weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

tsunami 2004, wellenbildung gen bangladesh?

4 Beiträge, Schlüsselwörter: Tsunami
Seite 1 von 1

tsunami 2004, wellenbildung gen bangladesh?

12.01.2012 um 00:43
Hey folks,

ich weiss ich weiss, alter hut, aber seinerzeit wurden meine fragen ueberalll als pietaetlos
ohne willen zum mitdenken einfach abgetan.

Nun wage ich heute einmal mehr die frage, warum gab es in bangladesh seinerzeit nur ein opfer, es sei ein fischer vor der kueste ertrunken hies es.

Betrachten wir uns den "bay of bengal" mal auf der weltkarte mit wellenursprung (beben) suedwestlich vor der nordkueste indonesiens.

Fuehrt man sich das zu erwartende und eingetretene wellenbild vor augen und setzt eine intensitaet voraus,
die selbst an der ostkueste afrikas noch schaeden hinterließ, bleibt mir die frage,
wieso ist bangladesh so glimpflich davongekommen?
Ueblicherweise haetten sie die wellen rechtsherum an indiens kueste aufbauen muessen (taten sie auch) und linksherum an thailand und myanmar (auch dies ist geschehen) und daraufhin
haetten sich die wellen sozusagen am scheitelpunkt (bangladesh) treffen und nochmals sehr grosses potential aufbauen muessen.

Wie wir wissen liegt ein großteil bangladeshes auf meereshoehe, da haette die welle fast bis zum himalaya schwappen muessen?
Oder ist die kuestengeologie vor bangladesh derart, dass sie die kraft aus den wellenbergen genommen hat?


Weiß jemand was dazu?

Danke
i.


melden
Anzeige
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

tsunami 2004, wellenbildung gen bangladesh?

12.01.2012 um 00:47
Ein Tsunami ist keine normale Wasserwelle. Physikalisch ist er eine Schwerewelle, die verhält sich anders.

Wikipedia: Tsunami#Tsunamis_sind_Schwerewellen


melden
empty77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

tsunami 2004, wellenbildung gen bangladesh?

12.01.2012 um 01:14
woww ich versteh garnix,
so um was gehts freunde??


melden

tsunami 2004, wellenbildung gen bangladesh?

12.01.2012 um 17:21
Wiki sagt folgendes dazu:
Because the 1,600 km (1,000 mi) fault affected by the earthquake was in a nearly north-south orientation, the greatest strength of the tsunami waves was in an east-west direction. Bangladesh, which lies at the northern end of the Bay of Bengal, had very few casualties despite being a low-lying country relatively near the epicenter. It also benefited from the fact that the earthquake proceeded more slowly in the northern rupture zone, greatly reducing the energy of the water displacements in that region.
Wikipedia: 2004_Indian_Ocean_earthquake_and_tsunami#Tsunami_characteristics
Bangladesch scheint demnach verhältnismäßig wenig betroffen gewesen zu sein, weil es nördlich vom Epizentrum lag und die Tsunamiwelle ihre Stärke in Ost-West-Richtung entfaltete.
@infitec


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

239 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mond und Sonne10 Beiträge
Anzeigen ausblenden