Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Calico - Google und die Unsterblichkeit

27 Beiträge, Schlüsselwörter: Google, Unsterblichkeit, Calico

Calico - Google und die Unsterblichkeit

19.11.2013 um 01:16
@Archerv
Archerv schrieb am 09.11.2013:Hm, ja das stimmt schon.
Was ich aber auch interessieren würde, wenn man sich, sagen wir mal für 200, 300 oder 400 Jahre einfrieren lassen könnte. Einfach purer Kulturschock. :D
Wer komplett eingefroren ist, lebt ja nicht tatsächlich länger, sondern tritt eher eine Art Zeitreise an (für den Fall das man diese Prozedur überlebt...). Man wird also nicht wirklich älter sondern "nur" in eine ungewisse Zukunft "befördert". Ob man dann damit die richtige Entscheidung getroffen hat, weiß man erst wenn man aufwacht...

Mögliche Szenarien:

a) Man taut dich nach 400 Jahren wieder auf, aber da die Technik mit der du eingefroren wurdest noch unvollkommen war, hast du allenfalls die Lebensqualität einer Zimmerpflanze...

b) Du erholst dich völlig von deiner Zeit als "Fischstäbchen" und wirst als lebendiger Zeuge einer interessanten Vergangenheit bestaunt und für deinen Mut bewundert. Neben einer Menge Verehrer(innen) hast du auch für dein Leben ausgesorgt und lebst tatsächlich in einer besseren Welt...

c) Du wirst wieder aufgetaut, weil Diktator "Hong Lo Nan" der himmlische Herrscher der Erde neue Arbeitskräfte für seine Bleiminen braucht, in denen du von nun an 60 Stunden die Woche schuften musst...

d) Du wirst wieder aufgetaut, weil da jemand Hunger hat...

In 400 Jahren kann viel passieren...

Von einem längeren und gesünderen Leben bleibt da nicht viel. Es ist natürlich möglich, sich einfrieren zu lassen, wenn man an einer unheilbaren Krankheit leidet, um in ferner Zukunft geheilt zu werden und dann länger zu leben (tatsächlich gibt es Firmen, die einen solchen "Service" anbieten...), aber der Erfolg ist nicht garantiert...


melden
Anzeige
hawaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Calico - Google und die Unsterblichkeit

19.11.2013 um 01:24
@wolf359

Was ist eigentlich mit Gefrierbrand?


melden

Calico - Google und die Unsterblichkeit

19.11.2013 um 01:32
@hawaii
hawaii schrieb:Was ist eigentlich mit Gefrierbrand?
Ich sagte ja schon, das die Technik noch unausgereift ist. Man hofft einfach, das irgendwann in der Zukunft die Medizin soweit ist, allen Menschen, die dieses Wagnis eingegangen sind, eine zweite Chance zu geben. Das schließt unter Umständen auch einen völlig neuen (geklonten...) Körper mit ein...

Soweit ich weiß beschäftigt sich "Calico" aber nicht mit dieser Technik. Da geht es eher darum möglichst gesund, aktiv und in Frieden steinalt zu werden. Wie alt bleibt dabei offen...


melden

Calico - Google und die Unsterblichkeit

19.11.2013 um 12:22
Wenn diese Technologie entwickelt wird, sollte man immer bedenken, das nicht nur freundliche und intelligente Menschen ewig leben.
Vor allem die Dummen, wovon es zurzeit genug gibt, leben ewig.
Und werden dann von ewig lebenden Diktatoren beherrscht.

Nicht alles was glänzt ist Gold.
Sollte man immer dran denken.


melden
merapi22
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Calico - Google und die Unsterblichkeit

21.11.2013 um 09:13
@wolf359
wolf359 schrieb am 21.09.2013:Was für Auswirkungen hätte es aber wenn wir noch älter werden als jetzt und dabei noch gesund bleiben ? Werden nur die Reichen von neuen Entwicklungen profitieren oder die gesamte Menschheit ? Können sich Reiche mehr Leben kaufen ? Hättet ihr Lust, ewig zu leben ?

Ich denke dabei natürlich nur an die Vorteile für eine interstellare Raumfahrt, aber an was denkt Google
"Ray Kurzweil, Director of Engineering bei Google, auf dem Global Future 2045 World Congress mitteilte, ist es wohl nur eine Frage der Zeit bis zur Unsterblichkeit des Menschen. "
http://www.pcwelt.de/news/Google-Direktor_kuendigt_Unsterblichkeit_des_Menschen_an-Ray_Kurzweil-7967841.html

Ray Kurzwei hat diese Vision unserer Zukunft beschrieben, die Seite wurde von Hackern zerstört, da ich den wichtigen Abschnitt abgespeichert hatte, habe ich einfach eine neue Seite auf Facebook gegründet:

"Auf der Jagd nach Unsterblichkeit

Die Technologie des ewigen Lebens

Ein Interview mit Ray Kurzweil
von Craig Hamilton

WIE: Obwohl wir Angst vor dem Tod haben und uns wünschen, wir könnten ihn vermeiden, haben doch die meisten Menschen die Idee der Unsterblichkeit niemals ernst genommen. Wenn so etwas möglich würde, wäre das anscheinend eine Veränderung, die in der Geschichte der Menschheit unvergleichlich ist und die unvorstellbare psychologische, soziale, kulturelle, ökonomische und spirituelle Implikationen hat. Ist die Menschheit reif für solch eine Veränderung?

Kurzweil: Psychologisch sind wir nicht reif dafür, 500 Jahre zu leben. Also, wenn wir nur darüber sprechen, Alter und Krankheit zu bekämpfen, um dann in unserer gegenwärtigen Art und Weise Hunderttausende von Jahren weiterzuleben, würde das zu einem ernsthaften Problem führen. Ich denke, wir würden einen tiefen Überdruss entwickeln, eine Art abgrundtiefer Verzweiflung. Wir würden uns mit unseren intellektuellen Fähigkeiten langweilen und mit den Erfahrungen, die uns zugänglich sind. Damit das wirklich möglich wird, brauchen wir nicht nur eine radikale Verlängerung des Lebens, sondern auch eine radikale Ausdehnung des Lebens. Wir müssen auch unsere Intelligenz und unsere Kapazität für Erfahrungen ausdehnen–genau das ist es, was diese neuen Technologien uns ermöglichen werden.

Denn wir würden dann eine erweiterte Lebensspanne nicht nur ertragen, sondern sie wäre ein vollkommen unentdecktes Territorium, in dem wir dem wahren Sinn des Lebens nachgehen können, nämlich der Erschaffung und Wertschätzung von Wissen. Und damit meine ich Wissen in einem breiteren Sinne, das schließt auch Musik, Kunst, Literatur, Wissenschaft, Technologie und Beziehungen ein. Wir werden unsere Fähigkeiten, das alles zu tun, weit ausdehnen.

Mein nächstes Buch The Singularity Is Near: When Humans Transcend Biology (Der Urknall ist nah: Wenn die Menschheit die Biologie transzendiert) beschäftigt sich mit den weitreichenden Implikationen, die diese sich überschneidenden Revolutionen von Genetik, Nanotechnologie und Robotertechnik für das Leben des Menschen haben werden. Es gibt zum Beispiel schon Probedesigns, die zeigen, dass wir Solarplatten und nanotechnisch hergestellte Batterien entwickeln könnten, die Sonnenlicht so effizient umwandeln, dass unser ganzer Energiebedarf dadurch gedeckt werden könnte.

Die Nanotechnologie wird uns auch in die Lage versetzen, jedes physische Produkt fast ohne Kostenaufwand aus sehr günstigen Rohmaterialien und Informationen herzustellen. Und Nanoroboter werden überall in unserem Körper, unserem Gehirn und in unserer Umwelt sein–sie werden die Arbeit für uns tun, unsere Umwelt transformieren, die Verschmutzung früherer Jahrzehnte beseitigen und dafür sorgen, dass sich unsere Intelligenz weit ausdehnt. Während wir so mit unserer Technologie verschmelzen, werden wir Milliarden oder Trilliarden von solchen "Nanobots" in unserem Blutkreislauf haben, die dafür sorgen, dass wir gesund bleiben. Sie werden mit unseren biologischen Neuronen interagieren und werden zum Beispiel das völlige Eintauchen in virtuelle Realitäten ermöglichen, die alle Sinne mit einbeziehen.

Wenn Sie in der normalen Realität sein wollen, werden die Nanobots einfach nur da sein und nichts tun. Wenn Sie aber in einer virtuellen Realität sein wollen, schalten sie die Signale, die von ihren eigenen Sinnen kommen, aus und ersetzen sie mit den Signalen, die Sie für die Erfahrung in der virtuellen Realität brauchen, und Ihr Gehirn wird sich so fühlen, als wäre es in dieser virtuellen Umgebung. Sie können dort Ihren virtuellen Körper bewegen und mit allen Sinnen jedes Erlebnis haben, das Sie möchten.

Am wichtigsten aber ist, dass dieses intime Verschmelzen unserer biologischen Intelligenz mit nichtbiologischer Intelligenz die menschliche Intelligenz insgesamt unglaublich erweitern wird. Ich meine, wenn das in unseren Gehirnen erstmal stabiler geworden ist, wird unser Denken tatsächlich eine Mischung dieser beiden sein, und der nichtbiologische Anteil wird sehr viel kraftvoller sein und wird uns vielleicht Zugang zu neuen Formen der Intelligenz geben, die sich sehr davon unterscheiden, was wir bisher erfahren haben.

Das steht auch mit der Langlebigkeit in Verbindung, denn die Realität einer Langlebigkeit ist für nichtbiologische Systeme eine andere als für biologische Systeme. Im Moment ist die Information unseres Gehirns die Software für unser Leben. Ich schätze, es sind einige tausend Trilliarden Bytes, was sich aus unseren Erinnerungen, Erfahrungen und Fähigkeiten zusammensetzt, also einfach aus dem gesamten Zustand unseres Gehirns. Das ist nun die Software, die untrennbar mit unserer Hardware verbunden ist. Wenn die Hardware unseres Gehirns zusammenbricht, stirbt auch die Software. Unser ganzes Konzept von Leben und Tod verbindet diese beiden Elemente, sie sind untrennbar.

Aber wir haben schon eine andere Wirklichkeit erfahren, in der sie trennbar sind, und das sind unsere Softwaredateien. Wenn Sie einen neuen Computer kaufen, werfen Sie nicht all Ihre Dateien weg–Ihre Dateien haben eine Lebensdauer, die unabhängig ist von der Hardware. Unser Leben ist auch eine Informationsdatei, die ich als unsere Verstandesdatei bezeichne. Schließlich wird die Information in unserem Gehirn von ihrer Hardwaregrundlage, auf der sie verarbeitet wird, unabhängig werden, genau so, wie es heute mit der Software der Fall ist. So sieht das Wesen der Unsterblichkeit in einigen Jahrzehnten aus, wenn unser Leben immer mehr von der Software unserer geistigen Datei bestimmt wird.

Wenn wir uns die Zukunft vorstellen, ist es oft so, dass die Menschen sich anhand einer Veränderung überlegen, was das für eine Welt wie der unseren bedeuten würde. Die meisten Science-Fiction-Filme sind nach diesem Muster gemacht. In Spielbergs Künstliche Intelligenz, zum Beispiel, sehen wir menschliche Cyborgs, aber alles andere bleibt gleich–die Kaffeemaschinen, die Autos, keine virtuelle Realität. Aber wir müssen uns all die verschiedenen Veränderungen ansehen. Hätte ein vorausschauender Futurist im Jahre 1900 gesagt: "Heute arbeitet ein Viertel der Bevölkerung in der Landwirtschaft, aber ich kann sehen, dass es in einem Jahrhundert nur noch zwei Prozent sein werden", dann hätten die Leute gesagt: "Oh mein Gott, dann werden ja alle hungern müssen." Aber wir hungern nicht, hinzu kommt, dass die USA einer der Hauptexporteure für Nahrungsmittel sind. Wie ist das geschehen? Weil neue Technologien, die weitestgehend auf der Informationstechnologie basieren, die Produktivität nicht nur für Nahrungsmittel, sondern auch für alles andere erhöht haben.

WIE: Angesichts unserer gegenwärtigen Probleme mit der Überbevölkerung wird immer wieder darauf hingewiesen, dass wir, wenn solche Technologien breite Anwendung finden, sehr bald mit der Entscheidung konfrontiert sein werden, entweder mehr Kinder zu haben oder unsere eigene Unsterblichkeit zu sichern. Stimmen Sie dem zu?

Kurzweil: Ich glaube nicht, dass das ein Problem wird. Ja, die radikale Verlängerung des Lebens wird die Bevölkerungszahlen erhöhen. Aber bald werden all unsere Produkte und Nahrungsmittel von nanotechnologischen Replikatoren hergestellt werden, die im Grunde jedes physische Produkt fast ohne Kosten hervorbringen können. Dies wird also eine radikale Zunahme des Wohlstands in der ganzen Welt zur Folge haben. Und wir haben gesehen, dass sich, wenn der Wohlstand einer Nation ansteigt, auch das Wachstum der Bevölkerung verringert. Die am weitesten fortgeschrittenen Länder haben ein negatives Bevölkerungswachstum.

Dies wird sich wieder umkehren, wenn wir die Todesrate dramatisch reduzieren. Die Anzahl der Geburten wird dann wieder höher als die Todesrate und die Bevölkerung nimmt dadurch zu. Aber wie schnell wird das passieren? Das Bevölkerungswachstum wird sich dadurch nicht jedes Jahr verdoppeln, es wird einige Prozent pro Jahr betragen. Verglichen also mit diesem sehr langsamen Ansteigen der biologischen Bevölkerung, wird sich die Erschaffung von Wohlstand durch die Nanotechnologie explosiv entwickeln. Wir werden also sehr leicht mit diesem Bevölkerungswachstum umgehen können.

WIE: Eine Kritik gegenüber der Bewegung, die sich einer Verlängerung des Lebens widmet, ist, dass diese Technologien nur für die Reichen erhältlich sein werden. Deshalb wird ihre Entwicklung den Graben zwischen Reich und Arm noch größer werden lassen–denen, die es sich leisten können für immer zu leben und denen, die es sich nicht leisten können. Werden wir also am Ende eine Welt haben, die in Unsterbliche und Sterbliche gespalten ist?

Kurzweil: Das ist auch eine falsche Wahrnehmung. Durch das Gesetz des beschleunigten Ertrags verringern sich momentan jedes Jahr die Preise für Informationstechnologie um fünfzig Prozent, das heißt, Sie können die gleiche Digitalkamera heute im Vergleich zum Vorjahr zum halben Preis kaufen. Der typische Kreislauf ist, dass ein Produkt unbezahlbar beginnt und gleichzeitig auch noch nicht gut funktioniert–denken Sie daran, dass die ersten mobilen Telefone kaum richtig funktionierten und nur die Elite sie sich leisten konnte. Dann wird es ziemlich teuer und funktioniert besser, danach wird es billiger und funktioniert sehr gut und schließlich kostet es kaum noch etwas und ist perfektioniert. Nur wenn die Technologie nicht sehr gut funktioniert, können nur Reiche sie sich leisten.

Schauen Sie sich die AIDS-Medikamente an. Am Anfang kosteten sie Zehntausende von Dollars und haben tatsächlich nicht sehr gut gewirkt. Jetzt sind es, zumindest in den ärmeren Ländern wie zum Beispiel in Afrika, nur noch um die hundert Dollar pro Patient. Das ist immer noch zu viel und natürlich müssen wir noch größere Anstrengungen unternehmen. Aber wir haben tatsächlich die Möglichkeit, Millionen von Menschen das Leben zu retten, weil die Medikamente nur hundert Dollar pro Person kosten, und sie wirken mittlerweile sogar ganz gut. Wir sind nicht dort, wo wir sein müssten, aber die Technologie bewegt sich in die richtige Richtung. Und die Fortschritte werden immer größer werden. Schließlich werden wir in der Lage sein, die materiellen Bedürfnisse der ganzen Weltbevölkerung fast ohne Kostenaufwand zu erfüllen.
http://www.wie.org/de/j18/kurzweil.asp?page=3

Der Link ist zerstört, aber dieser führt zur FB Seite:
https://www.facebook.com/pages/Technologische-Singularität-die-Jagd-nach-Unsterblichkeit/194663677373093

Ewig Leben - ja natürlich! Bald sind Wissenschaft und Relligion eins und wir leben ja ewig, weil man Energie nicht zerstören sondern nur umwandeln kann = Reinkernation!

Wer nochmal mit Windeln anfangen will - na ja nicht so super diese Vorstellung, da lieber ewiges Leben, bei ewigen jugendlichen Körper und mit millionenenfachen Wissen/Intelligenz!


melden

Calico - Google und die Unsterblichkeit

26.11.2013 um 07:27
Bewusst schrieb am 22.09.2013:Darauf zu verzichten, zu erleben wie das eigene Kind erwachsen wird? - ein schrecklicher Ort muss das sein, wo keine Kinder mehr existieren...
Klingt für mich wie das Paradies :D


melden

Calico - Google und die Unsterblichkeit

02.12.2013 um 02:47
@Corvo
Corvo schrieb am 19.11.2013:Wenn diese Technologie entwickelt wird, sollte man immer bedenken, das nicht nur freundliche und intelligente Menschen ewig leben.
Vor allem die Dummen, wovon es zurzeit genug gibt, leben ewig.
Und werden dann von ewig lebenden Diktatoren beherrscht.

Nicht alles was glänzt ist Gold.
Sollte man immer dran denken.
Zuerst einmal steht eine solche ultimative Technologie nicht Jedermann zur Verfügung; es ist auch nicht anzunehmen, das "Calico" die noch verbliebenen Dikatoren auf der Erde mit lebensverlängernden Maßnahmen beglückt. Aber es ist schon ein Problem, wer von dieser Technologie profitieren darf und wer nicht. Die wenigen Versuchspersonen wären da natürlich so eine Art "Unsterbliche der ersten Generation", die die Vorteile eines langen Lebens genießen können, aber auch mit ihrer besonderen Rolle als "Pioniere" zurechtkommen müssten. Stundenlange Aufenthalte im Labor, bisher unbekannte Nebenwirkungen, die soziale Sonderstellung, der Umstand, das man fast alle Menschen aus seinem Umfeld überlebt und die ständige Beaufsichtigung, könnten einiges dazu beitragen, einem das längere Leben zu verleiden...

Dikatoren und auch normale Menschen könnten erst von dieser Technologie profitieren, wenn sie allgemein zugänglich und für jedermann erschwinglich wäre. Es wäre auch möglich, das man sie irgendwann so gut kopieren könnte, das es kein Monopol auf das ewige Leben mehr gibt. Bis dahin bleibt den normalen Menschen und auch den Diktatoren nur viel Bewegung an frischer Luft und eine gesunde Ernährung...

Ein allgemein zugängliches "ewiges" (oder doch zumindestens langes) Leben auf Wunsch wäre derzeit eine sehr bedenkliche Maßnahme mit einem hohen Potential an sozialer Sprengkraft. Es ist vielleicht eher eine Technologie von Morgen und sollte nicht wie eine "Feuerwaffe für die Affen" schon heute allgemein verfügbar sein. Es wäre natürlich von Vorteil einen "Einstein oder Mozart" noch einige Jahrzehnte länger schöpferisch tätig zu sehen, und hier vielleicht eine Ausnahme zu machen, aber da stellt sich doch die Frage, warum ein Mensch mehr wert sein soll als ein anderer; aber vielleicht gibt es auch hier keine absolute Gleichheit unter den Menschen. Nicht im Leben und nicht im Tod...

Nur wie schafft man so etwas wie Gerechtigkeit und Gleichheit in einer Gesellschaft von ungleichen Menschen ? Wer die Macht dazu hat, die neue Technologie zu nutzen, kann ein längeres Leben wählen, egal, auf welchem (vielleicht fragwürdigem Wege...) er zu dieser Macht gekommen ist, auch wenn ein "Konsortium" einigen gesellschaftlich bedeutenden Menschen eine Lebensverlängerung erlaubt, die nicht diese spezielle Macht haben. Was könnte helfen, die aufgebrachten Massen zu besänftigen, die nicht alle länger Leben dürfen, damit die Gesellschaft nicht zerbricht ? Vielleicht eine Lotterie: spiele mit und gewinne das "ewige Leben" oder wähle eine größere Summe in bar ?

Bis eine ultimative Technologie zur Verfügung steht, werden noch einige Jahre ins Land gehen, in denen sich die Gesellschaft weiterentwickelt und vielleicht besser in der Lage sein wird, mit den sozialen Folgen fertig zu werden. Eine langsame Verlängerung der gesunden Lebensspanne könnte die Anpassung erleichtern. Und "böse Menschen", die sich ein langes Leben erschlichen haben, könnte irgendwann doch die Erkenntnis kommen, das sie etwas falsch gemacht haben, das sie nun auch "eine Ewigkeit lang" bereuen dürfen...

@Abernathy
Abernathy schrieb am 26.11.2013:Klingt für mich wie das Paradies :D
Kinder wird es immer geben, solange es die Freiheit gibt, sie zu bekommen. Nachwuchs ist nötig, um die auch bei einem langen Leben, unvermeidlichen Ausfälle zu kompensieren. Wenn sie dich stören, nimm Ohropax...

@merapi22

Ja, das ist schon sehr futuristisch und geht etwas über "Calico" hinaus. Zuerst einmal müssen wir uns an dem orientieren, was wir heute entwickeln können. Die Frage nach einer "Verstandesdatei" stellt sich so auch nicht; bloße Information ist kein Leben, Leben ist ein Zusammenhang verschiedener Elemente. Man kann nicht dadurch länger Leben, das eine Verstandesdatei in einen anderen Zusammenhang gebracht wird, dabei entsteht (im allerbesten und allerfuturistischen Fall...) nur etwas, das denkt, es sei man selbst. Man könnte sie ja auch kopieren und in beliebig viele Zusammenhänge bringen, die nicht alle man selbst sein können, oder ?
merapi22 schrieb am 21.11.2013:Wer nochmal mit Windeln anfangen will - na ja nicht so super diese Vorstellung, da lieber ewiges Leben, bei ewigen jugendlichen Körper und mit millionenenfachen Wissen/Intelligenz!
Nur dann wäre man vielleicht nicht mehr Mensch, und wer weiß, ob die "millionenfache Intelligenz und das millionenfache Wissen" dich wirklich glücklich machen; als Mensch ist man nun mal so geschaffen wie man ist, vielleicht nicht perfekt aber mit Potential, als ultimativ Wissender musst du als Mensch mit dem Wissen das du hast leben und mit allen Folgen, die sich daraus ergeben...


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

132 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden