weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Atmosphärenabsaugung irgendwie möglich?

7 Beiträge, Schlüsselwörter: Weltraum, Atmosphäre, Rohr, Atmosphärenabsaugung
Seite 1 von 1

Atmosphärenabsaugung irgendwie möglich?

16.04.2003 um 00:06
Das Rohr sollte zudem extrem belastbar sein.
Weil da würden extreme Druckunterschiede
stattfinden.
Und das würde es wieder zu schwer machen.
Aber du gehst sicherlich davon aus, dies nicht in
Betracht zu ziehen und interessierts dich eher
für den physikalischen Effekt ob durch das
Rohr die Atmosphäre entweicht.
Ich denke nach einen Austausch der Druckverhältnisse innerhalb des Rohrs würde
das Rohrinnere dem Rohräußeren sich anpassen.
Und es würde kein Absaugeffekt entstehen.
Schon allein das die schweren Teilchen nach unten
gehen !


Quark mit Himbeerpudding, ...ach wie lecker !


melden
Anzeige
tommyboy02002
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atmosphärenabsaugung irgendwie möglich?

05.07.2003 um 16:26
@nemo
danke

@lexa
von dem see war doch mal was in galileo zu sehn!
und über den "aufzug ins weltall" gabs doch hier schon mal einen
artikel!


melden
dabigjonny
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atmosphärenabsaugung irgendwie möglich?

05.07.2003 um 16:42
einen aufzug ins weltall?? mit verlaub, aber sowas ist doch schwachsinn!!! dafür müsste sich eine raumstation ja genausoschnell drehen wie die erde, ganz zu schweigen von der distanz und der atmosphäre die es zu beweltigen gilt!


und warum sollte ein rohr das bis ins weltall reich luft absaugen? theoretisch müsste es funktionieren, wenn man oben einen deckel drauf macht und den erst im weltall öffnet...mit wasser kann man das nicht vergleichen, denn wasser ist wasser, unsere atmospähre ist ein gemisch aus zig gasen, die alle nur in bestimmten luftschichten, aufgrund ihrer dichte, vorkommen. es müsste also solange luft "absaugen" bis sich in dem rohr die gase in der richtigen höhe angesammelt haben...



Die ich rief, die Geister,
Werd ich nun nicht los.


melden

Atmosphärenabsaugung irgendwie möglich?

05.07.2003 um 18:56
es gab aber mal nen artikel im P.M. dazu. über so ein projekt:

P.M. Magazin 07/2001

Wissenschaft aktuell
Mit dem Lift ins All

Nasa Projekt: Nächster Stopp - Erdumlaufbahn

Raketen sind für den NASA-Zukunftsexperten David Smitherman schon heute »Dinosaurier aus der Urzeit der Weltraumfahrt«. Bereits in der zweiten Hälfte des 21. Jahrhunderts würden sie von WeltraumAufzügen abgelöst, prognostiziert er. Sein Konzept »beruht darauf, dass ein Körper im Weltraum sich genauso schnell wie die Erde bewegt, wenn er 36 000 Kilometer über dem Äquator fliegt«. In diesem geosynchronen Orbit lasse sich eine Weltraumstation parken und per Seil mit einer Bodenstation verbinden, »ohne dass sich das Verbindungsstück auch nur um einen Millimeter bewegt«. Daran könne eine Magnetbahn von der Art des Transrapid hoch und runter fahren – berührungsfrei und mit bis zu 5000 km/h. Smithermans Idee ist leicht nachvollziehbar, aber die Umsetzung stößt derzeit noch auf gewaltige Probleme. Zunächst einmal ist eine kilometerhohe Bodenstation nötig, die mit ihrer großen Masse den Weltraumaufzug fest auf der Erde verankert. Außerdem müsste der Seilzug so lang sein, dass man ihn 36 mal zwischen Garmisch und Flensburg auslegen könnte – gleichzeitig aber federleicht und tausendmal fester als Stahl.


melden
dabigjonny
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atmosphärenabsaugung irgendwie möglich?

05.07.2003 um 21:34
"Raketen sind für den NASA-Zukunftsexperten David Smitherman schon heute »Dinosaurier aus der Urzeit der Weltraumfahrt«. Bereits in der zweiten Hälfte des 21. Jahrhunderts würden sie von WeltraumAufzügen abgelöst, prognostiziert er. Sein Konzept »beruht darauf, dass ein Körper im Weltraum sich genauso schnell wie die Erde bewegt, wenn er 36 000 Kilometer über dem Äquator fliegt«. In diesem geosynchronen Orbit lasse sich eine Weltraumstation parken und per Seil mit einer Bodenstation verbinden, »ohne dass sich das Verbindungsstück auch nur um einen Millimeter bewegt«. Daran könne eine Magnetbahn von der Art des Transrapid hoch und runter fahren – berührungsfrei und mit bis zu 5000 km/h. Smithermans Idee ist leicht nachvollziehbar, aber die Umsetzung stößt derzeit noch auf gewaltige Probleme. Zunächst einmal ist eine kilometerhohe Bodenstation nötig, die mit ihrer großen Masse den Weltraumaufzug fest auf der Erde verankert. Außerdem müsste der Seilzug so lang sein, dass man ihn 36 mal zwischen Garmisch und Flensburg auslegen könnte – gleichzeitig aber federleicht und tausendmal fester als Stahl. "



praktisch UNMÖGLICH!

Die ich rief, die Geister,
Werd ich nun nicht los.


melden
riley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atmosphärenabsaugung irgendwie möglich?

08.07.2003 um 00:47
Ich sag nur: Kohlenstoffnanotuben. Die Idee gibt es schon lange, funktionieren würde es auch, das Problem ist nur das "Kabel" mit seiner Länge und dem entsprechenden Gewicht auf die geostationäre Umlaufbahn zu bekommen.


melden
general.kiff
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atmosphärenabsaugung irgendwie möglich?

08.07.2003 um 06:29
@riley

Kohlenstoffnanotuben? Und das soll halten? Da kannste grad so gut ne Kanonenkugel an einem Garnfaden anmachen!

Some people tell me that I need help.
Some people can fuck off and go to hell


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

215 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Karl Hans Janke19 Beiträge
Anzeigen ausblenden