne sichtbares Ziel oder Sinn, dass man fragen müsste, wass denn dann wohl der Sinn einer solchen Simulation wäre.


1x zitiertmelden

Beweis dass Beobachtung im Mesokosmos die Wirklichkeit verändert

25.01.2020 um 17:47
Zitat von Lupo54Lupo54 schrieb:Das ist an sich nichts neues. Wir sind auf das beschränkt, was unsere Sinne aufnehmen und das durchläuft in unserem Gehirn mehrere Filter, die auch noch höchst individuell "geschaltet" sind.
Heraus kommt dann eine höchst individuelle Wirklichkeit.
Ich habe meine Frau mal gefragt, wass sie nach dem Lesen einer Zeitung von dem gerade gelesenen im Gedächtnis behalten hat und ihr erzählt, wass ich noch wusste. Dann haben wir verglichen. Die völlig übereinstimmenden Informationen waren nicht mehr als etwa 20% des Erinnerten. 50% waren Artikel, die der jeweils andere gar nicht gelesen bzw. sich gemerkt hatte und bei etwa 30% gab es deutliche Unterschiede bei den gemerkten Einzelheiten. Im Ergebnis war es so, als ab wir zwei völlig verschiedene Zeitungen gelesen hätten.
Soweit zur subjektiven Wahrnehmung von Wirklichkeit.
Nun ja, letztlich aber haben wir (und nehmen nicht nur individuell wahr) dieselbe daraus resultierende Realität. Zumindest die die sich bisher für alle empirisch belegen lässt. Und für mehr ist alles evt nicht gemacht.
Ob und was dahinterstecken könnte, das bleibt reine Glaubenssache mMn.


melden

Beweis dass Beobachtung im Mesokosmos die Wirklichkeit verändert

26.01.2020 um 01:19
Zitat von schtabeaschtabea schrieb:Tja nun. Unser Leben könnte sein....

a) eine Simulation
b) ein Traum
c) ein winziger Ausschnitt einer viel größeren Wirklichkeit
d) eine mehr oder weniger starke Verzerrung der Wirklichkeit
e) noch mehr Möglichkeiten, die mir gerade nicht einfallen?
f) eine beliebige Kombination aus a) bis e).....


Spricht also durchaus fast alles dafür, daß die Wirklichkeit nicht so ist, wie wir sie wahrnehmen.
banane-e1457516339161

Tja nun, das auf dem Foto da könnte sein...

a) eine Simulation
b) ein Traum
c) ein winziger Ausschnitt einer viel größeren Wirklichkeit
d) eine mehr oder weniger starke Verzerrung der Wirklichkeit
e) noch mehr Möglichkeiten, die mir gerade nicht einfallen?
f) eine beliebige Kombination aus a) bis e).....

Spricht also durchaus fast alles dafür, daß das auf dem Foto keine Banane ist. Logisch!
Zitat von schtabeaschtabea schrieb:Wir haben aber eben nur unsere Wahrnehmung und deshalb spricht alles dafür, unsere Wahrnehmung als Wirklichkeit zu akzeptieren und dementsprechend zu handeln.
Also ich dachte doch glatt, Wahrnehmung für Wirklichkeit zu nehmen sei dann sinnig, wenn es mit dem Interagieren funzt. Also wenn das, was ich als Banane wahrnehme, auch wie ne Banane behandeln kann. Nehmen, pellen, in'n Mund stecken, essen und sowas eben. Wenns wie ein Starkstromkabel aussieht, verzichte ich dann doch lieber auf nehmen, pellen, in'n Mund stecken... Warum sollte ich es für ne Illusion halten, wenn mich diese Illusion killt?

Wenn die Interpretation des von mir Wahrgenommenen nicht die Folgen meiner Interaktion mit dem Wahrgenommenen ändert, isses ziemlich müßig, das Wahrgenommene anders als "Wirklichkeit" zu bezeichnen.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Wissenschaft: Wie definiert man eine Beobachtung?
Wissenschaft, 14 Beiträge, am 05.10.2015 von Z.
lelouch am 04.10.2015
14
am 05.10.2015 »
von Z.
Wissenschaft: Klärung von "Singularität"
Wissenschaft, 11 Beiträge, am 24.12.2011 von mastermind
mastermind am 20.12.2011
11
am 24.12.2011 »
Wissenschaft: Realität und Wunsch
Wissenschaft, 24 Beiträge, am 04.01.2008 von mastermind
mastermind am 28.12.2007, Seite: 1 2
24
am 04.01.2008 »
Wissenschaft: Künstliche "Schwerkraft" auf dem Mond
Wissenschaft, 10 Beiträge, am 01.06.2020 von taren
taren am 28.05.2020
10
am 01.06.2020 »
von taren
Wissenschaft: Grundlagen der Physik - Das Nachhilfeforum
Wissenschaft, 140 Beiträge, am 20.11.2020 von Yoshimitsu
Balthasar70 am 17.09.2017, Seite: 1 2 3 4 5 6 7
140
am 20.11.2020 »