Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Bitcoins - Die neue Währung mit Zukunft?

1.191 Beiträge, Schlüsselwörter: Geld, Bitcoins

Bitcoins - Die neue Währung mit Zukunft?

16.12.2018 um 13:00
kuno7 schrieb:vor ein paar Minuten ne Gold- und ne Silbermünze bestellt, schließlich is bald Weihnachten. ;)
:) viel Spaß damit...
... solche Münzen sehen zudem auch schöner aus als Bitcoins ;)


melden
Anzeige

Bitcoins - Die neue Währung mit Zukunft?

19.01.2019 um 22:46
Gildonus schrieb am 29.11.2018:Bei Bitcoin und Co. gibt es aber keinen "richtigen" Bedarf oder wirtschaftliche Notwendigkeit. Es geht nur ums Zocken mit einer "imaginären Ware", die keiner braucht und um nichts Anderes.
Da liegst du falsch. Es gibt eine Menge an Webseite die BTC oder Bitcoin nehmen. Das Zocken hat der Erfinder des Bitcoins nicht voraus gesehen IMHO. Und
Optimist schrieb am 16.12.2018:Bitcoins - Die neue Währung mit Zukunft?
wird sich nicht sein. Zumindest bis alle gelernt haben wie man BTC in einer Wallet haben kann etc. Es gibt immer noch Menschen die nicht wissen wie man einen Email Konto aufmacht.


melden

Bitcoins - Die neue Währung mit Zukunft?

20.01.2019 um 08:48
@ganj421
Du hast bei mir nur die Überschrift zitiert, ich weiß selbst gar nicht mehr was ich ansonsten noch geschrieben hatte?
Aber egal, es kommt jetzt nur darauf an:
ganj421 schrieb:Zumindest bis alle gelernt haben wie man BTC in einer Wallet haben kann etc. Es gibt immer noch Menschen die nicht wissen wie man einen Email Konto aufmacht.
So isses.

Deshalb wird BTC erst ab dem Zeitpunkt flächendeckend möglich sein können, wenn die jetzigen älteren Menschen gestorben sind, eher gehts nicht.


melden

Bitcoins - Die neue Währung mit Zukunft?

21.01.2019 um 04:31
beim btc wird es aber ein Ende geben, und dann wird das Ding nur noch hin und her geschoben, irgendwann ist alles bei einem^^ passt in unsere Gesellschaft xD
Deshalb wird BTC erst ab dem Zeitpunkt flächendeckend möglich sein können, wenn die jetzigen älteren Menschen gestorben sind, eher gehts nicht.
bis dahin sind die btc schon soweit aufgeteilt das unsereins nichtmal mehr den Hauch einer Chance hat an einen ganzen ranzukommen....


melden

Bitcoins - Die neue Währung mit Zukunft?

21.01.2019 um 08:59
Daveman schrieb:beim btc wird es aber ein Ende geben, und dann wird das Ding nur noch hin und her geschoben, irgendwann
Daveman schrieb:bis dahin sind die btc schon soweit aufgeteilt das unsereins nichtmal mehr den Hauch einer Chance hat an einen ganzen ranzukommen....
das ist auch noch ein Punkt wie es kommen wird, richtig.
Es wird im Prinzip so ähnlich sein wie damals beim Goldstandard. Deshalb wurde dieses System dann durch Fiatgeld ersetzt.

Nun fällt mir aber gerade ein:
Einerseits wird BTC mal begrenzt sein und nicht reichen können.
Aber die Coins sind doch wer weiß wie oft "teilbar". Lässt sich denn nicht über diesen "Trick" dann eine ausreichende Masse schaffen?


melden

Bitcoins - Die neue Währung mit Zukunft?

21.01.2019 um 17:45
@Optimist

1 btc sind 1000 milli bitcoin (mBtc) oder 100 Millionen Satoshi (Sat)

dann gibts noch den selten verwendeten Term "Bits" oder microbitcoin (µbtc) dass sind 100 Satoshi oder 1/1.000.000 Bitcoin.

Bitcoins sind auch nicht teilbar sondern aus Sat zusammegesetzt. Die gesamte Software bzw Blockchain rechnet nur mit Satoshi.

Insgesamt gibt es 100.000.000 mal 20.999.999,9769 Satosi.
Also 2.099.999.997.630.000 oder 2 Billiarden 99 Billionen 999 Milliarden 997 Millionen 630 Tausend oder 2,1*10^15, das sollte reichen.

wobei die ersten 50 Btc, also der Genesis Block nicht bewegbar ist.

Und von allen bisher "geminten" Bitcoin gelten 5-20% als verloren.
Da das Passwort oder der Masterkey vergessen wurde oder die Besitzer der wallets gestorben sind und die Zugangsdaten nicht weitergegeben haben.


melden

Bitcoins - Die neue Währung mit Zukunft?

21.01.2019 um 18:31
@mildmr
aha, danke für die Aufklärung.

Somit ist ja dieses Geldsytem auch nicht so viel besser als Fiat (wo man die Geldmenge auch relativ beliebig vermehren kann).

Wurde es damals beim Aufkommen des BTC nicht mal publiziert, dass es gerade ein Vorteil sei dass dieses System nur eine begrenzte Menge haben wird (ähnlich auch wie bei den Edelmetallen)?

Und nun ist dieser Vorteil pfutsch? (weil man erkannt hat, dass das so gar nicht machbar wäre? :) )


melden

Bitcoins - Die neue Währung mit Zukunft?

21.01.2019 um 18:45
Vor allem kommt mir 20% Schwund jetzt auch viel vor. Noch dazu da dieser Wert ja nicht kleiner wird und immer jemand vergisst oder stirbt.


melden

Bitcoins - Die neue Währung mit Zukunft?

21.01.2019 um 19:29
Optimist schrieb:Somit ist ja dieses Geldsytem auch nicht so viel besser als Fiat (wo man die Geldmenge auch relativ beliebig vermehren kann).
Da hat das eine mit dem anderen ja nichts zutun!
Nur weil man Bitcoin in kleinere Einheiten aufspalten kann, werden es ja nich mehr. Wäre Bitcoin die einzige Währung weltweit, dann würde einer wachsenden Menge von Waren und Dienstleistungen eine gleichbleibende (oder gar schrumpfende) Menge an Geld gegenüberstehen, was dann logischerweise zu ständig fallenden Preisen führt, sprich Deflation vom feinsten.
Beim Fiat Geldsystem isses eher umgekehrt, nämlich Inflation, aber diese is zumindest theoretisch steuerbar, je nach Anforderung des jeweiligen Wirtschaftsraum.
cs89 schrieb:Vor allem kommt mir 20% Schwund jetzt auch viel vor. Noch dazu da dieser Wert ja nicht kleiner wird und immer jemand vergisst oder stirbt.
Es geht ja nich um den Wert, sonder um die Anzahl der Bitcoin, die verloren gegangen is.

mfg
kuno


melden

Bitcoins - Die neue Währung mit Zukunft?

21.01.2019 um 19:51
@kuno7
kuno7 schrieb:...Wäre Bitcoin die einzige Währung weltweit, dann würde einer wachsenden Menge von Waren und Dienstleistungen eine gleichbleibende (oder gar schrumpfende) Menge an Geld gegenüberstehen, was dann logischerweise zu ständig fallenden Preisen führt, sprich Deflation vom feinsten.
Beim Fiat Geldsystem isses eher umgekehrt, nämlich Inflation, aber diese is zumindest theoretisch steuerbar, je nach Anforderung des jeweiligen Wirtschaftsraum.
das verstehe ich alles bzw. hatte ich damals verstanden, als noch nicht gesagt worden war, dass der BTC in kleinere Einheiten aufspaltbar ist (oder ich das vielleicht einfach nur nicht wusste, dass dies so ist)

Aber da eben BTC aufspaltbar ist, dachte ich, das entspricht auch einer Ausweitung der Geldmenge, aber das war wohl dann offensichtlich ein Gedankenfehler.

So richtig hab ich das mit der Aufspalterei noch nicht verstanden.
Hab mir das so vorgestellt: wenn dieses Geld mal knapp wird, dann wirds eben noch weiter aufgespaltet, damit es wieder reicht (daher eben wohl mein Gedankenfehler)


melden

Bitcoins - Die neue Währung mit Zukunft?

21.01.2019 um 19:53
Optimist schrieb:Aber da eben BTC aufspaltbar ist, dachte ich, das entspricht auch einer Ausweitung der Geldmenge
Na wenn ich dir aus 100€ 10.000 Eurocent mache, dann hast du wie viel mehr Geld? :D

mfg
kuno


melden

Bitcoins - Die neue Währung mit Zukunft?

21.01.2019 um 19:55
@kuno7
kuno7 schrieb:Na wenn ich dir aus 100€ 10.000 Eurocent mache, dann hast du wie viel mehr Geld?
ja is klar :D - hab das Gleiche.

Aber warum solltest du das tun?
Diese Aufspalterei liegt also daran, weil BTC so sehr im Wert gestiegen war - richtig gedacht?
Oder was war/ist der Grund?


melden

Bitcoins - Die neue Währung mit Zukunft?

21.01.2019 um 20:01
Optimist schrieb:Diese Aufspalterei liegt also daran, weil BTC so sehr im Wert gestiegen war - richtig gedacht?
Genau das is der Grund.
wenn ein Bitcoin mal wieder mehr als 10.000€ wert is, dann wirds halt schwer 5 Semmeln beim Bäcker zu bezahlen, aber wenn ein Sat dann 0,01 Cent entspricht, dann gibts noch etwas Luft nach oben.

Wie schon gesagt, bei einer Währung die nicht wachsen kann is das Problem eben, dass die Preise ständig siken müssen, auch wenn das auf den ersten Blick recht vorteilhaft klingen mag.

mfg
kuno


melden

Bitcoins - Die neue Währung mit Zukunft?

21.01.2019 um 20:14
cs89 schrieb:Vor allem kommt mir 20% Schwund jetzt auch viel vor. Noch dazu da dieser Wert ja nicht kleiner wird und immer jemand vergisst oder stirbt
deswegen hab ich ja 5-20% geschrieben. weil keiner sagen kann wie viele der stillen Bitcoin Wallets wirklich herrenlos sind. Oft kommt nach 4-5 Jahren wieder Bewegung rein. Von daher werden 20% sicher zu viel sein, aber 5,6,7,8% sind schon realistisch. Bei größeren Werten vergisst sicherlich niemand die Passwörter bzw macht physische Backups, also auf Papier oder manche gravieren die Keys und PW in Stahlplatten um auch Brände zu überstehen.

Viele haben in den Jahren 2011-13 als man noch, als normal sterblicher, selber minen konnte, so Kleckerbeträge wie 0,004 Btc zusammengefarmt die sie dann als wertlos erachtet haben. Die wurden dann einfach abgeschrieben, weil die Leute gemerkt haben das sie mit normaler Hardware die Stromkosten gar nicht reinbekommen oder monatelang minen müssten um lohnende Beträge zu erreichen.

Ich hab auch noch seit 2011 in irgend einem tschechischem Miningpool 0,03x Bitcoin liegen, weil der erst ab 0,1 auszahlt. Das sind alles so Sachen die sich global aufsummieren.


melden

Bitcoins - Die neue Währung mit Zukunft?

21.01.2019 um 20:36
@kuno7
aha, es läuft also am Ende dann doch darauf hinaus:
Daveman schrieb:beim btc wird es aber ein Ende geben, und dann wird das Ding nur noch hin und her geschoben, irgendwann
Optimist schrieb:Es wird im Prinzip so ähnlich sein wie damals beim Goldstandard. Deshalb wurde dieses System dann durch Fiatgeld ersetzt.
kuno7 schrieb:dann würde einer wachsenden Menge von Waren und Dienstleistungen eine gleichbleibende (oder gar schrumpfende) Menge an Geld gegenüberstehen, was dann logischerweise zu ständig fallenden Preisen führt, sprich Deflation vom feinsten.


melden

Bitcoins - Die neue Währung mit Zukunft?

21.01.2019 um 20:44
@Optimist

Bitcoin und Goldstandard haben im Bezug auf die Geldmengenregulierung eine ähnliche Problematik, ja.

mfg
kuno


melden

Bitcoins - Die neue Währung mit Zukunft?

11.05.2019 um 23:52
Und das Spiel beginnt wieder von vorne. Mal sehen wohin die Reise diesmal geht.


melden

Bitcoins - Die neue Währung mit Zukunft?

12.05.2019 um 00:58
Also ich habe mich bisher eher oberflächlich mit BC, etc. beschäftigt.
Ich weiß, was es ist, wie es entsteht und dass man eben NICHT GENERELL überall damit bezahlen kann.

Ich weiß auch, dass das Errechnen der Blockchain enorm viel Rechenleistung UND DAMIT ENERGIE verbraucht und eigentlich ist es DAS, was mich daran am meisten stört.

1) Es kann nicht global verwendet werden, da man eben NICHT in jeder Pommesbude damit zahlen kann, was mit Bargeld, EC-Karte, etc, aber geht.

2) Ich empfinde das ganze System sehr wohl als Schneeballsystem, egal, was man mir da zu erklären (= schön zu reden) versucht.

3) Ich weiß, dass viele, als vor einiger Zeit die Kurse plötzlich nach permanentem Anstieg ein ganzes Stück fielen, viele Angst hatten, ihr Geld zu verlieren und es im Netz regelrecht in einer Art Panik ausartete. Aber ich frage mich, wie kann ich Geld, das nicht real existiert, verlieren? BC kommt letztlich aus der Steckdose, es ist KEINE REALE Währung, sondern imaginär. Es ist als würde ich Monopolygeld ab heute zum Zahlungsmittel erklären und Ihr würdet es annehmen und mir echtes Geld für die bunten Zettel geben.

4) Das schlimmste jedoch ist es, wie ich finde, dass einerseits über Fahrverbote diskutiert wird, andererseits aber VIEL (!) mehr CO² durch das Errechnen der Blockchain in die Atmosphäre gepumpt wird. Der Erde ist es dabei egal, WO, das CO² entsteht, es verteilt sich rund um den Erdball. Das aber scheinen diese (in meinen Augen) Energieverschwender gar nicht zu wissen, zu bedenken oder es interessiert sie einfach nicht.

5) Durch den steigenden Bedarf der zum Errechnen der BC benötigten Grafikkarten, bzw. Computer wird künstlich ein Markt geschaffen, den es vorher nicht gab und den es ohne BC auch nicht geben würde, glaube ich. Daher wird bereits bei deren Produktion neben anderen unnötigen Abfällen auch CO² erzeugt, das normalerweise nicht erzeugt werden würde.

Auch auf die Gefahr hin, jetzt von den BC Anbetern zerfleischt zu werden sage ich dennoch:
Leute überlegt Euch genau, ob Ihr in 10, 20 Jahren noch mit einem Auto fahren wollt oder ob Ihr (u.A. auch wegen BC & Co) unseren Planeten derart gegen die Wand gefahren habt, dass sich der Erdball um > 4-5 °C erwärmt haben wird.

Wenn in Grönland das Eis beginnt zu schmelzen, ist es zu spät. Dann passieren 2 Dinge gleichzeitig, die sich gegenseitig addieren:
1) Verschwindet eine riesige weiße Fläche (Stichwort: Albedo), sodass einfallende Sonnenstrahlung nicht mehr ins All reflektiert wird.
2) Ist Wasser (= geschmolzenes Eis) dunkel und absorbiert einfallende Sonnenenergie (= Wärme). Nun könnt Ihr mal 1 + 1 addieren, was dies zur Folge haben wird...

Am Rande bemerkt:
Ab 42 °C zerfallen Eiweißmoleküle, was bedeutet, dass wenn es im Sommer derartig heiß werden wird (in Zukunft) wir schlichtweg umkippen werden, denn es wird auch keine Klimaanlage geben, die imstande ist Temperaturen jenseits der 60 °C auf erträgliche 35 °C herunter zu kühlen, bzw. wird dies Energien verbrauchen, die jenseits von gut und böse sind.

Genau aus diesen besagten Gründen interessiert mich persönlich BC nicht und ginge es nach mir, würde es global verboten werden.

Gucky.


melden

Bitcoins - Die neue Währung mit Zukunft?

12.05.2019 um 10:07
Gucky87 schrieb:1) Es kann nicht global verwendet werden, da man eben NICHT in jeder Pommesbude damit zahlen kann, was mit Bargeld, EC-Karte, etc, aber geht.
Das muss ja nich so bleiben, außerdem gibts ohnehin keine Währung, mit der man überall bezahlen kann. Von daher eher Normalität als Kritikpunkt.
Gucky87 schrieb:2) Ich empfinde das ganze System sehr wohl als Schneeballsystem, egal, was man mir da zu erklären (= schön zu reden) versucht.
Es is natürlich schade, wenn du Erklärungen grundsätzlich als "schön reden" abqualifizierst, nur weil diese deiner scheinbar vorgefertigten Meinung widersprechen, denn so versperrst du dich ja von vornherein dem Erlangen von Erkenntnis.
Bitcoin hat aber nun mal faktisch überhaupt nichts mit dem zutun, was man unter einem Schneeballsystem versteht.
Gucky87 schrieb:Aber ich frage mich, wie kann ich Geld, das nicht real existiert, verlieren?
Das Geld existiert doch real.
Gucky87 schrieb:BC kommt letztlich aus der Steckdose, es ist KEINE REALE Währung, sondern imaginär.
Bitcoin is nich imaginärer als die Beträge auf deinem Kontoauszug.
Gucky87 schrieb:Es ist als würde ich Monopolygeld ab heute zum Zahlungsmittel erklären und Ihr würdet es annehmen und mir echtes Geld für die bunten Zettel geben.
Echtes Geld sind zum Teil auch nur bunte Zettel. :)
Gucky87 schrieb:Leute überlegt Euch genau, ob Ihr in 10, 20 Jahren noch mit einem Auto fahren wollt oder ob Ihr (u.A. auch wegen BC & Co) unseren Planeten derart gegen die Wand gefahren habt, dass sich der Erdball um > 4-5 °C erwärmt haben wird.
In 10-20 Jahren wird sich die Temperatur nich um 4-5 Grad erhöhen, schon gar nich wegen Bitcoin.
Gucky87 schrieb:Wenn in Grönland das Eis beginnt zu schmelzen, ist es zu spät. Dann passieren 2 Dinge gleichzeitig, die sich gegenseitig addieren:
1) Verschwindet eine riesige weiße Fläche (Stichwort: Albedo), sodass einfallende Sonnenstrahlung nicht mehr ins All reflektiert wird.
2) Ist Wasser (= geschmolzenes Eis) dunkel und absorbiert einfallende Sonnenenergie (= Wärme). Nun könnt Ihr mal 1 + 1 addieren, was dies zur Folge haben wird...
Ja, das nennt sich globale Erwärmung, da gibts sogar eigene Freds für. ;)
Gucky87 schrieb:4) Das schlimmste jedoch ist es, wie ich finde, dass einerseits über Fahrverbote diskutiert wird, andererseits aber VIEL (!) mehr CO² durch das Errechnen der Blockchain in die Atmosphäre gepumpt wird.
Gibts da na Quelle zu? Was ich mal so überschlagen habe, sollte allein der deutsche PKW Verkehr deutlich mehr CO2 emittieren als das Bitcoin Mining. Davon abgesehen, haben die diskutierten Fahrverbote überhaupt nichts mit dem CO2 Ausstoss zutun.

mfg
kuno


melden
Anzeige

Bitcoins - Die neue Währung mit Zukunft?

26.05.2019 um 00:23
Der wahre Grund der Erderwärmung ist die Überbevölkerung.
Alle wollen ein Auto fahren und ordentlich verdienen.


melden
317 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt