weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Werden die Menschen immer dümmer?

843 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschheit, Dummheit, Intelligenzquotient

Werden die Menschen immer dümmer?

19.01.2013 um 02:37
@xtom1973

Tja, und da wirst du ziemlich sicher falsch liegen. Ein Bauer im 15. Jahrhundert hat mehr oder weniger genau dasselbe gemacht wie sein Vater und seines Vaters Vaters and his fathers fathers father. (Yeah, don't labour the point)

Ich weiss z.B. konkret zum Thema Schiffsbau, wie quälend langsam sich damals Neuerungen durchsetzten, weil Veränderungen gar nicht positiv gesehen wurden und weil jeder sich an dem orientierte, was man 'sicher' wusste. Kreativität war da recht wenig zu beobachten.


melden
Anzeige

Werden die Menschen immer dümmer?

19.01.2013 um 02:45
Thawra schrieb:Ich weiss z.B. konkret zum Thema Schiffsbau, wie quälend langsam sich damals Neuerungen durchsetzten, weil Veränderungen gar nicht positiv gesehen wurden und weil jeder sich an dem orientierte, was man 'sicher' wusste. Kreativität war da recht wenig zu beobachten.
"Werdet wie die Kinder."

Und wir sind wie die Kinder, die glauben, daß sie unglaublich viel besser und schlauer sind als ihre Vorgänger in früheren Zeiten. Das gehört mit zu der Dummheit, von der ich spreche.

Und wir behaupten einfach mal was, was wir uns so vorstellen, ohne dabei gewesen zu sein.

In der Antike wurden schon erstaunliche Dinge entwickelt. Zum Beispiel fortgeschrittene Mechanismen mit Zahnrädern. Angeblich gab es damals auch schon die Dampfmaschine (ich suche die ganzen Links jetzt NICHT raus).

Legt man die Schwierigkeit der damaligen Fertigung (ohne CNC und Spezialwerkzeuge) und Entwicklung (ohne Computer) zugrunde, ist das WEIT höher entwickelte Kunst als heute!

Hätte sich dieses Wissen *damals* weiterentwickelt und wären Menschen nicht so unglaublich dumm mit ihrem Riesen-Ego, wären wir womöglich schon vor dreihundert Jahren auf dem Mond spaziert.


melden

Werden die Menschen immer dümmer?

19.01.2013 um 02:48
@xtom1973
xtom1973 schrieb:Und wir behaupten einfach mal was, was wir uns so vorstellen, ohne dabei gewesen zu sein.
Äh... ich denke mal, du solltest von dir nicht auf andere schliessen. Ich weiss, wovon ich rede.
Legt man die Schwierigkeit der damaligen Fertigung (ohne CNC und Spezialwerkzeuge) und Entwicklung (ohne Computer) zugrunde, ist das WEIT höher entwickelte Kunst als heute!
Aha? Und die Herstellung gerade z.B. von Computern ist keine Kunst, das geht von alleine?

Und was denkst du, wie viele Leute damals Zahnräder gebastelt haben?


melden

Werden die Menschen immer dümmer?

19.01.2013 um 02:56
Thawra schrieb:Äh... ich denke mal, du solltest von dir nicht auf andere schliessen. Ich weiss, wovon ich rede.
Ich spreche ganz Allgemein von bekannten Tatsachen, nicht speziell von Dir. Kinder wollen immer alles besser machen und besser wissen. Ich glaube es ist einer Diskussion förderlich, wenn man NICHT immer alles negativ auf ssich selber projeziert, was argumentativ in den Ring geworfen wird.
Thawra schrieb:Aha? Und die Herstellung gerade z.B. von Computern ist keine Kunst, das geht von alleine?
Gehn die Argumente aus? ;D
Erkläre deine Schiffsbauthese doch mal genauer.
Thawra schrieb:Und was denkst du, wie viele Leute damals Zahnräder gebastelt haben?
Nachdem die Rohlinge gegossen waren, wurde angezeichnet, gehämmert und gefeilt. Mit den Mitteln von vor 2000 Jahren. Also ohne Anreißnadel aus gehärtetem Metall und Feile.

Wikipedia: Mechanismus_von_Antikythera

Und das ist nicht das Einzige, was von damals übrig blieb.

Ah, zu schnell gelesen "wie viele", nicht "wie".


melden

Werden die Menschen immer dümmer?

19.01.2013 um 03:24
@xtom1973

'Schiffsbauthese'?

Ich habe bereits gesagt, was zu sagen war. Die Entwicklung war langsam und schleppend, u.a. darum, weil die Schiffsbauer nicht vor lauter Kreativität sprühten, sondern eben ziemlich kreativ war.



Die Sache ist die: auch wenn es einem manchmal nicht so vorkommt, wenn man sich im Alltag so umhört - die durchschnittliche Bildung ist zumindest in Europa wohl höher als je zuvor. Und mit Bildung kommt auch die Möglichkeit, sich geistig ein bisschen zu entfalten und z.B. kreativ zu sein. Ein strohbohnenblöder Mensch, der dauernd nur facepalms hervorruft, wird selten besonders mit Ideen glänzen.


melden
Zophael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werden die Menschen immer dümmer?

19.01.2013 um 08:29
@Thawra
Thawra schrieb: Die Sache ist die: auch wenn es einem manchmal nicht so vorkommt, wenn man sich im Alltag so umhört - die durchschnittliche Bildung ist zumindest in Europa wohl höher als je zuvor. Und mit Bildung kommt auch die Möglichkeit, sich geistig ein bisschen zu entfalten und z.B. kreativ zu sein. Ein strohbohnenblöder Mensch, der dauernd nur facepalms hervorruft, wird selten besonders mit Ideen glänzen.
Naja daran kann ich nur bedingt glauben. Sicher ist ein Mensch mit mehr "Wissen" begabter darin etwas neues zu schaffen.
Aber viel wichtiger finde ich es Empathie, Fantasie gepaart mit Spass und Ehrgeiz bei einem Menschen zu wecken. Und dass ist mit Sicherheit ziemlich weit unten. Dozenten (bis auf wenige Ausnahmen) Unterrichten "Fächer" und keine Menschen. Sie rattern einfach lieblos totes Wissen runter und die riesige Meute von Schüler in den Sälen, erbrechen es wieder bei den Klausuren. Deshalb haben wir ja auch soviel Fachidioten heutzutage. Die Schnellsten bei einer Excell Tabelle, die Dümmsten im Zwischenmenschlichen oder in sachen Charackter, Fantasie, Kreativität. Sie denken nurnoch soweit wie es das Diagramm auf ihren Bildschirmen zeigt.
Und selbst das Fachwissen, das sie am Ende besitzen, wird in null komma nichts vergessen wenn sie keinen Job finden. Dafür sorgt dass heutige TV und Fun-Net wunderbar.

Boa da bekomm ich Puls! PULS! :D


melden

Werden die Menschen immer dümmer?

19.01.2013 um 08:55
@Zophael

Zunaechst muesstet du mal zeigen koennen dass es damals anders war. Da spielt immer viel von diesem frueher-war-alles-besser Denken mit.

Und Fachidioten sind normalerweise die, die selbst im Fach nur mittelmaessig bis schlecht sind. Die mit viel Wissen sind nach meiner Erfahrung nach ehre vielseitig und das spiegelt sich in unterschiedlichsten Interessen wieder. Eventuell passen die nicht in die deutsche Personen-DIN-Norm rein aber damit muss man leben.

Sich Fachwissen anzueigenen ist uebrigens nur eine Nebensache, wichtig ist dass die Leute danach entsprechend denken koennen und z.B. MINT Fall Probleme analytisch angehen koennen und auch zu loesen im Stande sind. Details kann man in Wikipedia nachschlagen oder kurz selbst herleiten.

Die Abgebruehtheit der Dozenten laesst sich durch die durchschnittliche Faulheit der Studenten erklaeren und, nicht weniger wichtig, durch die fehlenden Anreize gute Lehre zu machen. Aber eins kann ich dir garantieren: wenn ein interessierter Student will und wirklich neugierig ist, dann stehen ihm alle Tore offen.


melden
Zophael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werden die Menschen immer dümmer?

19.01.2013 um 09:08
@McNeal
Da gebe ich dir auch wieder recht. Doch leider ist dass doch nur (meiner Meinung nach) bei wenigen der Fall im Gegensatz zur der breiten Masse. Gut dass ist nur wirklich nur mein Empfinden gepaart mit meinen Erfahrungen. Genaue Zahlen könnte ich auch nicht nennen.


melden
Zophael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werden die Menschen immer dümmer?

19.01.2013 um 09:39
Hier das Video bringt es eigentlich bis auf manche Ausnahmen genau auf den Punkt. Daher auch die Metapher aus meinem Post. Finde sie ziemlich treffend. Mal die komische und verschwörerische Bildwahl im Video ausgenommen.

Habe nicht den ganzen Thread verfolgt und die Suche gab hier kein Erfolg. Falls es doch schon gepostet wurde: Sorry! ;)



melden

Werden die Menschen immer dümmer?

19.01.2013 um 12:58
@Zophael

Danke für die klasse Doku ... ich hab sie verschlungen. Die 15 Minuten sollte man sich auf jedenfall Zeit nehmen.


melden

Werden die Menschen immer dümmer?

19.01.2013 um 15:00
@Zophael
Zophael schrieb:Aber viel wichtiger finde ich es Empathie, Fantasie gepaart mit Spass und Ehrgeiz bei einem Menschen zu wecken.
Was meinst du, wie empathisch waren die Bauern während des dreissigjährigen Kriegs? Oder überhaupt irgendwelche Menschen in irgendwelchen Kriegen in Europa, und das gab's bis 1945 eigentlich ununterbrochen irgendwo...
Zophael schrieb:Sie rattern einfach lieblos totes Wissen runter und die riesige Meute von Schüler in den Sälen, erbrechen es wieder bei den Klausuren.
Das ist übertrieben. Aber sogar wenn man annimmt, du hättest Recht - wie, meinst du, sah die Volksschule vor hundert Jahren aus?




Und deine Doku wirkt auf mich eher wie das verbreitete Akademiker-Bashing. So im Stil von 'die sind ja noch blöder, denn die werden gezielt vom Denken abgehalten'. Und stell dir vor - bei mir wurde vor einer 'Lerneinheit' jeweils sehr klar gesagt, wozu das gut sein soll.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werden die Menschen immer dümmer?

19.01.2013 um 15:04
@Thawra
Thawra schrieb: wie, meinst du, sah die Volksschule vor hundert Jahren aus?
Ja, damals war man noch richtig liberal! Multiplikationstabelle nicht gelernt? Zack, eins in die Fresse. Lehrer widersprochen? Einen Nachmittag in den Karzer, hurra!

Das Gejammer heute ist genau das, Jammern auf hohem Niveau.


melden

Werden die Menschen immer dümmer?

19.01.2013 um 15:06
@Zophael
Ist der Text komplett von MSS?


melden

Werden die Menschen immer dümmer?

19.01.2013 um 15:07
B@Rho-ny-theta
Also war das Ende vom Lied bloßes Auswendigkeitlernen, nicht sich bilden. Jammern auf hohem Niveau? Wieso, weil es mal schlimmer war? Quatsch, es wird noch gar nicht genug gejammert. Gerade an Universitäten im übrigen, die ja auch nicht selten nur eine Art des Lernens fördern und wo es kaum eine Struktur gibt.


melden

Werden die Menschen immer dümmer?

19.01.2013 um 15:09
@Rho-ny-theta

Ja, und auch abgesehen von den Erziehungsmethoden: die Mehrheit der Schüler hat knapp Lesen, Schreiben und Addieren gelernt. Nichts da kritisches Denken und Bildung und Intelligenz und was weiss ich was.

SEHR lohnenswerte Bücher zu diesem Thema: "Leiden und Freuden eines Schulmeisters" Teil 1 und Teil 2, von Jeremias Gotthelf ('nationaler' Autor der Schweiz), von 1838. Da sieht man, wie die Qualität der Schul'bildung' auf dem Lande ungefähr war.

@Pan_narrans

Von wem? :ask:


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werden die Menschen immer dümmer?

19.01.2013 um 15:10
@SethSteiner

Nein, natürlich nicht. Aber zu behaupten, wir hätten heute ein "Universelles Verblödungssystem" ist auch quatsch. Du darfst und sollst heute viel mehr selbstständig denken als jemals zuvor. Dass immer noch Probleme bestehen, bestreitet keiner, am wenigsten ich. Aber einfach pauschal gegen alles zu sein, würde eben auch viele Errungenschaften vernichten.


melden

Werden die Menschen immer dümmer?

19.01.2013 um 15:13
@Thawra
Micheal Schmidt-Salomon. Am Anfang steht ja, dass das ein Auszug aus einem Buch von ihm wäre.


melden

Werden die Menschen immer dümmer?

19.01.2013 um 15:13
Thawra schrieb:Ich weiss z.B. konkret zum Thema Schiffsbau, wie quälend langsam sich damals Neuerungen durchsetzten, weil Veränderungen gar nicht positiv gesehen wurden und weil jeder sich an dem orientierte, was man 'sicher' wusste. Kreativität war da recht wenig zu beobachten.
Das muss nicht unbedingt an der fehlenden Kreativität der Schiffsbauer gelegen haben. Der Schiffsbauer hat halt lieber einen bewährten Schiffstyp gebaut, weil sein Überleben (und das seiner Familie) vom erfolgreichen Schiffsbau abhing. Irgendwelche Experimente und damit verbundene Fehler konnte er sich nicht leisten.

Emodul


melden

Werden die Menschen immer dümmer?

19.01.2013 um 15:14
@Rho-ny-theta
Da hast du allerdings Recht, das unterschreibe ich. Es macht überhaupt keinen Sinn nur zu wettern und so zutun als wäre das System an sich jetzt absolut schlecht, konstruktiv und auf die Probleme die wir haben sollte Kritik fixiert sein. Ich hielte es bspw. für sinnvoll viel stärker die Wissensbildung auf den Plan zusetzen, nicht erst im Abitur oder der zehnten Klasse, sondern gleich ganz früh am Anfang. Wie gehe ich mit Informationen um? Wie recherchiere ich? Wie behandle ich Quellen und argumentiere ich? Und diese Sachen, so muss es aussehen. Jammern um des Jammern willens mit "universelles Verblödungssystem" gut, das ist wirklich unsinn.


melden
Anzeige
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werden die Menschen immer dümmer?

19.01.2013 um 15:18
@SethSteiner

"Universelles Verblödungssystem" war ja Titel des Videos, daher meine Wortwahl. Mit der Wissensbildung sprichts du einen wichtigen Punkt an. Wir sind heute an einer Stelle angekommen, an der das Wissen, das man eigentlich brauchen würde, so umfangreich ist, dass man selbst bis zum Abitur nur die allergrundlegendsten Grundlagen vermitteln kann. Gleichzeitig sind Informationen so frei und kostengünstig verfügbar wie noch nie, allerdings durchmischt mit jeder Menge Schwachsinn, Fehlinformationen und Propaganda. Die einzig praktikable Lösung ist daher, den Schülern genau die Kompetenzen zu vermitteln, die es ihnen erlauben, das Informationsangebot zielgerichtet und kritisch zu nutzen.

Trotzdem muss man natürlich auch Lesen, Schreiben, Mathe usw. lernen. Und da ist das normale Schulsystem grundsätzlich gar nicht so ungeeignet, wenn man die Klassen klein genug hält.


melden
95 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden