weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

überdurchschnittlich Intelligent

181 Beiträge, Schlüsselwörter: Intelligenz

überdurchschnittlich Intelligent

17.01.2005 um 18:09
Intelligenz ist das was der Intelligenztest misst.
Wer es nicht glaubt könnte mir bitte mal erklären was er unter Intelligenz versteht.
Ich war bei der Normierungsgruppe für Deutschland als Mitglied einer Schulklasse dabei. Wir haben sehr gelacht.
Der Intelligenztest sollte schulischen Erfolg vorhersagen. Genau das hat er nicht geschafft. Deshalb legen viele Eltern von Kindern mit Schulproblemen Wert auf die Feststellung, dass ihr Kind ja so intelligent sei.
Blutarmut ist bei Kälbern zwar die Regel aber durchaus nicht normal.

Ich grüße alle normale aber nicht durchschnittliche Menschen !


melden
Anzeige

überdurchschnittlich Intelligent

17.01.2005 um 18:44
Hier hab ich noch einen Hochbegabten jungen Mann. Ich glaub ich hab irgendwo gelesen das er auch schon gegen Kasparov gespielt hat und ein Remi rausgeholt hat. Bin mir da aber nicht ganz sicher.

http://www.dw-world.de/dw/article/0,,1194782,00.html


melden
mûreth
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

überdurchschnittlich Intelligent

17.01.2005 um 19:27
"Intelligenz ist das was der Intelligenztest misst."

Man muss hier klar differenzieren: Die "Intelligenz" an sich ist im üblichen Verständnis tatsächlich nur das, was ein Intelligenztest - möglicherweise - zu messen imstande ist. Jedoch hat der Begriff selbst mehrere Bedeutungen. So bezeichnet er ebenso das gesamte Ausmaß des Denk- oder Begriffsvermögens bzw. den Grad des Verstandes oder der Vernunft, und das hat mit einem solchen Test nichts zu tun. "Intelligenz" darf also nicht auf die bloßen Ergebnisse eines entsprechenden Tests reduziert werden, sondern ist als Gesamtheit aufzufassen, welche zusätzlich von den Charakteristika und den Erfahrungen einer Person abhängig ist.


melden
sasuke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

überdurchschnittlich Intelligent

17.01.2005 um 20:10
Hi Leute,
ich hatte laut Intelligenztest von Mensa einen IQ von 178 Punkten (nicht mehr genau messbar), und trotzdem bin ich der Meinung, daß ich nicht besser oder gar schlauer als meine Freunde oder Kollegen bin.

Wer es gerne ausprobieren möchte, hier ist der Link dazu:

http://www.spide.de/iqtest.php3?color=ffffff

Der Test is so lächerlich, "Sie haben einen Iq von 171", in 4,5 min gelöst, unter Konsum von lauter KoRn Musik ;) und ich bin alles andere als ein Genie
Außerdem glaub ich hier allen mit ">150 bei Mensa" nicht so recht, afaik gehen die Skalen bei den Mensa Tests (und auch so ziemlich allen Tests die hier im deutschsprachigen Raum durchgeführt werden) nur etwa bis 150. :) Und 178 ist sowieso so verdammt selten, solche Werte entziehen sich mir schnell der Glaubwürdigkeit
Aber das ist ja auch egal, das hier ist kein Proll Thread ^^

Hm ich weiß jetzt garnet was ich noch schreiben soll ._.


melden
mûreth
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

überdurchschnittlich Intelligent

17.01.2005 um 20:17
Ein Intelligenztest muss wenigstens 4 Stunden ohne Unterbrechung und Störung andauern, um ernstzunehmende Ergebnisse zu liefern.


melden

überdurchschnittlich Intelligent

17.01.2005 um 20:20
ich bin als überdurchschnittlich intelligent getestet worden, doch ich mach mir nix draus, denn wissen schlägt inteligenz ( ok, irgendwie muss man dieses wissen auch noch anwenden können, aber da reicht der durschnittliche verstand für)


melden

überdurchschnittlich Intelligent

17.01.2005 um 20:31
Ich erinnere mich das mal einer der größten Denker unserer Zeit gesagt hat:

Phantasie is more important than knowledge.

Ich glaube das kann man so stehenlassen. Daß soll aber nicht heißen das Wissen nicht wichtig ist. Im Gegenteil ich glaube Wissen gepaart mit Fantasie ist der Schlüssel für Inovationen und durchbrüche.


melden

überdurchschnittlich Intelligent

17.01.2005 um 20:36
Hm also ich weis nich ob ichs scho gepostet hatte aber ich hab in 3 tests immer nen IQ um 115 rausbekommen (2 mal 115 un ein mal 114)
Achja und der oben aufgeführte IQ Test ist Humbuck..habe hier laute musik an...war den ganzen Tag inner Schule gestresst und hab kaum überlegt und nur wahllos angekreuzt...doll IQ von 138 r0fl

Jede Signatur die länger ist als meine ist SPAM!


melden
mûreth
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

überdurchschnittlich Intelligent

17.01.2005 um 21:06
"Phantasie is more important than knowledge.

Es heißt: "Imagination is more important than knowledge" und wurde von Einstein gesagt.
Aber was hat Wissen bitte mit Intelligenz zu tun? Nichts! Also hat das Thema "Wissen" hier nichts zu suchen.


melden
herbel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

überdurchschnittlich Intelligent

17.01.2005 um 21:40
ganz kurz bei 1.rtl test(war ungefähr 12 oder so)
104 IQ. Naja Geht vielleicht bin ich besser als ich denke *g*

Es lebe der Leistungszwang!!!


melden
steel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

überdurchschnittlich Intelligent

17.01.2005 um 21:47
"Mama sagt :Dumm ist der dummes tut"

...mehr gibt es dafür nicht zu sagen.


melden

überdurchschnittlich Intelligent

17.01.2005 um 22:29
@Müreth

Ja du hast recht, daß hat nichts miteinander zu tun. Da hab ich mich ziemlich vertan. Wissen hat wirklich nichts mit Intellegenz zu tun. Sind 2 Grundverschiedene sachen. Das Zitat stimmt auch so wie du es geschrieben hast. Hab es nur aus dem stehgreif geschrieben, wahr wohl ned ganz richtig, aber immerhin nahe dran...(-:


melden
oberheimer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

überdurchschnittlich Intelligent

18.01.2005 um 07:39
Soll ich mal was sagen, es hat einmal jemand gegeben, der sich Tag ein Tag aus immer mit diesen Fragen, die beim IQ-Test vorkommen befasst hat. Und dieser jemand kam so von einem IQ von ca. 130 auf einen von 180 hoch. War übrigens ein Wissenschaftler (vielleicht finde ich das noch irgendwo).

Wenn der Lehrer am Ende einer Physikprüfung schreibt "Viel Glück", so irrt er sich seines Faches nicht, denn:
Viel Glueck = Vi(e^2)(l^2)Guck
Wobei: V: Volumen, i: komplexe Einheit, e: eulersche Zahl, l^2=A: Fläche, G: Gravitationskonstante, u: Variable, c: Lichtgeschwindigkeit, k: Adiabatenkoeffizient oder Bolzmannkonstante.


melden

überdurchschnittlich Intelligent

18.01.2005 um 12:52
ein richtiger iq-test wird sowieso unter ganz anderen bedingungen gemacht.

- kein zeitdruck (oder wenigstens mehrere stunden)
- sprache spielt keine rolle
- allgemeinwissen auch nicht
- es muss ein stressfreier und so gut es geht sorgenfreier tag für die person sein

bei einem richtigen inteligenztest geht es nur darum zusammenhänge zu erkennen und mit ihnen umzugehen. und selbst wenn etwas im ersten moment falsch gemacht wurde, wird im nachhinein noch mit den ärzten diskutiert, warum man so gedacht hat. manchmal ist es dann doch richtig, wenn der weg zuerst falsch wirkte, aber dennoch logisch richtig war.

ein intelligenztest hat nichts mit wissen oder einem guten charakter zu tun, sondern nur damit inwiefern man begreifen und verstehen kann. und sie werden eben unter aufsicht von ärzten gemacht...

Tla Heavpes yotu Heacora isse tla Lope tla oe me silesile...
Don't eat, don't drink, don't think. Now you are free...and dead.
Weder die weibliche noch die männliche Spezies ist besser als die andere. Wir sind alle Menschen und alle gleich scheiße.


melden

überdurchschnittlich Intelligent

18.01.2005 um 12:55
meine erfahrungen mit hochintelligenten menschen sind sehr zweischneidig. die meisten rutschen in zwei extreme. die einen werden überheblich, klugscheißerisch, eingebildet, arrogant. sie halten sich einfach für etwas besseres. der andere teil ist stark introvertiert, unterschätzen ihre fähigkeiten und sind nur schwer zu einer kommunikation bereit. klar gibt es ausnahmen, aber so sind meine erfahrungen...

Tla Heavpes yotu Heacora isse tla Lope tla oe me silesile...
Don't eat, don't drink, don't think. Now you are free...and dead.
Weder die weibliche noch die männliche Spezies ist besser als die andere. Wir sind alle Menschen und alle gleich scheiße.


melden
mûreth
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

überdurchschnittlich Intelligent

18.01.2005 um 18:03
"einen werden überheblich, klugscheißerisch, eingebildet, arrogant."

Ein guter Teil dieser Leute ist es gar nicht, sondern es klingt für alle anderen nur so.


melden

überdurchschnittlich Intelligent

18.01.2005 um 18:45
also aussagen wie: "ich bin was besseres als die dummen 120er" kann man nur schwer falsch verstehen. und das ist bei weitem keine einzelaussage gewesen...

Tla Heavpes yotu Heacora isse tla Lope tla oe me silesile...
Don't eat, don't drink, don't think. Now you are free...and dead.
Weder die weibliche noch die männliche Spezies ist besser als die andere. Wir sind alle Menschen und alle gleich scheiße.


melden
oberheimer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

überdurchschnittlich Intelligent

18.01.2005 um 18:52
oder wie: "hey, überlass das Denken den uns, mhh."

Wenn der Lehrer am Ende einer Physikprüfung schreibt "Viel Glück", so irrt er sich seines Faches nicht, denn:
Viel Glueck = Vi(e^2)(l^2)Guck
Wobei: V: Volumen, i: komplexe Einheit, e: eulersche Zahl, l^2=A: Fläche, G: Gravitationskonstante, u: Variable, c: Lichtgeschwindigkeit, k: Adiabatenkoeffizient oder Bolzmannkonstante.


melden
mûreth
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

überdurchschnittlich Intelligent

18.01.2005 um 19:09
Äääh, solche Leute sind aber nicht als intelligent einzustufen.


melden
Anzeige

überdurchschnittlich Intelligent

18.01.2005 um 19:39
"Ein guter Teil dieser Leute ist es gar nicht, sondern es klingt für alle anderen nur so. "
Ich denke das liegt daran, weil die wenigen "wirklich" Intelligenten die Problemsituationen und Fragen schneller erfassen und triftige Lösungen verstehen besser hervorzubringen. Die Durchschnittsintelligenten, welche im Normalfall die Mehrheit bilden, werten das vielleicht deshalb so negativ, da sie gewissermaßen eiferschtig sind/werden.
Da kommt es wohl auf den Charaktereigenschaften an und von einem überdurchschnittlich klugen Menschen sollte man verlangen, dass er fähig ist, sein Verhalten selbst zu schulen und zu beurteilen. Logik, Wissen, räumliche Vorstellungskraft, Zahlen/Mengenverständnis, spachliche Fähigkeiten o.ä. zeichnen meiner Meinung nach nicht das Bewusstsein eines hoch intelligenten Menschen aus.
Und ich glaube, dass ein weit über dem Normalen Maße intelligenter Mensch es nicht nötig hat, sich selbst besser darzustellen oder das Vermögen anderer als minderwertig gegenüber des seinem kundzutun.
Intelligenz an einen Wert festzusetzen, der so spontan und begrenzt festgestellt wurde, zeugt dann schon von Naivität.

Lernen ohne zu denken, ist verlorene Müh.
Denken, ohne etwas gelernt zu haben, ist gefährlich.


melden
82 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden