weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist die Realität wirklich real?

Ist die Realität wirklich real?

18.04.2008 um 16:33
@fritzchen1
fritzchen1 schrieb:so wie du das beschreibst, ist das eine Solipistische Weltanschaung.
mit einfachen worten. Es gibt nichts unabhängik von der erfahrung. Hatte das schon weiter oben angedeutet.
Der Solipsist streitet allerdings jegliche Existenz außerhalb seiner selbst ab, und würde demnach auch dich und alle anderen Menschen als Spielfigur seiner Vorstellung ansehen. Ich würde schon sagen das es etwas gibt was "da draußen" außerhalb von mir existiert, was ich sage ist das wir dieses "außerhalb" von uns Existierende nie als das begreifen können was es wirklich ist, da wir immer vom Standpunkt des Menschen darauf blicken und uns der göttliche, will sagen objektivistische, Standpunkt fehlt.


Um nochmal beim Beispiel des Baums zu bleiben.

"Ohne Bewusstsein gibt es niemanden der die Dinge bezeichnen würde, es würde niemanden geben der Unterschiede zwischen ihnen festellen (festlegen?) könnte, es würde keine Bäume geben, denn niemand würde sie wahrnehmen noch bezeichnen können, keine Tiere, keine Berge, kein gar nichts. Erst mit dem Beobachter entsteht die Realität."

Erst der Beobachter erschafft Existenzen.
Damit meinte ich das wir als Beobachter der "kosmischen Schwingung" eine Form geben und somit unsere Realität entstehen lassen. Kosmische Schwingung will ich hier als eben diese objektive Realität gebrauchen, deren Existenz ich jetzt einfach mal festlege damit ich meinen Standpunkt besser erklären kann.
Wenn wir als Menschen nun mit unserem Bewusstsein die "kosmische Schwingung" empfangen (über die Augen, Ohren, Nase, Mund, etc.) und uns mit ihrer Hilfe unsere Welt zusammen bauen (ich sehe grüne Bäume, blaue Himmel, ich höre Autos auf der Landstraße fahrenetc.) dann filtern wir aus der "kosmischen Schwingung" all die Informationen die wir zum leben brauchen heraus und all die anderen für uns unwichtigen Informationen lassen wir unter den Tisch fallen. Ultraviolette Strahlung z.b. nehmen wir mit unseren Augen nicht wahr, ein Teil der Realität den wir filtern weil er uns nichts nutzt, doch existiert Die Realität-an-sich, nur nehmen wir lediglich Teile davon wahr und bauen uns aus diesen Teilen unsere Realität. Somit erschaffen wir uns, unsere Realität.

Den Löffel gibt es nicht; trifft es eigentlich genau. :D


melden
Anzeige
armaghedon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Realität wirklich real?

18.04.2008 um 17:31
die Begabung, Beobachtungen nur über die eigene Erfahrung zu beurteilen
ist eigentlich ein deutsches Markenzeichen.
die Sendung Aktenzeichen XY lebt davon.
und die Tourismusländer fürchten sich vor den Deutschen

aber die Fähigkeit Beobachtungen zu beurteilen, ohne sie über die eigene Meinung zu filtern wäre ein "Quantensprung" der Intelligenz.

die meisten hier von uns sind der Meinung, Wissen ist alles
und das alte Sprichwort " Wissen ist macht" ist mit Sicherheit so zu verstehen:

Wissen ist die Macht der Idioten, weil man Wissen in alle Richtungen verknüpfen und manipulieren kann.

Wenn wir etwas be- oder verurteilen (genannt kritisieren), dann ergötzen wir die Umgebung mit unserer Wichtigkeit
dabei kommt zuerst - ich weis alles besser - und zum Schluss - du bist ein Idiot ;)

Wobei der Inhalt immer von der eigenen Meinung (Realität) geprägt ist und die Aussage,
ich bin wichtiger als du, weil du ja blöder bist als ich - mehr oder weniger alles ist.

also die häufigste Realität in unserer Schweinsbraten-Heringsmatrix


melden

Ist die Realität wirklich real?

18.04.2008 um 17:35
Hat eine Armeise ein Bewustsein? Die kann mit sicherheit zwischen einem Baum und einem Stein unterscheiden.
Eine Armeise ist kein Beobachter ist ein Baum/Stein Real für die Armeise oder gibt es die überhaupt nicht?
Gibt es die Realität nur für Menschen oder kann es die auch für Tiere geben?

Mir ist natürlich schon klar das die Realität die wir wahrnemen von der Erfahrung und empfindungen abhängik ist.
Um die Realität geht es mir aber gar nicht.
Atome z.B. haben ja einen Platz in unserem Universum seit dem Urknall und nicht erst seit dem wir diese erkannt haben.


melden
armaghedon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Realität wirklich real?

18.04.2008 um 17:49
du nimmst eine Ameise als Beispiel und fragst nach ihrem Bewusstsein?
Ameisen sind Mitglieder einer nahezu Perfekten Sozialstruktur und das Bewusstsein
hat in dieser Gemeinschaft nur die Königin.

Aber wenn Du die Lern und Sozialfähigkeit mit einer der dem Menschen ähnlichen
Bewusstseinsform vergleichen willst - wären Hunde, Pferde, Affen bestimmt die bessere Wahl ;)


melden
armaghedon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Realität wirklich real?

18.04.2008 um 17:57
und der Urknall ist so eine Theorie, die aber ziemlich viele Erklärungsmängel aufweist.
also auch eine Realität, die wir glauben wollen oder auch nicht ;)

genausogut könnten wir uns unser Universum viel älter vorstellen und das Hintergrundstrahlen - und - Rauschen, von dem wir annehmen, wir wären ca. 13 Milliarden Jahre alt - ist dadurch entstanden - dass es im angenommenen Zentrum unseres realen Universums mal zu einer gigantischen Explosion eines Schwarzen Loches kam ;) ;)

wiedermal ein Vorschlag - wir sollten uns nicht all zu wichtig nehmen :)


melden

Ist die Realität wirklich real?

18.04.2008 um 18:04
Atome z.B. haben ja einen Platz in unserem Universum seit dem Urknall und nicht erst seit dem wir diese erkannt haben.

Naja, Atome oder die Quantenphysik sind Theorien, um die Natur zu beschreiben. Und diese Theorien funktionieren für uns sehr gut. Aber letztendlich sind es Begriffe und Theorien, die unserem Gehirn entsprungen sind, und sich nicht wirklich 100% mit einer Realität außerhalb unserer Erfahrung decken müssen.


melden

Ist die Realität wirklich real?

18.04.2008 um 18:23
kommt darauf an welche sphäre oder dimension du als "real" siehst


melden

Ist die Realität wirklich real?

18.04.2008 um 18:31
Es ist die Eigenschft von Glaubenssystemen, irgendwelche "Sphären" oder "Dimensionen" als "real" zu betrachten. Mit Realität hat das allerdings meistens nichts zu tun.


melden

Ist die Realität wirklich real?

18.04.2008 um 18:41
woher weißt du das


melden

Ist die Realität wirklich real?

18.04.2008 um 18:47
Naja, fast jedes Glaubenssysteme behauptet von sich, die Wahrheit zu kennen. Und trotzdem widersprechenen sie sich alle. Also müssen die meisten doch falsch liegen.


melden
armaghedon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Realität wirklich real?

18.04.2008 um 18:48
auch wir Atheisten glauben, was dachtest Du den? ;)


melden
armaghedon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Realität wirklich real?

18.04.2008 um 18:53
@ ilchegu
falsch ist das Ergebnis der Beobachtung nur, wenn wir es durch unserer Erwartungen beeinflussen. Deshalb muss es so viele Realitäten geben, damit wir aus unseren Fehlern lernen können.
Falsch ist es nur eine Realität zuzulassen, wie es die Religionen tun - denn wenn diese eine Realität auch noch falsch ist - dann haben wir als Idioten umsonst gelebt.


melden

Ist die Realität wirklich real?

18.04.2008 um 19:09
@armaghedon

Falsch ist es nur eine Realität zuzulassen, wie es die Religionen tun

Ja, aber man sollte hier Wissenschaft und Religion trennen. Eine wissenschaftliche Aussage ist innerhalb unserer Wahrnehmung dann real, wenn sie durch Experimente reproduzierbar und somit beweisbar ist.

Religion ist was anderes, da kann es mehrere Ansichten geben.


melden
rasco
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Realität wirklich real?

18.04.2008 um 20:20
@armaghedon:

die Begabung, Beobachtungen nur über die eigene Erfahrung zu beurteilen ist eigentlich ein deutsches Markenzeichen. die Sendung Aktenzeichen XY lebt davon.
und die Tourismusländer fürchten sich vor den Deutschen


wie meinst du das?

aber die Fähigkeit Beobachtungen zu beurteilen, ohne sie über die eigene Meinung zu filtern wäre ein "Quantensprung" der Intelligenz.

Das sehe ich nicht so, da diese Feststellung bereits von einer objektiven Realität ausgeht, der ein Beobachter gegenübersteht.


melden
rasco
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Realität wirklich real?

18.04.2008 um 20:25
@fritzchen1:

Hat eine Armeise ein Bewustsein?

Wieso sollte sie nicht?

Eine Armeise ist kein Beobachter

und wieso nicht?

ist ein Baum/Stein Real für die Armeise oder gibt es die überhaupt nicht?

möglich wäre, dass er eine völlig andere Realität für sie ist, als für uns.

Gibt es die Realität nur für Menschen oder kann es die auch für Tiere geben?

Realität gibt es sicherlich genauso für Tiere - nicht aber notwendigerweise die menschliche Realität.

Um die Realität geht es mir aber gar nicht.
Atome z.B. haben ja einen Platz in unserem Universum seit dem Urknall und nicht erst seit dem wir diese erkannt haben.


Und was sind Atome anderes, wenn nicht ebenso Ausdruck unserer (naturwissenschaftlichen) Realität?


melden
rasco
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Realität wirklich real?

18.04.2008 um 20:34
@armaghedon:

du nimmst eine Ameise als Beispiel und fragst nach ihrem Bewusstsein?
Ameisen sind Mitglieder einer nahezu Perfekten Sozialstruktur und das Bewusstsein
hat in dieser Gemeinschaft nur die Königin.


wie kommst du darauf? Ein Außenstehender der menschlichen Kultur könnte aus seiner Wahrnehmung das vielleicht genauso bei Menschen feststellen. Demnach ist - wie letztlich alles - das nicht unbedingt eine Aussage über die Ameisen, sondern über DEINE Realität über Ameisen.

wiedermal ein Vorschlag - wir sollten uns nicht all zu wichtig nehmen

und wieso sollten wir uns nicht allzu wichtig nehmen, wenn wir die einzige Basis für unsere Realität sind?


@ilchegu:

Aber letztendlich sind es Begriffe und Theorien, die unserem Gehirn entsprungen sind, und sich nicht wirklich 100% mit einer Realität außerhalb unserer Erfahrung decken müssen.

Und vielleicht ist diese "Realität außerhalb unserer Erfahrung" genauso ein Begriff und Theorie, die unserem Gehirn entspringt ;)

Ja, aber man sollte hier Wissenschaft und Religion trennen. Eine wissenschaftliche Aussage ist innerhalb unserer Wahrnehmung dann real, wenn sie durch Experimente reproduzierbar und somit beweisbar ist.

was aber doch längst keinen höheren Wahrheitsgehalt darstellt. Es ist lediglich ein anderes Wahrheitssystem.

Religion ist was anderes, da kann es mehrere Ansichten geben.

Bei Wissenschaft genauso, wie uns ja die Quantenphysik bestens aufzeigt, nämlich dass ein Ergebnis eine untrennbare Einheit zum Versuchenden darstellt - somit letztlich seine Schöpfung ist.


melden

Ist die Realität wirklich real?

18.04.2008 um 20:51
@rasco

Bei Wissenschaft genauso, wie uns ja die Quantenphysik bestens aufzeigt, nämlich dass ein Ergebnis eine untrennbare Einheit zum Versuchenden darstellt - somit letztlich seine Schöpfung ist.

Nein, das zeigt die Quantenmechanik nicht. Das ist nur ein weiterer Mißbrauch der Quantenmechnaik. Aber es ist heute ja eh in mode, die Quantenmechanik für jeden Schrott zu strapazieren.


melden
armaghedon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Realität wirklich real?

18.04.2008 um 21:31
@ rasco

das mit mit den Deutschen war ein unterschwelliger Hinweis, dass man annimmt:

er Charakter eines Individuums wir so ziemlich von seinen Genen bestimmt ;)




weil ich aus meinem Lieblingsfach Sozialwissenschaft weis, wie schwer es gerade dort ist halbwegs brauchbare Messergebnise in Experimenten zu erzielen, wenn die Versuchsteilnehmer über den Verlauf des Experimentes informiert sind, muss ich Dir leider energisch wiedersprechen. Und sogar die Ausführenden des Experimentes können mit ihrer Voreingenommenheit das Experiment zum scheitern bringen.
rasco schrieb:Das sehe ich nicht so, da diese Feststellung bereits von einer objektiven Realität ausgeht, der ein Beobachter gegenübersteht.
die obiektive Realität ist ein Wunschdenken - sonst hätten die Werbefachleute nichts zu tun.
besonders egozentrische Individuen neigen dazu, sich selbst als "besten Beobachter"
zu profilieren und stolpern in Wirklichkeit - (Realität)- blind durch die Landschaft.
um dann beim Scheitern gewiss jemanden zu finden, dem sie die Schuld zuschieben können.

Die obiektive Realität lieber rasco, braucht man nicht zu beobachten um nachher zu behaupten, man hätte von vornherein recht gehabt.

soziale und intelligente Menschen denken mit logischem Verstehen das sich aus den Variablen der Beobachtung ergibt und nicht mit ihrer Erwartungshaltung - das ist eine Anspielung auf den Wert der Quantenphysik und die arroganten Selbstüberschätzung mancher Zeitgenossen.


melden
rasco
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Realität wirklich real?

18.04.2008 um 23:09
@ilchegu:

Nein, das zeigt die Quantenmechanik nicht. Das ist nur ein weiterer Mißbrauch der Quantenmechnaik.

Ahhh, du weißt also 'wirklich' Bescheid :D

Aber es ist heute ja eh in mode, die Quantenmechanik für jeden Schrott zu strapazieren.

Du lieferst zwar hier nur unbegründete Behauptungen im Versuch, dich hier als groß wissend über den Dingen stehend zu verkaufen, aber ist im Grunde genommen erst recht Schrott!

Studier mal die Kopenhagener Deutung, dann reden wir weiter, Mr. Quantenphysiker :D


melden
Anzeige
rasco
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Realität wirklich real?

18.04.2008 um 23:22
@armaghedon:

weil ich aus meinem Lieblingsfach Sozialwissenschaft weis, wie schwer es gerade dort ist halbwegs brauchbare Messergebnise in Experimenten zu erzielen, wenn die Versuchsteilnehmer über den Verlauf des Experimentes informiert sind, muss ich Dir leider energisch wiedersprechen. Und sogar die Ausführenden des Experimentes können mit ihrer Voreingenommenheit das Experiment zum scheitern bringen.

Ich glaube, wir reden da aneinander vorbei. Ich verstand es als Aussage, dass du von der Neutralität eines Ergebnisses ausgehst, also von Objektivität im Sinne einer objektiven Realität.
Im Prinzip ist das, was du beschreibst, ja überall so. Es ist noch nichtmal nötig, über den Verlauf eines Experiments informiert zu sein - es reicht bereits die Richtung der Suche oder die vorgeschalteten Prämissen aus, mit der ein bestimmtes Ergebnis erlangt wird. Eine der wohl zentralsten, und bislang unverrückbarsten Prämissen, ist die Kausalität, unter welcher die Naturwissenschaften wahrnehmen. Entsprechende Ergebnisse sind die Folge davon.

soziale und intelligente Menschen denken mit logischem Verstehen das sich aus den Variablen der Beobachtung ergibt und nicht mit ihrer Erwartungshaltung - das ist eine Anspielung auf den Wert der Quantenphysik und die arroganten Selbstüberschätzung mancher Zeitgenossen.

Hier versteh ich nicht so recht was und wie du das meinst.


melden
288 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden