Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

11.04.2008 um 05:37
Wieso zum Teufel sollte in einem riesigen Teilchenbeschleuniger ein schwarzes Loch entstehen? Ein schwarzes Loch bedarf imenser dichter Materie die genug Gravitation erzeugen. Wie sollten die kleinsten Teilchen der Welt genug Gravitation für ein schwarzes Loch erzeugen?

Risiko gibt es natürlich immer, gut möglich das auf Quanteneben etwas im Teilchenbeschleuniger geschieht was eine bisher unbekannte Art von Energieausladung bewirkt vergleichbar bei einer Fusion und Spaltungsreaktion der Atome, nur viel gigantischer vielleicht ^^

Aber wie alle schon sagen, Risiko darf uns nicht aufhalten, sollen wir jahrtausende oder jahrhunderte etwa warten bis wir das experiment auf dem mars durchführen können oder im weltraum? :D


melden
Anzeige
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

11.04.2008 um 05:43
Das etwas unerwartetes passiert ist doch das Streben und der Sinn der Experimente im Cern oder dem Daisy


melden
bogos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

11.04.2008 um 06:22
Taj ..und wenn überhaupt irgend etwas nützliches dabei herraus kommt, dann wird wird das sowieso nur für militärische Dinge genutzt


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

11.04.2008 um 11:59
Sagt wer?

Doch hoffentlich nciht der "gesunde Menschenverstand"?


melden

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

11.04.2008 um 12:26
Also...das Ganze klingt schon spannend...aber irgendwie auch wirklich beängstigend.
Nur frage ich mich, was bringt UNS das, wenn wir ein kleines Universum erschaffen oder kleine, schwarze Löcher, die dann vlt. wachsen und uns alle vernicht :O?! (Postapokalyptisches Denken, yeah!)
Wobei es interessant ist und mich zu einer Schlußfolgerung bzw. einer Frage bringt...:
Leben wir vlt. auch in einer künstlich geschaffenen Dimension bzw. in einem künstlich geschaffenem Universum? :O
Und wenn ja, wer oder was hat uns erschaffen :P? Aber njo...das gehört hier ja nicht hin. :)


melden

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

13.04.2008 um 02:00
Anfang März durfte ich eine Führung durch CERN mitmachen. Interessante Sache, nur zu empfehlen. Muss man sich aber ~2 Monate davor anmelden. Und wie es ist, wenn der LHC fertig ist und die Versuche gestartet werden, weiß ich nicht.
Einfach auf die CERN Page gehen, kann man sich per Online-Formular anmelden.
Wenn einem die Warterei auf ne Führung zu lange ist, kann man auch einfach so hinfahren. Die haben für "Touristen" ein stattliches Museum in Form einer "Glaskugel" gebaut, was eigl alleins schon einen Besuch rechtfertigt.

Das uns ein schwarzes Loch "auffrisst" ist übrigens Mumpitz. Warum... per google kommt man auf zig Seiten mit unterschiedlichst niveauvollen/detaillierten Erklärungen.


melden

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

13.04.2008 um 16:16
Richtig wenn da ein SL entstehen könnte das uns vernichtet wäre schon längs eins in der oberen Atmosphäre entstanden da herrschen viel höhere Energien als wir hier auf der Erde erzeugen.

Mfg matti15


melden

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

14.04.2008 um 04:54
Mir ist nicht ganz schlüssig, wo da Bedenken bestehen. Ist es richtig, das die Kritiker der Meinung sind, es könnte ein Effekt auftreten, der im schlimmsten Fall mit vorhandener Materie interagiert und sich aufschwingt ?


melden

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

14.04.2008 um 21:38
Jop und dann die Erde vernichten sollen ^^
Aber ist schwachsinn also nicht glauben.

Mfg Matti15


melden

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

15.04.2008 um 09:44
Interessant ist was man aus einfachen Aussagen machen kann, denn es steht nirgends geschrieben das man ein SL "herstellen" will. Das besagte SL ist eine, unter vielen möglichen, Konsequenzen eines Versuchs um diverse theoretische Modelle zu überprüfen.
Und bei einer Bewertung alle möglichen Risiken zu betrachten liegt in der Natur einer solchen, sonst wäre sie nichts wert.

d.


melden
b0mb3n3g3r
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

15.04.2008 um 10:37
Als die erste Lokomotive die 30 Km/h Grenze überschreiten wollte, haben auch alle Skeptiker prophezeit, dass die Passagiere verrückt werden, weil sie diese "enorme" Geschwindigkeit nicht ertragen. Und was ist passiert.... nix, ganz im Gegenteil wir bewegen uns mir überschall durch den raum und uns passiert nichts.

Mein Motto: "no risk no fun"

Die Welt wird früher oder später sowieso vernichtet, es liegt an uns (Menschen), zu entscheiden, auf welche Weise dies geschieht.


melden
bogos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

15.04.2008 um 11:33
@13.09.07

Doch ...es gibt einige Forscher, die mit dem erschaffen eines SL die Enegrieprobleme der Erde lösen wollen....aber das ist bei denen halt nur Theorie und ich denke mal Gazprom und EON würden sich schon heftig wehren wenn man plötzlich den Enegriehaushalt für die ganze Welt mit einer einzigen Lkw Ladung.. Müll , Atommüll, Sand... was auch immer für ein Jahr oder mehr sichern könnte...



@b0mb3n3g3r

Die Welt wird früher oder später sowieso vernichtet, es liegt an uns (Menschen), zu entscheiden, auf welche Weise dies geschieht.
______________________________________-

naja .... in diesem Fall entscheiden es nicht ich oder du sonder einige wenige, gemessen ander Weltbevölkerung.... Darum hatte ich schon mal hier geschrieben...etwas weiter oben oder eine Seite vorher , dass sich diese Forscher gerne selbst für die Wissenschaft opfern dürfen/können.....aber ich will nichts damit zu tun haben und leider können wir das auch nicht verhindern...obwohl einige Leute vor Gericht gehen ... da steckt einfach zu viel Geld in diesem Projekt ....


melden
b0mb3n3g3r
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

15.04.2008 um 12:07
Ich glaube, dass es wahrscheinlicher ist, dass die Erde wegen einen sinnlosen Atomkrieg zerstört wir, als von irgend einer exotischen Materie oder von einem SL.
Eine Möglichkeit, die nicht vorhandene Gefahr etwas einzudämmen wäre, die Energie im LHC schrittweise zu erhöhen, sodass die Auswirkungen und Grenzen besser kontrolliert werden können.


melden
bogos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

15.04.2008 um 16:00
bei einem Test sind doch an einer stelle die Magneten ausgefallen...also wenns richtig los geht, dann darf sowas nicht passieren....


melden

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

15.04.2008 um 20:09
b0mb3n3g3r

Das geht Prinzip(Versuchs)bedingt nicht :)


bogos

Wenn ein Magnet ausfällt ( Die u.a zur Beschleunigung der polarisierten Teile benutzt werden) passiert generell nichts...schlimmes.


melden
bogos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

16.04.2008 um 02:33
könnte dadurch nicht das Vakuum gestört werden indem man den Urknall oder SL bilden könnte ?


melden
bogos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

16.04.2008 um 02:48
http://de.youtube.com/watch?v=AHT9RTlCqjQ


melden

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

16.04.2008 um 13:03
Link: de.youtube.com (extern)


Oder das passiert >.>


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

16.04.2008 um 13:55
Ein Schwarzes Loch sit zunaechst einmal eine Frage der Energiedichte.
Und die wird waehrend er Kollision sehr hoch sein.
Schwarze Loecher sind aber nicht Stabil sondern zerstrahlen,
Und zwar umso schneller je kleiner sie sind.
Darum ueberleben die Schwarzenloecher des Experimentes keine miliisekunde lang.
Und ihre Gravitation ist natuerlich massenabhaenig so dass sie nichts aufsaugen koennen um ihre Lebenszeit zu verlaengern. Es passiert einfach nichts.

Schwarses Loch zur Energieerzeugung
Idee: fuettern mit Materie Raus kommt Strahlung
Also direkte Materie Energieumwandlung
Momentan vollkommen utopisch weil die Schwarzen loecher zu schnell zerfallen.
Wenn es geht ist es wirklich nicht ganz ungefaerlich.
Wahrscheinlich scheitert es daran dass man am Anfan unglaubliche Materiemengen in das Loch druecken muss, weil es nicht stark genug zieht, um es in einen stabilen Bereich zu bringen.
Die stabilen Exemplare entstehen durch implodierende Sterne....


melden
Anzeige

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

16.04.2008 um 15:10
Die stabilen Exemplare entstehen durch implodierende Sterne....

Richtigstellung: Sterne implodieren nicht. Die Kerne massereicher Sterne brechen unter ihrem eigenen Gewicht zusammen.

d.


melden
396 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt