weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wettermanipulation? Machbar?

189 Beiträge, Schlüsselwörter: Wetter, +, Wettermaipulation

Wettermanipulation? Machbar?

18.02.2010 um 19:53
@matti15
Woher soll ich wissen was ich mit dem Schwefel mache...
Aber danke für die aufklärung.


melden
Anzeige

Wettermanipulation? Machbar?

18.02.2010 um 21:58
@Zenit
Du hast es geschrieben xD
aber bitte^^

Mfg Matti15


melden

Wettermanipulation? Machbar?

11.06.2010 um 09:21
gw60386,1276240885,unwetter 10-11062011 bGuten Morgen aus Frankfurt am Main.

Da dieser Thread noch nicht so "vermüllt" ist, ich auch keinen neuen eröffnen wollte und das Thema eigentlich genau zutreffend tituliert ist, poste ich meinen Beitrag hier.

Die Frage war ja: Wettermanipulation? Möglich?

Meine Meinung und Erfahrung dazu ganz aktuell: Ja. Möglich, machbar - und auch praktiziert.

Warum?

Ich wohne in der Nähe des Frankfurter Flughafens (PLZ 65933). Bereits in der Nacht vom 09.06. - auf den 10.06.2010 gab es hier heftige Gewitter/Starkregen. Der Flugverkehr des Flughafens schien dabei weitgehend ungestört weiter zu gehen. Zumindest sah man von meinem Balkon, trotz örtlicher heftiger Blitze und Orkanböen Flugzeuge starten und landen. Der Luftraum über dem weitläufigem Gebiet des Flughafens schien schon da weniger von Wolkenbildung und Blitzschlägen betroffen zu sein.

Heute nacht, vom 10.06. - auf den 11.06.2010 in der Zeit von ca. 00:15 - 00:55 Uhr wurde Frankfurt erneut von einem Unwetter getroffen. In sprichwörtlich letzter Sekunde konnte ich meinen Balkon räumen, bevor erneute Orkanböen von mehr als 130km/h fast das Dach abdeckten. Ich bin einiges gewöhnt, hab auch schon in mehreren Bundesländern gelebt. Was hier als Gewitter bezeichnet wird, empfinde ich eigenlich als harmloses Wetterleuchten.... Heute Nacht allerdings hab ich es wirklich mit der Angst zu tun bekommen.

Jetzt der interessante Teil:

Schon am späten Abend war der Himmel rund um den Flughafen mit langsam absinkenden, weit auseinanderfächernden, seltsam auseinanderfransenden Kondensstreifen verschleiert.

Dies ist kein seltenes Bild, sondern wird schon seit Jahren beobachtet. Gestern kamen allerdings auch deutlich sichtbare, leicht bräunlich, gelblich verfärbte Kondensstreifen hinzu, die zudem bei direktem Absinken über den Häusern auch durch Reizungen der Augen wahrgenommen wurden. (Nicht nur durch mich)

Während des nächtlichen Unwetters sind dann wieder Flugzeuge gestartet und gelandet. (Kann man von meinem Balkon aus sehr gut beobachten, trotz Starkregen und Sturmböen)

Das kann doch nicht sein, dachte ich mir - und hab dann im Anschluss des Unwetters auf die Seite der Unwetterzentrale geschaut...

Witzig, was da zu sehen ist. Und ich kann an Eides statt beschwören, dass ich es genauso, wie auf der Karte dargestellt ist, wahrgenommen habe:


melden

Wettermanipulation? Machbar?

11.06.2010 um 09:23
gw60386,1276241039,unwetter 10-11062010 aBild 2


melden

Wettermanipulation? Machbar?

11.06.2010 um 09:50
Zur Bestätigung meiner Wahrnehmung:

http://www.fnp.de/fnp/region/hessen/unwetter-wuetet-erneut-in-hessen_rmn01.c.7817485.de.html

Man beachte den letzten Absatz.


melden

Wettermanipulation? Machbar?

11.06.2010 um 10:17
@punkto64

Schon mal dran gedacht, dass der Flughafen nicht zufällig da ist, wo er ist, sondern aufgrund der topographischen Bedingungen im "Sturmschatten" liegt?


melden
Groschengrab
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wettermanipulation? Machbar?

11.06.2010 um 21:20
Hi,
punkto64 schrieb:Meine Meinung und Erfahrung dazu ganz aktuell: Ja. Möglich, machbar - und auch praktiziert.
Deine Meinung ist das, was sie ist: eine Meinung und durch keinerlei plausible Fakten belegt.

Zur Machbarkeit:
Zwischen der prinzipiellen Machbarkeit und einer großräumigen Anwendung liegen Welten. Kurz: Die Wetterlagen, die die Bildung von Kondensstreifen begünstigen, haben mit viel Luftfeuchtigkeit zu tun. Die Sichtbarkeit der Kondensstreifen ist daher die Folge der Wetterlage, und nicht umgedreht.
punkto64 schrieb:Man beachte den letzten Absatz.
der jetzt konkret was genau bedeutet? Klima und Wetter sind verschiedene Dinge, bitte unterscheide das.

-gg


melden
trailerguy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wettermanipulation? Machbar?

11.06.2010 um 23:28
@punkto64

Gorßräumig lässt sich so etwas wie Wettermanipulation nicht anwenden.
Dazu ist das Wetter einfach zu komplex.

Das was da gestern und vorgestern in Deutschland und zwar nicht nur in Frankfurt stattgefunden hat, war ein Schwergewitterereignis, was man nicht jeden Tag sieht.

Das ganze began eigentlich schon gegen 19 Uhr in Frankreich und zog dann, wie man schon bei deiner Warnung von der UWZ gut sieht, vom Saarland aus über das Rhein Main Gebiet.
Diese wirklich gut organisierten(beständigen) Gewitterzellen, genau genommen zwei Stück, waren schon bei Saarbrücken sehr intensiv. Durch orographische Mechanismen wurden sie weiter verstärkt.

Das was du dort als Kondensstreifen gesehen hast waren vermutlich Cirrus.
Siehe Link:
http://www.wolkenatlas.de/wolken/ghoch01.htm

Für schwere Gewitter dieser Art braucht man im Prinzip 3 Grundkomponenten:

Vertikale Windscherung:
Wurde begünstig durch einen Jet Stream in 300 hPa der 66 kt ausmachte.
So können sich die Gewitter organisieren und werden unter umständen isoliert vom rest der "normalen" Gewitter. Diese Zellen werden besonders stark und es können auch Superzellen, verantwortlich für 90% der Tornados entstehen.
Besonders die Scherung 1-3km spielt da eine große Rolle.

Hebung:
Durch Hebung bekommt die Bodennahen aufgeheizten Luftpakete, den nötigen Stoß versetzt um aufzusteigen, einmal in Gang gesetzt können sie bei entsprechender Luftmasse bis zu 12 km hohe Wolkentürme entstehen lassen. Gestern waren die sogar bei bei einer Zelle höher!

Labilität:
Eine labil geschichtete Luftmasse ist salop gesagt unten warm und oben kalt.
Wenn dann ein Luftpaket vom Boden gelöst durch die entstehende Hitze aufsteigt, und dann in die oberen kälteren Luftmassen vordringt dann steigt es mit zunehmender Höhe immer schneller auf und kondensiert bei einer bestimmten Höhe.

Also am Tag konnten es sehr gut einstrahlen und der Feuchtegehalt der Luft war in 700hPa also etwa 3000m sehr gut und in dem umliegenden Schichten ebenfalls.
Diese Bewölkung die du dort gesehen hast ist gerade zu typisch für eine feuchte, labil geschichtete Luftmasse und das sind einfach Gewittervorboten.

Im Raum Frankfurt und allgemein in Städten ist es sowieso wärmer und da es über Flüsse gezogen ist wurde es verstärkt. Gewitter am Tag entstehen allgemein über Land.
Gewitter Nachts enstehen allgemein dort wo Wasser(aufgeheizt) ist.
Das diese Gewitter teilweise so lokal und dabei heftig auftreten hängt damit zusammen, dass sie wie gesagt isoliert war und wenn eine Gewitterzelle soviel eigendynamik entwickelt sich von der Hauptwindrichtung nach rechts bazudrehen(auszuscheren), dann ist schon ordentlich was dahinter.

Ich will jetzt hier nicht noch weiter ausholen, dass Thema kann man extrem auspressen und ins Detail gehen und das muss man auch eigentlich um es zu verstehen, ich wollte nur mal anmerken das man sich mit der Materie auseinander setzen sollte.

Zum letzten Absatz in dem Artikel, dass stimmt leider.

Und nochmal zur UWZ Warnung: Dort wird weiterhin vorgewarnt, dass heist ein kompletter Landkreis kann Lila eingefärbt(höchste Warnstufe) sein, aber obwohl man in diesem Landkreis lebt bekommt man von diesem Unwetter nichts ab. Das sind eben nur Vorsichtsmaßnahmen. Das die Flüge weiter geführt wurden trotz des Unwetters kann ich mir nur so erklären, dass die Zugrichtung auf der einen Seite zu unsicher war und man keine Flugausfälle riskieren wollte.
Und die Zugrichtung des Unwetters war definitiv unsicher.


melden

Wettermanipulation? Machbar?

12.06.2010 um 08:27
@Groschengrab
@trailerguy

ich habe jetzt den Eindruck, ihr habt @punkto64 nicht so ganz verstanden!
Er meint ja, rund um Frankfurt ist Warnstufe Lila, nur das Gebiet um den Flughafen herum hat eine geringe Warnstufe, und seine Beobachtungen bestätigen das.


melden
Groschengrab
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wettermanipulation? Machbar?

12.06.2010 um 08:45
Hi,
myzyny schrieb:Er meint ja, rund um Frankfurt ist Warnstufe Lila, nur das Gebiet um den Flughafen herum hat eine geringe Warnstufe, und seine Beobachtungen bestätigen das.
Seine Schlußfolgerung jedoch:
punkto64 schrieb:Die Frage war ja: Wettermanipulation? Möglich?

Meine Meinung und Erfahrung dazu ganz aktuell: Ja. Möglich, machbar - und auch praktiziert.
ist schlichtweg in dieser Form falsch.

Denn seine Interpretation dazu:
punkto64 schrieb:Jetzt der interessante Teil:

Schon am späten Abend war der Himmel rund um den Flughafen mit langsam absinkenden, weit auseinanderfächernden, seltsam auseinanderfransenden Kondensstreifen verschleiert.
ist die altbekannte Chemtrail Nummer. Und die ist bekanntermaßen falsch.

-gg


melden

Wettermanipulation? Machbar?

12.06.2010 um 12:35
Da gab es mal eine Frage bei Genjal Daneben.
Warum hat Mercedes 2 Piloten eingestellt ?

Da Mercedes auf ihren platz über 1000 Fahrzeuge stehen hat und die bei einen Unwetter beschädigt werden könnten,haben die beiden Piloten die aufgabe die wolken mit Chemikalen zu beschiesen um das unwetter zu beseitigen.

Wen dann ist es NOCH bedingt machbar (zum glück) (bestimmt durch Militärtechnik)


melden

Wettermanipulation? Machbar?

12.06.2010 um 12:47
@Modul10k


Da ging es um Hagelabwehr mit Silberjodid , wie es in Süddeutschland auch von einigen Kommunen mitgetragen wird . Hierbei wird Silberjodid in Wolken versprüht um eine Bildung von kleinen Hagelkörnern anzuregen , somit soll dann der Bildung von grossen Hagelkörnern entgegengewirkt werden .
Nichts neues gibts schon seit Jahrzehnten


melden
Groschengrab
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wettermanipulation? Machbar?

12.06.2010 um 12:48
Hi,

@Modul10k
Modul10k schrieb:Wen dann ist es NOCH bedingt machbar (zum glück) (bestimmt durch Militärtechnik)
OMG, ist es denn so schwer zu verstehen, dass cloud seeding ein ganz alter Hut ist?
siehe:
http://www.hagelabwehr.com/index2.htm

Wikipedia: Wetterbeeinflussung#Methoden_zur_Beeinflussung_der_kleinr.C3.A4umigen_Witterung

Wikipedia: Hagelflieger

http://www.focus.de/panorama/boulevard/brennpunkt-hagelflieger_aid_222079.html

Lokal begrenzt ist es möglich und wird seit den 50er Jahren angewandt. Aber es hat nichts mit Kondensstreifen zu tun.

-gg


melden
trailerguy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wettermanipulation? Machbar?

12.06.2010 um 13:10
@myzyny

Das habe ich schon. Eventuell sind die Zellen so gezogen das sie den Flughafen verfehlt haben.
Man kann solch ein massives Gewitter nicht einfach weg zaubern, sowas ist nicht möglich.
Der Flughafen wurde einfach verfehlt. Diese Gewitterzelle hätte es nicht im geringsten gejuckt wenn da mit irgent welchen Chemikalien experimentiert worden wäre.
Bei kleineren Zellen will ich das ja noch glauben aber nicht bei diesem.

Außerdem waren an beiden Tagen fast exakt die gleichen Bedingungen gegeben und auch die gleiche Windrichtung. Es kann auch sein das die Bedingungen bei dem Flughafen in Frankfurt allgemein schlecht sind für Gewitter.
Die Hagelabwehr ist natürlich auch noch eine Möglichkeit.


melden
trailerguy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wettermanipulation? Machbar?

12.06.2010 um 13:16
Man sollte jedoch bedenken das hier Sturmböen und Starkregen eine größere Rolle spielten als Großhagel und wie gesagt ein solches Gewitter lässt sich dadurch nicht wirklich einfach Beenden.

@punkto64

Aber wenn du weitere Beweise für deine Annahme hast und beispielsweise auch mal Fotos vorweisen kannst dann immer her damit. Ich bin für alles offen.


melden

Wettermanipulation? Machbar?

16.06.2010 um 07:34
seid wann sagt sich eine Sturmböe "halt hier darf ich nicht weiter wüten" ?
Man kann das Wetter beeinflussen, denkt ihr wirklich euch wird über den Medien usw alles auf die Nase gebunden!
Wettermanipulation ist doch kein Fremdwort mehr weiß doch jede Oma.
Die Öffentlichen Medien klären uns bestimmt nicht auf, dafür gibt es das Internet wo ja auch schon langsam Zensiert wird damit die Wahrheit nicht an's Lichjt kommt...

http://www.meinpolitikblog.de/2010/01/29/die-zerstrung-des-himmels-durch-chemtrails/

http://gedankenwelt.sevillana.de/index.php?/plugin/tag/wettermanipulation

hier ein Buch darüber
http://www.buecher.de/shop/buecher/sos-erde-wettermanipulation-moeglich/bergemann-ulrich/products_products/detail/prod_i...

http://denkreiz.de/tag/wettermanipulation/

das könnte so weiter gehen, und wer das immer noch nicht glauben will dem ist nicht zu helfen.
Schon alleine die beobachtungen am Himmel machen doch viele Menschen Nachdenklich das da was nicht stimmen kann...


melden
Groschengrab
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wettermanipulation? Machbar?

16.06.2010 um 08:36
Hi,

@Claudihexe6
http://chemtrails-maerchen.blogspot.com/
Claudihexe6 schrieb:Die Öffentlichen Medien klären uns bestimmt nicht auf, dafür gibt es das Internet wo ja auch schon langsam Zensiert wird damit die Wahrheit nicht an's Lichjt kommt...
Aha, und die Links, die du genannt hast, sind ganz doll geheime Nicht-Medien?

Zeig Beweise für die Manipulation und dann geht es weiter.
Claudihexe6 schrieb:Schon alleine die beobachtungen am Himmel machen doch viele Menschen Nachdenklich das da was nicht stimmen kann...
Mich macht nur dieser ständig wiederholte schwachsinnige Satz nachdenklich. Ist dir klar, daß Beobachtungen und deren Auswertung ganz verschiedene Dinge sind? Hast du deine Beobachtungen sauber protokolliert und die zu beobachtenden Ereignisse aufgeschrieben?

-gg


melden
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wettermanipulation? Machbar?

16.06.2010 um 09:08
Die Sonne macht das Wetter. Wer das Wetter manipulieren will, muss es schaffen, die eingestrahlte Energie der Sonne entweder zu blocken, oder zu erhöhen.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wettermanipulation? Machbar?

16.06.2010 um 09:13
Was heißt da machbar ?

Sowas ist schon länger gängige Praxis !

Wikipedia: Hagelflieger


melden
Anzeige
Groschengrab
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wettermanipulation? Machbar?

16.06.2010 um 09:14
Hi,
dosbox schrieb:Wer das Wetter manipulieren will, muss es schaffen, die eingestrahlte Energie der Sonne entweder zu blocken, oder zu erhöhen.
Da kann ich dir endlich mal beipflichten. Alleine ein einfaches Gewitter hat so seine energetischen Tücken:

aus: http://www.unwetter.de/pages/gewitter.php
Erläuterung: Die Energiemenge, die notwendig ist, um soviel Wasserdampf, wie in einer Gewitterwolke vorhanden ist, kondensieren zu lassen, lässt sich berechnen. Diese beträgt unter den oben gemachten Annahmen ca. 160 Mio. kwh.

Ein Durchschnittshaushalt verbraucht im Jahr ca. 33 000 kwh. Im Wasserdampf einer Gewitterwolke steckt der Jahresgesamtenergieverbrauch von fast 5000 Haushalten.

Die oben genannte Abschätzung ist sehr konservativ. In starken Gewittern kann die Wasserdampfmenge auf 4 g/m³ ansteigen und die Kondensationsenergie bei hohen Temperaturen wesentlich höher sein. Werte bis 600-700 Mio. kwh können unter diesen Bedingungen möglich sein. Auch die Größe des Gewitters spielt eine entscheidende Rolle. Gewitterwolken können auch wesentlich größer sein.

Die Lageenergie, um eine Gewitterwolke entstehen zu lassen (durch eine aufsteigende konvektive Luftströmung) ist wesentlich geringer. Diese beträgt nur 885 416 kwh. Dies entspricht dem Jahresgesamtenergieverbrauch von 27 Haushalten.
Auch ein Hurrikan ist nicht ohne:
http://www.naturgewalten.de/hurrikan/d7.html

Wer da großräumig manipulieren will, hat einiges vor sich :D

-gg


melden
227 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden