Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

5.364 Beiträge, Schlüsselwörter: Universum, Weltall, Grenzwissen, Kosmos, Grenze, Expansion, Ausdehnung

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

31.07.2006 um 04:11
@klaufi

Ich möchte dir nicht widersprechen, das kann wohlniemand,
wegen Unwissenheit, jedoch kann ich mich auch nicht mit anderenphysikalischen Gesetzen
anfreunden.
Was bringt dich auf die Idee vonunvorstellbaren Gesetzen?


@sunli

Habe ich auch nichtbehauptet, ich bezog mich auf das,
von Ralf1986 erwähnte zweite Universum, welches sonicht existieren kann.



Mit freundlichen Grüßen,Nidhögg!


melden
Anzeige

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

31.07.2006 um 11:58
@mastermind

das würde bedeuten, dass es keine grundkräfter der physik gibt.
Nach der uns bekannten möglichkeit, mit der ausdehnung des universums, möglich ja.
Aber irgendwie ist es komisch wenn es so wäre, schließlich dürfte man dann niemalshinter die grenze des universum kommen können, da die sich ja so schnell ausweiten muss,dass man einfach keine möglichkeit hat.

Also würde es auch keinen raum geben,indem sich das universum ausdehnt.

Sehr komisch ;-)


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

31.07.2006 um 12:17
@klaufi

Genau das hatte ich auch noch im Kopf. Wenn schwarze Löcher z. B. einenStern vertilgen und dann weiter ziehen haben sie ja die Masse, die verantworlich ist fürdie Raumzeitkrümmng auvch vertilgt, vielleicht zieht sich das Universum an der Stelledann auch schon zusammen. Und irgendwann ist sie ganz verschwunden, bis auf das schwarzeLoch. Weiß jemand zufällig, ob schwarze Löcher immer einen festen Platz haben oder ob siesich auch bewegen? Ich meine, sie bewegen sich, bin mir aber gerade nicht so sicher.



Ich bin ein totaler Anhänger von Greene´s elegantem Universum.
Diedarin aufgestellte Theorie über Paralelluniversen ist so abstrakt, wie auch interessant.
Und zwar geht es um die Dualitätsymmetrien in den Stringtheorien. D. h. das Theorien,die auf den ersten Blick unterschiedlich erscheinen, aber zu den gleichen physikalischenKonsequenzen führen.
Man nehme z. B. eine Dimension (aufgewickelt) mit demDurchmesser R (10fache Plancklänge). und die dazugehörigen Schwingungs- undWindungsenergien der Strings für diese Dimension und vergleiche es mit den Schwingungs-und Windungsenergien der Strings für eine Dimension mit dem Durchmesser 1/R. Und sieheda: Die Ergebnisse geometrisch unterschiedliche Dimensionen in dem Falle R und 1/R führenzu den gleichen physikalischen Gesetzmäßigkeiten! D h. im größeren Sinne, dass für beideUniversen die gleiche Physik gilt, sie ist nicht unterscheidbar. Das wäre ein Indizdafür, dass sich in diesem Augenblick um uns herum Milliarden, sogar mehr, Universenbefinden, wir sie aber nicht sehen können, weil sie so klein sind. Eine Plancklänge istgerademal 10^ -33 cm.
Bisschen so wie diese russischen Puppen, die man übereinanderstülpt. :)


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

31.07.2006 um 12:21
Ach ja, schliesse mich Mastermind Meinung an, dass es hinter der Grenze nichtsd gibt unddas der Raum und die Zeit erst durch die Expansion und Verteilung der Masse von stattengeht. -> Raumzeitkrümmung


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

31.07.2006 um 14:06
Aber irgendwie ist es komisch wenn es so wäre, schließlich dürfte man dann niemalshinter die grenze des universum kommen können, da die sich ja so schnell ausweiten muss,dass man einfach keine möglichkeit hat.

Also würde es auch keinen raum geben,indem sich das universum ausdehnt.


Was hat jetz der obige Absatz mit demunteren zun tun? o_O

Ja, man kann nicht aus dem Raum hinaus, da man ja selbstals Materie automatisch neuen Raum schaffen würde, ist man an der Grenze angelangt.

Das Universum dehnt sich in keinen Raum hinein, es IST der Raum.
Da esseinerseits alles ist, was ist, ist es auch unendlich.


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

31.07.2006 um 14:24
Ja wie du gesagt hast, wenn das universum den raum bildet, kann es auch keine Grenzegeben.
Also erschafft es sich selbst.

komisch.


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

31.07.2006 um 14:24
eine gute Aussage

dem kann ich nur zustimmen


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

31.07.2006 um 14:52
Genau, denn Zeit und Raum kann, wie ein gewisser Herr Einstein ;) uns zeigte nur zusammenbetrachtet werden. Raum oder Zeit alleine existieren nicht. .


melden
darkelf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

31.07.2006 um 18:06
Schwarze Löcher bewege sich (hab ich mal gehört) und da stellt sich die Frage, waspassiert, wenn ein schwarzes Loch ein anderes "aufsaugt"? geht das überhaupt?


Was ist hinter dem Universum? Ich denke entweder ein nächstes und dahinter? wiederein weiteres, also so gesehen hat das Universum kein Anfang und Ende.

Mir hatsich auch schon die Frage gestellt, warum existieren wir (bis jetzt noch) als einziege inunserem Sonnensystem..wir so klein, dass es keinem anderen auffallen würde, wenn wir ineinem so großen Teil eines Ganzem, verloren gehen würden.


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

31.07.2006 um 18:19
Aufsaugen vielleicht nicht, aber auf Grund der Massenanziehung könnte vielleicht einKollision stattfinden.

Hab eien Link dazu gefunden:

http://www.astronews.com/news/artikel/1999/09/9909-003.shtml


melden
ralf1986
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

31.07.2006 um 18:39
So an alle die meine Erläuterung nicht verstanden haben...

Zuerst gehtIhr zu sehr von unseren Physikalischen gesetzenaus..ich bin der Meinung, dass es zu jedemGesetz oder jedem Ding ein Gegenstück gibt.

Der Einwurf mit der"Gegengravitation" ist ein gutes Beispiel. Das heißt, dass Gegenstände nicht angezogensondern Abgestoßen werden, dass die Planeten keinen festen sondern einen flüssigen Kernhaben ect. Es ist wahr, dass meine Überlegungen einige "Ungereimtheiten " beinhalten,aber das kommt dadurch, dass das menschliche Vorstellungsvermögen nicht ausreicht um sichsolche Dinge auszumalen. Alles was wir kennen wird irgendwann mal in jeglicher Formverschwinden (sterben von Lebewesen, zerstört ect.). Damit meine ich, das auch unserUniversum irgendwann sterben wird, weil jeder Vorgang bestrebt ist, sich auszugleichen,d.h. wenn unser Universum stirbt, stirbt auch das "Ende des Universums"..also dasgegensätzliche Universum und es entsteht ein neues Universum..ob im selben Zeitpunkt odererst millionen Jahre später vermag ich nicht zu sagen. Und dies alles weil alles bestrebtist sich auszugleichen, ein ewiger Kreislauf der nie enden wird..und so ist das bei allemund Jedem.

Ich hoffe ihr habt meinen Geankengang verstanden...

GrußHendrik


melden
ralf1986
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

31.07.2006 um 18:44
@ Nidhögg

Ich bin der Meinung, dass das Universum (das entgegengesetzteUniversum) so exestieren kann ,weil es das Gegenteil von unserem jetzigem ist.

Ich hätte nich gedacht, dass meine Theorie in diesem Beitrag so ein "Wirbel"verursachen würde. Find ich Aufregend.

Gruß Hendrik


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

31.07.2006 um 19:14
@ralf

Finde ich ganz interessant deine These, aber sie hat einen kleinen Haken.

Die Physik geht davon aus, dass es wie beim Licht dessen Botenteilchen diePhotonen, für die Gravitation auch Botenteilchen gibt. Diese sogenannten Gravitonenkonnten bis heute zwar noxh nicht experimentell bestätigt werden, aber die meistenWissenschaftler, die daran in den Teilchenbeschleunigern arbeiten sind ganzzuversichtlich, dass es sie gibt. Die Stringtheorie auf jeden Fall macht die Existenz vonGravitonen sogar notwendig.
Jedenfalls vermutet die Wissenschaft heute, dass es zujedem Teilchen im großen Teilchenzoo auch ein Gegenstück, ein sogenanntes Antiteilchengeben muss.
Das Antiteilchen des Elektrons z. B., (wurde auch schon experimentellbestätigt) ist das Positron. Das Problem bei deiner These glaube ich wäre, dass wennTeilchen und jeweiliges Antiteilchen aufeinandertreffen, sie sich gegenseitig, aufgrundder unterschiedlichen Ladung auslöschen würden.

Wenn sich deiner Aussage nachein an der Grenze zu unserem Universum ein Universum mit entgegengesetzten Eigenschaftengeben würde, dann hätten sie sich wahrscheinlich schon längst gegenseitig ausgelöscht. ;)


melden
klaufi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

31.07.2006 um 19:14
also das mit der gegensätzlichen gravitation würde darauf hinauslaufen, dass sich alleteilchen voneinander abstoßen würden. schließlich ist die hier wirkende gravitationskraftnichts als die zusammengesetzte kraft aller teilchen dieses planeten. so würden sich alsoalle teilchen abstoßen und das ganze wäre sowas wie ein einziges gas... wie es dort zumanch anderen sachen wie leben oder so kommen könnte ist mir rätselhaft. ich bin auchnicht der meinung, dass es zu allem ein gegenteil geben muss, nur weil es anti-materiegibt. ich stell mir antimaterie wie ganz normale materie vor mit den selben eigenschaftenwie unsere, bloß nur dass sich beide gegenseitig auslöschen, wenn sie kollidieren ;) .


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

31.07.2006 um 19:17
@klaufi

Teilchen unterschiedlicher Ladung löschen sich gegenseitig aus.


melden
klaufi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

31.07.2006 um 19:38
jaja, du hast gepostet, als ich noch geschrieben hab, oder was meinst?


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

31.07.2006 um 19:41
höh, :D


melden
aboutblank
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

31.07.2006 um 20:34
sarasvati23 schrieb:

Genau das hatte ich auch noch im Kopf. Wennschwarze Löcher z. B. einen Stern vertilgen und dann weiter ziehen haben sie ja dieMasse, die verantworlich ist für die Raumzeitkrümmng auvch vertilgt, vielleicht ziehtsich das Universum an der Stelle dann auch schon zusammen. Und irgendwann ist sie ganzverschwunden, bis auf das schwarze Loch. Weiß jemand zufällig, ob schwarze Löcher immereinen festen Platz haben oder ob sie sich auch bewegen? Ich meine, sie bewegen sich, binmir aber gerade nicht so sicher.

Interessant wird es, wenn man dieTemperatur der schwarzen Lochs (-> Hawking-Strahlung) berücksichtigt. Je massiver einSL ist, desto NIEDRIEGER ist seine Temperatur. Ein extrem massereiches SL würde demnachWärme (d.h. Masse) abgeben, ein massearmes SL Wärme aufnehmen. Wichtig ist eben auch dieTemperatur des Universums, die im Moment ziemlich exakt 2,73 Grad Kelvin beträgt (->Hintergrund-Strahlung).

Jetzt ergeben sich natürlich neue Probleme: Angenommenein schwarzes Loch frießt den Kosmos auf, was passiert dann mit dem Kosmos? Erhitzt ersich beim komprimieren und verstärkt damit den Massenfluss vom SL zurück ins Universum?Verdampft das SL sogar bevor es den Kosmos auffrißt?


melden
aboutblank
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

31.07.2006 um 20:50
Hier ist ein guter Link Einstieg ins Thema Hawking-Strahlung:

http://www.einstein-online.info/de/einsteiger/quantenG/zerstrahlende/index.html


melden
Anzeige

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

31.07.2006 um 21:00
Weiß jemand zufällig, ob schwarze Löcher immer einen festen Platz haben oder ob siesich auch bewegen?

Naja, wie Einstein schon sagte, ist alles (und vor allemBewegung) relativ.

Verdampft das SL sogar bevor es den Kosmos auffrißt?

Also wenn das SL einen gasförmigen Aggregatzustand hat, dann könnte das durchauspassieren ;) :)


melden
132 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt