Technologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

6.552 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Akku, Elektroauto, Musk ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

14.06.2021 um 12:16
Zitat von ForesterForester schrieb:Und warum ist der Trinkwasser Preis so einfach?
Na, überlege mal selber, vielleicht kommst du dahinter. Zwischen einem Kraftwerk und einer Pumpenstation besteht welcher Unterschied?
Zitat von ForesterForester schrieb:4. Das gelabere von der miesen Infrastruktur kann ich echt nicht mehr hören.
Jeder hat irgendwo eine Steckdose und Laternenparker finden täglich mehr Ladesäulen.
Okay, ich bin da außen vor, wir haben eine eigene Wallbox. Nur sind wir halt extrem verwöhnt. 23.30 und der Kühlschrank ist leer? Okay, ab zum Supermarkt/Discounter. Kein Problem. Wir bekommen Waren von A, noch bevor wir sie bestellt haben. ;-)
Es gab mal Zeiten, in denen Discounter um 18 Uhr geschlossen hatten, auch viele kleinere Tankstellen waren nicht 24/7 besetzt. Das Verlassen der Komfortzone ist elektrisch für viele einfach nicht möglich. ;-)

Wobei in den dicht besiedelten Ballungsgebieten das eigene Auto das eigentliche Problem ist. Da müssen noch optimiertere Lösungen her.


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

14.06.2021 um 21:34
Seit Corona ist MEINE Komfortzone recht zusammengeschrumpft 😢

Bin manchmal froh, wenn ich überhaupt noch Auto fahren darf und was zum Anziehen habe, bzw tanken kann,.ohne Einschränkungen.

Von der aktuellen Hitzewelle mal ganz abgesehen.....

Davon abgesehen bin ich überzeugt, dass wir alle bei weiterer Klimaerwärmung und neuen Temperatur Rekorden schon bald so oder so unsere "Komfortzone" verlassen werden.

Es gibt bei mir aktuell immer mehr Nachbarn, die ganz aufs Fahrrad umsteigen 🤔

Und natürlich einige "Verweigerer/Leugner" die neue fette Verbrenner kaufen und auf alles sch.....😬

Man wird vielleicht nochmal sieben Jahre warten müssen, bis " jeder ein Elektroauto" haben möchte, aber.dann ist es vielleicht zu spät.....

...und es läuft aufs Fahrrad hinaus.

Ganz aktuell gibt es immer mehr Aktionen so nach dem Motto "E Bike gegen Autoschlüssel".

Mir wäre eigentlich lieber wenigstens ein kleines Elektroauto fahren zu können und ein E-Bike soweit es geht zu nutzen.

Sieht aber ganz ehrlich eher nach NUR E-Bike aus, wenn ich mir die Klimaentwicklung und die Situation vor.Ort anschaue.

Nicht das der Thread irgendwann in "warum damals ein paar wenige E Autos wollten" umbenannt wird 😬


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

15.06.2021 um 00:17
Statistiker verzeichnen zum Stichtag 1. Januar 2021 1,1 Millionen mehr zugelassene Fahrzeuge und damit 1,6 Prozent mehr als noch vor einem Jahr. Der Gesamtbestand an zugelassenen Fahrzeugen auf deutschen Straßen erhöht sich damit auf rund 66,9 Millionen.
Elektroautos haben 2020 im Bestand also 0 Verbrenner ersetzt.


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

15.06.2021 um 00:29
und wieder ein Zeichen mehr das die E Autos nicht kommen

nachdem letztens die zwei neuen Reaktoren zur Raffinerie geliefert wurden, damit der Spritnachschub läuft

kam heute ne Meldung im Radio, das wieder Fördergelder locker gemacht werden um die Brennstofzelle weiter zu entwickeln

BMW ist da immer noch ganz vorne mit dabei, und bekommt ne fette Summe vom Förderkuchen ab

https://www.businessinsider.de/wirtschaft/mobility/der-brennstoffzellen-x5-kommt-2022-doch-wie-ernst-meint-es-bmw-mit-seiner-wasserstoff-strategie-wirklich-d/
Zitat von ForesterForester schrieb:Nicht das der Thread irgendwann in "warum damals ein paar wenige E Autos wollten" umbenannt wird
der Tag wird kommen :-)


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

15.06.2021 um 04:29
Nehmen wir doch mal die Sparlampe als Analogie.

Zuerst war die Sparlampe da, die auch als "Allheilbringer" verkauft worden ist und zu denen man die Leute förmlich zwang. Einige Zeit später kam die LED auf den Markt und war das weitaus bessere Produkt (keine Wartezeit bis hell, noch weniger Stromverbrauch etc.).


Damals habe ich auch einfach mal abgewartet was denn noch so kommt; und genau so mache ich es beim Thema E-Auto auch - denn ich glaube ebenfalls nicht, dass sich das reine Elektroauto wirklich durchsetzen wird sondern dass da eben noch was anderes, besseres nach kommt (z.B. Brennstoffzelle o.ä.)

Die 7 Jahre sind schon rum und bisher will zumindest in meinem Bekanntenkreis keiner ein Elektroauto, zumal sich die Teile ja auch keiner wirklich leisten kann.


Obendrein sind die Teile viel zu Teuer. Während man beim Verbrenner bisher ohne Probleme Fahrzeuge im Alter von 7 - 10 Jahren kaufen konnte fehlen hier beim Elektroauto die Erfahrungen. Ich schätze aber, dass ein Gebrauchtkauf mit Fahrzeugalter >6-7 Jahre nicht sinnvoll ist wegen Akku. Ergo wird mit dem Quatsch auch wieder der Mittelstand beschnitten da er sich so kein oder nur schwer ein Auto leisten kann.


2x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

15.06.2021 um 08:48
Zitat von robert-caparobert-capa schrieb:Elektroautos haben 2020 im Bestand also 0 Verbrenner ersetzt.
Wie kommst du zu diesem Schluss? Wenn deiner Meinung nach kein einziger Verbrenner durch ein E Auto ersetzt wurde, müsstest du ja der Ansicht sein, jeder der in 2020 ein E Auto kaufte hätte statt eines E Autos gar keins gekauft! Klingt für mich nich sonderlich plausibel.
Zitat von mokuzaimokuzai schrieb:z.B. Brennstoffzelle o.ä.
Brennstoffzelle oder synthetischer Treibstoff klingt immer ganz gut für alle, die ihre Gewohnheiten möglichst nich ändern wollen, aber für beide genannten Technologien gilt ja nich, dass es nur Forschungsbedarf benötigt, sondern der entscheidende Punkt is ja wo der Brennstoff überhaupt in relevanten Mengen herkommen soll.
Klar, man kann Brennstoffzellen mit Erdgas betreiben oder Wasserstoff aus Erdgas gewinnen, aber dafür brauchen keine neuen Technologien, da können wir auch einfach unsere Verbrenner statt mit Diesel oder Benzin mit Erdgas tanken.
Ich sehe derzeit keine andere Technologie am Horizont, die CO2- und Emissionsfreies Fahren ermöglichen kann, außer dem E Auto und wem dies egal is, der kann auch weiterhin Benzin oder Diesel tanken.

mfg
kuno


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

15.06.2021 um 09:24
Zitat von mokuzaimokuzai schrieb:denn ich glaube ebenfalls nicht, dass sich das reine Elektroauto wirklich durchsetzen wird sondern dass da eben noch was anderes, besseres nach kommt (z.B. Brennstoffzelle o.ä.)
Was genau ist denn an der Brennstoffzelle so viel besser?


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

15.06.2021 um 09:47
Brennstoffzelle ist doch auch nur ein „Onboard-Generator“ zum Laden der Batterie, so wie der Verbrennermotor im Hybrid. Wird allerdings ohne CO2 Ausstoß betrieben. AFAIK haben die Diesel-UBoote der Marine die Dieselaggregate auch nur zum Laden der Batterie, nicht als Antriebsmaschine. Gefahren wird da wohl elektrisch. Also sozusagen Vorläufer der Elektromobile ^^


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

15.06.2021 um 09:53
Zitat von cpt_voidcpt_void schrieb:Brennstoffzelle ist doch auch nur ein „Onboard-Generator“ zum Laden der Batterie, so wie der Verbrennermotor im Hybrid.
Exakt.

Ich wollte darauf hinaus, dass H2 zwar stark nach ganz toll grün klingt, aber der Wasserstoff fließt nicht von alleine aus einem Bohrloch. Er muss mit 33 kWh / kg mindestens hergestellt werden. Das ist der Brennwert, dazu kommt noch der grundsätzlich Wirkungsgrad der Elektrolyse und dann noch das Verteil- und Lagerproblem.
Kurz: das Brennstoffzellenfahrzeug benötigt pro Kilometer das 2,5 bs 3 fache des Stromes, denn das Elektroauto für den gleichen Weg benötigt. Und aus dem grün wird ein schwarz. ;-)


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

15.06.2021 um 10:07
Zitat von Total_RecallTotal_Recall schrieb:Was genau ist denn an der Brennstoffzelle so viel besser?
Brennstoffzelle war jetzt nur ein Beispiel, vermutlich wird bis dahin gar eine andere Technologie auftauchen.
Aber die Brennstoffzelle hätte m.M.n. den Vorteil, dass man nicht auf Akkus angewiesen ist die auch über die Zeit altern.

Ein E-Auto gebraucht kaufen mit ~ 6-8 Jahre; hmm ich weiß nicht.
Zitat von Total_RecallTotal_Recall schrieb:Kurz: das Brennstoffzellenfahrzeug benötigt pro Kilometer das 2,5 bs 3 fache des Stromes, denn das Elektroauto für den gleichen Weg benötigt. Und aus dem grün wird ein schwarz. ;-)
Also mein Gedanke ist eher:

Windrad -> Elektrolyse -> Gastank


So könnte man ungenutzte Energie abspeichern, während man beim Stom auf Akkus angewiesen ist.
Und ob die Akkus umweltfreundlich sind lasse ich mal offen.


Das ist in meinen Augen auch der Knackpunkt der E-Autos; es wird vehement versucht diese als Umweltfreundlich darzustellen aber irgendwie wird dabei der Blick auf die Herstellung, Entsorgung und Lebensdauer der Akkus verloren.


2x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

15.06.2021 um 10:25
Zitat von mokuzaimokuzai schrieb:Aber die Brennstoffzelle hätte m.M.n. den Vorteil, dass man nicht auf Akkus angewiesen
Da der H2 PKW zwingend auch eine Batterie benötigt, denn die Brennstoffzeile kann mit den Lastwechseln des Motors nichts anfangen, ist das nur halb richtig. Die Akkus sind so um die 10 kWh groß.
Zitat von mokuzaimokuzai schrieb:aber irgendwie wird dabei der Blick auf die Herstellung, Entsorgung und Lebensdauer der Akkus verloren.
Aktuelle H2 Fahrzeuge benötigen einen Drucktank, der 700 bar (!!!) aushält, nebst den spezifischen Bedingungen im Straßenverkehr. Den baust du nicht aus alten Plastiktüten auf. Er wiegt so um die 100 kg. Da es auch Akkus gibt, kommen diese übrigens noch hinzu.

Ein E-Auto ist nicht umweltfreundlich, wie alle anderen Autos auch. Es ist weniger umweltschädlich und nur darum geht es. Und die CO2 Bilanz können wir ändern und tun es auch. Beim fossilen Kraftstoff geht das nicht.


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

15.06.2021 um 10:58
Zitat von mokuzaimokuzai schrieb:Ein E-Auto gebraucht kaufen mit ~ 6-8 Jahre; hmm ich weiß nicht.
Die Akkus scheinen zu halten. Sehr zu meinem Leidwesen, denn gebrauchte Autoakkus mit nur noch etwa 60 % Kapazität gibt es nicht.
Da wären ein, zwei Stück perfekt als Ergänzung zu meiner PV Anlage aber nichts am Markt.
Zitat von mokuzaimokuzai schrieb:So könnte man ungenutzte Energie abspeichern, während man beim Stom auf Akkus angewiesen ist.
Da kann man mit einem Elektroauto auch. Tesla und Hyundai können in die Wallbox zurückspeisen.
Zitat von mokuzaimokuzai schrieb:Und ob die Akkus umweltfreundlich sind lasse ich mal offen.
Auf jeden Fall umweltfreundlicher wie fossile Rohstoffe.
Lustig ist auch, dass die Erzeugung von Handy- und Computerakkus, usw. bis dato bei niemandem den Gedanken der Umweltschädlichkeit aufkommen hat lassen, obwohl diese mehr als drei Viertel der Batterieproduktion ausmachen.
Ein Schelm, wer böses dabei denkt...


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

15.06.2021 um 12:28
Zitat von Total_RecallTotal_Recall schrieb:Da der H2 PKW zwingend auch eine Batterie benötigt, denn die Brennstoffzeile kann mit den Lastwechseln des Motors nichts anfangen, ist das nur halb richtig. Die Akkus sind so um die 10 kWh groß.
Zitat von Total_RecallTotal_Recall schrieb:Aktuelle H2 Fahrzeuge benötigen einen Drucktank, der 700 bar (!!!) aushält, nebst den spezifischen Bedingungen im Straßenverkehr. Den baust du nicht aus alten Plastiktüten auf. Er wiegt so um die 100 kg. Da es auch Akkus gibt, kommen diese übrigens noch hinzu.

Ein E-Auto ist nicht umweltfreundlich, wie alle anderen Autos auch. Es ist weniger umweltschädlich und nur darum geht es. Und die CO2 Bilanz können wir ändern und tun es auch. Beim fossilen Kraftstoff geht das nicht.
Okay, schon wieder was gelernt :-) .
Zitat von kurzschlusskurzschluss schrieb:Die Akkus scheinen zu halten. Sehr zu meinem Leidwesen, denn gebrauchte Autoakkus mit nur noch etwa 60 % Kapazität gibt es nicht.
Da wären ein, zwei Stück perfekt als Ergänzung zu meiner PV Anlage aber nichts am Markt.
Da bin ich gespannt. Ich bin halt einfach mal von meinen Werkzeugakkus ausgegangen und da ist meist irgendwann nach 5-6 Jahren Schluss.
Zitat von kurzschlusskurzschluss schrieb:Da kann man mit einem Elektroauto auch. Tesla und Hyundai können in die Wallbox zurückspeisen.
Sozusagen ein fahrender Stromspeicher ? Interessante Lösung; gibt es dann auch eine Art "Sperrzeit" zu der kein Strom entnommen werden darf damit der Akku morgens wenn es los geht wieder voll ist ?
Zitat von kurzschlusskurzschluss schrieb:Lustig ist auch, dass die Erzeugung von Handy- und Computerakkus, usw. bis dato bei niemandem den Gedanken der Umweltschädlichkeit aufkommen hat lassen, obwohl diese mehr als drei Viertel der Batterieproduktion ausmachen.
Ein Schelm, wer böses dabei denkt...
Fast richtig :-) - ganz lustig wird es dann, wenn genau jene Leute die vor 10-15 Jahren gegen die Handy- und Computerakkus geschrien haben heute mit E-Bikes unterwegs sind deren Akkus locker mal für 4-5 Laptops reichen würden.

Aber Du hast Recht; ich achte auch darauf meine Gerätschaften so lange es geht zu nutzen. Und gerade beim Laptop lässt sich über die BIOS Funktion die Ladung auf 80% begrenzen was die Lebensdauer ungemein erhöht.


2x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

15.06.2021 um 12:34
Ich hoffe halt, dass unser derzeitiger Wagen (nun 11 Jahre alt) noch ein paar Jahre hält bis sich herauskristallisiert was richtig ist und bis die Preise auch mal etwas humaner werden.

Ich selbst fahre ja eh schon seit ~ 16 Jahren mit dem Fahrrad zur Arbeit und wir haben nur 1 Auto.


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

15.06.2021 um 12:45
Zitat von mokuzaimokuzai schrieb:Ich bin halt einfach mal von meinen Werkzeugakkus ausgegangen und da ist meist irgendwann nach 5-6 Jahren Schluss.
Die haben aus Kostengründen auch kein Lademanagentsystem sondern laden mit maximaler Stromstärke bis eine gewisse Spannung anliegt.
Zitat von mokuzaimokuzai schrieb:Sozusagen ein fahrender Stromspeicher ? Interessante Lösung; gibt es dann auch eine Art "Sperrzeit" zu der kein Strom entnommen werden darf damit der Akku morgens wenn es los geht wieder voll ist ?
Das kann man in der Autobahn einstellen. Wobei wahrscheinlich niemand täglich die volle Reichweite benötigt. Für Urlaubsfahren sperre ich halt die Entnahme...
Zitat von mokuzaimokuzai schrieb:ganz lustig wird es dann, wenn genau jene Leute die vor 10-15 Jahren gegen die Handy- und Computerakkus geschrien habe
Wer soll das gewesen sein? Hast du ein Beispiel?


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

15.06.2021 um 12:51
Zitat von kurzschlusskurzschluss schrieb:Wer soll das gewesen sein? Hast du ein Beispiel?
Ein recht Öko eingestellter Nachbar hat vor Jahren sich noch regelmäßig über die ganzen Handy, Tablett und Laptopakkus aufgeregt und seit 2 Monaten fährt er stolz mit dem E-Bike rum - na da musste ich erstmal nachfragen was an den Akkus jetzt anders ist. Die Spitze konnte ich dann nicht lassen.

Gehe aber davon aus, dass er nicht der einzige ist der mal so geredet hat und jetzt aufs mal genau das Gegenteil macht.


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

15.06.2021 um 13:14
Zitat von mokuzaimokuzai schrieb:Okay, schon wieder was gelernt :-)
Gern geschehen.
Zitat von mokuzaimokuzai schrieb:Ich selbst fahre ja eh schon seit ~ 16 Jahren mit dem Fahrrad zur Arbeit und wir haben nur 1 Auto.
Mehr als perfekt geht nicht. Es wäre eigentlich besser, kein Auto zu haben, aber das scheitert meist an guten und nutzbaren Alternativen. Das eigene Auto ist halt eine eierlegende Wollmilchsau, die Transportaufgaben lösen kann, die das Fahrrad nicht kann. Besonders auf dem Land (mein Domizil) ist das einfach ein reales Problem, das ich nicht einfach kleinreden möchte.
Zitat von mokuzaimokuzai schrieb:nd seit 2 Monaten fährt er stolz mit dem E-Bike rum
Ja, so kann's gehen. ;-)


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

15.06.2021 um 13:19
Zitat von Total_RecallTotal_Recall schrieb:Mehr als perfekt geht nicht. Es wäre eigentlich besser, kein Auto zu haben, aber das scheitert meist an guten und nutzbaren Alternativen. Das eigene Auto ist halt eine eierlegende Wollmilchsau, die Transportaufgaben lösen kann, die das Fahrrad nicht kann. Besonders auf dem Land (mein Domizil) ist das einfach ein reales Problem, das ich nicht einfach kleinreden möchte.
Genau die mangelnden Alternativen sind der Grund warum wir zu 2.t noch ein Auto haben. Wir haben zwar Bahnhof und Busverbindungen aber oftmals so Banane getaktet, dass man gar nicht in einer angemessenen Zeit von A nach B kommt.

Meine Frau fährt mit dem Auto ~ 30 Minuten zur Arbeit (eine Strecke; gut 25 km) mit Bus geht es nicht und mit der Bahn wären es 1,5 Stunden für 1 Strecke -- ergo ein Zeitverlust von 2 Stunden am Tag.


Allerdings wird das Auto dann auch gut überlegt genutzt d.h. es wird nicht extra einkaufen gefahren sondern sowas wird auf dem nach Hause weg von der Arbeit oder eben mit dem Fahrrad erledigt. Ebenfalls verbinden wir immer viele Dinge miteinander - wenn man mal was sperriges wo abholen will schaut man, dass man gleich dazu noch Altglas, Sperrmüll etc. wefgbringt


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

16.06.2021 um 12:23
Es gibt eine Brennstoffzelle die mit Methanol funktioniert.
Man braucht keine Drucktanks im Auto und Methanol lässt sich mittlerweile klimaneutral herstellen.

https://www.electrive.net/2019/11/08/gumpert-zeigt-serienversion-der-methanol-brennstoffzelle/


2x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

16.06.2021 um 12:30
Zitat von Maverick75Maverick75 schrieb:Man braucht keine Drucktanks im Auto und Methanol lässt sich mittlerweile klimaneutral herstellen.
Genial, genau sowas meinte ich mit meinem Vergleich von Sparlampe und LED- Birne. Momentan schauen alle noch auf die "Sparlampe" und irgendwann kommt was sinnvolleres ums Eck.


melden