Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

unendlichkeit und noch weiter

61 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Leben, Gott, Unendlichkeit ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

unendlichkeit und noch weiter

23.04.2004 um 12:43
Hi rebornspecies

schön das es Dir gut geht... gib uns doch bitte mehr Infos zu Deinen Erlebnissen...


Ein Krieger des Lichts glaubt. Weil er an Wunder glaubt, geschehen auch diese Wunder. Weil er sich sicher ist, daß seine Gedanken sein Leben verändern können, so verändert sich sein Leben auch. Weil er sich sicher ist, daß er der Liebe begegnen wird, so begegnet ihm diese Liebe auch. Manchmal wird er enttäuscht, manchmal verletzt. Aber der Krieger weiß, daß es sich lohnt zu glauben...



melden

unendlichkeit und noch weiter

23.04.2004 um 12:48
@ spuky

Ich kann mal Versuchen zu 'deuten' und beginne mit dem Spruch 13...

Ich ziehe zur Deutung noch die Offenbarung des Johannes mit heran... denn auch das waren die Worte von Christus... die er durch einen Engel an seinen Jünger und Apostel Johannes gesandt hat.

Im Kapitel 10 der Offenbarung überreicht ein Engel dem Johannes ein kleines Büchlein das er 'essen' soll. Es ist süss in seinem Mund und bitter im Magen! Der Engel offenbart ihm danach, das Johannes abermals Weissagungen von Völkern, Nationen und Sprachen und vielen Königen machen muss.

Im Kapitel 11 der Offenbarung werden die 'Zwei Zeugen' erwähnt, die vor der Rückkehr des Erlösers in Trauerkleidung Weissagen werden und die Menschheit mit allen Plagen schlagen können. Wer diese Zeugen angreift, den wird seine Gewalt selbst entgegen schlagen un Ihn richten!

Man kann schon erahnen was ich andeuten möchte... *g*

Zusätzlich beziehe ich mich aber auch auf eine Aussage von Jesus im Matthäus Evangelium, Kapitel 16 Vers 28... dort sagt Jesus zu seinen Jüngern:

"Wahrlich, ich sage euch: Es stehen einige hier, die werden den Tod nicht schmecken, bis sie den Menschensohn kommen sehen in seinem Reich."

*gänsehautkrieg*

Einige sind doch mindestens zwei... oder irre ich da? Ich gehe davon aus, das Jesus jeweils die Zeit vor seiner Wiederkunft angesprochen hat... also mindestens 2000 Jahre in die Zukunft geweissagt hat...

Jetzt kommen wir zu dem Punkt, vor dem Du gewarnt hast Spuky, *hehe* denn gemäß unserer Bibel müssten 2 Jünger von Jesus noch bis zu seiner Rückkehr am Leben sein... mit einer großen 'Macht' ausgestattet, der MAcht die Menschen bei Bedarf mit allen biblischen Plagen zu schlagen... so oft sie wollen (müssen)!!!

Ich gehe davon aus, das es sich bei den Zeugen um die Jünger Johannes und Thomas handelt. Johannes, weil es in der Offenbarung angekündigt wird, das er zum Ende der Zeit nochmal Weissagen wird... und Thomas durch die 'geheimen Worte' die Jesus zu Ihm sprach...

Wer bekommt jetzt auch eine Gänsehaut, wenn ich an den 'Uralten' indischen Fakir erinnere, der vor kurzem durch ein Ärzteteam untersucht wurde, weil er schon seit Jahrzehnten keine Nahrung und kein Wasser mehr aufnehmen braucht und sehr Weise gesprochen hat...

Wer ist dieser Mann? Und warum tritt er erst jetzt in Erscheinung... ist seine Lebensführung denn nicht vor 30 Jahren schon sensationell gewesen?


Ein Krieger des Lichts glaubt. Weil er an Wunder glaubt, geschehen auch diese Wunder. Weil er sich sicher ist, daß seine Gedanken sein Leben verändern können, so verändert sich sein Leben auch. Weil er sich sicher ist, daß er der Liebe begegnen wird, so begegnet ihm diese Liebe auch. Manchmal wird er enttäuscht, manchmal verletzt. Aber der Krieger weiß, daß es sich lohnt zu glauben...



melden

unendlichkeit und noch weiter

23.04.2004 um 13:37
Wieso kann man Adam und Eva ausschliessen: Du hast doch bestimmt gehört, dass die Menschen aus den Affen hervorgingen. Und wenn es wirklich ein Paradies gegeben hätte, dann müsste es vor den Dinosauriern gewesen sein. Aber da gab es den Mensch noch nicht. Da aber dann so zimlich alles austarb und noch kleinst Organismen da waren, sind aus diesen dann wieder neue Spezien entstanden, diesmal aber nicht so gross wie Dinos. Unteranderem die ersten Primaten.
Adam und Eva hätten schon eine zu hohe Intelligenz, auch wenn es das Paradies auch erst nach den Dinosauriern gegeben hätte. So eine hohe intelligenz ist auszuschliessen, (wenn man bedenkt)

@volker: Wir können die Liebe mitnehmen und Gedanken. Es soll eine Seele geben.

Dazu kann ich kurz sagen, dass Gefühle mit gewissen Substanzen zu beeinflussen sind. Diese Substanzen lösen dann Gehirnimpulse, usw. wobei wir uns demnach "fühlen".
Gedanken sind auch Teil dieses Vorgangs. Wenn es nicht so wäre, würden wir nicht sterben, wenn wir einen Teil des Gehirns entfernen würden.
Es soll eine Seele geben. Aus was soll den so etwas bestehen? Aus "Nichts". Da nichts kein "Trägerstoff" hat, könnten Gefühle und Liebe auch nicht übertragen werden.

Nahtoderfahrungen: Da man die Funktionen des Gehirns noch nicht ganz kennt (oder noch kaum kennt), könnten die Nahtoderfahrungen auf einem Phänomen basieren, dass auftritt, wenn die Funktion des Gehirns beginnt nachzugeben.

Ich weiss, dass ich nichts weiss!!!


melden

unendlichkeit und noch weiter

23.04.2004 um 13:47
@volker
jep da verstehen wir uns ja genau so meinte ich das gut das wir da einer meinung sind *lach*

@oberheimer
sag mal musst du den alles so wörtlich nehem?
überleg doch mal wan die bibel geschreiben worden ist da konntest du den leuten das so nicht erklären die hätten doch nichts verstanden also muss man schon eine geschichte drum rumschreiben damit es jeder verstehet so wie für kleine kinder. natürlich ist z.B. maria nicht jungfraulich schwanger geworden die hat da schon mit ihrem typen ...., und auch adam und eva standen nciht plötzlich einfach so auf der wiese das ist ja klar, aber du musst lernen zwischen den zeilen zu lesen dann würdest auch du die bibel verstehen,
und verstehen heist ja nicht das du auch dran glauben musst oder deinen glauben finden, um das mal direckt festzuhalten.

lola

Nicht das Leben sonder Ihr seid euer schwerster Gegner


melden

unendlichkeit und noch weiter

23.04.2004 um 14:00
@ Oberheimer

Du beschreibst die Fähigkeit des Denkens und des Fühlens (Wahrnehmen) und kannst das mit dem Wort "Seele" nicht in Einklang bringen. Du bezweifelst die Existenz der Seele und wenn Du Dich doch damit beschäftigst, gehst Du dieser Sache nicht auf den Grund und behandelst die Seele oberflächlich und ordnest Ihr 'nichts' zu...

Ich finde das sehr schade, denn ich gehe davon aus, das auch Du 'beseelt' bist!

Der Begriff Seele (griech.psyche, lat.anima) wird in unterschiedlichen Zusammenhängen mit verschiedenen Bedeutungen benutzt...

Theologisch wird in den meisten Religionen von der Seele als eine Art "höheres Selbst" gesprochen, dem Teil des Individuums, der den sog. "göttlichen Funken" im Lebewesen repräsentiert. (Also das, was andere als 'Licht' bezeichnen... ist schon jetzt etwas anderes als Dein beschriebenes "NICHTS"... *g*) Einige Religionen sprechen in diesem Zusammenhang auch von Wiedergeburt, Auferstehung und Seelenreisen. In der Bibel und in den Literaturklassikern wird die Seele als Synonym für Mensch gebraucht ("Ein Dorf hat 300 Seelen.")

Psychologisch wird die Seele als ein Teilbereich des Geistes gesehen... (Der Geist, der nach dem Tod den Körper verlässt und die Seele zu Gott trägt, denn von Ihm geht sie aus!)... und findet u.a. als Synonym für die Gesamtheit aller Gefühle und Gefühlsäußerungen eines Lebewesens Verwendung. Manche Menschen nennen das Charakter....

was glaubst Du wie sich ein Weiser gereifter Mensch verhält... unterscheidet sich sein Charakter von dem unseren? Kannst Du jetzt mit dem Wort 'Seele' ein bissl mehr anfangen, als nur vom 'nichts' auszugehen?

special greetz


Ein Krieger des Lichts glaubt. Weil er an Wunder glaubt, geschehen auch diese Wunder. Weil er sich sicher ist, daß seine Gedanken sein Leben verändern können, so verändert sich sein Leben auch. Weil er sich sicher ist, daß er der Liebe begegnen wird, so begegnet ihm diese Liebe auch. Manchmal wird er enttäuscht, manchmal verletzt. Aber der Krieger weiß, daß es sich lohnt zu glauben...



melden

unendlichkeit und noch weiter

23.04.2004 um 15:24
@ volker: Ich wollt eigentlich nur auf das hinaus. Ich habe gesagt die Seele ist "nichts". Du wiedersprichst dich selber Volker. Wenn die Seele nicht nichts ist, dann müsste es eine Schwingung, Frequenz, Energie oder so etwas in der Art sein. Dann ist es nicht nichts. Ich meine, wenn wir die religiöse Seele betrachten.

Die Seele soll also zu Gott gehen? Bei allem, aber das treibt jetzt alles ein bisschen sonst wo hin (lächerlich). Mal eine Frage: Wie entsteht ein übernatürliches Wesen wie Gott, dass nicht warnehmbar ist, dass quasi unsere Seele raubt und das ein Paradies haben sollte? Denn wenn du sagst, die Menschen müssten eine Seele haben, dann hätten das die allerfrühsten Lebewesen auch. Und das wären dann wohl Einzeller und sogar noch viel weiter herunter blosse Mitochondrien, usw. Und dann wird das ganze immer fantastischer und unglaubhafter. Schlussendlich müsste dann sogar jedes Atom eine Seele haben, denn ich könnte ja die DNA einer Zelle und den Rest perfekt nachbauen, worauf das Lebewesen wahrscheinlich anfinge zu leben.

Ich weiss, dass ich nichts weiss!!!


melden

unendlichkeit und noch weiter

23.04.2004 um 16:04
@ Oberheimer

Die von Dir angesprochenen Wiedersprüche findest Du hier: Wikipedia: Seele ... nicht bei mir... *löl*

In dieser freien Enzyklopädie findest Du auch viele Antworten zu Deinen Fragen... wenn nicht empfehle ich Dir die älteste Literatur der Welt. Die hat seit Jahrtausenden Bestand und muss nicht jährlich mit neuen Theorien 'upgedatet' werden...

Falls Du nicht allergisch auf Gott reagierst, kannst Du auch bei Ihm Antworten suchen... denn wer suchet, der wird finden...

viel Spaß bei der Suche nach 'DER WAHRHEIT'...

P.S.

Die Wahrheit lässt alternativen nur als Lüge zu! (Brangs, 23.04.2004 *ggg*)


Ein Krieger des Lichts glaubt. Weil er an Wunder glaubt, geschehen auch diese Wunder. Weil er sich sicher ist, daß seine Gedanken sein Leben verändern können, so verändert sich sein Leben auch. Weil er sich sicher ist, daß er der Liebe begegnen wird, so begegnet ihm diese Liebe auch. Manchmal wird er enttäuscht, manchmal verletzt. Aber der Krieger weiß, daß es sich lohnt zu glauben...



melden

unendlichkeit und noch weiter

23.04.2004 um 17:02
"viel Spaß bei der Suche nach 'DER WAHRHEIT'..."

Schon getan und gefunden, dass Gott das Universum ausschließt.


melden

unendlichkeit und noch weiter

23.04.2004 um 17:19
@volker

"wenn nicht empfehle ich Dir die älteste Literatur der Welt. Die hat seit Jahrtausenden Bestand und muss nicht jährlich mit neuen Theorien 'upgedatet' werden..."

Dieses Buch hätte ein UPDATE dringend nötig! ;)





Der Wissende lernt durch Erfahrung,
der Gläubige lernt die Erfahrung an sein Weltbild anzupassen.
Wenn das Unerwartete nicht erwartet wird, wird man es nicht entdecken,
da es dann unaufspürbar ist und unzugänglich bleibt.



melden

unendlichkeit und noch weiter

23.04.2004 um 18:32
mhh, bin immer noch nicht überzeugt, ich werde an meiner Theorie festhalten.

Ich weiss, dass ich nichts weiss!!!


melden

unendlichkeit und noch weiter

23.04.2004 um 18:35
Hallo Levia...

dann eröffne doch den Thread "Gründe gegen Gott" und fahre Deine wissenschaftlichen Geschütze auf... schick mir eine Einladung zum Thema, aus eigener Kraft meide ich solche Themen immer. ;)

Ich stelle dann gerne meine Gedanken gegen Deine...

Hallo andychrist

Bei der Bibel handelt es sich um Berichte von Zeitzeugen. Die originalen Texte oder deren sorgfältige Abschriften liegen vor... das kann man nicht einfach wegleugnen!

Was willst Du denn an der Bibel geändert haben?

Das sind Erfahrungen von Menschen, die das geschriebene Bezeugen. Sie machen den Inhalt des Neuen Testaments weltweit für sehr viele Menschen Interessant.

Da muss man nicht updaten *g*... eine dem originalen Wort und eine dem Sinn getreue Interpretation des Übersetzers ist da lediglich von Nöten... ;)

Das Leben Christi und die Ankündigung, das er den ewigen Frieden in Gottes Reich einziehen lässt... sind meines Erachtens einige Gedanken Wert...


Ein Krieger des Lichts glaubt. Weil er an Wunder glaubt, geschehen auch diese Wunder. Weil er sich sicher ist, daß seine Gedanken sein Leben verändern können, so verändert sich sein Leben auch. Weil er sich sicher ist, daß er der Liebe begegnen wird, so begegnet ihm diese Liebe auch. Manchmal wird er enttäuscht, manchmal verletzt. Aber der Krieger weiß, daß es sich lohnt zu glauben...



melden

unendlichkeit und noch weiter

23.04.2004 um 20:01
Gründe gegen Gott gibts ein Haufen, aber Gründe für Gott wohl kaum. Und wenn, dann nur auf dem religiösen Niveau.

Ich weiss, dass ich nichts weiss!!!


melden
spuky Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

unendlichkeit und noch weiter

26.04.2004 um 09:55
@oberheimer

ok mal die frage hier ist die genesis woher erkennst du das die evolution ausgeschlossen werden kann und woran erkennst du das die erde nicht vorher ein paradies war ?

Die Schöpfung
1Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde. a 2Und die Erde war wüst und leer, und es war finster auf der Tiefe; und der Geist Gottes schwebte auf dem Wasser.
a: Hiob 38,4; Ps 90,2; Joh 1,1-3; Offb 4,11

3Und Gott asprach: Es werde Licht! Und es ward Licht. b 4Und Gott sah, daß das Licht gut war. Da schied Gott das Licht von der Finsternis 5und nannte das Licht Tag und die Finsternis Nacht. Da ward aus Abend und Morgen der erste Tag.
a: Ps 33,9; Hebr 11,3 b: Jes 45,7

6Und Gott sprach: Es werde eine Feste zwischen den Wassern, die da scheide zwischen den Wassern. 7Da machte Gott die Feste und schied das Wasser unter der Feste von dem Wasser über der Feste. Und es geschah so. a 8Und Gott nannte die Feste Himmel. Da ward aus Abend und Morgen der zweite Tag.
a: Ps 19,2; 136,6; 148,4

9Und Gott sprach: Es sammle sich das Wasser unter dem Himmel an besondere Orte, daß man das Trockene sehe. Und es geschah so. a 10Und Gott nannte das Trockene Erde, und die Sammlung der Wasser nannte er Meer. Und Gott sah, daß es gut war. 11 Und Gott sprach: Es lasse die Erde aufgehen Gras und Kraut, das Samen bringe, und fruchtbare Bäume auf Erden, die ein jeder nach seiner Art Früchte tragen, in denen ihr Same ist. Und es geschah so. 12 Und die Erde ließ aufgehen Gras und Kraut, das Samen bringt, ein jedes nach seiner Art, und Bäume, die da Früchte tragen, in denen ihr Same ist, ein jeder nach seiner Art. Und Gott sah, daß es gut war. 13Da ward aus Abend und Morgen der dritte Tag.
a: Hiob 38,8-11; Ps 24,2; 2. Petr 3,5

14 Und Gott sprach: Es werden Lichter an der Feste des Himmels, die da scheiden Tag und Nacht und geben Zeichen, Zeiten, Tage und Jahre a 15und seien Lichter an der Feste des Himmels, daß sie scheinen auf die Erde. Und es geschah so. 16 Und Gott machte zwei große Lichter: ein großes Licht, das den Tag regiere, und ein kleines Licht, das die Nacht regiere, dazu auch die Sterne. b 17Und Gott setzte sie an die Feste des Himmels, daß sie schienen auf die Erde 18und den Tag und die Nacht regierten und schieden Licht und Finsternis. Und Gott sah, daß es gut war. 19Da ward aus Abend und Morgen der vierte Tag.
a: 5. Mose 4,19; Ps 74,16; Jes 47,13 b: Ps 136,7-9

20Und Gott sprach: Es wimmle das Wasser von lebendigem Getier, und Vögel sollen fliegen auf Erden unter der Feste des Himmels. 21 Und Gott schuf große Walfische und alles Getier, das da lebt und webt, davon das Wasser wimmelt, ein jedes nach seiner Art, und alle gefiederten Vögel, einen jeden nach seiner Art. Und Gott sah, daß es gut war. a 22 Und Gott segnete sie und sprach: Seid fruchtbar und mehret euch und erfüllet das Wasser im Meer, und die Vögel sollen sich mehren auf Erden. 23Da ward aus Abend und Morgen der fünfte Tag.
a: Ps 74,13-14; 148,7

24 Und Gott sprach: Die Erde bringe hervor lebendiges Getier, ein jedes nach seiner Art: Vieh, Gewürm und Tiere des Feldes, ein jedes nach seiner Art. Und es geschah so. 25 Und Gott machte die Tiere des Feldes, ein jedes nach seiner Art, und das Vieh nach seiner Art und alles Gewürm des Erdbodens nach seiner Art. Und Gott sah, daß es gut war. 26 Und Gott sprach: Lasset uns Menschen machen, ein Bild, das uns gleich sei, die da herrschen über die Fische im Meer und über die Vögel unter dem Himmel und über das Vieh und über alle Tiere des Feldes und über alles Gewürm, das auf Erden kriecht. a 27Und Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde, bzum Bilde Gottes schuf er ihn; und cschuf sie als Mann und Weib. 28 Und Gott segnete sie und sprach zu ihnen: Seid fruchtbar und mehret euch und füllet die Erde und machet sie euch untertan und herrschet über die Fische im Meer und über die Vögel unter dem Himmel und über das Vieh und über alles Getier, das auf Erden kriecht. 29 Und Gott sprach: Sehet da, ich habe euch gegeben alle Pflanzen, die Samen bringen, auf der ganzen Erde, und alle Bäume mit Früchten, die Samen bringen, zu eurer Speise. d 30 Aber allen Tieren auf Erden und allen Vögeln unter dem Himmel und allem Gewürm, das auf Erden lebt, habe ich alles grüne Kraut zur Nahrung gegeben. Und es geschah so. e 31Und Gott sah an alles, was er gemacht hatte, und siehe, fes war sehr gut. Da ward aus Abend und Morgen der sechste Tag.
a: Ps 8,6-9; Eph 4,24; Kol 1,15; 3,10; Jak 3,9 b: Kap 9,6 c: Mt 19,4 d: Mt 6,25-34 e: Ps 145,16 f: Mt 19,17; 1. Tim 4,4


der sinn des lebens:

die zeichen des schicksals erkennen,und den weg zu gott finden



melden

unendlichkeit und noch weiter

26.04.2004 um 09:59
@spuky
die meisten können sich das einfach nicht vorstellen, weil sie die bibel viel zu wörtlich nehmen und nicht mal auf die idee kommen das man das ja so erklären wollte das es alle verstehen.

lola

Nicht das Leben sonder Ihr seid euer schwerster Gegner


melden
spuky Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

unendlichkeit und noch weiter

26.04.2004 um 10:04
@lola
nun ja wenn es bis jetzt noch keiner mit den menschen besprochen hat dann kann es natürlich sein das es falsch verstanden wird und auch falsch weiter gegeben wird doch hier trage ich hoffnung das es uns gelingt mit den waren worten einigen menschen zumindest die warheit ein stück näher zu bringen

der sinn des lebens:

die zeichen des schicksals erkennen,und den weg zu gott finden



melden

unendlichkeit und noch weiter

26.04.2004 um 10:13
@spuky
ja das meine ich auch, aber ich will hier ja keinen zum glauben überreden nur ihnen helfen es zu verstehen und wenn sie dann meinen ja das ist das richtige dann freut mich das umsomehr.

lola

Nicht das Leben sonder Ihr seid euer schwerster Gegner


melden

unendlichkeit und noch weiter

26.04.2004 um 11:53
Man hat genug bestätigungen aus wissenschaftlicher Sicht, dass es kein Gott, kein leben nach dem Tod, keine Seele gibt. Man hat nur religiöse Erklärungen.

@spuky: Was ist mit Dinosauriern, wieso hat Gott sie erschaffen und dann untergehen lassen? Woher doch alles weiss und er schon im voraus gewusst hätte, dass er sie untergehen lassen wird?

Es gibt wirklich allzuviele Bestätigungen, dass kein Paradies gewesen sein kann, dass nicht Gott die Menschen gemacht hat, das der Planet durch Gasrotationen zusammenkam.


Alles ist irgendwie erklärbar, man muss nur danach suchen und sich nicht verleiten lassen von mittelalterlichem Aberglauben.


melden

unendlichkeit und noch weiter

26.04.2004 um 13:18
@oberheimer
nun ja vileicht waren die dinos gut und sie hatten das paradies verdient wir durchlaufen alle eine prüfung und danach wird gewertet.
auch die wissenschaft kann das nicht beweisen das ist schwachsinn.
und wenn wir einestages sterben erst dann werden wir wissen was stimmt und ich hoffe das dann nciht das böse erwachen für dich kommt.
und wen wir verstehen würden warum gott das tut dan wären wir ja wie gott udn das sind wir nicht.

lola

Nicht das Leben sonder Ihr seid euer schwerster Gegner


melden

unendlichkeit und noch weiter

26.04.2004 um 13:24
@oberheimer

Die Dinosaurier sind keineswegs untergegangen bzw. ausgestorben.

Aber, ja in all der Zeit, welche im Verstand eines Menschen wie die
Unendlichkeit wirkt, gab es mehrere grosse Massensterben, aber dies führte
bloss zur Dezimierung der Artenvielfalt.

...leben heisst lieben!


melden

unendlichkeit und noch weiter

26.04.2004 um 13:26
sorry, das sollte wohl eher lauten:

...zur vorübergehenden Dezimierung der Artenvielfalt!!

...leben heisst lieben!


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Wissenschaft: Die 5. Naturkraft: Ordnungskraft
Wissenschaft, 110 Beiträge, am 25.09.2015 von Issomad
Xoxxo am 21.08.2011, Seite: 1 2 3 4 5 6
110
am 25.09.2015 »
Wissenschaft: Unendlichkeit, Zufall, Wahrscheinlichkeit = Leben?
Wissenschaft, 46 Beiträge, am 31.01.2012 von McPomm
RandomFail am 16.01.2012, Seite: 1 2 3
46
am 31.01.2012 »
von McPomm
Wissenschaft: Wissenschaft = Magie der Zukunft?
Wissenschaft, 37 Beiträge, am 19.09.2010 von Hacker1209
Hacker1209 am 06.09.2010, Seite: 1 2
37
am 19.09.2010 »
Wissenschaft: Generation 1
Wissenschaft, 37 Beiträge, am 18.04.2010 von Schneck
HolyFighter am 16.04.2010, Seite: 1 2
37
am 18.04.2010 »
Wissenschaft: Was war zuerst - Raum oder Zeit?
Wissenschaft, 2.372 Beiträge, am 15.05.2023 von Abahatschi
CodeOne am 14.02.2011, Seite: 1 2 3 4 ... 117 118 119 120
2.372
am 15.05.2023 »