weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der kontroverse Umgang zwischen Wissenschaftlern und Esoterikern

446 Beiträge, Schlüsselwörter: Wissenschaft, Esoterik, Zwischenmenschliches

Der kontroverse Umgang zwischen Wissenschaftlern und Esoterikern

22.12.2010 um 18:08
@geeky
geeky schrieb:Du kannst lesen? "Mir reicht das, was er in den online zugänglichen Texten dazu zusammenfantasiert." Daß er am Verkauf seiner Bücher interessiert ist versteht sich von selbst, ansonsten hätte er sich den ganzen Zinnober ja auch sparen können.
Aber ja kann ich lesen. Ich kann ja offensichtlich auch schreiben.
Obwohl dies ja nicht Deinen Ansprüchen genügt.
Es gibt also keine Energien, keine wirksame inneres Kind Therapie und auch keine Herkunft der Tafeln. Ist klar. ^^
geeky schrieb:Wie du es nennen magst ist für dessen Inhalt unerheblich.
Das stimmt. Aber da Du mich ja nunmal danach fragtest, habe ich mir einmal mehr umsonst die Mühe gemacht.
geeky schrieb:Die fällige Rückzahlung der 100.000 Euro habe ich aus seinem eigenen Forum, auch wenn du das ebenso zu ignorieren versuchst wie die dort diskutierten Bestrebungen, durch mehr Seminare auch mehr Geld einzunehmen. Seine "Studie" sollte dem Inhalt seiner Seminare ein wissenschaftliches Mäntelchen umhängen. Und wie man sieht, haben ihm einige diesen Schwindel sogar abgekauft.
Genau, weil er ist ja kein Doc usw. Und natürlich hast Du mich bereits auf das Impressum aufmerksam gemacht, wo ich Deine Behauptung festellen konnte, weil der Link ja down war.


melden
Anzeige

Der kontroverse Umgang zwischen Wissenschaftlern und Esoterikern

22.12.2010 um 18:15
@interpreter
interpreter schrieb:Was soll denn jetzt eine Bedeutung haben? Die Gralstafeln, die Meditation oder beides zusammen? Meditation hat eine nachgewiesene Wirkung auf biochemische und neuronale Prozesse. Diese Prozesse können durch die Gralstafeln verstärkt werden ( Placebo Effekt äquivalent. ).
Bedeutung hat die Meditation dahinter. Welche durch die Tafeln als Zugang so wie sie statt findet
lanciert wird. Einer meiner Behauptungen ist, und da gebe ich Derlon, Pennington usw. Recht,
das man bei erreichen der "violetten Fusion" der Bilder seinen eigenen Gedankenstrom
von einem neuen Standpunkt aus beobachten kann.
Das mag auch ohne Tafeln gehen, stelle ich mir aber mühsamer und irgendwie langsamer vor.

Ich habe die Vermutung, das man einen solchen Effekt so wie Du sagst nachweisen könnte, vermute aber ebenso, das sich diese Mühe niemand gemacht hat.

Das war aber auch nicht mein anliegen. Ich habe diese Tafeln ins Spiel gebracht, damit ein jeder der offen dafür ist, sich selber ein Bild davon machen kann, was Esoterik in der Praxis neben
irgendwelchem seltsamen Unfug auch sein kann.


melden
interpreter
Diskussionsleiter
Profil von interpreter
Moderator
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Der kontroverse Umgang zwischen Wissenschaftlern und Esoterikern

22.12.2010 um 18:18
jimmybondy schrieb:Einer meiner Behauptungen ist, und da gebe ich Derlon, Pennington usw. Recht,
das man bei erreichen der "violetten Fusion" der Bilder seinen eigenen Gedankenstrom
von einem neuen Standpunkt aus beobachten kann.
Hast du die violette Fusion erlebt bevor du davon gelesen hast oder danach?


melden

Der kontroverse Umgang zwischen Wissenschaftlern und Esoterikern

22.12.2010 um 18:22
@interpreter

Davor. Sie ist mir auf allmy vor Jahren empfohlen worden und ich testete es einfach.

Man erreicht sie sicher, wenn man generell 3D Bild erreichen kann.
Es braucht aber vielleicht ein wenig Zeit, bis es eine saubere Farbe ist.

Anschliessend fand ich den Forsar Link, fand Ihn was unbefriedigend und hab mir das Buch gekauft.

In diesem geht es im wesentlichen um praktisches, welches sehr nützlich ist.


melden

Der kontroverse Umgang zwischen Wissenschaftlern und Esoterikern

22.12.2010 um 18:26
@geeky

Also gut geeky, es ist sein Forum wie ich dem Impressum entnehmen konnte, welches im google webcashe hinterlegt ist. Ein einfacher Hinweis darauf hätte es auch getan.
Was diese Schuldnersache angeht, so mag uns das ja missfallen, aber es sagt dennoch nichts über die tatsächliche Studie aus, zu welcher ich verlinkt habe und wo es auch gut erläutert wurde.
Die Tafeln sind dort ohnehin etwas nebensächliches, ihm geht es ja um ergosum.

Das genügt mir nicht, um eine wissenschaftliche Unwirksamkeit der Tafeln zu belegen.

Da würde ein konkreter Versuch zu gehören.

Oder eine Erklärung, warum es nur und ausschliesslich zwingend ein Placebo sein muss.


melden
interpreter
Diskussionsleiter
Profil von interpreter
Moderator
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Der kontroverse Umgang zwischen Wissenschaftlern und Esoterikern

22.12.2010 um 18:27
jimmybondy schrieb:Davor. Sie ist mir auf allmy vor Jahren empfohlen worden und ich testete es einfach.
Du hast also vorher davon erfahren und es mit gewissen Erwartungshaltungen ausprobiert.

Glaubst du das man das Alles nicht ohne Gralstafeln erreichen kann?


melden

Der kontroverse Umgang zwischen Wissenschaftlern und Esoterikern

22.12.2010 um 18:29
@interpreter
interpreter schrieb:Du hast also vorher davon erfahren und es mit gewissen Erwartungshaltungen ausprobiert.

Glaubst du das man das Alles nicht ohne Gralstafeln erreichen kann?
Doch es geht sicher auch ohne. Nur eben Anfangs nicht unbedingt so schnell, zwingend und deutlich.


melden
interpreter
Diskussionsleiter
Profil von interpreter
Moderator
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Der kontroverse Umgang zwischen Wissenschaftlern und Esoterikern

22.12.2010 um 18:33
@jimmybondy

Wenn es mit den Gralstafeln besser geht, tut es das auch wenn man nicht an diese Gralstafeln glaubt? Also testweise dahinter meditiert in der Überzeugung das sie völlig wirkungslos sind?

Mit anderen Worten: Haben diese Gralstafeln eine inhärente Wirkung die nicht durch deinen Glauben bestimmt wird sondern so in den Gralstafeln steckt?


melden

Der kontroverse Umgang zwischen Wissenschaftlern und Esoterikern

22.12.2010 um 18:33
@interpreter

Was ich aber anzweifele ist das es mit irgendwelchen beliebigen modernen Cyberoptics auch so ginge. Und auch besonders die Farben scheinen mir relevant.
Ich sage aber nicht, das es überhaupt keine anderen Bilder gäbe, die so oder so ähnlich wirken könnten.


melden

Der kontroverse Umgang zwischen Wissenschaftlern und Esoterikern

22.12.2010 um 18:37
@interpreter
interpreter schrieb:Wenn es mit den Gralstafeln besser geht, tut es das auch wenn man nicht an diese Gralstafeln glaubt? Also testweise dahinter meditiert in der Überzeugung das sie völlig wirkungslos sind?

Mit anderen Worten: Haben diese Gralstafeln eine inhärente Wirkung die nicht durch deinen Glauben bestimmt wird sondern so in den Gralstafeln steckt?
Wenn man bereit ist zu meditieren, dann braucht es vermutlich keinen Glauben.
Ich habe die Tafeln hier ins Spiel gebracht, damit geeky sich selber ein Bild hätte machen können.
Ich hätte eine Wirkung bei Ihm erwartet.

Der Auslöser war, das er die Hemisync Sachen erwähnte. Und auch eine Audiodatei,
welche er sich erstellte und welche irgendwelche intressanten Effekte hätten.

Ich vermutete eine Wesensähnlichkeit und hätte auch gerne selber verglichen, sprich würde ebenso auch offen die Sounddatei dazu hören.

geeky postulierte aber Anfangs, das es wissenschaftlich visuell eine Unmöglichkeit sei und möchte mir seitdem eine Erklärung abnötigen.

Er behauptete auch es getestet zu haben und es sei wirkungslos. Wie er dies testete und ob er wenigstens überhaupt die Farben fusionierte, das hat er mir alles nicht verraten.


melden

Der kontroverse Umgang zwischen Wissenschaftlern und Esoterikern

22.12.2010 um 18:41
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:Genau, weil er ist ja kein Doc usw.
Kann es sein, daß dein Gedächtnis etwas zu wünschen übrig läßt?
Dr.Bob schrieb:
Naja, ich hab nun schon nen Dr. von ner Uni aufgefahren, da sind schon Inhalte drin.


Ich darf mich selbst zitieren:
"Wissenschaft ist auch nicht immer gleich Wissenschaft, abgedrehte Spinner gibt es auch unter Promovierten und Habilitierten, die (egal ob vorsätzlich oder fahrlässig, aus Demenz oder Geldgier) alle wissenschaftlichen Prinzipien über Bord geworfen haben. Eben weil man dem Etikett nicht viel entnehmen kann brauchen wir verläßliche Kriterien, den Inhalt zu beurteilen."
Bitte merken und nicht wieder das Denken abschalten, nur weil da jemand ein "Dr." vor dem Namen hat. Autoritätsbeweise waren gestern.
jimmybondy schrieb:Also gut geeky, es ist sein Forum wie ich dem Impressum entnehmen konnte, welches im google webcashe hinterlegt ist. Ein einfacher Hinweis darauf hätte es auch getan.
War dir der nicht einfach genug? Beitrag von geeky, Seite 9
Soviel zu deinem "Aber ja kann ich lesen." Ich hätte es wohl noch um ein "... und das Gelesene auch verstehen" ergänzen sollen.


melden

Der kontroverse Umgang zwischen Wissenschaftlern und Esoterikern

22.12.2010 um 18:43
@geeky

Der Hinweis aufs Impressum hätte es getan. Die Sache dort mag Dir anrüchig erscheinen, ein Beleg das es darum wissenschaftlich nicht messbar sei, ist es dennoch nicht.

Deine permanenten Kritiken an meinem Intellekt sind auch nicht grade förderlich für ein offenes klares Gespräch.


melden
interpreter
Diskussionsleiter
Profil von interpreter
Moderator
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Der kontroverse Umgang zwischen Wissenschaftlern und Esoterikern

22.12.2010 um 18:46
@jimmybondy

Wenn du deine Behauptung beweisen möchtest, gibt es doch einen einfachen Weg.

Soweit ich weiß schließt man bei der Meditation die Augen.

Es wird also kein Problem sein wenn den Meditierenden die Augen verbunden sind.

Nihm hundert Leute die meditieren können und denen du die spezifische Aufgabe gibst ( Farben fusionieren??) bau 50 Räume mit Tafeln auf und 50 Räume ohne.

Nun lässt du die Meditierenden abwechselnd in Räume mit Tafeln führen und in Räume ohne, von Jemandem der die Räume nicht betritt und nicht weiß in welchen Räumen Tafeln sind und in welchen nicht. Auch die Meditierenden dürfen das zu keinem Zeitpunkt wissen.

Danach lässt du die Leute mit klaren Ja-Nein Fragen beantworten bei welchen Sitzungen sie ihre Aufgabe besser erfüllen konnten.

Nihm das Ganze per Kamera auf.


melden

Der kontroverse Umgang zwischen Wissenschaftlern und Esoterikern

22.12.2010 um 18:55
@interpreter

was heisst den beweisen? Ich hätte mir einfach gewünscht das es geeky anständig getestet hätte.
Mittlerweile ist mir die Lust dazu vergangen.

Würd mich freuen wenn Du es selber mal unbefangen testest, aber ich erwarte da gar nichts.

100 Leute finden usw. Vergiss es.

Die Frage die ich mir stelle ist eher diese, warum es die Wissenschaft bisher vermutlich nicht anrührte. Und ob es nicht doch einen Unterschied zum fliegenden Spagetthi Monster geben mag.

Hinsichtlich des Postings zu den Klarträumen habe ich gezeigt wie es läuft. Und die Hoffnung geäußert, das es irgendwann mal doch untersucht wird.

Die Ergebnise werde ich gerne zur Kenntnis nehmen, auch wenn sie mir widersprechen.


melden

Der kontroverse Umgang zwischen Wissenschaftlern und Esoterikern

22.12.2010 um 18:57
@interpreter

Du verarscht mich aber nicht? Man darf die Augenbinde zum fusionieren schon noch abnehmen oder wie? ^^


melden

Der kontroverse Umgang zwischen Wissenschaftlern und Esoterikern

22.12.2010 um 19:03
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:Ich hätte mir einfach gewünscht das es geeky anständig getestet hätte.
Das habe ich. Da dir das Ergebnis nicht gefällt, kann es natürlich nicht "anständig" gewesen sein. Aber so biegen sich Esoteriker eben selbst unpassende Fakten passend.


melden

Der kontroverse Umgang zwischen Wissenschaftlern und Esoterikern

22.12.2010 um 19:04
@geeky
geeky schrieb:Das habe ich. Da dir das Ergebnis nicht gefällt, kann es natürlich nicht "anständig" gewesen sein. Aber so biegen sich Esoteriker eben selbst unpassende Fakten passend.
Du warst da sehr wortkarg. Ich kann nur Vermutungen tätigen, weiss nicht wie Du was gemacht hast. Erläuterungen dazu hätte ich anständig gefunden.

Es ist auch nicht so das ich Dich nicht bereits gefragt hätte. Vielleicht hast Du es vergessen.
Das ist ok für mich, ich fordere nicht das Du 16 Seiten hier auswendig gelernt hast, wie Du es von mir zu verlangen scheinst.


melden
interpreter
Diskussionsleiter
Profil von interpreter
Moderator
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Der kontroverse Umgang zwischen Wissenschaftlern und Esoterikern

22.12.2010 um 19:05
@jimmybondy

Die Wissenschaft ist schwer beschäftigt mit Projekten die eine hohe Sinnhaftigkeit und eine hohe Aussicht auf Erfolg haben also relevant sind. Wenn die Wissenschaft sich mit jeder esoterischen Behauptung abgeben würde, würde sie nichtmehr zu ihrem eigentlichen Gebiet kommen.
In der Wissenschaft ist es Grundgedanke nichts zu glauben für das es keinen guten Grund gibt. Einen guten Grund gibt es wenn es von Jemandem unter wissenschaftlichen Standpunkt untersucht wurde und es entweder signifikante statistische Hinweise wie bei klinischen Studien oder ein Modell gibt das überprüfbare Vorhersagen liefert.

Wenn ein Wissenschaftler was glaubt, versucht er es zu beweisen und erwartet nicht das seine Kollegen sich darum kümmern, die aus gutem Grund nicht daran glauben.

Wenn ein Wissenschaftler alles untersuchen würde woran ein Esoteriker glaubt, wäre er schon bei einem hundertstel Esoteriker völlig überfordert.
jimmybondy schrieb:Du verarscht mich aber nicht? Man darf die Augenbinde zum fusionieren schon noch abnehmen oder wie? ^^
Sie dürfen die Augen offenslassen aber zu keinem Zeitpunkt wissen, ob sie sich in einem Raum mit oder ohne Tafeln befinden. Wenn das nicht möglich ist kann man das Ganze nicht wissenschaftlich überprüfen.

Es ist übrigens egal ob das bei mir oder Geeky funktioniert oder nicht, weil wir ebenso voreingenommen sind wie du und sich daher daraus nichts schlussfolgern lässt.


melden

Der kontroverse Umgang zwischen Wissenschaftlern und Esoterikern

22.12.2010 um 19:08
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:Es ist auch nicht so das ich Dich nicht bereits gefragt hätte.
Es ist auch nicht so, daß ich dir nicht bereits geantwortet hätte. War aber wohl vergebene Liebesmüh, da du offenbar nur das zur Kenntnis zu nehmen bereit bist, was deinen Glauben nicht in Gefahr bringt. Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal zwischen Wissenschaftlern und Esoterikern.


melden
Anzeige

Der kontroverse Umgang zwischen Wissenschaftlern und Esoterikern

22.12.2010 um 19:58
interpreter schrieb:Soweit ich weiß schließt man bei der Meditation die Augen.
Ist eigentlich egal,Newbys müssen natürlich mit geschlossenen Augen meditieren...und flippen bei jeder zuschlagenden Tür aus...der lakonische Veteran macht aus dem Türgeräusch ein Mantra,und überblendet seine Umgebung mit seinen Visualisierungen...offenen Auges


melden
119 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden