Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Uploadfilter

483 Beiträge, Schlüsselwörter: Internet, Gesetz, Urheberrecht, Artikel 13, Uploadfilter, Nouploadfilter

Uploadfilter

16.02.2019 um 15:48
sunshinelight schrieb:diese Unterscheidung kommt im Dokument nicht vor.

Eben doch.
die Privatperson als Creator kommt doch gar nicht vor?


melden
Anzeige

Uploadfilter

16.02.2019 um 15:49
Nerok schrieb:So macht sich die CDU ganz sicher noch beliebter.
Das die Idioten von der CDU und andere sowieso JEDE Kritik heutzutage als "fake news" oder "fake accounts" abstempeln zeigt doch shcon eher wie fern die vo nder heutigen realität entfernt sind. Was für die wichtig ist, ist die tatsache das sie wiedermal in ihrer kleinen filter blase aus dem jahre 1980 herumdümpeln und glauben ,so den fortschritt aufhalten zu können. Das sie jedoch dadurch hundertausende bis millionen von Menschen dadurch vergraulen und dadurch noch als die bösewichtige sich öffentlich kenntzeichnen, ist denen nicht mal bewusst, wenn man sie darauf anstößt.

Der großtei lder heutigen Partien hat leider immer noch einen IQ, der fern ab der heutigen Zeit existent ist. das lustigste ist ja am schluss, wenn sie dann fragen, wieso und warum niemand sie wählen möchte.


melden

Uploadfilter

16.02.2019 um 15:50
@Kybela
Doch, natürlich. Auch ich könnte mich dransetzen und Videos hochladen. Das kann jeder. Heißt aber nicht, dass ich die Hand aufhalten kann.
Ist nämlich nicht mein Recht, dass Werbepartner mich supporten.


melden

Uploadfilter

16.02.2019 um 16:03
Mech schrieb:Das die Idioten von der CDU und andere sowieso JEDE Kritik heutzutage als "fake news" oder "fake accounts" abstempeln
Nicht nur die CDU macht das. Alle Parteien im Bundestag machen das. Jeder Politiker sitzt in seiner eigenen Filterblase und denkt sich Gesetze aus, die einfach nur bescheuert sind.


melden

Uploadfilter

16.02.2019 um 16:12
Ferraristo schrieb:Nicht nur die CDU macht das. Alle Parteien im Bundestag machen das. Jeder Politiker sitzt in seiner eigenen Filterblase und denkt sich Gesetze aus, die einfach nur bescheuert sind.
Macht den mist den SPD und CDU betrieben haben jetzt nicht besser, sondern zeigt doch das die fern ab von heutigen Lebensweise überhaupt existieren. Wenn wir uns alleine mal anschauen WER dafür gestimmt hat, sollte man die bis zum zusammen brechen ihrer Parteien und auscheiden aus dem Weltpolitischen geschehen nicht mehr wählen.


melden

Uploadfilter

16.02.2019 um 21:04
sunshinelight schrieb:Dann mach doch auch andere Dinge.

Aber generell kann ich sagen:
Wenn man Youtube nur nutzt, um Geld zu machen, dann ist da doch schon die falsche Motivation vorhanden.

Youtube ist keine Garantiestation für gewinnbringende Unterhaltung, du machst das in erster Linie als Privatperson aus Spaß.
Ist genau das gleiche, wie hier im Forum zu posten, nur mit Videos.
Dass manche Geld dafür bekommen, ist ein Bonus und Glücks- und -idealfall, aber Youtube nutzt du immer noch in deiner Freizeit - du hast keine Ansprüche, die du einfordern kannst.
Natürlich nicht aber wenn man sich die großen Youtuber anschaut, dann machen sie teilweise mehrere Millionen Euro Gewinn im Jahr und das mit minimaler Arbeit und haben dabei auch noch einen riesigen Spaß.
Es ist doch vollkommen klar, dass davon viele träumen. Es macht für Einzelpersonen auf jeden Fall mehr Sinn, sich als Youtuber zu versuchen als regelmäßig Lotto zu spielen.

Auf Patreon gibt es Kanäle, auf denen die Beteiligten im Monat über 40.000 Euro Umsatz machen, alleine dadurch, dass sie sich Filme und Serien gemeinsam im Freundeskreis ansehen(Reaction Videos). Da wird die "Arbeit" zum Hobby, mit dem man richtig gut verdienen kann.

