weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Waffen/Krieg der Zukunft

556 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, Waffen, Zukunfgt
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffen/Krieg der Zukunft

31.07.2010 um 15:57
Fedaykin schrieb:ich rede von den echten Drohnen und deren Entwicklungen, nicht von Battletechschreiberlingen oder Fan Fiktion.
Hab ich auch gemeint, die können ganz herkömmlich und konventionell abgeschossen werden. ;)
Und billig sind die auch nicht.


melden
Anzeige
vegi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffen/Krieg der Zukunft

31.07.2010 um 17:04
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Abgelöst von Flugzeugen, nach WWII keine Schlachtschiffentwicklungen mehr -->Fregatten, Zerstörer
Die usa führte die schiffe doch wieder ein den dienst weil es anderen an geschützen mangelte,wundert mich allgemein wieso schiffe keine attelerie mehr haben,bzw man wieder neu mit solchen projekten startet(pzh2000 auf freggate)

frag mich wieso man net einfach ein kleinen träger nahm und da einfach stat helikoptern paar geschütze drauf montierte!

war glaub ich zur vietnam era,aber heut besteht das selbe problem


melden

Waffen/Krieg der Zukunft

02.08.2010 um 12:48
Hab ich auch gemeint, die können ganz herkömmlich und konventionell abgeschossen werden.
Und billig sind die auch nicht.
---------------------------------------------------------------------------

tja sofern man sie aufspürt.

sie fliegen hoch, sind klein , haben kleine IR und Radasignaturen, und sind immer noch billiger als Flugzeuge oder gar ausgebildete Piloten.



-----------------------------------------------------
Die usa führte die schiffe doch wieder ein den dienst weil es anderen an geschützen mangelte,
------------------------------------------

naja 2 Stück haben sie behalten bis in die 90er



---------------------------------
wundert mich allgemein wieso schiffe keine attelerie mehr haben,bzw man wieder neu mit solchen projekten startet(pzh2000 auf freggate)
-------------------------------------------

gab es mal aber im Allgmeinen braucht man keine Ari auf SChiffen.


melden

Waffen/Krieg der Zukunft

02.08.2010 um 13:29
@tingplatz
>>>Jetzt lass mal so ein Ding in Afghanistan operieren. Was haben die, um so etwas aufzuhalten?
Ist irgendwo was entdeckt was nach Stellung riecht, kannst du das punktgenau plätten. Kollateralverluste würden kaum noch vorkommen.<<<

Alte und sich bewerte RPG7 Raketen z.b. ein Treffer auf Verbindugsglieder in den Beinen und der Mech ist ein unbewegliches Schrotthaufen. In einer Halben Stunde schrauben die Einheimischen schon alle Sensoren und Edelmettalteile von Dem Ding ab.... :)

>>>Warum so ins Detail gehen, dass er irgendwo "hängen bleibt". Vielleicht am Stacheldraht einer Viehweide? Nö das ist kein Argument. Er braucht keine Gebirgsstrasse, wo früher die Mudschahidin auf die Russen warteten. Und sprungfähige Mechs würden dort ganz klar der Sieger sein.<<<

Ein Sprung in die Höhe in den Bergen und man braucht die Edelmetallteile nicht mal abschrauben, man kann alles ruhig am Fusse des Berges aufsammeln. Rutschiger Untergrund ist so eine Sache. Da kannst du mit 100 Tonnen Gewicht nicht lange rumspringen. Gehen wird schon problematisch genug sein.


melden
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffen/Krieg der Zukunft

02.08.2010 um 14:25
@seryj
Ähmm du weißt doch sicher, dass ein Mech von seiner theoretischen Konzeption eine elastische Myomermuskulatur hat und seine Sprünge mit Jetpacs bewerkstelligt, also auch denn Sprung beim Aufsetzen so abfedert? Auch das Gehen ist völlig unproblematisch, es wird mit dem menschlichen Gleichgewichtsinn über einen Neurohelm gearbeitet. Aber wie schon erwähnt, mir gehts nicht um technische Details die es noch nicht gibt, sondern um das theoretische Konzept eines ultramobilen Kampfsystems.

Klar kann man einen Mech beschädigen, nur da mußt du nahe herankommen und auch noch ein bewegliches Ziel treffen. Dazu kommt noch dass es wie bei anderen Waffen verschiedene Typen, für verschiedene Anforderungen gibt. Da gibt es auch die wendigen schnellen Typen mit erheblicher Feuerkraft, die einen RPG7 Schützen auf Abstand halten. Bei Battletech gibts dazu auch Gauss-Gewehre für die Mech-Abwehr.

it55312,1280751918,woah
und manche können es gar nicht erwarten, bis es sowas geben würde :D


melden

Waffen/Krieg der Zukunft

02.08.2010 um 15:30
>>>Auch das Gehen ist völlig unproblematisch<<<

auf festem Untergrund vielleicht, aber nicht in Afganischen Bergen wo jeder Stein abrutschen kann.


>>>Klar kann man einen Mech beschädigen, nur da mußt du nahe herankommen und auch noch ein bewegliches Ziel treffen.<<<

Die effektivste Kriegstaktik war immer und ist immer noch, Hinterhalt... Er kommt zu mir. ;)


p.s. Gegen Bauern mit Mistgabeln sind die Mechs natürlich effektiv, aber ich sehe keine Vorteile gegen Panzer auf offenem Feld?? Mechs sind teuer, sind leicht zu beschädigen weil viele hydraulische und gelenkartige Teile, die bei kleinsten Verbiegungen oder Rissen in Schläuchen schon zu Funktionsstörungen führen, sind sehr reparaturaufwendig und haben einen hohen Verschleiss.
Das alles heisst du hast am Schlachtfeld viel weniger Mechs als der Gegner Panzer. Wobei der Gegner hat genug Panzer um sie aufzuteilen und auch anders wo zur gleichen Zeit einzusetzen. z.B. deine Mechfabrik zu Hause auslöschen, Nachschub zu blockieren usw., wärend du nur gerade mal genug Mechs für diese eine Schlacht sammeln könntest.

10 Mechs gegen 100 oder weit mehr Panzer geht nicht gut aus. ;)


melden

Waffen/Krieg der Zukunft

02.08.2010 um 16:31
Gleichgewichtsinn über einen Neurohelm gearbeitet. Aber wie schon erwähnt, mir gehts nicht um technische Details die es noch nicht gibt, sondern um das theoretische Konzept eines ultramobilen Kampfsystems
---------------------

wenn wir von Ultarmobil reden fallen Läufer nun mal weg.



und wir reden noch gar nicht über Details, sondern über genrelle Grenzen die die physik eh schon vorgibt.

Ich sehe nicht warum so ein kampfplattform Füße braucht.

DAfür könnte man auch einfach einen schwer gepanzerten Hubschrauber oder panzer Basteln.

(warum sollte der nicht auch Sprungdüsen haben oder Tauchfähgi sein können?, wie du sagtest wenn die Tech für nen Mech da ist, kann ich auch alle anderen Waffensysteme aufmotzen.)



naja ein Blick in die letzten 50 Jahre zeigt jedenfalls, das der Trend in richtung minituarisierung und automatisierung geht und nicht auf ÜBerschwere Gerätschaften.


melden

Waffen/Krieg der Zukunft

02.08.2010 um 16:33
Klar kann man einen Mech beschädigen, nur da mußt du nahe herankommen und auch noch ein bewegliches Ziel treffen. Dazu kommt noch dass es wie bei anderen Waffen verschiedene Typen, für verschiedene Anforderungen gibt. Da gibt es auch die wendigen schnellen Typen mit erheblicher Feuerkraft, die einen RPG7 Schützen auf Abstand halten. Bei Battletech gibts dazu auch Gauss-Gewehre für die Mech-Abwehr.
-....---------------

Die Gausgewehre/ Kanonoen haben eine lächerliche Reichwetie von ca 1 Km.


melden

Waffen/Krieg der Zukunft

02.08.2010 um 16:34
Gegen Bauern mit Mistgabeln sind die Mechs natürlich effektiv, aber ich sehe keine Vorteile gegen Panzer auf offenem Feld?? Mechs sind teuer, sind leicht zu beschädigen weil viele hydraulische und gelenkartige Teile, die bei kleinsten Verbiegungen oder Rissen in Schläuchen schon zu Funktionsstörungen führen, sind sehr reparaturaufwendig und haben einen hohen Verschleiss.
--------------------------------------

Seryj, das sind doch nur Technische Details, du vergisst das voher der Plot Device erfunden wird damit sowas nicht passiert.


melden
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffen/Krieg der Zukunft

02.08.2010 um 20:08
seryj schrieb:Mechs sind teuer, sind leicht zu beschädigen weil viele hydraulische und gelenkartige Teile, die bei kleinsten Verbiegungen oder Rissen in Schläuchen schon zu Funktionsstörungen führen, sind sehr reparaturaufwendig und haben einen hohen Verschleiss.
hehehe :D Ja über sowas reden wir besser nicht. Kennst du überhaupt die Bücher von Classic Battletech?
Fedaykin schrieb:Die Gausgewehre/ Kanonoen haben eine lächerliche Reichwetie von ca 1 Km.
In Battletech doch nicht. ;) Dort reissen Gausskugeln aus Waffen riesige Kerben in die Landschaft, wenn daneben geballert wird. Gaussgeschosse aus Gaussgewehren haben kleinere Reichweiten, weil die Waffe nicht mehr hergibt, um transportabel zu bleiben. Was es jetzt in der Realität gibt ist nur ein Versuchsprototyp, weil die Materialen noch nicht viel hergeben, inklusive der mitgeführten Energiemenge, die noch nirgendwo transportabel abgespeichert werden kann.
Aber auch da ist immerhin ein Anfang gemacht. Wer weiß welches Potential da eines Tages abgerufen wird.


melden

Waffen/Krieg der Zukunft

02.08.2010 um 22:27
@Fedaykin

Dann habe ich auch einen Plot Device, Panzer auf Antigravitation Kissen... :)
Und eine Luft-Lande Einheit aus T-1000 Terminator's aus flüssigem Metal zu Panzerdeckung...


@tingplatz
>>>Kennst du überhaupt die Bücher von Classic Battletech?<<<

Leider nicht. Aber ich habe Star Wars gesehen. :)
Die Rückkehr der Jedi-Ritter: die Ewoks stampfen die imperialen Battlemechs in den Grund und Boden..


melden
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffen/Krieg der Zukunft

02.08.2010 um 22:35
@seryj
Die Star Wars Mechs, sind ein Witz gegen die Omnimechs der Clans aus Battletech ;)

Ich freu mich schon auf Mechwarrior 5 und seine Nachfolger. Hab über 50 Romane davon. Die Fortsetzungen sind nicht so gut. (MDA)

Hab immer gedacht es kommt mal ein Film raus.

Der Trailer M5



:D :D


melden

Waffen/Krieg der Zukunft

03.08.2010 um 11:19
Battletech doch nicht. Dort reissen Gausskugeln aus Waffen riesige Kerben in die Landschaft, wenn daneben geballert wird.
------------------------------------------------------

ich rede von Offiziellen Werten gemäß FASA, und das ist Kanon, nicht die Schreiberlinge


und 22 Hexfelder sind nicht die Welt und dann noch mit mießen Trefferwerten.




-----------------------------------------------------------------------------------------------
Gaussgeschosse aus Gaussgewehren haben kleinere Reichweiten, weil die Waffe nicht mehr hergibt, um transportabel zu bleiben. Was es jetzt in der Realität gibt ist nur ein Versuchsprototyp, weil die Materialen noch nicht viel hergeben, inklusive der mitgeführten Energiemenge, die noch nirgendwo transportabel abgespeichert werden kann.
-----------------------

Ist Egal deine Mechwaffen haben miese Reichweiten während heutgie Artellirie die Teile aus 40 Km distanz mit HEAT Bombletes eindecken kann.




-----------------------------------------------------
Aber auch da ist immerhin ein Anfang gemacht. Wer weiß welches Potential da eines Tages abgerufen wird.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nicht das meiste, denn Energieprobleme und größe wird man nie gravierden verkleinern.

wahrscheinlich werden Waffensystem für Schiffe.


melden
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffen/Krieg der Zukunft

03.08.2010 um 14:26
Fedaykin schrieb:Ist Egal deine Mechwaffen haben miese Reichweiten während heutgie Artellirie die Teile aus 40 Km distanz mit HEAT Bombletes eindecken kann.
Hast du denn schon wieder vergessen, dass ich nicht für Mechs aus den Romanen plädiere, sondern für modifizierte mit aktueller Technik?. *kopfschüttel* Hexfeldaris sind unrealistisch, dass weiß doch jeder. ;)


melden

Waffen/Krieg der Zukunft

03.08.2010 um 17:21
Hast du denn schon wieder vergessen, dass ich nicht für Mechs aus den Romanen plädiere, sondern für modifizierte mit aktueller Technik?. *
-------------------------


ich dachte du wolltest keine Technsichen Details, damit wären wir wieder bei der Grundaussage, ein Mech macht Technisch, Taktisch, Strategisch keinen Sinn.



--------------
kopfschüttel* Hexfeldaris sind unrealistisch, dass weiß doch jeder
---------------

genau wie der Mech an sich bzw die Eigenschaften die er in dem Universum hat, schön das du mal soweit bist.


Also es deutet nicht auf die Entwicklung von größeren Kampfkolossen in der Zukunft hin, genauso wenig wie jemals ein Orgre Tank entwickelt wurde


melden
vegi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffen/Krieg der Zukunft

03.08.2010 um 19:28
genauso wenig wie jemals ein Orgre Tank entwickelt wurde

War das nicht einfach ein panzer der Tserie-80 oder 90?


melden
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffen/Krieg der Zukunft

04.08.2010 um 11:01
Fedaykin schrieb:genau wie der Mech an sich bzw die Eigenschaften die er in dem Universum hat, schön das du mal soweit bist.
Nö, ich seh nur nicht ein Spiel und Wirklichkeit mit einander zu vermischen. Ich kann doch nicht "Romanwaffen" mit "Spielwerten" hernehmen um ein Konzept mies zumachen. Da bist du auf dem falschen Dampfer. Wenn du von weitreichender Realari redest, dann stell dir vor, dass die auch theoretisch in einem Supporter-Mech eingebaut werden kann. Und die kann er dort hintragen und in Stellung gehen, wo keine SFL hinlangt. Genau so bei den Raketenwerfern. Du sagst dass er ein großes Ziel ist und das er von zielgenauen Raketen zerlegt werden kann. Ich sage: er kann diese zielgenauen Raketen selbst mit sich führen und hat auch noch ein RAS dabei auf neusten Standart. Dazu ist er beweglicher als eine Raketen SFL.

it55312,1280912500,decoy

und das was die Herkules hier in Form von Täuschungskörper gegen Raketenangriffe abfeuert, kann auch ein Mech dann abfeuern. Gegen jedes Angriffsmittel, wird es auch Gegenmittel geben. Nur wartet ein Mech eben mit unerreichter Mobilität auf. (von der Theorie natürlich, bevor du wieder mit Technikdetails kommst)


melden

Waffen/Krieg der Zukunft

04.08.2010 um 17:11
War das nicht einfach ein panzer der Tserie-80 oder 90?
-------------------------

Nö, war Fiktiv wie ein Battlemech

Wikipedia: Ogre_(game)



-----------------------------------------------------------------------------
Ich kann doch nicht "Romanwaffen" mit "Spielwerten" hernehmen um ein Konzept mies zumachen. Da bist du auf dem falschen Dampfer.
-----------------------

Äh du hast diese Werte und Romanbeschreibungen gemacht um dieses Waffensystem überhaupt nutzbar zu machen. Denn die tollen Eigenschaften eines Mechs lassen sich ja Physikalisch nicht herleiten.



--------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wenn du von weitreichender Realari redest, dann stell dir vor, dass die auch theoretisch in einem Supporter-Mech eingebaut werden kann.
-----------------------------------------------

zum Xten mal ? Warum sollte man etwas auf Füße Stellen?


-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Und die kann er dort hintragen und in Stellung gehen, wo keine SFL hinlangt. Genau so bei den Raketenwerfern.
---------------------------

Nein aufgrund einer Masse ect ist ein mech je nach gelände noch Angepister als andere Fortbewegungsformen.


-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Du sagst dass er ein großes Ziel ist und das er von zielgenauen Raketen zerlegt werden kann. Ich sage: er kann diese zielgenauen Raketen selbst mit sich führen und hat auch noch ein RAS dabei auf neusten Standart. Dazu ist er beweglicher als eine Raketen SFL.
------------------------------------------------------------------------------------------

Nein die meisten mechst bewegen sich zwiscehn 30 und 40 Km/H sind größere Zielscheiben

als zb ander Raketenträger und ein rAS neuesten STand kann ich auch woanders einbauen


also realistisch betrachtet stellt sich für einen Mech nur eine Frage.

Warum sollte ich 50 bis 100 Tonnen Stahl aufrecht auf einen komplizierten Gehappart hinstellen von Bodendruck, Gleichgewicht, mal ganz zu schweigen.

Warum sollte ich so Fortschrittliche Waffensysteme nicht einfach auf Ketten oder Räder packen.

und warum nicht auf mehere Fahrzeuge verteilen, womit mehr Flexibilität und Redundanz gegeben wäre.


melden

Waffen/Krieg der Zukunft

04.08.2010 um 17:14
http://www.scifi-forum.de/science-fiction/scifi-allgemein/34167-mechas-sinn-5.html
-------------

hier die Diskussion in einem anderen Forum, mit noch vielen anderen Abstruseren japanischen Mechas als Vergleich.


melden
Anzeige
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffen/Krieg der Zukunft

04.08.2010 um 20:10
Fedaykin schrieb:Nein aufgrund einer Masse ect ist ein mech je nach gelände noch Angepister als andere Fortbewegungsformen.
Woher willst du denn das wissen? Ein KampfläuferSystem braucht keine Straße. Er schreitet/springt über Gräben/Flüsse/Barrikaden/Stellungen, wo bei SFLs Sense im Gelände ist, die brauchen dann eine Behelfsbrücke oder es ist Schluß.
Fedaykin schrieb:Warum sollte ich 50 bis 100 Tonnen Stahl aufrecht auf einen komplizierten Gehappart hinstellen von Bodendruck, Gleichgewicht, mal ganz zu schweigen.
Warum sollte ich so Fortschrittliche Waffensysteme nicht einfach auf Ketten oder Räder packen.
und warum nicht auf mehere Fahrzeuge verteilen, womit mehr Flexibilität und Redundanz gegeben wäre.
Weil Ketten und Räder mindestens befestigten Boden brauchen. Ein Mech kann Sümpfe, Flüsse ohne Brücken mit Jetpaks überspringen. Aber das bringe ich immer als Argument und du kommst mit Bodendruck und Gleichgewicht. So kann man nicht konzeptionell diskutieren. Bodendruck und Gleichgewicht sind im Mech gelöste Probleme.
Nochmal: Ich gehe davon aus, dass ein Mech einmal existieren könnte, aber mit Waffen seiner Zeit und nicht aus den Romanen. Ich hab bis jetzt die Linie gehalten, nur du vermengst ständig Romanwaffen, Fasawerte und Realwaffen. Das völliger Nonsens, so kann man keine vernünftige Diskusion führen.


melden
348 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden