Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Uploadfilter

469 Beiträge, Schlüsselwörter: Internet, Gesetz, Urheberrecht, Artikel 13, Nouploadfilter, Uploadfilter

Uploadfilter

23.03.2019 um 22:39
@satansschuh
Nee, kein Thema. :D
Derzeit denke ich, dass ich keine Partei wählen kann, die meine Interessen voll unterstützt. Ich muss eine Partei wählen, die zwar für eine Sache steht, die mir wichtig ist, dafür aber für eine andere Sache ist, die ich ablehne. :/

Neun Parteien und am Ende sind es nur vier verschiedene Europaparteien. EVP, SPE, ALDE und AKRE und daraus dann die Fraktionen EVP, S&D, ALDE und EKR.

Was ein Dilemma. Will man nun eine Partei wählen, die am Ende die Werte vertritt, die man selbst hat oder will man den Parteien eins auswischen, die sich für Artikel 13 eingesetzt haben und wählt dafür eine Partei, die so garnicht das macht, was man möchte.
Ich stelle gerade fest, dass ich wirklich nur zwischen mehreren schlechten Dingen entscheiden kann. Das demotiviert total und da hat man dann keinen Bock mehr sich die Mühe zu machen und sich für die Wahl zu registrieren. Aber dann gewinnen doch wieder die Falschen.


melden
Anzeige

Uploadfilter

24.03.2019 um 07:33
Kybela schrieb:40.000 Demonstranten heute in München, Berlin 10.000, Hamburg 6000, Köln 4500, ...
Die Zahlen scheinen nicht zu stimmen. Die wurden irgendwie reduziert. In Berlin ist man sich sicher, dass es 40000 waren, Köln sollen 15000 gewesen sein. Stuttgart 18000

Aber wenn man mal bedenkt, WER die Angaben macht, neeee? Lobbyisten, kommerzielle Medien, weißt Bescheid.


melden

Uploadfilter

24.03.2019 um 11:06
In München alleine waren es wohl auch 40k, ich war nirgends ;D zu Pleite für Tickets.

https://www.heise.de/newsticker/meldung/40-000-protestieren-in-Muenchen-gegen-Artikel-13-4347245.html


melden

Uploadfilter

24.03.2019 um 12:26
Wir informieren in Bezug auf die vorgeschlagene Urheberrechtsreform, insbesondere auf Artikel 13, sowie auf den Standpunkt, den Werten und den Zielen der Kampagne. In den Fällen, in denen Urheber Inhalte erschaffen möchten, die Möglichkeiten zur Schaffung eines fairen Urheberrechtsumfelds bieten und eine Finanzierung für diese Produktion erfordern, gewähren wir Mikrozuschüsse, um sie zu unterstützen. Urheber werden ermutigt, sich für diese Zuschüsse zu bewerben, die die Produktionskosten der Ideen decken sollen, die Sie zum Leben erwecken möchten. Diese Mikrozuschüsse stellen sicher, dass Urheber in der Lage sind, sich auszudrücken und dass Sie nicht aus dem Gespräch über das Urheberrecht ausgelassen werden. Create.Refresh unterstützt auch Urheber bei der Verstärkung ihrer Stimmen, indem Sie Ihre Inhalte über verschiedene Netzwerke verteilen.
https://createrefresh.eu/de/faq/

Createrefresh und C4C? Moment...
The ad-hoc coalition Copyright for Creativity (C4C), based in Brussels (Dilbeek), Belgium, is registered in the official EU Transparency Register in the section In-house lobbyists.[3] The website "copyright4creativity.eu" refers to a Brussels (Dilbeek) based public affairs and governemental relations firm, and to EU lobbyist Caroline de Cock, owner of this firm, as coordinator.[4] [5] This firm did organise and communicate the EU Hackathon series for Google and mentions the firm as its client, among other clients from industry and trade associations.[6]
Wikipedia: Copyright_for_Creativity

Huch, also doch Lobbyismus gegen Artikel 13? Kann Newsi ja mal einen Stream zu bringen.
sunshinelight schrieb:Aber wenn man mal bedenkt, WER die Angaben macht, neeee? Lobbyisten, kommerzielle Medien, weißt Bescheid
Lobbyismus wird in alle Richtungen betrieben und die jungen Leute in ihrer Naivität instrumentalisiert. Willkommen in der Realität abseits der Schwarz/Weiß-Malerei.


melden

Uploadfilter

24.03.2019 um 13:39
sunshinelight schrieb:Aber wenn man mal bedenkt, WER die Angaben macht, neeee? Lobbyisten, kommerzielle Medien, weißt Bescheid.
Ist doch normal das da großmanipuliert wird. Wir haben ja auch einen Thread wo über Maniulation der Medien gesprochen wird. Im grunde ist es doch ganz einfach. Seitde mdas Internet in den Jahren weiter expandiert ist, haben so manche Etablierte Medien große verluste Erlitten in ihrem einfluss bereich und ihren Finanziellen erstreben. Was ist als oder beste weg darin, um dem einhalt zu gebieten ohne einma letwas reinzuinvestieren?

Simpel und einfach die fakten verdrehen, lügen und das ganz herunter spielen für dne otto normal Bürger, der noch IHRE Medien benutzt. deshalb wirst du zum einen wenig davon zu lesen bekommen auf der erste nseite, noch groß positives, sondern immer nur die "negativen" seiten.

Lobbyismus pur in dem sich ,die sich davon am meisten versprechen ,rektal die Hand geben. Die Alt Parteien von CDU,CSU und SPD die merken das die junge generation in den alten Medien nicht mehr zu erreichen sind und sie nur noch die alten haben, die sie wählen. Die Medien die ihren Hoheitsanspruch mehr und mehr verlieren und den alternativen des Internets Platz machen müssen und jene die davon Profitieren ,das allumfassende zensur herrscht, das sie darauß ihr Geschäft ziehen.

Gabs schon immer, wenn man bedenkt wie damals die Kirche das lesen der normalen Bürger verteufelt hatte, das fernsehen und das radio für Sünden abfall galt und Videospiele nur Killer hervor bringen. Die simpel Angst der alten Machthungrigen ihre Stellung zu verlieren.


melden

Uploadfilter

24.03.2019 um 17:21
sunshinelight schrieb:Die Zahlen scheinen nicht zu stimmen. Die wurden irgendwie reduziert. In Berlin ist man sich sicher, dass es 40000 waren, Köln sollen 15000 gewesen sein. Stuttgart 18000

Aber wenn man mal bedenkt, WER die Angaben macht, neeee? Lobbyisten, kommerzielle Medien, weißt Bescheid.
Bei Pegida wird auch immer runtergerechnet, aber bei Antifa drauf. So ist das halt, nur das diesmal die sonstigen Gewinner erfahren wie es ist, nicht systemkonform zu demonstrieren.

Was das Thema selbst angeht, so ist es schon ein Problem, das Menschen für nicht eigene Arbeit, Geld bekommen können. Nur trifft der Uploadfilter eben auch die, welche gar kein Geld im Internet machen, sondern aus Hobby und Spass z.B. Musik veröffentlichen oder Kritiken zu Filmen machen.

Hier wäre es wichtig, das die welche Geld verdienen, einen Teil dessen an die Rechteinhaber abtreten, während die ohne Gewinne, es weiterhin kostenlos veröffentlichen dürfen.


melden

Uploadfilter

24.03.2019 um 18:38
sashag schrieb:Bei Pegida wird auch immer runtergerechnet, aber bei Antifa drauf.
Bei den Schüler-Klima Protesten wird auch immer drauf gerechnet. Sie starten zwar mit 500 Schülern, aber nach 50 Metern protestieren nur noch 20 Schüler; Der Rest nimmt sich Schulfrei. ;) Jedenfalls wäre das zu meiner Schulzeit passiert :D


melden

Uploadfilter

24.03.2019 um 18:41
Letztendlich muss man mit seinem Kreuz auf dem Wahlzettel kämpfen, denn Demonstrationen können ja leider einfach ignoriert werden oder es werden, wie hier, einfach Zahlen und Berichte manipuliert.
Dennoch bin ich wirklich überrascht, wie offen jetzt, durch Medien aller Art, Zahlen, Bilder und Videos entweder manipuliert oder gleich ganz vorenthalten werden. Das ist einfach nur ekelerregend!!!
Da kann mir das sterben der klassischen Medien gar nicht schnell genug gehen, denn letztendlich kämpfen diese armseligen Würstchen ohnehin nur gegen das Unvermeidliche an und das auch noch mit ganz miesen Methoden.
Ärgerlich ist ebenfalls, dass die CDU/CSU wohl leider auch weiterhin durch ihre hirnlosen Wähler-Lemminge Unterstützung erfahren wird("Wir wählen die CDU/CSU, weil wir sie schon immer gewählt habe!". Was soll man da noch sagen?).
Tja, das ewig gleiche Thema: "Jung" gegen "Alt".


melden

Uploadfilter

24.03.2019 um 19:14
Redan schrieb:Letztendlich muss man mit seinem Kreuz auf dem Wahlzettel kämpfen,
nicht jeder findet eine für ihn passende Alternative. siehe oben.
Redan schrieb:Wir wählen die CDU/CSU, weil wir sie schon immer gewählt habe
ein bisschen mehr ist schon dahinter.

zumindest haben die Kiddies gelernt, dass man als Politiker Ahnung nicht haben muss und es Lobbies gibt.

mal schaun, ob sich das bei den nächsten Wahlen auswirkt und ob man das belegen kann


melden

Uploadfilter

24.03.2019 um 20:00
Kybela schrieb:nicht jeder findet eine für ihn passende Alternative. siehe oben.
Dann muss man den Wahlzettel eben selber ungültig machen. Alles andere sind Ausreden.
ein bisschen mehr ist schon dahinter.
In diesem Fall nicht, denn es wurde mir wortwörtlich so gesagt. Da steckte kein tieferer Sinn dahinter.
zumindest haben die Kiddies gelernt, dass man als Politiker Ahnung nicht haben muss und es Lobbies gibt.
Natürlich nicht. Man muss nicht Politik studiert haben, um Politiker werden zu können.
mal schaun, ob sich das bei den nächsten Wahlen auswirkt und ob man das belegen kann
Ich glaube nicht mehr dran, denn den Deutschen geht es noch nicht schlecht genug aber das wird schon noch kommen.


melden

Uploadfilter

24.03.2019 um 21:57
Redan schrieb:Dennoch bin ich wirklich überrascht, wie offen jetzt, durch Medien aller Art, Zahlen, Bilder und Videos entweder manipuliert oder gleich ganz vorenthalten werden. Das ist einfach nur ekelerregend!!!
Manipulation durch die Medien wurde besonders in den letzten Jahren oft angesprochen, dann aber von den Leuten belächelt. Witze wurden mit "Lügenpresse" gemacht. Jetzt hat es durch die gestrigen Demos die Leute getroffen, die bisher davon ausgingen, dass die Medien alles korrekt darstellen. Schon kleine Details haben große Auswirkungen. Das fängt schon damit an, dass manche Berichte nur am Rande erwähnt werden oder kurz danach ein "Experte" dazugeholt wird, der allem widerspricht, wofür die Demonstranten stehen.

Bei den Demos waren Menschen aller politischen Richtungen dabei. Links, Mitte, Rechts (Grüne eingeschlossen). Die Sache geht ALLE was an.
Ich hoffe sehr, dass die Leute nun aufmerksam beobachten, wie das Thema durch die Medien geht und was die Politiker tun. Die SPD, die kürzlich noch das Projekt "5%" angestrebt hat, stellt sich nun auf die Seite der Demonstranten. Den Leuten muss klar sein, dass das nur ein Fähnchen im Wind ist und sich NICHTS ändern wird, wenn man Parteien wie diese wählt.

Aber welche Alternative hat man denn? Jede Partei bringt irgendein anderes Unheil mit sich.


melden

Uploadfilter

25.03.2019 um 09:45
Finds ja spannend, wie in den Medien gerade alles verdreht wird. Es wird von bezahlten Demonstranten gesprochen und davon, dass das neue Gesetz doch für ein freies Internet ist und sich alle Gegner irren.

Damit werden die Leser, die sich mit dem Thema nicht auskennen, umgestimmt bzw. belogen.
Nennt man das jetzt schon Lügenpresse? Kontrollierte Medien?


melden

Uploadfilter

25.03.2019 um 13:31
Ford schrieb:und davon, dass das neue Gesetz doch für ein freies Internet ist und sich alle Gegner irren
Hast du eine Quelle?

Ich war auf der Demo in Frankfurt und warte noch auf mein Demogeld *augenroll*. Klar erst waren es Bots und jetzt wo auch Briefe und Demos an- und aufkommen, sind alle bezahlt. Die Polizei geht in Frankfurt von ca. 8000 Demonstranten aus, die friedlich demonstriert haben. Hier eine Liste:
https://netzpolitik.org/2019/demos-gegen-uploadfilter-alle-zahlen-alle-staedte/


melden

Uploadfilter

25.03.2019 um 14:40
@switchy
Eine Quelle wäre zum Beispiel die Bild, die Caspary zitiert.
Aber das ist ja auch alles nicht neuerdings, sondern geht schon wochenlang so. Man muss wirklich nur googlen. Das Internet ist voll davon.

Es ärgert mich einfach, weil sie bei den Leuten, die nicht selber recherchieren und ihre Meinung aus der Zeitung übernehmen, einfach alles für bare Münze nehmen, was dort steht und die Politiker im Fernsehen sagen.

Die Politiker tun so, als würden sie gegen eine Horde Desinformanten kämpfen und gegen Google und sie wären die Helden, die uns ja die Freiheit schenken wollen. In Wahrheit nehmen sie sie aber, um der von den Lobbyisten angedrohten schlechten Presse bei Ablehnung des Artikels zu entgehen.
Jo, als würde die Politik jetzt super dastehen.
Die haben sich lächerlich gemacht und sind nicht mehr ernstzunehmen, verlieren potentielle Wähler, also Zukunft, aber Hauptsache, der kleine Teil, der nicht im Internet unterwegs ist, trägt sie noch auf Händen.
Vermutlich ist es aber auch sein persönliches Anliegen (Axel Voss), da er ohne Internet aufwuchs, das Fernsehen kennenlernte und er ist so voller Nostalgie, dass er den Wandel der Zeit nicht ertragen kann und will sie ganz abschaffen.
Zurück zu den Zeiten, in denen das Fernsehen und Plattenfirmen entschieden haben, wer seinen Traum leben darf, mehr verdienen kann, weil sie die Künstler in Knebelverträge wickeln konnten und der Künstler nur nen Bruchteil abbekam. Ist auch ganz geschickt gemacht, denn mit Artikel 13 eine Nähe zu Urhebern antäuschen, die an und für sich schon nicht das hält, was es verspricht, nein. Da wird dann noch Artikel 12 ins Spiel gebracht, der den Verlagen wieder mehr Geld gibt, dass den Künstlern wieder weggenommen wird.

Ein Rückschritt also, back zu Zeiten, in denen Leute auf Werken anderer Knete machen konnten, den Leuten vorschreiben konnten, was ihnen zu gefallen hatte und schön denen Meinungen aufdrücken konnten.


Ich vermute persönlich noch, dass ältere Menschen zum Beispiel ihre Vorstellung von echten Berufen wieder durchsetzen wollen. Von wegen Influencer, du wirst Bauarbeiter. Was, du willst Youtube machen? Geh ins Kosmetikstudio.

Ein paar alte Herren, die eine ganz andere Vorstellung haben, wollen alle anderen Generationen vorschreiben, was richtig ist und was ein echter Beruf ist und was nicht, also denen ihr Weltbild aufzwingen, das aber nun mal eben nicht mehr zeitgemäß ist und nun mal eben kein allgemeingültiges Weltbild.
Aber Freiheit, jaja.

Und von wegen Naivität und Dummheit, wer wirkt naiver und dümmer?
Die heutigen Generationen oder die Politiker, die sich vor aller Augen lächerlich machen?


melden

Uploadfilter

25.03.2019 um 23:20
@switchy
Schauen wir uns mal die ganz offensichtliche Meinungsmache an. Ich hab mal ein paar Quellen rausgekramt. Einen Artikel konnte ich leider nicht mehr finden, den ich dir unbedingt zeigen wollte, aber die anderen Quellen reichen sicher auf.

Der grobe Überblick mit den Quellen lässt eindeutig erkennen, dass gelogen wird. Und zwar FÜR den Artikel 13. Mir kann niemand sagen, dass da keine Lobbyarbeit oder Ähnliches dahintersteckt. Debatten werden blockiert und die Leser von Artikeln beeinflusst. Neutrale Medien sehen anders aus.


Welte, Philipp (25.03.2019): "Europäische Urheberrechtsreform. Am Ende geht es um die Freiheit." URL: https://www.focus.de/kultur/medien/europaeische-urheberrechtsreform-am-ende-geht-es-um-die-freiheit_id_10502053.html (Stand: 25.03.2019)

Schon der Titel lässt den Leser denken, dass es sich um eine gute Sache handelt. Das ist ein kleines Detail, das schon gleich am Anfang den Leser beeinflusst. Im ganzen Artikel wird die Situation so dargestellt, als würden Plattformen wie Google und facebook Propaganda verbreiten und so die Freiheit bedrohen.
Lieber Autor: Wer im Glashaus sitzt... ;)


CDU/CSU in Europa (23.03.2019). URL: https://twitter.com/CDU_CSU_EP/status/1109467763825889281 (Stand: 25.03.2019)
Dann kommen noch Lügen von einem CDU-Mitglied und Mitglied des EU-Parlaments über angebliche gekaufte Demonstranten und Desinformation. Belege hat er dafür natürlich nicht.


Meuser, Micki (09.03.2019): "Urheberrecht. Der umstrittene Artikel 13 sorgt in Wahrheit für mehr Gerechtigkeit." URL: https://www.welt.de/debatte/kommentare/article189986987/Artikel-13-Das-Urheberrecht-sorgt-fuer-mehr-Gerechtigkeit.html (Stand: 25.03.2019)
Auch hier wird die Urheberrechtsreform schöngeredet. Das wäre doch in großen Teilen Panikmache und Verbraucher wären auf der rechtssicheren Seite. In der genannten Quelle wird der Autor am Ende genannt. Zitat: "Micki Meuser ist Filmkomponist, Musikproduzent und Songwriter. Meuser ist Vorsitzender der Deutschen Filmkomponistenunion – DEFKOM und im Vorstand der Initiative Urheberrecht"

Er ist aber auch im Aufsichtsrat der GEMA.
Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte (GEMA) (2019). URL: https://www.gema.de/die-gema/organisation/aufsichtsrat/ (Stand: 25.03.2019)


Reda, Julia (25.03.2019). URL: https://twitter.com/Senficon/status/1110214454032121859 (Stand: 25.03.2019)
Römeth, Justus (25.03.2019). URL: https://twitter.com/DarthSquig/status/1110204213085261824 (Stand: 25.03.2019)
Der Fraktionsvorsitzende der Fraktion ALDE (EU-Parlament) hat eine Debatte über Artikel 13 unterbunden. Das heißt, dass die Abstimmempfehlung FÜR die neue Urheberrechtsreform sein wird. So kann man Debatten natürlich auch einfach abblocken...


Reda, Julia (25.03.2019). URL: https://twitter.com/Senficon/status/1110267025287454720 (Stand: 25.03.2019)
In Straßburg wird gerade kurz vor der Abstimmung kräftig für das neue Gesetz geworben.


Hoffentlich machen andere auch mal die Augen auf. Morgen wird bestimmt mit JA abgestimmt. Das dürfen wir nicht auf uns sitzen lassen.
Aber was will man machen, wenn Petitionen und Demos wohl nichts nützen?

Gefährlich wird es aber, wenn morgen mit NEIN abgestimmt wird. Denn dann versucht man es einfach ein anderes Mal. Große Einbußen brauchen die Verantwortlichen bei der Europawahl nicht zu befürchten.


melden

Uploadfilter

26.03.2019 um 00:12
Jessas, der Voss:

https://www.zeit.de/digital/internet/2019-03/axel-voss-artikel-13-uploadfilter-urheberrechtsreform

er konnte keine Frage beantworten, wie das Ding umzusetzen ist.
Teilt am Ende aber aus:
Finden Sie, dass Ihre Partei Ihnen in den Rücken gefallen ist?

Voss: Nein. Das Urheberrecht ist komplex, mit verschiedenen Rechten und Ausnahmen versehen. Ich kann schon verstehen, dass sich keiner detailliert damit beschäftigt. Was ich nicht verstehe, ist, warum man sich dann äußert. Man sollte sich schon die Mühe machen, sich mit dem Gesamtkonstrukt auseinanderzusetzen. Dann würde man erkennen: So schlimm ist das alles nicht.


melden

Uploadfilter

26.03.2019 um 00:42
@Kybela
Er kann keine Fragen beantworten, aber andere haben sich nicht detailliert damit beschäftigt. *Gröööööhl*


melden

Uploadfilter

26.03.2019 um 10:12
sunshinelight schrieb:Die heutigen Generationen oder die Politiker, die sich vor aller Augen lächerlich machen?
Es geht weniger darum jemanden in Schutz zu nehmen, sondern dass Politiker ebenso dem Lobbyismus unterliegen wie Personen des öffentlichen Lebens. Es gibt berechtigte Kritik aber die geht bei den stumpfen Parolen und der Panikmacherei unter.
sunshinelight schrieb:Und von wegen Naivität und Dummheit, wer wirkt naiver und dümmer?
Derjenige der leugnet, dass im 21. Jahrhundert Kampagnen ohne Bots und bezahlte Schreiberlinge auf Social Media ablaufen ist bestenfalls als naiv zu beschreiben, ja. Parolen setzen Menschen in Bewegung, keine bloßen Fakten. Das Internet ist scheinbar für die meisten User "Neuland", auch diejenigen die sich über die Aussage hinter ihrer xone lustig gemacht haben, weil sie nebenbei Pornhub bedienen können und sich deshalb für Hacker halten. Solange Rezensionen, Likes und Abos legal gekauft werden können ist eine Meinung nichts wert - genauso wie die von Politikern.


melden

Uploadfilter

26.03.2019 um 10:26
Ford schrieb:Jetzt hat es durch die gestrigen Demos die Leute getroffen, die bisher davon ausgingen, dass die Medien alles korrekt darstellen.
Und wer soll das sein? 16 Jährige?
Als erwachsener Mensch weiß man, dass Medien Meinungen modulieren - so what.
In der Schule wird ihnen nicht beigebracht wie der Hase läuft.

Die Augenwischerei ist doch hier, dass man animmt nur eine Seite biege sich die Welt, wie sie sich gefällt.
Wiegesagt gibt es konstruktive, aber leise Kritik von beiden Seiten, die in der Sache gerechtfertigt ist, nur das hat Null mit der gegenwärtigen, lauten Art der Debatte zu tun, die sich nurnoch auf Personen und auf Parolen bezieht, als wolle man großmäulig in der Kommentarspalte die Revolte proben. Wer hier keinen Beweis dafür sieht wie leicht es im Internet ist eine toxische Community zu kreieren, weil er für 4chan zu jung war, der wird auch nicht begreifen, warum es Kontrollinstanzen benötigt, die Trends analysieren bevor sie das Staatswesen an der Basis durch Fake News auseinanderkloppen.


melden
Anzeige

Uploadfilter

26.03.2019 um 11:04
gentoo schrieb:Derjenige der leugnet, dass im 21. Jahrhundert Kampagnen ohne Bots und bezahlte Schreiberlinge auf Social Media ablaufen ist bestenfalls als naiv zu beschreiben, ja.
Es gibt keine Beweise, dass Demonstranten bezahlt wurden und Meinungen gekauft wurden. Selbst für alle anderen Behauptungen der Politiker gibt es keine Belege, jedoch Belege dagegen.
Also was hast du gesagt?


melden
183 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Pc vs. menschl. Gehirn109 Beiträge