Kein Wunder, dass es immer mehr Menschen in diese Richtung zieht, denn wer hat schon Lust, sich jeden Tag in aller Früh aus dem Haus zu schleppen, sich dann mit dem Auto oder den öffentlichen Verkehrsmitteln durch den grauenhaften Großstadtverkehr zu bewegen, irgendwann auf der Arbeit anzukommen und dann nochmal mindestens ca. 9 Stunden teilweise hart zu arbeiten, nur um anschließend wieder den ganzen Weg nach Hause fahren zu müssen und das alles für eventuell nur schlechtes bis mittelmäßiges Gehalt.
Da ist ein "Job" als Youtuber oder auf Patreon um einiges entspannter, weniger zeitintensiv(unsere Lebenszeit ist unbezahlbar) und eventuell auch finanziell lohnenswerter.

Die alten Medien werden immer unwichtiger und der ganze Artikel 13 Mist ist doch nur ein letztes verzweifeltes aufbäumen gegen das Unvermeidliche.
ARD und ZDF braucht doch keiner mehr in Zeiten von Netflix, Amazon Prime und Youtube und das wissen die grauen Herren auch.
Den Verantwortlichen muss man ordentlich Feuer unterm Hintern machen, damit sie mal verstehen, dass sie nicht immer wieder und wieder ihr Wort brechen können, ohne dass mal ein Echo kommt und das geht am besten durch lautstarke Demonstrationen denn Unterschriftenaktionen alleine scheinen ja wirklich nichts zu bringen.


melden

Uploadfilter

17.02.2019 um 09:02
@Redan

Natürlich gibt es sehr erfolgreiche Youtuber und Influencer.
Bei denen steckt allerdings durchaus eine Menge Arbeit hinter ihren Inhalten.
Was so locker-flockig zufällig improvisiert und aus dem Ärmel geschüttelt wirkt, ist häufig vielfach geübt und wiederholt worden. Es werden ganze Teams beschäftigt, es werden Locations gemietet und vieles mehr. Dann sind die 40.000€ im Monat (die ohnehin meiner Meinung nach nicht SO verbreitet sind) relativer zu betrachten.

Auch jeden Tag flippig und gut drauf sein kann irgendwann anstrengen.

Es sieht zwar immer so toll und einfach aus, aber abhängig von dem, was man macht und auf welchem Niveau ist das eindeutig auch Arbeit.

Und man sitzt nicht nur 20 Minuten täglich auf der Couch, erzählt dumme Witze und freut sich dann über den nächsten Tausender auf dem Konto.


melden

Uploadfilter

17.02.2019 um 09:39
Redan schrieb:Natürlich nicht aber wenn man sich die großen Youtuber anschaut, dann machen sie teilweise mehrere Millionen Euro Gewinn im Jahr und das mit minimaler Arbeit und haben dabei auch noch einen riesigen Spaß.
Definiere bitte “groß“. Die großen, die mir jetzt einfallen, sind Julien, Rezo...

Youtube: SANTA der BOSS feat. EXSL95 (Offizielles Musikvideo)

Allein in diesem Video steckt mehr Arbeit als in sonstwas. Zeitglich stellte er mit seinem Team noch drei andere Videos auf die Beine.

Er lässt es sich auch nicht nehmen, seine Videos, in denen er Zuschauerfragen beantwortet, aufwändig zu gestalten.

Youtube: Was ist mit meiner NASE los? (HeyJu) | Julien Bam

Bei Rezo ist das ähnlich. Auch wenn der zwischendurch mehr Blödsinn macht. So Formate, in denen er irgendwas anguckt und Memes nachstellt, oder so. Aber ich meine, er hat sich auch mal dazu geäußert.

Youtube: Was aktuell los ist...

Flying Uwe hat nicht nur Youtube, in denen er (mittlerweile) nur Vlogs macht, er hat seine Firma, sein Kungfu und gerade erfüllt er sich seinen Lebenstraum: Den MMA.

Begonnen hat alles mit Youtube, in dem er mit seinem Cousin Kungfu-Fights choreographierte und es mit Humor verband, hatte Fitnessvlogs. Aber er ist nicht stehengeblieben, sondern hat sich seine Träume erfüllt und das alles kam durch den Bock aufs Entertainment.
Auch hier sehe ich keine minimale Arbeit.

Was mit Tanzverbot ist und Konsorten, klar, Beispiele für die Gegenseite gibt es immer, aber eben auch die andere. Und die halte ich für viel inspirierender.

Aber um das mit dem Spaß mal zu beantworten, so gibt es auch Friseure, die Spaß an ihrem Job haben. Oder Pflegekräfte, die dafür brennen, was sie machen. Es gibt Banker, für denen sind Zahlen alles im Leben.
Redan schrieb:Kein Wunder, dass es immer mehr Menschen in diese Richtung zieht, denn wer hat schon Lust, sich jeden Tag in aller Früh aus dem Haus zu schleppen, sich dann mit dem Auto oder den öffentlichen Verkehrsmitteln durch den grauenhaften Großstadtverkehr zu bewegen, irgendwann auf der Arbeit anzukommen und dann nochmal mindestens ca. 9 Stunden teilweise hart zu arbeiten, nur um anschließend wieder den ganzen Weg nach Hause fahren zu müssen und das alles für eventuell nur schlechtes bis mittelmäßiges Gehalt.
Da ist ein "Job" als Youtuber oder auf Patreon um einiges entspannter, weniger zeitintensiv(unsere Lebenszeit ist unbezahlbar) und eventuell auch finanziell lohnenswerter.
Ich gebe dir Recht, das ist sehr verlockend. Einige machen das sicher auch deswegen.
Aber denen war bestimmt auch klar, dass es eine 50:50 Chance gibt und keine Garantie.
Redan schrieb:Die alten Medien werden immer unwichtiger und der ganze Artikel 13 Mist ist doch nur ein letztes verzweifeltes aufbäumen gegen das Unvermeidliche.
ARD und ZDF braucht doch keiner mehr in Zeiten von Netflix, Amazon Prime und Youtube und das wissen die grauen Herren auch.
Den Verantwortlichen muss man ordentlich Feuer unterm Hintern machen, damit sie mal verstehen, dass sie nicht immer wieder und wieder ihr Wort brechen können, ohne dass mal ein Echo kommt und das geht am besten durch lautstarke Demonstrationen denn Unterschriftenaktionen alleine scheinen ja wirklich nichts zu bringen.
Das ist das traurige und die denken nicht mal so weit, als dass sie wirklich glauben, dass wir tatsächlich das konsumieren, was sie uns vorsetzen?
Ich werde CDU nie wählen und SPD und werde keinen Fernseher mehr anschmeißen. Die werden von mir ihre heißgeliebten Stimmen und Views nicht bekommen. Die werden sich noch umgucken. Und eventuell kann man mit den richtigen Leuten in der Regierung das Gesetz wieder gerade biegen.


melden

Uploadfilter

18.02.2019 um 06:20
sunshinelight schrieb:Definiere bitte “groß“. Die großen, die mir jetzt einfallen, sind Julien, Rezo...
Pewdiepie ist da natürlich das Paradebeispiel. Oder andere englischsprachige Youtuber, die über 10 Millionen Abonnenten haben.
Große deutsche Youtuber kenne ich außer Gronkh und diese Bibi eigentlich kaum.
Natürlich kommt so ein Erfolg eher selten vor aber man hat es wenigstens selbst ein bisschen in der Hand, ganz im Gegensatz zu Glücksspielen, bei denen ebenfalls der große Gewinn lockt.

Deine Beispiele sind ja ganz nett aber ich denke eher an Let's Player mit über 10 Millionen Abonnenten, die nur Games zocken, ohne irgendetwas zu schneiden und den rest der Zeit hyperaktiv rumhampeln und herumkreischen, als wären sie auf Drogen.
Auf Patreon setzen sich manche einfach auf die Coach und schauen sich in der Gruppe Serien wie Game of Thrones oder The Walking Dead an, reden aschließend ein bisschen darüber und kassieren dafür, wie gesagt, richtig viel Geld pro Monat, wenn sie beliebt sind.
Klar, die Videos werden noch auf 10 Minuten Bildmaterial runtergeschnitten aber im Vergleich zu dem Spaß, den sie haben und das Geld, das sie damit verdienen, ist das wohl kaum harte Arbeit.
Im Endeffekt hängen sie mit Freunden ab, lassen sich dabei filmen und kassiern dann die Kohle, aufgrund der Abozahlen.
sunshinelight schrieb:Aber um das mit dem Spaß mal zu beantworten, so gibt es auch Friseure, die Spaß an ihrem Job haben. Oder Pflegekräfte, die dafür brennen, was sie machen. Es gibt Banker, für denen sind Zahlen alles im Leben.
Und einige erfolgreiche Youtuber haben eben alles gleichzeitig. Spaß, Ruhm und jede Menge Kohle, mit minimalem Arbeitsaufwand.
Letztendlich wäre jeder gerne finanziell so erfolgreich wie Pewdiepie und hätte dabei gerne gleichzeitig dermaßen viel Spaß und um diesen Traum geht es.
Die Rassismusvorwürde etc. sind da nur ein Sturm im Wasserglas, wenn du dir mit 500 Euro-Scheinen den Hintern abputzen kannst, nie wieder arbeiten musst und jeden Tag einfach nur Spaß hast, bei dem, was du tust.
sunshinelight schrieb:Ich gebe dir Recht, das ist sehr verlockend. Einige machen das sicher auch deswegen.
Aber denen war bestimmt auch klar, dass es eine 50:50 Chance gibt und keine Garantie.
Man kann es ja nebenberuflich als Youtuber versuchen, wobei es auch mehr Sinn macht, englisch zu sprechen, wenn man erfolgreich werden will. Als rein deutschsprachiger Kanal ist man auf Youtube einfach zu limitiert.
sunshinelight schrieb:Das ist das traurige und die denken nicht mal so weit, als dass sie wirklich glauben, dass wir tatsächlich das konsumieren, was sie uns vorsetzen?
Ich werde CDU nie wählen und SPD und werde keinen Fernseher mehr anschmeißen. Die werden von mir ihre heißgeliebten Stimmen und Views nicht bekommen. Die werden sich noch umgucken. Und eventuell kann man mit den richtigen Leuten in der Regierung das Gesetz wieder gerade biegen.
Das Problem ist, dass viele alte Leute auch weiterhin CDU und Co. wählen werden. Wieder einmal werden es die alten Leute sein, die den jüngeren Leuten das Leben schwer machen. Natürlich gibt es auch Ausnahmen, wie zum Beispiel die "Marmeladenoma" aber dennoch sehe ich das Hauptproblem wirklich darin, dass zu viele Wähler, Wirtschaftsbosse und Politiker nicht nur körperlich, sondern auch im Herzen und Geiste alt sind und gleichzeitig viel zu viel Macht haben, das Leben der jüngeren Generationen negativ zu beeinflussen.

Es reicht wirklich und es wird Zeit, die Politiker endlich abzustrafen, denn anders verstehen die es einfach nicht. Sie sind wie Kleinkinder in der Trotzphase, die ständig ihre Grenzen austesten und solange ihnen keine Grenzen gesetzt werden, werden sie auch immer weiter gehen, denn ihre Trotzphase scheint einfach kein Ende nehmen zu wollen.

Und was die alten Medien betrifft, so muss ich einfach nochmal erwähnen, dass ich den Fernseher eigentlich nur noch benötige, um Games zu zocken. Wenn ich mal Bock auf Sachen wie RTL und Co. habe, kann ich beispielsweise auf Angebote wie TV Now zurückgreifen.
Gedruckte Zeitungen sind komplett überflüssig und absolute Papierverschwendung.

Wie gesagt, ist dieser Artikel 13 Müll ein letztes verzweifeltes aufbäumen gegen das Unvermeidliche, das aber gleichzeitig entlarvt, wie korrupt, verdorben und velogen viele Politiker leider sind.
Man kann diesen Leuten nicht vertrauen.


melden

Uploadfilter

18.02.2019 um 15:50
Redan schrieb:Pewdiepie ist da natürlich das Paradebeispiel. Oder andere englischsprachige Youtuber, die über 10 Millionen Abonnenten haben.
Ja, es ist wirklich ganz schlimm, dass sie es schaffen, Menschen zu unterhalten und davon auch noch leben können. Ich versteh dein Problem nicht, denn du könntest dich auch vor die Kamera setzen und irgendwas machen. Du machst es nur nicht.
Und wenn du es machst und keinen Erfolg hast, bist du frustiert und gönnst es anderen noch weniger, weil es bei dir nicht geklappt hat. Es wird auch nicht jeder Sänger berühmt, also müssen wir den erfolgreichen natürlich auch den Erfolg vermiesen, weil ich muss ja zur Baustelle und es kann ja nicht sein, dass jemand gemütlich im Studio steht und ein Liedchen trällert. Ne lange Zeit war das Fernsehen eine große Nummer und jetzt, wo sie merken, wo Inhalte neuerdings konsumiert werden, müssen die natürlich alle Youtuber schlecht reden. “Es ist ja keine Leistung...mimimi... Da ist ja keine Mühe hinter... mimimi...“ Schon schade, dass es eben nicht so leicht zu pauschalisieren ist und selbst wenn, wäre es egal, weil jeder das gucken kann, was er möchte und wenn er sich eben angucken will, wie jemand sich hyperaktiv ins Spiel einfügt, dann ist es doch gut, dass jemand da ist, der es tut. Angebot und Nachfrage, so war es beim Fernsehen auch.
Und Leistung bringen andere YTer auch und werden durch Support gewürdigt, da steht das Fernsehen auch immer noch im Abseits. Ja, die Leute wollen eben gucken, was sie gucken wollen und wenn es kein Fernsehen ist, ok.
Ich kann es auch verstehen. Im Fernsehen läuft doch nur Scheiße. Bauer sucht Frau, Schwiegertochter, Frauentausch, DSDS, Supertalent---- GÄÄÄÄHN! Dschungelcamp ist auch nicht mehr interessant, todöde. Und das soll dann eine Leistung sein? Das soll Content sein? Was bieten die uns? Ach ja, Wiedeeholungen in Dauerschleife und dann wird die Werbung immer mehr. Geil. Nee, dann lieber Julien Bam.

Andere gucken dann Lets Plays.
Redan schrieb:Deine Beispiele sind ja ganz nett aber ich denke eher an Let's Player mit über 10 Millionen Abonnenten, die nur Games zocken, ohne irgendetwas zu schneiden und den rest der Zeit hyperaktiv rumhampeln und herumkreischen, als wären sie auf Drogen.
siehe oben.
Redan schrieb:Und einige erfolgreiche Youtuber haben eben alles gleichzeitig. Spaß, Ruhm und jede Menge Kohle, mit minimalem Arbeitsaufwand.
Hör ich da Neid? Ja, ich glaub, ich hör da Neid. Und Missgunst.
Redan schrieb:Rassismusvorwürde
?
Redan schrieb:Das Problem ist, dass viele alte Leute auch weiterhin CDU und Co. wählen werden. Wieder einmal werden es die alten Leute sein, die den jüngeren Leuten das Leben schwer machen. Natürlich gibt es auch Ausnahmen, wie zum Beispiel die "Marmeladenoma" aber dennoch sehe ich das Hauptproblem wirklich darin, dass zu viele Wähler, Wirtschaftsbosse und Politiker nicht nur körperlich, sondern auch im Herzen und Geiste alt sind und gleichzeitig viel zu viel Macht haben, das Leben der jüngeren Generationen negativ zu beeinflussen.
Ich glaube nicht. Es gibt mehr jüngere Generationen. Leider auch welche, die nicht wählen dürfen.
Egal, wir werden was bewirken. Verlass dich drauf.
Redan schrieb:Und was die alten Medien betrifft, so muss ich einfach nochmal erwähnen, dass ich den Fernseher eigentlich nur noch benötige, um Games zu zocken. Wenn ich mal Bock auf Sachen wie RTL und Co. habe, kann ich beispielsweise auf Angebote wie TV Now zurückgreifen.
Andere gucken YT.
Redan schrieb:Wie gesagt, ist dieser Artikel 13 Müll ein letztes verzweifeltes aufbäumen gegen das Unvermeidliche, das aber gleichzeitig entlarvt, wie korrupt, verdorben und velogen viele Politiker leider sind.
Man kann diesen Leuten nicht vertrauen.
Ja, das wusste ich schon immer. Dann aber jetzt noch so offen gegen den Koalitionsvertrag zu verstoßen, ist die oberste Spitze der Dreistigkeit.


melden

Uploadfilter

18.02.2019 um 18:24
Mich wunderts, dass das iwie als "internes" Problem gehandhabt wird!
Beim letzten Datenschutzeinschnitt gabs Massenproteste, Anonymus war sehr ruehrig, viele Medienberichte. Wos jetzt ans Eingemachte geht meckern die potentiell Betroffenen auf ihrem Kanal (am Stammtisch) rum und das "Establishment" spuert kaum Gegenwind.


:mlp:


melden

Uploadfilter

18.02.2019 um 18:26
Konventzionelle Medien berichten null darüber...ich habe die letzten Tage reichlich herumgefragt, ob Personas xyz etwas über Artikel 13 wüssten..die erschreckende Antwort war: Artikel 13?Kann man das essen?

-.-


melden

Uploadfilter

18.02.2019 um 20:12
sunshinelight schrieb:Ja, es ist wirklich ganz schlimm, dass sie es schaffen, Menschen zu unterhalten und davon auch noch leben können. Ich versteh dein Problem nicht,
Du hast anscheinend einen Großteil meines Posts missverstanden, ist eher mein Eindruck.
Ich habe kein Problem damit.

Was hälst du von Logan Paul?
sunshinelight schrieb:Ich kann es auch verstehen. Im Fernsehen läuft doch nur Scheiße. Bauer sucht Frau, Schwiegertochter, Frauentausch, DSDS, Supertalent----
Schonmal was von Arte gehört? An der Stelle muss ich auch ARD und ZDF etwas in Schutz nehmen, denn Phoenix, WDR und Alpha sind beispielsweise auch ganz gute Sender und gehören ja zu ARD und ZDF. 100 % schlecht sind die beiden Sender also auch nicht.
Und Schund wie Berlin Tag und Nacht oder den Köln-Ableger schaue ich mir auch ab und zu, Online, an, denn solche Quatschsendungen voller asozialer Figuren bauen das Selbstwertgefühl auf, wenn man mal down ist und sind auch für einige billige Lacher gut.
sunshinelight schrieb:Hör ich da Neid? Ja, ich glaub, ich hör da Neid. Und Missgunst.
Natürlich hörst du Neid. Ich habe doch gesagt, dass Pewdiepie, scheinbar, "alles" hat und jeder gerne finanziell so gut dastehen würde, mit vergleichsweise minimalem Arbeitsaufwand. Wenn ich so leben könnte, würde ich es auch machen. Wäre geil so.
Und Missgunst? Äh, nein?

Wenn ich allerdings an die Kardashians/Jenners denke...
sunshinelight schrieb:?
Er hat in einem Livestream aus Wut das N-Wort gesagt und wurde dafür auseinander genommen. Er hat sich entschuldigt und danach war, größtenteils, Ruhe. Einige Youtuber, wie beispielsweise KSI, mögen ihn aber scheinbar überhaupt nicht und werfen ihm so allerhand vor(er sei ein Rassist, Anti-Semit etc.).
sunshinelight schrieb:Ich glaube nicht. Es gibt mehr jüngere Generationen. Leider auch welche, die nicht wählen dürfen.
Egal, wir werden was bewirken. Verlass dich drauf.
Wenn die Politiker es weiterhin so bunt treiben, kommt es vorher zu Gewaltausbrüchen. Es hat sich in den letzten 10 jahren einfach bereits schon zu viel Mist angesammelt.
sunshinelight schrieb:Andere gucken YT.
Oder, wie ich, alle drei.

Wobei ich jetzt sagen muss, dass Streamingdienste auch nicht immer das gelbe vom Ei sind. Sei dir immer darüber im klaren, dass absolut nichts, was du beispielsweise bei Amazon "kaufst", wirklich dir gehört.
Falls Amazon die Rechte an dem Film, der Serie, dem Song oder Buch verliert, können sie dir, rein theoretisch, jederzeit dein ausgeliehenes Produkt wieder entfernen bzw. müssen es eventuell sogar.
Warner Bros. wollen zum Beispiel jetzt auch ihren eigenen exklusiven Streamingdienst starten. Wenn man bedenkt, wo die so alles ihre Finger mit drin hatten und was demnach von Netflix, Amazon und Co. verschwinden wird, ist das schon krass...
So gesehen haben die guten alten DVDs und BluRays also noch lange nicht ausgedient.
Ich war wohl etwas verblendet, weil ich so ein Internetfanboy bin...
Meine Kritik an vielem anderen steht aber immer noch und ich glaube, dass es in 20 Jahren das Fernsehen, so wie wir es heute kennen, nicht mehr geben wird. Daran werden auch unsere vertrockneten Marionettenpolitiker nichts ändern können.
sunshinelight schrieb:Ja, das wusste ich schon immer. Dann aber jetzt noch so offen gegen den Koalitionsvertrag zu verstoßen, ist die oberste Spitze der Dreistigkeit.
Was ist nochmal der Sinn von Wahlprogrammen? Einfach nur noch ein Hohn.


melden
Lemniskate
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Lemniskate

Lesezeichen setzen

Uploadfilter

18.02.2019 um 22:01
stanmarsh schrieb am 15.02.2019:Ich denke, dass man dem Trend zu youtub&Co. irgendwie Einhalt gebieten will.
Das erscheint irgendwie so.
Dachte ich auch direkt dran.
stanmarsh schrieb am 15.02.2019:Durch Artikel 13 werden Hürden geschaffen, die den Spielraum der Streamer/Youtuber und Plattformen einschränken (sollen). Ohne (zukünftig lizenzpflichtigen) Fremdkontent wäre die Reichweite der Streamer/youtuber bei weitem nicht so hoch.
Und zack alle weg...diese vielen Neureichen die mit ihrer Kohle gott weiß was anstellen könnten.

:|


melden

Uploadfilter

18.02.2019 um 22:54
Entschuldigung, ich versteh dieses Sozialneid geplaenkel nicht.
Jeder Doedel kann sich doch auch nach Feierabend hinsetzen und ein Vid erstellen ob nu Steuererklärungstipps Kochrezepte oder politische Incorrectness!
Yt ist fuer mich Demokratie Pur- Jeder hat die Chance was draus zu machen, unabhaengig von Bildung, Intelligenz, Elternhaus oder Beziehungen. Man muss es nur tun! Und wenns nich laeuft, auch egal, man hat ja nix investiert und sitzt auf einem Schuldenberg wie ein gescheiterter Tupperware Vertreter.
Von daher kann ich Niemanden seinen Erfolg neiden, nur weil ich den Arsch nicht hochbekomm!


:mlp:


melden
Lemniskate
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Lemniskate

Lesezeichen setzen

Uploadfilter

18.02.2019 um 23:47
syndrom schrieb:Entschuldigung, ich versteh dieses Sozialneid geplaenkel nicht.
Neid?
Wo hast du den denn heraus gelesen?
:ask:


melden

Uploadfilter

19.02.2019 um 00:48
Redan schrieb:Du hast anscheinend einen Großteil meines Posts missverstanden, ist eher mein Eindruck.
Ich habe kein Problem damit.
Scheinbar schon. Sorry mal an dieser Stelle von mir.
Redan schrieb:Was hälst du von Logan Paul?
Mich interessieren mehr die deutschen Charaktere. Schaue auch nur deutsche YTer.
Redan schrieb:Schonmal was von Arte gehört? An der Stelle muss ich auch ARD und ZDF etwas in Schutz nehmen, denn Phoenix, WDR und Alpha sind beispielsweise auch ganz gute Sender und gehören ja zu ARD und ZDF.
Kann ich nicht beurteilen. Ich war nie Fan vom öffentlich rechtlichen. Daher kann ich dazu keine Meinung preisgeben. Heißt aber auch nicht, dass ich die ganze Zeit RTL geguckt habe. Nein. Aber Pro7. Aber wie gesagt, nur Wiederholungen und im Fernsehen kommt alles neue dann, wenn es schon wieder alt ist.
Redan schrieb:Wobei ich jetzt sagen muss, dass Streamingdienste auch nicht immer das gelbe vom Ei sind. Sei dir immer darüber im klaren, dass absolut nichts, was du beispielsweise bei Amazon "kaufst", wirklich dir gehört.
Falls Amazon die Rechte an dem Film, der Serie, dem Song oder Buch verliert, können sie dir, rein theoretisch, jederzeit dein ausgeliehenes Produkt wieder entfernen bzw. müssen es eventuell sogar.
Ja, aber du zahlst für die Streamings ja weniger.


melden

Uploadfilter

19.02.2019 um 12:21
sunshinelight schrieb:Scheinbar schon. Sorry mal an dieser Stelle von mir.
Wie zum Henker kommst du darauf? Weil ich das, was Pewdiepie(bei dem ich nebenbei gesagt auch ein Subscriber bin) und viele andere(nicht alle!!!) Youtuber tun, nicht als harte Arbeit ansehe?
Tu ich auch nicht. Und? Kreativ? Möglich. Unterhaltsam? Klar. Charismatisch? Selbstverständlich. Aber harte/schwere Arbeit?
Auf gar keinen Fall, es sei denn, sie sind regelmäßig wöchentlich mindestens 40-50 Stunden lang mit dem erstellen von Youtube-Videos beschäftigt undzwar bei voller Konzentration auf ihre Tätigkeit.
Trotzdem gönne ich es ihnen. Genau das gleiche, wenn jemand 10 Millionen im Lotto gewinnt.
Das würde ich den Leuten genau so gönnen, obwohl sie viel weniger dafür getan haben als die erfolgreichen Youtuber.
Neid und Missgunst gehen nicht automatisch Hand in Hand.
Es tut mir leid, wenn du diesbezüglich bisher andere Erfahrungen gemacht haben solltest aber ich verstehe wirklich nicht, was dein Problem ist, denn deine Unterstellungen sind wirklich aus der Luft gegriffen.
Die wenigsten erfolgreichen Youtuber würden behaupten, dass sie so hart arbeiten, wie die "normale" Bevölkerung(einer der Gründe, weshalb sie so beliebt sind, ist ihre Bescheidenheit) also wieso tust du das dann?

Allerdings gibt es natürlich auch Youtuber, die viel und hart arbeiten.
Die Leute bei Rocket Beans TV zum Beispiel, obwohl die wohl eher auf Twitch groß sind.
Das ist harte Arbeit mit Redaktion, unterschiedlichen Formaten, Kanälen(beispielsweise Game Two) etc.
Nur leider sind die auf Youtube nicht wirklich groß geworden, aus irgendeinem Grund.
Ja, es frustriert mich, dass solche Arbeit auf Youtube scheinbar nicht honoriert wird aber das heißt noch lange nicht, dass ich es den anderen Youtubern nicht gönne.

Also, um das nochmal klarzustellen: Ich gönne jedem Youtuber, der erfolgreich ist, den Erfolg, selbst einem Logan Paul und KSI, obwohl ich beide, menschlich gesehen, zum kotzen finde.
sunshinelight schrieb:Mich interessieren mehr die deutschen Charaktere. Schaue auch nur deutsche YTer.
Wie kannst du dann beurteilen, welche Art von Content diese englischsprachigen Youtuber anbieten? Ich habe nie über Julien Bam geurteilt und mich nur auf die Youtuber konzentriert, die ich kenne.
Ob Julien Bam hart und gut arbeitet oder nicht, spielt überhaupt keine Rolle, wenn ich meine Aussagen überhaupt nicht auf ihn bezogen habe. Nochmal: Ich kenne außer Gronkh(und ein bisschen PietSmiet und LeFloid) keinen Content von einem großen deutschen Youtuber also erlaube ich mir diesbezüglich auch gar kein Urteil.
sunshinelight schrieb:Kann ich nicht beurteilen. Ich war nie Fan vom öffentlich rechtlichen. Daher kann ich dazu keine Meinung preisgeben. Heißt aber auch nicht, dass ich die ganze Zeit RTL geguckt habe. Nein. Aber Pro7. Aber wie gesagt, nur Wiederholungen und im Fernsehen kommt alles neue dann, wenn es schon wieder alt ist.
Es ist Bildungsfernsehen. Arte ist ein deusch-franzöischer Sender. Das kann natürlich auch mal trocken sein. Es ging mir darum, aufzuzeigen, dass nicht alles schlecht ist, was so im Fernsehen läuft. Pro Sieben meide ich eigentlich, weil ich die deutschen Synchronisationen kaum ertragen kann. Außerdem wurden in deutsch synchronisierten Comedys die Publikumsgelächter durch Lachkonserven ersetzt.
Furchtbar!!!
sunshinelight schrieb:Ja, aber du zahlst für die Streamings ja weniger.
Nicht wirklich viel weniger. 40 Euro oder mehr pro Staffel sind schon möglich(2,99 € pro Folge). Auf Dauer bin ich nicht davon überzeugt, dass das gute Deals sind. Und Bücher kann man noch nichtmal richtig auf einen Stick, externe Festplatte oder so downloaden...
Aber es ging ja um Streamingdienste. Ich sehe deren Zukunft momentan leider nicht mehr so rosig, vor allem nicht in Bezug auf Netflix.
Und niemand weiß, ob es Amazon in 20 Jahren überhaupt noch geben wird.
Selbst der Amazon-Geschäftsführer glaubt nicht daran, dass Amazon auf Dauer bestehen wird.

Sehr viele Dinge im Internet sind momentan sehr unsicher, leider.


melden

Uploadfilter

19.02.2019 um 15:51
Ich habe so das ungute Gefühl das es beim Artikel 13 garnicht mal so sehr um Urheberrechte geht.
Die Urheberrechte werden hier nur vorgeschoben um die Meinungshoheit der Mainstreammedien wieder zu stärken. Auch Politisch könnte man hier den Alternativen Medien einen Riegel vorschieben.
Kann und darf ja schließlich nicht sein das der Pöbel sich im Internet eine eigene Meinung bildet.
Das dieses Thema nicht in ARD und ZDF kommuniziert wird, wundert mich nicht.
Kommt denen doch gerade Recht wo deren Sch.. eh keiner sehen will.

Für Bertelsman und Springer ist das freie Internet die Büchse der Pandora die wieder geschlossen werden muß.

Am besten den Stecker ziehen und gut ist! :)

Das ist nur meine ganz persönliche Meinung zu dem Thema.


melden
Anzeige

Uploadfilter

19.02.2019 um 17:17
Redan schrieb:Wie zum Henker kommst du darauf? Weil ich das, was Pewdiepie(bei dem ich nebenbei gesagt auch ein Subscriber bin) und viele andere(nicht alle!!!) Youtuber tun, nicht als harte Arbeit ansehe?
Tu ich auch nicht. Und? Kreativ? Möglich. Unterhaltsam? Klar. Charismatisch? Selbstverständlich. Aber harte/schwere Arbeit?
Auf gar keinen Fall, es sei denn, sie sind regelmäßig wöchentlich mindestens 40-50 Stunden lang mit dem erstellen von Youtube-Videos beschäftigt undzwar bei voller Konzentration auf ihre Tätigkeit.
Trotzdem gönne ich es ihnen. Genau das gleiche, wenn jemand 10 Millionen im Lotto gewinnt.
Das würde ich den Leuten genau so gönnen, obwohl sie viel weniger dafür getan haben als die erfolgreichen Youtuber.
Neid und Missgunst gehen nicht automatisch Hand in Hand.
Es tut mir leid, wenn du diesbezüglich bisher andere Erfahrungen gemacht haben solltest aber ich verstehe wirklich nicht, was dein Problem ist, denn deine Unterstellungen sind wirklich aus der Luft gegriffen.
Die wenigsten erfolgreichen Youtuber würden behaupten, dass sie so hart arbeiten, wie die "normale" Bevölkerung(einer der Gründe, weshalb sie so beliebt sind, ist ihre Bescheidenheit) also wieso tust du das dann?
Ich dachte, das wäre jetzt als Missverständnis geklärt und abgehakt? :ask:
Redan schrieb:Wie kannst du dann beurteilen, welche Art von Content diese englischsprachigen Youtuber anbieten?
Tu ich gar nicht. Ich habe deutsche YTer als Beispiel dargelegt, bis du mit deinen englischsprachigen ankamst.
Ich kann deren Erfolg nur ansprechen und das, was du sagst.
Redan schrieb:Es ist Bildungsfernsehen. Arte ist ein deusch-franzöischer Sender. Das kann natürlich auch mal trocken sein.
Wenn ich Fernsehen gucke, will ich unterhalten werden, nicht geschult.


melden
306 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt